Zum Inhalt wechseln


Foto

Kindertaugliche SF


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
114 Antworten in diesem Thema

#31 Karim

Karim

    Nochkeinnaut

  • Mitglieder
  • 1 Beiträge

Geschrieben 27 November 2004 - 22:06

Hallo Mein Name ist Karim, bin fast 11 Jahre alt und der Sohn von Jürgen. Weil im Forum gerade eine Diskussion zum Thema Jugend-SF stattfindet, wollte ich eine Rezension zu einem meiner Lieblingsbücher schreiben. Es ist meine erste Rezension und ich hoffe sie ist einigermaßen gut geworden. Rezension zu Marsprojekt: Dieses Buch ist für mich eines meiner Lieblingsromane. Andreas Eschbach benutzt treffende Wörter und die Fakten sind gut recherchiert. Er hat einen ganz eigenen Schreibstil, der genau nach meinem Geschmack ist. Klappentext Ariana, Ronny, Carl und Elinn sind auf dem roten Planeten geboren und aufgewachsen. Doch im Jahr 2086 sollen sie gemeinsam mit allen Marssiedlern zur Erde zurückkehren. Machthungrige Politiker der Erdregierung behaupten, das Mars Projekt sei gescheitert, und die Vorbereitungen zur Stilllegung der Forschungsstation laufen bereits auf Hochtouren. Niemand ahnt jedoch, dass die vier Freunde fest entschlossen sind, auf dem Mars zu bleiben. Besonders Elinn, die aus medizinischen Gründen auf der Erde nicht leben könnte. Sie plant eine gefährliche Expedition zur Rettung der Marskolonie und macht eine atemberaubende Entdeckung... Was mir gut gefiel, war, das Andreas Eschbach einen tollen Handlungsort aufgebaut hat. Die Namen der Landschaften entsprachen der Wirklichkeit und die Handlung wirkten echt. Die Personen waren gut beschrieben und das Buch hatte durchgehende Spannung. Leider wird ein wichtiges Geheimnis nicht gelüftet, aber vielleicht gibt es ja noch eine Fortsetzung. Trotzdem ist es ein tolles Buch, das ich sehr empfehlen kann. schönen Abend noch Karim

Bearbeitet von Karim, 27 November 2004 - 22:13.


#32 rockmysoul67

rockmysoul67

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2008 Beiträge

Geschrieben 27 November 2004 - 22:49

Hallo Karim. Deine Rezension ist sogar sehr gut geworden! In wenigen Sätzen schreibst du Informationen über Entstehung, Handlung, Handlungsort, Stil und Personen - ohne allzu viel zu verraten! Hinzu kommt deine persönliche Meinung und eine Empfehlung; du lobst aber klugerweise das Buch nicht in den Himmel, weil du auch auf die einzige Schwäche des Romans hinweist. Von mir aus darfst du hier noch öfter Jugendbuch-Rezensionen einstellen. :cheers:

#33 ANUBIS

ANUBIS

    Bibliophilus Maximus

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1397 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wien/Pagadian City

Geschrieben 28 November 2004 - 00:34

Genau , ich kenne das Buch auch und muß Dir vorbehaltlos zustimmen :P Bravo, Weiter so :cheers: Greetz
" Der erste Trank aus dem Becher der Naturwissenschaften macht atheistisch; aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott "

Werner Heisenberg,Atomphysiker
  • (Buch) gerade am lesen:Der Totenerwecker von Wrath James Wright
  • (Buch) als nächstes geplant:???
  • • (Film) als nächstes geplant: ???
  • • (Film) Neuerwerbung: EUREKA-Season 5

#34 Gast_Frank Böhmert_*

Gast_Frank Böhmert_*
  • Guests

Geschrieben 28 November 2004 - 14:19

Neulich meinte meine fünfjährige Tochter zu mir

[...]

http://www.scifinet....tyle_emoticons/default/help.gif Welche kindertaugliche SF kennt Ihr bzw. könnt Ihr empfehlen?

Wie wär's mit Herbie Brennans "Zartog aus dem All", bei dtv junior für nen Fünfer oder so zu erhalten. Das Teil ist

1. schon was fürs Vorlesealter (manche Kitagören im Freundeskreis hatten da ihren Spaß mit),

2. hat's auch ein Mädchen als Hauptfigur und

3. haben die Eltern beim Vorlesen auch was zu grinsen ...


