Zum Inhalt wechseln


Foto

Bitte um Hilfe bei Suche nach österr. SF-Autoren


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
91 Antworten in diesem Thema

#61 Nessuno

Nessuno

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 617 Beiträge

Geschrieben 15 March 2005 - 10:16

In "Die Kleinodien von Tormento" nehmen Traumfrauen Gestalt an und treiben den Besitzer der Kleinodien in den Tod. An ein SF-Motiv kann ich mich jetzt nicht mehr erinnern. Ich müsste das aber nochmals nachlesen. Die Geschichte ist nach meinen Aufzeichnungen u.a. in der Heyne-Anthologie 61 ("18 Geister-Stories"), in Kalju Kirdes "Das unsichtbare Auge" (st 447) und in Rottensteiners "Gespenstergeschichten aus Österreich" enthalten. Nessuno

Bearbeitet von Nessuno, 15 March 2005 - 10:17.


#62 James G.B.

James G.B.

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 145 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 15 March 2005 - 10:30

Ein Titel ist mir noch eingefallen,der Nicht auf der Liste steht! Otto Soyka - Die Traumpeitsche,wurde 1995 als Suhrkamp PhB Taschenbuch, neu aufgelegt. Will jetzt keine Inhaltsangabe wiedergeben, geht in den Buch auch um ein chemisches Mittel das Träume und Menschen beeinflussen kann. Erstaushabe des Buches war 1921,Rikola Verlag-Wien. Soyka war Österreicher und mit Leo Perutz spinnefeind!

#63 Thomas Sebesta

Thomas Sebesta

    Biblionaut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3242 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neunkirchen/Austria

Geschrieben 15 March 2005 - 10:43

In "Die Kleinodien von Tormento" nehmen Traumfrauen Gestalt an und treiben den Besitzer der Kleinodien in den Tod. An ein SF-Motiv kann ich mich jetzt nicht mehr erinnern. Ich müsste das aber nochmals nachlesen.

Danke für die Info, denn bei uns ist sie als SF klassifiziert - ich selbst kenne die Geschichte nicht - dürfte eher dann allerdings Dark Fantasy/Horror sein.

Gruß
Thomas

Thomas Sebesta/Neunkirchen/Austria<br />

Blog zur Sekundärliteratur: http://sebesta-seklit.net/

Online-Bibliothek zur Sekundärliteratur: http://www.librarything.de/catalog/t.sebesta

Facebook-Gruppe: https://www.facebook...tik.ge/members/


#64 djmeister

djmeister

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 92 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Innsbruck/A

Geschrieben 16 March 2005 - 22:31

hi g.b. corner! 'Die Wand' ist zwar phantastisch, aber nach meinem verständnis keine sf, weil die ursache für das phantastische element offen bleibt und keine technischen naturwissenschaftl. o.ä. Erklärunsgsmodelle geboten werden, zumindest soweit ich mich erinnern kann. falls ich mich täusche, bitte weist mich darauf hin. danke für die unterstützung.

#65 djmeister

djmeister

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 92 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Innsbruck/A

Geschrieben 16 March 2005 - 22:37

wie hab ich bloss den soyka vergessen können! ist schon in der liste. danke für die erinnerung.

#66 djmeister

djmeister

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 92 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Innsbruck/A

Geschrieben 16 March 2005 - 22:43

für die Zuordnung von "Die Kleinodien von Tormento" wäre entscheidend, WARUM die traumfrauen gestalt annehmen. Ich hab den Text leider nicht. für mich hört er sich aber eher nach trad. Phantastik an. weiss wer mehr?

#67 Gast_g. b. corner_*

Gast_g. b. corner_*
  • Guests

Geschrieben 30 March 2005 - 12:06

zu "Die Wand": richtig, erklärungen werden keine geboten (die heldin spekuliert darüber, ob es sich um eine militärische 'geheimwaffe' handelt - ob sie noch mehr überlegungen anstellt, weiss ich nicht mehr, habe das buch nicht vor mir) - das thema des 'letzten überlebenden' ist aber ein SF-standardmotiv und wird in diesem buch überzeugender durchgezogen als in den meisten anderen. gute SF und phantastische literatur im allgemeinen erkennt man (meiner meinung nach) nicht nur an der idee, sondern auch an der konsequenz, mit der sich daraus die handlung entwickelt. in ihrer lage hat die heldin nach den ersten tagen kaum zeit und noch weniger möglichkeiten, über die ursachen ihrer lage nachzuforschen. ich verstehe aber, dass es sich hier um einen grenzfall von genre handelt, und bin keinem böse, der anderer meinung ist. ein anderes buch, das in der liste noch fehlt, wäre übrigens "Die große Hitze" von Jörg Mauthe, das die kriterien für SF viel einwandfreier erfüllt, aber in meinen augen doch eher eine politisch-gesellschaftliche satire ist. georg

