Zum Inhalt wechseln


Foto

Der beste phantastische Film 2017

Phantastischer Film

158 Antworten in diesem Thema

#121 Ender

Ender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1531 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 31 March 2018 - 13:47

Blade Runner 2049     6

Coco     5

Die Mumie     5

The Lego Batman Movie     5



#122 Ender

Ender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1531 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 31 March 2018 - 13:51

Letzter Aufruf:

Die Abstimmung endet heute Abend um 24:00 Uhr!

 

Alle nachträglich eingereichten Bewertungen werden nicht mehr berücksichtigt.

 



#123 Time Tunnel

Time Tunnel

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 185 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Göttingen

Geschrieben 31 March 2018 - 17:39

What happened to Monday?: 5

The Circle: 3



#124 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12132 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 31 March 2018 - 22:18

Thor 3: Ragnarok 7


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog

#125 Gerd

Gerd

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 622 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Offenburg

Geschrieben 31 March 2018 - 22:29

2017 war für mich kein Kinojahr, aber so what ...

 

Blade Runner 2049: 9

Passengers: 7

Wonder Woman: 7

Valerian: 6


Sudden moroseness. One hop too far.

#126 Ender

Ender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1531 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 01 April 2018 - 11:42

Wir haben einen Gewinner!

Der am höchsten bewertete phantastische Film des Jahres 2017 ist:

 

:baloon:   Get Out   :baloon:

 

 

Nach dem entgangenen Oscar konnte dieser ungewöhnliche und durchaus anspruchsvolle Grusel-/Horrorfilm nun also doch noch einen - ich würde sagen: noch wesentlich höher einzuschätzenden - Titel erringen.

Herzlichen Glückwunsch!

 

HIER geht es zur offiziellen, finalen und endgültigen Auswertung.

 



#127 Ender

Ender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1531 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 01 April 2018 - 11:55

Zum Abschluss noch etwas Statistik:

 

Insgesamt haben sich 29 Filmfreunde an der Abstimmung beteiligt. (Nein, ich habe das Gendern hier übrigens nicht vergessen -> es war tatsächlich keine einzige Frau dabei.)

Es wurden 508 Stimmen abgegeben und damit 95 Filme bewertet. 55 davon erhielten mindestens drei Beurteilungen und fielen somit in die Wertung.

Der am häufigsten gesehene / bewertete Film war "Valerian" mit 22 Stimmen, gefolgt von "Guardians of the Galaxy 2", "Wonder Woman" und "Star Wars: EP VIII" mit jeweils 20 Stimmen.

Der fleißigste Filmfan war Jorge mit insgesamt 60 abgegebenen Wertungen. Mit weitem Abstand auf den Plätzen 2-5 folgen Armin (34), HarryW (34), Ender (31) und Kingsize (29).

 

 

Ich persönlich kann festhalten, dass ich durch diese Abstimmung zusätzlichen Ehrgeiz entwickelt habe, noch möglichst viele Filme zu schauen, und dabei bin ich auf einige interessante Perlen gestoßen, die ich sonst vermutlich nicht gesehen hätte.

Mir hat's auf jeden Fall Spaß gemacht!


Bearbeitet von Ender, 01 April 2018 - 11:56.


#128 Time Tunnel

Time Tunnel

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 185 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Göttingen

Geschrieben 01 April 2018 - 11:59

Interessantes Gesamtergebnis, vielen Dank fürs Zusammenrechnen.

Mich überraschen vor allem das gute Abschneiden des recht unterhaltsamen, aber mit Plotlöchern nur so um sich werfenden "What happened to Monday?" sowie des unentschlossenen "Colossal", und auf der anderen Seite das vergleichsweise schlechte Abscheiden von "Wonder Woman" und vor allem von "Split".

"Get Out" hatte ich bis zu dieser Abstimmung überhaupt nicht auf dem Schirm, auch weil mich Horror nur selten interessiert, aber bei dem Ergebnis kommt der jetzt doch mal auf meine Watchlist.



#129 Stefan9

Stefan9

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 924 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Herten / Westfalen

Geschrieben 01 April 2018 - 12:12


"Get Out" hatte ich bis zu dieser Abstimmung überhaupt nicht auf dem Schirm, auch weil mich Horror nur selten interessiert, aber bei dem Ergebnis kommt der jetzt doch mal auf meine Watchlist.