Und die Übersetzung hat auch Spaß gemacht. ^_^

F.

#35 James G.B.

James G.B.

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 145 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 28 November 2004 - 18:16

Philip K. Dick hat ein herrliches Kinder SF Buch geschrieben. "Nick und Der Glimmung", ist auch sehr gut illustriert (Türlich, meine ich die Deutsche Ausgabe, Edition Phantasia) von l. Mousli. Ich ,als Dick Fan fands gut, werds wohl mal meinem Sohn vorlesen. Allerdings hat das Buch den stolzen Preiss von 40 Euro, mir war es das wert.

#36 Andreas Eschbach

Andreas Eschbach

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 51 Beiträge
  • Wohnort:Bretagne

Geschrieben 30 November 2004 - 13:55

Hallo allerseits. Ich bin darauf aufmerksam gemacht worden, daß es hier gerade um SF für Kinder und Jugendliche geht, und wollte bezüglich "Marsprojekt" nur mal kurz durchsickern lassen, daß ich im Moment (d.h. bis eben, als ich ins Internet ging) am Schreiben einer Fortsetzung dazu bin, die kommendes Frühjahr erscheinen wird. Und das wird noch nicht das Ende sein...

Also, alle offenen Fragen aus Band 1 werden geklärt werden, wenn auch noch nicht in Band 2.

So. Und jetzt klick ich das weg und schreibe weiter.

#37 Gallagher

Gallagher

    TI 29501

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7180 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 01 December 2004 - 21:56

Vielen Dank für die guten Neuigkeiten http://www.scifinet....tyle_emoticons/default/smile2.gif
  • (Buch) als nächstes geplant:"Asterix Mundart Ruhrdeutsch VI: Keine Kohle mehr im Pott"
  • • (Buch) Neuerwerbung: "Asterix Mundart Ruhrdeutsch VI: Keine Kohle mehr im Pott"
  • • (Film) gerade gesehen: "Murder by Death"
  • • (Film) als nächstes geplant: „Tenet“

#38 Stefan W

Stefan W

    Mikronaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 31 Beiträge
  • Wohnort:mitten in Thüringen

Geschrieben 02 December 2004 - 13:23

Hallo, für mich immer noch das ultimative SF-Kinderbuch ist das in der DDR erschienene "Das Blaue vom Himmel" von Hannes Hüttner. Gibt es sicher noch antiquarisch. Gruß Stefan

#39 Gast_Guest_*

Gast_Guest_*
  • Guests

Geschrieben 06 December 2004 - 12:36

Raumschiff ORION voll vergessen oder was ? Und Die Dreibeinigen Herrscher (so ab 12) ! Gruss Big John

#40 Henrik Fisch

Henrik Fisch

    Soeinnaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1699 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:83043 Bad Aibling

Geschrieben 06 December 2004 - 13:00

Aha,

„Das Marsprojekt“ von Herrn Eschbach gleich mal auf die Leseliste setzen. Ich bin zwar nicht mehr ganz jugendlich, aber da ich trotzdem noch wie ein Wilder mit PlayStation und GameCube spiele, passt das wohl trotzdem ganz gut. :)


@Big John:

Stimmt, „Raumpatrouille“ ist eigentlich auch Pflicht. Vielleicht nicht nur als Buch sondern auch auf DVD. Die Bücher sind übrigens hauptsächlich von Hans Kneiffel und leider nicht mehr so ganz einfach zu bekommen. Eine sehr schöne Übersicht gibt es auf der ganz hervorragenden Fan-Site:

Orionspace


Bis dennen,
Henrik
Gerade fertig gelesen
Gregory Benford, Larry Niven, "Himmelsjäger"
Gerade am Lesen
Gregory Benford, Larry Niven, "Sternenflüge"
Gerade gesehen
Serie "Mad Men"

#41 SF Dinner Norddeutschland

SF Dinner Norddeutschland

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 696 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zwischen Rendsburg, Neumünster und Kiel

Geschrieben 06 December 2004 - 21:40

Also, alle offenen Fragen aus Band 1 werden geklärt werden, wenn auch noch nicht in Band 2.

