Zum Inhalt wechseln


Foto

Band Fünf


  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
12 Antworten in diesem Thema

#1 scal

scal

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 701 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 01 March 2007 - 01:38

Hier ist der Platz für eure kritiken für Band Fünf

Bearbeitet von Jürgen, 22 March 2007 - 12:18.

The Moment of Terror was the Beginning of Life!
  • • (Buch) Neuerwerbung: Philip K. Dick - Der dunkle Schirm
  • • (Film) gerade gesehen: James Bond - Casino Royal
  • • (Film) als nächstes geplant: A Scanner Darkly
  • • (Film) Neuerwerbung: Paris 2054 Renaissance

#2 Yoscha

Yoscha

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 304 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bremen

Geschrieben 02 March 2007 - 14:49

Dann wollen wir auch hier mal. Was mich schon bei den ersten paar Sätzen auffällt, es liest sich für mich nicht gut. Ich lese abgehackte Sätze. Ich lese keine Nebensätze. Viele Sätze fangen mit "er" an. Sie tuen es direkt hintereinander. Ein paar Nebensätze wären nicht schlecht gewesen ;). (Das soll jetzt keine Verarschung sein, sondern einfach eine Illustration meines Kritikpunkts). Eine Handlung, die mich irgendwie fesseln konnte, war auch nicht so recht zu finden. Er geht zum Chef, wir bekommen langes Gerede über detaillierte Abläufe einer suboptimal verlaufenen Updateprozedur und am Ende bekommen wir eine noch eine kleine Pointe, die mich auch nicht so recht vom Hocker holte. Und bei der B-Note fällt die Geschichte bei mir leider wieder mit der Glaubwürdigkeit durch. Ich kann nicht glauben, dass 2050 (!) das Setting der Geschichte ohne DeusExMaschina irgendwie erreichbar wäre. Punkte: 3 von 10

Bearbeitet von Yoscha, 11 March 2007 - 15:01.

Willkommen am Teufelsmeer.
Eine nicht ganz ernsthafte Zukunftsvision.
Coming Soon.

#3 Frank

Frank

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1504 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bielefeld

Geschrieben 02 March 2007 - 16:17

WeitereEinheiten führten völlig unsinnige Arbeitsvorgänge aus. Zwei
Produktionseinheiten hatten sich bereits vom Band entfernt und waren
völlig außer Kontrolle.

An dieser Stelle auf Seite Drei(!) flackert zum ersten Mal ein bisschen Spannung auf, um dann aber ganz schnell wieder zu versickern; ich glaube so an der Stelle - oder sogar früher - war mir die Pointe dann auch schon klar; spannend ist anders, gerade das Herunterzitieren der Arbeitsvorgänge ist ein echter Schuss ins Knie; so etwas ist der TOD jeglichen Spannungsaufbaus - nein, diese Geschichte lebt nicht. Stilistisch ziemliche Rohkost, da müsste noch einiges geschliffen werden ... Nee, hat mich nicht überzeugt.
Eingefügtes Bild<br />
<br />
Eingefügtes Bild

#4 Palpatine

Palpatine

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 73 Beiträge

Geschrieben 03 March 2007 - 16:38

Band 5: Eine durchschnittliche Idee, sehr schwach umgesetzt. Sowohl Struktur, als auch Stil können nirgendwo überzeugen. Einzig positiv ist, dass die Geschichte knapp gehalten wurde - wenn sie ausgeufert wäre, hätte ich weniger Punkte vergeben. Aber so: 19% -> 2 Punkte

#5 scal

scal

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 701 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 04 March 2007 - 21:03

Mal eine etwas andere Matrix Idee! Leider ist der Schluß nett, aber nicht ganz unerwartet, das Gespräch ist nicht das prickelnste und könnte etwas verfeinert werden. Aber es reichte aus, um mich zu unterhalten, ich hatte keinen Moment den Gedanken warum ich diese geschichte eigentlich weiterlese und sie ist angenehm kurz. Also solides Handwerk und ne nette Idee. 5 von 10 Punkte.
The Moment of Terror was the Beginning of Life!
  • • (Buch) Neuerwerbung: Philip K. Dick - Der dunkle Schirm
  • • (Film) gerade gesehen: James Bond - Casino Royal
  • • (Film) als nächstes geplant: A Scanner Darkly
  • • (Film) Neuerwerbung: Paris 2054 Renaissance

#6 Jürgen

Jürgen

    CyberPunk

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3014 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 05 March 2007 - 11:00

