Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Philip K. Dick - Der galaktische Topfheiler

Klassiker Lesezirkel Philip K. Dick Der galaktische Topfheiler 2019

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
18 Antworten in diesem Thema

Umfrage: Philip K. Dick - Der galaktische Topfheiler (1 Mitglieder haben bereits abgestimmt)

Das Buch insgesamt fand ich:

  1. fantastisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  2. gut (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  3. durchschnittlich (1 Stimmen [100.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 100.00%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Stil und Sprache fand ich:

  1. fantastisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  2. gut (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  3. durchschnittlich (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  4. mäßig (1 Stimmen [100.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 100.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Story und Plot fand ich:

  1. fantastisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  2. gut (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  3. durchschnittlich (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (1 Stimmen [100.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 100.00%

Figuren und Charakterisierung fand ich:

  1. fantastisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  2. gut (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  3. durchschnittlich (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (1 Stimmen [100.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 100.00%

Setting und Hintergrund fand ich:

  1. fantastisch (1 Stimmen [100.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 100.00%

  2. gut (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  3. durchschnittlich (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Grundidee und Thema fand ich:

  1. fantastisch (1 Stimmen [100.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 100.00%

  2. gut (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  3. durchschnittlich (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Das Buch ist meiner Meinung nach (Mehrfachauswahl möglich):

  1. actiongeladen (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  2. anspruchsvoll (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  3. berührend (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  4. brutal (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. düster (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  6. erotisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  7. gruselig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  8. langweilig (1 Stimmen [100.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 100.00%

  9. lustig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  10. romantisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  11. ruhig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  12. seicht (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  13. spannend (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  14. traurig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  15. vulgär (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  16. zu Recht ein Klassiker (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  17. nichts von alledem (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Abstimmen Gäste können nicht abstimmen

#1 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1487 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 28 November 2019 - 20:42

Ab dem ersten 1. Dezember lesen wir hier gemeinsam:

 

Philip K. Dick - Der galaktische Topfheiler

 

Ich wünsche allen viel Spaß, gute Unterhaltung und eine angeregte Diskussion.

 

 



#2 Michael Böhnhardt

Michael Böhnhardt

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 225 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Unna

Geschrieben 01 December 2019 - 11:59

Ich habe mit dem "Galactic Pot-Healer" begonnen, mit dem amerikanischen Original, und gerate da natürlich gleich im ersten Kapitel mit dem Spiel an meine Grenzen. So ist
"A humanoid biped cannot maintain metabolic processes by means of plankton flour merely."
sogar ziemlich einfach, auch wenn man feststellen mus, dass in Dicks Zukunft Brot aus Planktonmehl zu bestehen scheint.
Die Herleitung von "The Great Gatsby" aus "The Lattice-work Gun-stinging Insect" ist schon schwieriger.
Schön ist "The Male Offspring in Addition Gets Out of Bed"  und der Schriftstellername "Serious Constricting-path"

Was ich jedoch gar nicht verstanden habe:
"Quickly Shattered at the Quarreling Posterior"
und "fanny"
Dürfte ein unanständiges Wortspiel sein, da "fanny" laut Leo-Wörterbuch amerikanisch "Po" bedeutet und britisch dasselbe wie "pussy". Könnte bei britisch-amerikanischen intimen Zusammenkünften zu Missverständnissen führen.


Im dunklen Buch des Anbeginns

 

Am Anfang schuf Gott eine Menge Dinge, die nicht so recht funktionierten.


#3 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5144 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 02 December 2019 - 12:40

Das Szenario zu Beginn hat mich schon gepackt. Fernwright geht einer überflüssigen Tätigkeit nach und beschäftigt sich stattdessen mit einem sinnlosen Spiel, es werden Übersetzungen in den Computer gejagt und wieder zurück übersetzt und man muss die Ausgangseingabe erraten.

Fernwright ist ein wenig depressiv, ihn verlässt der Antrieb, er will sogar mit dem Spiel aufhören und er hortet Münzgeld für den Fall dass das bisherige Geldsystem, das unter hoher Inflation leidet, zusammenbricht.