Wie jetzt, und was ist mit dem Jesus Video und dem vergessenen Videotape ??
Da kommt doch wohl vorher Teil 2 !? :D

Nee, im Ernst.
Endlich mal nee gute Nachricht und ich dachte schon wir werden bei den "Marskindern" im Stich gelassen. :D

"Vielleicht wird man das Geheimnis der beiden Türme niemals lüften - doch allein, dass es existiert, verändert alles ..."

----------------------------------------------------------------

Zum Thema kindertaugliche SF kann ich auch nur die Boje-Bücher empfehlen und nicht zu vergessen, meine ALLE ZEITEN LIEBLINGE von Walter Ernsting
Das Rätsel der Urwaldhöhlen
Das Rätsel der Marsgötter
Das Rätsel der Milchstraße

Sonja, Tobias, Professor Westermann und Dackel Schrumpel...ach du ewige Jugend. :)
Danach ist mein SF-Fieber nie wieder auf Normal gesunken.

Ad Astra
Marc
"Es ist gut, das Staunen neu zu erlernen", sagte der Philosoph.
"Die Raumfahrt hat uns alle wieder zu Kindern gemacht."


Meine Blogs:
Helgas galaktische Funkbude, Science Fiction Dinner Kiel, Handelshaus Kuri Onerè
  • (Buch) gerade am lesen:Winterlang von Myra Cakan
  • (Buch) als nächstes geplant:Das Kristallei von H.G. Wells
  • • (Buch) Neuerwerbung: Wie man die Unendlichkeit in Griff bekommt von James Tiptree Jr.
  • • (Film) gerade gesehen: Captain Future Komplettbox BD
  • • (Film) als nächstes geplant: Passengers
  • • (Film) Neuerwerbung: Arrival

#42 SF Dinner Norddeutschland

SF Dinner Norddeutschland

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 696 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zwischen Rendsburg, Neumünster und Kiel

Geschrieben 06 December 2004 - 21:51

Opps... :)

Was ich nicht vergessen darf bei Jugend-SF, die 6 Teile von der "Das Raumschiff der Kinder" Saga.

Das Raumschiff der Kinder
Planet der Raufbolde
Bei den Nomaden des Weltraums
Wrack aus der Unendlichkeit
Die rätselhafte Schwimminsel
Ring der dreißig Welten


Hans J. Alpers / Ronald M. Hahn

Ensslin & Laiblin Verlag
Reutlingen
1977

Absolut prima und unendlich Schade, das es nicht mehr Teile gab. :D

Ad Astra
Marc
"Es ist gut, das Staunen neu zu erlernen", sagte der Philosoph.
"Die Raumfahrt hat uns alle wieder zu Kindern gemacht."


Meine Blogs:
Helgas galaktische Funkbude, Science Fiction Dinner Kiel, Handelshaus Kuri Onerè
  • (Buch) gerade am lesen:Winterlang von Myra Cakan
  • (Buch) als nächstes geplant:Das Kristallei von H.G. Wells
  • • (Buch) Neuerwerbung: Wie man die Unendlichkeit in Griff bekommt von James Tiptree Jr.
  • • (Film) gerade gesehen: Captain Future Komplettbox BD
  • • (Film) als nächstes geplant: Passengers
  • • (Film) Neuerwerbung: Arrival

#43 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 20 December 2004 - 23:40

Ich habe auch mal eine Rezi zu "Das Marsprojekt" geschrieben. Das Marsprojekt

Hier gibt es auch ein aktuelles Interview mit Andreas Eschbach. Interview

Wie man meiner Rezi entnehmen kann, halte ich das Buch für einen hervorragend Einstieg ins Science Fiction Genre.

Gruß Markus

#44 FloVi

FloVi

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 15 Beiträge
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 22 December 2004 - 06:16

