Zum Inhalt wechseln


Foto

Augmented Reality-Projekt des WDR zur Geschichtsbildung als APP

Augmented Reality Geschichte Bildung Lehre

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 Weltraumschrott

Weltraumschrott

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 45 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 18 February 2019 - 16:12

Der WDR hat ein Bildungsangebot über Aspekte des 2. Weltkriegs realisiert. Das Ungewöhnliche: Es handelt sich um ein Augmented Reality Projekt. Die Zeitzeugen und Bilder/Bildquellen werden auf dem Abspielgerät über das Bild des Raumes gelegt.

Auf der verlinkten Website ist ein Video abrufbar, dass einen Einblick in die kostenfreie App bietet.

 

https://www1.wdr.de/...r-ar---100.html



#2 fancy

fancy

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 692 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Denzlingen

Geschrieben 18 February 2019 - 17:20

Danke für den Link, sehr interessant.


Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach!

Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)

 

www.mluniverse.wordpress.com


#3 Weltraumschrott

Weltraumschrott

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 45 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 19 February 2019 - 18:30

Gern geschehen.

Es gitb übrigens eine Vielzahl an interessanten (Geschichts-)Quellen, die als Digitalisat im Internet vorliegen. Beispiele: Eingescannte Feldpostbriefe aus dem 1. Weltkrieg, Zeitungsannoncen bzw. Steckbriefe zur Fahndung nach entflohenen Sklaven aus New York, Flugblätter zur Gefahr durch Osmanen im Zusammenhang mit der Belagerung Wiens.

Archive, Museen und andere geschichtskulturelle wichtige Einrichtungen gehen immer häufiger den Weg, ihre Quellen im Internet zu veröffentlichen.



#4 fancy

fancy

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 692 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Denzlingen

Geschrieben 21 February 2019 - 14:58

Ich habe den Link an eine Kollegin weitergeleitet, die sich gerade damit beschäftigt, VR, AR und MR als Handwerkzeug für Firmen zu erforschen und eine Art Bedienungsanleitung zu verfassen. 


Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach!

Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)

 

www.mluniverse.wordpress.com


#5 Weltraumschrott

Weltraumschrott

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 45 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 21 February 2019 - 21:02

Das hört sich sehr interessant an. Das Tolle an Science-Fiction-Literatur und Zukunftsgeschichten ist ja, dass man dort technologische Entwicklungen weiterdenkt und so auch das Potenzial und mögliche Folgen des Einsatzes von Technologien vor Augen geführt bekommt.

Im Roman Existenz von David Brin wird ein mögliches Potenzial und auch Gefahren von Augmented Reality sehr gut vor Augen geführt. In dem Roman tragen nahezu alle Menschen Brillen oder Implantate, die kontinuierlich in Echtzeit ein Überblenden des tatsächlich Gesehenen erlaubt. Da auch alle Menschen kontinuierlich vernetzt sind, werden auf Wunsch zu allem, was man sieht, gewünschte Informationen eingeblendet. Mittelalter-Fans lassen einfach alles in ihrer Umgebung von mittelalterlichen Objekten überblenden usw. ....

Sehr interessant beschrieben. Das Buch ist sehr empfehlenswert.



#6 fancy

fancy

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 692 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Denzlingen

Geschrieben 22 February 2019 - 16:44

Das ist es auch und die Workshops zum Thema kommen sehr gut an. (Sogar die Tweets dazu werden öfter geklickt, als andere.) 

Stimmt. Genau deshalb versuche ich gerade eine Anthologie auf die Beine zu stellen, bei der Mitglieder eines Mikrosystemtechnik Clusters sich als Autoren betätigen sollen. Bin gespannt, ob das klappt.

 

Ähnliche Passagen gibt es in "Die Schwärmer" von Willi Hetze. Auch das Buch ist sehr empfehlenswert. 


Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach!

Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)

 

www.mluniverse.wordpress.com


#7 Weltraumschrott

Weltraumschrott

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 45 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26 February 2019 - 23:24

Der Ansatz, mehrere Personen aus dem gleichen wissenschaftlichen Bereich zu einem gleichen Thema etwas schreiben zu lassen und das als Hobby-/bzw. Neuautoren, hört sich sehr interessant an.

Magst du mehr dazu schreiben, wie das zustande kam? Forscht/arbeitet diese Gruppe an augmented reality-Projekten oder ist das Thema aus anderen Gründen gewählt?



#8 fancy

fancy

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 692 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Denzlingen

Geschrieben 27 February 2019 - 19:24

Hallo Weltraumschrott,

 

der Mikrosystemcluster, bei dem ich arbeite, feiert 2020 sein 15-jähriges Bestehen und wir überlegten, was wir uns Besonderes einfallen lassen könnten. Ich bin Herausgeberin und da lag es nahe, dass mir eine Jubiläumsanthologie in den Sinn kam. Glücklicherweise habe ich eine experimentierfreudige Chefin, die der Idee etwas abgewinnen konnte. Wir haben die Ausschreibung für unsere Mitglieder gestern Online gestellt und ich hoffe, mindestens 15 (eine für jedes Jahr) Geschichten zu bekommen, die dann ins Buch kommen und wenn die Autoren mögen, werden wir auf der Jubiläums Clusterkonferenz auf der Abendveranstaltung lesen. Die Themenvorgabe ist, dass die Autoren, die Zukunft vorweg nehmen sollen. Mikrosystemtechnik befindet sich in so vielen verschiedenen Dingen, dass es kaum Einschränkungen gibt, aber wir wollen positive, lustige, oder skurrile Storys haben.  Ein Chip im Kopf, der eine Depression bekämpfen soll, könnte plötzlich ganz andere Wirkungen haben. Als Beispiel haben wir auf den Comic von Uwe Hermann und Uwe Post "Das Internet der Dnge" verwiesen. Wenn sich unter Wissenschaftlern genauso viele Autoren befinden, wie unter dem Rest der Bevölkerung, könnte es klappen. Drück mir mal die Daumen.

 

Liebe Grüße

 

fancy


Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach!

Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)

 

www.mluniverse.wordpress.com


#9 Weltraumschrott

Weltraumschrott

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 45 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 28 February 2019 - 21:54

Das ist eine tolle Idee und ein tolles Vorhaben. Falls das gut bei den Kollegen und/oder den Lesern ankommt, könntest du das Projekt ja auch anderen Forschern bzw. Instituten vorstellen oder in einer Fachzeitschrift davon berichten.

Ich drücke euch die Daumen - Potenzial hat der Themenbereich auf alle Fälle.



#10 fancy

fancy

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 692 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Denzlingen

Geschrieben 01 March 2019 - 17:43

Wenn das Projekt zustande kommt, werde ich auch darüber berichten. Ich bin im Verein für die Pressearbeit zuständig.

Vielen Dank fürs Daumendrücken.


Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach!

Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)

 

www.mluniverse.wordpress.com




Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Augmented Reality, Geschichte, Bildung, Lehre

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0