Zum Inhalt wechseln


Foto

500 Jahre, seit Leonardo da Vinci starb


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12781 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 02 May 2019 - 16:22

Gibt es jemanden der kein Fan von da Vinci ist? Nun, bei einem Inforadio-Dialog heute morgen wurde er von einem brandenburgischen Experten als "brillanter Dilettant" tituliert! Seine Erfindungen seien alle kaum praktikabel gewesen. Er war praktisch Autodidakt, da er kein Latein konnte.

 

Gelobt wurde aber seine Zeichnerei, und das ist auch das was mich persönlich am meisten beeindruckt hat. Seine anatomischen Zeichnungen waren damals eine Sensation weil das Aufschneiden von Körpern noch tabu war im Westen. Diese Zeichnungen mag ich persönlich besonders.

 

Malereien mochte er wohl nicht so gerne produzieren. In anderen Niederschriften war er viel produktiver.

 

V.a. scheint er mir unglaublich neugierig gewesen zu sein. Sympathisch finde ich was er sich alles vorstellte, und dass er gleich auch konkret vorschlug wie es zu bauen sei, inkl. "illustrierte Anleitung". q:D :thumb:

 

Jedenfalls großes SALUT zur großen Jährung, Leo, Meisterzeichner!

 

P.S.: Der beste da-Vinci-bezogene SF-Text m.E. wurde vom genialen KG-Autoren Bob Shaw erdacht - die KG erklärt das Lächeln der Gioconda, sehr glaubhaft und zum Totlachen! Die Erklärung sollte mann unbedingt kennen! :D

 

P.P.S.: Auf TAGESSCHAU.de gibt es ein Video zum Altmeister, das ich aber noch nicht angeschaut habe.


Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 02 May 2019 - 17:51.

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Dialog im November...

V.: Also, Schoch, woher hast du das?

S.: Es war plötzlich an meinem Schlafplatz.

V.: Wo schläfst du?

S.: [..] In einer Höhle an der Limmat.

V.: Hm.

S.: Es leuchtet im Dunkeln.

V.: (amüsiert) Würde mich nicht wundern.

(Elefantenfinder vs. baffer Ärztin, aus Elefant, Diogenes Verlag, Sn. 104/105, von Suter)

 


#2 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1456 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 02 May 2019 - 20:36

Richtig, es gibt den Nicht-Fan nicht!

 

Bei aller - vielleicht sogar berechtigter - Kritik: Leo war kein Praktiker, er war Theoretiker. Kriegsmaschinerie hat er entworfen, konstruiert hat er davon aus gutem Grund nichts.

 

Allerdings: die meisten Werkstoffe waren zu seiner Zeit noch nicht einmal bzw. nur rudimentär erforscht.

 

So what.


„La filosofia è scritta in questo grandissimo libro che continuamente ci sta aperto innanzi a gli occhi (io dico l’universo), ma non si può intendere se prima non s’impara a intender la lingua, e conoscer i caratteri, ne’ quali è scritto. Egli è scritto in lingua matematica, e i caratteri son triangoli, cerchi, ed altre figure geometriche, senza i quali mezi è impossibile a intenderne umanamente parola; senza questi è un aggirarsi vanamente per un oscuro laberinto.“

 

Galilei

  • • (Film) gerade gesehen: NN
  • • (Film) als nächstes geplant: NN
  • • (Film) Neuerwerbung: NN

#3 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12781 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 08 May 2019 - 22:27

Ich wurde gestern erst fertig mit dem Leitartikel vom SPIEGEL von letzter Woche - sehr lesenswert. Und eine ziemlich deutliche Replik zu der These des Radio-Experten im Erstpost oben... Hier kommt da Vinci wie ein Urnerd  'rüber - der 1. wahre Individualist, und Ur-Naturalist. Der untersuchte und deutlich darstellte aus welchen Komponenten Dinge gemacht bzw. baubar sind, ohne Angst vor Tabus und damaliger theologischer Korrektheit.

 

Er besaß auch die Gnade der frühen Geburt, sozusagen, denn nur ~50 Jahre später hätte die reaktionärer gewordene Universalkirche der damaligen Zeit ihn wohl  eingekerkert und "bekehrt". q:#

 

Hab auch Einiges aus dem SPIEGEL-Artikel an konkret Neuem über ihn gelernt - z.B. dass er Ambidexter war, und daher mal mit der einen, mal der anderen Hand unterschrieb. Weswegen bis vor kurzem Leute noch meinten, es hätte einen "Faker"/Nachahmer bei einigen Niederschriften damals gegeben. War aber wohl alles er selbst.

 

:qidea:


Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 09 May 2019 - 14:45.

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Dialog im November...

V.: Also, Schoch, woher hast du das?

S.: Es war plötzlich an meinem Schlafplatz.

V.: Wo schläfst du?

S.: [..] In einer Höhle an der Limmat.

V.: Hm.

S.: Es leuchtet im Dunkeln.

V.: (amüsiert) Würde mich nicht wundern.

(Elefantenfinder vs. baffer Ärztin, aus Elefant, Diogenes Verlag, Sn. 104/105, von Suter)

 



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0