Ging mir genau so. Und ich bereue nicht, ihn mir angesehen zu haben. Obwohl mir das Genre eher nicht liegt, fand ich ihn ausnehmend gut. Vor allem konnte er neben den eher genretypischen Elementen ein paar gute neue Elemente (szenisch wie 

stofflich) vorweisen.

 

Vielen Dank an Ender und Lapismont für ihr Bemühen um die SF und Phantastik in Sachen Film.

Ich finde in den Rankings auch immer wieder Titel, an denen ich ohne die Liste vorbei gelaufen wäre.

 

Frohe Restostern noch.


------ ......ob Herr Rossi je das Glück gefunden hat?....------

 

In motivationstheoretischer Interpretation aus Managementsicht ist Hans im Glück ein „eigennütziger Hedomat und unlustmeidender Glücksökonom“. ---Rolf Wunderer

 

Niemand hat das Recht auf ein konstantes Klima. Auch Grönländer haben ein historisches Recht auf Ackerbau. Daran sollten unsere Weltenlenker denken, wenn sie sich daran machen, die globale Temperatur mit Hilfe des CO2 neu einzustellen. 

 


#130 AnonymusAsca

AnonymusAsca

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 225 Beiträge

Geschrieben 01 April 2018 - 12:16

Hrm... ist Get Out überhaupt ein phantastischer Film? Google sagt nur es sei ein Mysteryfilm/Thriller.

 

Und zum Ergebnis: Naja, es ist vielleicht ein guter Thriller, aber auch nur eine spezielle Gruppe an Menschen hat überhaupt interresse and Thrillern. Also werden nur diese Leute den Film überhaupt angeschaut haben.

Ich kann nur sagen das Sachen die als Thriller/Horror gewertet sind bei mir normalerweise nicht mal aufm Radar auftauchen.



#131 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12835 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 01 April 2018 - 13:51

Interessantes Gesamtergebnis, vielen Dank fürs Zusammenrechnen.

Mich überraschen vor allem das gute Abschneiden des recht unterhaltsamen, aber mit Plotlöchern nur so um sich werfenden "What happened to Monday?" sowie des unentschlossenen "Colossal", und auf der anderen Seite das vergleichsweise schlechte Abscheiden von "Wonder Woman" [..]

"Get Out" [..] bei dem Ergebnis kommt der jetzt doch mal auf meine Watchlist.

Das Zitierte gilt auch uneingeschränkt für mich!

 

Vielen Dank, Ender & lapismont, für euren Einsatz die letzten Monate! Hätte nach dem letzten Jahr nicht erwartet, dass sich 1-2 Leute im SFN finden, die das derart motiviert stemmen. q:)d


/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Dialog Ende Juni...

F1: Hast du gut geschlafen?

F2: (nach Pause) Wirst du mit uns reden? [..]

S: Ihr dachtet ihr würdet mir weh tun... Warum?

F2: Wahrahtig, Kind Gottes, wir wollten dir nichts antun.

S: Mein Name ist Sheanna. Wer sind diese Anderen? (um sich sehend)

F2: Sie werden weggeschickt falls du sie nicht hier haben willst... Sheanna. [..]

S: (alle Männer im Raum als Priester an deren Geruch erkennend) Schickt diese weg. (auf die Priester zeigend) Sie sind haram!

(1. Wurmreiterin seit Jahrtausenden erwacht, umgeben von religösen Betreuern, grob übersetzt, aus Heretics of Dune, Ace-Verlag, Sn. 119-121, by Herbert)

 


#132 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8518 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 01 April 2018 - 16:17

Hrm... ist Get Out überhaupt ein phantastischer Film? Google sagt nur es sei ein Mysteryfilm/Thriller.


Gehirntransplantation ist definitiv ein SF-Novum

 

Und zum Ergebnis: Naja, es ist vielleicht ein guter Thriller, aber auch nur eine spezielle Gruppe an Menschen hat überhaupt interresse and Thrillern. Also werden nur diese Leute den Film überhaupt angeschaut haben.
Ich kann nur sagen das Sachen die als Thriller/Horror gewertet sind bei mir normalerweise nicht mal aufm Radar auftauchen.


Ich würde Get Out nicht primär als Thriller einstufen; für mich ist der Film mindestens so sehr schwarze Komödie. Abgesehen davon – was für eine spezielle Gruppe Menschen soll das sein? Respektive: Warum ist das eine speziellere Gruppe als die, die an SF, Liebesschnulzen oder Western Interesse haben?


