Zum Inhalt wechseln


Foto

Wer hat Tipps für die Verlagssuche?!


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
35 Antworten in diesem Thema

#1 wurmlochdiesel

wurmlochdiesel

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 108 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 05 January 2018 - 14:26

Hallo miteinander!

 

Erst einmal wünsche ich allen ein supersuper 2018 ... ;)

 

Nach Wochen der Marketingbemühungen als Self Publisher ist bei mir die Überzeugung gereift, dass es vielleicht nicht verkehrt ist,

mal Verlage zu kontaktieren. Den Hinweis gab es auch hier im Forum - mit dem netten Kompliment, dass Cover, Buchtitel und Leseprobe schon einen guten Anspruch haben,

allerdings die Vorurteile Self Publishern gegenüber stark ausgeprägt sind (zu schlecht, um einen Verlag zu finden).

Und tatsächlich - nachdem ich mich in diversen Facebook Bücher-Vorstellungsgruppen getummelt habe - da gibt es Licht, aber auch viel Schatten - wirklich ohne überheblich sein zu wollen.

Ist ja toll, wenn man sein Hobby "Schreiben" so einfach verwirklichen kann. Aber umso schwerer, sich in dieser Masse hervorzuheben.

Na - langer Rede kurzer Sinn jedenfalls, habe ich als nächsten Schritt vorgenommen, kleinere Verlage für mein Buch zu gewinnen. (Klar - bei den großen macht das wenig Sinn für einen Newcomer).

 

Hat jemand Tipps, welche sich da anbieten? Gibt es Verlage, von denen ihr abratet?

 

Freue mich über jeden Hinweis und Erfahrungswert!

 

Liebe Grüße

André


Cover_113x180.jpg Titel171214_RGB_klein.jpg

 

 

Autorenseite auf Amazon mit allen (beiden) Werken: bit.ly/bop-andre

 

  • (Buch) gerade am lesen:Tools of Titans (no scifi)
  • (Buch) als nächstes geplant:ex vitro: c23
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lord Gamma
  • • (Film) gerade gesehen: Bladerunner 2049
  • • (Film) als nächstes geplant: Battlestar Galactica (die Serie)

#2 Waffeleisen

Waffeleisen

    Pyronaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2600 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 05 January 2018 - 14:38

Die "richtigen" Schriftsteller raten immer zu Literaturagenten. Und hier im Forum sind gleich drei SF-Verleger vertreten, die es sich lohnen könnte, anzusprechen ;)


(Buch) gerade gelesen: Robert C. Wilson - Spin
(Buch) gerade am Lesen: Walter Moers - Die 13einhalb Leben des Käptn Blaubär
(Buch) als nächstes geplant: DvdB - Tod einer Agentin
(Buch) Neuerwerbung: Mark Lawrence - Waffenschwestern


#3 Dyrnberg

Dyrnberg

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 365 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 05 January 2018 - 16:11

(1) Ich bin Laie.

(2) Ich kann dir bei Verlagssuche keine Tipps geben.

(3) Ich bin Laie.

(4) Aber einen Gedanken hatte/habe ich: Das, was Du schreibst, ist für viele eine Nische. Science Fiction und Humor. Phew. Ich merk es an mir selbst, wie selten ich etwas Satirisches lese. Gut, das liegt daran, dass ich völlig humorbefreit bin, aber dennoch falle ich damit als Leser quasi fast weg. Zugleich merke ich an mir selbst, wie oft ich Satirisches höre. Kabarett sowieso, aber durchaus auch Bücher. Berühmtestes Beispiel ist hierbei sicherlich die "Känguru-Chroniken" - hätte ich als Buch nicht gelesen, als Hörbuch mochte ich es durchaus. Vielleicht ist das auch ein Weg, sich Leser zu erschließen: Über (gut gemachte) Lesungen, die man online teilt. (Wenn man eine Rampensau ist oder einfach nur gut vortragen kann, kann das wohl helfen.)

(5) Eines habe ich vergessen: Ich bin Laie und kann nicht bei der Verlagssuche helfen.



#4 wurmlochdiesel

wurmlochdiesel

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 108 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 05 January 2018 - 16:53

Die "richtigen" Schriftsteller raten immer zu Literaturagenten. Und hier im Forum sind gleich drei SF-Verleger vertreten, die es sich lohnen könnte, anzusprechen ;)

 

Hmm ... das ist ja schon mal ein guter Tipp. Vielleicht kannst du mir eine PN mit sachdienlichen Hinweisen schicken, wer das ist? Falls diejenigen nicht direkt total öffentlich enttarnt werden wollen ;)

Je mehr Instanzen in der "Vermarktungskette" bedeutet natürlich immer auch, dass weniger am Ende hängen bleibt. Was prinzipiell ok sein kann. Der Nutzen beim Verlag ist ja offensichtlich: Vermarktung des Buches.

Und für die Zukunft hat man den Vorteil, dass man schon mal auf das vermeintliche Gütesiegel "hat schon mal in Verlag veröffentlicht" verweisen kann (egal, wie sehr das tatsächlich für Qualität steht ... ;)  )

Der Literaturagent macht für größere Verlage die Vorauswahl, findet eher Gehör und weiß evtl. noch besser, wie man die Verlage anschreiben sollte und womit (wobei da auch Google Antworten kennt).

