Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Philip K. Dick - Der galaktische Topfheiler


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5069 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 07 October 2019 - 09:33

Was nützt es einem, der beste Topfheiler der Welt zu sein, wenn es kaum noch Keramik zu reparieren gibt?
Cleveland 2046: Joe Fernwright sitzt auftragslos und frustriert in seiner Werkstatt und ist nahe dran alles hinzuschmeißen, als vom Planeten Plowman eine ganz besondere Anfrage hereinkommt. Ahnungslos steuert Fernwright in eine abenteuerliche Mission, wie sie die Galaxis noch nie gesehen hat ...

 

https://www.fischerv...r/9783596906970

 

Erschien als Joe von der Milchstraße 1984 bei Moewig:

https://amzn.to/31SF0Ql

 

Die Neuauflage wäre vielleicht eine gute Idee den Roman nochmal zu lesen. War damals mein erster PKD.



#2 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1517 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 07 October 2019 - 11:20

Was nützt es einem, der beste Topfheiler der Welt zu sein, wenn es kaum noch Keramik zu reparieren gibt?
Cleveland 2046: Joe Fernwright sitzt auftragslos und frustriert in seiner Werkstatt und ist nahe dran alles hinzuschmeißen, als vom Planeten Plowman eine ganz besondere Anfrage hereinkommt. Ahnungslos steuert Fernwright in eine abenteuerliche Mission, wie sie die Galaxis noch nie gesehen hat ...

 

https://www.fischerv...r/9783596906970

 

Erschien als Joe von der Milchstraße 1984 bei Moewig:

https://amzn.to/31SF0Ql

 

Die Neuauflage wäre vielleicht eine gute Idee den Roman nochmal zu lesen. War damals mein erster PKD.

 

Na super. Dieser Roman fehlt mir. Wenn die Neuauflage da ist, lese ich gerne mit.

 

Kürzlich hatte ich die Idee "Simulacra" im PKD-Lesezirkel vorzuschlagen. Das Buch besitze ich, habe es aber noch nicht gelesen.

 

Das Thema fand ich irgendwie "zeitgemäß".

"Die nahe Zukunft: Künstliche Wesen, sogenannte Simulacra, werden in allen Bereichen des Lebens eingesetzt. Man hat sich damit abgefunden, dass die Grenze zwischen dem, was menschlich, und dem, was künstlich ist, immer durchlässiger wird. Doch dann stellt sich heraus, dass auch der amerikanische Präsident eine solches Simulacrum ist - und das schon seit über 70 Jahren."



#3 Gen. Bully

Gen. Bully

    Perrynaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3337 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der schönen Westpfalz

Geschrieben 08 October 2019 - 15:41

Erschien als Joe von der Milchstraße 1984 bei Moewig:
https://amzn.to/31SF0Ql


Hui, habe ich damals geradezu verschlungen. Vielleicht nicht Dicks bester Roman aber gutes Beispiel für seine sprühende Phantasie :)
"Es gibt 5 Arten der Lüge: die gewöhnliche Lüge, den Wetterbericht, die Statistik, die diplomatische Note und das amtliche Kommuniqué" George Bernhard Shaw
"Bazinga!"

#4 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5069 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 10 October 2019 - 14:02

Kürzlich hatte ich die Idee "Simulacra" im PKD-Lesezirkel vorzuschlagen. Das Buch besitze ich, habe es aber noch nicht gelesen.

 

Das Thema fand ich irgendwie "zeitgemäß".

"Die nahe Zukunft: Künstliche Wesen, sogenannte Simulacra, werden in allen Bereichen des Lebens eingesetzt. Man hat sich damit abgefunden, dass die Grenze zwischen dem, was menschlich, und dem, was künstlich ist, immer durchlässiger wird. Doch dann stellt sich heraus, dass auch der amerikanische Präsident eine solches Simulacrum ist - und das schon seit über 70 Jahren."

 

Gab es ja hier: http://www.scifinet....dick-simulacra/




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0