Zum Inhalt wechseln


Foto

Sicherheits- und Überwachungstechnik


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
983 Antworten in diesem Thema

#31 Arkam

Arkam

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1000 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 23 May 2008 - 23:07

Hallo zusammen,

unter http://www.heise.de/.../meldung/106708 findet sich ein interessanter Artikel über einen 3D Scanner der auf Basis von Strahlung im Millimeter-Bereich arbeitet.
Mit diesem Scanner sollen sich verborgene Gegenstände auch durch Kleidung hindurch auffinden lassen.

Der Preis soll etwa 150.000 US-Dollar betragen.

Besonders interessant finde ich das man sich jetzt schon Gedanken um Scans von Promis macht. Angeblich sollen die Scans sehr detailiert sein. Kann man also demnächst ungewollt zum Pornostar werden?

Gruß Jochen

#32 Arkam

Arkam

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1000 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 23 May 2008 - 23:18

Hallo zusammen,

unter http://www.heise.de/newsticker/eNotfallakt.../meldung/106691 findet sich ein interessanter Bericht über ein System das bei einem Handynotruf dem Rettungsarzt eine elektronische Notfallakte oder einen elektronischen Mutterpass zukommen lässt.

Dieses System ist für mich eines dieser Projekte bei denen die Beurteilung schwer fällt.
Auf der einen Seite ist die Idee fantastisch. Der Rettungsarzt hat direkt alle wesentlichen Informationen vor Ort und können also auf Medikamentenallergien direkt Rücksicht nehmen.
Auf der anderen Seite sind solche Daten natürlich auch ein begehrter Datenschatz.

Gruß Jochen

Bearbeitet von Arkam, 08 February 2012 - 22:43.


#33 Arkam

Arkam

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1000 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 22 January 2010 - 08:31

Hallo zusammen,

unter http://www.heise.de/...31/31939/1.html findet sich ein Artikel über Überwachungstechniken die per Gehirn Scan die Absichten eines Menschen vorhersagen sollen und gegebenenfalls Alarm schlagen sollen.

Da ergeben sich nicht nur interessante Geschichten sondern durchaus auch handfeste juristische Probleme. Werden jetzt auch Gedanken strafbar? Kann es demnächst passieren das man an einen Katastrophenfilm oder ein Rollenspiel Szenario denkt und nicht nur kontrolliert sondern auch noch in Untersuchungshaft kommt bis das geklärt ist?

Gruß Jochen

#34 Arkam

Arkam

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1000 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 24 January 2010 - 15:00

Hallo zusammen,

während der Gehirnscan eher nach SF klingt ist die Verwendung von Drohnen inzwischen eher Alltag.

Wie der Spiegel in seinem Newsletter vom 24.1.2010 berichtet sollen 2012 Drohnen zur Überwachung eingesetzt werden.

"Britische Polizei will Bürger mit Drohnen überwachen

Demonstranten, Autobahnraser, Umweltsünder: In Großbritannien werden sich viele Bürger dem wachsamen Auge des Staates künftig kaum mehr entziehen können. Drohnen sollen laut Plänen der Regierung auch für zivile Spähzwecke eingesetzt werden - schon 2012 könnte es soweit sein. mehr...
http://www.spiegel.d...0.html#ref=nldt "

Gruß Jochen

#35 Arkam

Arkam

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1000 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26 January 2010 - 07:55

Hallo zusammen,

auch Teleopolis hat in ihrer Ausgabe vom 25.1.2010 etwas zum Drohnen Einsatz in Großbritannien zu sagen.

"* Drohnen für Schnellfahrer und Müllsünder
http://www.heise.de/tp/blogs/8/146961
Drohnen sollen in Großbritannien keineswegs nur Terroristen verfolgen, sondern auch Menschen identifizieren, die Müll illegal entsorgen."

Auch der aktuelle Newsletter von Magnus.de macht den geplanten Drohnen Einsatz zum Thema.

"Panorama | Zeitung: Polizei will in London Drohnen zur Überwachung einsetzen
Die britischen Polizeibehörden planen nach einem Zeitungsbericht den Einsatz unbemannter Drohnen be ...
[url="http://news.magnus.de/panorama/artikel/zeitung-polizei-will-in-london-drohnen-zur-ueberwachung-einsetzen.html""]http://news.magnus.de/panorama/artikel/zei...tzen.html"[/url]

Gruß Jochen

Bearbeitet von Arkam, 26 January 2010 - 08:02.