Wie wichtig mag das bei kleineren spezialisierten Verlagen sein, die vielleicht eher noch darauf angewiesen sind, aktiv gute Newcomer zu finden, statt sich wie die Großen die Rosinen herauszupicken?

Andererseits - wenn die Konditionen fair sind, und tatsächlich auch ein Zeitgewinn dabei ist - warum nicht?!

D A N K E jedenfalls für den Tipp!

 

(1) Ich bin Laie.

(2) Ich kann dir bei Verlagssuche keine Tipps geben.

(3) Ich bin Laie.

(4) Aber einen Gedanken hatte/habe ich: Das, was Du schreibst, ist für viele eine Nische. Science Fiction und Humor. Phew. Ich merk es an mir selbst, wie selten ich etwas Satirisches lese. Gut, das liegt daran, dass ich völlig humorbefreit bin, aber dennoch falle ich damit als Leser quasi fast weg. Zugleich merke ich an mir selbst, wie oft ich Satirisches höre. Kabarett sowieso, aber durchaus auch Bücher. Berühmtestes Beispiel ist hierbei sicherlich die "Känguru-Chroniken" - hätte ich als Buch nicht gelesen, als Hörbuch mochte ich es durchaus. Vielleicht ist das auch ein Weg, sich Leser zu erschließen: Über (gut gemachte) Lesungen, die man online teilt. (Wenn man eine Rampensau ist oder einfach nur gut vortragen kann, kann das wohl helfen.)

(5) Eines habe ich vergessen: Ich bin Laie und kann nicht bei der Verlagssuche helfen.

 

Hey Dyrnberg!

Bei mir drängt sich der Eindruck auf, dass du Laie bist und mir bei der Verlagssuche keine Tipps geben kannst. Sorry, wenn ich so direkt bin! :lol:

Das mit dem Lesen / Hörbuch ist ein guter Tipp, darüber hatte ich auch schon nachgegrübelt. Viele Leute haben einfach auch keine Zeit zu lesen, aber viel zum Hören - etwa Auto-Pendler.

Da mir eine angenehme Stimme attestiert wird - und gewisse Rampensau-Gene auch vorhanden sind (Poetry Slams etc.) - das behalte ich auf jeden Fall mal bei!

Dass du keinen Humor hast, halte ich für ein Gerücht ;)

 

Jedenfalls auch dir vielen Dank und Grüßle aus dem Neujahresnassgrau in Düsseldorf

André


Cover_113x180.jpg Titel171214_RGB_klein.jpg

 

 

Autorenseite auf Amazon mit allen (beiden) Werken: bit.ly/bop-andre

 

  • (Buch) gerade am lesen:Tools of Titans (no scifi)
  • (Buch) als nächstes geplant:ex vitro: c23
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lord Gamma
  • • (Film) gerade gesehen: Bladerunner 2049
  • • (Film) als nächstes geplant: Battlestar Galactica (die Serie)

#5 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12775 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 05 January 2018 - 16:54

Laienhafterweise werden 2 der 3 "hiesigen" Verlage gerade namentlich in Threadthemen unter "Zeige neue Inhalte" über die letzte Wochen 2 Tage (!) erwähnt - man wende Browsersuchfunktion der aktuellen Seite an mit dem Suchwort "Verlag". Der 3. ist glaub ich Begedia.


Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 05 January 2018 - 16:57.

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Dialog im November...

V.: Also, Schoch, woher hast du das?

S.: Es war plötzlich an meinem Schlafplatz.

V.: Wo schläfst du?

S.: [..] In einer Höhle an der Limmat.

V.: Hm.

S.: Es leuchtet im Dunkeln.

V.: (amüsiert) Würde mich nicht wundern.

(Elefantenfinder vs. baffer Ärztin, aus Elefant, Diogenes Verlag, Sn. 104/105, von Suter)

 


#6 wurmlochdiesel

wurmlochdiesel

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 108 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 05 January 2018 - 17:02

Laienhafterweise werden 2 der 3 "hiesigen" Verlage gerade namentlich in Threadthemen unter "Zeige neue Inhalte" über die letzte Wochen 2 Tage (!) erwähnt - man wende Browsersuchfunktion der aktuellen Seite an mit dem Suchwort "Verlag". Der 3. ist glaub ich Begedia.

Hi!

Vielen Dank für den Hinweis. Die Rüge zwischen den Zeilen, den Forenthemen nicht aufmerksamer gefolgt zu sein, ist angekommen ;)  Tatsächlich war mir dieses Thema entgangen, bzw. habe den Zusammenhang zwischen Verlag und "hiesig"

nicht realisiert. Ein paar Namen kenne ich ja auch ...

