Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Dietmar Dath - Neptunation: Oder Naturgesetze, Alter!

Neuerscheinungen Lesezirkel Dietmar Dath Neptunation November 2019

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
37 Antworten in diesem Thema

Umfrage: Dietmar Dath - Neptunation: Oder Naturgesetze, Alter! (1 Mitglieder haben bereits abgestimmt)

Das Buch insgesamt fand ich:

  1. fantastisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  2. gut (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  3. durchschnittlich (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  4. mäßig (1 Stimmen [100.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 100.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Stil und Sprache fand ich:

  1. fantastisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  2. gut (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  3. durchschnittlich (1 Stimmen [100.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 100.00%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Story und Plot fand ich:

  1. fantastisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  2. gut (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  3. durchschnittlich (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (1 Stimmen [100.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 100.00%

Figuren und Charakterisierung fand ich:

  1. fantastisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  2. gut (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  3. durchschnittlich (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  4. mäßig (1 Stimmen [100.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 100.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Setting und Hintergrund fand ich:

  1. fantastisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  2. gut (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  3. durchschnittlich (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  4. mäßig (1 Stimmen [100.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 100.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Grundidee und Thema fand ich:

  1. fantastisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  2. gut (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  3. durchschnittlich (1 Stimmen [100.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 100.00%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Das Buch ist meiner Meinung nach (Mehrfachauswahl möglich):

  1. actiongeladen (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  2. anspruchsvoll (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  3. berührend (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  4. brutal (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. düster (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  6. erotisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  7. gruselig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  8. langweilig (1 Stimmen [100.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 100.00%

  9. lustig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  10. romantisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  11. ruhig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  12. seicht (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  13. spannend (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  14. traurig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  15. vulgär (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  16. Nichts von alle dem (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Abstimmen Gäste können nicht abstimmen

#1 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1476 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 28 October 2019 - 23:16

Ab dem 1. November lesen wir hier:

 

Dietmar Dath mit Neptunation: Oder Naturgesetze, Alter!

 

Ich wünsche allen gute Unterhaltung und viel Spaß.



#2 T. Lagemann

T. Lagemann

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 782 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kohlscheid

Geschrieben 02 November 2019 - 06:48

Hallo zusammen,

 

die ersten 40 Seiten gestern gelesen. Erste Personen wurden vorgestellt. Dath kann auch Action. Und: Sonic Youth!!!!

 

Viele Grüße

Tobias


"Wir sind jetzt alle Verräter."
"Ha!", machte die alte Dame. "Nur wenn wir verlieren."

(James Corey, Calibans Krieg)

  • (Buch) gerade am lesen:Dietmar Dath "Neptunation", Neil Gaiman "Zerbrechliche Dinge"
  • • (Buch) Neuerwerbung: ach, viel zu viel ...
  • • (Film) gerade gesehen: Staffel 3 "The Man in the High Castle" (Folge 4)

#3 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1547 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 02 November 2019 - 07:52

Ich habe 114 Seiten gelesen und es werden immer noch die Protagonisten eingeführt. Erinnert mich etwas an Simmel. Es ist die Art und Weise, wie die Charaktere und der Ausschnitt der Welt, in dem sie existieren, vorgestellt werden. Ich weiß auch nicht warum, aber mir kam spontan die Assoziation von Simmel, obwohl das sehr sehr lange her ist, dass ich Romane von ihm gelesen habe.

 

Phantastische Elemente gab es nur kurz - die Sache mit dem Licht und CS.

 

Dafür zwei Seiten Empfehlungen für politische Sachbücher - auf so was kann ich gut verzichten.

 

Der Stil ist nicht schlecht, eher unauffällig. Wie ein Skelett, auf dem das Fleisch fehlt. Ein perfektes Skelett, aber ohne Fleisch und Bekleidung. 


"Light thinks it travels faster than anything but it is wrong. No matter how fast light travels, it finds the darkness has always got there first, and is waiting for it"


#4 Birgit

Birgit

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 75 Beiträge

Geschrieben 02 November 2019 - 09:47

Habe gestern Abend die ersten Seiten gelesen. Da kann man noch nicht viel sagen, außer dass mir das Szenario etwas zu weit hergeholt ist: Die DDR fliegt zum Neptun. Zum Mond vielleicht, das wäre noch ok. Schmunzeln musste ich darüber, dass auf dem Cover Dietmar Dath als "der einzig relevante Autor" angepriesen wird. Etwas weniger Ego hätte mir den Author sympathischer gemacht. Bin gespannt, ob der Autor diesem Anspruch halbwegs gerecht wird.

