Zum Inhalt wechseln


Foto

Kurd Laßwitz Preis 2019

KLP

118 Antworten in diesem Thema

#91 Dyrnberg

Dyrnberg

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 331 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 12 June 2019 - 11:40

Für mich ist da auch vieles überraschend. Die Preisträger kenne ich nicht, aber: Bei den Kurzgeschichten landet das großartige "Enola" weit hinter Stories, die ich teilweise als sehr altbacken empfand? Und "Eiswelt", das aus einem großartigen Setting keine großartige Geschichte gemacht hat, schlägt z.B. "Kinder der Zeit"? Erstaunlich. Aber es ist wie es ist: Geschmäcker sind verschieden.

 

Und im Grunde soll so ein Preis ja vor allem auch Lust auf Neues machen, und das tut.



#92 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7212 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 12 June 2019 - 11:44

Das Ergebnis aus weiblicher Sicht:

Roman - Platz 5

Erzählung - Platz 3 und 11

International - Platz 6,7 und 9

Übersetzer - Platz 2,4,5,6,7,8,9,11

Grafik - Platz 4

Sonderpreis - Platz 7

 

Könntest du das gleiche auch noch mal in den Kategorien

 

1. Unbestimmtes Geschlecht

2. Migrationshintergrund

3. Diabetis Typ 2

4. Haarfarbe

 

 

nachliefern?



#93 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4893 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 12 June 2019 - 12:17

Wie wäre es mit: Scherben, nominiert als Beste Grafik, ist die einzige verlagsunabhängige Nominierung beim KLP 2019!

 

Judith Vogt hatte sich auf Twitter echauffiert, das nur eine Frau für den KLP in der Kategorie Roman nominiert wurde. Da habe ich mir hier einfach mal aufgeschrieben, wie die Damenwelt insgesamt abgeschnitten hat.

Von ihr wurde leider kein fehlendes Werk nominiert, nur das ihrer Meinung nach strukturelle Problem angeprangert.

 

Ich bin mir jetzt auch nicht sicher, wie Rheinland-Pfalz beim KLP abgeschnitten hat.  :bighlaugh: Interessensgruppen, erhebt euch. :baloon:



#94 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11202 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 12 June 2019 - 12:32

Blöd für Thorsten, jetzt kann er nicht mehr nörgeln, dass er nie einen Preis gewinnt.  :bighlaugh:

 

Die Geschichte hat die Auszeichnung jedenfalls verdient, keine der anderen fand ich stärker. Bei den Romanen war der Sieger ziemlich vorhersehbar. Andreas hat vor allem ein unschlagbares Gespür für den richtigen Zeitpunkt für ein Thema. Um ehrlich zu sein, fand ich "Eiswelt" - den verdienten internationalen Gewinner - noch eine Nummer stärker. Aber die beiden stehen beim KLP ja nicht in Konkurrenz zueinander.

 

Gratulation an alle Sieger und Gutplatzierten!

 

 

Für mich ist da auch vieles überraschend. Die Preisträger kenne ich nicht, aber: Bei den Kurzgeschichten landet das großartige "Enola" weit hinter Stories, die ich teilweise als sehr altbacken empfand? Und "Eiswelt", das aus einem großartigen Setting keine großartige Geschichte gemacht hat, schlägt z.B. "Kinder der Zeit"? Erstaunlich. Aber es ist wie es ist: Geschmäcker sind verschieden.

 

Und im Grunde soll so ein Preis ja vor allem auch Lust auf Neues machen, und das tut.

 

Vielleicht sollten wir hier im Forum einfach wieder mehr Ordner zu Büchern aufmachen und dann darüber diskutieren. Käme dann meist vor den Preis-Threads.

:devil:


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog

#95 Frank Lauenroth

Frank Lauenroth

    Quadruplenominaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2852 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 12 June 2019 - 12:58

Anmerkung am Rande: Auf jeden Fall kann man ein All-time-high bei den Abstimmungsteilnehmern vermelden!     :respect:

 

              Anz. Nominierende       Anz. Abstimmende

2019               63                      95         

2018               41                      72         

2017               53                      77         

2016               34                      75         

2015               50                      71         

2014               43                      68         

2013               47                      82         

2012               37                      83         

2011               36                      67

2010               34                       ?         

