Zum Inhalt wechseln


Foto

Zeitreisen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
23 Antworten in diesem Thema

Umfrage: Ist dieses Forum doof ? (0 Mitglieder haben bereits abgestimmt)

Abstimmen Gäste können nicht abstimmen

#1 Razoreth

Razoreth

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 167 Beiträge

Geschrieben 17 October 2001 - 12:42

Hi Leute, hat jemand zufällig die gestrige TNG-Folge gesehen?

für alle die sie nicht gesehen haben: Ein reisender aus dem 24 Jh. kommt auf die Enterprise um ein Ereignis mitzuverfolgen, jedenfalls Faxit: er kommt gar nicht aus dem 24 sondern aus dem 22 Jh. und wollte nur Technologie stehlen, die Zeitmaschine war aber echt und verschwand wieder ins 22 Jh. (zurück zur Erde)

So wenn das Ding nun jemand findet, was geschieht denn dann? Könnte dieser jemand nicht den selben Versuch machen und die Zukunft ändern? (vielleicht gelingt es ihm ja zukünftige Technologie zu stehlen...)

Was meint ihr? Hätte das Zeitschiff nicht vernichtet gehört oder zumindest wieder ins 24 Jhd. zurückgeschickt gehört?


#2 MacWaffel

MacWaffel

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 555 Beiträge
  • Wohnort:Reisach

Geschrieben 17 October 2001 - 16:22

Ich hab sie gesehen und wenn ich mich recht erinnere gab er vor aus dem 26. Jh. zu kommen. Ich hab mir das auch lange überlegt und bin zum gleichen Schuss gekommen wie du und frage mich daher warum nichts dagegen unternommen wurde das die Zeitmaschine wieder ins 22. Jh. zurückkehrt.

#3 Jay Adams

Jay Adams

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 41 Beiträge

Geschrieben 18 October 2001 - 11:26

Wie kann man eigentlich in die Zukunft reisen? Bei der Vergangenheit, okay... die ist ja schon passiert, aber die Zukunft noch nicht. Folglich müsste er ja in so einer Art Stasis gewartet haben... seltsam seltsam...

:mad: :mad: :mad: :mad::mad::mad: :mad: :mad: :mad:


#4 Markus

Markus

    Shiningonaut

  • Webmaster
  • 3117 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Erkelenz

Geschrieben 18 October 2001 - 14:41

Meiner Meinung nach, wenn jemand eine Zeitreise macht und dann Zurückkehrt, kann er niemals in seine "richtige" Welt zurückkehren. Sobald er irgendwann in die Zeit reist, erzeugt er ein Parraleluniversum.

#5 Turgon

Turgon

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 19 Beiträge

Geschrieben 20 October 2001 - 11:32

Ach so, daß entsteht also "einfach so"?!?! *ggg*

Also Zeitreisen sind theoretisch möglich, aber praktisch nicht durchführbar.



#6 Jay Adams

Jay Adams

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 41 Beiträge

Geschrieben 22 October 2001 - 08:18

So wie ich das mitbekommen hab muss für eine Zeitreise eine extreme Gravitationsquelle

vorhanden sein, mit quasi unendlicher Gravitation, sodass die Zeitdehnung so extrem ist das

die Zeit rückwärts läuft. Da stellt sich mir doch die Frage: Woher nehmen wir diese

Gravitationsquelle? Dem einen oder anderen fällt hier sicher ein Schwarzes Loch ein, aber

selbst ein schwarzes Loch hätte miener Meinung nach nicht genügend Gravitation, da laut

Theorie und einigen Forscherischen Ansätzen selbst diesen Anziehungsmonstern noch

elektromagnetische Strahlung entweicht. Selbst wenn es mit einem 08/15 Schwarzem Loch

funktionieren würde wie soll ein Raumschiff da nicht zerquetscht werden? Ebenfalls nicht zu

vernachlässigen ist die enorme Hitze die bei der Näherung an den bis zur unendlichkeit immer

kleiner werdenden Punkt entsteht. und wenn mir jetzt noch eine/r erklären kann wie er/sie

sich das vorstellt mit einem Wurmloch in die Vergangenheit zu reisen, und dabei erstmal

eines dieser äusserst instabilen Gebilde zu finden, seinen Ausgang zu lokalisieren, in

annehmbarer Zeit dahinfliegt und dabei den Eingan mit Traktorstrahlen o.ä. dahin mitnimmt

und den Wurmlochkanal mehrfach um sich selbst schling und das dann noch einigermaßen

realistisch klingt selbst in tausen oder zweitausend Jahren, dann... ja dann hab ich echt

einen Mordsrespekt!

