Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Media Markt


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
17 Antworten in diesem Thema

#1 Holger

Holger

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3630 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Weilheim i.OB

Geschrieben 05 November 2006 - 21:00

Heute in der FAZ gelesen: bitte klicken!

Im Elektrohandel tobt laut einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (F.A.S.) ein erbitterter Kampf zwischen dem Media-Markt und kleineren Händlern. Der Media-Markt überziehe vor allem Internet-Shops mit einer Welle von Abmahnungen.


Unglaublich! Ich weiß auf jeden Fall, wo ich zukünftig nicht mehr kaufe! Ich bin doch nicht ...!
"Rezensionen: eine Art von Kinderkrankheit, die die neugeborenen Bücher befällt."
(Georg Christoph Lichtenberg)

#2 GenomInc

GenomInc

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 164 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Borgholzhausen

Geschrieben 05 November 2006 - 21:45

Auch Heise hat da heute drüber berichtet:
http://www.heise.de/...r/meldung/80548

es gibt auch einen vorgefertigen Brief im Heise Forum in dem man seinen Unmut über diese Praxis dem media Markt selber mitteilen kann:

Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem ich heute von den meiner Meinung nach geradezu grotesken
Abmahnungen des Herrn RA Steinhöfel (dem Ihre Konzernzentrale lt.
Pressemeldungen offensichtlich Rückendeckung gibt) erfahren mußte,
teile ich Ihnen folgendes mit:
Ich werde zukünftig keinerlei Produkte mehr in irgendeinem
Media-Markt kaufen und werde mein gesamtes privates Umfeld von den
Massenabmahnungen und der Haltung Ihres Unternehmens dazu in Kenntnis
setzen.

Selbstverständlich nicht, ohne gebührend darauf hinzuweisen, dass es
auf dem Markt auch noch viele andere Anbieter gibt, die z.B. nicht
zur Metrogruppe gehören.

Name, Ort

P.S.:
Sollten Sie -wider Erwarten- Interesse an der Meinung der
Allgemeinheit zu diesem Thema haben, verweise ich auf einen Bericht
von Heise Online, der auch einen Link zu den Lesermeinungen enthält:
http://www.heise.de/...r/meldung/80548


<>< Torsten aka GenomInc <><

Alle meine Texte stehen unter http://creativecommo...y-nc-sa/2.0/de/

#3 Gerd

Gerd

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 625 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Offenburg

Geschrieben 07 November 2006 - 14:31

Guten Morgen, Holger - oder auch: Willkommen in der Wirklichkeit! :wink2: Ich finde es immer wieder faszinierend, wie wenig gerade SF-Fans von dem mitbekommen, wo und wie die Weichen für die ängstlich / hoffnungsvoll erwartete Zukunft im realen Leben gestellt werden. Und das generelle Geschäftsgebaren der Metro-Gruppe ist nun wirklich nichts, was man mit einem Einkauf in einem der Ich-bin-doch-nicht-blöd-Läden zwingend unterstützen müsste. Aber natürlich sollte jeder selbst wissen, was er tut - und warum. Zumindest das Risiko, irgendwann eine böse Überraschung zu erleben, wird dadurch ein bisschen kleiner ... :o Grüße Gerd
Sudden moroseness. One hop too far.

#4 MartinHoyer

MartinHoyer

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1511 Beiträge

Geschrieben 07 November 2006 - 15:56

Das klingt jetzt vielleicht egoistisch, aber das einzige Problem, das ich mit den MediaMärkten habe ist, dass ihre "saubilligen" Angebote immer noch teurer sind als die etlicher alternativer Anbieter. Nur, welcher Normalverbraucher sieht das noch angesichts dermaßen offensiver Werbung? Da sollten sich mal ein paar wackere Kleinhändler zusammenschließen und juristisch prüfen lassen, ob das massive Bewerben besonders günstiger Angebote, die gar nicht günstiger sind als die der Wettbewerber, gegen das Wettbewerbsrecht verstoßen. Man darf zwar sagen, dass man besser wäre als die Konkurrenz (= vergleichende Werbung), weil "besser" eine vage Angabe ist, aber irgendwo fängt klare Fehlinformation an, und das ist dann zumindest ein Fall für den Verbraucherschutz.
Though my soul may set in darkness, it will rise in perfect light;
I have loved the stars too fondly to be fearful of the night.
(Sarah Williams: The Old Astronomer To His Pupil)