#36 Morn

Morn

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1941 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 23 February 2010 - 16:57

Bei der FAZ gibt es einen Artikel ueber die Vorratsdatenspeicherung vom Sprecher des Chaos Computer Clubs. Er war auch am Gutachten (als pdf) fuer das BVG darueber beteiligt.

#37 Jorge

Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9978 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 24 April 2010 - 20:44

TV-Tipp

"Kopfende Haßloch - Die kontrollierte Realität"
http://www.arte.tv/d...,year=2010.html

#38 Arkam

Arkam

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1000 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 13 April 2011 - 18:02

Hallo zusammen,

unter http://www.heise.de/...34/34202/1.html gibt es einen Artikel über Drohnen in der deutschen Polizeiarbeit.

Gruß Jochen

#39 Arkam

Arkam

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1000 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 19 October 2011 - 08:17

Hallo zusammen,

aus dem Magnus Newsletter vom 18.10.2011 stammt dieser Artikel.
Neben der beschriebenen Gefahr das Kriminelle die Vorhersage nutzen um Gebiete zu meiden die besonders kontrolliert werden gibt es natürlich noch andere Möglichkeiten.
Man manipuliert gezielt die Datenbasis und schafft sich so Freiräume. Ob man jetzt die genutzten Daten manipuliert oder tatsächlich Leute für Brüche anheuert bleibt sich gleich. Ok im letzten Fall haben die Sicherheitskräfte auch noch zusätzliche Arbeit.

"Kriminalität
Software sagt Tatorte voraus - wie in "Minority Report"
<http://www.magnus.de/news/software-sagt-tatorte-voraus-wie-in-minority-report-1203767.html>

In den USA versuchen Mathematiker, die Arbeit der Polizei zu erleichtern. Anhand
bereits verübter Verbrechen berechnet eine Software... mehr »
<http://www.magnus.de/news/software-sagt-tatorte-voraus-wie-in-minority-report-1203767.html> "

Gruß Jochen

#40 Arkam

Arkam

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1000 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 22 January 2012 - 15:34

Hallo zusammen,

Überwachung gilt ja gerne als etwas Negatives das ein Staat, eine Organisation oder das Militär nutzt. Bei diesem Artikel aus Teleopolis dem Magazin für Netzkultur vom 26.12.2011 war ich fast versucht einen neuen Thread mit dem Thema positive Visionen auf zu machen.
Letztendlich handelt es sich aber doch um eine klassische Überwachung.

"* Mit Drohnen Jagd auf Walfänger http://www.heise.de/tp/blogs/6/151111 Tierschützer von Sea Shepherd haben erstmals Drohnen erfolgreich eingesetzt, um die japanische Walfangflotte aufzuspüren und zu verfolgen"

Der Vorgang ist auch dem Spiegel Newsletter vom 25.12.2011 nicht entgangen.
"Tierschützer jagen Walfänger mit Drohne <http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,805741,00.html#ref=nldt> Mit Hightech wollen Umweltschützer den Walfang torpedieren. Eine Drohne hat laut der Organisation Sea Shepherd die japanische Fangflotte gesichtet - der Startschuss zu einer langen Verfolgungsjagd. mehr... <http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,805741,00.html#ref=nldt> "

Gruß Jochen

Bearbeitet von Arkam, 22 January 2012 - 21:34.


#41 Arkam

Arkam

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1000 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 27 January 2012 - 06:50

Hallo zusammen,

der Artikel stammt aus Teleopolis dem Magazin für Netzkultur vom 10.12.2011.
Aus meiner Sicht ein Fall an dem sich schön zeigen lässt wie ein ursprünglich zivil beworbenes Projekt auch Begehrlichkeiten von Sicherheitskräften und Militär hervor ruft. Gerade in Zeiten knapper Kassen dürften wir das wohl häufiger erleben.

"Grenzschutz mit Satellitenüberwachung (Matthias Monroy) http://www.heise.de/...36/36050/1.html Nach dem Ausbau von EU-Kapazitäten zur Satellitenaufklärung steht in Deutschland die Suche auch nach polizeilichen Anwendungen im Vordergrund"

Gruß Jochen

#42 valgard

valgard

    Revoluzzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2156 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzig-Silwingen/Saarland/

Geschrieben 27 January 2012 - 07:14

Jedem nen Chip rein der Ortbar ist und gut ist!
Betreten der verschiedensten Institutionen nur noch mit implantiertem Chip.
Behörden, Ärzte, Nahverkehr, Geschäfte

Ich verkauf die Idee mal an die EU.

lothar
  • (Buch) gerade am lesen:Biom Alpha 1-3

#43 howdy10

howdy10

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 918 Beiträge
  • Wohnort:Austria

Geschrieben 27 January 2012 - 07:38

Jedem nen Chip rein der Ortbar ist und gut ist! ..