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#133 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 01 April 2018 - 16:20

Hrm... ist Get Out überhaupt ein phantastischer Film? Google sagt nur es sei ein Mysteryfilm/Thriller.

 

Und zum Ergebnis: Naja, es ist vielleicht ein guter Thriller, aber auch nur eine spezielle Gruppe an Menschen hat überhaupt interresse and Thrillern. Also werden nur diese Leute den Film überhaupt angeschaut haben.

Ich kann nur sagen das Sachen die als Thriller/Horror gewertet sind bei mir normalerweise nicht mal aufm Radar auftauchen.

 

Es gibt keine übernatürlichen Elemente in "Get Out". Bzgl. des Themas "Konditionierung" könnte er aber durchaus als Science Fiction oder Social Fiction durchgehen, so ein bißchen Richtung "Stepford Wives", im Sinne von alternativen Technologien und Gesellschaftsentwürfen, die in unsere Gegenwart eingebettet werden.



#134 AnonymusAsca

AnonymusAsca

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 225 Beiträge

Geschrieben 01 April 2018 - 16:37

Warum ist das eine speziellere Gruppe als die, die an SF, Liebesschnulzen oder Western Interesse haben?

 

 

Warum sollte es nicht eine spezielle Gruppe sein? Ich gehöre zur speziellen Gruppe die Sci-Fi, Fantasy und Western mag, manchmal auch Comedy.

 

Horror, Thriller, und Gewalt allgemein, können mir absolut gestohlen bleiben. Mir geben solche Filme überhaupt nichts.

Klar, in vielen Filmen spielt Gewalt, Spannung und Action eine wichtige Rolle, aber ich sehe solche Elemente nicht als 'entertaining point'.

 

Insofern, ja. Es gibt definitiv Gruppen von Menschen die verschiedene Genres bevorzugen. Da steckt keine Wertung dahinter.



#135 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8518 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 01 April 2018 - 17:05

 

 

Insofern, ja. Es gibt definitiv Gruppen von Menschen die verschiedene Genres bevorzugen. Da steckt keine Wertung dahinter.

 

Aber was genau wolltest du denn mit dem Satz aussagen? Dass sich manche Leute für gewisse Filme interessieren und andere nicht? Ja, dem ist sicher so. Und?


Es gibt keine übernatürlichen Elemente in "Get Out". Bzgl. des Themas "Konditionierung" könnte er aber durchaus als Science Fiction oder Social Fiction durchgehen, so ein bißchen Richtung "Stepford Wives", im Sinne von alternativen Technologien und Gesellschaftsentwürfen, die in unsere Gegenwart eingebettet werden.

 

Gehirntransplantation, wie sie im Film vorkommt, ist SF reinsten Wassers.


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#136 AnonymusAsca

AnonymusAsca

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 225 Beiträge

Geschrieben 01 April 2018 - 17:45

Aber was genau wolltest du denn mit dem Satz aussagen? Dass sich manche Leute für gewisse Filme interessieren und andere nicht? Ja, dem ist sicher so. Und?


 

Gehirntransplantation, wie sie im Film vorkommt, ist SF reinsten Wassers.

 

1)

 

Einfach:

Wenn ein Film wegen seines gezielten Genres von Anfang an nur Leute anzieht die auch das Genre mögen, dann wird er in einer Umfrage wie hier auch eine Gute Wertung haben. Weil nur Leute abstimmen die auch an dem Genre interressiert sind.

Ich habe Beispielsweise keine Stimme abgegeben weil ich den Film nicht angeschaut habe. Hätte ich es getan, hätte das vermutlich das vermutlich den Durchschnitt gedrückt, weil ich mir nicht vorstellen kann einem Thriller eine gute Wertung zu geben.

 

Mein Kommentar war hauptsächlich eine Reaktion auf den Kommentar das Filme wie "Wonder Woman" nicht so gut abgeschnitten haben. Es ist Statistik, weil WonderWoman ein breiteres Publikum anspricht (Fantasy, Sci-Fi, Marvel,... es ist nicht mit *nur* "Thriller" gebrantmarkt). Eine Zielgruppe gezielt ansprechen ist sicher einfacher als es einem breiteren Publikum recht zu machen.

Lass die gleichen Leute die für WonderWoman (123/20) abgestimmt haben für GetOut (84/11) abstimmen, und das Ergebnis sieht sicher ganz anders aus.

