Zum Inhalt wechseln


Foto

Der Mond....


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
54 Antworten in diesem Thema

#1 nachtstrom

nachtstrom

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 164 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Graz

Geschrieben 20 December 2004 - 06:38

hallo allerseits! nachdem ich zum geburtstag die erste staffel meiner ewigen lieblingsserie *mondbasis alpha* (space 1999) auf dvd bekommen hab und außerdem grad *die mondstadt* von murray leinster lese, wollte ich wissen, ob ihr noch andere sf- romane kennt, die auf unserem guten alten erdtrabanten spielen? (und damit meine ich nicht jules verne ;) ) ich kenne sonst nur einen heinlein- roman (den ich nicht sonderlich gut finde) namens *der mond ist eine herbe geliebte*..... liebe grüße! walter *moon* nachtstrom ;)
lesen:
E.E.Smith: Die Planetenbasis


www.listening.at

Das Portal für Nischenmusik - mit 14-tägigem Podcast, Blog, Archiv, Netlabel

#2 Nessuno

Nessuno

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 617 Beiträge

Geschrieben 20 December 2004 - 06:53

Hochliterarisch: Arno Schmidt: "Kaff auch Mare Crisium". Allerdings spielen nur die Texte auf der rechten Hälfte der Seiten auf dem Mond - daher ist die Geschichte nicht allzu lange. Reinschnuppern lohnt sich ... Nessuno EDIT: Tippfehler

Bearbeitet von Nessuno, 20 December 2004 - 06:54.


#3 Konrad

Konrad

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1297 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 20 December 2004 - 09:55

Hallo nachtstrom, da fällt mir auf Anhieb nur ein Roman ein, der aber natürlich nicht mit Arno Schmidt konkurrieren kann: Issac Asimov: Lunatico Der Roman spielt zumindest im letzten Drittel auf dem Mond. Gruß, Konrad

#4 rockmysoul67

rockmysoul67

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2008 Beiträge

Geschrieben 20 December 2004 - 11:31

Darf's auch Englisch sein? Ich empfehle: "Moonrise" von Ben Bova und dessen Nachfolger "Moonwar" von Ben Bova. Spannend, realistisch, einfach gut. Eigentlich soll man nicht über moderne Mond-SF diskutieren ohne wenigstens Moonrise gelesen zu haben ...

#5 Ulrich

Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1649 Beiträge

Geschrieben 20 December 2004 - 11:37

"Mondhunde" von Allen (oder Allan) Steele "Die Lotushöhlen" von John Christopher (Buch für Jugendliche)

Bearbeitet von Ulrich, 20 December 2004 - 11:38.


#6 Ulrich

Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1649 Beiträge

Geschrieben 20 December 2004 - 11:44

"Im Mondstaub versunken" von Arthur C. Clarke Kurzgeschichte: "Die Lieder vom Mond" von Steinmüller. Ein Universitätsangehöriger verpasst den Flug zum Mond, wo er kulturelle Trends erfassen soll. Also erfindet er die musikalischen Neuheiten. Das kommt bei seiner angeblichen Rückkehr sehr gut an. Denn die Realität von einer trostlosen Umgebung hätte ihm niemand geglaubt. enthalten in: Windschiefe Geraden

#7 Ulrich

Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1649 Beiträge

Geschrieben 20 December 2004 - 11:54

Noch eine Kurzgeschichte: "Auf dem Mond ist nie was los" von Robert A. Heinlein in: Peter Wilfert (Hg.), Tor zu den Sternen, Goldmann Verlag (1981)

#8 Gast_Spykee_*

Gast_Spykee_*
  • Guests

Geschrieben 20 December 2004 - 12:09

Larry Niven: "Ein Mord auf dem Mond" (The Patchwork Girl) Bastei-Lübbe 23028 von 1983. Ist glaube ich später nochmal in irgend einem Sammelband aus dem Ringwelt-Universum erschienen.