Dann war ja von Literaturagenten, dann von Verlegern, schließlich von Verlagen die Rede. Sind zumindest die ersten zwei das Gleiche?? Auch hier spricht der Laie ;)


Cover_113x180.jpg Titel171214_RGB_klein.jpg

 

 

Autorenseite auf Amazon mit allen (beiden) Werken: bit.ly/bop-andre

 

  • (Buch) gerade am lesen:Tools of Titans (no scifi)
  • (Buch) als nächstes geplant:ex vitro: c23
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lord Gamma
  • • (Film) gerade gesehen: Bladerunner 2049
  • • (Film) als nächstes geplant: Battlestar Galactica (die Serie)

#7 wurmlochdiesel

wurmlochdiesel

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 108 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 05 January 2018 - 17:19

OK, auch wenn ich den Bezug selber nicht unbedingt so selbstverständlich hergestellt habe, käme ich jetzt

auf Wurdack, Atlantis (da ist ja auch Walpar II erschienen, kürzlich gelesen) und Begedia (Besorgte Geminiden?!). Auch der Leseratten Verlag

kam vor und dessen interessante Ausschreibung. Diese sind folglich empfehlenswert bzw. hier findet sich der eine oder andere

mit Kontakten dazu?! Na gut, Uwe Post -> Atlantis wäre irgendwie naheliegend, aber ansonsten?


Cover_113x180.jpg Titel171214_RGB_klein.jpg

 

 

Autorenseite auf Amazon mit allen (beiden) Werken: bit.ly/bop-andre

 

  • (Buch) gerade am lesen:Tools of Titans (no scifi)
  • (Buch) als nächstes geplant:ex vitro: c23
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lord Gamma
  • • (Film) gerade gesehen: Bladerunner 2049
  • • (Film) als nächstes geplant: Battlestar Galactica (die Serie)

#8 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12775 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 05 January 2018 - 17:39

(Wollte nicht rügen, sondern nur Trockenes humorig verpacken. (Themen-Subthema. q;)) Die ersten 3 von dir genannten jedenfalls existieren +- mindestens so lange wie dieses Forum - UND deren Macher sind hier Mitglieder; sfnman kann sie also theoretisch direkt kurz an-PMen.)


Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 05 January 2018 - 17:41.

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Dialog im November...

V.: Also, Schoch, woher hast du das?

S.: Es war plötzlich an meinem Schlafplatz.

V.: Wo schläfst du?

S.: [..] In einer Höhle an der Limmat.

V.: Hm.

S.: Es leuchtet im Dunkeln.

V.: (amüsiert) Würde mich nicht wundern.

(Elefantenfinder vs. baffer Ärztin, aus Elefant, Diogenes Verlag, Sn. 104/105, von Suter)

 


#9 wurmlochdiesel

wurmlochdiesel

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 108 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 05 January 2018 - 17:44

(Wollte nicht rügen, sondern nur Trockenes humorig verpacken. (Themen-Subthema. q;)) Die ersten 3 von dir genannten jedenfalls existieren +- mindestens so lange wie dieses Forum - und deren Macher sind hier Mitglieder; sfnman kann sie also theoretisch direkt kurz an-PMen.)

Hehe, schon ok! Ich bin Kummer gewohnt ;)

OK - ich hoffe, das ist nicht die nächste doofe Frage, aber wie finde ich denn heraus, wer die Macher sind? (Die vielleicht schon kichernd mitlesen und zuschauen beim "Suchspiel" wie wir Eltern, wenn die Kinder Ostereier suchen)


Cover_113x180.jpg Titel171214_RGB_klein.jpg

 

 

Autorenseite auf Amazon mit allen (beiden) Werken: bit.ly/bop-andre

 

  • (Buch) gerade am lesen:Tools of Titans (no scifi)
  • (Buch) als nächstes geplant:ex vitro: c23
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lord Gamma
  • • (Film) gerade gesehen: Bladerunner 2049
  • • (Film) als nächstes geplant: Battlestar Galactica (die Serie)

#10 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12775 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 05 January 2018 - 17:49

Oi...  :qwiseguy:  Name des Verlags als Google-Futter nutzen. Dort dann auf die Impressumsseite mit den Fingern spazieren. Dann wieder hier zurückkommen und oben bei der Forumsuche die Namen - jeweils einzeln - eingeben, dabei Suche auf "Mitglieder" umstellen... Wenn für einen Verlag nichts kommt, ganz normal über die Einreich-Mailadresse im Impressum mailen.


/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Dialog im November...

V.: Also, Schoch, woher hast du das?

S.: Es war plötzlich an meinem Schlafplatz.

V.: Wo schläfst du?

S.: [..] In einer Höhle an der Limmat.

V.: Hm.

S.: Es leuchtet im Dunkeln.

V.: (amüsiert) Würde mich nicht wundern.

(Elefantenfinder vs. baffer Ärztin, aus Elefant, Diogenes Verlag, Sn. 104/105, von Suter)

 


#11 wurmlochdiesel

wurmlochdiesel

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 108 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 05 January 2018 - 17:54

Oi...  :qwiseguy:  Name des Verlags als Google-Futter nutzen. Dort dann auf die Impressumsseite mit den Fingern spazieren. Dann wieder hier zurückkommen und oben bei der Forumsuche die Namen - jeweils einzeln - eingeben, dabei Suche auf "Mitglieder" umstellen... Wenn für einen Verlag nichts kommt, ganz normal über die Einreich-Mailadresse im Impressum mailen.