Irgendwie bin ich hier der Miesepeter, ich weiss, so schön ich sonstige Utopie auch finde, aber Zeitreisen machen mir Angst!Allein die Vorstellung dasjemand diese Technologie besitzt

und nutzt, mal von Problemchen wie dem allesvernichtenden Paradoxon abgesehen, und durch

eigennützige Änderungen das Universum aus den Fugen schubst, nein... so wünsche ich mir die

Zukunft gewiss nicht!!! :nono: :nono: :nono:


#7 Catwalk 2

Catwalk 2

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 354 Beiträge

Geschrieben 22 October 2001 - 14:36

Ich kann mir absolut nicht vorstellen, wie Reisen in die Zeit möglich sind, abgesehen davon, daß die Uhren auf schnell fliegenden Obekten langsamer gehen, der zurückkehrende Astronaut eben weniger gealtert ist als die daheimgebliebenen. Aber eine richtige Reise in die Zukunft oder Vergangenheit kann ich mir einfach nicht vorstellen. Kommt vielleicht noch. In jedem Fall allerdings wird es verheerende Auswirkungen haben, wenn man da was verändert. Wenn Reisen in die Vergangenheit möglich wären, müßte es dann bei uns nicht ein paar Touristen aus der Zukunft geben? Und wenn Reisen in die Zukunft mal möglich sind, dann Prost Mahlzeit für diese Zukunft, die dann sicher ein Problem der Überbevölkerung bekommt ;) PS: Hab die Folge leider nicht gesehen :(

(Geändert von Catwalk 2 um 15:36 am Okt. 22, 2001)


#8 Sinaida

Sinaida

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1542 Beiträge

Geschrieben 07 November 2001 - 18:09

Hm, *grübel* vielleicht sind nur Reisen in die Vergangenheit möglich, da die Zukunft noch nicht gestalted ist? Ich meine, WIR bestimmen ja durch jede noch so kleine Handlung die Zukunft - sie verändert sich also mit jeder Sekunde, von daher stelle ich mir Reisen in die Zukunft als sehr schwierig vor. Stellt sich allerdings die Frage, was passiert, wenn man in die Vergangenheit reisen würde und irgendwie die Zukunft ändert? Kann man dann nicht zurück in seine ursprüngliche Zeit?

Dies sind jetzt nur Gedankengänge.....


#9 Beverly

Beverly

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1668 Beiträge

Geschrieben 07 November 2001 - 22:15

Ich glaube, wir reisen ja quasi in die Zukunft - von heute nach morgen, übermorgen, in das nächste Jahr - da der Zeitpfeil von der Vergangenheit über die Gegenwart in die Zukunft führt. An Bord eines Raumschiffs mit Fast-Lichtgeschwindigkeit ist die Reise in die Zukunft nur "schneller" als für die daheim gebliebenen.

Chaotisch wird es erst bei Reisen in die Vergangenheit: Kleinere Veränderungen von Reisenden aus der Zukunft können noch Teil der Geschichte sein, wie sie ursprünglich abgelaufen ist - dann findet halt ein Paläontologe im Magen eines 65 Millionen Jahre alten Tyrannosaurus Rex eine Armbanduhr, die von einem unvorsichtigem Zeitreisendem stammt ...

Wenn ein Zeitreisender einen grösseren Eingriff vornimmt - etwa Adolf Hitler ermordet - schafft er damit ein Paralleluniversum. Nun gibt es ein Universum, wo Hitler bis 1945 an der Macht blieb und noch eines, wo er schon vorher starb. Theoretisch können Zeitreisende so unzählige Universen schaffen und es gibt keine 100%ige Garantie, dass unsere Welt ihre Existenz nicht der Intervention eines Zeitreisenden zu verdanken hat ...  



