Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Michael Chabon - Die Vereinigung jiddischer Polizisten

Lesezirkel Klassiker Michael Chabon Juni 2019

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
34 Antworten in diesem Thema

Umfrage: Michael Chabon - Die Vereinigung jiddischer Polizisten (4 Mitglieder haben bereits abgestimmt)

Das Buch insgesamt fand ich:

  1. fantastisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  2. gut (3 Stimmen [75.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 75.00%

  3. durchschnittlich (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  4. mäßig (1 Stimmen [25.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 25.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Stil und Sprache fand ich:

  1. fantastisch (3 Stimmen [75.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 75.00%

  2. gut (1 Stimmen [25.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 25.00%

  3. durchschnittlich (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Story und Plot fand ich:

  1. fantastisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  2. gut (2 Stimmen [50.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 50.00%

  3. durchschnittlich (1 Stimmen [25.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 25.00%

  4. mäßig (1 Stimmen [25.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 25.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Figuren und Charakterisierung fand ich:

  1. fantastisch (1 Stimmen [25.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 25.00%

  2. gut (2 Stimmen [50.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 50.00%

  3. durchschnittlich (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  4. mäßig (1 Stimmen [25.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 25.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Setting und Hintergrund fand ich:

  1. fantastisch (2 Stimmen [50.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 50.00%

  2. gut (1 Stimmen [25.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 25.00%

  3. durchschnittlich (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  4. mäßig (1 Stimmen [25.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 25.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Grundidee und Thema fand ich:

  1. fantastisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  2. gut (3 Stimmen [75.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 75.00%

  3. durchschnittlich (1 Stimmen [25.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 25.00%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Das Buch ist meiner Meinung nach (Mehrfachauswahl möglich):

  1. actiongeladen (1 Stimmen [5.56%])

    Prozentsatz der Stimmen: 5.56%

  2. anspruchsvoll (4 Stimmen [22.22%])

    Prozentsatz der Stimmen: 22.22%

  3. berührend (1 Stimmen [5.56%])

    Prozentsatz der Stimmen: 5.56%

  4. brutal (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. düster (4 Stimmen [22.22%])

    Prozentsatz der Stimmen: 22.22%

  6. erotisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  7. gruselig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  8. langweilig (1 Stimmen [5.56%])

    Prozentsatz der Stimmen: 5.56%

  9. lustig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  10. romantisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  11. ruhig (2 Stimmen [11.11%])

    Prozentsatz der Stimmen: 11.11%

  12. seicht (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  13. spannend (2 Stimmen [11.11%])

    Prozentsatz der Stimmen: 11.11%

  14. traurig (3 Stimmen [16.67%])

    Prozentsatz der Stimmen: 16.67%

  15. vulgär (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  16. zu Recht ein Klassiker (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  17. nichts von alledem (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Abstimmen Gäste können nicht abstimmen

#1 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1465 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 31 May 2019 - 22:01

Ab dem 1. Juni lesen wir

 

Die Vereinigung jiddischer Polizisten von Michael Chabon

 

Ich wünsche allen viel Spaß.

 

Und bin mal gespannt, was es an Sci-Fi Elementen geben wird ... auf meinem Buch steht "Kriminalroman". :blush:



#2 Michael Böhnhardt

Michael Böhnhardt

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 220 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Unna

Geschrieben 01 June 2019 - 10:30

Ich habe mit dem Lesen begonnen und bis jetzt gefällt es mir ausnehmend gut. Durch die ganze jiddische Kultur drumherum fällt gar nicht mal so auf, dass die Hauptfigur, der kaputte Bulle, so ziemlich alle Klischees bedient, die es gibt.

 

Der Ansatzpunkt für die alternative Zeitlinie ist der sogenannte Slattery-Report, mit dem 1940 versucht wurde, Alaska für jüdische Einwanderer zu öffnen. Hauptsächlich führt man das Scheitern dieser Idee auf den Delegierten Anthony Dimond zurück, der sich vehement dagegen engagierte. Im Buch wird dies dadurch geändert, dass Dimond durch einen Autounfall zu Tode kommt.


Dr. Nikola

 

For often-times, both waking and in nightmare, I did not know on which planet I was, nor in which Age, but felt myself adrift in the great gulf of time and space and circumstance, without bottom for my consciousness to stand upon; and the world was all mirage and a new show to me; and the boundaries of dream and waking lost.
M. P. Shiel: The Purple Cloud


#3 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5082 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 01 June 2019 - 10:37

Ich habe auch das Anfangskapitel gelesen. Man muss sich an die Sprache gewöhnen, aber mir gefällt es auch gut.