Das kommt so sicher wie das Amen im Gebet. Die Frage ist nur wann und wie, und welche Zusatzfunktionen (Geld,Telephon, www-surfen usw.) damit verbunden sind.

Ich bewerte das mal "prinizipiell" nicht einmal als - schlecht - weil wir den Umgang mit den ermittelten Daten noch nicht spezifizieren können - bzw. das noch mitgestalten können.....
Das ich davon nicht begeistert bin, hat nichts damit zu tun, dass das laut meinem Logiksektor zu 100% kommt. - Ich werde es hoffentlich nicht mehr mit - erleben.
Ein Fan-Fiction-Projekt, das einen Blick wert ist:
Eingefügtes Bild
Mehr auf:
http://www.scifinet....on-neo-pra-neo/
http://www.scifinet....nische-formate/

#44 valgard

valgard

    Revoluzzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2156 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzig-Silwingen/Saarland/

Geschrieben 27 January 2012 - 07:49

Das kommt so sicher wie das Amen im Gebet. Die Frage ist nur wann und wie, und welche Zusatzfunktionen (Geld,Telephon, www-surfen usw.) damit verbunden sind.

Ich bewerte das mal "prinizipiell" nicht einmal als - schlecht - weil wir den Umgang mit den ermittelten Daten noch nicht spezifizieren können - bzw. das noch mitgestalten können.....
Das ich davon nicht begeistert bin, hat nichts damit zu tun, dass das laut meinem Logiksektor zu 100% kommt. - Ich werde es hoffentlich nicht mehr mit - erleben.

Wenns nach meiner Zeit kommt ist es mir egal!

Ein "Kompromiss" wäre ein ein und ausschaltbarer Chip.
Man schaltet ihn halt nur ein wenn man ihn braucht.

Aber alleine aus dem Grund das man immer und überall ortbar ist halte ich nichts davon.

Man könnte ja verschiedene Sachen auf freiwilliger Basis einführen.
Wer einen Chip möchte, rein damit.
Wer wer Steuern bezahlen will, her damit. Zum Beispiel eine zusätzliche freiwillige Mehrwertsteuererhöhung um ein paar Prozent um die Staatskasse zu sanieren
...

Auch eine Art der gelebten Demokratie.

lothar
  • (Buch) gerade am lesen:Biom Alpha 1-3

#45 Arkam

Arkam

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1000 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 28 January 2012 - 20:25

Hallo zusammen,

einen Weg der Überwachung zu entgehen zeigen ausgerechnet die mexikanischen Drogen Kartelle auf. Man schafft einfach eine eigene unabhängige Infrastruktur.
Der Artikel stammt aus Teleopolis dem Magazin für Netzkultur vom 09.12.2011.

"C10H15N statt O2 (Peter Mühlbauer) http://www.heise.de/...36/36042/1.html In Mexiko hatte sich ein Drogenkartell ein eigenes Mobilfunknetz aufgebaut"

Gruß Jochen

#46 Arkam

Arkam

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1000 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 29 January 2012 - 06:34

Hallo zusammen,

Drohnen werden auch in der Bundesrepublik Deutschland ein Thema. Der Artikel stammt aus Teleopolis dem Magazin für Netzkultur vom 28.1.2011.

"Bundestag genehmigt den Einsatz von Drohnen (Florian Rötzer) http://www.heise.de/...36/36309/1.html Nicht nur das Parlament schweigt weitgehend, auch die Medien und die Öffentlichkeit scheinen kein Problem mit einem womöglich massiven Eingriff in die Privatsphäre und der Demonstrationsfreiheit zu haben"

Gruß Jochen

#47 valgard

valgard

    Revoluzzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2156 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzig-Silwingen/Saarland/

Geschrieben 29 January 2012 - 09:09

Hallo zusammen,

Drohnen werden auch in der Bundesrepublik Deutschland ein Thema. Der Artikel stammt aus Teleopolis dem Magazin für Netzkultur vom 28.1.2011.