#10 Jay Adams

Jay Adams

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 41 Beiträge

Geschrieben 13 November 2001 - 10:47

Quatsch, wenn es Zeitreisen wirklich gäbe wäre das ganze Universum schon längst zu atomen vaporisiert... Mit so einem Paradoxon ist nicht zu spassen!! Mit Dingen wie Zeitreisen kann ich mich EWIG beschäftigen und werde es niemals blicken! so logisch jeder einzelne Teil der Zeitreisetheorie anhört, im ganzen macht es genausoviel sinn wie das gebrabbel einer geistesgestörten Ente im Drogenrausch!

ich verzweifle daran noch.....


#11 Sinaida

Sinaida

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1542 Beiträge

Geschrieben 20 November 2001 - 20:53

Hm, Jay, und wenn nur bestimmte Leute Zeitreisen vornehmen dürfen? Leute mit einem hochentwickelten Verantwortungsgefühl zum Beispiel? Oder wenn unser Gedächtnis manipuliert wird, falls wir etwas in derart mitbekommen? Nicht, dass ich Zeitreisen für möglich halte, aber für unmöglich halte ich sie nicht, auch wenn ich nicht verstehe, wie es gehen könnte....

#12 Lt Lisa Marineris

Lt Lisa Marineris

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 661 Beiträge

Geschrieben 20 November 2001 - 23:34

Nanu, woher nehmen Sie Ihre Illusionen her, Lt. Sinaida - nur Leute mit einem hochentwickelten Verantwortungsgefühl dürfen Zeitreisen vornehmen??? Wann hatten denn je solche Leute das Sagen??? Wenn eine Technik machbar war, wurde sie bisher IMMER mißbraucht!!!! Wenn wir heute noch keine Anzeichen von erfolgreichen Zeitreisenden aus der Zukunft sehen, so heißt das vor allem, das es auch in der Zukunft noch nicht geklappt hat, so was durchzuziehen, Gottseidank!

#13 Sinaida

Sinaida

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1542 Beiträge

Geschrieben 21 November 2001 - 09:58

Lisa, war doch nur eine Idee. Trotzdem halte ich es nicht für unmöglich. Ist ja auch die Frage, ob wir es mitbekommen würden, wenn sich irgendetwas durch einen Fehler eines Zeitreisenden ändert. Wenn ich Beverly richtig verstanden habe, öffnet sich ja dann eine parallele Zeitschiene, unsere Zeitschiene läuft weiter wie bisher und die parallele ist halt anders. Demzufolge würden wir es doch gar nicht mitbekommen....

#14 Catwalk 2

Catwalk 2

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 354 Beiträge

Geschrieben 21 November 2001 - 10:47

Lisa, nein, das zeigt es uns nicht. Wenn es überhaupt eine parallel laufende Zeitlinie gibt, dann gibt es nicht nur eine, dann gibt es unendlich viele. Und dann ist es aus keiner dieser Zukunften oder Vergangenheiten bisher möglich gewesen, in der Zeit zu reisen. Also sollte es überhaupt nicht möglich sein. Irgendwie hat ja alles in der Natur einen Sinn, also, wenn man nicht zwischen den Zeitlinien wechseln kann, wozu gibt es die dann überhaupt? Und, andere Möglichkeit, wenn nur die eine unsere Zeitlinie existiert, dann ist es theoretisch unmöglich, darin herumzureisen. Wenn man das genau auseinanderklamüsert, dann wird die Wahrscheinlichkeit für Zeitreisen immer geringer. Aber die Krümmung der Raumzeit und die Relativitätstheorie lassen eine Möglichkeit vermuten.

#15 Sinaida

Sinaida

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1542 Beiträge

Geschrieben 01 December 2001 - 14:41

Irgendwie bekomme ich Kopfschmerzen, wenn ich mir die ganzen parallelen Zeitlinien vorstelle :)

Egal, ob logisch oder nicht: ich glaube trotzdem, dass es geht. Genauso, wie ich glaube, dass das Holodeck irgendwan Realität wird *lechz*.