Und unter Vorbehalt, da folgender Roman erst auf den letzten 80 Seiten erkennbar auf unserem Trabanten spielt: Michael Marrak "Lord Gamma" Bastei-Lübbe 2002

#9 Ulrich

Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1649 Beiträge

Geschrieben 20 December 2004 - 12:55

Thea von Harbou: "Die Frau im Mond" (nicht gerade spektakulär meiner Meinung nach) H. G. Wells: Die ersten Menschen im Mond (1905), in dem man einen Insektenstaat im Mond entdeckt.

Bearbeitet von Ulrich, 20 December 2004 - 13:02.


#10 Nessuno

Nessuno

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 617 Beiträge

Geschrieben 20 December 2004 - 13:19

Thea von Harbou: "Die Frau im Mond" (nicht gerade spektakulär meiner Meinung nach)

Wie meinst du das, Ulrich?

Zweifellos ist der Roman in gewisser Hinsicht ein Paradebeispiel für die zeitgenössische Science Fiction: die Handlung ist reinste Kolportage und voller Klischee. Was ihn aus dem Gros der übrigen Science-Fiction-Roman heraushebt, sind zum einen der glänzende, an expressionistischen Meisterwerken geschulte Erzählstil H.s, zum anderen die ungewöhnliche Frauenfigur. Die heimliche Hauptperson des Romans ist nämlich nicht Wolfgang Helius, sondern – wie schon der Titel Frau im Mond nahelegt – Friede Velten.

Nessuno

#11 Ulrich

Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1649 Beiträge

Geschrieben 20 December 2004 - 13:29

@Nessuno: Das Klischee meinte ich und wollte es höflich formulieren. An das kann ich mich mehr erinnern als an den Erzählstil, der mir überhaupt nicht im Gedächtnis haften geblieben ist. Ich weiß gar nicht, ob ich im Alter von 14 überhaupt darauf geachtet habe.

#12 Sullivan

Sullivan

    Autarchonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1616 Beiträge
  • Wohnort:Klagenfurt

Geschrieben 20 December 2004 - 16:26

Warten wir auf Jorge, dann gibt es wieder ein lange Liste mit Büchern, auf die wir nie gekommen wären. Sullivan

#13 deval

deval

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1854 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 20 December 2004 - 17:10

Ist zwar kein Buch, aber spielt die Fernsehserie -U.F.O.- nicht auch auf dem Mond? Vielleicht ist das, neben -Alpha-, auch eine Serie die dich interessieren könnte. Nachtrag: Wie sieht es aus mit -Mondsplitter- von Jack McDevitt? Oder -Socialdemokraten auf dem Monde- von Ronald Hahn?

Bearbeitet von vallenton, 20 December 2004 - 17:19.


#14 Konrad

Konrad

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1297 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 20 December 2004 - 17:31

Es gibt ein Hörspiel, das auf dem Mond spielt: Stanislaw Lem: "Mondnacht" Und ein Roman, bei dem ein paar Kapitel auf dem Mond spielen: H.W. Franke: "Die Stahlwüste" Sowie eine frühe Novella von Frederik Pohl: "Red Moon of Danger" (Kampf um den Mond) in F.Pohl: "Auf drei Welten"

Bearbeitet von Konrad, 20 December 2004 - 18:05.


#15 nachtstrom

nachtstrom

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 164 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Graz

Geschrieben 21 December 2004 - 07:04

Ist zwar kein Buch, aber spielt die Fernsehserie -U.F.O.- nicht auch auf dem Mond? Vielleicht ist das, neben -Alpha-, auch eine Serie die dich interessieren könnte.