Auf jeden Fall st das ein dicker Wälzer. Nachdem ich die erste Wortmeldung von Susanne11 gelesen habe, kommen mir schon erste Zweifel, ob ich es schaffen werde mich da durch zu kämpfen.



#5 Wrong

Wrong

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 175 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 02 November 2019 - 11:02

Sonic Youth zu Beginn des Romans ist nie verkehrt. :wub:

Ich bin dieses Wochenende noch bei meinem Langzeitprojekt "Fjodor M Dostojewskij "Die Dämonen"" unterwegs. Ich kann diesen Roman nicht weglegen, obwohl ich so gut wie nichts verstehe. Aber ab Montag gelobe ich Besserung und lese Dath.


(Buch) gerade am lesen: Alexander Solschenizyn - Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch

Edmond Hamilton - Die besten Stories von Edmond Hamilton

 

 

 


#6 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1547 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 02 November 2019 - 13:23

Schmunzeln musste ich darüber, dass auf dem Cover Dietmar Dath als "der einzig relevante Autor" angepriesen wird. Etwas weniger Ego hätte mir den Author sympathischer gemacht. Bin gespannt, ob der Autor diesem Anspruch halbwegs gerecht wird.

 

 

Das fand ich auch merkwürdig. Ich vermute, dass der Journalist wenig Ahnung von deutschsprachiger SF hat und dieser Satz als Werbung für das Buch zu verstehen ist.

 

"Der einzig relevante SF-Schriftsteller der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur." - Das ist lächerlich.


"Light thinks it travels faster than anything but it is wrong. No matter how fast light travels, it finds the darkness has always got there first, and is waiting for it"


#7 Wrong

Wrong

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 175 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 02 November 2019 - 16:56

Das fand ich auch merkwürdig. Ich vermute, dass der Journalist wenig Ahnung von deutschsprachiger SF hat und dieser Satz als Werbung für das Buch zu verstehen ist.

 

"Der einzig relevante SF-Schriftsteller der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur." - Das ist lächerlich.

 

Hin und wieder sollte man die Dinge auch beim Namen nennen. ;) 


(Buch) gerade am lesen: Alexander Solschenizyn - Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch

Edmond Hamilton - Die besten Stories von Edmond Hamilton

 

 

 


#8 T. Lagemann

T. Lagemann

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 782 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kohlscheid

Geschrieben 03 November 2019 - 07:32

Hallo zusammen,

 

zwecks Vertiefung der Debatte (Kontext, Baby, Kontext!) hier der Link zur Rezension von Lars Weisbrod, in der sich die Behauptung der Relevanz findet ... https://www.zeit.de/...science-fiction

 

Kapitel 11 ... Da dreht sich bei den Personen nichts im Kreis, die Schraube dreht sich langsam weiter. Mir macht es Spaß.

 

Viele Grüße

Tobias


"Wir sind jetzt alle Verräter."
"Ha!", machte die alte Dame. "Nur wenn wir verlieren."

(James Corey, Calibans Krieg)

  • (Buch) gerade am lesen:Dietmar Dath "Neptunation", Neil Gaiman "Zerbrechliche Dinge"
  • • (Buch) Neuerwerbung: ach, viel zu viel ...
  • • (Film) gerade gesehen: Staffel 3 "The Man in the High Castle" (Folge 4)

#9 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1547 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 03 November 2019 - 09:42

Hallo zusammen,

 

zwecks Vertiefung der Debatte (Kontext, Baby, Kontext!) hier der Link zur Rezension von Lars Weisbrod, in der sich die Behauptung der Relevanz findet ... https://www.zeit.de/...science-fiction

 

Kapitel 11 ... Da dreht sich bei den Personen nichts im Kreis, die Schraube dreht sich langsam weiter. Mir macht es Spaß.

 

Viele Grüße

Tobias

 

"Venus siegt" habe ich nicht gelesen. Wenn mir "Neptunation" gefällt, werde ich es tun. Die Rezi in der Zeit ist jedenfalls interessant.

 

Warum gibt er in Kapitel 11 drei Bücher an, die es wirklich gibt? Wahrscheinlich weil er wil, dass seine Leser diese lesen. Oder wie siehst du das?