Hi Gallagher (und alle anderen), persönlich denke ich, dass man sich nicht auf Kinder- und Jugendbücher beschränken muss, wenn es darum geht, den Nachwuchs mit Lesestoff zu füttern. Kinder sind meist intelligenter als wir glauben und kommen oft schon mit erwachsenen Themen zurecht. Natürlich würde ich nicht gerade "Starship Troopers" empfehlen, aber es muss auch nicht immer "Mark Brandis" und Konsorten sein. Hier meine Tipps von Büchern, die ich für richtig gut halte und IMHO auch von Kindern ab 12 gelesen werden können. Sollten Verständnisfragen auftauchen, umso besser, dann hat man Gelegenheit, mit seinen Kindern darüber zu diskutieren. (Reihenfolge ist keine Wertung) SF: Robert Silverberg: Das Jahr der Aliens Brian Herbert; Kevin J. Anderson: Dune - Die frühen Chroniken Larry Niven; Jerry Pournelle: Fußfall Douglas Adams: Per Anhalter... Arthur C. Clarke: Die letzte Generation* Fantasy: Gordon R. Dickson: Drachenritter-Zyklus (7 Romane, glaube ich) Alan Dean Foster: Bannsänger Zyklus Terry Brooks: Königreich zu verkaufen (grandios) Terry Pratchett: Scheibenwelt-Bücher Das ist das, was mit spontan einfällt, sicher gibt es noch viel, viel mehr, was als "Erwachsenen-Literatur" durchgeht, durchaus aber auch von K und J gelesen werden kann. Lasst Euch nicht von PISA ins Bockshorn jagen, Eure Kinder sind intelligenter als ihr glaubt oder wahrhaben wollt ;-) Gruß aus Berlin Florenz * IMHO sein einziges WIRKLICH gutes Buch (auch wenn ich jetzt gesteinigt werde). Wer es nicht kennt, sollte es unbedingt lesen, vor allem, bevor man es seinem minderjährigen Nachwuchs gibt. Soweit ich mich erinnere, kommt es ohne drastische Darstellungen von Sex oder Gewalt aus, ist jedoch ziemlich harter Tobak, was die Story angeht. Ich persönlich denke, dass es von "unter 16-jährigen" nicht ohne Begleitung gelesen werden sollte, aber das ist natürlich individuelle und muss von den Eltern für's eigene Kind abgeschätzt werden.
Testbetrieb: http://www.CoolTV.de - TV-Serien-Datenbank

#45 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12894 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 22 December 2004 - 20:13

Brian Herbert; Kevin J. Anderson: Dune - Die frühen Chroniken
Larry Niven; Jerry Pournelle: Fußfall
Douglas Adams: Per Anhalter...
Arthur C. Clarke: Die letzte Generation*

Hi, du hast recht - ich lass nach Erwähnung des mir sehr unsympathischen Prequel-Zyklus von Herbert jr. / Anderson, und der (von mir so verstandenen) Behauptung Clarke könne nicht schreiben (s. dazu etliche Gegenbeweise im Clarke-KGen-Thread) lieber einfach die Steine liegen, :D und bitte dich einfach nur darum, den engl. Titel vom Buch von Clarke auch mal an zu geben. Dieser dt. Titel kommt mir nicht bekannt vor...

Bei Adams geht m.E. einem frühen Teenager (oder jünger) einiges vom Witz verloren, aber gehe konform damit dass Kinder die Stories interessant finden könnten.

P.S.: Vielleicht kannst du ja mal begründen warum du die einen Autoren so gut fandst, und den anderen (meistens) schlecht? (Am besten in einem eigenen Thread?)

Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 22 December 2004 - 20:16.

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Dialog im Dezember...
S: Deine Fähigkeiten sind [seit wir uns das letzte Mal sahen] erstärkt.
C: Ja. Was ist mit deinen?
S: Unverändert, denke ich.
C: Wirst du dann mein Schwert, mein Rad, meinen Bogen, annehmen, im Namen des Akzelerationismus?
S: Nein.
C: Warum nicht?
S: Dir fällt das Brechen deiner Versprechen zu leicht. Du brichst sie so leicht, wie du sie machst; deswegen kann ich dir nie vertrauen. [..]
C: [..] Soll ich mich dir zeigen in einer attraktiveren Form, um dich zu überzeugen dass ich Wahres rede? Soll ich dich mit einem Körper umarmen, der das Siegel der Jungfräulichkeit trägt? Vertraust du dann meinem Wort?
S: Zweifel, meine Dame, ist die Keuschheit des Verstands, und ich trage deren Siegel auf meinem.
(Kämpfer-Philosoph Fürst Kalkin, auch genannt Mahasamatman, bzw. Gautama, bzw. Der Buddha, vs. Göttin der Zerstörung, grob übersetzt, aus der Urfassung von Herr des Lichts, im Original im Gollancz-Verlag, S. 175, by Zelazny)