#4 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2035 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 02 June 2019 - 09:01

Ich befinde mich momentan auf der Suche nach meinem Exemplar. Es müsste eigentlich da sein .... Meine Bücher stehen hier allerdings in zwei Reihen hintereinander und wenn ich die erste abräumen muss - und so sieht es momentan aus - brauche ich noch ein paar Tage. Dennoch müsste ich euch mühelos einholen können.


Bearbeitet von Selma die Sterbliche, 02 June 2019 - 09:02.

Am liebsten ist es mir egal - das ist doch auch irgendwie Buddhismus

 

 

jottfuchs.de

 

 


#5 Michael Böhnhardt

Michael Böhnhardt

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 220 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Unna

Geschrieben 02 June 2019 - 09:06

Stimmt, die Sprache ist schon gewöhnungsbedürftig. Und es wird nicht einfacher.

 

Ich habe inzwischen nachgeschlagen, um wen es sich bei Emanuel Lasker handelt, dessen Namen das Opfer ja angenommen hatte. Bin mal gespannt, wie sich das Schachspiel in die Handlung integriert.

 

Ansonsten: weitere Klischees, u.a. der Ermittler soll den Fall nicht weiterverfolgen, tut es aber trotzdem.

 

Absurd finde ich gewisse Auswirkungen der Reversion, die sich andeuten: Nur etwa 40 Prozent der Juden könnten eine Aufenthaltsgenehmigung in Alaska erhalten (oder weniger). Das ist nach 60 Jahren seltsam: Die Menschen sind dort geboren. Wo sollen sie denn hin?


Bearbeitet von Michael Böhnhardt, 02 June 2019 - 09:15.

Dr. Nikola

 

For often-times, both waking and in nightmare, I did not know on which planet I was, nor in which Age, but felt myself adrift in the great gulf of time and space and circumstance, without bottom for my consciousness to stand upon; and the world was all mirage and a new show to me; and the boundaries of dream and waking lost.
M. P. Shiel: The Purple Cloud


#6 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5082 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 02 June 2019 - 21:39

Na, der Fall soll ja nur zu den Akten gelegt werden. Bin gespannt ob die Dame was vertuschen wollte oder es wirklich nur um die Bilanz geht.
Da die Jids ja nur interimsweise Aufenthaltsrecht haben, werden sie jetzt weggeschickt. Gab es nicht zuletzt den Fall einer pakistanischen Familie, die geduldet war und dann nach Hause geschickt wurde, obwohl die Tochter kurz vor dem Abitur stand? Die waren doch auch schon ewig in D.

#7 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2035 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 03 June 2019 - 18:27

Gefunden! Bin jetzt auf Seite 126 und habe m.E zu euch. aufgeschlossen. Wirklich eine schräge Geschichte ... Meyer im Kriechkeller.


Am liebsten ist es mir egal - das ist doch auch irgendwie Buddhismus

 

 

jottfuchs.de

 

 


#8 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1465 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 03 June 2019 - 18:30

Ich bin am Anfang von Kapitel 5.

 

Mich verwirren die Namen und das Jiddisch ein wenig, ich bin mir nie ganz sicher, ob es nun ein Eigenname der Stadt, o.ä. ist oder ob es ein eigenständiger Begriff in Jiddisch ist. Da hätte ich mir ein umfangreicheres Glossar oder Fußnoten oder Sternchen an den Wörtern gewünscht.

 

Ich bin mal gespannt, was noch an Informationen über die alternative Geschichtslinie kommt und ob es irgendwelche mystisch aufgeladene Elemente gibt.

Spoiler



#9 Michael Böhnhardt

Michael Böhnhardt

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 220 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Unna

Geschrieben 03 June 2019 - 18:59

Klischees über Klischees:

Die Damenhandtasche, in der so ziemlich alles zu finden ist. Der Bulle, der ohne auf Verstärkung zu warten mal eben eine Kleinigkeit selbst erledigen will.

 

Interessant finde ich den Rabbi als Paten, aber auch das gab es schon bei Lucky Number Sleven.

 

Am besten gefällt mit der indianische Jude Berko, insbesondere, wenn er sein Kriegsbeil ausgräbt.

 

Ich habe jetzt etwa die Hälfte gelesen. Ein solider Krimi in einem außergewöhnlichem Setting, allerdings mit sehr viel Wert auf genau herausgearbeitete (Haupt-)Figuren. Nur mit der Sprache kann ich mich noch immer nicht so recht anfreunden.

