Zum Inhalt wechseln


Foto

TIKA - eine Cyberpunk-Geschichte in Indonesien

Cyberpunk Dystopie Indonesien Asien CyberNoir Krimi Ermittlung Heroine

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 Garuda

Garuda

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 10 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 September 2020 - 13:10

Hi, liebe SciFiNet-Community,

 

ich möchte euch gerne mein aktuelles Projekt, „TIKA – eine Cyberpunk-Geschichte in Indonesien“, vorstellen. Es handelt sich um den ersten Teil einer Reihe, an der ich gerade arbeite. Die Geschichte ist von mir als eBook bei BookRix veröffentlicht worden und auf allen gängigen Plattformen kostenlos erhältlich.

 

TIKA-Cover.jpg

 

Hier die Beschreibung, die ich für amazon angelegt habe:

 

Literarischer Cyberpunk trifft auf die spannungsgeladene und vielschichtige Kulisse der dystopischen Mega-Metropole Jakarta -

 

Da ist Tika Suryono, die toughe und einzelgängerische Chief Inspector der indonesischen Criminal Investigation Agency, die stets nach ihren eigenen Regeln spielt und mit einem Fall betraut wird, der ihr alles abverlangt und ihren Idealismus auf eine harte Probe stellt.

 

Da sind Sadewa und Nakula, zwei ungleiche Waffenbrüder, die der machtlosen und von Korruption ausgehöhlten Demokratie Indonesiens den Todesstoß versetzen wollen und dabei auch vor Gewalt und Entführung nicht zurückschrecken.

 

Da ist das mutige Mädchen Siti, das ihrer Tante auf dem Nachtmarkt hilft und ihren kleinen Bruder Kadek großzieht, dafür sorgt, dass er in die Schule geht, damit er es einmal besser hat als sie, herauskommt aus der Armut am Rande der technologisch rasanten Wegwerfgesellschaft.

 

Da ist Andrew Wu, der erfolgreiche Geschäftsmann, der mit seinem mächtigen Konzern dabei hilft, das Gewaltmonopol des Staates zu privatisieren, sich dabei aber zunehmend im intriganten Netz erbarmungsloser Unternehmenspolitik wiederfindet.

 

Da ist Samayanti, Tochter eines einflussreichen und korrupten Abgeordneten, die ein materiell sorgloses Leben in der nach neuen Nano-Produkten gierenden High-Society genießt, emotional aber vereinsamt und orientierungslos ist.

 

Ein rätselhafter Mord verändert schlagartig ihrer aller Leben, verknüpft ihre unterschiedlichen Schicksale miteinander und legt den Sumpf aus eiskalter Konzernpolitik, staatlicher Korruption und religiösem Fanatismus frei. Bald schon werden sie zum Spielball der Ereignisse, die nicht nur ihr eigenes Schicksal formen, sondern Indonesien selbst an den Rand des Abgrunds führen.

 

Kann Tika das Rätsel lösen, bevor es zu spät ist?      
Folge Tika bei ihren Ermittlungen auf den zwielichtigen Straßen der Mega-Metropole Jakarta und finde es heraus!

 

Und der Klappentext:

 

Indonesien in der nahen Zukunft.

 

Die Hauptstadt Jakarta platzt aus allen Nähten. Unsägliche Hitze in Folge des Klimawandels und Überschwemmung aufgrund des schnellen Absinkens der Stadt machen das Leben der Armen zu einem täglichen Überlebenskampf.

 

Kinder wie Siti und Kadek sind nahezu auf sich allein gestellt und versuchen, mutig ihren Weg zu gehen. Sie leben von den Resten der technologisch rasanten Wegwerfgesellschaft und finden ihre ganz eigenen Lösungen für die Probleme des Alltags.

Doch die Demokratie des Landes selbst steht auf dem Prüfstand, als sich die von Korruption und Nepotismus durchzogene Politik unfähig oder nicht willens sieht, den grassierenden radikalen und gewalttätigen Islamismus unter Kontrolle zu bringen und mächtige Konzerne das Land nach ihren eigenen Regeln formen.

 

Als die toughe Chief Inspector Tika Suryono mit dem heiklen Fall des Mordes an einem einflussreichen Abgeordneten betraut wird, steht sie vor einem Rätsel. Nichts an dem Fall scheint Sinn zu machen. Bald wird ihr klar, dass der Schlüssel zum Rätsel in der verschwundenen Tochter des Abgeordneten zu finden ist. Doch mit jedem Schritt in den Sumpf aus Politik, Intrigen, religiösem Fanatismus und Konzernmachenschaften macht sie sich mächtige Feinde.