Dann kommt das Jobangebot. Sehr schöner Auftakt. Interessant, bei Dick funktioniert irgendwie alles mit Mechanik bzw. wirkt so.


Galactic Pot Healer - die etwas andere Bar
http://defms.blogspo...pot-healer.html


#4 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1556 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 03 December 2019 - 10:15

Nach dem anstrengenden und bedeutungsschweren Dath ist Philip Dick eine vergnügliche Wohltat.

 

Ein etwas unselbstständiger und antriebsloser Protagonist und alles so schräg, wie man es von PKD gewohnt ist.

 

"Gewinnschnabel Froh" - na gut. Das ist so ein Gag bei dem ich das Gesicht verziehe und denke "geht's noch" - aber es gefällt mir.

 

Ein Traummechanismus, der die gesamte Bevölkerung dazu zwingt denselben Traum zu träumen. "Joe sah ein, dass es zwecklos war, sich mit einem wütenden Bett zu streiten. Also startete er das Schlaf-Traum-Programm und schloss resigniert die Augen."

 

Der Hinweis auf "Che Guevara" hat sich mir nicht erschlossen.

 

Frohgemut beginne ich mit dem 3. Kapitel.


"Light thinks it travels faster than anything but it is wrong. No matter how fast light travels, it finds the darkness has always got there first, and is waiting for it"


#5 T. Lagemann

T. Lagemann

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 792 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kohlscheid

Geschrieben 03 December 2019 - 14:28

Hallo zusammen,

 

jau, das P.K.D.-Fieber hat mich wieder gepackt. Da ich Dank eines dicken Wälzers über die Völkerwanderung ein gutes Gegenmittel habe, konnte ich es gestern bei den ersten beiden Kapiteln belassen. Dick macht da eine überaus absurde Welt auf. Hat er diese Durchnormierung eingebaut, weil es für ihn damals den großen Graben zwischen dem liberalen Teil der amerikanischen Gesellschaft und Tricky Dick Nixon gab? Hat Dick das FBI hochgerechnet zu den beinah sofort nach einem verdächtigen Telefonat anklopfenden Herren in Anzügen? Damit ist der Roman natürlich beim Hier und Jetzt, gerade auch in Russland, China und auch der Türkei. 

 

Viele Grüße

Tobias


"Wir sind jetzt alle Verräter."
"Ha!", machte die alte Dame. "Nur wenn wir verlieren."

(James Corey, Calibans Krieg)

  • (Buch) gerade am lesen:Philip K. Dick "Der Galaktische Topfheiler", Lucius Shephard "Das Leben im Krieg"
  • • (Buch) Neuerwerbung: ach, viel zu viel ...
  • • (Film) gerade gesehen: Staffel 4 "The Man in the High Castle"

#6 T. Lagemann

T. Lagemann

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 792 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kohlscheid

Geschrieben 04 December 2019 - 12:02

Hallo zusammen,

 

ich lasse mir Zeit ...

 

Kapitel 3 und 4.

 

Joe hat etwas zu heilen, muss vorher aber einen absurden Parcours bewältigen. Nun ja, eher ist es so, dass sich der Parcours seiner bemächtigt und Joe weitestgehend ignoriert. Das Einzige, was Joe tun muss, ist gegen Ende "Ja" zu sagen. Und dann weiß er auch, was er zu tun hat. Er hat eine Scherbe.

 

Und weil bei Dick viel getöpfert wird, fällt mir wieder Kintsugi ein.

 

Ach ja, und natürlich gibt es in den ersten Kapiteln auch eine etwas garstige Ex. Und einen Radiomoderator.

 

Ja, das Dick Fieber hat mich wieder gepackt ...

 

Mit vergnügten Grüßen

Tobias

 

PS: Könnten die Wachwoskis Sisters den Roman nicht mal als Oper verfilmen. Bei den Begriffen Glimmung und Heldscalla habe ich beim Erstlesen vor Jahrzehnten an Wagner gedacht ...


"Wir sind jetzt alle Verräter."
"Ha!", machte die alte Dame. "Nur wenn wir verlieren."