"Bundestag genehmigt den Einsatz von Drohnen (Florian Rötzer) http://www.heise.de/...36/36309/1.html Nicht nur das Parlament schweigt weitgehend, auch die Medien und die Öffentlichkeit scheinen kein Problem mit einem womöglich massiven Eingriff in die Privatsphäre und der Demonstrationsfreiheit zu haben"

Gruß Jochen


So lange in meinem Garten keine Drohnen rumschwirren hab ich vorläufig keine Probleme damit!

Man wird aber sehen wo Drohnen eingesetzt werden.
Ich kann mir aber nicht vorstellen das die Zahl der momentan in Deutschland zur Verfügung stehenden Drohnen, wer hat übrigens welche, so groß ist.

Eine interessante Frage in wie weit der Kauf von Drohnen von privater seite gegeben ist.

lothar

Hallo zusammen,

einen Weg der Überwachung zu entgehen zeigen ausgerechnet die mexikanischen Drogen Kartelle auf. Man schafft einfach eine eigene unabhängige Infrastruktur.
Der Artikel stammt aus Teleopolis dem Magazin für Netzkultur vom 09.12.2011.

"C10H15N statt O2 (Peter Mühlbauer) http://www.heise.de/...36/36042/1.html In Mexiko hatte sich ein Drogenkartell ein eigenes Mobilfunknetz aufgebaut"

Gruß Jochen

Das können sich aber die wenigsten leisten.
Große Konzerne aber auf jeden Fall.

Für nahe Kommunikation wären Funkgeräte noch eine Möglichkeit.
In wie weit die Abhörbar sind keine Ahnung?

lothar
  • (Buch) gerade am lesen:Biom Alpha 1-3

#48 Arkam

Arkam

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1000 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 29 January 2012 - 21:43

Hallo zusammen,

wie dann anschließend auf europäischer Ebene alle gesammelten Daten zusammen gefügt werden sollten zeigt der Artikel aus Teleopolis dem Magazin für Netzkultur vom 07.12.2011.

" Dementi von INDECT http://www.heise.de/tp/blogs/8/150983 Die EURO 2012 soll doch nicht vom berüchtigsten EU-Forschungsprojekt ausgespäht werden. Hingegen werden unter deutscher Beteiligung polnische und ukrainische Stadien mit Satelliten überwacht"

So weit ich informiert bin können Funkgeräte recht problemlos abgehört werden.
Was die Drohnen angeht sehe ich da innerhalb der nächsten fünf Jahre Regelungsbedarf. - Das ist eher gut geschätzt als mit Tatsachen unterlegt.
Wer sich für private Drohnen interessiert kann sich ja Mal unter http://quadrocopter-drohnen-shop.de/ den ersten Drohnen Shop anschauen den ich per Google gefunden habe, - Kein wirtschaftliches Interesse von meiner Seite aus.

Gruß Jochen

#49 jeamy

jeamy

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 295 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 29 January 2012 - 22:41




Für nahe Kommunikation wären Funkgeräte noch eine Möglichkeit.
In wie weit die Abhörbar sind keine Ahnung?


http://de.wikipedia....ki/Packet_Radio
und ein bisschen verschlüsseln ...

mostly harmless
jeamy

cropped-ws13-e1318926262753.jpg
»Das Leben ist das Resultat einer unvollkommenen Natur.«

Die Traumvektor Tetralogie ist kein Science-Fiction-Roman
»Morgen seid ihr alle tot. Denn sie kommen!«
Monsterseelen


#50 Arkam

Arkam

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1000 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 29 January 2012 - 22:57

Hallo zusammen,

es ist wie immer was im eigenen Land umstritten ist kann man aber trotzdem schon Mal exportieren.
Der Artikel stammt aus dem Spiegel Newsletter vom 06.12.2011.

"HIGHTECH-ÜBERWACHUNG Der gläserne Staatsfeind <http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,801777,00.html#ref=nldt> Für deutsche Unternehmen ist es ein Milliardengeschäft: Wenn arabische Despoten ihre Bevölkerung ausspionieren, ist oft Überwachungstechnik "Made in Germany" im Einsatz. Dabei schrecken die Firmen nicht vor Methoden zurück, die in der Bundesrepublik verboten sind. Von Uwe Buse und Marcel Rosenbach mehr... <http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,801777,00.html#ref=nldt> "

Gruß Jochen

#51 Arkam

Arkam

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1000 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 29 January 2012 - 23:44

Hallo zusammen,

@jeamy
danke für den Link. Die Verschlüsselung dürfte für den normalen Anwender das Problem sein. Schließlich müssen die entsprechenden Verfahren ja zwischen Leuten und Geräten funktionieren die nicht aufeinander abgestimmt sind. Man denke nur Mal daran wie wenig die Verschlüsselung im Computer Bereich, etwa bei E-Mails, genutzt wird obwohl die Anwendung inzwischen wirklich einfach ist.