Ob das hilft? Ich hab hier den Eindruck, dass nicht jeder mit seinem Klarnamen hier im Forum unterwegs ist (bis auf dich, natürlich ;)  )

Klar - jetzt einfach anschreiben geht natürlich auch, wobei es ja immer nett ist, wenn man bereits vorher direkt oder indirekt miteinander in Kontakt kam.

Dennoch vielen Dank - du bist auf jeden Fall der Typ Problemlöser :thumb:


Cover_113x180.jpg Titel171214_RGB_klein.jpg

 

 

Autorenseite auf Amazon mit allen (beiden) Werken: bit.ly/bop-andre

 

  • (Buch) gerade am lesen:Tools of Titans (no scifi)
  • (Buch) als nächstes geplant:ex vitro: c23
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lord Gamma
  • • (Film) gerade gesehen: Bladerunner 2049
  • • (Film) als nächstes geplant: Battlestar Galactica (die Serie)

#12 C. J. Knittel

C. J. Knittel

    Typonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 487 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mönchengladbach

Geschrieben 05 January 2018 - 17:58

Also wenn ich Michael H. heißen würde, würde ich mich schon etwas übergangen fühlen... :devil:


Bi-lal kaifa
(Mehr muss nicht gesagt werden)


C. J. Knittel bei Facebook

  • (Buch) gerade am lesen:Story
  • • (Film) gerade gesehen: Vikings
  • • (Film) als nächstes geplant: Victoria

#13 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12775 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 05 January 2018 - 18:08

Wenn man hilft, bekommt man Haue... Aber, stimmt, Pmachinery ist noch einer, der - & dessen Macher My. - schon lange bei uns dabei ist.


/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Dialog im November...

V.: Also, Schoch, woher hast du das?

S.: Es war plötzlich an meinem Schlafplatz.

V.: Wo schläfst du?

S.: [..] In einer Höhle an der Limmat.

V.: Hm.

S.: Es leuchtet im Dunkeln.

V.: (amüsiert) Würde mich nicht wundern.

(Elefantenfinder vs. baffer Ärztin, aus Elefant, Diogenes Verlag, Sn. 104/105, von Suter)

 


#14 wurmlochdiesel

wurmlochdiesel

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 108 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 05 January 2018 - 18:10

Wenn man hilft, bekommt man Haue... Aber, stimmt, Pmachinery ist noch einer, der - & dessen Macher My. - schon lange bei uns dabei ist.

:lol: der Fluch der guten Tat ... ;)


Cover_113x180.jpg Titel171214_RGB_klein.jpg

 

 

Autorenseite auf Amazon mit allen (beiden) Werken: bit.ly/bop-andre

 

  • (Buch) gerade am lesen:Tools of Titans (no scifi)
  • (Buch) als nächstes geplant:ex vitro: c23
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lord Gamma
  • • (Film) gerade gesehen: Bladerunner 2049
  • • (Film) als nächstes geplant: Battlestar Galactica (die Serie)

#15 Waffeleisen

Waffeleisen

    Pyronaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2600 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 05 January 2018 - 20:13

Guido Latz ist inzwischen immer als Gast markiert ...


(Buch) gerade gelesen: Robert C. Wilson - Spin
(Buch) gerade am Lesen: Walter Moers - Die 13einhalb Leben des Käptn Blaubär
(Buch) als nächstes geplant: DvdB - Tod einer Agentin
(Buch) Neuerwerbung: Mark Lawrence - Waffenschwestern


#16 Ernst Wurdack

Ernst Wurdack

    Verleger-O-Naut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1440 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:bei Regensburg

Geschrieben 06 January 2018 - 10:29

Bitte mir momentan keine Manuskripte anbieten, ich habe in den nächsten 12 Monaten 17 neue Titel in Arbeit. Da geht beim allerbesten Willen nicht noch mehr.



#17 wurmlochdiesel

wurmlochdiesel

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 108 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 06 January 2018 - 13:26

Bitte mir momentan keine Manuskripte anbieten, ich habe in den nächsten 12 Monaten 17 neue Titel in Arbeit. Da geht beim allerbesten Willen nicht noch mehr.

Wow, ok ... hoffe, das werden richtige Knaller!

Vielleicht ja in 2019 - ich melde zumindest mal Interesse an ... ;)

Danke für den Hinweis, jedenfalls!

Ich muss selber mal schauen, was 2018 so bringt. Inwieweit sich die Selbstvermarktung als SP lohnt, kann man vermutlich nach knapp 2 Monaten kaum beurteilen. Der Start war ja gar nicht so schlecht. Und die ganzen Möglichkeiten der Vermarktung habe

ich ja auch noch gar nicht ausgeschöpft. Ein Verlag ist ja, so weit ich es sehe, vor allem gut, wenn sich ein Autor im Wesentlichen auf das Schreiben konzentrieren kann/möchte.