 

Nochmal, es ist keine Wertung, sondern Statistik. Was uns die Auswertung, so wie sie gemacht wurde, sagt ist das GetOut ein Mystery/Thriller ist der seine Zielgruppen im Jahr 2017 am erfolgreichsten angesprochen hat.

 

Es sagt uns nicht wirklich das es der beste Film 2017 ist. Bladerunner beispielsweise hat nur ein paar Punkte weniger, es haben aber auch mehr Leute darüber abgestimmt. Logan und Guardians haben auch weniger Durchschnitts-Punkte (Wenn auch nicht so wenig), aber sie haben mehr Leute erreicht.

 

 

2)

 

Ob Gehirntransplatation Sci-Fi ist oder nicht, darüber lässt sich streiten würde ich sagen. Es wurde schon erfolgreich an Tieren durchgeführt. (Ja, die Viecher sind nachher verreckt, aber es ging dabei nur darum obs prinzipiell möglich ist. Die Ärzte hatten auch nicht wirklich die Motivation die Tiere mit teuren Mitteln am Leben zu erhalten nachdem sie ihre Daten hatten.)

Das ganze Thema ist nicht wirklich Sci-Fi finde ich, weil es jetzt schon fast Wirklichkeit ist. Und ja, wenns die Ärzte mit Tieren schaffen dann sind Menschen nicht so weit entfernt.

 

Das woran die Forschung derzeit hängt sind wie immer die ethischen und moralischen Probleme.



#137 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12835 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 01 April 2018 - 17:56

Wenn ein Film wegen seines gezielten Genres von Anfang an nur Leute anzieht die auch das Genre mögen, dann wird er in einer Umfrage wie hier auch eine Gute Wertung haben. Weil nur Leute abstimmen die auch an dem Genre interressiert sind.

Ich habe Beispielsweise keine Stimme abgegeben weil ich den Film nicht angeschaut habe.

Zum 1. Satz: Eine "Umfrage wie hier", die zum 1. Mal ausdrücklich Horrorfilme enthält (was ich nachvollziehen kann, da sie auch phantastischer Stoff sind). Aber insofern keine typische Umfrage. Und insofern beißt sich dein Satz ein wenig.

 

Zum 2. Satz: Nein, ich hab mich bemüht mir einige Horrofilme hier anzusehen. Wailing z.B. - und da hab ich dann schon viel an Abenteuerlust fürs von mir immer gemiedene Subgenre - Horror - wieder heuer verloren. Also auch kein schlüssiger Satz hier im Forumsumfeld.

 

Zum 3.: Ditto. Ich hatte es mir vorgenommen, kam aber gegen meine allgem. Abneigung nicht rechtzeitig an. Werde ich in den nä. Wochen nachholen...


Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 01 April 2018 - 17:56.

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Dialog Ende Juni...

F1: Hast du gut geschlafen?

F2: (nach Pause) Wirst du mit uns reden? [..]

S: Ihr dachtet ihr würdet mir weh tun... Warum?

F2: Wahrahtig, Kind Gottes, wir wollten dir nichts antun.

S: Mein Name ist Sheanna. Wer sind diese Anderen? (um sich sehend)

F2: Sie werden weggeschickt falls du sie nicht hier haben willst... Sheanna. [..]

S: (alle Männer im Raum als Priester an deren Geruch erkennend) Schickt diese weg. (auf die Priester zeigend) Sie sind haram!

(1. Wurmreiterin seit Jahrtausenden erwacht, umgeben von religösen Betreuern, grob übersetzt, aus Heretics of Dune, Ace-Verlag, Sn. 119-121, by Herbert)

 


#138 Time Tunnel

Time Tunnel

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 185 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Göttingen

Geschrieben 01 April 2018 - 18:07

Lass die gleichen Leute die für WonderWoman (123/20) abgestimmt haben für GetOut (84/11) abstimmen, und das Ergebnis sieht sicher ganz anders aus.

 

Nein, sieht es nicht, wenn man mal die Wertungen der 8 Leute nimmt, die beide Filme gesehen haben. Ich habe das gerade mal aus dem Thread zusammen gesucht. Das Ergebnis ist da ziemlich eindeutig.