#5 Uwe Hermann

Uwe Hermann

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1460 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wagenfeld

Geschrieben 07 November 2006 - 18:39

Das klingt jetzt vielleicht egoistisch, aber das einzige Problem, das ich mit den MediaMärkten habe ist, dass ihre "saubilligen" Angebote immer noch teurer sind als die etlicher alternativer Anbieter.


Richtig!
Hinzukommt, dass deren Verkäufer meistens vollkommen überfordert sind. Zumindest in den Filialen, die ich besucht habe. Eigentlich wollte ich mich dort beraten lassen, aber ich stellte schnell fest, dass ich mehr wusste als der Verkäufer.
Mittlerweile kaufe ich meine Artikel bei uns in der Stadt oder ich suche mir die Preise bei http://www.evendi.de heraus.

Gruß,
UH

#6 Gast_Smiley_*

Gast_Smiley_*
  • Guests

Geschrieben 20 November 2006 - 00:14

Und nicht vergessen: SATURN und MEDIA sind eine Klitsche. Die Saturn-Media-Gruppe . . .
Abmahnung und Vernichtung der Konkurrenz scheint also auch geil zu sein.
Durch SATURN gehe ich auch nur noch, um mich zu amüsieren.
"Nein, die billigeren TV-Karten haben keinen Sendersuchlauf." :(

#7 V'ger

V'ger

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 17 Beiträge

Geschrieben 26 August 2010 - 15:36

Ist das nicht mit allen großen Konzernen so? McDonals, Walmart, etc.. Die haben doch alle Leichen im Keller.
Das ist die hässliche Seite dieses mittlerweile wahnsinnigen, außer Kontrolle geratenen Kapitalismus.
Ich hoffe wirklich, dass die kleineren Händler nicht irgendwann gänzlich vertrieben werden.

Bearbeitet von V'ger, 15 September 2010 - 08:51.


#8 Uwe Post

Uwe Post

    Preisträger'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4358 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 26 August 2010 - 16:10

Der Gesetzgeber müsste einfach etwas gegen die Kosten für Abmahnopfer unternehmen. Abmahnungen sind ja vielleicht grundsätzlich sinnvoll, um Wettbewerbsverzerrungen zu verhindern. Von mir aus sollen auch Unterlassungserklärungen verlangt werden - aber das darf eben nur Porto kosten, und keinen Betrag, der eine schmerzhafte Bestrafung darstellt. Wer eine Abmahnung verschickt, soll auch die Kosten dafür tragen. Kosten für ein Gerichtsverfahren sind was anderes, aber dazu kommt es ja normalerweise gar nicht.

Neu im September '20: e-tot - Das Leben nach dem Upload  |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#9 Uschi Zietsch

Uschi Zietsch

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 945 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 26 August 2010 - 18:59

Das klingt jetzt vielleicht egoistisch, aber das einzige Problem, das ich mit den MediaMärkten habe ist, dass ihre "saubilligen" Angebote immer noch teurer sind als die etlicher alternativer Anbieter.

Und das ist vermutlich auch der Grund, warum sie die anderen abmahnen.
Ich bin eh kein MediaMarkt-Kunde, noch nie gewesen.