Cover_113x180.jpg Titel171214_RGB_klein.jpg

 

 

Autorenseite auf Amazon mit allen (beiden) Werken: bit.ly/bop-andre

 

  • (Buch) gerade am lesen:Tools of Titans (no scifi)
  • (Buch) als nächstes geplant:ex vitro: c23
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lord Gamma
  • • (Film) gerade gesehen: Bladerunner 2049
  • • (Film) als nächstes geplant: Battlestar Galactica (die Serie)

#18 wurmlochdiesel

wurmlochdiesel

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 108 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 06 January 2018 - 13:40

Guido Latz ist inzwischen immer als Gast markiert ...

Danke für den Hinweis, ja, hab ich schon gesehen und auch die Einträge "neues aus dem Atlantis Verlag" etc.

Da ich ihn als Gast aber nicht direkt anschreiben kann, muss ich ihn vermutlich jagen wie ein Einhorn, das mal auftaucht und dann wieder verschwindet ;)

Oder ich schicke mal die ersten Seiten als Manuskript wie auf der Website beschrieben - die transparente und faire Ansprache dort ist auf jeden Fall einladend.


Cover_113x180.jpg Titel171214_RGB_klein.jpg

 

 

Autorenseite auf Amazon mit allen (beiden) Werken: bit.ly/bop-andre

 

  • (Buch) gerade am lesen:Tools of Titans (no scifi)
  • (Buch) als nächstes geplant:ex vitro: c23
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lord Gamma
  • • (Film) gerade gesehen: Bladerunner 2049
  • • (Film) als nächstes geplant: Battlestar Galactica (die Serie)

#19 Waffeleisen

Waffeleisen

    Pyronaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2600 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 06 January 2018 - 13:43

Folgerichtiger hätte ich es auch nicht planen können :D


(Buch) gerade gelesen: Robert C. Wilson - Spin
(Buch) gerade am Lesen: Walter Moers - Die 13einhalb Leben des Käptn Blaubär
(Buch) als nächstes geplant: DvdB - Tod einer Agentin
(Buch) Neuerwerbung: Mark Lawrence - Waffenschwestern


#20 Ernst Wurdack

Ernst Wurdack

    Verleger-O-Naut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1440 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:bei Regensburg

Geschrieben 06 January 2018 - 16:12

Wow, ok ... hoffe, das werden richtige Knaller!

 

Das ist mir nicht wichtig.

Ich versuche, gute Bücher zu verlegen und mache gerne auch immer wieder mal schöne Bücher, von denen ich vorher genau weiß, dass ich kaum mehr als 100 Leser damit ansprechen werde. Natürlich braucht man als Verlag auch immer wieder Titel, die sich ein paar tausend Mal verkaufen. Einige meiner Autoren haben das schon mehrfach geschafft. Aber die sind auch Jahrzehnte "im Geschäft":

 

Ein gutgemeinter Hinweis: Wenn man als Neueinsteiger nur auf Verkaufszahlen fixiert ist, sollte man nicht SF schreiben. Zumindest nicht hier in Deutschland.


Bearbeitet von Ernst Wurdack, 06 January 2018 - 16:17.


#21 Michael Schenk

Michael Schenk

    Nochkeinnaut

  • Mitglieder
  • 4 Beiträge

Geschrieben 06 January 2018 - 16:24

Leider kann ich keinen geeigneten Verlag nennen, da ich selber gerne einen für meine SciFi finden würde... Allerdings kann ich hier vor einem Verlag warnen und das ist der "Mondschein"-Verlag, der in verschiedenen Genres veröffentlicht. Dem Verlag bot ich vor rund einem Jahr drei Manuskripte aus dem Bereich Fantasy und historischer Roman an. Überschwengliches Echo und man wolle alle Manuskripte veröffentlichen. Auf meinen Vorschlag, ein von mir in der Fantasy genutztes Logo (Pferdelords) zu verwenden, da dies meine Stammleser sofort ansprechen würde, kam prompt die empörte Absage, man werde kein einziges Manuskript von mir veröffentlichen und woher ich denn die Frechheit nähme, dem Verlag Vorschriften machen zu wollen.

Falls jemand einen fairen SciFi-Verlag kennt: Die Homepage www.sky-navy.de informiert über meine Werke im Bereich SF und bietet natürlich kostenfreie Leseproben.



#22 wurmlochdiesel

wurmlochdiesel

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 108 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 07 January 2018 - 19:21

Das ist mir nicht wichtig.

Ich versuche, gute Bücher zu verlegen und mache gerne auch immer wieder mal schöne Bücher, von denen ich vorher genau weiß, dass ich kaum mehr als 100 Leser damit ansprechen werde. Natürlich braucht man als Verlag auch immer wieder Titel, die sich ein paar tausend Mal verkaufen. Einige meiner Autoren haben das schon mehrfach geschafft. Aber die sind auch Jahrzehnte "im Geschäft":

 

Ein gutgemeinter Hinweis: Wenn man als Neueinsteiger nur auf Verkaufszahlen fixiert ist, sollte man nicht SF schreiben. Zumindest nicht hier in Deutschland.

