Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Gene Wolfe (07.05.1931 - 14.04.2019)


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 Ender

Ender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1135 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 15 April 2019 - 19:30

Gestern verstarb der mit zahllosen Preisen ausgezeichnete SF- und Fantasy-Autor Gene Wolfe.

https://www.sf-lit.d...e-meldung-1903/



#2 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7063 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 15 April 2019 - 20:26

Verdammt. Jetzt wirds eigentlich wirklich mal langsam Zeit etwas von ihm zu lesen.



#3 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12693 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 15 April 2019 - 22:47

Adieu an einen Meister! (Zumindest wenn man die allermeisten Fantasy-Kenner fragt.) Ich fand seine Schreibe sehr gut, aber die Sonnen-Bücher dann doch etwas zu lang bisher... Las deshalb nur zufällig The Knight ganz durch, und wurde, obwohl es offensichtlich an eine jüngere Zielgruppe gerichtet war, positiv überrascht! (Kann es also als Einstieg empfehlen. q:)d) Ich nehme mir also vor das 2. Buch in DER Mini-Reihe mal zu besorgen; wenn mir das auch gefällt, segle ich im nun höheren - hoffentlich geduldigeren/weiseren - Alter die Neue Sonne nochmal von vorne an... :qsunny:


Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 15 April 2019 - 22:49.

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! Fantasy-Dialog im April...
C.: Du hast nichts getrunken bisher. - Klug. Aber ich bin immer noch eine Hexe, und du bist in meinem Haus.

O.: Ich hoffe... wir können das rational klären. (legt Hand auf den Schwertgriff an seiner Seite)

C.: Waffen ängstigen mich nicht, noch der Anblick meines eigenen Bluts.

O.: Dann bist du tapferer als andere Göttinnen. Ich sah einst wie Aphrodite ihren Sohn im Stich ließ auf dem Schlachtfeld wegen einem Kratzer an ihrem Bein.

C.: Hexen sind nicht ganz so zerbrechlich.
(1. Treffen der Halbgöttin auf der Insel mit dem berühmten irrlichternden Kriegsrückkehrer, als es zwischen den beiden ernst wird, grob übersetzt aus Circe, Bloomsbury Verlag, S. 177, by Miller)


#4 quanat

quanat

    Typonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 474 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 April 2019 - 07:58

Ein schönes längeres Interview mit dem hellwachen Gene Wolfe führte 2014 das altehrwürdige Magazin MIT Technology Review, online hier noch verfügbar:

 

https://www.technolo...ith-gene-wolfe/

 

"If intelligence is just a matter of evolution, what happens when a bunch of species get to a similar point at the same time? We are unhappy to find ourselves the only intelligent animals on our planet. It would be so interesting if we could find others. We can’t. But suppose we could: suppose the lion was intelligent and the deer were also intelligent. It’s very hard to imagine. You have to have sympathy with both. The lion cannot eat grass no matter how much you would like him to. But the deer do not wish to be eaten, and who can blame them for it?"


Bearbeitet von quanat, 17 April 2019 - 12:31.


#5 quanat

quanat

    Typonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 474 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 April 2019 - 12:31

"[ .... ] wo immer er für das Alte und in seinem Sinne Bewährte Partei ergriff, tat er das nicht im Gestus des Strafpredigers, sondern in dem eines freundlich Mahnenden, der die Vergeblichkeit seiner Liebesmüh im besinnungslosen Lärm allgemeinen Götzenanbeterei als kleines Kreuz auf sich genommen hat, das er sich verdienen will. Wolfe wollte die Verblendeten, die ihn umtanzten, bei ihrem autodestruktivenTreiben gar nicht weiter stören; sie lesen ja eh keine komplizierten Bücher, was willst du machen?"

 

Dietmar Dath in der Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 17.4.2019 zum Tode von Gene Wolfe:

 

https://www.faz.net/...e-16144502.html



#6 Birgit

Birgit

    Nanonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 27 Beiträge

Geschrieben 18 April 2019 - 19:48

Habe gerade erst wieder die Erzählung "V.R.T" von Gene Wolfe gelesen. Sie hatte mich vor Jahren sehr beeindruckt.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0