"Light thinks it travels faster than anything but it is wrong. No matter how fast light travels, it finds the darkness has always got there first, and is waiting for it"


#10 Birgit

Birgit

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 75 Beiträge

Geschrieben 03 November 2019 - 18:26

@ T.Lagemann: vielen Dank für den Link. Habe mich wirklich gefragt, ob das Zitat nicht völlig aus dem Zusammenhang gerissen und entstellt wurde. Aber der Herr von der Zeit scheint es wirklich so zu meinen ...



#11 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11588 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 04 November 2019 - 11:30

Habe heute angefangen und die ersten fünf Kapitel gelesen. Typisch Dath. Intensive Charakterisierungen mittels historischem und wissenschaftlichem Kontext. Schön, wie er dabei Sprachen miteinander verschlingt.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Earl of Chesterfield – Über die Kunst, ein Gentleman zu sein

#12 T. Lagemann

T. Lagemann

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 782 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kohlscheid

Geschrieben 05 November 2019 - 07:44

Hallo zusammen,

 

@susanne11 Nö, glaube ich nicht. Verhält sich wohl wie mit all den genannten Songs. Die schaffen Hintergrund zu den Personen.

 

@Birgit Nun ja, das Originalzitat ist leider vieldeutbar und der Verlag hat das für sich ausgenutzt.

 

Bleibe dem Leserhythmus von etwa 40 Seiten am Tag treu, daher (Stand gestern abend) Seite 161. Die Kapitel verzahnen sich schön und treiben die Handlung dezent voran (ohne zu langweilen). Und dann ist mit einem Mal einer der Figuren tot.

 

Mir macht der Roman bislang sehr viel Spaß. Und dass es darin tatsächlich jede Menge Sätze gibt, die mit "Und ..." beginnen, ach ja ...

 

Viele Grüße

Tobias


"Wir sind jetzt alle Verräter."
"Ha!", machte die alte Dame. "Nur wenn wir verlieren."

(James Corey, Calibans Krieg)

  • (Buch) gerade am lesen:Dietmar Dath "Neptunation", Neil Gaiman "Zerbrechliche Dinge"
  • • (Buch) Neuerwerbung: ach, viel zu viel ...
  • • (Film) gerade gesehen: Staffel 3 "The Man in the High Castle" (Folge 4)

#13 Powerschnute

Powerschnute

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 274 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:MUC

Geschrieben 05 November 2019 - 09:23

Ich hatte das Buch letztens im Laden in der Hand. Als ich das 'Lob' las, war das ehrlich der Grund, es wieder zurückzulegen. Vielleicht mal als eBook irgendwann. 


~~ The problem with having an open mind, of course, is that people will insist on coming along and putting things in it. - Terry Pratchett ~~

#14 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1547 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 05 November 2019 - 10:57

Hat von den Mitlesenden jemand beim Begriff "Dysoniki" auch sofort an Staubsauger gedacht?


"Light thinks it travels faster than anything but it is wrong. No matter how fast light travels, it finds the darkness has always got there first, and is waiting for it"


#15 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11588 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 05 November 2019 - 11:52

Hat von den Mitlesenden jemand beim Begriff "Dysoniki" auch sofort an Staubsauger gedacht?

Nein, ich dachte eher an Leute aus Dyson-Sphäre.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Earl of Chesterfield – Über die Kunst, ein Gentleman zu sein

#16 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11588 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 05 November 2019 - 13:18

Zwölftes Kapitel beendet. Neue Figuren kennengelernt, aber auch alte Bekannte. Dath erweitert sein Buch-Universum beständig. gibt es bereits einen Namen dafür?

Auf jeden Fall schreibt er fesselnd.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Earl of Chesterfield – Über die Kunst, ein Gentleman zu sein

#17 Wrong

Wrong

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 175 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 05 November 2019 - 16:17

Ich habe heute auch das elfte Kapitel beendet und muss gestehen, dass ich doch etwas überrascht hinsichtlich der klaren Struktur des Roman bin. Zwar muss ich noch bei einigen Namen zurückblättern, aber es scheint sich jetzt schon anzudeuten, dass alle inhaltlichen Bezüge auch relevant für den Hauptsstrang sein werden. Dennoch umgibt die Personen noch eine Aura des Geheimnisvollen. Wobei ich sagen muss, dass mir die Beschreibung der Figuren bisher am besten gefällt, v.a. Samulin und Sirilko. Die weiblichen Figuren kann ich noch nicht richtig einschätzen, deshalb versuche ich morgen ein Soziogramm über die ersten Kapitel zu erstellen, dann gelingt mir bestimmt auch da der bessere Durchblick. Vielleicht schaffe ich es ja auch noch, etwas mehr über die drei Bücher aus der Mail zu finden. In meine Augen ein sehr guter Romananfang ohne für mich erkennbare Schwächen, aber vielleicht bin ich mittlerweile auch zu sehr Dath-Fan.