(James Corey, Calibans Krieg)

  • (Buch) gerade am lesen:Philip K. Dick "Der Galaktische Topfheiler", Lucius Shephard "Das Leben im Krieg"
  • • (Buch) Neuerwerbung: ach, viel zu viel ...
  • • (Film) gerade gesehen: Staffel 4 "The Man in the High Castle"

#7 Michael Böhnhardt

Michael Böhnhardt

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 225 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Unna

Geschrieben 04 December 2019 - 18:12

Während ich mich immer noch frage, wie man von ""Quickly Shattered at the Quarreling Posterior" auf "fanny" kommt, haut Dick dann im zweiten Kapitel Fernwrights bestes Rätsel raus, ohne eine Antwort zu geben:

"The Arithmetical Total Ejaculated In A Leaky Flow"

 

Nachdem ich ein paar Tage gegrübelt habe, habe ich geschummelt und Google gefragt. Dick bezieht sich wohl auf einen Film mit Shirley Maclaine aus dem Jahre 1958, basierend auf einem Roman von James Jones: Some Came Running.

Nach einem verständnislosen "Häh?" kann ich das dann doch nachvollziehen.

"Some" falsch verstanden als "Sum"

"Came" als "Kommen" im Sinne von Ejakulieren

"Running" als Auslaufen. also "leaky flow"

 

Leider finde ich diese Rätselspiele bisher an dem Roman am Interessantesten. Der Held ist viel zu träge, um mitfiebern zu können, und warum es so wichtig sein soll, eine versunkene Kathedrale zu heben, hat bisher (nach 6 Kapiteln) auch noch niemand erklärt.


Bearbeitet von Michael Böhnhardt, 04 December 2019 - 19:09.

Im dunklen Buch des Anbeginns

 

Am Anfang schuf Gott eine Menge Dinge, die nicht so recht funktionierten.


#8 Michael Böhnhardt

Michael Böhnhardt

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 225 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Unna

Geschrieben 04 December 2019 - 18:50

Internet ist schon toll. Jetzt weiß ich auch, was das mit "Quickly Shattered at the Quarreling Posterior" soll.

 

Hier habe ich den Text falsch verstanden. Ich dachte, Gauks Bemerkung "fanny" würde die Lösung des gesamten Rätsels darstellen. Dem ist nicht so, er erklärt nur, welches Wort man für Hintern (als Posterior) verwenden muss, damit der Rest zusammenpasst.

Alles zusammen ergibt: "Breakfast at Tiffany's"

 

(Ich nehme an, ich bin der einzige, der das auf Englisch liest, sodass ich niemandem irgendein Rätsel verderbe. Ansonsten kann ich auch Spoilertags setzen.)

 

Prinzipiell sind diese Rätsel natürlich inkonsistent für die geschaffene Welt. Warum sollte jemand nach fast hundert Jahren noch die Namen von irgendwelchen Filmen kennen? Ganz davon abgesehen, dass die sozialistische Regierung sehr wahrscheinlich den Zugriff auf solch dekadentes Zeug verhindert hätte.


Im dunklen Buch des Anbeginns

 

Am Anfang schuf Gott eine Menge Dinge, die nicht so recht funktionierten.


#9 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1487 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 04 December 2019 - 19:58

Bin am Anfang von Kapitel 3.

 

Mich hat die ganze Lebens- und Wohnsituation von Joe irgendwie an das Zimmer von Bruce Willis in "Das fünfte Element erinnert", nur das Joe nicht so eine coole Sau ist. ;-)

Es gibt ein Rohrpostsystem, alles wird in einem digitalen System erfasst, die Welt ist klein, eckig und schmutzig und die Filter sind 90% der Zigarette. Hier ist Rauchen sogar verboten.



#10 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1556 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 04 December 2019 - 21:58

Und es gibt einen Brain-Scanner - die totale Gedankenkontrolle.

 

Statt Wikipedia (gabs in den 60ern noch nicht) gibt es die Enzyklopädie am Telefon.

 

Mir macht die Geschichte so richtig Spaß.


