Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Klassikerlesezirkel Oktober 2019

Lesezirkel Klassiker Oktober 2019

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
16 Antworten in diesem Thema

#1 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1439 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 04 September 2019 - 19:41

Als Zeitplan schlage ich vor:
 
Vorschläge bis (inklusive) 15.09.
Abstimmung per Umfragefunktion bis (inklusive) 22.09.
Lesen ab 01.10.
 
Viel Spaß!



#2 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4699 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 05 September 2019 - 13:41

Aus im kommenden Monat aktuellem Anlass werfe ich mal

 

Doris Lessing: Shikasta ("Canopus im Argos: Archive I")

 

in den Ring.

 

Aktueller Anlass, weil Frau Lessing am 22. Oktober 2019 ihren 100. Geburtstag würde gefeiert haben können.

 

Gruß

Ralf

 

41VSLjjsl8L._SX200_BO1,204,203,200_.jpg


Bearbeitet von ShockWaveRider, 05 September 2019 - 13:59.

Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:D. Lessing "Die sirianischen Versuche"
  • (Buch) als nächstes geplant:D. Lessing "Memoiren einer Überlebenden"

#3 Trenzalore

Trenzalore

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 251 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 05 September 2019 - 13:52

Das ist aber ganz schön schwerer Stoff, oder?

#4 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4699 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 05 September 2019 - 14:04

"NSA" bringt mehr Gramm auf die Waage.

 

Im Ernst: Ich habe das Buch damals (vor ca. 32 Jahren) sehr gerne gelesen. Teilweise hat mich Doris Lessings Sprachgewalt umgehauen.

Ja, nachdenken kann man über den Inhalt. Aber ich dachte, genau das wollen wir hier in diesen Lesezirkeln machen.

 

weiß

Ralf


Bearbeitet von ShockWaveRider, 05 September 2019 - 14:14.

Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:D. Lessing "Die sirianischen Versuche"
  • (Buch) als nächstes geplant:D. Lessing "Memoiren einer Überlebenden"

#5 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12764 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 05 September 2019 - 16:42

O ja, das würde ich mitlesen - Rhetorik als im Krankenhaus zu behandelnde Infektion o.ä. ... q:D

 

(Wurde ja außerdem von Phil Glass zu einer Oper interpretiert - kann man sich beim Lesen anhören. ;))


Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 05 September 2019 - 16:43.

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-/Horror-Dialog im September...

I.: Nun, ich nehme mal nicht an, dass irgend jemand sich so eine Geschichte ausdenken könnte. Bei einer Sache liegen Sie allerdings schief. Mr.Winthrop hat Sie geschickt.

H.: Nein. Ich sagte Ihnen doch, er...

I.: Yeah, er sei tot. Bekam ich mit. Aber ich rede von seinem Geist. (Macht ihre Augen klein.) Ach? Sie sind zu schlau um an Geister zu glauben? Aber durchs Universum fliegen, das ist rational...

(Ältere Bewohnerin des fernen Planeten vs. akademisch verhinderter Astronomie-Kennerin, die den Planeten gerade aus Versehen besucht, grob übersetzt aus Lovecraft Country, HarperCollins Verlag, S. 195, by Ruff)

 


#6 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4699 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 06 September 2019 - 09:26

(Wurde ja außerdem von Phil Glass zu einer Oper interpretiert - kann man sich beim Lesen anhören. ;))

 
Meines Wissens hat Philip Glass lediglich "The Marriages Between Zones Three, Four and Five", also Band 2 der "Canopus im Argos"-Pentalogie, vertont.
"Shikasta" wäre aber Band 1. (Mehr möchte ich dem Forum in einem Monat denn doch nicht zumuten.)

Aber danke für die Unterstützung!

Gruß
Ralf
Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:D. Lessing "Die sirianischen Versuche"
  • (Buch) als nächstes geplant:D. Lessing "Memoiren einer Überlebenden"

#7 Trenzalore

Trenzalore

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 251 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 06 September 2019 - 09:57

Oh Mann, muss ich jetzt auch noch Opern kennen, wenn ich SF lesen will? Dann muss ich passen.

#8 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4699 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 06 September 2019 - 10:09

1. Nein, der Roman ist auch ohne Kenntnis der Oper nachvollziehbar. Zumal die Oper einen anderen Band des Zyklus' vertont.