also *UFO*, die vorgängerserie zu *mondbasis alpha* (ist vom selben produzenten, dem von mir hochverehrten gerry anderson, einem wirklichem pionier der britischen sf-serien) spielt auch auf dem mond, aber nicht nur ( am mond ist sozusagen der vorposten, von dem aus die schnuckligen raumjäger starten, welche die noch viel schnuckligeren UFO's schon im weltraum abschießen sollen).
wer so wie ich alle *godzilla*- filme wegen der genialen modellbauten bzw. der dauernden zerstörung derselben zuhause hat und noch dazu auf die symbolik der britischen *swinging sixties* steht, sollte sich unbedingt die (leider einzige) deutsche DVD-box von UFO besorgen (sehr lieblos gemacht, ohne extras mit ein paar zufällig ausgewählten folgen).
schade, daß UFO nicht im gleichen liebevollen maß restauriert, nachsynchronisiert und auf dvd unters volk gebracht wurde, wie seit einiger zeit *mondbasis alpha*- aber das gehört jetzt dann schon in einen dvd-thread
:devil:

walter
lesen:
E.E.Smith: Die Planetenbasis


www.listening.at

Das Portal für Nischenmusik - mit 14-tägigem Podcast, Blog, Archiv, Netlabel

#16 Gast_Gast Jorge_*

Gast_Gast Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 21 December 2004 - 22:44

Lisa Tuttle/Steven Utley "Tom Sawyers suborbitale Streiche"(Tom Sawyers Sub Orbital Escapade) Wie Tom, Huck unn Jim beina`die ersten Menschen aufm Mond gewor`n wärn, verdammich! Robert A. Heinlein "Das Versteckspiel"(The Black Pits of Luna) Ein Kleinkind bereitet seiner Familie(vor allem seinem großen Bruder) einen gehörigen Schrecken, als es bei einem Ausflug auf die Mondoberfläche plötzlich "Verstecken" mit ihnen spielt. in "Neue SF-Geschichten" Tosa Larry Niven "Die Patchwork-Frau"(Patchwork Girl) "Die Frau im Del-Rey-Krater"(The Woman in Del Rey Crater) in "Flatlander"(Flatlander) Zwei Fälle des Kriminalbeamten Gil"Der Arm"Hamilton, die auf der Mondoberfläche bzw der dortigen Kolonie spielen. John Varley "Stahl Paradies"(Steel Beach) Die Menschheit wurde von Aliens von der Erde vertrieben(Vorgeschichte dazu siehe "Der heiße Draht nach Ophiuchi"(The Ophiuchi Hotline) und lebt u.a nun in einer Lunakolonie. Doch obwohl Krankheiten, Umweltverschmutzung u.ä der Vergangenheit angehören, häufen sich unter den Menschen der Kolonie rätselhafte Selbstmorde. Der zentrale Steuerungscomputer CC beginnt nachzuforschen. Algis Budrys "Projekt Luna"(Rogue Moon) Auf dem Mond wird ein geheimnisvolles Labyrinth offenbar außerirdischer Herkunft entdeckt, das jeden tötet, der es wagt, es zu betreten. Um hinter seine Geheimnisse zu kommen, wird schließlich eine ungewöhnliche Lösung gefunden. -wird fortgesetzt-

#17 nachtstrom

nachtstrom

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 164 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Graz

Geschrieben 22 December 2004 - 06:42

ich muß es wiedermal sagen: o jorge du *lebendiges lexikon*! :rolleyes: gibts eigentlich ein sf-thema zu dem du nichts weißt? john varley..klingt mal sehr interessant!!! danke euch allen!!! walter
lesen:
E.E.Smith: Die Planetenbasis


www.listening.at

Das Portal für Nischenmusik - mit 14-tägigem Podcast, Blog, Archiv, Netlabel

#18 Gast_Gast Jorge_*

Gast_Gast Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 22 December 2004 - 21:39