Wem beim lesen der Geschichte noch nicht klar war, von wem sie stammt, dem sei hiermit mitgeteilt, sie ist von Karsten A. Kusterer. Ich möchte diesen Fakt, dem auch der Autor eine große Bedeutung zuordnet, nur für den Fall erwähnen, daß man es nicht so richtig erkennen konnte. :-) Aber mal zum Ernst der Sache... zusammengeschriebene Fragmente einer Idee war der erste Gedanke, nach dem lesen der Story. Hier stimmt weder der Handlungsaufbau, noch die stilistische Umsetzung. Der "Spannungsbogen" reduziert sich auf die Auflösung der Geschichte, ist also kaum erkennbar. Geht man anders an diesen Text ran, nämlich unter der Prämisse, daß sich darin eine Botschaft versteckt, wird man ebenfalls enttäuscht. Es gibt keine... und wenn, dann wäre sie schlichtweg falsch, denn die Tendenz des Menschen, Chaos zu erzeugen, muß nicht mit einem Virus "geweckt" werden... sie ist permanent im Gene verankert. Betrachtet man letztendlich den Text als tiefgründige Humoreske, fehlt ein wichtiges Element, nämlich der Humor. Egal, wie man an die Geschichte herangeht, sie beinhaltet Mängel. Auf Grund der sehr "dünnen" Thematik wäre aber jeder Versuch, aus diesem Text etwas besseres zu generieren, reinste Zeitverschwendung. Manchmal sollte eine Idee einfach nur eine Gedankenspielerei bleiben, auf dem Papier geht sie nur kaputt. Punkte am Ende der Bewertungsphase
Aus dem Weg! Ich bin Sys-Admin...

#7 Skydiver

Skydiver

    Schwebonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1150 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Spreeathen

Geschrieben 05 March 2007 - 12:33

Ha ! Eine Szene aus meinem Arbeitsleben ! :lol: Ein Bioroboter übt sich in der hohen Kunst einen Bericht zu schreiben ;) Ernsthaft: Im ersten Abschnitt kommt der Vorarbeiter sehr menschlich rüber um im letzten Abschnitt einen auf gefühlsleere Maschine zu machen. Wo ist da die Logik? Der Schreibstil ist sehr holprig und nimmt der Handlung jede Spannung. Und ein echter Spannungsaufbau hätte der Pointe und damit der ganzen Geschichte wesentlich mehr Gewicht gegeben. 3 Punkte ps.: Mist ! Vergessen mich anzumelden. Ich bitte um Löschung des letzten Beitrages.. :bighlaugh: Gruss Alex

Bearbeitet von Skydiver, 11 March 2007 - 18:16.

--------------------------------------------------------
It's all fun and game until someone loses an eye

  • (Buch) gerade am lesen:Robert B Parker

#8 Gast_Deckhead_*

Gast_Deckhead_*
  • Guests

Geschrieben 11 March 2007 - 02:35

"Damit sind wir Roboter die besseren Menschen"


Ja, ich wusste nicht ob ich am Ende des Textes lachen oder weinen sollte. Die Geschichte wurde so oder in anderer Form schon tausendmal erzählt und gewinnt auch in diesem neuen Remix nicht an Würze.

Die Spannung, den Humor oder auch ein wenig Story findet man selbst beim zweiten mal lesen nur schwer bis gar nicht. Das Thema hat aus meiner Sicht einfach zu wenig Substanz - zumindest in der dargereichten Form.

2/10 Punkten

#9 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12951 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 11 March 2007 - 20:25

Die Pointe hat einen mächtigen Bart. Aber auch der Weg, bis man zu ihr gelangt, ist ziemlich beschwerlich. Denn die Geschichte selbst ist leider kreuzlangweilig erzählt. Ewig lange Passagen wörtlicher Rede, in denen stur und staubtrocken berichtet wird, was denn da am „Band fünf“ geschehen ist. Wenn das schon ein Aufhänger für eine Story sein muss, wäre ich gerne direkt am Geschehen beteiligt gewesen, statt es mir in dieser distanzierten und überhaupt nicht fesselnden Art und Weise wiederkäuen zu lassen.

2 Punkte

#10 Jürgen

Jürgen

    CyberPunk

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3014 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 12 March 2007 - 10:48

Der Text konnte mich nicht begeistern, deshalb ...

2 Punkte
Aus dem Weg! Ich bin Sys-Admin...

#11 Wintermute

Wintermute

    Mikronaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 33 Beiträge

Geschrieben 14 March 2007 - 11:22

Auch hier war ich leider gelangweilt. Das Ende war leider absolut nicht überraschend und fast schon irgendwie platt. 3 Punkte
I got nothing to say I ain't said before
I bled all I can, I won't bleed no more
I don't need no one to understand
Why the blood run hold the highered hand


Soylent Green ist Menschenfleisch!

#12 JilocasinX

JilocasinX

    Nanonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 24 Beiträge

Geschrieben 15 March 2007 - 14:59

In dieser Geschichte fällt besonders auf das die Tatsache das Du deinen Protagonisten keine Namen gegeben hast, sich doch sehr negativ auf das Lesen deiner Geschichte auswirkt. Ständig Produktionsleiter / Reprogrammierung usw... Deine Philosphie in der Geschichte ist nicht schlecht doch geht sie durch deine auch ansonsten sterilen Wortwahl unter. Zum Schluss bleiben bei mir zwei große Fragen offen: Was für Ampullen und warum oder wie programiert man Menschen? 4 Punkte

#13 Frank

Frank

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1504 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bielefeld

Geschrieben 15 March 2007 - 18:11

Ach, nöööö ...

2/10 Punkten
Eingefügtes Bild<br />
<br />
Eingefügtes Bild


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0