(Außerdem habe ich nur das Buch vorgeschlagen, NICHT die Opern-Partitur.)

2. Schlag ein anderes Buch vor, Chris! Dann gibt es wenigstens eine Auswahl für die Interessenten.

Gruß
Ralf


Bearbeitet von ShockWaveRider, 06 September 2019 - 10:15.

Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:D. Lessing "Die sirianischen Versuche"
  • (Buch) als nächstes geplant:D. Lessing "Memoiren einer Überlebenden"

#9 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12764 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 06 September 2019 - 12:09

Stimmt, die Oper ist sozusagen die Fortsetzung. :D Weder Oper noch Romanreihe in den letzten 2 Jahrzehnten konsumiert, also etwas schemenhaft in der Erinnerung...  :rolleyes: 


/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-/Horror-Dialog im September...

I.: Nun, ich nehme mal nicht an, dass irgend jemand sich so eine Geschichte ausdenken könnte. Bei einer Sache liegen Sie allerdings schief. Mr.Winthrop hat Sie geschickt.

H.: Nein. Ich sagte Ihnen doch, er...

I.: Yeah, er sei tot. Bekam ich mit. Aber ich rede von seinem Geist. (Macht ihre Augen klein.) Ach? Sie sind zu schlau um an Geister zu glauben? Aber durchs Universum fliegen, das ist rational...

(Ältere Bewohnerin des fernen Planeten vs. akademisch verhinderter Astronomie-Kennerin, die den Planeten gerade aus Versehen besucht, grob übersetzt aus Lovecraft Country, HarperCollins Verlag, S. 195, by Ruff)

 


#10 Trenzalore

Trenzalore

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 251 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 06 September 2019 - 12:53

Ich schlage vor „Die letzten Städte der Erde“ von C.J. Cherryh. Das Buch habe ich in meiner seligen Jugend mal gelesen und zu einem meiner Lieblingsbücher ernannt. In einer fernen Zukunft haben alle, die es sich leisten konnten, die Erde verlassen. Die Sonne erlischt allmählich. In sechs Geschichten wird von 6 ehemals großen Metropolen erzählt: London, Paris, New York, Rom, Peking und Moskau. Jede Geschichte ist anders und auf die jeweilige Stadt abgestimmt.

#11 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2024 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 07 September 2019 - 11:09

Nach dem Lesezirkel ist vor dem Lesezirkel ...

 

Ich schlage vor: Elisabeth Vonarburg - Die schweigende Stadt (1981)

"Eine Frau aut der Schwelle zwischen einer sterbenden Welt und einer neuen Menschheit. Inmitten einer verrottenden Welt und für dreihundert Jahre von der Außenwelt völlig isoliert, erhebt sich die Schweigende Stadt, Schatzhaus des menschlichen Wissens und der technischen Zivilisation der Erde und letzte Zuflucht für eine Handvoll Männer und Frauen. Auch ein Mädchen befindet sich darunter, aus Genmaterial gezüchtet, das in der Außenwelt gestohlen wurde: Elisa. Sie verkörpert mit ihren Gaben die einzige Hoffnung, den Planeten zu retten. Die Frankokanadierin Elisabeth Vonarburg hat sich mit ihren Erzählungen und Romanen binnen weniger Jahre an die Spitze der amerikanischen Science Fiction geschrieben."

 

Elisabeth Vonarburg - Die Maerlande-Chroniken (1992)

 

"Hauptsächlich Frauen leben in den kleinen Gemeinschaften auf den einigermaßen unversehrten Inseln in einer radioaktiv verseuchten Welt, und sie haben in den Jahrhunderten seltsame Riten und Gebräuche entwickelt, um in einer gefahrvollen Umwelt, bedroht von Mutanten und einer veränderten Tier- und Pflanzenwelt, zu überdauern und ihre Zukunft zu sichern."

 

Es schadet nicht, beide Bücher zu kennen, doch man kann sie leicht einzeln genießen. Tatsächlich schätze ich den 2. Teil mehr - er ist eines meiner Lieblingsbücher. Bin gespannt, ob ihr euch dafür erwärmen könnt.


Am liebsten ist es mir egal - das ist doch auch irgendwie Buddhismus

 

 

jottfuchs.de

 

 


#12 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2024 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 11 September 2019 - 16:55

"Shikasta" ist tatsächlich arg schwerer Stoff, zumindest in meinen Augen. Da ich bereits aus gegebenen Anlass den gesamten Zyklus besprochen haben ( http://jottfuchs.de/...a&submit=Suchen) lese ich in diesem Fall nicht mit. Cherryh ist allerdings immer interessant.