#68 djmeister

djmeister

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 92 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Innsbruck/A

Geschrieben 30 March 2005 - 21:46

hi g.b.corner! danke für den jörg mauthe tipp! aus der netzrecherche konnte ich leider nicht erkennen, ob der text jetzt zur sf gehört oder nicht. werd ihn mir nächste woche besorgen und mal reinlesen. lg, stefan

#69 Nessuno

Nessuno

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 617 Beiträge

Geschrieben 10 May 2005 - 08:21

Hier die einschlägigen Titel von Österreichern aus meinem "Lexikon der deutschen Science Fiction und Fantasy 1870-1918". Anonym: Dies irae: Eine Vision. Dresden; Leipzig: E. Pierson’s Verlag, 1889, 171 S. Anonym: Lueger und Bebel auf der Düne zu Helgoland: Ein politisches Märchen für Große. Wien: Kommissions-Verlag bei H. Kirsch, 1907, 115 S. Anonym: Luftschiff 13: Ein Zukunftsroman. Leipzig: A. F. Schlöffel’s Verlag, [1908], 176 S. Anonym: Der Oesterreichisch-Russische Zukunftskrieg: Eine Studie über den wahrscheinlichen strategischen Aufmarsch der österreichischen und russischen Streitkräfte längs der galizischen Grenze. Von B - C. Hannover: Helwingsche Verlagsbuchhandlung, 1884, 68 S. (drei Aufl., tlws. mit veränd. Untertitel) Anonym: »Professor Dr. Tritremmel’s Reise um die Erde in 20 Tagen, 47 ½ Minuten« (in: Neue Fliegende. Beilage der »Humoristischen Blätter von K. Klíč«. 3. Jg. [1876]) Anonym: Rußlands nächster Krieg: Eine strategische Studie. Hannover: Helwingsche Verlagsbuchhandlung (Th. Mierzinsky), 1888, [6], 70 S. Ferdinand Amersin: Das Land der Freiheit: Ein Zukunftsbild in schlichter Erzälungsform. Graz: Commissions-Verlag »Leykam-Josefsthal«, 1874, VII, 346 S. (Weisheit und Tugend des reinen Menschenthums: In den Formen der Lehre und der Dichtung gemeinverständlich dargestellt; 2). Max Burkhard: Die Insel der Seligen: Roman. Berlin: S. Fischer, 1909, 344 S. Cohn, Oskar Justinus: In der Zehnmillionen-Stadt: Berliner Roman aus dem Ende des zwanzigsten Jahrhunderts. Dresden; Leipzig: E. Pierson’s Verlag, [1890], [2], 138 S. (als Oscar Justinus). Ehrenstein, Albert: Der Selbstmord eines Katers: Erzählungen. München; Leipzig: Georg Müller, [1912], 220 S.; Neuaufl.: Nendeln: Kraus Reprint, 1973, 220 S. Nicht da, nicht dort. Leipzig: Kurt Wolff, 1916, 76 S. (Der jüngste Tag; 27). Neuaufl. in: Heinz Schöffler (Hrsg.): Der Jüngste Tag: Die Bücherei einer Epoche. Bd. 2. Frankfurt am Main: Societäts-Verlag, 1981. S. [969]–[1044]. Bericht aus einem Tollhaus. [Der Selbstmord eines Katers nach dem ursprünglichen Plan umgearbeitet]. Leipzig: Insel-Verlag, 1919, 156 S. Den ermordeten Brüdern. Zürich: Max Rascher, 1919, 32 S. Zaubermärchen. 2., veränd. Aufl. (3.–4. Tsd.). Berlin: S. Fischer, 1919, 83 S. Die Gedichte. Leipzig; Prag; Wien: Ed. Strache, 1920, 215 S. Ritter des Todes: [Die Erzählungen 1900–1919]. Berlin: Ernst Rowohlt, 1926, 308 S. Eynatten, Carola Freiin von: Pereat Austria! Geschichte einer Zukunftrevolution in Österreich-Ungarn. Leipzig: Verlag Deutsche Zukunft, [1909], 257 S. (als C. von Eynatten). Felden, Emil: Menschen von Morgen: Ein Roman aus zukünftigen Tagen. Leipzig: Oldenburg & Co., [1918], 285 S.; veränd. Neuaufl.: 17.