 

Get Out  7
Wonder Woman 6

Get Out 8
Wonder Woman 6

Get Out 7
Wonder Woman 5

Get Out 7
Wonder Woman 3

Get Out 8
Wonder Woman 4

Get Out 8
Wonder Woman 7

Get Out 7
Wonder Woman 5

Get Out 8
Wonder Woman 7
 

Ergibt im Schnitt:

Get Out 7,5

Wonder Woman 5,3



#139 AnonymusAsca

AnonymusAsca

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 225 Beiträge

Geschrieben 01 April 2018 - 18:16

Ja, aber wenn du es so vergleichst, dann musst du die größere der beiden Gruppen vergleichen, oder besser noch den kompletten Pool an Leuten die eine Stimme abgegeben haben. So hast du jetzt nur Leute hergenommen die am Thriller-Genre von GetOut interresse zeigen und alle anderen Genres von WonderWoman ausgeklammert, was immerhin 12 Stimmen wären.

 

Traue keiner Statistik die du nicht selber gefälscht hast ^^



#140 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12132 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 01 April 2018 - 18:23

Ich hab Get out nicht gesehen, da ich kein Horror-Fan bin.

 

Horrorfilme standen all die letzten Jahre immer auf der Liste wählbarer Filme. Da sie aber fast nie überhaupt eine Stimme bekamen, frug ich dieses Jahr im Horror-Forum nach, ob nicht jemand mitvoten will. Es waren drei Leute, die nicht nur Horrorfilme bewerteten.

 

Vielfalt ist doch eigentlich gut.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog

#141 AnonymusAsca

AnonymusAsca

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 225 Beiträge

Geschrieben 01 April 2018 - 18:37

Ich sag ja auch nicht das es gut oder schlecht ist. Man sollte sich nur darüber im klaren sein wie ein Ergebnis wie dieses zu interpretieren ist.

Wir haben eine große Gruppe von Menschen die Filme aus verschiedenen Genres bewerten. Jeder gibt nur Stimmen für Filme die er (hoffentlich) auch gesehen hat.

 

Welche Filme schaut der Voter normalerweise an? - Gibt eine Stimme ab? --> Die Filme(Genres) die sein Interresse geweckt haben.

 

Ob vereinzelte Voter jetzt auch Filme aus Genres bewertet haben die sie normalerweise nicht anschauen, das interessiert jetzt in der Gesamt-Statistik nicht.

 

Alles was wir hier also auswerten können ist welcher Film seine Zielgruppe am erfolgreichsten erreicht hat. Filme die ein größeres Publikum ansprechen, kriegen hier natürlich auch schlechtere Karten.



#142 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8518 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 01 April 2018 - 18:39

2)

 

Ob Gehirntransplatation Sci-Fi ist oder nicht, darüber lässt sich streiten würde ich sagen. Es wurde schon erfolgreich an Tieren durchgeführt. (Ja, die Viecher sind nachher verreckt, aber es ging dabei nur darum obs prinzipiell möglich ist. Die Ärzte hatten auch nicht wirklich die Motivation die Tiere mit teuren Mitteln am Leben zu erhalten nachdem sie ihre Daten hatten.)

Das ganze Thema ist nicht wirklich Sci-Fi finde ich, weil es jetzt schon fast Wirklichkeit ist. Und ja, wenns die Ärzte mit Tieren schaffen dann sind Menschen nicht so weit entfernt.

 

Das woran die Forschung derzeit hängt sind wie immer die ethischen und moralischen Probleme.

 

Finde ich lustig. Oft wird ja gerade gegenteilig argumentiert, dass nur das "echte SF" ist, was halbwegs auf aktueller Forschung beruht. Ist aber ohnehin egal. Was in Get Out zu sehen ist, hat so oder so wenig mit aktueller Forschung zu tun, da hier nach der Transplantation des Gehirns die Persönlichkeit des "Spenders" erhalten bleibt, was in jedem Fall Mumpitz ist. Ohnehin ist die Wissenschaftlichkeit ohnehin nicht relevant für die Frage, ob etwas SF ist oder nicht. Entscheidend ist, dass etwas, was nach aktuellem Wissensstand (noch) nicht möglich ist, in ein (pseudo-)wissenschaftliches Gewand gepackt wird. Und das ist bei Get Out der Fall. Allerdings wäre auch die Variante wählbar gewesen, wenn statt einer medizinischen Operation ein magisches Ritual durchgeführt worden wäre. Dann wäre es halt nicht Horror-SF, sondern Fantasy-SF.


