Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Foundation von Asimov in der aktuellen Zeit


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1 Sunset

Sunset

    Nochkeinnaut

  • Mitglieder
  • 2 Beiträge

Geschrieben 06 October 2019 - 16:49

Hallo,

 

ausgelöst durch einen Podcast über Asimov

https://www.br.de/me...schinen/1740271

hat mich die Foundation Serie neugierig gemacht.

 

Dazu habe ich nur einen alten Thread gefunden:

http://www.scifinet..../?hl=foundation

 

Ist das Buch in der heutigen Zeit noch lesbar? Handelt es sich Eurer Meinung nach wirklich um

einen der besten SF-Romane?

 

 

 

 



#2 Ulrich

Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1674 Beiträge

Geschrieben 06 October 2019 - 20:22

Es ist bzw. war für mich insofern lesbar, dass ich so gut wie alles an SF gelesen habe, als ich mit SF angefangen habe. Und so langsam oder auch schneller wusste ich, welche Richtung(en) oder Stile mir am besten gefallen.

Die Antwort ist so ungefähr: kommt darauf an. Müsste ich jemandem ein Geschenk einfach mal zum Geburtstag machen, dann wäre es nicht dieses Buch. Interessiert sich jemand hingegen sehr für Science Fiction, würde ich Foundation unter Hinweis auf das Entstehungsdatum auch vorschlagen, jedoch nicht vorrangig.



#3 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1388 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 06 October 2019 - 21:43

Ist halt wohl ein Klassiker wie teilweise auch die Werke von Jules Verne Klassiker sind.

 

Im Grunde genommen ist jeder Roman von der Zeit, in der er geschrieben ist, geprägt.

 

Muss ihn allerdings auch noch lesen.


„La filosofia è scritta in questo grandissimo libro che continuamente ci sta aperto innanzi a gli occhi (io dico l’universo), ma non si può intendere se prima non s’impara a intender la lingua, e conoscer i caratteri, ne’ quali è scritto. Egli è scritto in lingua matematica, e i caratteri son triangoli, cerchi, ed altre figure geometriche, senza i quali mezi è impossibile a intenderne umanamente parola; senza questi è un aggirarsi vanamente per un oscuro laberinto.“

 

Galilei

  • • (Film) gerade gesehen: NN
  • • (Film) als nächstes geplant: NN
  • • (Film) Neuerwerbung: NN

#4 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8380 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 07 October 2019 - 12:30

Ist schon eine ganze Weile her, dass ich die Foundation-Bücher gelesen habe, deshalb aus der Erinnerung: Gut lesbar und die Grundidee nach wie vor faszinierend. In der Ausführung sicher nicht mehr ganz zeitgemäss; will sagen: Was Figurenzeichnung, Komplexität des Weltenbaus, Sprache und Dramaturgie betrifft, hat das Genre mittlerweile sicher einige Schritte nach vorn gemacht. Historisch fraglos wichtig, aber wenn man jemandem einen Höhepunkt des Genres vorführen will, sicher nicht das beste Beispiel.

 

(Um ein relativ wahlloses Vergleichsbeispiel zu bringen: Die Buchfassung von Foundation erschien 1951 (wobei diese auf mehreren Kurzgeschichten beruht, der Stoff ist also noch älter), nur fünf Jahre später erschien Alfred BestersThe Stars My Destination, das zumindest in meiner Erinnerung sehr viel besser gealtert ist. Das ist auch heute noch ein ziemlich verrücktes Buch).


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktional Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0