#16 Jay Adams

Jay Adams

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 41 Beiträge

Geschrieben 03 December 2001 - 09:12

Ist ne feine Sache, so ein Holodeck! Ich kann mir aber ehrlich gesagt eher vorstellen das es so wie in MATRIX funktioniert ( Klartext: jeder kriegt ne Buchse hinten in den Schädel implantiert und über die bis dahin entschlüsselten Bewusstseinsalgorithmen und Wahrnehmungssynapsen ein toller Film vorgespielt, mit sich selber als Hauptdarsteller). Was mich dann interessieren wurde ( beschäftigt sich auch mit dem Thema Zeit): kann man das Hirn dann so umprogrammieren das einem ein Tag, eine Stunde so vorkommt wie ein ganzes Leben? Indem man das besagte Hirn gewaltig übertaktet? Das würde gewaltige Möglichkeiten eröffnen, man kann jeden Tag ein anderes Leben führen. Heute ein Star, morgen ein König, übermorgen ein intergalaktischer Held, in zwei Wochen rebellischer Freiheitskämpfer gegn ein böses Imperium. Fraglich ist nur ob so ein kleiner, zerbrechlicher Geist wie der menschliche den unglaublichen Belastungen und em Stress standhält der dadurch entsteht. Ich stelle mir das extrem traumatisierend vor nach 27 Jahren als Jimi Hendrix der Neuzeit, der 74% der Welt als weiser Herrscher regiert und eine schreckliche Invasion nach der anderen von Sol III abwendet (Erde klingt nicht gut finde ich, andere Lebewesen nennen ihre Heimat bestimmt auch nicht "Staub" oder "Wasser" oder gar "Selsames grünes Glibberzeux") in Ruhe und Frieden zu sterben und just (im wahrsten Sinne des Wortes) einen Moment später an der Heimischen Weltenvorgaukelstation aufzuwachen und festzustellen das die vor zehn Minuten aufgesetzte Milch immer noch nicht warm ist. Ich frage mich auch wie man das Hirn davor Schützt "durchzubrennen" (wie auch immer das funktionieren soll). So eine Erfindung wäre sicherlich der Untergang der Gesellschaft, keiner der halbwegs bei trost wäre würde länger Arbeiten als bis er sich so ein Gerät anschaffen könnte, die Funktionsweise und effektivität von virtueller Fortpflanzung ist mir ebenfalls ein Rätsel. Oder aber schlaue Politiker verbieten das Ding und geschäftstüchtige, aber dem Gesetz leider nicht sehr zugetane Zeitgenossen vermarkten das elektronische Doppelleben als teure und selbstzerstörerische Droge. Das Suchtpotential wäre meiner Meinung nach enorm. Jedes Würstchen, so armselig und minderbemittelt es auch sein mag ( nicht unbedingt diskriminierend gemeint) kann binnen einer kurzen Ladezeit zum Non-Plus-Ultra Gottwesen werden, was wohl viele der harten Realität vorziehen würden. Ich würde mich allerdings über so ein Ding freuen, selbstverständlich nur wenn ich der einzige bin der im Besitz dieser Maschine ist. Dann könnte ich nämlich von heute auf morgen endlich auf der Klampfe abgehen wie einst Toni Iommi oder Jimmy Page und das in der realen Welt ( Zitat Matrix: Ich kann Kung Fu!). Damit stünde meinem Siegeszug in die Weltweiten Popverseuchten Charts nicht mehr im Wege, bald wäre ich Präsident der Vereinigten Kontinente und die ersten extraterrestrischen Besucher mit finsteren Absichten wären bestimmt auch nicht mehr fern. Soviel dazu, AMEN.

