Zum Inhalt wechseln


Foto

Klassikerlesezirkel August 2020

Lesezirkel Klassiker 2020

  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
18 Antworten in diesem Thema

Umfrage: Klassikerlesezirkel August 2020 (6 Mitglieder haben bereits abgestimmt)

Ich würde mitlesen bei:

  1. Anna Kavan - Eis (3 Stimmen [37.50%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 37.50%

  2. Jan Gardemann - Der Remburg-Report (1 Stimmen [12.50%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 12.50%

  3. Ian R. McLeod - Aether (1 Stimmen [12.50%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 12.50%

  4. Terry Pratchett und Neil Gaimann - Ein gutes Omen (1 Stimmen [12.50%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 12.50%

  5. Larry Niven - Fussfall (2 Stimmen [25.00%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 25.00%

Abstimmen

#1 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1649 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 01 July 2020 - 17:41

Als Zeitplan schlage ich vor:

 

Vorschläge bis (einschließlich) 19.07.2020
Abstimmung per Umfragefunktion bis (einschließlich) 26.07.2020
Lesen ab 02.08.2020

 

Viel Spaß!



#2 Felix

Felix

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 292 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Göttingen

Geschrieben 01 July 2020 - 18:52

Anna Kavan - Eis

 

»In meinem eigenem Land konnte mir nichts zustoßen, und dennoch wuchs meine Unruhe, je weiter ich fuhr. Die Wirklichkeit war für mich immer eine unbekannte Größe gewesen«, konstatiert der männliche Erzähler in Anna Kavans Eis zu Beginn seines ­taumelnden Berichts, während er einer ihm gläsern erscheinenden Frau hinterherjagt und sie in die unendliche Wüste einer postapokalyptischen Eislandschaft treibt. Während die zeitlose Handlung zwischen extrem lebensfeindlicher Realität, fieberhafter Halluzination und brutalen Traumgebilden im gleißenden Licht verschwimmt, schiebt sich der Text wie übereinanderknirschende Eisschollen immer tiefer in das Leserhirn.

 

Ob ­endzeitliche Science-Fiction-Story, Allegorie einer lebenslangen Heroinsucht, ob Verarbeitung persönlicher Traumata oder Zeugnis zutiefst entfremdeten Weltbezugs – wie auch immer die Kritik das Buch zu fassen versuchte: Kavans ­kristalline Prosa zeugt von der zugleich unendlich leeren wie überkomplexen Wirklichkeit eines inneren Kontinents weiblicher Empfindungen von seltener Dimension.

 

https://www.diaphane.../titel/eis-5678



#3 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12529 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 03 July 2020 - 05:41

Das klingt doch seh gut!


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Uwe Post – E-TOT

#4 Felix

Felix

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 292 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Göttingen

Geschrieben 03 July 2020 - 07:50

Finde ich auch, und ich werde es sowieso auch bald lesen. Anfang August habe ich zwar auch Urlaub und werde, so Corona will, verreisen, könnte dann aber eine Woche später mit einsteigen.



#5 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1619 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 03 July 2020 - 08:17

Der Remburg-Report 

von Jan Gardemann 
Titelbild und Umschlaggestaltung: Timo Kümmel 
Lektorat und Satz: André Piotrowski 
ISBN: 978-3-941258-03-7 
250 Seiten/ 12,90/Mai 2009

Atlantis Verlag  

Michael Neustädter, seines Zeichens freier Journalist, verfügt über eine Gabe, die ihn in der Ausübung seiner journalistischen Tätigkeit behindert, ihm aber auch ungeahnte Möglichkeiten verschafft, um an Informationen zu kommen, an die Kollegen nie kommen würden. 

Sein Gehirn hat nämlich eine Schutzfunktion, die Neustädter bei emotionaler Erregung einschlafen lässt. Im Schlaf nun gelangt er an Informationen, die mit dem Ort, an dem er eingeschlafen ist in Verbindung stehen.

So erfährt er von einer Geheimorganisation der Polizei, die ausschließlich "Begabte" rekrutiert. Diese Organisation untersteht Braaker, der das Gegenstück zu Ader darstellt, der eine Verbrecherorganisation aufgebaut hat. Ader soll Außerirdischen bei der Durchführung eines Planes helfen. Dieser Plan besteht jedoch nicht z.B. in der Übernahme der Erde, sondern lediglich darin, eine Ladenpassage zu errichten.
 
 
 
Mir hat der Roman damals sehr viel Spaß gemacht. Leider kann ich mich heute kaum noch an die Handlung erinnern. Es gab auch damals einen Lesezirkel dazu. 
 
