Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Die (neuen) Star-Trek-Abkürzungen.


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

#1 FrankW

FrankW

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 305 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Eisenach

Geschrieben 17 December 2017 - 12:19

Heute muss ich ausnahmsweise mal über das Corona Magazine meckern.

 

Wer ist denn auf die 'ruhmreiche' Idee gekommen, seit letztem Monat statt der eingebürgerten englischen Abkürzungen für die verschiedenen ST-Serien wie TNG eingedeutschte zu verwenden? DnJ??? Das liest sich ja einfach nur schrecklich!



#2 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2933 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 18 December 2017 - 21:07

Ich finde es schrecklich, dass neuerdings Star Trek Offiziere in Shirts rumlaufen, wo "Disco" draufsteht. Da glaubt man ja echt, die sind zum Abtanzen unterwegs!


Eingefügtes Bild

#3 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10703 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 19 December 2017 - 08:10

Ich finde es schrecklich, dass neuerdings Star Trek Offiziere in Shirts rumlaufen, wo "Disco" draufsteht. Da glaubt man ja echt, die sind zum Abtanzen unterwegs!

Nein, Das steht für Disconnect (from real Star Trek).


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Science meets Fiction herausgegeben von Aura Heydenreich und Klaus Mecke; Nova 25

#4 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12810 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 19 December 2017 - 11:22

Nach kurzer interner Rücksprache darf ich ausrichten, "dass uns das jüngst beim Lektorat schlicht durchgerutscht ist und wir ab der kommenden Ausgabe wieder die gebräuchlichen englischen Abkürzungen verwenden".

 

Alles wird gut ...



#5 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10703 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 19 December 2017 - 11:35

viel zu einfach. Das hätte so eine schöne Schlacht werden können  :aliensmile:


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Science meets Fiction herausgegeben von Aura Heydenreich und Klaus Mecke; Nova 25

#6 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6883 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 19 December 2017 - 12:06

Nach kurzer interner Rücksprache darf ich ausrichten, "dass uns das jüngst beim Lektorat schlicht durchgerutscht ist und wir ab der kommenden Ausgabe wieder die gebräuchlichen englischen Abkürzungen verwenden".

 

Alles wird gut ...

Habt Ihr noch mal Glück gehabt und einen Glaubenskrieg abgewendet....



#7 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2933 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 19 December 2017 - 20:30

Nein, Das steht für Disconnect (from real Star Trek).

Du bist doch bloß homophob und willst den schwulen Sternenflottenoffizieren nicht beim Zähneputzen zuschauen! - Na ja, oder was man jetzt in Political-Correctness-Bullshit-Bingo so auspacken kann ...

 

Ich fand die Serie jetzt nicht so schlecht, man musste sich halt davon verabschieden, was die Sternenflotte verkörpert und wie die Klingonen sind, aber das ist jetzt beides auch nicht das erste Mal in der Star-Trek-Geschichte. Alleine, wie oft bei Voyager die erste Direktive gebrochen wurde und und und ... und die schauspielerische Nicht-Leistung von Kate Mulgrew ... aber man gewöhnt sich dran. Und so war es immer, wer war denn ehrlich gleich warm mit TNG, DS9, Enterprise, dem jeweils neuen Film, die Zeichentrickserie ist so patschert gemacht, die zähl ich mal gar nicht ...) und heute haben wir die aber die meistens lieb. Und so bin ich zuversichtlich, dass man sich auch an Star Trek Discovery gewöhnen wird.


Eingefügtes Bild

#8 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6883 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 19 December 2017 - 21:03


... und die schauspielerische Nicht-Leistung von Kate Mulgrew ...

 

..na das halte ich mal für Gerücht.



#9 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2933 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 19 December 2017 - 22:58

..na das halte ich mal für Gerücht.

Also sie war in anderen Rollen besser. Also jetzt in "Orange Is The New Black" war sie richtig geil. Aber speziell in den ersten Folgen von Voyager hatte ich teils wirklich das Gefühl, dass da eine Laienschauspielerin ihren Text spricht. Ich hab sie nicht als starken Captain empfunden. Und das braucht Star Trek, da muss die Ansage stimmen.