 

@Trace: Es gibt ein Glossar. Das ist dir nicht umfangreich genug?


Dr. Nikola

 

For often-times, both waking and in nightmare, I did not know on which planet I was, nor in which Age, but felt myself adrift in the great gulf of time and space and circumstance, without bottom for my consciousness to stand upon; and the world was all mirage and a new show to me; and the boundaries of dream and waking lost.
M. P. Shiel: The Purple Cloud


#10 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5082 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 03 June 2019 - 20:18

Ja, trace, ob die Geschichte eine religiöse Wendung nimmt,da bin ich auch gespannt.
Mir gefällt es nach 150 Seiten gut. Stimmungsvoll, die eigentlich Handlung ist ja übersichtlich.

#11 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1465 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 03 June 2019 - 21:57

...

 

@Trace: Es gibt ein Glossar. Das ist dir nicht umfangreich genug?

 

Ja, ich bin froh, dass es eins gibt und ich kann Dinge auch bei Wikipedia oder anderswo im Netz nachschlagen aber ich habe schon bei dem ein oder anderen Begriff nachgeschaut und habe nichts gefunden. ... Kann natürlich auch daran liegen, dass ich gerade etwas mit Fußnoten verwöhnt bin, da ich von David Foster Wallace "Schrecklich amüsant - aber in Zukunft ohne mich" und da nimmt eine Fußnote schon mal eine Seite ein und ist dann auch noch in kleinerer Schriftgröße als der normale Text. Liegt wahrscheinlich an der großen Differenz zwischen diesen beiden Büchern, dass mir das in dieser Art aufgefallen ist. :blush: :happy:



#12 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2035 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 04 June 2019 - 17:25

Bin jetzt auf Seite 329. Ich liebe solche verrückten Geschichten - na ja, einiges mag Klischee sein, aber mir gefällt es. Auf angenehme Weise nimmt sich der wild gewordene Bulle Meyer selbst nicht ernst.


Bearbeitet von Selma die Sterbliche, 04 June 2019 - 17:26.

Am liebsten ist es mir egal - das ist doch auch irgendwie Buddhismus

 

 

jottfuchs.de

 

 


#13 Michael Böhnhardt

Michael Böhnhardt

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 220 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Unna

Geschrieben 04 June 2019 - 18:58

Bin jetzt bis zur titelgebenden "Vereinigung jiddischer Polizisten" vorgedrungen.

 

Landsman stellt fest, dass er noch persönlicher in den Fall verstrickt ist, als er erwartet hatte. Das ist schon extrem viel Zufall.

Aber das scheint das Konzept des Buches zu sein: Alle üblichen Krimi- und Thrillerversatzstücke zusammenwerfen und das Ganze duch das ausgefallene Setting und den jiddischen Slang zu verfremden.

Trotzdem, nicht falsch verstehen, gefällt mir bis jetzt wirklich gut.


Dr. Nikola

 

For often-times, both waking and in nightmare, I did not know on which planet I was, nor in which Age, but felt myself adrift in the great gulf of time and space and circumstance, without bottom for my consciousness to stand upon; and the world was all mirage and a new show to me; and the boundaries of dream and waking lost.
M. P. Shiel: The Purple Cloud


#14 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5082 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 05 June 2019 - 22:13

Ich bin jetzt durch und das Schweigen des ein oder anderen weist darauf hin, ich bin nicht der erste.
Puh. Ein Buch mit guten und weniger guten Seiten. Auf jeden Fall hat sich die Lektüre gelohnt. Ob es mir gefallen hat? Da schlaf ich mal drüber.

#15 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2035 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 06 June 2019 - 10:27

Schwester Naomi wird relativ spät eingeführt .... um so wichtiger erweist sich der Strang. Ich bin jetzt auch durch -und ziemlich begeistert. Allerdings halte ich die Menschheit - ähnlich wie Chabon, vermutlich - ohnehin für durchgeknallt. Irgendwie sprich auch das angezogene Lesetempo dieses Zirkels für den Titel, oder?


Am liebsten ist es mir egal - das ist doch auch irgendwie Buddhismus

 

 

jottfuchs.de

 

 


#16 FOX

FOX

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 135 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06 June 2019 - 11:12

Hm.

Nehmt Euch Zeit - und nicht das Leben!
Bin erst bei ca. Seite 170, aber schön ist's schon.

 

Was ich gut finde: viele Tatsachen ergeben sich nicht plakativ aus dem Text,
sondern eher nebenbei, man muss sich einiges erarbeiten.