 

    Quelle: KLP-Website 

 


 In memoriam Christian Weis + Alfred Kruse  ______________________________________________________________________________________________________ meine Website .


#96 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11202 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 12 June 2019 - 12:59

Das ist doch toll!


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog

#97 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7212 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 12 June 2019 - 13:30

Wenn man bei den internationalen Romanen sieht das da ein Romanfragment das eigentlich eine verkappte Kurzgeschichtensammlung ist ( Lavie Tidhar )auf der Shortlist gelandet ist oder gar New York 2140 von Stanley Robinson auf Platz 3 dann wird mir klar das diese Abstimmung vermutlich nur so nebenher mitläuft. Ich glaube ja immer noch das der ein oder andere mit abstimmt ohne gelesen zu haben oder wenigstens viele vermutlich gerade mal eine Handvoll Romane kennen und wenn ich da am Ende des Jahres die Auswahl zwischen Ffordes Eiswelt und dem förchterlichen Imperium der Stille von Ruocchio habe, ist klar was hinten rauskommt. Und nein, das ist nicht subjektiv. Ich selber bin eigentlich auch ein großer Fan von Robinson aber ehrlicherweise muss man einfach konstatieren das niemand der den Jahrgang auch nur halbwegs im Auge hat auf die Idee käme New York 2140 als eine der gelungensten internationalen Veröffentlichungen anzusehen... never ever. Das ist nur erklärbar durch Abstimmungen wo man 3 Romane gelesen hat und 1 davon von seinem Lieblingsautor. Hätte ich nur Ruocchio, Nicolas Sansbury Smith und Robinson gelesen wäre letzterer auch mein Favorit. Und dann fehlen dann so phantastische Romane wie "Elan Masteis - Die beste meiner Welten" zb. Vermutlich weil dieser Roman wie auch der von Matt Haig im übrigen und andere nicht als SF beworben und nicht in den allgemein bekannten Reihen bei den üblichen Verdächtigen erschienen sind.


Bearbeitet von Amtranik, 12 June 2019 - 14:58.


#98 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11202 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 12 June 2019 - 14:21

Es wird halt Gründe haben, warum wir Nominierenden bestimmte Bücher nicht lesen oder auf dem Plan haben.

Allerdings denke ich, dass der zeitliche Rahmen einfach sehr knapp ist. Wenn ich mir überlege, wie viele Bücher ich erst deutlich über ein Jahr nach der Veröffentlichung lese …


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog

#99 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7212 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 12 June 2019 - 14:59

Es wird halt Gründe haben, warum wir Nominierenden bestimmte Bücher nicht lesen oder auf dem Plan haben.

Allerdings denke ich, dass der zeitliche Rahmen einfach sehr knapp ist. Wenn ich mir überlege, wie viele Bücher ich erst deutlich über ein Jahr nach der Veröffentlichung lese …

Stimmt. Mir wäre der Rahmen des KLP wohl auch zu kurz gewesen dieses Jahr.



#100 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4893 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 12 June 2019 - 15:53

Stimmt. Mir wäre der Rahmen des KLP wohl auch zu kurz gewesen dieses Jahr.


Ist zwar fraglich ob dann mehr abstimmen und gelesen haben, aber zeitlich strecken ist bestimmt keine schlechte Idee.

#101 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 12 June 2019 - 17:59

Das ist seit längerem mal wieder so ein Fall wo ich eine Wahl absolut nicht nachvollziehen kann. Ich fand Eiswelt jetzt so gar nichts besonderes. Von der Liste der mit Abstand schlechteste Roman. Mal ganz davon abzusehn das es nur mit viel wohlwollen SF zu nennen ist. Arthur C. Clark Gewinner Adrian Tchaikovskys "Kinder der Zeit" hätte ich eher verstanden, sogar noch den furchtbar trockenen Doctorow auch wenn ich den persönlich noch weniger genossen habe als Eiswelt. Keine Ahnung was genau daran so gefallen hat. Ich fands wirr und vor allen Dingen unter SF Aspekten einen Fehlkauf.