#10 LordMund

LordMund

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 11 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 03 December 2010 - 10:49

Bin auch kein großer Freund von solchen Ketten. Ich kauf meist bei privaten Anbietern oder bei ebay. Da weiß man zumindest, dass man niemanden Geld in den Rachen wirft!
Geht ein Mann um die Ecke...
  • (Buch) gerade am lesen:Die Kolonie
  • (Buch) als nächstes geplant:Otherland
  • • (Film) gerade gesehen: Outlander

#11 Gast_Frank Böhmert_*

Gast_Frank Böhmert_*
  • Guests

Geschrieben 03 December 2010 - 11:07

RA Steinhöfel ist altbekannt.

http://de.wikipedia....chim_Steinhöfel

Der Strategiewechsel nach dem Strategiewechsel?

#12 Oliver

Oliver

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1739 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zeven

Geschrieben 03 December 2010 - 11:34

Das folgende Posting ist ein wenig her, ich möchte dem aber schon nochmal entgegen treten:

Von mir aus sollen auch Unterlassungserklärungen verlangt werden - aber das darf eben nur Porto kosten, und keinen Betrag, der eine schmerzhafte Bestrafung darstellt. Wer eine Abmahnung verschickt, soll auch die Kosten dafür tragen.

Du redest ja jetzt nicht von Abmahn-Gebührenschneidern, das ist ein anderes Thema, sondern von berechtigten Abmahnungen. Wohl weil in der Szene in der Regel aus "Abmahnopfersicht" berichtet wird, heißt das nicht, dass man hier den Bock zum Gärtner machen darf. Wenn Du verlangst, dass der Abmahner auch für Kosten aufkommen soll, verwechselt Du schlicht und einfach das Grundverhältnis zwischen Geschädigtem und Schädiger und die daraus rechtlich übliche Kostenfolge. Nochmal zur Klarstellung: Wer eine berechtigte Abmahnung erhält, ist der Schädiger (und damit nun wirklich kein "Opfer"!), nicht der Geschädigte. Wer eine Abmahnung verschickt ist der Geschädigte (also untechnisch das "Opfer"), nicht der Schädiger.
  • (Buch) gerade am lesen:Tokyo Ueno Station, Yu Miri
  • (Buch) als nächstes geplant:Systemabsturz, Constantin Gillies
  • • (Buch) Neuerwerbung: Spy x Family #2
  • • (Film) gerade gesehen: Space Station 76 (nettes Familiendrama)
  • • (Film) als nächstes geplant: 'Demon Slayer' weitergucken
  • • (Film) Neuerwerbung: "Komm und Sieh" (die neue Bildstörung-BD)

#13 Harald Giersche

Harald Giersche

    Begedianaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1117 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 03 December 2010 - 12:09

Ich möchte Euch beiden zustimmen, doch wer legt die Höhe des Betrages fest? In einem Beispiel in der zu anfangs zitierten Zeitung war von einem falschen Satzspiegel die Rede, für ein Telefon. Forderung 51.000 Euro!!! Das finde ich behämmert, das ein Anwalt direkt ein Strafmaß erdenken kann, und das ist dann rechtmäßig und unstrittbar?
Du hast sicher recht, Oliver, vor allem was die Sichtweise angeht. Aber wenn ein Mann wie der so extem ist, wird automatisch alles, was er macht, in den bösen Topf geworfen ...
____________________________________
Harald Giersche
Verlag
Begedia @ fb

#14 Uwe Post

Uwe Post

    Preisträger'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4358 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 03 December 2010 - 12:44

Du redest ja jetzt nicht von Abmahn-Gebührenschneidern, das ist ein anderes Thema, sondern von berechtigten Abmahnungen. Wohl weil in der Szene in der Regel aus "Abmahnopfersicht" berichtet wird, heißt das nicht, dass man hier den Bock zum Gärtner machen darf. Wenn Du verlangst, dass der Abmahner auch für Kosten aufkommen soll, verwechselt Du schlicht und einfach das Grundverhältnis zwischen Geschädigtem und Schädiger und die daraus rechtlich übliche Kostenfolge. Nochmal zur Klarstellung: Wer eine berechtigte Abmahnung erhält, ist der Schädiger (und damit nun wirklich kein "Opfer"!), nicht der Geschädigte. Wer eine Abmahnung verschickt ist der Geschädigte (also untechnisch das "Opfer"), nicht der Schädiger.


