Zum Inhalt wechseln


Foto

Die Erde als Raumschiff


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
29 Antworten in diesem Thema

#1 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 24 December 2005 - 14:49

Gibt es eigentlich Geschichten, in denen es darum geht, die Position der Erde zu verändern, z. B. weil die Sonne zu heiß oder zu kalt wird. Oder Geschichten in denen es sogar so weit geht, das der ganze Planet in eine Art Raumschiff umgebaut wird, um ein neues Sonnensystem zu finden. @Jorge Du kannst mir da doch bestimmt weiterhelfen? :D Ich wünsche euch allen Frohe Weihnachten :fun: Markus

Bearbeitet von Pogopuschel, 24 December 2005 - 14:50.


#2 Beverly

Beverly

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1668 Beiträge

Geschrieben 24 December 2005 - 17:41

In PERRY RHODAN wird die Erde mittels eines "Sonnentransmitters" aus dem Sonnensystem entfernt, damit sich die Menschen so der Invasion der "Laren" entziehen können. In DUNKEL IST DIE SONNE von Philipp José Farmer wird die Erde in einen Orbit um Jupiter gebracht, als die Sonne zu einem roten Riesen wird. Aus dem gleichen Grund wird sie auch in WIE DIE ZEIT VERGEHT von Larry Niven in einen Orbit um den Jupiter versetzt.

#3 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 25 December 2005 - 00:19

Danke Beverly, "Dunkel ist die Sonne" habe ich sogar im Regal stehen, habe es mir aber noch nicht näher angeguckt. Gruß Markus

#4 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 26 December 2005 - 19:11

Gibt es eigentlich Geschichten, in denen es darum geht, die Position der Erde zu verändern, z. B. weil die Sonne zu heiß oder zu kalt wird. Oder Geschichten in denen es sogar so weit geht, das der ganze Planet in eine Art Raumschiff umgebaut wird, um ein neues Sonnensystem zu finden.


So auf die Schnelle fällt mir dazu ein:

Frederik Pohl/C.M. Kornbluth
"Welt auf neuen Bahnen"(Wolfbane)
Darin dringt ein seltsamer Doppelplanet ins Sonnensystem ein und entführt das System Erde-Mond(der Erdtrabant wird als neue Sonne gezündet). Die Erde und der fremde Planet werden zum Raumschiff; die Beherrscher des anderen Planeten(riesige pyramidenförmige Maschinen, die ihre Konstrukteure überwältigt und besiegt haben) statten der Erde von Zeit zu Zeit Besuche ab und "ernten" Menschen, um sie als Komponenten für organische Schaltkreise etc. zu verwenden...

J.E. Wells
"Wenn die Sonne verblaßt"
In diesem alten Heuler(hab ich mal als Jugendlicher gelesen) schieben böse(aber ansonsten völlig menschenähnliche) Aliens vom Planeten Kalsan im System Alpha Centauri die Erde bis zur Plutobahn ab, um ihren Planeten dann an deren Stelle zu rücken, ein absolut gemeines/ruchloses/garstiges Vorhaben, das der tapfere !russische! Held Scharudin nebst seinem getreuen Leibroboter natürlich vereitelt... Kommentar überflüssig, im Gedächtnis geblieben ist mir von diesem "Roman" nur diese Passage(weiß der Teufel warum http://www.scifinet....tyle_emoticons/default/laugh.png ): "Mit einem Ruck reißt er ihr das Tuch herunter, das ihre -Anm.:einer Außerirdischen- edel geformten Brüste verbirgt."

Alan Dean Foster
"Meine galaktischen Freunde"(With Friends like these)
in
"Meine galaktischen Freunde"(With Friends like these)
In dieser Kurzgeschichte landen Aliens(die auf der Suche nach Kanonenfutter für einen interstellaren Krieg sind) auf einer scheinbar primitiven Erde und erleben am Ende eine unangenehme Überraschung, als ihre neuen Verbündeten ihnen mitsamt Erde und Trabant("Ich sehe, sie bringen auch ihren Mond mit") folgen...

Mal sehen, was ich in meiner Sammlung zu dem Thema auftreiben kann, wenn ich wieder zu Hause bin.