 

Geht mir genau anders rum: Für mich war "Eiswelt" der beste Roman auf der Liste. Den Tchaikovsky dagegen habe ich jetzt schon zum zweiten Mal abgebrochen, weil er mich langweilt.

 

Und: Glückwunsch an Thorsten. Bei mir stand "Confinement" übrigens witzigerweise "nur" auf Platz zwei ...



#102 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7212 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 12 June 2019 - 18:20

Geht mir genau anders rum: Für mich war "Eiswelt" der beste Roman auf der Liste. Den Tchaikovsky dagegen habe ich jetzt schon zum zweiten Mal abgebrochen, weil er mich langweilt.

 

 

 

So so, dann warst Du das also. Du weißt aber schon das man eigentlich nur 1 mal abstimmen darf beim KLP oder? :bighlaugh:

 

Ne, Spaß beiseite. Damit bist Du tatsächlich bisher der erste von dem mir solch ein negatives Feedback zum Tchaikovsky zu Ohren kommt. Bis dato war noch jeder von dem ich gehört habe davon ähnlich begeistert wie ich.

 

Fandest Du denn die Romane von Doctorow, Robinson, und Tidhar auch so gut wie Ihre Platzierungen ?


Bearbeitet von Amtranik, 12 June 2019 - 18:26.


#103 Waffeleisen

Waffeleisen

    Pyronaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2595 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 12 June 2019 - 19:12

Tidhar hat mir tatsächlich sehr gefallen, aber weitaus besser fand ich Naomi Alderman. Der hätte ich schon ne bessere Chance zugerechnet, allerdings habe ich wenig Resonanz zu dem Roman mitbekommen. Vllt ist der irgendwie untergegangen. Tal M. Klein hatte auch einen super Beitrag. Und bei den Deutschsprachigen hatte ich mehr an Brandhorsts "Tiefe der Zeit" geglaubt - aber das ist für viele "nur" Space-Opera.


(Buch) gerade gelesen: Markus Heitz - Die dunklen Lande
(Buch) gerade am Lesen: Andreas Brandhorst - Eklipse
(Buch) als nächstes geplant: Robert C. Wilson - Spin
(Buch) Neuerwerbung: Mark Lawrence - Waffenschwestern


#104 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 12 June 2019 - 19:25

Fandest Du denn die Romane von Doctorow, Robinson, und Tidhar auch so gut wie Ihre Platzierungen ?

 

Doctorow werde ich definitiv nicht lesen, da kann ich Besseres mit meiner Zeit anfangen. Ähnliches gilt für (weiter unten auf der Liste gelandet) Becky Chambers. Manche Autoren haben einfach ganz eindeutig ganz andere Zielgruppen, was ja auch kein Problem ist, wenn man das mal herausgefunden hat. Insofern wird eine Wahl wie beim KLP immer besser, je mehr Leute sich beteiligen - und das scheint ja dieses Jahr recht gut geklappt zu haben.



#105 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7212 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 12 June 2019 - 19:30

Tidhar hat mir tatsächlich sehr gefallen, aber weitaus besser fand ich Naomi Alderman. Der hätte ich schon ne bessere Chance zugerechnet, allerdings habe ich wenig Resonanz zu dem Roman mitbekommen. Vllt ist der irgendwie untergegangen. Tal M. Klein hatte auch einen super Beitrag. Und bei den Deutschsprachigen hatte ich mehr an Brandhorsts "Tiefe der Zeit" geglaubt - aber das ist für viele "nur" Space-Opera.

Alderman fand ich auch sehr gut und würde ihn jederzeit den ersten 3 Plätzen vorziehn. Mein Hauptkritikpunkt beim Tidhar ist, das es kein richtiger Roman ist, sondern eher eine Kurzgeschichtensammlung lose zusammengezimmert. Für mich ist ein roter Faden in der Handlung immer ziemlich wichtig, der fehlte mir dort ziemlich.


