Zum Inhalt wechseln


Foto

PR 2994 Engel und Maschinen - Wim Vandemaan


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1 Waffeleisen

Waffeleisen

    Pyronaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2597 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 15 June 2019 - 10:02

51zNL-x3c4L._SX200_BO1,204,203,200_.jpg

 

Inzwischen scheint es so, als widme sich Hartmut Kasper alias Wim Vandemaan besonderen Situationen, die er dann ziemlich gegensätzlich zum sonst üblichen Erzählstil gestaltet. Ich finde seine Schreibe bemerkenswert und freue mich auf seine Romane.

Hier greift er erneut sein Lieblingsteam auf: Den Kolonialertruser Opiter Quint und den kuriosen Ernst Ellert, der ohne die ganze kosmische Wanderschaft der bisherigen Historie quasi direkt aus dem ursprünglichen Mausoleum der Frühzeit der Serie stammt. Und Hartmuts Produkt, Adam von Aures, soll hier seines Mythos beraubt werden, aber Hartmut gelingt es (ob gewollt oder zufällig - wer weiß?), durch nicht ganz konsistente Darstellung und den besonderen Hinweis am Ende des Romans auf die Vielfältigkeit von Wahrheit, ein wenig von dem diese Figur umwehenden Geheimnis zu erhalten.

Stilistisch eine Wohltat, ist dies einer der besten Romane dieses erzählerisch recht starken Zyklus.


(Buch) gerade gelesen: Robert C. Wilson - Spin
(Buch) gerade am Lesen: Andreas Eschbach - Ultramarin
(Buch) als nächstes geplant: DvdB - Tod einer Agentin
(Buch) Neuerwerbung: Mark Lawrence - Waffenschwestern



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0