#5 Ulrich

Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1674 Beiträge

Geschrieben 26 December 2005 - 19:30

Roger McBride Allen Der Ring von Charon

#6 Ulrich

Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1674 Beiträge

Geschrieben 27 December 2005 - 14:52

In dem Film "The Day the Earth caught Fire" (1961) werfen zwei gleichzeitige Atomexplosionen auf dem Nordpol und Südpol die Erde aus ihrer Umlaufbahn.

Bearbeitet von Ulrich, 27 December 2005 - 15:01.


#7 Axel

Axel

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 290 Beiträge

Geschrieben 27 December 2005 - 15:58

wiederspricht einigen physikalischen Gesetzen.
Die Zukunft hat begonnen, wenn Geräte intelligent genug sind, um die Dummheit ihrer Nutzer auszugleichen.
Mein Blog (Meine Meinungen über Bücher, Filme und dergleichen)

#8 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 27 December 2005 - 21:16

Allzuviel(zumindest in Romanform) habe ich nicht gefunden:

Charles L. Harness
"Todeskandidat Erde"(The Ring of Ritornel)
Nach einem Krieg zwischen Erd- und Sterngeborenen ist alles Leben auf der Erde vernichtet; der Planet selbst soll nach dem Urteil eines galaktischen Tribunals zum Zentrum des Universums transportiert werden, um dort in einer gigantischen Explosion vernichtet zu werden. Ein Vorhaben, gegen das sich zwei andere Mächte erheben, um dem Schicksal der Erde und dem Universum eine andere Wendung zu geben.

George Zebrowski
"Makroleben"(Macrolife)
In dieser Zukunftssaga ist das intelligente Leben(Aliens+Menschheit+KI) schließlich sogar in der Lage, durch perfekte Kontrolle von Masse und Schwerkraft planetengroße Objekte("Mobile" genannt) zu bewegen und noch weiter in der Zukunft den Untergang des Universums zu überstehen.

Roger McBride Allen
"Der Ring von Charon"(The Ring of Charon)
"Die zerschmetterte Sphäre"(The Shattered Sphere)
Gravitationsexperimente auf Pluto/Charon wecken zwei uralte, miteinander verfeindete Alienspezies; in der darauf folgenden Auseinandersetzung wird das Sonnensystem verheert(die Erde wird entführt, der Mond zu einer Singularität etc.)

John Brunner
"Ein Stern kehrt zurück"(Catch a Falling Star)
Ein Astronom einer primitiven menschlichen Kultur einer fernen Zukunft entdeckt ein Objekt auf Kollisionskurs. Auf der Suche nach einer Gegenmaßnahme findet er in den Relikten der alten untergegangenen Gesellschaften der Erde schließlich den Hinweis auf ein Volk, das in der Lage war, Planeten als Transportmittel umzubauen; dieses Volk siedelte auf eine solcherart umgestaltete, bewohnbare Welt um und brachte diese auf einen Kurs, der sie nach 100.000 Jahren wieder zur Erde bringen wird.

Michael Bishop
"Odyssee auf Cathadonia"(Cathadonian Odyssey)
in
"Arachne"(Blooded on Arachne)
Einer auf einem öden, fremden Planeten abgestürzten Frau(der einzigen Überlebenden) wird von den fremdartigen,parapsychisch begabten Eingeborenen jeder Wunsch erfüllt(fatalerweise und zu ihrem Entsetzen): Die Sehnsucht nach ihrem beim Absturz umgekommenen Mann führt dazu, das dessen übel zugerichtete Leiche wieder auftaucht, das Heimweh nach der Erde hat noch schlimmere Konsequenzen...

Mal sehen, ob es noch weitere Kurzgeschichten zum Thema gibt(das wird etwas dauern).