Doctorow werde ich definitiv nicht lesen, da kann ich Besseres mit meiner Zeit anfangen. Ähnliches gilt für (weiter unten auf der Liste gelandet) Becky Chambers. Manche Autoren haben einfach ganz eindeutig ganz andere Zielgruppen, was ja auch kein Problem ist, wenn man das mal herausgefunden hat. Insofern wird eine Wahl wie beim KLP immer besser, je mehr Leute sich beteiligen - und das scheint ja dieses Jahr recht gut geklappt zu haben.

 

Aber findest Du nicht auch das die Eiswelt eher allgemeine Phantastik als SF ist? Irgendwie paßt der für mich da gar nicht hinein. Bei Doctorows Manifest kann ichs nachvollziehn, darauf muss man eben Bock haben aber er hat ja auch schon durchaus unterhaltsameres geschrieben. Chambers, das tut mir echt leid für dich. Ich finde Sie einfach Zauberhaft.



#106 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 12 June 2019 - 19:43

Aber findest Du nicht auch das die Eiswelt eher allgemeine Phantastik als SF ist? Irgendwie paßt der für mich da gar nicht hinein. Bei Doctorows Manifest kann ichs nachvollziehn, darauf muss man eben Bock haben aber er hat ja auch schon durchaus unterhaltsameres geschrieben. Chambers, das tut mir echt leid für dich. Ich finde Sie einfach Zauberhaft.

 

"Eiswelt" ist eine Alternativwelt-Geschichte und damit (für mich) so sehr SF wie Eschbachs "NSA", Carl Amerys "Das Königsprojekt" usw.

 

Die Space Operas haben sich ja auch bei den deutschen Romanen nicht durchgesetzt, wo man das mit Blick auf "Die Tiefe der Zeit" und "Canopus" bedauern mag, beides tolle Romane, aber das sind eben auch "NSA" und "Ewiges Leben". Mehr habe ich von den deutschen Sachen nicht gelesen und hatte es trotzdem schwer, mich da zu entscheiden ...

 

Chambers: Irgendwo habe ich was zu ihrem Plüsch-Stil geschrieben. Nichts für mich.



#107 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7212 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 12 June 2019 - 20:04

"Eiswelt" ist eine Alternativwelt-Geschichte und damit (für mich) so sehr SF wie Eschbachs "NSA", Carl Amerys "Das Königsprojekt" usw.

 

Die Space Operas haben sich ja auch bei den deutschen Romanen nicht durchgesetzt, wo man das mit Blick auf "Die Tiefe der Zeit" und "Canopus" bedauern mag, beides tolle Romane, aber das sind eben auch "NSA" und "Ewiges Leben". Mehr habe ich von den deutschen Sachen nicht gelesen und hatte es trotzdem schwer, mich da zu entscheiden ...

 

Chambers: Irgendwo habe ich was zu ihrem Plüsch-Stil geschrieben. Nichts für mich.

 

So pro/kontra Space Opera habe ich das noch gar nicht betrachtet. Vielleicht weil in meinen Augen im Deutschen Bereich durchaus noch harte Konkurenz jenseits der SO für Eschbach existiert. Aber wie das immer so ist. Gewinnt dann mal 2 Jahre hintereinander eine SO bei einem Preis kommen auch immer schnell die Vorwürfe man berücksichtige nur so altbackenen Kram.

 

Eiswelt ist ein Alternativweltroman? Aha. Ist vielleicht so ähnlich wie mit Dystopien. Die werden ja auch von manchen pauschal in die SF eingeordnet, obwohl Dystopien alles mögliche sein können, SF, Fantasy, oder Horror je nachdem. Ich habs irgendwie so nicht gesehn. Einfach nicht mein Geschmack.


Bearbeitet von Amtranik, 12 June 2019 - 20:05.