Nach 11 Jahren kann man es hoffentlich als Klassiker bezeichnen und ich würde es gerne erneut in Gemeinschaft mit anderen lesen.


#6 Felix

Felix

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 292 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Göttingen

Geschrieben 03 July 2020 - 08:23


Nach 11 Jahren kann man es hoffentlich als Klassiker bezeichnen und ich würde es gerne erneut in Gemeinschaft mit anderen lesen.

 

11 Jahre ist das schon her? Damals habe ich es gern gelesen, vor kurzem ist das Buch aber auf den Stapel der bald zu verkaufenden Bücher gewandert. Sollte das Buch hier gelesen werden, gebe ich mein gebundenes Exemplar gerne für wenig Geld weiter.



#7 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2204 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 06 July 2020 - 10:37

Bin immer noch in der Reha und mein Bücherregal zuhause. Deshalb wiederhole ich die Vorschläge von Juni. Vielleicht begeistern sich nun einige mehr?

 

 "Aether" von Ian R. McLeod

"Der Aether hat England reich gemacht. Mit ihm lassen sich Brücken bauen, die ohne ihn einstürzen, und Dampfmaschinen, die explodieren würden - nur ein Zauberspruch ist nötig! Doch diese magische Macht wird von den Gilden eifersüchtig gehütet. Robert Borrows weiß schon als Kind, daß er bald in den Aetherfabriken arbeiten wird, daß ihm dasselbe eintönige Leben bevorsteht wie seinem Vater und wie allen Menschen in Bracebridge. Als seine Mutter sich nach einer Aethervergiftung in einen Wechselbalg verwandelt und einen grauenvollen Tod stirbt, kehrt er seiner Heimatstadt den Rücken. In London entdeckt er eine neue, glanzvolle Welt voller Widersprüche: Die Menschen aus den hohen Gilden leben im Reichtum, die gildenlosen Armen in tiefem Elend. Auf einem Fest der sorglosen Reichen begegnet Robert einer jungen Frau, die er aus seiner Kindheit kennt. Für ihn war sie immer ein Zauberwesen ... Ian MacLeods England könnte aus einem Roman von Charles Dickens stammen - und doch ist es völlig anders. In diesem England ist alles vom Aether geprägt: eine Welt der Zauberflüche, Trolle und magischen Zusammenhänge. Stimmen zum Buch »Ein tolles Buch, ein magisches Buch.« Gene Wolfe »Zwingend und lebendig geschrieben dieses Buch erfüllt die Straßen Londons mit einer Magie, die der Leser nicht wieder vergessen wird.« Tim Powers

 

 

Terry Pratchett und Neil Gaimann: Ein gutes Omen

 

»Es war keine dunkle und stürmische Nacht. Eigentlich sollte es eine dunkle und stürmische Nacht sein, aber auf das Wetter ist eben kein Verlass.« Die Geburt des Antichristen steht unter keinem guten Stern. Eigentlich soll der junge Warlock von den finsteren Engeln Erziraphael und Crowley zum gefürchteten Höllenfürsten erzogen werden. Doch statt für die Apokalypse interessiert sich der Junge viel mehr für Baseball, seine Briefmarkensammlung und Kaugummi mit Bananengeschmack. Es stellt sich heraus, dass das Kind im Krankenhaus vertauscht wurde. Nun gilt es, den wahren Antichristen aufzuspüren. Und der Termin für den Weltuntergang rückt unaufhaltsam näher …


Bearbeitet von Selma die Sterbliche, 06 July 2020 - 10:39.

Die Realität ergibt einfach keine gute Story! jottfuchs.de

 

 


#8 Narrania

Narrania

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1069 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:bei Leipzig

Geschrieben 08 July 2020 - 14:23

Die Serie ist herrlich, Wir haben sie gern gesehen. Leider keine Zeit für Klassiker.

 

 

Terry Pratchett und Neil Gaimann: Ein gutes Omen

 

»Es war keine dunkle und stürmische Nacht. Eigentlich sollte es eine dunkle und stürmische Nacht sein, aber auf das Wetter ist eben kein Verlass.« Die Geburt des Antichristen steht unter keinem guten Stern. Eigentlich soll der junge Warlock von den finsteren Engeln Erziraphael und Crowley zum gefürchteten Höllenfürsten erzogen werden. Doch statt für die Apokalypse interessiert sich der Junge viel mehr für Baseball, seine Briefmarkensammlung und Kaugummi mit Bananengeschmack. Es stellt sich heraus, dass das Kind im Krankenhaus vertauscht wurde. Nun gilt es, den wahren Antichristen aufzuspüren. Und der Termin für den Weltuntergang rückt unaufhaltsam näher …