Häufiger ist es, das Aliens einen Planeten in ein Raumschiff verwandeln:
So z.b. in:

Frederik Pohl/Jack Williamson
"Der endlose Planet"(Farthest Star/Wall around a Star)
http://www.sf-hefte....SF%20Bestseller

Fritz Leiber
"Wanderer im Universum"(The Wanderer)
http://www.sf-hefte....eihe=Heyne%20SF

Paul McAuley
"Ewiges Licht"(Eternal Light)
http://www.fantastic...ernal-light.htm

Brian M. Stableford
"Vorstoß in die Hohlwelt"(Journey to the Center)
http://www.sf-hefte....&Reihe=Knaur SF
Die beiden anderen Bände dieser Trilogie wurden leider nicht ins Deutsche übersetzt.

Bearbeitet von Jorge, 23 May 2013 - 19:00.


#9 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 28 December 2005 - 01:54

Vielen Dank für die Antworten :wink2: Gruß Markus

#10 Beverly

Beverly

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1668 Beiträge

Geschrieben 28 December 2005 - 09:49

George Zebrowski
"Makroleben"(Macrolife)
In dieser Zukunftssaga ist das intelligente Leben(Aliens+Menschheit+KI) schließlich sogar in der Lage, durch perfekte Kontrolle von Masse und Schwerkraft planetengroße Objekte("Mobile" genannt) zu bewegen (...)


In VÖLKER DER MILCHSTRASSE wird ein ohne Sonne im tiefen Weltraum treibender Planet in eine Umlaufbahn um einen Stern vom G-Typ transportiert, um dort terraformiert zu werden.

#11 Beverly

Beverly

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1668 Beiträge

Geschrieben 28 December 2005 - 17:02

Am meisten wird meines Wissens bei PERRY RHODAN bewegt. Im "Schwarm-Zyklus" - Band 500 ff. - ist ein ganzer Sternhaufen, eben der Schwarm, unterwegs. In irgendeinem Taschenbuch soll eine Galaxis aus einem sterbenden Universum versetzt werden.

#12 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 28 December 2005 - 23:05

Iain Banks
"Förchtbar Maschien"(Feersum Endjinn)
http://de.wikipedia....chtbar_Maschien

Bearbeitet von Jorge, 23 May 2013 - 19:22.


#13 Beverly

Beverly

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1668 Beiträge

Geschrieben 29 December 2005 - 13:18

Am meisten wird meines Wissens bei PERRY RHODAN bewegt.

Im "Schwarm-Zyklus" - Band 500 ff. - ist ein ganzer Sternhaufen, eben der Schwarm, unterwegs.
In irgendeinem Taschenbuch soll eine Galaxis aus einem sterbenden Universum versetzt werden.

Beitrag anzeigen

Das ist nicht irgendein Taschenbuch, sondern du meinst sicherlich den Transfer der Galaxie Hangay aus dem sterbenden TARKAN-Universum. PR_Hefte 1300-1399

So ziemlich der Höhepunkt der Gigantomanie bei PR aber auch das Ende der Fahnenstange wenn man so will.


Obwohl ich schon lange kein PERRY-RHODAN-Leser mehr bin, muss ich zugeben, dass sie einen gewissen "Sense of Wonder" transportiert. Allerdins ist das Bewegen von Galaxien nicht mehr steigerungsfähig, denn die Reise eines ganzen Universums macht wenig Sinn.

#14 chewie

chewie

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 17 Beiträge

Geschrieben 11 January 2006 - 21:23

Die Erde würde eher zerrissen und zerbröselt werden, bevor sie aus der Umlaufbahn heraus gebracht werden könnte. Die Kräfte sind zu stark. Auch eine Umlaufbahn um Jupiter ist unmöglich, dazu hat Jupiter zu wenig Anziehungskraft. Habe gelesen, dass kein (!) Planet aus seiner Umlaufbahn herausgebracht werden kann. Die Kräfte in unserem Sonnensystem halten anscheinend alles bombenfest.
Gerade gelesen: Isaac Asimov
Gerade gesehen: Raumschiff Enterprise
  • (Buch) gerade am lesen:Isaac Asimov
  • • (Film) gerade gesehen: Raumschiff Enterprise

#15 chewie

chewie

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 17 Beiträge

Geschrieben 11 January 2006 - 21:29

da hast du recht :)
Gerade gelesen: Isaac Asimov
Gerade gesehen: Raumschiff Enterprise
  • (Buch) gerade am lesen:Isaac Asimov
  • • (Film) gerade gesehen: Raumschiff Enterprise