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#143 Ender

Ender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1531 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 01 April 2018 - 19:11

@AnonymusAsca:

Ich verstehe deine statistischen Überlegungen, aber ich sehe trotzdem nicht, dass gerade "Get Out" dadurch besonders bevorzugt worden wäre. Denn JEDES (Sub-)Genre zieht nun mal in erster Linie diejenigen an, die sich grundsätzlich dafür interessieren.

Wenn z.B. "Wonder Woman" gewonnen hätte, dann müsste man nach dieser Logik mit dem gleichen Recht sagen: Na klar, die Superhelden-Hasser haben sich den Film ja gar nicht erst angeschaut.

Wenn "Coco" gewonnen hätte, dann nur deshalb, weil die an Animationsfilmen Uninteressierten ihn nicht gesehen haben.

Und so weiter.

 

Richtig ist natürlich, dass jede Durchschnittsbewertung umso aussagekräftiger ist, je mehr Stimmen insgesamt abgegeben wurden. Genau aus diesem Grund fallen ja traditionell die nur ein- oder zweimal genannten hier komplett aus der Wertung. Und die Diskussion, ob diese Zahl auf 4 oder 5 erhöht werden sollte, hatten wir ja am Anfang schon. Natürlich kann man darüber nachdenken - wobei sich in diesem Jahr auf den ersten 13 Plätzen dadurch gar nichts ändern würde.

Die "Hürde" sogar auf 10 oder 12 Wertungen hoch zu setzen wäre mMn aber noch ungerechter, denn dann hätten nur noch die großen Blockbuster eine Siegchance, weil nur diese von den meisten hier gesehen wurden. Ich finde es aber gerade gut, dass hier auch die kleineren Filme eine Chance haben.

 

Ich persönlich sehe mich weder als ausdrücklichen Horror- noch als Superhelden-Fan. In beiden Subgenres gibt es aber trotzdem Ausnahmen, die mir gut gefallen. "Get Out" war so ein Beispiel ("Wonder Woman" hingegen nicht).

Mein Fazit (und zwar unabhängig davon, wer die Auswertung in diesem Jahr erstellt hat oder im nächsten Jahr erstellen wird): Ich finde die derzeitigen Regeln gut und fair. Aber man kann natürlich über alles diskutieren.



#144 Waffeleisen

Waffeleisen

    Pyronaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2675 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 01 April 2018 - 19:34

Danke sehr, Ender, für deine Arbeit mit dieser schönen Traditionsabstimmung! (Hoffe, ich habe mich auch bei Armin und Yip stets bedankt ... :ph34r:).


(Buch) gerade gelesen: Basma Abdel Aziz - Das Tor
(Buch) gerade am Lesen:
(Buch) als nächstes geplant: Brian W. Aldiss - Helliconia: Frühling
(Buch) Neuerwerbung: Terry Pratchett - Ruhig Blut!


#145 AnonymusAsca

AnonymusAsca

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 225 Beiträge

Geschrieben 01 April 2018 - 20:32

Die Überlegung ist das GetOut eine sehr enge Zielgruppe hat, weil es Hauptsächlich ein Thriller ist. (Sagen wir mal, ich habe den Film ja nicht gesehen.)

 

Leute die den Film gesehen haben gehören ja (per Definition) zur Zielgruppe. Und die bewerten den Film ja natürlich auch danach ob er das geboten hat was sie von ihm erwartet haben. So. Wir kriegen also als Ergebnis der Abstimmung ob der Film die Erwartungen der Zielgruppe erfüllen konnte.

 

Wenn wir die gleiche Formel auf WonderWoman anwenden sieht die Sache anders aus, weil hier haben wir mehrere Zielgruppen(Sci-Fi, Fantasy, Marvel, Romance(Heutzutage in fast allen Marvel-Filmen)...). Das erhöht aber auch gleichzeitig die Chance das jemand den Film gesehen hat dessen Erwartungen nicht erfüllt wurden. Ich werde Beispielsweise in die meisten Marvel-Filme mitgeschleift obwohl ich sie nicht mag. Ich geh aber trotzdem mit weil Fantasy und Action, trink ich halt ein Bier daneben und schalt das Hirn ab. Resultat ist dann ein schlechter Vote.

 

Es ist ja auch nicht gesagt das irgendein Film dadurch bevorzugt wird. Es liegt in den Händen der Macher was sie alles in ihren Filmen verpacken.