–19. Aufl. ebd. ca. 1926, 235 S. (u. ö.). Ferch, Johannes: Atempause: Ein Roman vom morgigen Deutschland. Leipzig: Lipsia-Verlag, 1932, 174 S.; 2. Aufl. als Moloch Maschine: Ein Roman vom morgigen Deutschland. Leipzig: Lipsia-Verlag, 1932, 174 S. Gans-Ludassy, Julius von: Der Sonnenstaat: Drama in fünf Akten. Wien; Leipzig: Wiener Verlag, 1904, 150 S. Groner, Auguste: Mene tekel ....: Eine seltsame Geschichte. Wien; Leipzig: Edmund Schmid, 1910, 412 S. Hamerling, Robert: Homunculus: Modernes Epos in zehn Gesängen. Hamburg; Leipzig: J. F. Richter, 1888, 320 S.; Neuaufl.: Hamerlings Werke: Volksausgabe in vier Bänden. Hrsg. v. Michael Maria Rabenlechner. Bd. 2. 2. Aufl. Hamburg: Verlagsanstalt und Druckerei A.-G. (vorm. J.-F. Richter), [1901]. S. 7–265. (u. ö.). Helmes, A.: Drei Jahre Geschichte der österreichisch-ungarischen Zolltrennung 1907–1910: Eine Zukunftsvision. Wien; Leipzig: J. Eisenstein & Co., [ca. 1901], 56 S. Hertzka, Theodor: Freiland: Ein sociales Zukunftsbild. Leipzig: Duncker & Humblot, 1890, XXXIV, 677 S.; spätere Aufl. Dresden; Leipzig: E. Pierson’s Verlag, [1892], 333 S. Amerikanische Ausgabe: Freeland: a social anticipation. Translated by Arthur Ransom. London: Chatto, 1891, 443 S. Eine Reise nach Freiland. Leipzig: Philipp Reclam jun., [1893], 184 S. (RUB; 3061/3062). Entrückt in die Zukunft: Sozialpolitischer Roman. Berlin: Ferd. Dümmlers Verlagsbuchhandlung, 1895, 279 S. Herzl, Theodor: Buch der Narrheit. Leipzig: F. Freund Buch- und Kunst-Verlag, 1888, 266 S. Philosophische Erzählungen. Berlin: Verlag der Gebrüder Paetel, 1900, [4], 244 S.; Neuaufl. Berlin; Wien: B. Harz, 1919, 265 S.; Taschenbuchausgabe Speyer: Joachim Lösch, 2004, 195 S. Altneuland: Roman. Leipzig: Hermann Seemann Nachfolger, [1902], 343 S. (u. ö.). Josefini, Josef: Eine Schlacht im Jahre 2002: Sämtlichen Friedensengeln gewidmet. Dresden; Leipzig: E. Pierson’s Verlag, 1901, 229 S. Karstedt, Richard von: : Auferstehung. Wien; Leipzig: Wilhelm Braumüller / K. u. k. Hof- und Universitätsbuchhändler, 1914, 187 S. Kerchnawe, Hugo: Unser letzter Kampf: Das Vermächtnis eines alten kaiserlichen Soldaten. Wien; Leipzig: C. W. Stern, 1907, 230 S. (anonym). Lohwag, Ernst: Der Planetenkongreß: Ein Weltspiel in 3 Akten. Wien; Leipzig: Wilhelm Braumüller / k. u.k. Hof- und Universitäts-Buchhändler, 1912, 80 S. Octavius: Groß-Habsburg das Resultat des russisch-österreichischen Krieges 1918. 5., verb. Aufl. Krakau: M. Deutscher, 1914, 51 S. (die EA erschien ebd.). Rautenburg, L.: Der Dreibund an die Front! (Roman). Dresden: Carl Reissner, 1914, 377 S. Reymond, Moritz von: An Bord des »Jules Verne«: Eine humoristisch-satyrische Weltumsegelungsnovelle als Supplement zu Jules Verne’s sämmtlichen Werken. Leipzig: Carl Garte, [1879], 124 S.; Parallelaufl. Bern; Leipzig: Georg Froeben & Cie., 1879, 124 S.; auch Leipzig: Glaser und Garte, 1879, 124 S. (als M. Reymond). Rosegger, Hans Ludwig: Die blutrote Perle Und andere Sonderbarkeiten. Köstritz; Leipzig: C. Seifert Verlag, 1910, 256 S. Der Golfstrom. 1.