#46 Gast_Heidrun Jänchen_*

Gast_Heidrun Jänchen_*
  • Guests

Geschrieben 26 December 2004 - 22:37

Hallo, also, ich kann Stefan und yiyipee (wie war der Name doch gleich? :rolleyes: ) nur recht geben: Kir Bulytschew und Hannes Hüttner sind für kleinere Kinder wirklich toll. Letzteres ("Das Blaue vom Himmel") gab es als Hörspiel, und es hat mich schwer beeindruckt. Von Pratchett gibt es übrigens auch noch richtige Kinderbücher, "Nur du kannst die Menschheit retten" (mit zwei Fortsetzungen) und "The Wee Free Men" (keine Ahnung, ob es das schon deutsch gibt, aber in ein, zwei Jahren vielleicht...). Unbedingt empfehlenswert; meine Nichte war begeistert. Karel Capek ist auch ein guter Griff. Vom Märchen bis zu SF-Aphorismen findet sich bei diesem Klassiker alles, und seine Märchen sind echt lustig. Grüße in die Runde! Heidrun

#47 Jürgen

Jürgen

    CyberPunk

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3014 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 05 February 2005 - 17:23

Zum Thema Jugend-SF habe ich eine Rezension zu Reinhold Zieglers version 5 Punkt 12 unter Romane eingestellt. Über diesen Link kommt ihr direkt dorthin.

Gruss
Jürgen
Aus dem Weg! Ich bin Sys-Admin...

#48 Dave

Dave

    Hamannaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3293 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 11 February 2005 - 14:24

Für Jugendliche würde ich die ‚Chaos-Chroniken’ von Jeffrey A. Carver empfehlen, die bei Bastei erhältlich sind. Auftakt ist ‚Neptun kann warten’, in dem John Bandicat mit einem außerirdischen Wesen namens Quarx Bekanntschaft macht, das er nicht sehen kann sondern stattdessen in seinen Gedanken herumspukt. Die Welt ist in Gefahr, wie schon andere zuvor, und John soll die Kastanien aus dem Feuer holen. Mit zwei Robotern an seiner Seite muss er viele Abenteuer auf unterschiedlichen Welten bestehen. Die Geschichten sind stets an den Helden gebunden, verlaufen sehr linear und sind sehr flüssig geschrieben. Zwei Fortsetzungen sind bislang erschienen: Das Weltenschiff Die leuchtende Stadt Und ich meine, demnächst kommt noch ein weiterer Roman dazu.

#49 Holger

Holger

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3630 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Weilheim i.OB

Geschrieben 11 February 2005 - 16:02

Für Jugendliche würde ich die ‚Chaos-Chroniken’ von Jeffrey A. Carver empfehlen, die bei Bastei erhältlich sind.


Für Jugendliche und Kinder ist wohl das gesamt Repertoire von Hernn Carver zu empfehlen, also auch "Am Rande der Ewigkeit".

:D :lol:

Wie es mit "Im Hyperraum" aussieht, kann ich nicht sagen. Werde ich auch tunlichst umschiffen.

Grüße

Holger
"Rezensionen: eine Art von Kinderkrankheit, die die neugeborenen Bücher befällt."
(Georg Christoph Lichtenberg)

#50 Dave

Dave

    Hamannaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3293 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 11 February 2005 - 16:13

Für Jugendliche und Kinder ist wohl das gesamt Repertoire von Hernn Carver zu empfehlen, also auch "Am Rande der Ewigkeit".

:lol:

Das hatte ich auch schon so gedacht.

Die 'Chaos-Chroniken' sind aber eigentlich nicht so richtig Space Opera, würde ich sagen. Kein Blut und Gemetzel. Wobei die meisten Jugendlichen ja eigentlich abgehärtet sind, wenn ich's recht überlege.

#51 Gallagher

Gallagher

    TI 29501

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7180 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 12 February 2005 - 19:23

So, heute habe ich mir "Das Marsprojekt" am Bahnhof gekauft und in einem Zug gelesen. Und zwar in der Regionalbahn von Essen nach Gelsenkirchen. Immerhin die ersten 50 Seiten habe ich geschafft. Erster Eindruck: ein bißchen wie "5 Freunde", aber mit Raumanzügen. Mal weiterlesen...
  • (Buch) als nächstes geplant:"Asterix Mundart Ruhrdeutsch VI: Keine Kohle mehr im Pott"
  • • (Buch) Neuerwerbung: "Asterix Mundart Ruhrdeutsch VI: Keine Kohle mehr im Pott"
  • • (Film) gerade gesehen: "Murder by Death"
  • • (Film) als nächstes geplant: „Tenet“