 

Wenn man sich einen Datensatz ansieht muss man sich halt nur darüber im Klaren sein welche Schlussfolgerungen man daraus ziehen kann. Das was wir hier als Ergebnis bekommen ist welcher Film seine Zielgruppen am besten erreicht hat. Und das ist ja auch nichts schlechtes?



#146 Ender

Ender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1531 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 01 April 2018 - 20:54

Hmm. Sehe ich nicht ganz so.

"Get Out" bezeichnest du als "reinen Thriller" - er ist aber zugleich auch Horrorfilm, Psychothriller, Rassismusdrama, Oscarkandidat, Simi erwähnte außerdem noch "schwarze Komödie" ...

Auf der anderen Seite ist "Wonder Woman" für mich in erster Linie ein Comic-Superheldenfilm. Ob er evtl. noch andere Zutaten hat oder nicht - in der Regel sehe ich mir solche Filme nur dann an, wenn (für mich relevante) Kritiken davon berichten, dass er sich positiv von der Masse abhebt.

 

Was ich sagen will: Deine Einteilung, welcher Film ein breiteres Publikum anzieht und welcher eine sehr klar abgegrenzte Zielgruppe anspricht, scheint mir sehr subjektiv zu sein. Ich finde, das kann man in den beiden genannten Beispielen auch anders sehen.

 



#147 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8518 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 01 April 2018 - 21:02

Die Überlegung ist das GetOut eine sehr enge Zielgruppe hat, weil es Hauptsächlich ein Thriller ist. (Sagen wir mal, ich habe den Film ja nicht gesehen.)

 

Leute die den Film gesehen haben gehören ja (per Definition) zur Zielgruppe. Und die bewerten den Film ja natürlich auch danach ob er das geboten hat was sie von ihm erwartet haben. So. Wir kriegen also als Ergebnis der Abstimmung ob der Film die Erwartungen der Zielgruppe erfüllen konnte.

 

Wenn wir die gleiche Formel auf WonderWoman anwenden sieht die Sache anders aus, weil hier haben wir mehrere Zielgruppen(Sci-Fi, Fantasy, Marvel, Romance(Heutzutage in fast allen Marvel-Filmen)...). Das erhöht aber auch gleichzeitig die Chance das jemand den Film gesehen hat dessen Erwartungen nicht erfüllt wurden. Ich werde Beispielsweise in die meisten Marvel-Filme mitgeschleift obwohl ich sie nicht mag. Ich geh aber trotzdem mit weil Fantasy und Action, trink ich halt ein Bier daneben und schalt das Hirn ab. Resultat ist dann ein schlechter Vote.

 

Es ist ja auch nicht gesagt das irgendein Film dadurch bevorzugt wird. Es liegt in den Händen der Macher was sie alles in ihren Filmen verpacken.

 

Wenn man sich einen Datensatz ansieht muss man sich halt nur darüber im Klaren sein welche Schlussfolgerungen man daraus ziehen kann. Das was wir hier als Ergebnis bekommen ist welcher Film seine Zielgruppen am besten erreicht hat. Und das ist ja auch nichts schlechtes?

 

Wie gesagt: Ich sehe Get Out nicht primär als Thriller. Als nahe Verwandte fallen mir spontan eher The Stepford Wives und Rosemary's Baby ein (ganz abgesehen davon scheint mir Thriller keineswegs eine so genau definierte Kategorie mit klarer Zielgruppe. Im Gegenteil: Unter Thriller kann ich mir eigentlich sehr viel Verschiedenes vorstellen).


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#148 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12132 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 01 April 2018 - 21:55

Thriller ist für mich eher eine Art des Erzählens und hat mit dem Genre nichts zu tun.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog

#149 Elena

Elena

    Katzengöttin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3374 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 01 April 2018 - 21:57

Thriller ist für mich eher eine Art des Erzählens und hat mit dem Genre nichts zu tun.

 

Nur mal so aus Neugierde: Was wäre dann das Genre für Thriller?


Lasse das Verhalten anderer nicht deinen inneren Frieden stören.

Dalai Lama


#150 Waffeleisen

Waffeleisen

    Pyronaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2675 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 01 April 2018 - 22:50

Jedes, Elena.

(Buch) gerade gelesen: Basma Abdel Aziz - Das Tor
(Buch) gerade am Lesen:
(Buch) als nächstes geplant: Brian W. Aldiss - Helliconia: Frühling
(Buch) Neuerwerbung: Terry Pratchett - Ruhig Blut!




Auf dieses Thema antworten



  

Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Phantastischer Film

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0