Das Problem ist aber, dass auch "unberechtigte" Abmahnungen unterstellen, dass der Adressat der Schädigende ist, und erst ein (für die meisten Leute zu teures) Gerichtsverfahren kann die Verhältnisse richtigstellen. Nur deshalb gibt es ja sowas wie ein "Abmahngeschäft". Es führt dazu, dass Unschuldige de facto bestraft werden, weil keiner Gerechtigkeit Genüge getan wird, sondern einfach die schwächere/ärmere Seite "verliert". Das widerspricht meinem Verständnis vom Rechtsstaat, von dem jedermann gleich behandelt werden muss.

Neu im September '20: e-tot - Das Leben nach dem Upload  |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#15 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12658 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 03 December 2010 - 15:10

jup, das Problem ist doch, dass eine Abmahnung auch erteilt wird für ein Bagatellvergehen, etwa ein fehlendes Impressum auf einer Website.
Jede normale Mail oder Postbrief könnte ebenso auf den Mangel hinweisen, ohne dass jemandem ein Schaden entsteht.

Der Anwalt tut ja in solch einem Fall so, als ob er mich vor "weiteren" Vergehen schützen will und ich sein Mandant sei. Ich habe zwar rechtliche Mittel gegen diesen Anwalt, jedoch sind Aufwand und Kosten oft erheblich höher, als der "Unkostenbeitrag" den man für die Abmahnung locker machen muss.
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Uwe Post – E-TOT

#16 Zeitreisender

Zeitreisender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1527 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 04 June 2012 - 20:57

Es ist nur eine Frage der Zeit bis MediaMarkt und Saturn bankrott gehen werden. Viele Menschen bestellen heute "fast" nur noch im Internet (z.B. Amazon.de), da viele Online-Shops schon keine Versandkosten mehr verlangen und in den meisten Fällen schon günstiger sind. Der Rückversand bei Nichtgefallen oder Mängeln ist noch nervig, aber sollte heute auch kein großes Problem mehr sein. Die Kunden von MediaMarkt und Saturn sind eigentlich nur noch Laufkundschaft, die mal zufällig vorbeischauen. Andere Kunden kommen nur, um Preise zu vergleichen. Wo es dann billiger ist, kaufen sie dort (meißt das liebe Internet).

Ich gehöre z.B. zu den letztgenannten Gruppe. Jedoch kaufe ich spontan auch mal was bei denen.

Gibt es eigentlich noch andere Elektro-Fachgeschäfte außer die beiden großen Monstren? Expert kenne ich noch. Den ProMarkt gibt es scheinbar nicht mehr.

#17 Vincent Voss

Vincent Voss

    Typonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 437 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Nähe Hamburg im Moor

Geschrieben 05 June 2012 - 21:39

Ich finde das Gebaren des Media-Marktes verwerflich, aber vielmehr zeigt sich doch wie überaus unnötig und unglaublich mächtig Anwälte sind. Aber es gibt, man glaubt es kaum, auch unter ihnen ein paar Nette...

#18 Zeitreisender

Zeitreisender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1527 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 06 October 2015 - 17:02

Der Media Markt und der Saturn (der Krempelladen, nicht der Planet) wollen weg von ihren Papierpreisschildern. Die Schilder sollen zukünftiges "digital" sein. Ein Vorteil sehe ich im Zusammenhang mit ihren Online-Shops. Falls beide Elektro-Märkte ihre Online-Preise dem der Marktpreise gleichsetzen werden, müsste man nicht mehr im Markt um den günstigen Preis bettlen.

 

http://www.welt.de/w...sschild-ab.html




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0