Bob Buckley "Erzwungene Veränderung"(Forced Change) in H.J. Alpers "Das Kristallschiff" Die Bewohner einer Extremwelt(bei denen es sich um Auswanderer von einem dem Untergang geweihten Planeten handelt) erhalten unverhofft unerwarteten Besuch... Hübsche Schlußpointe :D . Arthur C. Clarke "Mahlstrom II"(Maelstrom II) E.A. Poe im All: Ein Astronaut befindet sich nach einem mißglückten Start von der Mondoberfläche in einer ähnlich hoffnungslosen Lage wie der Protagonist in der Kurzgeschichte von Poe. "Das Geheimnis"(The Secret) Ein Journalist -auf Besuch in der Mondkolonie- kommt hinter das Geheimnis einer wissenschaftlichen Entdeckung, die für die völlig übervölkerte Erde der Funke im Pulverfaß sein könnte. in "Ein Treffen mit Medusa"(Reach for Tomorrow/The wind from the Sun) 1)"Wiege im All" "Die zweite Warnung" in "Unter den Wolken der Venus"(Tales of Ten Worlds) 2)"Unternehmen Luna" "Robin Hood" "Die grünen Finger" "Alles was glänzt" "Der Reklametrick" "Nur eine Frage des Wohnortes" in "Die andere Seite des Himmels"(The Other Side of the Sky) 3)"Am Horizont - die Erde"(If I forget Tree - oh Earth) "Der Wachtposten"(The Sentinel) in "Verbannt in die Zukunft"(Expedition to Earth) Inhalt von 1-3 siehe "Arthur C. Clarke, Kurzgeschichtenthread". "2001 - Odyssee im All"(2001 - A Space Odyssey) Der Roman weicht in einigen Punkten vom Film ab(die Mondkolonie wird ausführlicher dargestellt, das "Sternentor" befindet sich auf dem Mond Iapetus im Saturnsystem usw). "Der Wachtposten" ist übrigens eine(oder besser gesagt: DIE Vorlage) der Vorlagen für den Film. "Aufbruch zu den Sternen"(Prelude to Space) Die Vorbereitungen und das Abenteuer des ersten bemannten -britischen! :D -Mondflugs. "Erdlicht"(Earthlight) Ein Wissenschaftler soll auf Luna einen Agenten der äußeren Kolonien enttarnen, dabei gerät die Mondkolonie zwischen die Fronten der Erdbasis und der angreifenden Kolonistenflotte. "Der Hammer Gottes"(The Hammer of God) Spielt nur teilweise auf dem Mond(der Hauptteil kreist um die Abwehr eines die Erde bedrohenden Kleinplaneten), es wird aber z.b. die sportliche Veranstaltung des ersten Mondmarathons anno 2109 beschrieben. John Sladek "Der Mond ist ein Groschen"(The Moon is Sixpence) in "Das Momster und andere Aliens"(The Steam Driven Boy and Other Strangers) Ein Wissenschaftler beweist die im Titel angesprochene Theorie - sehr zum Mißfallen seiner Kollegen. Diese Story gehört zu einer ganzen Reihe ähnlicher in diesem Band, mit denen Sladek die Schreibweise seiner Kollegen(in diesem Fall Clarke, andere zielen auf Heinlein, Asimov, Dick usw) gehörig auf die Schippe nimmt :D . Ben Bova "Jahrtausendwende"(Millenium) (Vorgeschichte:"Kinsman"(Kinsman)) Die russische und amerikanische Mondstation erheben sich gegen ihre Regierungen, um einen alles vernichtenden Krieg abzuwenden. Jack Williamson "Die Mondkinder"(The Moon Children) Die Teilnehmer einer Mondmission bringen bei ihrer Rückkehr "etwas" mit, das dazu führt, das in ihren Familien später äußerst seltsame Kinder geboren werden. Brian W. Aldiss "Letzte Bestellung"(Last Orders) in "Heyne SF Jahresband 1981" Schwerkraftexperimente haben den Mond zerfallen lassen; dessen Trümmer drohen die Erde zu zerstören. "Am Vorabend der Ewigkeit"(The Long Afternoon of Earth) Teile dieses Romans spielen auf dem Mond; dieser hängt in einer fernen Zukunft unbeweglich über der Erde, verbunden durch gewaltige Netze, die riesige Pflanzenspinnen("Traverser" genannt) gesponnen haben und die Heimat einer Rasse geflügelter Menschen. R.C. Sheriff "Der Mond fällt auf Europa"(The Hopkins Manuscript) Auch in diesem Roman kommt nicht der Mensch zum Mond, sondern umgekehrt... Fritz Leiber "Wanderer im Universum"(The Wanderer) Katastrophenroman, in dem die Menschheit(u.a. auch die Besatzung einer Mondstation) erleben muß, wie ein aus dem Hyperraum auftauchender Planet(in Wirklichkeit ein gigantisches Raumschiff) den Mond als Treibstoff zerlegt. Barry N. Malzberg "Der Sturz der Astronauten"(The Falling Astronauts) Ein Ex-Astronaut -der bei einer Mondmission die Nerven verlor und degradiert wurde- soll Jahre später einen durchgedrehten Kollegen davon abhalten, sich mitsamt des Rückkehrmoduls(und der an Bord befindlichen -für seismische Messungen auf dem Mond bestimmte- Nuklearsprengköpfe) auf die Erde zu stürzen... Gregory Benford "Im Meer der Nacht"(In the Ocean of Night) Teile des Romans spielen auf dem Mond; z.b als die Protagonisten im Mare Marginis die Überreste einer dort abgestürzten außerirdischen Sonde untersuchen. Alexander Jablokov "Die Juwelen des Himmels"(Carve the Sky) Den Protagonisten führen seine Ermittlungen über die Herkunft einer seltsamen Statue u.a. auf den Mond, wo im Krater Clavius vor einer Million Jahren eine unbekannte Alienspezies "etwas" zurückgelassen hat... William Tenn "Unternehmen Pst"(Project Hush) in "Der menschliche Standpunkt"(The Human Angle) Unter größter Geheimhaltung hat die US-Luftwaffe auf dem Mond eine Basis errichtet. Groß ist das Erstaunen der Astronauten, als sie in ihrer Nähe eine zweite Kuppel entdecken; noch größer allerdings, als sie herausfinden, wer sie errichtet hat...

