Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Interview mit Andreas Eschbach zu seinem neuen Buch NSA


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 Tostan

Tostan

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 230 Beiträge

Geschrieben 23 September 2018 - 21:06

Hi @ll.

Andreas Eschbach hat mir ein Interview zu seinem neuen Buch »NSA« und zum 2019 erscheinden RHODAN-Buch gegeben.

https://www.proc.org...den-rhodan-buch

CYA

Tostan



#2 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7842 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 24 September 2018 - 04:26

Tolles Interview. Ich freue mich schon auf den Roman. Dies ist wirklich ein interessantes SF-Romanjahr aus Deutscher Sicht. Ich denke auch beim PR-Roman werde ich zuschlagen obwohl ich die Serie jetzt schon seit ein paar Jahren nicht mehr weiterverfolgt habe.



#3 Tostan

Tostan

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 230 Beiträge

Geschrieben 24 September 2018 - 08:21

Tolles Interview. Ich freue mich schon auf den Roman. Dies ist wirklich ein interessantes SF-Romanjahr aus Deutscher Sicht. Ich denke auch beim PR-Roman werde ich zuschlagen obwohl ich die Serie jetzt schon seit ein paar Jahren nicht mehr weiterverfolgt habe.

 

Freut mich, dass es dir gefällt :-)
Ja, das ist wirklich ein gutes SF-Jahr für die Leser.



#4 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5246 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 27 September 2018 - 08:24

Sehr interessantes Interview!

 

Was die Einschätzung der Gefahren des Internets betrifft, bin ich mit dem Autor auf einer Linie.

 

Ob das Buch "NSA" in dieser Beziehung allerdings als "Augenöffner" dafür tauglich ist, wage ich zu bezweifeln.

 

Die Leute nämlich, die es lesen werden, sind sich dessen ohnehin bewußt und brauchen keinen Öffner.

 

Und die, die einen solchen bräuchten, verstehen es nicht oder lesen sowie anderes. :D


πάντα ῥεῖ

 

Büchermarkt ...druckfrisch...dlr lit  ...Verena ... Dana ...swrwi ...brwi ..   .A I N


#5 TheFallenAngel

TheFallenAngel

    Temponaut

  • Filmcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4141 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 16 October 2018 - 07:13

Was die Einschätzung der Gefahren des Internets betrifft, bin ich mit dem Autor auf einer Linie.

 

Ob das Buch "NSA" in dieser Beziehung allerdings als "Augenöffner" dafür tauglich ist, wage ich zu bezweifeln.

 

Die Leute nämlich, die es lesen werden, sind sich dessen ohnehin bewußt und brauchen keinen Öffner.

 

Und die, die einen solchen bräuchten, verstehen es nicht oder lesen sowie anderes. :D

 

ich hasse es und mich selbst dafür, ich muß moin aber in allen punkten zustimmen *g

 

hab NSA grad ausgelesen und da es mir von vorn bis hinten super gefallen hat bin ich mit andreas eschbach wieder versöhnt *g

 

tolles buch, thema kongenial umgesetzt und vor allem - super ende, sehr konsequent! dicke empfehlung meinerseits! PFLICHTLEKTÜRE!

 

damit hab ich meinen roman des jahres so ziemlich gefunden, denke ich. sorry an tom hillenbrand, dem dieses mal nur platz 2 bleibt *g




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0