Tatsächlich bin ich nicht "nur" auf die Verkaufszahlen fixiert, aber egal sind sie mir auch nicht ;)

Bisher hab ich halt geschrieben, wonach mir der Sinn steht, und das wird sicher so bleiben. Autor zu werden als Abkürzung zum großen Reichtum, das wäre vermutlich weniger schlau.

Doch - je mehr Erfolg die Bücher haben, desto mehr Raum erlaubt mir dies, mich diesem lieben Hobby zu widmen. Denn als selbstständiger Texter, der nicht sowieso sein geregeltes Einkommen hat,

bedeutet (Arbeits-)Zeit = Geld, und wenn die Bücher zumindest ein bisschen abwerfen, kann ich besseren Gewissens dafür Raum erübrigen, statt nur im Texter-Hamsterrad zu strampeln ;)


Cover_113x180.jpg Titel171214_RGB_klein.jpg

 

 

Autorenseite auf Amazon mit allen (beiden) Werken: bit.ly/bop-andre

 

  • (Buch) gerade am lesen:Tools of Titans (no scifi)
  • (Buch) als nächstes geplant:ex vitro: c23
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lord Gamma
  • • (Film) gerade gesehen: Bladerunner 2049
  • • (Film) als nächstes geplant: Battlestar Galactica (die Serie)

#23 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12775 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 07 January 2018 - 22:37

Ein Verlag ist ja, so weit ich es sehe, vor allem gut, wenn sich ein Autor im Wesentlichen auf das Schreiben konzentrieren kann/möchte.

Als reiner Leser, meine ich, ein guter Verlag bringt v.a. eins: Eine(n) LektorIn!


/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Dialog im November...

V.: Also, Schoch, woher hast du das?

S.: Es war plötzlich an meinem Schlafplatz.

V.: Wo schläfst du?

S.: [..] In einer Höhle an der Limmat.

V.: Hm.

S.: Es leuchtet im Dunkeln.

V.: (amüsiert) Würde mich nicht wundern.

(Elefantenfinder vs. baffer Ärztin, aus Elefant, Diogenes Verlag, Sn. 104/105, von Suter)

 


#24 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11591 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 08 January 2018 - 07:32

Den Tipp mit dem Hörbuch möchte ich gern betonen. Falls es Dir möglich ist, organisiere Lesungen auf Cons oder im Second Life. Dem Humor von Uwe Post konnte ich zum Beispiel erst etwas abgewinnen, nachdem ich ihn live erlebt hatte. Ähnlich ging es mir mit Jakob Schmidt.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Earl of Chesterfield – Über die Kunst, ein Gentleman zu sein

#25 wurmlochdiesel

wurmlochdiesel

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 108 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 08 January 2018 - 09:35

Als reiner Leser, meine ich, ein guter Verlag bringt v.a. eins: Eine(n) LektorIn!

Klar - das schadet auch nicht! :D

 

Den Tipp mit dem Hörbuch möchte ich gern betonen. Falls es Dir möglich ist, organisiere Lesungen auf Cons oder im Second Life. Dem Humor von Uwe Post konnte ich zum Beispiel erst etwas abgewinnen, nachdem ich ihn live erlebt hatte. Ähnlich ging es mir mit Jakob Schmidt.

Da ich dies nun schon so oft gehört habe und nun auch von dir, werde ich das auf jeden Fall ins Auge fassen! Danke noch einmal für den Tipp!

Mit Thomas Küper bin ich bereits im Austausch bzgl. Lesung im second life. Müssen jetzt mal einen Termin planen.

beste Grüße!


Cover_113x180.jpg Titel171214_RGB_klein.jpg

 

 

Autorenseite auf Amazon mit allen (beiden) Werken: bit.ly/bop-andre

 

  • (Buch) gerade am lesen:Tools of Titans (no scifi)
  • (Buch) als nächstes geplant:ex vitro: c23
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lord Gamma
  • • (Film) gerade gesehen: Bladerunner 2049
  • • (Film) als nächstes geplant: Battlestar Galactica (die Serie)

#26 Harald Giersche

Harald Giersche

    Begedianaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1117 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 08 January 2018 - 09:46

Hallo André,

 

Klar - das schadet auch nicht! :D

 

Da ich dies nun schon so oft gehört habe und nun auch von dir, werde ich das auf jeden Fall ins Auge fassen! Danke noch einmal für den Tipp!

Mit Thorsten Küper bin ich bereits im Austausch bzgl. Lesung im second life. Müssen jetzt mal einen Termin planen.

beste Grüße!

 

ich habe mal (in fett) etwas korrigiert :-)

 

den Weg zu gehen, hier im Foren vermutete Verleger anzusprechen, ist nicht die schlechteste Idee. Vorabkontakte helfen zu erkennen, 

wer der andere ist.

 

Ich betreibe den erwähnten Begedia-Verlag, aber leider muss ich mich Ernst anschließen. Momentan nehme ich nichts an. 

Einzig wenn es in den Bereich Cyberpunk, Near (dark) Future und Hard-Fiction ginge, würde ich hineinschauen ...

 

Ansonsten, willkommen im Forum viel Erfolg bei Deinen Bestrebungen.