#108 Waffeleisen

Waffeleisen

    Pyronaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2595 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 12 June 2019 - 21:34

Alderman fand ich auch sehr gut und würde ihn jederzeit den ersten 3 Plätzen vorziehn. Mein Hauptkritikpunkt beim Tidhar ist, das es kein richtiger Roman ist, sondern eher eine Kurzgeschichtensammlung lose zusammengezimmert. Für mich ist ein roter Faden in der Handlung immer ziemlich wichtig, der fehlte mir dort ziemlich.

 

Aber wow war die Lektüre trotzdem. Und so schön gechillt erzählt, nicht so hart und düster wie bspw Alderman das machte.


(Buch) gerade gelesen: Markus Heitz - Die dunklen Lande
(Buch) gerade am Lesen: Andreas Brandhorst - Eklipse
(Buch) als nächstes geplant: Robert C. Wilson - Spin
(Buch) Neuerwerbung: Mark Lawrence - Waffenschwestern


#109 Edgar Güttge

Edgar Güttge

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 127 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 13 June 2019 - 13:55

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

 

Dieses Jahr kann ich mit dem Ergebnis einigermaßen zufrieden sein, denn meine erstplatzierten Romane haben beide den Preis gewonnen und bei den Kurzgeschichten und Illustrationen erreichte mein favorisiertes Werk jeweils den zweiten Platz.

 

Nicht ganz zufrieden war ich jedoch mit der Nominierungsliste, denn einer der m. E. besten Romane des vergangenen Jahres - Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O. von Stephenson/Galland - hat es leider nur auf die Übersetzungsliste geschafft.

Das mag daran liegen, dass das Buch mit 30 € einfach zu teuer ist. Persönlich hatte ich gewartet, bis ich den Band antiquarisch auftreiben konnte, aber da war es zum Nominieren bereits zu spät.

 

Ob eine zeitliche Streckung hilfreich sein kann, um einen Wahlbogen zustandezubekommen, der repräsentativer ist, bezweifle ich.  Nicht jeder Stimmberechtigte kann sich vermutlich alles leisten, was erscheint, den meisten SF-Schaffenden fehlt zur Lektüre wohl auch die Zeit und viele Leser arbeiten nebenbei auch noch den SuB aus vergangenen Jahrgängen ab. Und wenn es sich zu lange hinzieht, liegen schon die Bücher des nächsten Jahres auf dem Stapel. Wir haben schließlich schon Juni.
 

Eigentlich gibt es nur eine Möglichkeit, dafür zu sorgen, dass der Wahlbogen repräsentativer wird: nämlich die preiswürdigen Werke, die man kennt, zu nominieren!



#110 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7212 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 13 June 2019 - 20:54

Auch noch sehr interessant:

 

 

Ergebnis KLP nach Pkt und in Klammern die Amazon Kundenbewertung nach Sternen.  Da gibts doch teilweise deutliche Diskrepanzen.

Erwartungsgemäß schneiden die sperrigeren Titel eher schlecht ab beim Kunden. Alles unterhalb der 3,5 sind schon ziemlich miese Bewertungen.

 

 

1. Jasper Fforde - Eiswelt                              97 Pkt   (4,2 Sterne)  (3.)

2. Cory Doctorow - Walkaway                       95 Pkt   (3,2 Sterne)   (7.)

3. Kim Stanley Robinson - New York 2140    88 Pkt   ( 3,0 Sterne ) (8.)

4. Adrian Tchaikovsky - Die Kinder der Zeit   87 Pkt   ( 4,6 Sterne ) (1.)

5. Lavie Tidhar - Central Station                     79 Pkt   ( 3,0 Sterne ) (8.)

6. Bechy Chambers - Zwischen den Sternen 77 Pkt   ( 4,1 Sterne ) (4.)

7. Annlee Newitz - Autonom                           49 Pkt   ( 3,6 Sterne ) (5.)

8. Dennis E. Taylor - Ich bin viele                    45 Pkt   ( 4,3 Sterne ) (2.)

9. Naomi Alderman - Die Gabe                       33 Pkt    (3,4 Sterne ) (6.)


Bearbeitet von Amtranik, 13 June 2019 - 20:55.