#16 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 22 January 2006 - 21:08

Häufiger ist es, das Aliens einen Planeten in ein Raumschiff verwandeln:
So z.b. in:

Frederik Pohl/Jack Williamson
"Der endlose Planet"(Farthest Star/Wall around a Star)

Fritz Leiber
"Wanderer im Universum"(The Wanderer)

Paul McAuley
"Ewiges Licht"(Secret Harmonies)

Brian M. Stableford
"Vorstoß in die Hohlwelt"(Journey to the Center)
Die beiden anderen Bände dieser Trilogie wurden leider nicht ins Deutsche übersetzt.


Ergänzung dazu:

John Brunner
"Die Dramaturgisten von Yan"(The Dramaturges of Yan)
http://www.sf-hefte....Bastei%20Action

Bearbeitet von Jorge, 23 May 2013 - 19:23.


#17 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 18 August 2008 - 00:04

Greg Bear "Heimat Mars"(Moving Mars) http://www.sf-hefte....&Reihe=Heyne SF In diesem Roman -wie im englischen Originaltitel ersichtlich- wird der Mars in die Umlaufbahn eines sonnenähnlichen Sterns in 10000 Lichtjahren Entfernung versetzt.

Bearbeitet von Jorge, 23 May 2013 - 18:40.


#18 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 07 June 2010 - 14:53

Geschichten, in denen es darum geht, die Position der Erde zu verändern, z. B. weil die Sonne zu heiß oder zu kalt wird. Oder Geschichten in denen es sogar so weit geht, das der ganze Planet in eine Art Raumschiff umgebaut wird, um ein neues Sonnensystem zu finden.


Damon Knight
"Sturz in die Unterwelt"(The World and Thorinn)
http://www.sf-hefte....&Reihe=Knaur SF

A.D. 2957:
In dieso Jahr es geschah, dasz vielkluge Mannen vorwußten, dasz unser Sonn verbrennen wollt. Eh noch fuffzig Jahr vorueber sein, wollt sie uns rösten wie Bouletten in der Pann! Alle sollten wir dran globen.
Doch da waren manche, die sachten: "Mak wej`n Boot von dieso, unser Erd, dann wej fliechen weg von unser Sonn sin Feuerbrand und suchen uns`n anneren Himmelsstar."
Un wieder annere, die sachten: "Doch unser Luft, die soll wohl frosten, wenn wej keen Dache konstrukten, das über die janz Erd passen tut. Und welchen Stoff sollen wej dieso Dach von bauen, dasz es nicht zusammenbrecht von sejn eign Gewicht?"
Doch ejn erhebte sich un sachte: "Lasz uns machen eine Blas, mit Luft gefüllt, so haelt das Dach die Luft und wohl die Luft das Dache."
So legten sie denn los un hatten gut 20 Jahr daran zu schaffen.

Bearbeitet von Jorge, 23 May 2013 - 18:30.


#19 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 07 June 2010 - 15:16

Was ist das für ein Deutsch? :D

#20 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 07 June 2010 - 15:31

Was ist das für ein Deutsch? :D


Ein paar historische Einsprengsel(die einen Rückblick auf den "Bau" und den Aufbruch werfen), der Rest des Romans ist aber normal geschrieben(nicht wie in Förchtbar Machien, wo das über Seiten geht ;) ).