Der folgende Bericht aus dem Spiegel Newsletter vom 03.12.2011 ist weniger wegen der eigentlichen Meldung interessant sondern weil im Artikel auf eine ganze Reihe von Spiegel Artikeln zu Überwachungsmaßnahmen verlinkt wird.

"WikiLeaks wird zur Kampagnenplattform <http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,801325,00.html#ref=nldt> WikiLeaks veröffentlicht wieder Dokumente - doch richtig geheim waren die wenigsten davon. Die "Spy Files" sind eher eine Datenbank, eine Stoffsammlung über die globale Überwachungsbranche. Die einstigen Enthüller verlegen sich jetzt also auf gezielte Kampagnen. Von Christian Stöcker mehr... <http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,801325,00.html#ref=nldt> "

Gruß Jochen

#52 Arkam

Arkam

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1000 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 29 January 2012 - 23:59

Hallo zusammen,

moderne Handys wecken mit ihren Adressbeständen und bei Smartphones noch vielen weiteren interessanten Informationen natürlich auch Begehrlichkeiten.
Der Artikel aus dem Spiegel Newsletter vom 02.12.2011 zeigt wie eine Überwachungssoftware wohl auf ein Handy gelangen kann.

"CARRIERIQ US-Firma liefert Überwachungssoftware für 150 Millionen Handys <http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,801083,00.html#ref=nldt> Tastatureingaben, Positionsdaten, Kurznachrichten: Eine Diagnosesoftware kann laut Entwicklern Handydaten mitlesen, die man lieber für sich behält. Das Programm ist auf 150 Millionen Geräten vorinstalliert und läuft im Hintergrund - allein zur Qualitätssicherung, sagt der Hersteller. Von Konrad Lischka mehr... <http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,801083,00.html#ref=nldt> "

Gruß Jochen

#53 Arkam

Arkam

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1000 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 30 January 2012 - 21:34

Hallo zusammen,

im Spiegel Newsletter vom 23.11.2011 findet sich ein Artikel über ein Happy End dank Überwachung.

"Hausbesitzer ortet Einbrecher aus 8000 Kilometern Entfernung <http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,799401,00.html#ref=nldt> Erfolgreiche Ferndiagnose: Aus seinem Urlaub auf Mauritius hat ein Australier Einbrecher in seinem Haus entdeckt und sofort die Polizei alarmiert. Die Diebe konnten auf frischer Tat ertappt werden. mehr... <http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,799401,00.html#ref=nldt> "

Gruß Jochen

#54 Arkam

Arkam

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1000 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 30 January 2012 - 22:04

Hallo zusammen,

weniger schön ist das Thema von Telepolis dem Magazin für Netzkultur vom 22.11.2011. Hier geht es um die sogenannten stillen SMS die zur Telefonortung genutzt werden.

"Jährlich eine Viertelmillion "Stille SMS" (Matthias Monroy) http://www.heise.de/...35/35905/1.html Über 250.000 Mal haben Verfolgungsbehörden in Nordrhein-Westfalen letztes Jahr sogenannte "Ortungsimpulse" verschickt. Bislang war keine Größenordnung dieser ausufernden polizeilichen Maßnahme zur "telekommunikativen Spurensuche" bekannt"

Gruß Jochen

#55 Arkam

Arkam

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1000 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 31 January 2012 - 08:25

Hallo zusammen,

laut Telepolis dem Magazin für Netzkultur vom 30.01.2012 hat jetzt auch das US Außenministerium ein eigenes Drohnenprogramm. Im Artikel werden auch die diplomatischen Schwierigkeiten erläutert und darauf hin gewiesen das so das Außenministerium eine ursprünglich dem Militär zugeteilte Aufgabe übernimmt.
Zusammen mit dem Personalproblem, siehe Militär Sammelthread kann ich mir das Mißtrauen der Gastgeber Regierungen gut vorstellen.