"Light thinks it travels faster than anything but it is wrong. No matter how fast light travels, it finds the darkness has always got there first, and is waiting for it"


#11 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2057 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben Gestern, 11:05

Mein erster und letzter PKD! Wandert sofort auf den Stapel für Wetzlar.

Immerhin habe ich es geschafft, die Lektüre auf 3 Tage zu verteilen. Das heißt natürlich, ein zweites Buch parallel zu lesen, da ich mich unter 200 Seiten täglich eigentlich nicht wohl fühle, es sei denn, in meinem Leben ist irgend etwas Interessanteres los. Frau Imbolo Mbues "Das geträumte Land" war wirklich fesselnd und eine absolute Empfehlung - möglicherweise hat dies den Dick so abstinken lassen. Dabei haben mir die ersten 50 Seiten des Topfheilers ausgesprochen gut gefallen. Ich dachte sogar an eine Entdeckung ... doch dann ging es abwärts ins Mare Nostrum. Als gelungen würde ich dann wieder erst das Ende betrachten.  

Spoiler

Nein, dieser Klassiker geht an mir gänzlich vorbei. Allerdings würde mich interessieren, was Autor und Lektor so geraucht haben.


Bearbeitet von Selma die Sterbliche, Gestern, 11:07.

Am liebsten ist es mir egal - das ist doch auch irgendwie Buddhismus

 

 

jottfuchs.de

 

 


#12 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1556 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben Gestern, 11:09

Allerdings würde mich interessieren, was Autor und Lektor so geraucht haben.

 

Ich tippe auf Pilze


"Light thinks it travels faster than anything but it is wrong. No matter how fast light travels, it finds the darkness has always got there first, and is waiting for it"


#13 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5144 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben Gestern, 12:39

Eine Maschine, die einem sagt, ob man miteinander glücklich wird...und ein Buch das scheinbar die Zukunft voraussagt. Das sind doch sehr schöne Gimmick.

Interessant sind die Androiden, die einerseits programmiert sind, andererseits dann doch wohl eher menschlich sind.


Galactic Pot Healer - die etwas andere Bar
http://defms.blogspo...pot-healer.html


#14 T. Lagemann

T. Lagemann

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 792 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kohlscheid

Geschrieben Gestern, 18:06

Hallo Zusammen,

 

Kapitel 5 und 6.

 

Hach, das etwas zähe Hin und Her in Sachen "Gewerkschaft!" ist doch zutiefst amüsant. Und, lach, die Seelsorgerzelle.

 

Mir scheint, in dem Roman findet sich überaus viel auch unsere heutige Zeit sehr treffend skizziertes.

 

Suchmaschinen, Matching. Und, ha, war ja heute ausführlich im Radio, also dass mit der Gesichtserkennung, die es fortan in China beim Abschluss eines Handyvertrages geben wird. Okay, Gesichtserkennung ist es bei Dick nicht, aber totale Überwachung.

 

Ohne Quatsch, ich bin begeistert. Dick ist ein überaus kluger, sehr visionärer Autor.

 

Viele Grüße

Tobias


"Wir sind jetzt alle Verräter."
"Ha!", machte die alte Dame. "Nur wenn wir verlieren."

(James Corey, Calibans Krieg)

  • (Buch) gerade am lesen:Philip K. Dick "Der Galaktische Topfheiler", Lucius Shephard "Das Leben im Krieg"
  • • (Buch) Neuerwerbung: ach, viel zu viel ...
  • • (Film) gerade gesehen: Staffel 4 "The Man in the High Castle"

#15 Michael Böhnhardt

Michael Böhnhardt

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 225 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Unna

Geschrieben Gestern, 18:49

Allerdings würde mich interessieren, was Autor und Lektor so geraucht haben.

 

Also ich habe "Pot-Healer" schon beim ersten Lesen als Verballhornung von "Pot-Dealer" verstanden, deswegen liegt die Antwort auf diese Frage offen zu Tage.

 

 

 

 

Ohne Quatsch, ich bin begeistert. Dick ist ein überaus kluger, sehr visionärer Autor.