#52 Thomas Sebesta

Thomas Sebesta

    Biblionaut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3255 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neunkirchen/Austria

Geschrieben 15 February 2005 - 10:01

ich weis nicht, ob der Link schon gepostet wurde (ich komm' einfach nicht dazu den gesamten Tread zu lesen), aber bei meiner Suche nach Info für Claudia Fischer bin ich noch auf die Empfehlungsliste von astronomie.de (SF für Kinder) gestoßen.

ab 8 Jahren

ab 10 Jahren

ab 12 Jahren

Gruß
Thomas

Thomas Sebesta/Neunkirchen/Austria<br />

Blog zur Sekundärliteratur: http://sebesta-seklit.net/

Online-Bibliothek zur Sekundärliteratur: http://www.librarything.de/catalog/t.sebesta

Facebook-Gruppe: https://www.facebook...tik.ge/members/


#53 HarryW

HarryW

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 78 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:8632 Tann / Schweiz

Geschrieben 15 February 2005 - 11:39

Dann gibts noch die Commander Perkins Reihe. Die habe ich aber nie gelesen.

Die sind echt toll! Als Jugendlicher habe ich alle Bände verschlungen und mir selbst die Hörspiele zu Weihnachten gewünscht (die sind übrigens vor wenigen Jahren auf CD neu veröffentlicht worden - musste sie mir alle kaufen). Ob ich diese Bücher jetzt als Erwachsener allerdings immer noch so toll finden würde, kann ich nicht sagen.

#54 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12894 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 16 November 2005 - 13:39

Gerade fiel der Titel Kleine Prinz von de St.-Exupéry in einem Thread, und da fiel mir dieser alte Thread ein, und ich fragte mich ob dieses phantastische Buch, das mir als Jugendlicher viel bedeutet hat, und mich erst auf den melancholischen Liebhaber des Fliegens (& seine anderen Werke) brachte, hier überhaupt erwähnt wurde.

Erledigt. :wink2: Nach all den Jahrzehnten auf dem Buckel m.E. noch immer sehr empfehlenswert! (Man lasse sich von der Übervermarktung/Verniedlichung der Bilder daraus nicht davon abhalten, das Buch auch mal zu lesen!)
/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Dialog im Dezember...
S: Deine Fähigkeiten sind [seit wir uns das letzte Mal sahen] erstärkt.
C: Ja. Was ist mit deinen?
S: Unverändert, denke ich.
C: Wirst du dann mein Schwert, mein Rad, meinen Bogen, annehmen, im Namen des Akzelerationismus?
S: Nein.
C: Warum nicht?
S: Dir fällt das Brechen deiner Versprechen zu leicht. Du brichst sie so leicht, wie du sie machst; deswegen kann ich dir nie vertrauen. [..]
C: [..] Soll ich mich dir zeigen in einer attraktiveren Form, um dich zu überzeugen dass ich Wahres rede? Soll ich dich mit einem Körper umarmen, der das Siegel der Jungfräulichkeit trägt? Vertraust du dann meinem Wort?
S: Zweifel, meine Dame, ist die Keuschheit des Verstands, und ich trage deren Siegel auf meinem.
(Kämpfer-Philosoph Fürst Kalkin, auch genannt Mahasamatman, bzw. Gautama, bzw. Der Buddha, vs. Göttin der Zerstörung, grob übersetzt, aus der Urfassung von Herr des Lichts, im Original im Gollancz-Verlag, S. 175, by Zelazny)

#55 Jueps

Jueps

    Klabauternaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1778 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Montauk

Geschrieben 16 November 2005 - 13:45

Jawoll *klopft laut auf den Tisch und tippt weiter*
Ich hab' den petit prince durch ständige Lehrerwechsel in der Schule dreimal lesen müssen, allerdings jedes einzelne Mal davon genossen. Ein Buch, proppevoll mit Fantasie und Weisheit.

Gut, dass das jetzt auch mal auf unser Brett geschrieben wurde. :wink2:

jps  RG


#56 Morn

Morn

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1941 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 16 November 2005 - 17:31

Da Fantasy hier auch schon genannt wurde, sollte man die Jugendbuecher von Kai Meyer nicht vergessen, z.B. die Merle-Trilogie, die aus "DIe fliessende Koenigin", "Das steinerne Licht" und "Das glaeserne Wort" besteht, oder die Wellenlaeufer-Trilogie mit "Die Wellenlaeufer", "Die Muschelmagier" und "Die Wasserweber" oder seine Sieben-Siegel-Reihe.