Reversion wird eben nicht "erklärt", sondern man muss sich halt erschließen, was damit gemeint ist.
 



#17 Michael Böhnhardt

Michael Böhnhardt

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 220 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Unna

Geschrieben 06 June 2019 - 18:36

Ich biege gerade auf die Zielgerade ein und habe noch etwa 50 Seiten vor mir.

 

Diese ganze religiöse Verschwörung finde ich ziemlich verwirrend. Und auch unnütz. Es ist ja offenkundig möglich, einen jüdischen Staat im heiligen Land zu errichten, auch ohne dass Messias kommt. Ich bin mal gespannt ...


Dr. Nikola

 

For often-times, both waking and in nightmare, I did not know on which planet I was, nor in which Age, but felt myself adrift in the great gulf of time and space and circumstance, without bottom for my consciousness to stand upon; and the world was all mirage and a new show to me; and the boundaries of dream and waking lost.
M. P. Shiel: The Purple Cloud


#18 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2035 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 07 June 2019 - 15:30

Mendel Shpilmann ist eine wunderbare Figur .... ich glaube an ihn!


Am liebsten ist es mir egal - das ist doch auch irgendwie Buddhismus

 

 

jottfuchs.de

 

 


#19 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5082 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 07 June 2019 - 16:00

Mendel Shpilmann ist eine wunderbare Figur .... ich glaube an ihn!


Warum?

#20 Michael Böhnhardt

Michael Böhnhardt

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 220 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Unna

Geschrieben 07 June 2019 - 18:03

Ich bin jetzt durch.

 

Was ich nicht ganz mitbekommen habe: Was ist jetzt mit Naomi passiert?


Dr. Nikola

 

For often-times, both waking and in nightmare, I did not know on which planet I was, nor in which Age, but felt myself adrift in the great gulf of time and space and circumstance, without bottom for my consciousness to stand upon; and the world was all mirage and a new show to me; and the boundaries of dream and waking lost.
M. P. Shiel: The Purple Cloud


#21 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5082 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 07 June 2019 - 21:18

Ich bin jetzt durch.

 

Was ich nicht ganz mitbekommen habe: Was ist jetzt mit Naomi passiert?

 

Das wird doch am Ende im Verhör mit ihrem Bruder angedeutet.



#22 Michael Böhnhardt

Michael Böhnhardt

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 220 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Unna

Geschrieben 08 June 2019 - 09:35

Das wird doch am Ende im Verhör mit ihrem Bruder angedeutet.

 

Stimmt. Habe nochmal zurückgeblättert. Da Naomi ab diesem Zeitpunkt nie wieder erwähnt wird, habe ich das vergessen.

 

Und dieses Detail mit Naomi stört mich für die Konsistenz der Geschichte wirklich. Mehr noch als die rote Kuh. Die rote Kuh ist für die Verschwörungspläne einfach unnötig.

 

Spoiler

Dr. Nikola

 

For often-times, both waking and in nightmare, I did not know on which planet I was, nor in which Age, but felt myself adrift in the great gulf of time and space and circumstance, without bottom for my consciousness to stand upon; and the world was all mirage and a new show to me; and the boundaries of dream and waking lost.
M. P. Shiel: The Purple Cloud


#23 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5082 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 08 June 2019 - 11:47

Stimmt. Habe nochmal zurückgeblättert. Da Naomi ab diesem Zeitpunkt nie wieder erwähnt wird, habe ich das vergessen.

 

Und dieses Detail mit Naomi stört mich für die Konsistenz der Geschichte wirklich. Mehr noch als die rote Kuh. Die rote Kuh ist für die Verschwörungspläne einfach unnötig.

 

Spoiler

 

Tja. Ich persönlich hatte (oder habe) immer ein wenig die Hoffnung, das die doch nicht tot ist, weil das hätte nämlich irgendwie besser gepasst und wäre auch nicht so sinnlos gewesen. Naomi funktioniert als Figur für mich nicht so richtig. Sie wird schon zu Beginn erwähnt, nimmt plötzlich eine Hauptnebenrolle ein und geht dann doch, so wie du schreibst, am Ende völlig unter, sodass man fast schon sagen könnte, es ist realistisch, wenn man Landsmans komplett fehlende Emotion mal weglässt. Die Beziehung mit seiner Exfrau ist mir auch irgendwie unschlüssig. Die wird seine Chefin, ist erst schwer politisch, dann macht sie mehr oder minder seine Begleitung, ohne wirklich initiativ zu sein.  Na, irgendwie waren die Personen in dem Roman alle kaputt, angefangen mit dem Messias bis zu Landsmann selbst. Einzig sein Indianerschwager wirkte irgendwie echt.



