Zum Inhalt wechseln


Foto

AndroSF 73: Awe, Fieberg, Pack (Hg.), GEGEN UNENDLICH 12


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12307 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 24 February 2018 - 17:58

Michael J. Awe, Andreas Fieberg, Joachim Pack (Hrsg.)
GEGEN UNENDLICH 12
Phantastische Geschichten

AndroSF 73
p.machinery, Murnau, Februar 2018, 86 Seiten, Paperback
ISBN 978 3 95765 122 8 – EUR 8,90 (DE)

androSF73cover500.jpg

Realismus ist etwas für Leute, die mit der Fantasie nicht klarkommen, heißt es. Alle anderen sind Grenzgänger, die sich auf fremde Welten einlassen. Zu ihnen gehören die Leser von GEGEN UNENDLICH, die hier erneut eine feine, abwechslungsreiche Zusammenstellung fantastischer Geschichten vorfinden. Mit dabei: der Veteran der deutschsprachigen Science-Fiction, Herbert W. Franke. Das Titelbild schuf Stefan Böttcher.

DIE STORYS
Hubert Katzmarz: »Baumschulung«
Silke Jahn-Awe: »Miss Louisa und Mister Kawombel«
Joachim Pack: »Generation virtuell«
Michael J. Awe: »Buster Keaton lächelt nicht«
Armin Möhle: »Ein perfekter Handel«
Uwe W. Appelbe: »Leute eurer Art«
Herbert W. Franke: »Ein Kyborg namens Joe«
Thomas Franke: »Zone und Null«

AUS DEM INHALT
Frischluftpartys der anderen Art auf einer Erde der Zukunft. / Housesitting, Babbelschnecken und Exoten. / Einswerden mit der digitalen Welt. / Leben nach dem Leben. / Kuhhandel mit Aliens. / Wenn Hybris das Grauen herausfordert. / Eine Kybernetik, die den Menschen von sich selbst befreit.

Sieben auf einen Streich: skurrile und bizarre Geschichten aus fantastischen Sphären.

http://www.pmachinery.de/?p=4824

 

 

My.


Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#2 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5028 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 08 June 2019 - 18:19

Das Titelbild ist für den KLP als Bestes Titelbild nominiert, genauso wie das Cover von GU 14, beides aus der Feder von Stephan Böttcher. Das ist natürlich Geschmackssache, mir ist der Stil zu unübersichtlich, im Vergleich finde ich das Motiv von dieser Ausgabe aber interessanter.

 

Zu den Geschichten, die ich bisher gelesen habe:

Hubert Katzmarz: »Baumschulung«

 

Eine Geschichte über eine Feier, deren Pointe irgendwie so gar nicht richtig zum Rest passt. Also im Endeffekt schon, aber sie ist so überraschend, da fragt man sich was das soll. Wenn der Herr des Grünen Daumens so frustriert ist, fragt man sich natürlich schon, warum er überhaupt auf eine Party geht und einer Dame nachstellt. Nicht gerade die beste Geschichte des Autors, wenn auch die Aussage sehr aktuell ist.

Silke Jahn-Awe: »Miss Louisa und Mister Kawombel«

 

Nicht sonderlich prickelnd geschrieben, ansonsten eine sehr amüsante Geschichte, ein wunderschönes Stück positive SF. was will man mehr,

Joachim Pack: »Generation virtuell«

 

Kritik an der jungen Generation mit dem Holzhammer überbracht, da rettet noch nicht mal der letzte Satz die Geschichte.

Michael J. Awe: »Buster Keaton lächelt nicht«

 

In der Geschichte über eine ungewollte Seelenwanderung geht es vor allem um philosophische Gedanken. Das hat Michael J. Awe sehr schön erzählt, gefällt mir ausgenommen gut, auch wenn mich das Ende nicht hundertprozentig überzeugt hat. Aber vielleicht haben sie ja viele Kionder gezeugt und waren dann eine glückliche Familie und das ist ja dann auch die Aussage. Es zählt nicht was man geleistet hat, sondern welche Spuren man bei anderen hinterlässt, so ist es zumindest meine Interpretation.

Armin Möhle: »Ein perfekter Handel«

 

Tja, die kurze und pointierte Geschichte über ein Kommunkationsproblem. Ganz nett und witzig, aber mehr halt auch nicht.



#3 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5028 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 12 June 2019 - 06:05

Uwe W. Appelbe: Leute eurer Art

Paar verfährt sich und baut einen Unfall und wird von einer fremden Macht "gerettet". Nett, aber ziemlich gewöhnlich.

#4 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5028 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 14 June 2019 - 07:26

Herbert W. Franke: »Ein Kyborg namens Joe«

 

Eine Geschichte über zwei Personen in einer Raumstation. Einer ist ein Mensch, der andere ein Kyborg. Während der eine sich menschlich und überlegen fühlt, ist es der andere, der ihm die Schwermut nimmt. Eine sehr romantische Geschichte die zeigt, es ist nicht immer alles so eingeteilt wie man denkt und oft kommt das Gefühl der Überlegenheit aus genau dem Gegenteil heraus. 



#5 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4702 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 14 June 2019 - 08:00

Dann werfe ich meine Eindrücke mal hier rein. Der geneigte Leser findet sie unter der Unterschrift.

 

Wie für GU 11, gilt auch hier: GU ist eine nette Zwischendurchlektüre, wenn man mal 60-90 Minuten mit leichter Lesekost überbrücken will. 