Bearbeitet von Selma die Sterbliche, 11 September 2019 - 17:02.

Am liebsten ist es mir egal - das ist doch auch irgendwie Buddhismus

 

 

jottfuchs.de

 

 


#13 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11385 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 11 September 2019 - 21:11

"Shikasta" ist tatsächlich arg schwerer Stoff, zumindest in meinen Augen. Da ich bereits aus gegebenen Anlass den gesamten Zyklus besprochen haben ( http://jottfuchs.de/...a&submit=Suchen) lese ich in diesem Fall nicht mit. Cherryh ist allerdings immer interessant.

Soviel schreibste da aber nicht zum Roman selbst. 


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Swantje Nieman – Masken und Spiegel

#14 heschu

heschu

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 699 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 12 September 2019 - 08:56

Elisabeth Vonarburg - Die schweigende Stadt (1981)

 

Ja, Selma, der Roman ist auf alle Fälle eine Erwähnung wert. Ich habe ihn sehr gern gelesen. Leider habe ich das Buch nicht mehr. Schade eigentlich, aber der Platzmangel...

  

 


E.Book 2018, Zeit für eine Pause: Interviews von 2010 bis 2017

E-Book 2017, Fantasy, Der Zauber des Talismans 

  • (Buch) gerade am lesen:Quofum von Allan Dean Foster
  • (Buch) als nächstes geplant:Patrimonium von Alan Dean Foster, Die Spur der Tar-Aiym, ebenfalls von Foster

#15 Felix

Felix

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 257 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Göttingen

Geschrieben 12 September 2019 - 09:13

Wie wäre es mit ...

 

"Helligkeit fällt vom Himmel" (1985) von James Tiptree Jr.

 

Der Verlag schreibt dazu:

 

 

Eine Novafront zieht an dem entlegenen kleinen Planeten Damiem vorbei und lockt einen bunten Haufen Besucher an: Forscher, Touristen, Heilung Suchende und einen Trupp jugendlicher Pornostars mit ihrem Agenten, der in aufsehenerregender Kulisse einen Film drehen will. Sie alle kommen in dem Gästehaus unter, das von drei Wächtern betrieben wird, die von der Föderation zum Schutz der Bewohner des Planeten abgestellt wurden. Die Dameii sind Wesen von ätherischer Schönheit und mit grauenvoller Vergangenheit. Finster ragt die Vergangenheit in die heiter-erotische Gegenwart und finster scheinen die Absichten einiger der Besucher. Schon bald werden in der kleinen Zwangsgemeinschaft die Masken fallen, wird erneut Gewalt ausbrechen, werden Betrug und Mord, echtes und falsches Heldentum, Schuld und der Drang nach Vergeltung und eine in allem wirkende Liebe und Sehnsucht nach Schönheit in einem großen letzten Gericht enden.



#16 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5015 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 12 September 2019 - 13:09

Norbert Jacques - Dr. Mabuse, der Spieler

 

 In »Dr. Mabuse, der Spieler« (1921) treibt ein Falschspieler sein Unwesen in den Spielsalons der jungen Weimarer Republik. Als der ehrgeizige Staatsanwalt von Wenk mit seinen Ermittlungen beginnt, sieht er sich bald einer ganzen Verbrecherorganisation gegenüber. Das gefährliche Katz-und-Maus-Spiel zwischen ihm und Dr. Mabuse, dem genial-wahnsinnigen Kopf der Organisation, beginnt ...

 

https://www.amazon.d...l/dp/3899960769

 

Info zur Geschichte findet sich auch hier:

https://de.wikipedia...se,_der_Spieler


Bearbeitet von Mammut, 12 September 2019 - 13:09.


#17 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2024 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 13 September 2019 - 18:14

"Helligkeit fällt vom Himmel" scheint sehr interessant. Kostet aber mal wieder "teuer"....


Bearbeitet von Selma die Sterbliche, 13 September 2019 - 18:15.

Am liebsten ist es mir egal - das ist doch auch irgendwie Buddhismus

 

 

jottfuchs.de

 

 




Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Lesezirkel, Klassiker, Oktober 2019

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0