"* "Das ist unser Himmel, nicht der Himmel der USA" http://www.heise.de/tp/blogs/8/151327 Nach der Armee und der CIA hat nun auch das amerikanische Außenministerium ein Drohnenprogramm, das im Irak die Botschaft und Konvois überwachen soll"

Gruß Jochen

#56 Arkam

Arkam

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1000 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 03 February 2012 - 12:12

Hallo zusammen,

laut Spiegel Newsletter vom 03.02.2012 hat die moderne Überwachung jetzt auch den Sport erreicht.

"ÜBERWACHUNG IM STADION Polizei und DFL verurteilen Pläne für Gesichtsscanner <http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,812946,00.html#ref=nldt> Der Vorschlag von Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Caffier, Gesichtsscanner zur Fan-Überwachung einzusetzen, wird breit abgelehnt. Liga-Präsident Reinhard Rauball spricht von einer "neuen negativen Qualität". Selbst die Polizei kann der Idee wenig abgewinnen. mehr... <http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,812946,00.html#ref=nldt> "

Gruß Jochen

#57 Arkam

Arkam

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1000 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 04 February 2012 - 14:39

Hallo zusammen,

das bei der Überwachung auch schon Mal was schief gehen kann zeigt der Artikel aus dem Spiegel Newsletter vom 04.02.2012.

"Überwachungskameras funken Aufnahmen ins Web <http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,813218,00.html#ref=nldt> Fische, Rentner, Unterwäscheläden: Aufnahmen von Überwachungskameras des US-Herstellers Trendnet sind problemlos für jedermann übers Netz abrufbar. Die Firma räumt eine Sicherheitslücke ein, betroffen seien aber nur "schätzungsweise weniger als 1000" Nutzer. Von Konrad Lischka mehr... <http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,813218,00.html#ref=nldt> "

Gruß Jochen

#58 Arkam

Arkam

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1000 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 05 February 2012 - 13:40

Hallo zusammen,

mit einer Hacker Drohne gegen alle möglichen Ziele? Der Artikel aus dem Spiegel Newsletter vom 09.08.2001 stellt das so in Aussicht.

"HACKER-PROJEKT Diese Selbstbau-Drohne knackt W-Lans im Flug <http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,779014,00.html#ref=nldt> Sie kann Datenverbindungen und Handygespräche belauschen, Manager orten und schmutzige Bomben abwerfen: Zwei amerikanische Elektronikbastler haben eine Drohne gebaut, die allerlei von dem kann, was die Robo-Flieger der Geheimdienste auch können - bloß viel billiger. Von Matthias Kremp mehr... <http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,779014,00.html#ref=nldt> "

Gruß Jochen

#59 Arkam

Arkam

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1000 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 05 February 2012 - 21:21

Hallo zusammen,

Polizeidrohnen mit Waffen lassen ein ungutes Gefühl aufkommen. Der Artikel stammt aus Telepolis dem Magazin für Netzkultur vom 11.11.2011.

"Wird auch die Polizei bald bewaffnete Drohnen einsetzen? (Florian Rötzer) http://www.heise.de/...35/35861/1.html Die ersten US-Polizeibehörden haben die Genehmigungen zum Einsatz von Drohnen zu erhalten, auch für solche, die mit Waffen ausgestattet werden könnten "

Gruß Jochen

#60 Arkam

Arkam

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1000 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08 February 2012 - 22:46

Hallo zusammen,

das bei der Überwachung auch schon Mal was schief gehen kann zeigt der Artikel aus dem Spiegel Newsletter vom 04.02.2012.

"Überwachungskameras funken Aufnahmen ins Web <http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,813218,00.html#ref=nldt> Fische, Rentner, Unterwäscheläden: Aufnahmen von Überwachungskameras des US-Herstellers Trendnet sind problemlos für jedermann übers Netz abrufbar. Die Firma räumt eine Sicherheitslücke ein, betroffen seien aber nur "schätzungsweise weniger als 1000" Nutzer. Von Konrad Lischka mehr... <http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,813218,00.html#ref=nldt> "


auf dieses Problem hat laut Magnus Newsletter vom 08.02.2012 jetzt der Hersteller reagiert.

"Sicherheitslücke Trendnet stellt erste Firmware-Updates zum Download bereit <http://newsletter.magnus.de/open/newsletter/3444/click/www.magnus.de_news_trendnet-stellt-erste-firmware-updates-zum-download-bereit-1249338> "

Gruß Jochen


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0