#17 Catwalk 2

Catwalk 2

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 354 Beiträge

Geschrieben 04 December 2001 - 12:59

*PlattamPodenliegt*

#18 Gast__*

Gast__*
  • Guests

Geschrieben 06 December 2001 - 11:45

da greif ich doch grad mal das Beispiel mit dem Saurier auf. Also eine Armbanduhr hat bis jetzt noch keiner gefunden und wenn, dann hat er es vielleicht verschwiegen, weils nicht ins Bild passt, aber was man bereits gefunden hat, und dass kann jeder, der will sich selbst anschauen, ist in einem ehemaligen Flußtal irgendwo in Amerika (ich les heut Abend noch mal nach wo genau)zu besichtigen:  versteinerte menschlich aussehende Fußabdrücke (teilweise mit sandalenartigem Sohlenprofil) ÜBERlagert von Saurierabdrücken. Wie erklärt man das? Zeitreisende? Ausserirdische? oder ....?

#19 Sinaida

Sinaida

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1542 Beiträge

Geschrieben 06 December 2001 - 20:08

Bei vielen Höhlenzeichnungen gibt es ja die Vermutung, dass die Zeichnungen Lebewesen in Raumanzügen darstellen.   *SpekulationModeOn* Ds könnten ja auch Reisende aus der Zukunft gewesen  sein? Die sich in Anzüge gesteckt haben um die damaligen Lebewesen nicht mit irgendwelchen Krankheiten zu infizieren? *SpekulationModeOff*

#20 Jay Adams

Jay Adams

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 41 Beiträge

Geschrieben 11 December 2001 - 16:25

*Hirnamputiertausderwäschekuckundsichfragendwasdassolldurchdiegegendhüpf*

:mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad:  :mad: :mad: :mad: :mad: :mad:

Das ist alles einfach viel zu Hoch für den armen Superhelden aus der Hölle...

Wie kann man hier so ein Forum aufmachen? Ich möchte das mit den Holodecks eventuell fortführen (fals es nicht schon so was gibt, war lange nicht mehr hier...)....



#21 Sinaida

Sinaida

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1542 Beiträge

Geschrieben 12 December 2001 - 20:55

Jueps,

einfach gewünschtes Thema, z. B. Star Trek allgemein, auswählen und ein neues Thema erstellen :)


#22 Jay Adams

Jay Adams

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 41 Beiträge

Geschrieben 14 December 2001 - 10:32

danke für den tip, ist trotzdem schiefgegangen ( ich wieder...) habs ins falsche überthema geposted...

#23 Jay Adams

Jay Adams

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 41 Beiträge

Geschrieben 22 January 2002 - 14:20

Damit ist das Thema dann auch gestorben, oder wie??? Schade... Ich erspähe immer weniger tolle neue Themen. meine Kreativität neigt sich auch dem Ende zu... so ein *+'§"!!!!#+>.'#!

#24 Natar

Natar

    Nanonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 26 Beiträge

Geschrieben 31 August 2009 - 20:51

Meiner Meinung nach, wenn jemand eine Zeitreise macht und dann Zurückkehrt, kann er niemals in seine "richtige" Welt zurückkehren. Sobald er irgendwann in die Zeit reist, erzeugt er ein Parraleluniversum.


Erstens das ( das vermutet sogar ein Quantenforscher namens Deutsch - wohnt aber in OxfordEingefügtes Bild) und zweitens glaube ich kaum, dass man keine Zeitreise machen könnte, ohne irgendwie ein Paradoxon zu erzeugen:

Ein zukünftiges Ich sagt mir, ich solle etwas nicht tun. Da ich es nicht tun werde, ist es nicht passiert. Wenn es aber nie passiert ist, reise ich nicht in die Vergangenheit um mein - jetzt vergangenes Ich - davor zu warnen, dies zu tun, da ich selbst es ja nie getan habe. Wie soll ich bitte wissen, dass ich etwas nicht tun sollte, wenn ich es nicht getan habe. Mein zukünftiges Ich wird mich nicht gewarnt haben, weil seine Existens ja darauf beruht, dass ich diese bestimmte Handlung getan habe, die ich ja nicht getan habe wegen seiner Warnung, also weiß ich nichts davon und mein vergangenes Ich könnte diese handlung tun. Damit wären wir wieder beim Anfang.

So um den Dreh rum. Verbal krieg ichs besser hin, also versucht über Lücken oder logische Brüche gnädig wegzusehen.


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0