(Buch) gerade am lesen: Alexander Solschenizyn - Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch

Edmond Hamilton - Die besten Stories von Edmond Hamilton

 

 

 


#18 Birgit

Birgit

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 75 Beiträge

Geschrieben 05 November 2019 - 19:54

Habe eine Rezension zum Buch gefunden in der Dietmar Dath als "Hohepriester der SF" bezeichnet wird. Naja.

 

Spoileralarm!

Wer nicht die Grundzüge des Plots erfahren will, sollte dem Link besser nicht folgen:

https://www.neues-de...m-weltraum.html



#19 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1547 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 05 November 2019 - 20:20

Bin jetzt auf Seite 230. Es ist interessant, reisst mich aber nicht vom Hocker. Die unendliche Begeisterung in den Besprechungen kann ich bis jetzt nicht nachvollziehen.

 

In Kapitel 3 des zweiten Teil kommt dann eine Information, die den weiteren Fortgang interessanter macht.

 

Spoiler

 

Die Abschnitte mit exessivem Techno-Babble habe ich nur quergelesen. Das tue ich immer, weil mir das technische Zeug grundsätzlich unverständlich ist. Inhaltlich muss ich diese ganzen technischen Details nicht verstehen. Es reicht, wenn ich einen groben Überblick darüber habe, was der Dichter uns damit sagen will.

 

@wrong

Bei komplexeren Geschichten schreibe ich zu den jeweiligen Kapiteln die Namen der Protagonisten auf sowie einige Stichworte zum Inhalt des Kapitels. Das erleichtert den Lesefluss enorm und hilft beim Verständnis. Wenn ich dann zurückblättern will, kann ich leicht feststellen wohin ich zurückgehen muss.


"Light thinks it travels faster than anything but it is wrong. No matter how fast light travels, it finds the darkness has always got there first, and is waiting for it"


#20 T. Lagemann

T. Lagemann

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 782 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kohlscheid

Geschrieben 06 November 2019 - 09:14

Hallo zusammen,

 

Seite 215 ...

 

Jau, so (An anthem in a vacuum) macht Staubwedeln Spaß.

 

Viele Grüße

Tobias


"Wir sind jetzt alle Verräter."
"Ha!", machte die alte Dame. "Nur wenn wir verlieren."

(James Corey, Calibans Krieg)

  • (Buch) gerade am lesen:Dietmar Dath "Neptunation", Neil Gaiman "Zerbrechliche Dinge"
  • • (Buch) Neuerwerbung: ach, viel zu viel ...
  • • (Film) gerade gesehen: Staffel 3 "The Man in the High Castle" (Folge 4)

#21 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1547 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 06 November 2019 - 17:06

Die endlosen Diskurse über Kultur, Wissenschaft, Naturgesetze, Politik, Biologie, Technologie usw. zwischen der eigentlichen Handlung sind ermüdend und stören den Lesefluss. Dies Geschwafel finde ich größtenteils langweilig. Es verhindert, dass ich mich gefühlsmäßig in die Handlung einklinken kann.

 

Aber ich fange an zu verstehen, was die Rezensenten an dem Roman mögen. "Science für Scientists und Intellektuelle." (Seite 317). Linke Intellektuelle, wie sie in Feuilletons anzutreffen sind, mögen so etwas sicher sehr. Ich nicht.


Bearbeitet von Susanne11, 06 November 2019 - 17:14.

"Light thinks it travels faster than anything but it is wrong. No matter how fast light travels, it finds the darkness has always got there first, and is waiting for it"


#22 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11588 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 06 November 2019 - 17:43

Die endlosen Diskurse über Kultur, Wissenschaft, Naturgesetze, Politik, Biologie, Technologie usw. zwischen der eigentlichen Handlung sind ermüdend und stören den Lesefluss. Dies Geschwafel finde ich größtenteils langweilig. Es verhindert, dass ich mich gefühlsmäßig in die Handlung einklinken kann.

