Zum Inhalt wechseln


Foto

Anthony Ryan - Die Rabenschatten-Trilogie


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1 Kopernikus

Kopernikus

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1900 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 24 May 2018 - 20:38

51cqpSDIC%2BL._SX150_BO1,204,203,200_.jp

Das Lied des Blutes, Band 1 der Rabenschatten-Trilogie

Anthony Ryan

 

 

 

Vaelin Al Sorna, der berühmteste Gefangene des Reichs und sein größter Kämpfer, erzählt die atemberaubende Geschichte seines Lebens. Er ist auf einem Schiff unterwegs, das ihn zu dem Ort bringen soll, an dem es für ihn um Leben und Tod geht. »Er besaß viele Namen. Noch nicht einmal dreißig Jahre alt war er im Lauf der Geschichte bereits reich mit Titeln beschenkt worden: ›Schwert des Königs‹ hieß er für den wahnsinnigen Herrscher, der ihn als Geißel zu uns sandte; ›Junger Falke‹ für die Männer, die ihm in die Wirrnisse des Krieges folgten; ›Dunkelklinge‹ für seine cumbraelischen Feinde und ›Rabenschatten‹ für die geheimnisvollen Stämme des großen Nordwaldes.«

 

 

 

Durch eine Empfehlung bei Fischer Tor bin ich auf diese Reihe aufmerksam geworden, die diversen positiven Pressestimmen haben mich zusätzlich neugierig gemacht und und die überragenden Bewertungen bei Goodreads haben mich dann endgültig überzeugt, mal wieder einen meiner gelegentlichen Ausflüge in die Fantasy zu unternehmen. Und ich habe es keine einzige Seite (Von immerhin fast 800) lang bereut, ganz im Gegenteil: "Das Lied des Blutes" hat mich umgehauen wie schon lange kein Buch mehr (Mit zunehmenden Alter wird man ja langsam immer weniger Begeisterungsfähig ;-)). Düster, brutal, episch, hochspannend, die Vergleiche mit Genregrößen wie "Game of Thrones" sind mehr als angebracht. Vor allem, wenn man bedenkt, das dies ein Erstlingswerk ist und der Autor das Buch am Anfang per Selfpublishing rausgebracht hat, weil er überhaupt keinen Verlag gefunden hat.

Die Nachfolgebände werde ich mir dieses Jahr definitiv auch noch zu Gemüte führen und den Autoren ab sofort im Auge behalten.

 




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0