Zum Inhalt wechseln


Foto

Nächster Star Trek Kinofilm - Regie Quentin Tarantino ?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
48 Antworten in diesem Thema

#1 TheFallenAngel

TheFallenAngel

    The Executioner of Hell

  • Filmcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3801 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 07 December 2017 - 00:13

Quentin Tarantino might direct the next STAR TREK movie TheWertzone

 

'selbe meldung bei robot & dragons

 

tja, was soll man davon halten? (???)

 

(Tarantinos nächster film '1969' soll ja 2019 kommen, und da gehts um charles manson, viell. aber auch nur am rande um diesen ...)


Bearbeitet von TheFallenAngel, 07 December 2017 - 13:25.

... he became a corrupt shadow of his former self -
a fallen angel, trusted neither by heaven nor hell ...

#2 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9585 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 07 December 2017 - 07:01

Nach War Trek kann es nur besser werden.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Carl Amery – Das Königsprojekt; Waldtraut Lewin – Federico

#3 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6210 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 07 December 2017 - 10:04

Dein Wort in Gottes Ohr



#4 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4663 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 07 December 2017 - 12:01

Die Berichte beziehen sich alle auf eine Meldung von Deadline, in der es heißt:

 

Sources said that Tarantino has come up with a great idea for a Star Trek movie at Paramount.

 

Also eine anonyme Quelle, die eigentlich nicht mehr sagt, als das Tarantino da angeblich eine Idee hätte. Und schon wird überall vermeldet, Tarantino würde den nächsten Star Trek machen. Mir dieses Gerücht für eine Meldung auf Tor Online zu dünn.



#5 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11220 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07 December 2017 - 13:22

Ich bete zu Ghu, dass ich recht habe, wenn ich "Star Trek" und Tarantino für nicht kompatibel halte. Nicht nur, dass Tarantino einen grottigen (Film-) Musikgeschmack hat, seine Charaktere sind meist richtige Arschlöcher - was mich so nicht stört, was ich aber auf Kirk & Co. gemünzt für total unpassend halte.

 

Aber wir müssen ja eh sehen, was passiert.

 

<schnüff>

My.


Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#6 TheFallenAngel

TheFallenAngel

    The Executioner of Hell

  • Filmcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3801 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 07 December 2017 - 13:30

Nicht nur, dass Tarantino einen grottigen (Film-) Musikgeschmack hat, ...

 

also, das sehe ich zb völlig anders. mir würde da sogar das wort 'genial' einfallen um QTs musikauswahl in seinen filmen zu beschreiben ^^

und nicht zuletzt ist seine musikauswahl ja auch eins seiner absoluten markenzeichen, also das was ihn als filmemacher ausmacht.

(das heißt nicht das es DAS wichtigste QT charakteristikum ist!)


... he became a corrupt shadow of his former self -
a fallen angel, trusted neither by heaven nor hell ...

#7 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11220 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07 December 2017 - 15:24

also, das sehe ich zb völlig anders. mir würde da sogar das wort 'genial' einfallen um QTs musikauswahl in seinen filmen zu beschreiben ^^

und nicht zuletzt ist seine musikauswahl ja auch eins seiner absoluten markenzeichen, also das was ihn als filmemacher ausmacht.

(das heißt nicht das es DAS wichtigste QT charakteristikum ist!)

 

Das mit dem Markenzeichen unterschreibe ich auch.

Aber seine Musikauswahl nervt. In den allermeisten Fällen. Aber es ist klar, dass das Geschmackssache ist.

 

My.


Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#8 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8103 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 07 December 2017 - 15:29

Diese Meldung halte ich für sehr fragwürdig. Ich habe das vor einiger Zeit schon in einem anderen Thread geschrieben: Bei aller Liebe zu Trash und B-Movies scheint Tarantino wenig bis kein Interesse an SF zu haben. Es würde mich sehr erstaunen, wenn Tarantino je einen ausgewachsenen SF-Film drehen würde.

 

Und zur Musik: Zu den vielen Talenten von Tarantino zählt zweifellos, dass er ein begnadeter Soundtrack-Compilator ist.