#21 Crashlander

Crashlander

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 280 Beiträge

Geschrieben 07 June 2010 - 16:20

Es handelt sich dabei zwar nicht um "die" Erde, aber immerhin um ein "neues" Terra (und einige andere Planeten) die zu "Raumschiffen" werden: Larry Nivens "Weltenflotte" der Puppenspieler, z.B. angerissen in "Ringwelt ("Ringworld"), wesentlich ausführlicher in "Die Flotte der Puppenspieler" ("Fleet Of Worlds"), "Weltenwandler" ("Juggler Of Worlds") und "Destroyer Of Worlds" (erscheint demnächst unter dem Titel "Der Krieg der Puppenspieler" (oder so ähnlich) bei Bastei auf deutsch) [in Zusammenarbeit mit Edward M. Lerner].
Die Puppenspieler haben bereitas vor langer Zeit ihre Heimatwelt zunächst auf eine immer weitere Umlaufbahn gebracht, als sich ihre Heimatsonne zur Nova verwandelte, schließlich sind sie komplett aus dem Sonnensystem geflohen und haben fünf "Naturschutzwelten" (angepaßte Agrarwelten) mit ihrem Planeten in einen gemeinsamen Orbit um eine fiktives Zentrum ("Klemperer-Rosette") gebracht, um damit die Milchstraße zu verlassen...

#22 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 24 May 2013 - 14:32

Fritz Leiber
Ein Eimer Luft/Ein Kübel Luft/Das Nest(A Pail of Air)
http://en.wikipedia....i/A_Pail_of_Air
Dr. Kometevskys Tag(Dr. Kometevskys Day)
"Als...die beiden Marsmonde spurlos verschwunden sind und kurz darauf auch die Monde des Jupiter, geraten die Menschen in Panik.
...
Schließlich finden Wissenschaftler heraus, dass nicht etwa die Jupitermonde verschwunden sind, sondern nur ihre metallischen Kerne und diese bereits das Sonnensystem verlassen.
...
Der metallene Kern der Erde und einiger anderer Planeten und Monde sind eigentlich gigantische, getarnte Raumschiffe, die nun leider von einer anderen Macht entdeckt wurden und die Flucht ergreifen müssen. Dadurch wird die Erde und mit ihr die Menschheit zerstört werden, aber sie nehmen zumindest einige Menschen mit auf ihre Flucht durch das Universum.
-aus: Hardy Kettlitz/Christian Hoffmann Fritz Leiber - Schöpfer dunkler Lande und unrühmlicher Helden-
http://www.sf-hefte....ihe=Utopia%20SF

Bearbeitet von Jorge, 24 May 2013 - 14:52.


#23 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2934 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 26 May 2013 - 20:50

Es gibt von James Tiptree jr. eine Geschichte mit dem Titel "Schlangengleich erneuert die Erde sich". Dabei verliebt sich eine Millionenerbin in die als männlich (!) beschriebene Erde. "Er" ist auch recht gepeinigt davon, wie die Menschen mit ihm umgehen. Und es zeigt sich, dass die Erde auch eine unreife Persönlichkeit ist. Ist schon ein paar Jahre her, dass ich das gelesen habe, aber ich bilde mir ein, dass am Ende die Erde einen neuen Kurs aufnimmt.
Eingefügtes Bild

#24 Khaanara

Khaanara

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 653 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwalbach a. Ts.

Geschrieben 28 August 2016 - 03:28

Im alten Comic Magazin gab es eine Serie namens SIGMA GIGANTIC, bei der Hauptstützpunkt die durch das All wandernde Erde war: https://www.amazon.d...a/dp/B003AXLHPG



#25 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 16 January 2017 - 18:12


Michael Cobley

Die Jäger des Lichts

 

Cixin Liu

The Wandering Earth

 

Kurt Mahr

Der letzte Kurier



#26 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12345 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 January 2017 - 07:12

Daniel Illy

ELYA-49

https://www.amazon.d...y/dp/3741223557

 

My.


Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#27 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 15 August 2017 - 16:06


Francis Carsac

Fleeing Earth



#28 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 03 November 2018 - 22:35



Deutsche Ausgabe demnächst

 

Eine Verfilmung gibt es inzwischen auch



#29 quanat

quanat

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 505 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 25 June 2019 - 11:05

 

Seit 30. April 2019 bei Netflix verfügbar: https://www.netflix..../title/81067760



#30 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 03 July 2019 - 19:38

Fritz Leiber
Dr. Kometevskys Tag(Dr. Kometevskys Day)
Der metallene Kern der Erde und einiger anderer Planeten und Monde sind eigentlich gigantische, getarnte Raumschiffe

 

David Weber

Der Mond der Meuterer


Bearbeitet von Jorge, 03 July 2019 - 19:49.



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0