–5. Aufl. Berlin; Leipzig: Schuster & Loeffler, 1913, 169 S. (u. ö.). Scheicher, Josef: Aus dem Jahre 1920: Ein Traum vom Landtags- und Reichsraths-Abgeordneten Dr. Joseph Scheicher. St. Pölten: Joh. Gregora, 1900, 89 S. Seramage, Richard von: Rückblick auf Oesterreich im Jahre 2000. Leipzig: Otto Wigand, 1898, 47 S. (als Probus). Strobl, Karl Hans: Und sieh, so erwarte ich dich. Leipzig: Hermann Seemann Verlag, 1901, 97 S. Die Eingebungen des Arphaxat: Merkwürdige Geschichten. Minden: J. C. C. Bruns’ Verlag, 1904, 295 S. Die gefährlichen Strahlen: Roman. Berlin: F. Fontane & Co., 1906, 543 S. (u. ö.). Bedenksame Historien: Neue Novellen. Berlin: F. Fontane & Co., 1907, 377 S. Eleagabal Kuperus: Roman in zwei Bänden. München: Georg Müller, 1910, 395 u. 413 S. Die knöcherne Hand und Anderes. München: Georg Müller, 1911, 251 S. (drei Aufl.); veränd. Aufl.: Berlin: Josef Singer, 1928 (in einem und zwei Bd.). Lemuria: Seltsame Geschichten. München: Georg Müller, 1917, XV, 427 S. (Galerie der Phantasten; 4). Gespenster im Sumpf: Ein phantastischer Wiener Roman. Leipzig: L. Staackmann, 1920, 407 S. Umsturz im Jenseits: Phantastischer Roman. München: Rösl & Cie., 1920, 285 S. Seltsame Grotesken: Geschichten um Mitternacht; Bd. 5. Wien: Verlag der Gesellschaft für graphische Industrie, 1923, 177 S. [Sammlung von älterem Material]. Der verrückte Schwerpunkt. Groteske Histörchen. 1. Aufl. München: Alfred Wieser Verlag, 1923, 163 S. Mit Dolch und Regenschirm. Groteske Histörchen. Zweite Folge. 1. Aufl. München: Alfred Wieser Verlag, 1923, 160 S. Beelzebubs Meerschaumkopf: Phantastische Novellen. 1.–5. Tsd. Wien; Berlin; Leipzig; Bern: Europäischer Verlag, 1924, 117 S. (Die grünen Bücher des Europäischen Verlags; 1). Das große Abenteuer und andere Geschichten zwischen Sonne und Schatten. Wien: Steyrermühl, 1924, 95 S. (»Tagblatt-Bibliothek«; 98/99). Die Eier des Basilisken: Merkwürdige Geschichten. Reichenberg (Böhmen): Gebrüder Stiepel, [1926], 226 S. Erasmus mit der Wünschelrute: Roman. Leipzig: L. Staackmann, 1927, 377 S. Od: Die Entdeckung des magischen Menschen; Roman. Leipzig: L. Staackmann, 1930, 374 S. Das Grab des weißen Königs: Roman. Leipzig: Wilhelm Goldmann Verlag, 1930, 279 S. (Die blauen Goldmann Bücher). Feuer im Nachbarhaus: Ein Roman von übermorgen. 1.–5. Tsd. Wien; Leipzig: Carl Stephenson, [1938], 316 S. Das beschwipste Karussell: Ein heiteres Buch. Berlin: Carl Stephenson, 1940, 158 S. (Lustige-Bücher-Reihe; 14) (mehrere Aufl.). Suttner, Bertha von: Das Maschinenalter: Zukunftsvorlesungen über unsere Zeit. Zürich: Verlags-Magazin, 1889, 297 S.; Zweite, durchges. Aufl. ebd. 1891, 303 S.; die dritte Aufl. erschien unter dem leicht veränderten Titel Das Maschinenzeitalter: Zukunftsvorlesungen über unsere Zeit. Zürich: Verlags-Magazin (J. Schabelitz), 1899, 303 S. (als Jemand) (u. ö.). Schach der Qual: Ein Phantasiestück. Dresden: E. Pierson’s Verlag, [1898], 224 S.; Neuaufl. ebd. 1907 (Bertha von Suttners Gesammelte Schriften; 10) (u. ö.). Der Menschheit Hochgedanken: Roman aus der nächsten Zukunft. Berlin; Wien; Leipzig: Verlag der Friedens-Warte, [1911], 431 S. Übersetzung: Der Kaiser von Europa. Nach dem Englischen des F. A. Fawkes. Berlin: Verlag der Romanwelt, [1897], XIV, 312 S. (auch 2. Aufl. ebd.); Zeitschriftvorabdruck in: Die Romanwelt. 4. Jg. (1897), H. 1–13. Till, Vinzenz: Das Jahr 1910: Ein Vorschlag zur Verbesserung der allgemeinen Verhältnisse. Bruck a. d. Mur: Melchior’sche Buchdruckerei, 1890, 41 S. Widmayer, Bartholomäus: Der Afrikaforscher am Kochherd: Zukunftsposse in zwei Aufzügen. München: Val. Höfling, [1911], 12 S. (Höflings Vereins- und Dilettantentheater; Nr. 7); 2., unveränd. Aufl. München: Val. Höfling, [1925], 24 S. (Höflings volkstümliche Bühne; Nr. 7). Nessuno