 



#9 Birgit

Birgit

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 155 Beiträge

Geschrieben 11 July 2020 - 17:50

Könnte mich mit einigen Eurer Vorschläge zwar anfreunden, möchte aber auch einen Klassiker bringen:

 

Als die Sonde VOYAGER 1 den Planeten Saturn passiert, trauen die Wissentschaftler ihren Augen nicht, als die ersten Aufnahmen der Saturnringe hereinkommen: rätselhafte Muster wie von Turbulenzen, hervorgerufen durch gigantische Raumschiffantriebe. Es SIND Turbulenzen eines Raumschiffes und das eine Invasion der vorbereitet. Jahre später ist es soweit: Das Schiff nähert sich der Erde. Die Großmächte schließen sich zusammen und bereiten sich auf einen friedlichen Erstkontakt vor. Doch die Aliens reagieren nicht auf die begrüßenden Funksprüche, sondern schlagen brutal zu. Die Erde schlägt mit Atomraketen zurück und provoziert so den "Fußfall", den vernichtenden Abwurf von Planetoiden auf die Erdoberfläche und gleichzeitig die Geste, die absolute Unterwerfung fordert. Denn die Aliens sind Herdenkrieger, das bedeutet absoluten Gehorsam und die Achtung von Gesten. Die Menschen sind Einzelkämpfer, unberechenbar, todesmutig und verschlagen. Ein verzweifelter Kampf auf beiden Seiten mit einem Gegener beginnt, dessen Motive man nicht begeift.

 

Fussfall von Larry Niven



#10 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12529 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 11 July 2020 - 18:03

Finde ich auch, und ich werde es sowieso auch bald lesen. Anfang August habe ich zwar auch Urlaub und werde, so Corona will, verreisen, könnte dann aber eine Woche später mit einsteigen.

Ich habs mir jetzt unabhängig vom Zirkelergebnis im Otherland bestellt. Könnten ja dann zur Not einen offenen Zirkel starten.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Uwe Post – E-TOT

#11 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2204 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 13 July 2020 - 10:54

@ Birgit: Meine Stimme ist dir gewiss! Das ist ein Super-Buch!


Bearbeitet von Selma die Sterbliche, 13 July 2020 - 10:54.

Die Realität ergibt einfach keine gute Story! jottfuchs.de

 

 


#12 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1649 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 19 July 2020 - 20:45

Die Umfrage ist erstellt. Es darf abgestimmt werden.



#13 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1649 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 23 July 2020 - 20:59

Es ist Donnerstag, damit bleiben noch 3 Tage zum Abstimmen.

 

Aktuell führt Anna Kavan - Eis mit 3 Stimmen gefolgt von Larry - Niven mit 2 Stimmen.

 

Es sieht so aus also würde ein Lesezirkel zusammenkommen.


 



#14 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2204 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 26 July 2020 - 16:46

....."schiebt sich der Text wie übereinanderknirschende Eisschollen immer tiefer in das Leserhirn." ...

 

Nee, das tue ich mir jedenfalls nicht an.


Die Realität ergibt einfach keine gute Story! jottfuchs.de

 

 


#15 Felix

Felix

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 292 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Göttingen

Geschrieben 26 July 2020 - 17:49

Wenn es zu einem Eis-Lesezirkel kommt, wäre ich vermutlich ab dem 8./9.8. mit dabei.



#16 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1649 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 27 July 2020 - 17:32

Die Zeit für die Stimmenabgabe ist vorbei.

 

Mit 3 Stimmen hat es Anna Kavan mit Eis geschafft.

 

Den Thread zum Lesezirkel erstelle ich diese Woche noch.

 

Danke für eure Beteiligung.



#17 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1649 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 28 July 2020 - 17:52

Wenn es zu einem Eis-Lesezirkel kommt, wäre ich vermutlich ab dem 8./9.8. mit dabei.

Hm, da wir zu dritt sind, sollten wir vielleicht auf die warten und erst am 08.08 anfangen? Lapismont wie stehst du dazu?



#18 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12529 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 28 July 2020 - 18:02

Hm, da wir zu dritt sind, sollten wir vielleicht auf die warten und erst am 08.08 anfangen? Lapismont wie stehst du dazu?


machen wir es so
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Uwe Post – E-TOT

#19 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1649 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 28 July 2020 - 21:04

:thumb:

 

Gut, Thread ist erstellt.

 

Mein Exemplar ist heute auch schon gekommen. Ich hatte schon auf Vorrat bestellt.  :D 





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Lesezirkel, Klassiker, 2020

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0