 

 

Das ist zweifellos richtig, trotzdem vermisse ich bei dem Buch eine echte Geschichte.

 

Warum es ein erfüllteres Leben darstellen soll, eine versunkene Kathedrale zu heben, als seine Töpfe auf der Erde zu heilen, erschließt sich mir nicht.


Im dunklen Buch des Anbeginns

 

Am Anfang schuf Gott eine Menge Dinge, die nicht so recht funktionierten.


#16 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1487 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben Gestern, 22:34

Bin auf Seite 100.

 

Die Unklarheit was nun Traum oder Realität ist finde ich bei PKD immer gut. Viele dieser kleinen Gimmicks gefallen mir. Die Beziehungsszenen im Flugzeug finde ich irgendwie nicht glaubhaft. Das wirkte alles etwas gezwungen.

 

Ich bin mal gespannt, wie die Spannung zwischen Glimmung und den Kalenden aufgelöst wird.



#17 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5144 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben Heute, 09:17

Warum es ein erfüllteres Leben darstellen soll, eine versunkene Kathedrale zu heben, als seine Töpfe auf der Erde zu heilen, erschließt sich mir nicht.

 

Echt jetzt? Der hat doch auf der Erde nur eine leere Werkbank bewacht und verlässt zum ersten Mal die Erde um ein spannendes Projekt auf einer fremden Welt zu erleben, die Hebung der Kathedrale.

Was erschließt sich dir daran nicht?


Galactic Pot Healer - die etwas andere Bar
http://defms.blogspo...pot-healer.html


#18 T. Lagemann

T. Lagemann

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 792 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kohlscheid

Geschrieben Heute, 14:28

Hallo zusammen,

 

Kapitel 7 und 8 gelesen.

 

Ich finde auf die Schnelle die Stelle nicht, aber auf der Reise nach Plowman wird Mahlers 4. Sinfonie gespielt. Ich habe gerade auch nach den beiden zuletzt gelesenen Kapiteln den Eindruck, dass Dick sich beim Schreiben des Romans da und dort bei diesem musikalischen Werk bedient hat. Mal abwarten, wie sich das gegen Ende hin entwickelt.

 

Ansonsten: 62 hatte Dick mit dem Mann im hohen Schloss bereits Alternativwelten thematisiert, dabei auf das I Ging vertraut. Im Galaktischen Topfheiler gibt es nun wieder ein Buch, das alle Antworten gibt bzw. die Zukunft zu kennen glaubt (was auch ein Computer in Sachen Paarbeziehung draufzuhaben behauptet). Amüsant dabei ist, dass das Buch bzw. die Textstellen durchaus unterschiedlich verstanden werden (können). Auch das I Ging muss gedeutet werden und kann entsprechend auch fehlgedeutet werden.

 

Ein bisschen muss ich noch über Namen nachdenken. Okay, Joe ist ein Allerweltsname, aber auch die Kurzform von Joseph. Und den Namen kennt man aus der Bibel ... Und, huch, wie lange hat Joe keinen Topf mehr geheilt? Sieben Monate.

 

Fernwright? Mhm ...

 

Plowman ... Das ist simpel.

 

Viele Grüße

Tobias


"Wir sind jetzt alle Verräter."
"Ha!", machte die alte Dame. "Nur wenn wir verlieren."

(James Corey, Calibans Krieg)

  • (Buch) gerade am lesen:Philip K. Dick "Der Galaktische Topfheiler", Lucius Shephard "Das Leben im Krieg"
  • • (Buch) Neuerwerbung: ach, viel zu viel ...
  • • (Film) gerade gesehen: Staffel 4 "The Man in the High Castle"

#19 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1556 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben Heute, 16:51

Was soll die "Neuübersetzung" aus Goethes Faust? Das erschließt sich mir nicht.

 

Mir erschließt sich der Rest auch (noch) nicht, aber ich genieße die Geschichte sehr.


"Light thinks it travels faster than anything but it is wrong. No matter how fast light travels, it finds the darkness has always got there first, and is waiting for it"




Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Klassiker, Lesezirkel, Philip K. Dick, Der galaktische Topfheiler, 2019

Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0