#19 Gast_Gast Jorge_*

Gast_Gast Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 25 December 2004 - 22:01

Michael Bishop "Raumfahrer und Sternzigeuner"(Spacemen and Gypsies) in "Raumfahrer und Sternzigeuner"(Blooded on Arachne) Der Ich-Erzähler dieser Story findet in der Nähe seines in der Wüste gelegenen Hauses ein Zigeunerlager vor, dessen alter Anführer Lazarescu eine unglaubliche Geschichte zu erzählen weiß... Murray Leinster "Schlüsselloch"(Keyhole) in "Die besten Stories von Murray Leinster"(The Best of Murray Leinster) Die alte Geschichte vom Psychologen, der die Intelligenz eines Affen erforschen will, diesen in einen Raum sperrt und nach einiger Zeit durch das Schlüsselloch blickt: Ihm starrt das Auge des Affen entgegen, der herausfinden will, was der Mensch tut... So ähnlich ergeht es den Angehörigen der Tychostation, als sie ein junges Exemplar einer als feindselig und unintelligent gehaltenen Mondspezies zu Studienzwecken in ihre Basis holen. Bob Buckley "Das Sternenloch"(The Star Hole) in H.J. Alpers "Kopernikus 3" "Die höchst phantasievolle Spielwiese menschlicher Träume war zu einem abstoßend gewöhnlichen Ball aus totem Felsgestein geworden, der so geheimnisvoll war wie ein getrockneter Kuhfladen"; eine Ansicht über den Mond, den die drei Teilnehmer einer Forschungsgruppe revidieren müssen, als sie plötzlich am Rande eines seltsamen Loches stehen... James P. Hogan "Der tote Raumfahrer"(Inherit the Stars) In einer Höhle auf dem Mond wird der verschüttete Leichnam eines Menschen im Raumanzug entdeckt. Untersuchungen fördern zutage, das der Körper 50000 Jahre alt ist; eine Tatsache, die schwer mit der bisherigen Menschheitsgeschichte in Einklang zu bringen ist... (Fortsetzungen: "Die Riesen vom Ganymed"(The Gentle Giants of Ganymede), "Stern der Riesen"(Giant`s Star) ) Buzz Aldrin & John Barnes "Begegnung mit Tiber"(Encounter with Tiber) Eine Reihe empfangener Funksignale von Alpha Centauri führt Astronauten auf der Suche nach einem außerirdischen Datenspeicher u.a. zum Mondsüdpol. Harry Harrison "Zurück zur Erde"(Down to Earth) in "Primzahl"(Prime Number) Die Teilnehmer einer Mondmission haben nicht nur einen Todesfall auf dem Erdtrabanten zu beklagen; zurückgekehrt zur Erde erwartet sie eine bitterböse Überraschung... Stanislaw Lem "Friede auf Erden"(Pokoj na swiecie) Im 21. Jhd haben die Großmächte sich ihrer automatischen Waffensysteme per Endlagerung auf dem Mond entledigt. Ijon Tichy soll nachsehen, zu was sich die Systeme inzwischen entwickelt haben. Mehr war leider nicht zum Thema aufzutreiben. Euch allen noch frohe Feiertage.