#70 djmeister

djmeister

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 92 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Innsbruck/A

Geschrieben 10 May 2005 - 19:49

Umgotteswillen, Nessuno! Ich glaub ich werd doch noch das Thema wechseln müssen, oder ich such mir noch Mitarbeiter. Ursprünglich hatte ich geglaubt, eine Literaturgeschichte der österreichischen Sf ohne kompletter Bibliographie hat genau die richtige Grösse für ein dreijahres - Doktorandenprojekt. Aber das wird ja langsam zu einer Lebensaufgabe (was im übrigen schon ok wäre, aber zahlen wirds mir keiner). vielen dank für die hilfe und lg, stefan

#71 djmeister

djmeister

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 92 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Innsbruck/A

Geschrieben 10 May 2005 - 21:16

und wieder mal, das listerl: bei einigen texte aus der liste von nessuno (nochmal dankeschön!!) muss ich noch prüfen, ob die zur 'Echten' Sf gehören und nicht z.B. zur Satire, oder zum rein utopischen Roman. Werds bei Gelegenheit und Interesse nachbringen. lg, stefan Romane Ferdinand Amersin Das Land der Freiheit Graz 1874 Hamerling, Robert Homunculus Leipzig 1988 Josef Neupauer Österreich im Jahre 2020 Dresden 1893 Theodor Hertzka Freiland Wien 1890 Waldemar Schilling mehrere Romane Wien ab 1905 Otto Soyka Die Söhne der Macht Wien 1906 3 weitere Romane ab 1911 Andreas Eckhart Lueger und Bebel auf der Düne zu Helgoland Rudolf Hawel Im Reich der Homunkuliden Wien 1910 K.H. Strobl Eliogabal Kuperus München 1910 Hermann Dressler Ein Opfer Wien/Leipzig 1911 Die Mondvögel Wien 1919 Anonymus Luftschiff 13 Leipzig 1908 Leo Perutz mehrere Texte Prag 1916 ff. Hans Flesch Balthasar Tipho Wien 1919 Paul Busson F.A.E. Wien 1920 Die Wiedergeburt des Melchior Dronte Wien 1921 Robert Müller Camera Obscura Wien 1921 Hugo Bettauer ‚Stadt ohne Juden’ Wien 1922 Karl Pick ‚Der Ritt auf dem Funken’ Wien 1928 Josef Löwenthal ‚Die unsterbliche Stadt’ Wien 1929 Oswald Levett Verirrt in den Zeiten u.a. Wien 1933 Egon Friedell Ist die Erde bewohnt? Wien 1931 ‚Die Reise mit der Zeitmaschine’ Wien 1946 Franz Werfel ‚Stern der Ungeborenen’ Los Angeles 1946 Erich Kuehnelt – Leddin ‚Moskau 1997’ Zürich 1949 Manfred Langrenus Im Bann des Alpha Centauri Wien 1951 Erich Dolezal Abenteuer – Serie Wien 1954-64 Uriel Birnbaum ‚Die Errettung der Welt’ Zürich 1969 Friedrich Heer ‚Der achte Tag’ Innsbruck 1950 (aka Hermann Gohde) Joseph Adrian ‚Silvester 1963’ Wien Kurt Sandner ‚Signal aus dem Weltall’ Berlin 1960 Helmuth W. Mommers mehrere Texte Moewig 1965 ff. Otto Basil ‚Wenn das der Führer wüsste’ Wien 1966 Ernst Vlcek mehrere Texte 1966 ff. Winfried Bruckner mehrere Texte München 1967ff. Peter von Tramin Die Tür im Fenster Wien 1967 Robert Brenner 8 Romane 1968ff. Uriel Birnbaum ‚Die Errettung der Welt’ Zürich 1969 Peter Krassa mehrere Texte 1969 ff. H.C. Artmann ‚Schatten wachsen nebenan’ Wien 1971 Herbert W. Franke mehrere Texte München 1977 ff. Peter Schattschneider mehrere Texte Suhrkamp 1978 ff. Marianne Gruber ‚Die gläserne Kugel’ Innsbruck 1981 Karin Ivancsics ‚Riss im Himmel’ Wien 1989 Martin Auer mehrere texte München 1990 ff. Ernst Petz Der Stelvertreterkrieg München 1990 Kurt Bracharz mehrere Texte Bregenz 1990 ff. Andreas Findig mehrere Texte Linz 1986 ff. Peter Patzak ‚Kuhstall und Cyberspace’ Wien 1997 Leo Lukas Wiener Blei Erkrath 1998 Walter Wippersberg Ein nützlicher Idiot Salzburg 1999 (?) Sonja Rehak Distel Kranichs Suche nach Sex Wien 1999 Alfred Rubatschek (hsg) TXtour Wien/Innsbruck 1999ff. Thomas Meisinger Unverwundbar book on demand 2000 Andreas Gruber mehrere Texte ?? 2001 ff. Karl Pongratz Xixarquatl ? 2002 Heinz Göd 2069. Im Einklang mit der Natur - Eine gerechtere Welt Bregenz 2002 Kurztexte Hans Jürgen August Europa im Regen Wien 1999 V.A. Deus ex machina ? 2004 Kinofilm H.K. Breslauer Stadt ohne Juden Wien 1924 Ludwig Schaschek Die ideale Filmerzeugung Wien 1914 Otto Soyka Die Söhne der Macht Wien 1925 (verschollen) Fritz Lang Metropolis Berlin 1927 Arthur Berger Die vom 17er Haus Wien 1932 Wolfgang Liebeneiner 1.April 2000 Wien 1952 Virgil Wildrich Monster in Salzburg Salzburg 1982 Vom Geist der Zeit Salzburg 1985 Michael Schottenberg Averills Ankommen Wien 1992 Johannes Hammel Die schwarze Sonne Wien 1992 Florian Flicker Halbe Welt Salzburg 1993 Paul Manker Der Kopf des Mohren Wien 1995 Simon Meusburger Gleichheit als Gesetz Wien 1995 Christian Frosch Eine Seekrankheit auf dem festen Lande Wien 1996 Hans Scheirl Dandy Dust Wien 1999 Paul Manker Haider lebt – 1. April 2021 Wien 2002 Magazine: Milan Knezevic New Worlds Hörspiele: Eberhard Petschinka Schrödingers Katze Jörg von Liebenfels 3 Hörspiele Göttingen 1978 ff.