#111 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7212 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 13 June 2019 - 21:11

Deutsche Romane im Vergleich

 

 

1. Andreas Eschbach - NSA                                         192 Pkt    (4,1 Sterne) (8.)

2. Tom Hillenbrand - Hologrammatica                           116 Pkt    (4,3 Sterne) (5.)

3. Dirk van den Boom - Canopus 1                                 66 Pkt    (5,0 Sterne) (1.)

4. Frank Schätzing - Die Tyrannei des Schmetterlings    62 Pkt   ( 2,5 Sterne)  (11.)

5. Judith C. Vogt - Roma Nova                                         58 Pkt   ( 4,2 Sterne ) (6.)

6. T.S. Orgel - Terra                                                           57 Pkt  ( 4,5 Sterne ) (4.)

7. Georg Klein - Miakro                                                     56 Pkt   ( 4,2 Sterne ) (6.)

8. Andreas Brandhorst - Ewiges Leben                            54 Pkt    ( 4,1 Sterne ) (8.)

9. Andreas Brandhorst - Die Tiefe der Zeit                        51 Pkt    ( 4,1 Sterne ) (8.)

10.Kai Meyer - Hexenmacht                                              50 Pkt    ( 4,6 Sterne ) (3.)

11. Willi Hetze - Die Schwärmer                                        30 Pkt     ( 4,8 Sterne ) (2.)

 

Krösus van den Boom schafft die Weiße Weste beim Kunden. Phänomenal glatte 5 Sterne und Newcomer Willi Hetze gleich dahinter. Kaum überraschend Publikumsliebling Kai Meyer auf der 3. Insgesamt sind die Bewertungen der Deutschen Romane beim Kunden deutlich besser als die von der internationalen Liste. Und wäre der Schätzing nicht, der beim Publikum offenbar absolut durchfiel, wäre der Punkteschnitt sogar noch deutlich besser - alle anderen 4 oder höher. Das spricht für den Eindruck des guten Jahrganges Deutscher SF den wir beim DSFP auch hatten.


Bearbeitet von Amtranik, 13 June 2019 - 21:13.


#112 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 962 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 13 June 2019 - 21:29

Brandhorst hat sich selbst konkurriert,...

Richtig.

 

Mit seinen beiden Romanen - eine Space Opera ganz besonderer Qualität auf der einen und einem exzellent geschriebenen Wirtschaftsthriller/Krimi vor SciFi-Hintergrund konnte man bei Bevorzugung eines Textes eigentlich nur den anderen Text als "nicht so dolle" abqualifizieren - ein klassisches Catch-22.

 

Höchstwahrscheinlich hätte es die Gemeinde gespalten. :rofl1:


Lebensmotto:

Was kommt, das kommt.

Was geht, das geht.

Um den Rest kann ich mich kümmern.


#113 redustrial

redustrial

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 79 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 14 June 2019 - 08:52

4. Frank Schätzing - Die Tyrannei des Schmetterlings    62 Pkt   ( 2,5 Sterne)  (11.)

 

Und wäre der Schätzing nicht, der beim Publikum offenbar absolut durchfiel, wäre der Punkteschnitt sogar noch deutlich besser

Interessant, dass der Roman beim KLP so gut abschneidet, denn die Kritiken auf Amazon sind vernichtend (und sich in den kritisierten Punkten einig)


Eine Androidin als Auftragsmörderin. Sie weiß nichts davon ... – Meine SciFi-Novelle »Die dritte Programmierung«


#114 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5992 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 14 June 2019 - 09:01

Deutsche Romane im Vergleich

 

 

1. Andreas Eschbach - NSA                                         192 Pkt    (4,1 Sterne) (8.)

2. Tom Hillenbrand - Hologrammatica                           116 Pkt    (4,3 Sterne) (5.)

3. Dirk van den Boom - Canopus 1                                 66 Pkt    (5,0 Sterne) (1.)

4. Frank Schätzing - Die Tyrannei des Schmetterlings    62 Pkt   ( 2,5 Sterne)  (11.)

5. Judith C. Vogt - Roma Nova                                         58 Pkt   ( 4,2 Sterne ) (6.)

6. T.S. Orgel - Terra                                                           57 Pkt  ( 4,5 Sterne ) (4.)

7. Georg Klein - Miakro                                                     56 Pkt   ( 4,2 Sterne ) (6.)

8. Andreas Brandhorst - Ewiges Leben                            54 Pkt    ( 4,1 Sterne ) (8.)

9. Andreas Brandhorst - Die Tiefe der Zeit                        51 Pkt    ( 4,1 Sterne ) (8.)

10.Kai Meyer - Hexenmacht                                              50 Pkt    ( 4,6 Sterne ) (3.)