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zum SF-Film gibt es in diesem Buch, alles zur literarischen Phantastik gibt es in diesem Buch.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#9 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2768 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 07 December 2017 - 18:58

Ich würde das schrecklich finden - aber ich nehme mal an, dass da die Meisten entsetzt wären. Also so eine typische Meldung, um möglichst viel Aufmerksam zu erreichen. Und wenn es nichts Neues gibt, nimmt man das Absurdeste, das einem einfällt und macht eine Story draus. Könnte mir aber gut einen ganz ausführlichen Bericht dazu im nächsten Postillion vorstellen. ;-)


taff-174x131.jpg


#10 C. J. Knittel

C. J. Knittel

    Typonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 471 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mönchengladbach

Geschrieben 07 December 2017 - 19:19

Vorstellen kann ich mir ja so einiges. Auch im ST-Universum. Vielleicht ein intergalaktisches Martial-Arts-Turnier auf Rura Penthe. Das würde ich mir ansehen. Alleine. :aliensmile:


Bi-lal kaifa
(Mehr muss nicht gesagt werden)


C. J. Knittel bei Facebook

  • (Buch) gerade am lesen:Zwischen zwei Leben
  • • (Film) gerade gesehen: Homeland
  • • (Film) als nächstes geplant: Game of Thrones

#11 Elena

Elena

    Katzengöttin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2059 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 07 December 2017 - 21:01

Ich bete zu Ghu, dass ich recht habe, wenn ich "Star Trek" und Tarantino für nicht kompatibel halte. Nicht nur, dass Tarantino einen grottigen (Film-) Musikgeschmack hat, seine Charaktere sind meist richtige Arschlöcher - was mich so nicht stört, was ich aber auf Kirk & Co. gemünzt für total unpassend halte.

 

Aber wir müssen ja eh sehen, was passiert.

 

<schnüff>

My.

 

Diese Beschreibung von Tarantino lässt mich dann allerdings hoffen, dass das Gerücht wirklich nur ein Gerücht und nicht mehr ist.


Lasse das Verhalten anderer nicht deinen inneren Frieden stören.

Dalai Lama


#12 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    Sternenhirte

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1976 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 07 December 2017 - 21:13

Elena: Soll das heißen, du kennst keinen Tarantino-Film???

 

Welche Stunden Hochgenuss dir da noch bevorstehen! :bang:



#13 Theophagos

Theophagos

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 609 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 07 December 2017 - 23:17

Oh, wenn Tarantino das Neo-Star Trek-Remake von IV: Zurück in die Gegenwart macht ... Würd' ich mir ansehen.


"Cool Fusion? What is 'Cool Fusion'?" - "As Cold Fusion is beyond our grasp, we should reach for something ... less ... cold. Cool Fusion."
- Dr. Karel Lamonte, Atomic Scientist (Top of the Food Chain, Can 1999)
  • (Buch) gerade am lesen:Annick Payne & Jorit Wintjes: Lords of Asia Minor. An Introduction to the Lydians
  • (Buch) als nächstes geplant:Che Guevara: Der Partisanenkrieg
  • • (Buch) Neuerwerbung: Florian Grosser: Theorien der Revolution
  • • (Film) gerade gesehen: Ghost in the Shell (USA 2017, R: Rupert Sanders)
  • • (Film) als nächstes geplant: Onibaba (J 1964, R: Kaneto Shindo)
  • • (Film) Neuerwerbung: Arrival (USA 2016, R: Denis Villeneuve)

#14 Frank Lauenroth

Frank Lauenroth

    Triplenominaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2565 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 08 December 2017 - 09:26

Wie My schon sagt: Passt nicht. Paramount wird den nicht ran lassen. Die wollen Geld verdienen und nicht versenken.  


 In memoriam Christian Weis + Alfred Kruse 

 

  • • (Film) gerade gesehen: Wonder Woman
  • • (Film) als nächstes geplant: Justice League

#15 Elena

Elena

    Katzengöttin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2059 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 08 December 2017 - 09:41

Elena: Soll das heißen, du kennst keinen Tarantino-Film???
 
Welche Stunden Hochgenuss dir da noch bevorstehen! :bang:


Ich kenne natürlich den Namen, wüsste im Moment aber keinen Film. Muss mal googeln.

Hochgenuss, ist ja immer Geschmacksache. Aber selbst, wenn er gute Filme macht, muss seine Art ja nicht unbedingt zu Star Trek passen.

Lasse das Verhalten anderer nicht deinen inneren Frieden stören.

Dalai Lama


#16 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8103 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 08 December 2017 - 10:20

Ich kenne natürlich den Namen, wüsste im Moment aber keinen Film. Muss mal googeln.

 

 

Pulp Fiction ist dir kein Begriff?  :blink:


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zum SF-Film gibt es in diesem Buch, alles zur literarischen Phantastik gibt es in diesem Buch.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#17 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11220 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08 December 2017 - 11:08

Um das hier klarzustellen: Ich mag Tarantinos Musikauswahl nicht; das liegt ganz sicher an meinem eigenen Musikgeschmack (so man diesen als solchen bezeichnen möchte).

Seine Filme finde ich oft gut bis sehr gut. Nicht nur "Pulp Fiction" - auch "Django Unchained", "Inglourious Basterds", "Death Proof" (mit einem verteufelt guten Kurt Russell) u.v.m.

Am einfachsten verschafft sich der Unbeleckte einen Überblick unter http://www.imdb.com/name/nm0000233

 

My.


Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#18 quanat

quanat

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 318 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08 December 2017 - 11:15

Für die bildende Kunst gilt im Allgemeinen (mindestens seit der Concept Art auch ausformuliert):

 

„Art is to change what you expect from it“ Seth Siegelaub



#19 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 125 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 08 December 2017 - 14:35

Tarantino macht einen Star Trek Film. Hosianna, meine Gebete wurden erhört!

 

Blut, ansatzlose Gewaltphantasien in allen Einzelteilen, hyperrealistische Bilder...

 

... SOLL DAS EIN SCHERZ SEIN?

 

Paramount wird sich nicht noch einmal darauf einlassen, mit einer Produktion jenseits von PG-13 zu gehen. MIt einem ST mussten sie es machen, ich glaube zu wissen, dass es der Fünfte war, wegen der negativen Darstellung einer Religion. Und die meisten Tarantinos sind etwas schärfer als PG-13.

 

@Elena: "Jackie Brown" ist noch der Harmloseste und gleichzeitig auch der schönst Tarantino. Meines Erachtens. Und Robert Forster spielt grandios.



#20 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8103 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 08 December 2017 - 14:40

Blut, ansatzlose Gewaltphantasien in allen Einzelteilen, hyperrealistische Bilder...

 

 

Blut gibt es viel bei Tarantino, das stimmt. "Ansatzlose Gewaltphantasien in allen Einzelteilen" (wobei ich nicht weiss, was "ansatzlos in diesem Zusammenhang bedeutet, und statt "Einzelteilen" wohl "Einzelheiten" gemeint sind) dagegen eher weniger. In den brutalsten Momenten sieht man bei Tarantino oft erstaunlich wenig (in der berüchtigten Ohren-Abschneid-Szene in Reservoir Dogs sieht man beispielsweise nichts). Und die Bilder sind nicht hyperrealistisch, sondern im Gegenteil mehr oder weniger stark stilisiert.


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zum SF-Film gibt es in diesem Buch, alles zur literarischen Phantastik gibt es in diesem Buch.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#21 quanat

quanat

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 318 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08 December 2017 - 17:13

Nur zur Erinnerung: "Quentin Tarantino veredelt „CSI“: „Grabesstille“"

 

Dietmar Dath schilderte seinen sehr lesenswerten Eindruck am 31.5.2006 in der Frankfurter Allgemeine Zeitung, noch immer online verfügbar: http://www.faz.net/a...le-1329012.html

 

"Rein ins Fernsehen und wieder raus, dabei absichtlich möglichst viele Spuren hinterlassen, Nachlässigkeiten aber unbedingt vermeiden"


Bearbeitet von quanat, 08 December 2017 - 18:49.


#22 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9585 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 08 December 2017 - 18:44

Nur zur Erinnerung: "Quentin Tarantino veredelt „CSI“: „Grabesstille“"

 

Dietmar Darth schilderte seinen sehr lesenswerten Eindruck am 31.5.2006 in der Frankfurter Allgemeine Zeitung, noch immer online verfügbar: http://www.faz.net/a...le-1329012.html

 

"Rein ins Fernsehen und wieder raus, dabei absichtlich möglichst viele Spuren hinterlassen, Nachlässigkeiten aber unbedingt vermeiden"

Ja, Darth Dietmar ist stark in der Macht.  :devil: 


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Carl Amery – Das Königsprojekt; Waldtraut Lewin – Federico

#23 quanat

quanat

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 318 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08 December 2017 - 18:50

:devil:

 

:thumb: 



#24 Elena

Elena

    Katzengöttin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2059 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 08 December 2017 - 22:52

Pulp Fiction ist dir kein Begriff?  :blink:

 

Hab ich von gehört, aber nicht gesehen.


Um das hier klarzustellen: Ich mag Tarantinos Musikauswahl nicht; das liegt ganz sicher an meinem eigenen Musikgeschmack (so man diesen als solchen bezeichnen möchte).

Seine Filme finde ich oft gut bis sehr gut. Nicht nur "Pulp Fiction" - auch "Django Unchained", "Inglourious Basterds", "Death Proof" (mit einem verteufelt guten Kurt Russell) u.v.m.

Am einfachsten verschafft sich der Unbeleckte einen Überblick unter http://www.imdb.com/name/nm0000233

 

My.

 

Gute Idee, danke für den Link! :thumb:


Tarantino macht einen Star Trek Film. Hosianna, meine Gebete wurden erhört!

 

Blut, ansatzlose Gewaltphantasien in allen Einzelteilen, hyperrealistische Bilder...

 

... SOLL DAS EIN SCHERZ SEIN?