#24 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1465 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 08 June 2019 - 13:29

Ich bin jetzt durch und das Schweigen des ein oder anderen weist darauf hin, ich bin nicht der erste.
Puh. Ein Buch mit guten und weniger guten Seiten. Auf jeden Fall hat sich die Lektüre gelohnt. Ob es mir gefallen hat? Da schlaf ich mal drüber.

 

Ich bin einfach nur nicht so schnell.

 

Bin jetzt auf Seite 163.

Zur Handlung gibt es wirklich nicht viel zu sagen, da nicht noch nicht wirklich etwas passiert.

 

Mir gefällt aber wie es geschrieben ist, die Szenen sind an einige Stellen sehr lebendig beschrieben und ich habe den Eindruck ein Buch zu lesen, was älter ist als 2008. Der Text wirkt auf mich irgendwie schon so als wäre er Ende der 1980er  geschrieben. Auch die düstere und "endzeitliche" Stimmung kommt für mich gut rüber, es wirkt alles ein wenig schmutzig und abgenutzt.



#25 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2035 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 08 June 2019 - 13:58

Ja, der Indianerschwager ist ein Hauptgewinn!

Warum ich an Mendel glaube? 

Spoiler


Am liebsten ist es mir egal - das ist doch auch irgendwie Buddhismus

 

 

jottfuchs.de

 

 


#26 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5082 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 08 June 2019 - 14:43

Ja, der Indianerschwager ist ein Hauptgewinn!
Warum ich an Mendel glaube?

Spoiler

Ja, der Indianerschwager ist ein Hauptgewinn!Warum ich an Mendel glaube?

Spoiler

Ein schwuler Hochbegabter, den seine Gabe überfordert und der sich im Heroin flüchtet? Na ja, Wenn er wiedergeboren wird, hat er bestimmt ein paar Prüfungen zu absolvieren.

Bearbeitet von Mammut, 08 June 2019 - 14:44.


#27 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1465 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 20 June 2019 - 20:00

Ich bin auf Seite 336.

 

Ist unterhaltsam zu lesen aber das Buch hat mich jetzt nicht wirklich am Haken. Und doch möchte ich noch die Auflösung der Geschichte erfahren.

 

Richtig viel Sci-Fi ist für mich nicht dabei. Ja, es gibt eine andere historische Zeitlinie und es dreht sich viel um Jiddisch und jüdische Kultur. Aber die jiddische Sprache hat  bei der Verfremdung das Hauptgewicht und die andere historische Zeitlinie hat keinen großen Effekt.

Bis zu dem Punkt an dem ich gerade bin, würde für mich das Buch auch ohne die andere historische Zeitlinie funktionieren.



#28 FOX

FOX

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 135 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26 June 2019 - 11:46

So, bin auch durch.
Hatte mir ehrlich gesagt etwas "mehr" erwartet - aber was?
Insgesamt hat mich das Buch gut unterhalten, hatte aber auch einige LÄngen.

Schöne Sprache, wenn auch tlw. anstrengend zu lesen. Besonders gelungen: die Darstellung des GVs zwischen Landsmann und seiner Frau am Schluss.

 

Dazu wurden einige spezifische jüdische Themen verarbeitet: Vertreibung, neue Heimat (aber nur auf Zeit), unerlaubte Siedlung durch Juden (Parallele zu israelischem Siedlungsbau) (war aber nur kurz erwähnt, daher bin ich nicht sicher, ob dies als versteckte Kritik am Siedlungsbau zu werten ist).
 

Insgesamt bin ich froh, es gelesen zu haben, würde es aber eher als kritischen Kriminalroman mit Alternativem Setting bezeichnen, denn als SF (ich denke Chabon wird das so auch gesehen haben). Soweit ich mich erinnere wird das alternative Setting in "Vaterland" von Robert Harris stärker betont.

Andere Chabon Bücher haben wir jedenfalls besser gefallen.



#29 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1465 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 26 June 2019 - 21:06

Bin immer noch nicht fertig aber ich kann mich jetzt schon deiner Meinung anschließen.



#30 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1465 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 30 June 2019 - 18:11

Ich bin jetzt auch durch.

 

Spoiler

 

@FOX: Da mir die Sprache von Chabon sehr gefallen hat, würde mich interessieren welche Bücher du von ihm empfehlen würdest und warum.





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Lesezirkel, Klassiker, Michael Chabon, Juni 2019

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0