____________________________________
Harald Giersche
Verlag
Begedia @ fb

#27 wurmlochdiesel

wurmlochdiesel

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 108 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 08 January 2018 - 09:54

Hallo André,

 

 

ich habe mal (in fett) etwas korrigiert :-)

 

den Weg zu gehen, hier im Foren vermutete Verleger anzusprechen, ist nicht die schlechteste Idee. Vorabkontakte helfen zu erkennen, 

wer der andere ist.

 

Ich betreibe den erwähnten Begedia-Verlag, aber leider muss ich mich Ernst anschließen. Momentan nehme ich nichts an. 

Einzig wenn es in den Bereich Cyberpunk, Near (dark) Future und Hard-Fiction ginge, würde ich hineinschauen ...

 

Ansonsten, willkommen im Forum viel Erfolg bei Deinen Bestrebungen.

Hallo Harald!

Vielen Dank für die Korrektur, peinlich, na ja, Montag morgen, zum ersten mal wieder 6.00 Uhr aufstehen ... ;)

Ja - ich hatte bereits auf deiner Website gesehen, dass im Moment kein Raum für neue Manuskripte da ist. Schade! Scheint aber ein Zeichen

der Zeit zu sein, zumindest im Moment. Ausgelastete Buch-Blogger, Verlage ... und ständig neue hoffnungsvolle Jungautoren (ok, "jung" in meinem Fall mal in Anführungszeichen ;) )

Herzliche Grüße nach Mülheim!


Cover_113x180.jpg Titel171214_RGB_klein.jpg

 

 

Autorenseite auf Amazon mit allen (beiden) Werken: bit.ly/bop-andre

 

  • (Buch) gerade am lesen:Tools of Titans (no scifi)
  • (Buch) als nächstes geplant:ex vitro: c23
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lord Gamma
  • • (Film) gerade gesehen: Bladerunner 2049
  • • (Film) als nächstes geplant: Battlestar Galactica (die Serie)

#28 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2945 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 10 January 2018 - 19:38

Puh, mit den Antworten auf die Fragen kann man ganze Ratgeber-Bücher füllen. Wobei: Auch keine blöde Idee. Es gibt x Bücher zur Verlagssuche allgemein. Wenn man nicht so viel Geld ausgeben kann, lohnt sich sicher auch ein Besuch einer größeren Bücherei. Es ist natürlich nicht immer so, dass man die Ratschläge auch befolgen will und außerdem ist es für unterschiedliche Genres durchaus verschieden, es ändert sich auch ein wenig was mit der Zeit (also vielleicht sollte man nicht unbedingt ein jahrzehntealtes Buch hernehmen), aber für einen gewissen Grundstock sind solche Bücher jetzt gar nicht so übel. Die erklären lauter hilfreiches Zeug, wie man z.B. einen unseriösen Verlag erkennt, was ist ein Exposee, was eine Normseite usw.

 

Insgesamt führt es zu weit, jetzt sämtliche guten oder auch nicht so gute Verlage aufzuzählen. Neben Neuerscheinungen gibt es auch einen Bereich für den DSFP hier im Forum, also gerade Verlage, die es des öfteren mal auf die Nominierungsliste schaffen, sollten auf jeden Fall empfehlenswert sein.

 

Lesungen, na ja. Ich war da mal sehr begeistert, habe aber jetzt schon lange keine mehr gemacht. Also für Bücherverkäufe momentan ist das eher bescheiden. Vor allem, wenn mehrere Autoren an einem Abend aus verschiedenen Werken lesen und die Besucherzahlen ohnehin mau sind. Es muss auch nicht unbedingt immer besser werden, es kommt sehr auf das Publikum an, was auch an bestimmte Locations gebunden ist. Aber so als Erfahrung und auch, damit man z.B. einen neuen Aufhänger für eine Regionalzeitung hat - falls man drauf steht, ich persönlich kenne nichts Geileres, als sich die halbe Seite einer Gratiszeitung mit einer Werbung a la: "Discountepillieren um 5 Cent" zu teilen. Und ja, das ist ein reales Beispiel von mir selbst, also etwas Gelassenheit und Humor sollte man allgemein mitbringen, also grade bei Lesungen. Ich hatte auch mal eine, da waren praktisch keine Gäste - also mein Freund, den ich mitgebracht hatte und noch wer und ich war völlig fertig. Mein Autorenkollege, der auch lesen sollte, nicht. Ich: "Was machen wir jetzt?" - "Wir warten noch ein bisserl. Hat es nicht geheißen, dass wir Freibier kriegen?" - Und dann gab es gutbesuchte Lesungen. Einmal hat sich die halbe Nachbarschaft durch über einen Meter hohen Schnee gekämpft und da liefen die Verkäufe auch richtig gut. Oder in der Bibliothek, das war erst klasse und vor allem auch bezahlt. Aber so, dass man jetzt direkt die Bücherverkäufe zählt, da hat man mitunter keinen einzigen. Damit muss man rechnen und dann ist halt die Frage, ob man Lesungen grundsätzlich gerne macht. Die Kosten-Nutzen-Rechnung dürfte zumindest kurzfristig nicht aufgehen. Es gibt auch einiges Schönes dabei, gerade, wenn Autoren aus einer Gegend einander besuchen kommen, ist es auch einfach ein nettes Treffen mit Erfahrungsaustausch nach der Lesung. Ich würde es mal ausprobieren, ob einem so was gefällt, weiß man vorher nicht. Ich wollte nie Lesungen machen, überhaupt nicht öffentlich sprechen oder so, weil das in der Schule so schrecklich war, aber das hat sich anders ergeben.