 

Hier der Link zu amazon:

https://www.amazon.d...k/dp/B08DYY2XMQ



#2 rostig

rostig

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 193 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 18 October 2020 - 08:56

Nach der Hälfte eine erste Zwischenbilanz: sehr realistisches Setting eines futuristischen Jakarta, glaubhafte Protagonisten, flüssiger Stil, spannende Handlung. Der Begriff "Cyperpunk" erschließt sich mir bisher nicht. Es ist eher ein Politkrimi in (für mich) exotischer Umgebung. Die Namen sind (ebenfalls nur für mich) recht gewöhnungsbedürftig. Hier ist eine kurze Übersicht (siehe oben) beim Lesen hilfreich. Fazit: lesenswert, exotisch, spannend



#3 Garuda

Garuda

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 10 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 20 October 2020 - 10:27

Hallo rostig,

 

vielen Dank für deinen Beitrag zu meiner Geschichte!

 

Ich freue mich, dass du ihr bisher einiges abgewinnen kannst, du sie als lesenswert und spannend bezeichnest.

 

Ich sehe durchaus Cyberpunk-Elemente in "Tika" (Einflussreiche Megakonzerne, rasante Urbanisierung, "High Tech, Low Life", Implantate, Digitalisierung), aber nicht ausschließlich - und vielleicht auch in diesem Seting nicht derart herausstechend, weil Jakarta schon lange in der Realität viele Elemente aufweist, die man in den 80er/90er-Jahren dem Cyberpunk zugeordnet hat. Ich fand das "Cyberpunk-Label" (zusammen mit vielleicht Cyber Noir) unter den Subgenres der SciFi am passendsten, um meine Geschichte zu beschreiben. Persönlich bin ich aber ehrlich gesagt kein Fan von Genrebezeichnungen.

Und ich bin bei dir mit der Aussage, dass die Politik eine zentrale Rolle in der Geschichte einnimmt.

 

Ich bin gespannt, wie du die Geschichte final bewerten wirst. Ein zweiter Teil ist bereits kurz davor, von mir veröffentlicht zu werden, denn die vielen positiven Resonanzen, die ich bisher erhalten habe, haben mir Mut gemacht, auf "Tika" aufzubauen.



#4 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1925 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 20 October 2020 - 15:47

Hallo @Garuda,

 

die Originalsprache Deines Romans ist Deutsch?

 

Peter-in-Space


„La filosofia è scritta in questo grandissimo libro che continuamente ci sta aperto innanzi a gli occhi (io dico l’universo), ma non si può intendere se prima non s’impara a intender la lingua, e conoscer i caratteri, ne’ quali è scritto. Egli è scritto in lingua matematica, e i caratteri son triangoli, cerchi, ed altre figure geometriche, senza i quali mezi è impossibile a intenderne umanamente parola; senza questi è un aggirarsi vanamente per un oscuro laberinto.“

 

Galilei

  • • (Film) gerade gesehen: NN
  • • (Film) als nächstes geplant: NN
  • • (Film) Neuerwerbung: NN

#5 Garuda

Garuda

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 10 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 20 October 2020 - 18:45

Hi Peter-in-Space,

 

ja, die Originalsprache ist Deutsch. Hin und wieder kommen ein paar Phrasen auf Indonesisch vor, aber entweder werden diese direkt im Text erklärt oder sie stehen mit Übersetzung und Erklärung in den Annotationen.

 

 

Viele Grüße

Garuda



#6 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1925 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 22 October 2020 - 18:25

Ich frage deshalb, weil wir es hier mit einem Fall für die Leseliste des DSFP zu tun haben.

 

Sprache der Ersterscheinung: deutsch

ISBN: vorhanden

 

... fehlt nur noch Dein Einverständnis, ihn konkurrierend lesen zu dürfen.


„La filosofia è scritta in questo grandissimo libro che continuamente ci sta aperto innanzi a gli occhi (io dico l’universo), ma non si può intendere se prima non s’impara a intender la lingua, e conoscer i caratteri, ne’ quali è scritto. Egli è scritto in lingua matematica, e i caratteri son triangoli, cerchi, ed altre figure geometriche, senza i quali mezi è impossibile a intenderne umanamente parola; senza questi è un aggirarsi vanamente per un oscuro laberinto.“

 

Galilei

  • • (Film) gerade gesehen: NN
  • • (Film) als nächstes geplant: NN
  • • (Film) Neuerwerbung: NN

#7 rostig

rostig

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 193 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 23 October 2020 - 12:50

Nach einer längeren Pause hatte ich heute Zeit zu Tika zurück zu kehren. Fazit: faszinierend sind die detailreichen, exotischen Lokationen. Die Protagonisten sind glaubhaft angelegt und nehmen den Leser emphatisch mit. Eine spannende Handlung mit aktuellem politischen Hintergrund - fanatischer Islamismus vs. schwacher Demokratie  - wird flüssig erzählt. Absolutes no-go für mich: das offene Ende mit Cliffhanger. Ich mag durchaus einen Serienansatz, aber die einzelnen Bände sollten für sich lesbar sein und ein leidlich befriedigendes Ende finden. Aber das ist meine ganz persönliche Meinung. 