#72 djmeister

djmeister

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 92 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Innsbruck/A

Geschrieben 28 May 2005 - 20:24

Hat zufällig jemand eine kontaktadresse (am besten email) von horst illmer? ich hab beim googlen leider keine gefunden. lg, stefan

#73 Nessuno

Nessuno

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 617 Beiträge

Geschrieben 28 May 2005 - 20:37

hi@temporamores.de Nessuno

#74 djmeister

djmeister

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 92 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Innsbruck/A

Geschrieben 28 May 2005 - 22:15

dankeschön, nessuno. du kannst dir ja eh denken, was ich ihn fragen werde. ^_^ lg, stefan

#75 Thomas Sebesta

Thomas Sebesta

    Biblionaut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3242 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neunkirchen/Austria

Geschrieben 05 June 2005 - 11:59

mir ist heute ein österr. Autor über den Weg gelaufen, der glaube ich noch nicht erwähnt wurde Alexander Lernet-Holenia 1897-1976 Er wird in der neuen Ergänzungslieferung des Corian-Index besprochen. Allerdings hat der eine so große Bibligraphie, dass ich nicht sagen kann, was da in Frage käme - soweit ich die Bio gelesen habe, dürfte es sich allerdings um Phantastik und nicht um SF handeln. Aber der vollständigkeit halber. Gruß Thomas

Thomas Sebesta/Neunkirchen/Austria<br />

Blog zur Sekundärliteratur: http://sebesta-seklit.net/

Online-Bibliothek zur Sekundärliteratur: http://www.librarything.de/catalog/t.sebesta

Facebook-Gruppe: https://www.facebook...tik.ge/members/


#76 Nessuno

Nessuno

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 617 Beiträge

Geschrieben 05 June 2005 - 14:51

Die großen Romane Lernet-Holenias - Der Baron Bagge, Mann im Hut, Mars im Widder, Mona Lisa usw. - würde ich alle zur Phantastik zählen. In Frage kommt allenfalls "Der Graf von Saint-Germain" (1947), wo der Protagonist die Fähigkeit entwickelt, sich sogar an Ereignisse vor seiner Geburt zu erinnern. Das könnte man als parapsychologische Fähigkeit interpretieren und damit den Roman zur Science Fiction rechnen. Nessuno

#77 djmeister

djmeister

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 92 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Innsbruck/A

Geschrieben 05 June 2005 - 15:55

Leider hab ich 'Der Graf von St. Germain' nicht gelesen. Bedingung zur Genrezugehörigkeit wäre wohl, was im Zentrum der Erklärungsversuche zu den parapsychologischen Phänomenen steht. Motiv/Stoff des Grafen von St. Germain sind traditionellerweise in der reinen Phantastik, besonders der okkulten angesiedelt. Ich werd mir den text mal anschauen. Danke für den Hinweis!!