11. Willi Hetze - Die Schwärmer                                        30 Pkt     ( 4,8 Sterne ) (2.)

 

Krösus van den Boom schafft die Weiße Weste beim Kunden. Phänomenal glatte 5 Sterne und Newcomer Willi Hetze gleich dahinter. Kaum überraschend Publikumsliebling Kai Meyer auf der 3. Insgesamt sind die Bewertungen der Deutschen Romane beim Kunden deutlich besser als die von der internationalen Liste. Und wäre der Schätzing nicht, der beim Publikum offenbar absolut durchfiel, wäre der Punkteschnitt sogar noch deutlich besser - alle anderen 4 oder höher. Das spricht für den Eindruck des guten Jahrganges Deutscher SF den wir beim DSFP auch hatten.

 

Das ist mal ne interessante Statistik :-)

Leider bin ich da nur Punktekrösus. Finanziell dürfte Herr Eschbach in jedem Falle die Nase vorn haben :-)


"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#115 Ender

Ender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1172 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 14 June 2019 - 09:06

Nanu? Ist meine Ein-Sterne-Rezension etwa noch gar nicht hochgeladen worden? Har, har! :aliensmile:

 

 

Na gut - in Wahrheit würde ich wohl 4 Sterne vergeben. Aber ich will dir ja den Schnitt nicht versauen ...



#116 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5992 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 14 June 2019 - 09:11

Nanu? Ist meine Ein-Sterne-Rezension etwa noch gar nicht hochgeladen worden? Har, har! :aliensmile:

 

 

Na gut - in Wahrheit würde ich wohl 4 Sterne vergeben. Aber ich will dir ja den Schnitt nicht versauen ...

 

Feel free. Ich blende Amazon-Rezis mental weitgehend aus, da wird viel Mist geschrieben, bei den positiven ebenso wie bei den negativen.


"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#117 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7212 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 14 June 2019 - 09:19

Interessant, dass der Roman beim KLP so gut abschneidet, denn die Kritiken auf Amazon sind vernichtend (und sich in den kritisierten Punkten einig)

 Interessanterweise bin ich beim Schätzing, obwohl sonst mit meinem Geschmack durchaus Mainstreamtauglich, eher bei den Abstimmenden des KLP. Und wenn ich das richtig gelesen habe so haben die Kritikpunkte der Kunden, eher mit einer völlig fehlgelaufenen Erwartungshaltung einerseits und Kritik am Stil des Autors Sch(w)ätzing andererseits zu tun. Letzteres konnte man vorher wissen und ersteres, nun ja der Roman ist meiner Meinung nach völlig falsch beworben als Roman über Künstliche Intelligenz. Denn das ist nur ein Bestandteil. Er hat genausoviel mit Zeitreisen, Parallelwelttheorien und anderem zu tun.


Bearbeitet von Amtranik, 14 June 2019 - 09:20.


#118 Naut

Naut

    Semantomorph

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3439 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 14 June 2019 - 10:38

Feel free. Ich blende Amazon-Rezis mental weitgehend aus, da wird viel Mist geschrieben, bei den positiven ebenso wie bei den negativen.

Amen, Bruder!

#119 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4914 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 14 June 2019 - 11:06

Wenn jemand nur 5-Sterne-Rezis hat, werden viele Kunden auch eher misstrauisch. Aber Dirk wäre natürlich viel zu geizig, sich Kundenbewertungen zu kaufen. :P





Auf dieses Thema antworten



  

Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: KLP

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0