 

Aber ich fange an zu verstehen, was die Rezensenten an dem Roman mögen. "Science für Scientists und Intellektuelle." (Seite 317). Linke Intellektuelle, wie sie in Feuilletons anzutreffen sind, mögen so etwas sicher sehr. Ich nicht.

Die Theman sind für die Buchreihe eben relevant. Es sind zum Teil für mich komplett unverständliche Wissensbereiche, aber meist baut Dath Brücken damit man die Roman-relevanten Themen mitbekommt. Das ist kein Geschwafel, Susanne. Dath geht da, soweit ich das nachverfolge, echten wissenschaftlichen Schwerpunkten nach. Bei Dir klingt das irgendwie negativ. Das ist es aber nicht. Dath ist ein linker Intellektueller. Das ist ja nun kein Geheimnis und er hat jede Menge Spaß an Science. Darum schreibt und liest er SF, wie wir.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Earl of Chesterfield – Über die Kunst, ein Gentleman zu sein

#23 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1547 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 06 November 2019 - 23:30

Die Theman sind für die Buchreihe eben relevant. Es sind zum Teil für mich komplett unverständliche Wissensbereiche, aber meist baut Dath Brücken damit man die Roman-relevanten Themen mitbekommt. Das ist kein Geschwafel, Susanne. Dath geht da, soweit ich das nachverfolge, echten wissenschaftlichen Schwerpunkten nach. Bei Dir klingt das irgendwie negativ. Das ist es aber nicht. Dath ist ein linker Intellektueller. Das ist ja nun kein Geheimnis und er hat jede Menge Spaß an Science. Darum schreibt und liest er SF, wie wir.

 

Da hast du Recht. Es klingt negativ und es ist auch so gemeint. Ich mag diesen Stil nicht. Ich möchte eine Geschichte erzählt bekommen. Die Einbettung dieser Geschichte in unendlich lange theoretische Abhandlungen zu diversen Themen finde ich langweilig. Ich mag diese extremen intellektuellen Ausschweifungen einfach nicht. Es besteht schließlich keine Verpflichtung sowas zu mögen.


"Light thinks it travels faster than anything but it is wrong. No matter how fast light travels, it finds the darkness has always got there first, and is waiting for it"


#24 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11588 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 07 November 2019 - 08:44

Da hast du Recht. Es klingt negativ und es ist auch so gemeint. Ich mag diesen Stil nicht. Ich möchte eine Geschichte erzählt bekommen. Die Einbettung dieser Geschichte in unendlich lange theoretische Abhandlungen zu diversen Themen finde ich langweilig. Ich mag diese extremen intellektuellen Ausschweifungen einfach nicht. Es besteht schließlich keine Verpflichtung sowas zu mögen.

Ja, die ist Geschmackssache. Bei Dath sind die wissenschaftlichen Themen aber Bestandteil der Geschichte. Das ist ja das Science in Science-Fiction. Reine Weltraumabenteuer wirst Du bei ihm kaum finden. Du könntest es als Herausforderung sehen, zu mindest herauszufinden, warum Dath seine Science-Themen in die Story steckt.

Und auch wir nicht vom Licht gelesenen Menschen können das ;)


Bearbeitet von lapismont, 07 November 2019 - 08:45.

Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Earl of Chesterfield – Über die Kunst, ein Gentleman zu sein

#25 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1547 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 07 November 2019 - 09:37

Ja, die ist Geschmackssache. Bei Dath sind die wissenschaftlichen Themen aber Bestandteil der Geschichte. Das ist ja das Science in Science-Fiction. Reine Weltraumabenteuer wirst Du bei ihm kaum finden. Du könntest es als Herausforderung sehen, zu mindest herauszufinden, warum Dath seine Science-Themen in die Story steckt.

Und auch wir nicht vom Licht gelesenen Menschen können das ;)

 

Die Kern-Geschichte gefällt mir sehr. Sie hat inzwischen auch Fahrt aufgenommen.

 

Der Herausforderung zu endecken, warum Dath das macht und vor allem zu verstehen, was er da beschreibt, möchte ich mich nicht stellen. Er versteht offensichtlich viel von Pop-Kultur. Das liegt bei mir ziemlich brach. Miley Cyrus und Sonic Youth habe ich noch nie gehört. Und möchte mich da auch nicht reinhören. Die vielen Informationen über Filme und Musik liegen jenseits meines Wissenshorizontes. 