#78 Hel Fried

Hel Fried

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 10 Beiträge

Geschrieben 10 June 2005 - 12:44

Österreichische SF Autoren? Da werf ich mich doch gleich mal mit ein! Hel Fried Tinnitus Eldur Verlag Aachen 2004

#79 djmeister

djmeister

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 92 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Innsbruck/A

Geschrieben 02 July 2005 - 13:25

@ hel fried: entschuldigung, dass ich jetzt erst antworte, aber ich hab offensichtlich übersehen, dass bei mir wieder mal jemand gepostet hat. ich werd mir deinen text sofort besorgen. übrigens ich hab noch einen gefunden: christian mähr 'magister dorn' , den hab ich übersehen, obwohl er im heyne Sf erschienen ist. ich glaub ich muss mein doktorandenprohjekt langsam auf lebensaufgabe umkonzipieren. :P lg, stefan

#80 Gernot Hausar

Gernot Hausar

    Nochkeinnaut

  • Corona-Magazine
  • 3 Beiträge

Geschrieben 14 April 2006 - 16:04

Hey, Alle !

Ich arbeite gerade an eLib Austria, und bin am Aufbauen eines Fokus Phantastik ! Helft doch mit (Login:Gast Pass:Gast). Einige kleine Artikel sind bereits geschrieben... ich hab mal meine alphabetische Liste um diese vielen Autoren ergänzt, damit sie im Netz immer leicht verfügbar ist ; ) Hoffe, Ihr könnt damit was anfangen.

lg,

G

...............................................

eLibrary Austria Projekt Hauptseite

Artikel: Anfänge der Phantastik

Dringend ergänzungsbedürftig:

Phantastische Autoren aus Österreich

Phantastische Werke aus Österreich im Volltext

Fokus Phantastik

Bearbeitet von Gernot Hausar, 14 April 2006 - 16:54.


#81 Thomas Sebesta

Thomas Sebesta

    Biblionaut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3242 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neunkirchen/Austria

Geschrieben 13 June 2006 - 19:38

Ich hätte da noch zwei Romane ausgegraben: Joseph Delmont 1873-1935 Die Stadt unter dem Meere, Leipzig 1925, Grunow Verlag Ritt auf dem Funken, Leipzig 1928, Janke Verlag Gruß Thomas

Thomas Sebesta/Neunkirchen/Austria<br />

Blog zur Sekundärliteratur: http://sebesta-seklit.net/

Online-Bibliothek zur Sekundärliteratur: http://www.librarything.de/catalog/t.sebesta

Facebook-Gruppe: https://www.facebook...tik.ge/members/


#82 Nessuno

Nessuno

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 617 Beiträge

Geschrieben 13 June 2006 - 22:39

Ich hätte da noch zwei Romane ausgegraben:

Joseph Delmont 1873-1935

Die Stadt unter dem Meere, Leipzig 1925, Grunow Verlag
Ritt auf dem Funken, Leipzig 1928, Janke Verlag

Gruß
Thomas

Beitrag anzeigen



Hallo Thomas!

Hinter Joseph Delmont verbirgt sich der schon oben erwähnte Karl Pick.

Nessuno

#83 Thomas Sebesta

Thomas Sebesta

    Biblionaut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3242 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neunkirchen/Austria

Geschrieben 14 June 2006 - 06:55

Hinter Joseph Delmont verbirgt sich der schon oben erwähnte Karl Pick.

Beitrag anzeigen


Danke für die Info, sehr wertvoll

Gruß
Thomas

Thomas Sebesta/Neunkirchen/Austria<br />

Blog zur Sekundärliteratur: http://sebesta-seklit.net/

Online-Bibliothek zur Sekundärliteratur: http://www.librarything.de/catalog/t.sebesta

Facebook-Gruppe: https://www.facebook...tik.ge/members/


#84 Thomas Sebesta

Thomas Sebesta

    Biblionaut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3242 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neunkirchen/Austria

Geschrieben 14 June 2006 - 19:52

Hinter Joseph Delmont verbirgt sich der schon oben erwähnte Karl Pick.

Beitrag anzeigen


Es sei aber noch anzumerken, das dieser Name zu Unrecht im Umlauf und nicht der richtige Name für Joseph Delmont ist.

Das ist allerdings nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern dem Corian-Index entnommen.

Robert N. Bloch weist den in verschiedensten Lexika angeführten Namen dezitiert als unrichtig zurück. Und somit ist der Name Joseph Delmont kein Pseudonym.

Und so nebenbei eine Seite Technische Zukunftsromane aus Österreich und Utopica Austriaca

Gruß
Thomas

Thomas Sebesta/Neunkirchen/Austria<br />

Blog zur Sekundärliteratur: http://sebesta-seklit.net/

Online-Bibliothek zur Sekundärliteratur: http://www.librarything.de/catalog/t.sebesta

Facebook-Gruppe: https://www.facebook...tik.ge/members/


#85 Ulrich

Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1675 Beiträge

Geschrieben 14 June 2006 - 22:34

mir ist heute ein österr. Autor über den Weg gelaufen, der glaube ich noch nicht erwähnt wurde

Alexander Lernet-Holenia 1897-1976

Da gibt es zum Beispiel eine Website zu Lernet-Holenia. Hingewiesen wird dabei auch auf eine Forschungsstelle, die in Wetzlar liegt.