#20 Jorge

Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9856 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 09 February 2005 - 18:45

Hab`doch noch was gefunden: Robert A. Heinlein "Future History - Die Vergangenheit der Zukunft"(The Past Through Tomorow Future History Stories Complete in One Volume) U.a. die Stories "Der Mann, der den Mond verkaufte"(The Man who sold the Moon) "Requiem"(Requiem) "Die lange Wache"(The Long Watch) "Die schwarzen Klüfte Lunas"(The Black Pits of Luna) -auch als "Das Versteckspiel" erschienen- spielen auf dem Erdtrabanten.

Bearbeitet von Jorge, 09 February 2005 - 18:46.


#21 Jorge

Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9856 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 09 September 2007 - 20:47

Herman Wouk "Das Land im Mond"(The Lomokome Papers) Auf der Suche nach einem vermißten US-Astronauten stößt man auf eine kleine Kapsel mit Aufzeichnungen des Gesuchten: Dieser hat nach einer Bruchlandung unter der Mondoberfläche eine fremde Zivilisation gefunden, welche die Kriegführung zu ihrem Lebensinhalt gemacht hat.

#22 Jorge

Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9856 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 27 December 2007 - 00:58

Jerzy Zulawski
"Auf dem Silbermond/Auf silbernen Gefilden/Auf dem silbernen Globus"
"Der Sieger"
"Die alte Erde"
http://www.nzzfolio....3584e1b2bd.aspx


Kurzgeschichtentipp http://www.scifinet....e...ost&p=85615

Geoffrey A. Landis
"Mit der Sonne um die Wette"(A Walk in the Sun)
in
Wolfgang Jeschke(Hrsg.)
"Die letzten Bastionen"
Die einzige Überlebende einer notgelandeten Fähre muß 30 Tage auf dem Mond ausharren, bis die Rettungsmission eintrifft. An sich kein Problem(Der Anzug stellt Wasser und Sauerstoff her bzw regeneriert diese solange die Energieversorgung über die Solarzellen gesichert ist) - da aber die Nacht hereinbricht, beginnt ein verzweifelter Wettlauf ums Überleben mit den drohenden Schatten...


TV-Tipp

"Die Macht des Mondes"
http://www.phoenix.d.../0/161339.1.htm

Bearbeitet von Jorge, 28 December 2007 - 00:17.


#23 Jorge

Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9856 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 29 March 2008 - 21:38

Michael Swanwick
"Eines Greifen Ei"(Griffin`s Egg)
http://www.fantastic...riffins-egg.htm

Roger MacBride Allen
"Die Laserfaust"(Farside Cannon)
Inhalt findet sich hier http://www.outofthec...wtopic.php?t=88 - neben vielen weiteren SF-Romanen und Geschichten über den Mond ;) .

Bearbeitet von Jorge, 29 March 2008 - 21:41.