 

Lustigerweise mache ich jetzt auf Cons eher auch andere Sachen wie Lesungen. Im deutschsprachigen Raum gibt es davon sehr viele, woanders sind Lesungen auf Cons eher unüblich. Beim Dort.Con/Eurocon wurde ich auch für einen Vortrag angefragt und nicht für eine Lesung. Oder ich sitze in so Panels, die ähnlich wie eine Talkshow sind. Zu meinem ersten solchen wurde ich einfach eingetragen, da war ich richtiggehend geschockt, ich: "Wie soll ich mich drauf vorbereiten?" - Die: "Gar nicht. Es geht um Frauen im Fandom. Du bist eine Frau im Fandom, damit bist du qualifiziert." - Und so was scheint auf Cons auch besser zu ziehen als viele Lesungen. Ist bei den Conaktivitäten auch immer die Frage, was man will, ein bestimmtes Buch bewerben, den Namen bekannter machen ... Spaß haben, plaudern ...??? Oder was auch immer. Es ist allerdings so, dass es verpönt ist, als Autor zu kommen, Programm zu machen und dann weg zu sein. Diese Veranstaltungen sind ein- bis mehrtägig und man sieht sich als Gemeinschaft. Also dass wer reinrauscht, eine Lesung macht und wieder abdampft, kommt vor, man gewinnt damit aber keine Sympathiepunkte unter den SF-Fans.

 

Gut sind Conventions auf jeden Fall auch, um mit Kleinverlegern zu reden. Bei Veranstaltungen wie dem BuchmesseCon sitzen tatsächlich vorwiegend die Verleger selbst hinter den Ausstellertischen. Und das den ganzen Tag, die haben dann auch die Zeit und die Geduld, dass man mal ein Gespräch führen kann. Natürlich alles in Maßen, ich glaub, einen Roman komplett nachzuerzählen oder irgendwelche Mappen voller Ausdrucke zu prüfen, führt wohl zu weit, aber was für eine Art von Literatur der macht und ob man was einsenden darf, das ist schon drin.

 

Ich bin auch ein Hörbuchfan, aber bei einem Autor, der das selbst einliest und wohl keine Erfahrung hat, da bin ich skeptisch. Aber gut, wenn Du mal ein Stückchen für Youtube machst, eine kleine Leseprobe, ja, gut. Man kann und soll einiges ausprobieren.



#29 wurmlochdiesel

wurmlochdiesel

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 108 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 11 January 2018 - 14:33

Hey Nina,

vielen Dank, einmal mehr, für deine umfangreichen erfahrungsgesättigten Betrachtungen ... ;)

Gute Tipps zur Verlagssuche - z.B. zu schauen, wer aktuelle Preise und Wettbewerbe bestreitet.

 

Mit den Lesungen werde ich mal schauen - das Projekt mit den Brenndenden Buchstaben und Thorsten (!) Küper ist schon mal ein guter Start,

um auf den Geschmack zu kommen.

Ich denke auch, dass die vielleicht nicht soo viel bringen, aber dafür jede Menge Spaß und Abenteuer! :D

Was das Lesen betrifft - was heißt hier "keine Erfahrung"? :lol:

Ich lese ja mindestens seit 11 Jahren fast täglich meinen Kids vor, plus Poetry Slam Erfahrung etc. ;)  Aber klar, dennoch bin ich natürlich kein Profi.

Vielleicht mache ich ja mal eine kleine youtube Lesung von einem Kapitel oder so, das könnte ja eh mal sinnvoll sein.

Ich hab jetzt - echt nett - schon einige Autoren kennengelernt, so Projekte zusammen sind ja auch immer interessant.

Werde mir wohl auf der Phantastika mit einem aufstrebenden Fantasy-Autor einen Tisch teilen im September.


Cover_113x180.jpg Titel171214_RGB_klein.jpg

 

 

Autorenseite auf Amazon mit allen (beiden) Werken: bit.ly/bop-andre

 

  • (Buch) gerade am lesen:Tools of Titans (no scifi)
  • (Buch) als nächstes geplant:ex vitro: c23
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lord Gamma
  • • (Film) gerade gesehen: Bladerunner 2049
  • • (Film) als nächstes geplant: Battlestar Galactica (die Serie)

#30 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5246 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 11 January 2018 - 16:38

Ich fürchte, die Zahl der Verlage hat nicht proportional mit der Zahl der heutigen Autoren zugenommen. Da liegt wohl ein gravierendes Mißverhältnis vor. :D


πάντα ῥεῖ

 

Büchermarkt ...druckfrisch...dlr lit  ...Verena ... Dana ...swrwi ...brwi ..   .A I N



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0