Eingefügtes Bild

#10 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10703 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 20 December 2017 - 07:20

Du bist doch bloß homophob und willst den schwulen Sternenflottenoffizieren nicht beim Zähneputzen zuschauen! - Na ja, oder was man jetzt in Political-Correctness-Bullshit-Bingo so auspacken kann ...

Sicherheitshalber: Ich bin nicht homophob, hab aber tatsächlich keinen Spaß daran, irgendwem beim Zähneputzen zuzusehen.

:aliensmile:


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Science meets Fiction herausgegeben von Aura Heydenreich und Klaus Mecke; Nova 25

#11 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 609 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 22 December 2017 - 11:41

Also sie war in anderen Rollen besser. Also jetzt in "Orange Is The New Black" war sie richtig geil. Aber speziell in den ersten Folgen von Voyager hatte ich teils wirklich das Gefühl, dass da eine Laienschauspielerin ihren Text spricht. Ich hab sie nicht als starken Captain empfunden. Und das braucht Star Trek, da muss die Ansage stimmen.

Das war auch der Grund, weshalb ich nach den ersten Folgen, es mögen drei oder vier gewesen sein - als sie damals neu herauskamen - irgendwann das Interesse verloren habe.

 

Restlos alle Schauspieler haben auf Grundschultheaterniveau agiert. Der einzige Lichtblick war Robert Picardo, der den Schiffsmediziner richtig gut verkörperte.

 

Da fand ich DS9 schon ab der ersten Folge so herrlich anarchistisch: ein ausgebremster Captain, die bajoranische Kampfemanze, ein völlig vertrottelter Barkeeper und ein sichtlich ratloser Formwandler.

 

Und wenigstens Armin Shimerman und René Auberjonois kannte man ja schon vorher - und hat sich über diese Knallchargen beömmelt.


Zitat Seti:

 

Darüber hinaus bin ich dann verwundert, dass ein Roman scheinbar automatisch in den Himmel gelobt wird, weil er von einem tadschikischen Feigenbauern handelt, der zwischen seiner Liebe zum Nudismus und der Ablehnung seines Heimatdorfes innerlich zerrissen ist, bis ihm ein russisch-orthodoxer Wanderprediger aus Nowosibirsk rät, dass er sich mit den Früchten seiner Arbeit bedecken soll, um so die Entfremdung zu seiner zahnlosen Frau zu überwinden. Solch ein Roman wird dann im Feuilleton als "ein Plädoyer an die menschliche Wärme des postsowjetischen Patriarchats in der verschlossenen Agrargesellschaft des Pamir-Gebirges" gepriesen, mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet und bekommt eine Sonderausgabe in den einschlägigen Literatursendungen.

 

... sprach's und ich musste ihm Recht geben.

  • • (Film) gerade gesehen: NN
  • • (Film) als nächstes geplant: NN
  • • (Film) Neuerwerbung: NN

#12 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12641 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 22 December 2017 - 17:41

Na, diese plakative Attacke geht mir dann doch etwas zu weit: STVOY hat durchaus seine positiven Seiten, u.a. angedeutet in diesem älteren Thread. Grundsätzlich, finde ich, haben alle ST-Serien bessere & schlechtere Phasen; die mit den meisten besseren ist für mich nach wie vor STTNG. STDS9 wurde mir persönlich irgendwann zu militant, & streckenweise zu fantasy-artig


/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! Cartoon-Dialog im Dezember...
O.: (nachdem ihm sein Dad sagte, der Gesuchte sei wohl in der Küche, & er dort ankommt) Robot-Man, ist alles okay mit dir?

R.-M.: (an der Seite des Kühlschranks, Stiefel zuoberst, herum-hängend) Mich plagt nur wieder mein elender Magnetismus.
(Das Familien-Nesthäkchen, & bester Freund, vs. außerirdischem gelegentlich etws tölpelhaftem Roboter, aus Robot-Man, ehapa Verlag, S. ??, by Meddick)



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0