#24 Jorge

Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9856 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 30 October 2008 - 19:48

Richard Marazano/Jean-Michel Ponzio
"Der Schimpansenkomplex 1: Paradoxon"

http://www.splashcom...leseproben/1295

Februar 2035: Einem amerikanischen Flottenverband plumpst aus heiterem Himmel ein unbekanntes Objekt vor den Bug, das sich (nach der Bergung) als alte Apollokapsel entpuppt und dessen Insassen sich als Neil Armstrong und Buzz Aldrin vorstellen.
Eine gründliche Untersuchung der Kapsel(bis ins kleinste Bauteil bzw. der Seriennummern) und medizinische Tests bestätigen dies.
Nur...wer ist dann anno 1969 zurückgekehrt?
Eine Untersuchung dieser Fragen fördert auf der Erde merkwürdige Ungereimtheiten im damaligen NASA-Budget zutage; und auf dem Mond...tja, selber lesen :thumb:.
Der Auftakt zu einer Trilogie, der Lust auf mehr macht.


Aktuell erschienen:
"Der Schimpansenkomplex 2: Die Söhne von Ares"

http://www.splitter-...h...4291&page=2

Nach der Landung einer alten Apollokapsel haben Nachforschungen von Astronauten auf dem Mond und von Geheimdienstleuten auf der Erde Erkenntnisse erbracht, die die Geschichte der bemannten Raumfahrt in Frage stellen. Um weiteren Ungereimtheiten auf die Spur zu kommen, wird die eingemottete Marsmission der NASA(im Hintergrund vorbereitet) wiederaufgenommen und das Astronautenteam vom Mond zum Mars entsandt. Dort angekommen, stellt sich heraus, das der Mars wirklich ein roter Planet ist :D ...

Band 2 setzt die Reihe fort mit Begegnungen/Entdeckungen der merkwürdigen Art und macht das Warten auf den Abschlußband 3 äußerst spannend.

#25 Jorge

Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9856 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 16 January 2009 - 07:56

TV-Tipp

"40 Jahre Mondlandung"
in
"Aspekte"
http://aspekte.zdf.d...7505268,00.html

#26 Thomas Sebesta

Thomas Sebesta

    Biblionaut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3217 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neunkirchen/Austria

Geschrieben 16 January 2009 - 09:06

Und hier noch etwas sekundärliterarisches:

Kurt Jaritz
Utopischer Mond
Mondreisen aus drei Jahrtausenden
gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag,
Stiasny, Graz/Wien/Köln, 1965

"Ist der Mond ein Spiegelbild der Erde? Ist er ein toter Trabant unseres Planeten? Ist er von seltsamen Wesen belebt? Oder ist er gar eine geheimnisvolle Gottheit? Diese Fragen bewegten die Menschen, seit sie zu denken begannen."

gibt's bei Interesse antiquarisch ab 7 Euronen.

Gruß
Thomas

#27 Jorge

Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9856 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 27 March 2009 - 20:41

Ausstellungstipp

"Der Mond"
http://www.museenkoe...z...ft=&abb=737

"Sternstunden - Wunder des Sonnensystems"
http://www.gasometer...dex.php?pid=3_2

#28 Jorge

Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9856 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07 June 2015 - 19:11

Ian McDonald

Luna: New Moon



#29 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12634 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 08 June 2015 - 15:03

Danke für den Tipp!


/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! Superhelden-Monolog im Oktober...
B.B.: (Am Strand niederknieend, Ring zückend) Meggan, willst du meine Frau werden?
(Der Beschützer Englands & gelegentlicher Anführer des Mutantenteams "Excalibur", Capt. Britain, an eine mächtige Fee gewandt, mit der er schon länger liiert ist, grob übersetzt aus Marvel Visionaries: Excalibur, Marvel Worldwide Verlag, S. 71, by Davis)


#30 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6791 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 05 December 2015 - 13:58

Kristin Kathry Rusch - Die Lautlosen

 

51s1BpRL3ZL._SX334_BO1,204,203,200_.jpg




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0