Zum Inhalt wechseln


Foto

Artikelreihe Serienkiller

Krimi Serienkiller Karin Reddemann Essay

7 Antworten in diesem Thema

#1 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11906 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 14 January 2020 - 06:57

Nach der endgültigen Schließung des Phantastikons hat sich Karin Reddemann entschlossen, ihre Artikel und Essays im Fantasyguide eine neue Heimstatt finden zu lassen.

Den Anfang macht ihre Reihe über Serienkiller. In den nächsten Wochen werden wir alte und auch neue Teile online bringen und hier darüber berichten.

 

Schon älter ist der Artikel zu Delphine Lalaurie – Diese furchtbare Frau, einigen vielleicht bekannt aus American Horror Story oder aus der Biographie von Nicolas Cage.

 

Ganz frisch ist der Artikel über Fritz Haarmann – Der Totmacher, der durch einen gruseligen Kinderreim bis heute noch durch die Köpfe geistert.


Bearbeitet von lapismont, 14 January 2020 - 06:57.

Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog

#2 Andreas

Andreas

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 535 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Dreieich

Geschrieben 14 January 2020 - 12:20

Schön, dass Karin Reddemann bei Fantasyguide einen Unterschlupf gefunden hat  :thumb:  

Lese ihre Sachen gerne.


Homepage/Blog: www.dr-dings.de

#3 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11906 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 14 January 2020 - 15:21

Ich freu mich auch darüber! :baloon:


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog

#4 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11906 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 17 January 2020 - 09:11

Bruno Lüdke war ein armer Teufel, dem das Leben nichts wirklich Gutes geschenkt hatte. Er galt als geistig beschränkt, und kleinere Diebstähle wurden ihm als die harmlosen Gaunereien eines unauffälligen und grundsätzlich friedlichen, aber eben höchst einfältigen Berliner Burschen nachgesehen, der nicht zur Verantwortung gezogen werden konnte.

Bruno Lüdke, Massenmörder vom Kiez: Alles Lüge?


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog

#5 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11906 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 31 January 2020 - 13:22

Zwei Frauen, zwei Geschichten: Die eine kommt in Hollywood aus der Maske, die andere ist vom Dasein im Abseits gezeichnet. Beide sehen kaputt aus. Verlebt. Verbittert. Verwundert. Die eine ist Charlize Theron, ein Weltstar, dessen auffällige Schönheit für Monster , einen großen Film mit einer großartigen Hauptdarstellerin, weggeputzt wurde. Theron trägt eine Zahnprothese, Kontaktlinsen, Geld auf den Augenlidern und 30 Pfund Extragewicht.

Aileen Wuornos – Monster

Artikel von Karin Reddemann


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog

#6 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11906 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 26 February 2020 - 19:21

Enriqueta Martí, 1868 in der katalanischen Provinz geboren, war ein hübsches, ehrgeiziges Mädchen, das sein Glück in der großen Stadt suchte. Enriqueta arbeitete anfangs als Magd und Hausmädchen, kokettierte gern mit Männern, die ihr Geld anboten, und wurde schließlich zur Prostituierten. Insgeheim träumte sie davon, in den elitären Kreisen Barcelonas eine besondere Rolle zu spielen. Eine, die ihr Einfluss und Ansehen bescheren sollte. Eine, in der sie ihre speziellen Fähigkeiten als »Hexenärztin« zeigen konnte.

Enriqueta Martí: Die Vampirin von Barcelona

Artikel von Karin Reddemann
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog

#7 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11906 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 21 March 2020 - 18:46

Bonnie Elizabeth Parker und Clyde Chestnut Barrow, am 23. Mai 1934 nach gründlich hinterlegter Blutspur, – 14 Morde gingen auf ihr Konto –, am Black Lake in Lousiana von Kugeln durchsiebt, wurden weniger reißerisch betitelt. Ihre Vornamen genügten.

Bonnie and Clyde und die Natural Born Killers

Artikel von Karin Reddemann


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog

#8 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11906 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 29 March 2020 - 08:45

Wie war der Mann, der fast 1000 Menschen getötet hat? Ohne eine Horde mordlustiger Spießgesellen im Rücken, ohne eine Schlacht auf blutbesudeltem Feld zu schlagen, einfach aus kaltschnäuzigem Eigennutz heraus? Vermutlich war er ein simpel gestrickter, selbstgefälliger Kerl, voller Gier auf den Besitz anderer, voller Gleichgültigkeit dem Leben außerhalb seines eigenes abscheulichen Seins gegenüber. Vermutlich sah Christman Gniperdoliga in seinem Wams, den gepufften Hosen und dem steifen Barett mit Feder auf dem Kopf, – eben, wie man sich üblich als einfacher Mann des Volkes zu seiner Zeit kleidete –, prinzipiell völlig normal aus.

Christman Gniperdoliga: Böse muss man Böses vertreiben
Artikel von Karin Reddemann


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog



Auf dieses Thema antworten



  

Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Krimi, Serienkiller, Karin Reddemann, Essay

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0