 

Die sprachlichen Auslassungen von Christian Winseck konnte ich gut nachvollziehen. Schade, dass das so abrupt abgebrochen wurde.  ;)

 

Naturwissenschaften und Technik kann ich garmicht. Ich habe auch Amalthea von Stephenson abgebrochen, weil mir das Ausmaß der technischen Beschreibungen zu umfangreich wurde.

 

Marxismus-Lenisismus kann ich, finde ich aber langweilig. Habe mich während meines Studiums damit beschäftigt und mich zieht nichts mehr dahin. 

 

Die Naturgesetz-Diskussion fand ich interessant. Die will ich später noch mal lesen und darüber nachdenken.

 

Momentan interessiert mich wie die Handlung weitergeht.


"Light thinks it travels faster than anything but it is wrong. No matter how fast light travels, it finds the darkness has always got there first, and is waiting for it"


#26 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2041 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 07 November 2019 - 16:54

Ich schüttele mein reifes Haupt - da habe ich wohl tatsächlich nix verpasst!


Am liebsten ist es mir egal - das ist doch auch irgendwie Buddhismus

 

 

jottfuchs.de

 

 


#27 Wrong

Wrong

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 175 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07 November 2019 - 17:23

Ich werde mich erst einmal aus dem Lesezirkel ausklinken, da ich momentan beruflich so eingespannt, dass ich auf nur zehn bis zwanzig Seiten kurz vor dem Einschlafen komme. Das ist für eine Dath-Lektüre kein hinnehmbarer Zustand und für fundierte Beiträge, die sich von einfachen Unmutsäußerungen über Autor und Roman abheben, habe ich schlichtweg zu wenig Zeit. Die bisher wahrgenommene Qualität der ersten Kapitel ruft nach mehr Lesezeit, so dass ich den Roman wohl in den Weihnachtsferien weiterlesen werde.

Schade, ich hatte mich auf einen intensiven Austausch unter Foristen, die Dath schon lange zu schätzen wissen oder die aufgeschlossen sind, sich auf besondere Dinge einzulassen, gefreut und dass wir zusammen den Schmöcker auseinanderklamüsern.


(Buch) gerade am lesen: Alexander Solschenizyn - Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch

Edmond Hamilton - Die besten Stories von Edmond Hamilton

 

 

 


#28 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1547 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 08 November 2019 - 16:24


 

Habe aufgehört linear zu lesen. Gerade bin ich zum Kapitel "Antistumpfsinn" zurück und höre Teile der Musik, die dort erwähnt werden.

Karl-Birger Blohmdahl - Aniara

Hector Parra - Hypermusic Prologue

Kann man ja alles auf YouTube anhören und anschauen. Auch die Inszenierung von Paul Desveaux gibt es da.




Bearbeitet von Susanne11, 08 November 2019 - 16:27.

"Light thinks it travels faster than anything but it is wrong. No matter how fast light travels, it finds the darkness has always got there first, and is waiting for it"


#29 Stefan9

Stefan9

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 807 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Herten / Westfalen

Geschrieben 08 November 2019 - 18:26

Der Hypermusic Prologue ist doch gecovert. Von "Der Wolf". Hurz:-)

------ ......ob Herr Rossi je das Glück gefunden hat?....------

 

In motivationstheoretischer Interpretation aus Managementsicht ist Hans im Glück ein „eigennütziger Hedomat und unlustmeidender Glücksökonom“. ---Rolf Wunderer

 

Niemand hat das Recht auf ein konstantes Klima. Auch Grönländer haben ein historisches Recht auf Ackerbau. Daran sollten unsere Weltenlenker denken, wenn sie sich daran machen, die globale Temperatur mit Hilfe des CO2 neu einzustellen. 

 

  • (Buch) gerade am lesen:James Blish Gewissensfall
  • • (Film) gerade gesehen: Zeugin der Anklage

#30 Birgit

Birgit

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 75 Beiträge

Geschrieben 09 November 2019 - 07:00

Den ersten Teil habe ich geschafft. Allmählich nimmt die Handlung etwas Fahrt auf. Die Geschichte würde meiner Meinung nach gewinnen, wenn sie kompakter formuliert wäre. Habe beschlossen, dass das nächste Buch das ich lese eine Kurzgeschichtensammlung sein wird. Kurz und knackig!





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Neuerscheinungen, Lesezirkel, Dietmar Dath, Neptunation, November 2019

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0