 

Gruß

Ralf

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vorwort

Inhalt: Das GU-Team hat sich selbst und sein Projekt auf einer Veranstaltung in Bonn präsentiert. Außerdem gibt es eine Vorschau auf den Inhalt.
Fazit: Geschmeidig, passend, gut.

Hubert Katzmarz: Baumschulung 

Inhalt: Auf einer Frischluftparty reißt sich ein Gast die Atemmaske vom Gesicht und erleidet leichte Verätzungen. Er stellt sich als Biologe heraus, der in einer immer künstlicher werdenden Welt Pflanzen erhalten und die Evolution bewahren will.
Fazit: Ja, alles sehr umwelt- und friedensbewegt. Aber auch sehr proklamativ, direkt und aus heutiger Sicht schlecht gealtert. 

Silke Jahn-Awe: Miss Louisa und Mister Kawombel
Inhalt: Miss Louisa soll auf den Planeten Renovatio während der Winterzeit aufpassen. Doch Babbelschnecke Mister Kawombel, den sie in einer Handtasche herumträgt, verleibt sich einen grünen Kristall ein. Worauf unverzüglich Herr AR, der Hausherr, erscheint.
Fazit: Niedliche Fingerübung, liest sich nett runter, viele schöne Bilder und Einfälle, bleibt aber insgesamt unerheblich. 

Joachim Pack: Generation virtuell
Inhalt: Ein Vater fährt mit zwei handyabhängigen Jugendlichen nach Norwegen. Als deren Handys zeitgleich kaputt gehen, zeigen sie sich im real life äußerst ratlos.
Fazit: „Es ist leicht, sich über Jugendliche lustig zu machen.“, sagt Pack in der Story. Aber genau das macht er, und er macht es sich damit zu leicht. Ist das überhaupt SF? 

Michael J. Awe: Buster Keaton lächelt nicht
Inhalt: Ein alter Schriftsteller findet sich von einem Moment auf den anderen im Körper eines jungen Mannes wieder. Er weiß nicht so recht, was er mit diesem Geschenk anfangen soll, heuert aber erstmal als Aushilfe in einem Kino an.
Fazit: Altbekannte Idee, zu wenig draus gemacht. Awe philosophiert das Ereignis kaputt, statt dass er den alten Mann im jungen Körper etwas damit machen lässt. 

Armin Möhle: Ein perfekter Handel
Inhalt: Eigentlich hatten die Terraner bei den Aquileanern einen Energieträger bestellt. Geliefert wurde Abfall. Auf Aquileanisch hören sich die beiden Worte fast gleich an.
Fazit: Ja, ganz amüsant geschrieben. Aber letztlich doch etwas eindimensional. 

Uwe J. Appelbe: Leute eurer Art 
Inhalt: Hazel und ihr Mann fahren zu einem Familientreffen, als sie sich nachts verirren und in einem Wald verunfallen. Hier lebt eine Riesenspinne, die sich von Hazels Lebensenergie ernährt. Der Mann bleibt verschont, solange die Tochter der Spinne ihre Eier in seinem Rachen ablegen kann.
Fazit: Die erste Hälfte ganz stimmungsvoll, danach kommt klassischer Spinnen-Horror. Alles ganz gemäßigt und ordentlich erzählt. 

Herbert W. Franke: Ein Cyborg namens Joe 
Inhalt: Auf einer planetaren Station lebt Ed mit Joe, einem Kollegen, der nach einem Unfall zu einem emotionslosen Cyborg umgebaut wurde. Ed hat sich in Lori verliebt, die frühere Verlobte von Joe. Doch nach dem Umbau kann sich Joe nicht mehr an Lori erinnern. Wirklich?
Fazit: Schöne kleine Vignette mit bösem Ende. 

Thomas Franke: Zone und Nul
Inhalt: TF berichtet davon, wie er vom Suhrkamp-Verlag Aufträge für Vignetten der Phantastischen Bibliothek erhielt, vor allem für Romane von Herbert W. Franke. HWF wollte auch TF anlässlich einer Ausstellung in Bielefeld für eine Lehrveranstaltung gewinnen. Doch da war die linksmauerische Bürokratie vor.
Fazit: TF lässt anekdotisch die Zeit wiederaufleben, als es zwei deutsche Staaten gab. Die Ausdrücke „linksmauerisch“ für „DDR“ und „rechtsmauerisch“ für „Bundesrepublik Deutschland“ sind nett. 


Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:D. Lessing "Die sirianischen Versuche"
  • (Buch) als nächstes geplant:D. Lessing "Memoiren einer Überlebenden"

#6 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12307 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 14 June 2019 - 08:02

Der Beitrag


Thomas Franke: Zone und Nul
Inhalt: TF berichtet davon, wie er vom Suhrkamp-Verlag Aufträge für Vignetten der Phantastischen Bibliothek erhielt, vor allem für Romane von Herbert W. Franke. HWF wollte auch TF anlässlich einer Ausstellung in Bielefeld für eine Lehrveranstaltung gewinnen. Doch da war die linksmauerische Bürokratie vor.
Fazit: TF lässt anekdotisch die Zeit wiederaufleben, als es zwei deutsche Staaten gab. Die Ausdrücke „linksmauerisch“ für „DDR“ und „rechtsmauerisch“ für „Bundesrepublik Deutschland“ sind nett.

war (und ist) übrigens auch im Werkausgabeband "Zone Null" enthalten.

 

My.


Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#7 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5028 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 16 June 2019 - 10:26

Ich habe meine Gedanken hier zusammen gefasst:

https://defms.blogsp...endlich-12.html




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0