 

Paramount wird sich nicht noch einmal darauf einlassen, mit einer Produktion jenseits von PG-13 zu gehen. MIt einem ST mussten sie es machen, ich glaube zu wissen, dass es der Fünfte war, wegen der negativen Darstellung einer Religion. Und die meisten Tarantinos sind etwas schärfer als PG-13.

 

@Elena: "Jackie Brown" ist noch der Harmloseste und gleichzeitig auch der schönst Tarantino. Meines Erachtens. Und Robert Forster spielt grandios.

 

Danke für den Tipp! :thumb:


Lasse das Verhalten anderer nicht deinen inneren Frieden stören.

Dalai Lama


#25 Ragnar Myers

Ragnar Myers

    Mikronaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 35 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Neuwied

Geschrieben 09 December 2017 - 10:14

Tarantino mit seinen Kill Bill-Filmen fehlt es mM nach an vielem, das einen guten Regisseur ausmacht. Nur Blut und Blutorgien bringen es nicht. Es gibt soviele gute englische und französische Regisseure, da müssen sie doch nicht den Master of Desaster nehmen.
Vernor post portas.

#26 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4872 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 09 December 2017 - 11:11

Läßt Schlimmes befürchten. Schade.

 

(Gerade den letzte Streifen mit guten Charakterzeichnungen habe ich in guter Erinnerung)


Bearbeitet von MoiN, 09 December 2017 - 11:21.


#27 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4663 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 09 December 2017 - 11:17

Ich glaube, die Diskussion hatten wir schon mal. Mal abgesehen von "Kill Bill" (und "Death Proof") bestehen seine Filme zu 90% aus Dialogen, die drastische Gewalt findet meist außerhalb des Bildes statt, die Kamera blendet vorher ab.


Bearbeitet von Pogopuschel, 09 December 2017 - 11:19.


#28 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 125 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 09 December 2017 - 13:30

Blut gibt es viel bei Tarantino, das stimmt. "Ansatzlose Gewaltphantasien in allen Einzelteilen" (wobei ich nicht weiss, was "ansatzlos in diesem Zusammenhang bedeutet, und statt "Einzelteilen" wohl "Einzelheiten" gemeint sind) dagegen eher weniger. In den brutalsten Momenten sieht man bei Tarantino oft erstaunlich wenig (in der berüchtigten Ohren-Abschneid-Szene in Reservoir Dogs sieht man beispielsweise nichts). Und die Bilder sind nicht hyperrealistisch, sondern im Gegenteil mehr oder weniger stark stilisiert.

Nö. Hyperrealistisch und EinzelTEILE stimmen schon. Kill Bill Vol. 1, der "Schlagabtausch" zwischen Uma Thurman und Daryl Hannah und der Verlust des zweiten Auges bei Hannah sieht man nur allzu deutlich. Mir kam das kalte Kotzen. Danke dafür.

 

Und in der Kunstgeschichte kann auch eine übertriebene Stilisierung eine Art Realismus sein.

 

Ich meine, mit der Zeit wurde QT ja auch besser. "Inglorious Basterds" ist richtig gut geworden, und der von mir erwähnte "Jackie Brown" ist ein Leckerbissen. Außerdem hat er mir die "Delfonics" näher gebracht. Und das ist richtig schwierig.


Bearbeitet von Peter-in-Space, 09 December 2017 - 13:34.


#29 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8103 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 09 December 2017 - 16:42

Nö. Hyperrealistisch und EinzelTEILE stimmen schon. Kill Bill Vol. 1, der "Schlagabtausch" zwischen Uma Thurman und Daryl Hannah und der Verlust des zweiten Auges bei Hannah sieht man nur allzu deutlich. Mir kam das kalte Kotzen. Danke dafür.


Kill Bill mag vieles sein, realistisch sicher nicht – wieder hyper noch sonstwas. Der Film ist gnadenlos überzeichnet.
 


Ich meine, mit der Zeit wurde QT ja auch besser. "Inglorious Basterds" ist richtig gut geworden, und der von mir erwähnte "Jackie Brown" ist ein Leckerbissen. Außerdem hat er mir die "Delfonics" näher gebracht. Und das ist richtig schwierig.


Interessante Chronologie. Dir ist schon klar, dass Jackie Brown von den genannten Filmen der älteste ist?


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zum SF-Film gibt es in diesem Buch, alles zur literarischen Phantastik gibt es in diesem Buch.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#30 TheFallenAngel

TheFallenAngel

    The Executioner of Hell

  • Filmcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3801 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 09 December 2017 - 19:13

Patrick Stewart bringt sich ins Gespräch für den neuen Star Trek Film :coool:

 

und das R-Rating soll angeblich bereits feststehen *Blutsmiley hier* :rofl1:


Bearbeitet von TheFallenAngel, 09 December 2017 - 19:14.

... he became a corrupt shadow of his former self -
a fallen angel, trusted neither by heaven nor hell ...




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0