Bearbeitet von Morn, 16 November 2005 - 17:32.


#57 Linda Budinger

Linda Budinger

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 150 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 16 November 2005 - 19:17

Von Pratchett gibt es übrigens auch noch richtige Kinderbücher, "Nur du kannst die Menschheit retten" (mit zwei Fortsetzungen) und "The Wee Free Men" (keine Ahnung, ob es das schon deutsch gibt, aber in ein, zwei Jahren vielleicht...). Unbedingt empfehlenswert; meine Nichte war begeistert.

Beitrag anzeigen


Hi,

die "Wee free men" sind bereits auf deutsch erhältlich. "Kleine freie Männer"

Übersetzt von Andreas Brandhorst (und ich beneide ihn nicht um diese Aufgabe, denn ich habe das Original gelesen ;- )

Ein Buch voller Witz und Weisheit - Terry at his best.

Allerdings ist das nun ja eindeutig Fantasy und damit keine SF...

Gruß,

Linda
Neuster Roman:
Unter dem Vollmond (Sieben Verlag) Mystery/Romance
***************************************************

Die Kunst, Happy Ends zu schreiben, liegt darin, zum richtigen Zeitpunkt mit der Geschichte aufzuhören.

#58 spacepioneer

spacepioneer

    Bambinaut

  • Mitglieder
  • 7 Beiträge
  • Wohnort:Bielefeld

Geschrieben 16 November 2005 - 19:59

ähm ... kindertaugliche sf ... habe ich eben schon in einem anderen thread erwähnt: tonke dragt - "turmhoch und meilenweit" und den nachfolger "tigeraugen" auf jeden fall lesenswert und auch oder gerade für kinder sehr zu empfehlen.
  • (Buch) gerade am lesen:Die Tage vor Los Alamos
  • • (Film) gerade gesehen: Per Anhalter druch die Galaxis
  • • (Film) als nächstes geplant: Harry Potter 4

#59 Anima_Sola

Anima_Sola

    Nanonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 22 Beiträge

Geschrieben 17 November 2005 - 01:26

Nicht unbedingt SF aber George Orwells "Farm der Tiere" wär doch vielleicht was.

#60 Naut

Naut

    Semantomorph

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3637 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 17 November 2005 - 09:27

So, hier mal etwas aus meiner Geschichte: ab 6: J.B. Priestley: "Snoggle von der Milchstraße" Eine Erstkontaktgeschichte für die Kleinen, mit allen typischen Zutaten. Grüne, eiförmige Außerirdische, paranoide Obrigkeit, mutige Kinder. Hat mir als Kind gut gefallen. ab 8: Arthur C. Clarke: "Die sieben Sonnen" Eine der verschiedenen Varianten des "City and the Stars"-Themas. Herausragende Emanzipationsgeschichte für Heranwachsende und eine Geschichte von kosmischer Weite. Lese ich noch heute alle paar Jahre wieder. ab 8: Martin Hollburg: "Sternenschiff der Abenteuer" (Serie) Da steht zwar Hollburg drauf, ist aber Hohlbein drin. Hohlbein beackert mit zwei Kollegen unter Pseudonym so ziemlich jeden "Golden Age"-Plot in Kindgerechter Form. Anstatt seiner typischen "ich bin aber viel durchgedrehter als ihr" Ambition, die einem sonst jedes seiner Bücher verleidet, setzt er hier auf geradlinig erzählte Geschichten mit einer kompletten Familie. Einfach schön. ab 9: Jay Williams: "Der Krake" Beginnt als Fantasy mit Wikinger-Touch und endet als Öko-SF. Großartig, lese ich immer noch gern und bedaure immer die Kürze. ab 9: Joan C. Holly: "Der grüne Planet" Klassische Kolonistengeschichte mit Kollektiv-Bewusstseins-Öko-Botschaft am Schluss. Ein wenig milder Horror mit fleischfressenden Flugsauriern. Nett. Ab 10 habe ich dann den ganzen üblichen Krempel gelesen, Asimov, alles von Clarke, Hahn und sowieso alles, wo SF oder Fantasy draufstand.


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0