#86 djmeister

djmeister

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 92 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Innsbruck/A

Geschrieben 16 November 2006 - 16:53

Hi! Hab jetzt leider länger nicht mehr auf meinen thread geschaut und dabei völlig übersehen, dass wieder mal wer gepostet hat. danke für die hilfe. delmont + pick hab ich schon, danke trotzdem für den hinweis. das projekt war jetzt kurz etwas gebremst, weil mein Betreuer beinahe an Krebs gestorben wäre (hats aber inzwischen gut überstanden). d.h. jetzt gehts wieder weiter. methode, gewünschtes endergebnis ist schon festgelegt. listerl post ich mal wieder. teil des projekts ist auch eine page mit bios, dlbaren kurztexten, bildern usw. zu den autoren, kommt aber alles erst (wenns mich lassen :smokin: ) lg, stefan

#87 Thomas Sebesta

Thomas Sebesta

    Biblionaut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3242 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neunkirchen/Austria

Geschrieben 16 November 2006 - 17:43

Ein möglicher Ansprechpartner ist auch

Dr. Peter Lukasch unter zeitlupe(at)aon(punkt)at

die Seite die er betreibt beschäftigt sich zwar mit

Kinder- und Jugendliteratur in Österreich zwischen 1900 und 1960,

es gibt aber auch Abschnitte österr. utopischer Literatur, speziell von Heftromanen

Gruß
Thomas

Bearbeitet von t.sebesta, 16 November 2006 - 17:44.

Thomas Sebesta/Neunkirchen/Austria<br />

Blog zur Sekundärliteratur: http://sebesta-seklit.net/

Online-Bibliothek zur Sekundärliteratur: http://www.librarything.de/catalog/t.sebesta

Facebook-Gruppe: https://www.facebook...tik.ge/members/


#88 Nessuno

Nessuno

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 617 Beiträge

Geschrieben 16 November 2006 - 18:58

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie eigenständig die frühe österreichische Phantastik gegenüber der deutschen war und wie gut sie vor allem sekundärliterarisch aufgearbeitet ist. Fast ein Drittel der in meinem zweiten Lexikon (1919-32) behandelten Autoren sind Österreicher und nur bei wenigen fehlen die biographischen Daten. Nessuno

#89 djmeister

djmeister

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 92 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Innsbruck/A

Geschrieben 17 November 2006 - 02:30

Einordnungsprobleme hab ich noch mit folgenden Texten Robert Plank mehrere Texte (da find ich nirgends was dazu, antiquarisch hab ich die auch nicht gefunden, werden aber manchmal in der seklit am rande erwähnt) Ransmayr Die letzte Welt Elias Canetti Die Befristeten Marlen Haushofer Die Wand (ich würde keinen der drei texte zur sf rechnen, aber besonders in angloamer. seklit. werden die immer wieder im sf kontext behandelt) Gert Jonke geometrische geschichte (oder so ähnlich, hab ich vor ewigkeiten mal gelesen, auch so ein grenzfall, für mich eher nicht, für andere eher schon) vieleicht wisst ihr was zu plank, oder habt eine überzeugende meinung zu den grenzfällen lg, stefan

#90 Nessuno

Nessuno

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 617 Beiträge

Geschrieben 16 December 2006 - 21:20

Es sei aber noch anzumerken, das dieser Name zu Unrecht im Umlauf und nicht der richtige Name für Joseph Delmont ist.

Das ist allerdings nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern dem Corian-Index entnommen.

Robert N. Bloch weist den in verschiedensten Lexika angeführten Namen dezitiert als unrichtig zurück. Und somit ist der Name Joseph Delmont kein Pseudonym.


Ja, das ist richtig. Das Ganze hat allerdings nicht Robert N. Bloch aufgedeckt, sondern Gerhard Winkler:

WINKLER, Gerhard: Joseph Delmont 1873–1935: Abenteurer – Filmer – Schriftsteller; Sein Leben – seine Filme – seine Bücher. St. Pölten: Literaturredaktion Niederösterreich / Dokumentationsstelle für Literatur in Niederösterreich, 2005.

Nessuno

PS.: Falls einer der österreichischen Foristen diesen Band irgendwo "abgreifen" und mir zukommen lassen kann (ich habe ihn bisher nur in der hiesigen Staatsbibliothek kurz einsehen können), wäre ich ihm dankbar. Die anfallenden Kosten übernehme ich natürlich.


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0