#8 Garuda

Garuda

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 10 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 23 October 2020 - 16:51

@rostig

 

Vielen Dank für deinen Beitrag!

 

Was das offene Ende angeht, würde ich gerne etwas dazu sagen, auch wenn ich deine Meinung natürlich respektiere und da auch keine Diskussion lostreten möchte.
Ich habe tatsächlich länger mit mir gerungen, ob ich "Tika" in diesem Zustand, also mit dem offenen Ende, veröffentlichen soll. Ich selbst habe es nämlich ebenfalls als unbefriedigend empfunden. Ich habe mich letztlich dazu entschieden, weil ich an einem Punkt angelangt war, wo ich dringend Input gebraucht habe - funktioniert die Geschichte so, ist das Thema etwas, das andere Menschen interessiert, können die Menschen etwas mit dem Setting Indonesien anfangen usw.

In meiner Umgebung habe ich dazu kaum Möglichkeiten gefunden. Für mich war es definitiv ein Kompromiss und keine Ideallösung.

 

Die Arbeit am zweiten Teil habe ich gestern beendet. Ich werde die damit abgeschlossene Geschichte sobald es geht veröffentlichen, damit die Leser dann auch eine in sich abgeschlossene Geschichte genießen können.

 

Ich danke dir für deine Meinung und freue mich, dass dir "Tika" vom "Ende" abgesehen gut gefällt.

 

Viele Grüße
Garuda

 

 

@Peter-in-Space

 

Vielen Dank für deine Antwort und die Information. Es wäre mir eine Freude, und mein Einverständnis gebe ich gerne dazu. Ich würde aber dann gerne die komplette Geschichte "ins Feld werfen", weil rostig recht hat - "Tika" ist in der Form keine abgeschlossene Geschichte.

Ich werde die komplette Geschichte in den nächsten Tagen veröffentlichen. Wäre das in dieser Form möglich? Ich muss gestehen, dass ich mich mit dem DSFP nicht auskenne.

 

Danke im Voraus!

 

Viele Grüße

Garuda



#9 Garuda

Garuda

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 10 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 25 October 2020 - 10:56

Liebe SciFiNet-Community,

 

Teil 2 von TIKA ist nun ebenfalls von mir als eBook bei BookRix veröffentlicht worden. Das eBook enthält Teil 1 & 2 und stellt damit eine in sich abgeschlossene Geschichte dar. Der umfangreiche Anhang erklärt die indonesischen Begriffe im Buch und bietet weiterführende Informationen zu historischen Personen, Körperschaften und Begebenheiten. Teil 1 der Geschichte ist nach wie vor kostenlos als Einzelexemplar erhältlich.

 

TIKA - ein politischer Cyberpunk-Krimi - führt die Leserinnen und Leser in das dystopische Jakarta (Indonesien) der nahen Zukunft und greift aktuelle Themen des Landes auf, wie das Erstarken des radikalen Islamismus, die Aushöhlung der Demokratie, Korruption in Wirtschaft und Politik und die Auswirkungen der rasanten technologischen Entwicklung auf die Gesellschaft.

 

Klappentext:

 

Indonesien in der nahen Zukunft.

 

Die Hauptstadt Jakarta platzt aus allen Nähten. Unsägliche Hitze in Folge des Klimawandels und Überschwemmung aufgrund des schnellen Absinkens der Stadt machen das Leben der Armen zu einem täglichen Überlebenskampf.

 

Kinder wie Siti und Kadek sind nahezu auf sich allein gestellt und versuchen, mutig ihren Weg zu gehen. Sie leben von den Resten der technologisch rasanten Wegwerfgesellschaft und finden ihre ganz eigenen Lösungen für die Probleme des Alltags.

Doch die Demokratie des Landes selbst steht auf dem Prüfstand, als sich die von Korruption und Nepotismus durchzogene Politik unfähig oder nicht willens sieht, den grassierenden radikalen und gewalttätigen Islamismus unter Kontrolle zu bringen und mächtige Konzerne das Land nach ihren eigenen Regeln formen.

 

Als die taffe Chief Inspector Tika Suryono mit dem heiklen Fall des Mordes an einem einflussreichen Abgeordneten betraut wird, steht sie vor einem Rätsel. Nichts an dem Fall scheint Sinn zu machen. Bald wird ihr klar, dass der Schlüssel zum Rätsel in der verschwundenen Tochter des Abgeordneten zu finden ist. Doch mit jedem Schritt in den Sumpf aus Politik, Intrigen, religiösem Fanatismus und Konzernmachenschaften macht sie sich mächtige Feinde.

 

Hier der Link zu amazon: TIKA (Teil 1 & 2)


Bearbeitet von Garuda, 25 October 2020 - 10:56.




Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Cyberpunk, Dystopie, Indonesien, Asien, CyberNoir, Krimi, Ermittlung, Heroine

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0