Zum Inhalt wechseln


Foto

Was hört ihr denn so?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
42 Antworten in diesem Thema

#1 SF Dinner Norddeutschland

SF Dinner Norddeutschland

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 696 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zwischen Rendsburg, Neumünster und Kiel

Geschrieben 18 June 2007 - 19:10

Dann eröffne ich auch hier mal das Thema. :thumbup:
Was hört ihr denn für Musik zum Entspannen und Lesen?

Also ich bin auf dieser Seite auf eine reichliche Auswahl gestoßen. Vieles davon kann man prima hören. Wobei man ja über Geschmack streiten kann. Absoluter Favorit auf der Seite ist für mich z.Z. Jimmie Haskell's "Countdown".

Bin gespannt auf eure Antworten.
Ad astra
"Es ist gut, das Staunen neu zu erlernen", sagte der Philosoph.
"Die Raumfahrt hat uns alle wieder zu Kindern gemacht."


Meine Blogs:
Helgas galaktische Funkbude, Science Fiction Dinner Kiel, Handelshaus Kuri Onerè
  • (Buch) gerade am lesen:Winterlang von Myra Cakan
  • (Buch) als nächstes geplant:Das Kristallei von H.G. Wells
  • • (Buch) Neuerwerbung: Wie man die Unendlichkeit in Griff bekommt von James Tiptree Jr.
  • • (Film) gerade gesehen: Captain Future Komplettbox BD
  • • (Film) als nächstes geplant: Passengers
  • • (Film) Neuerwerbung: Arrival

#2 Electric Wizard

Electric Wizard

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 126 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 18 June 2007 - 19:33

Zum lesen hör ich am besten gar nichts, sogar der TV auf so-leise-wie-möglich stört mich dabei. Zum entspannen gehts nichts über alte Rock-Klassiker, wie Cream & Konsorten; schöner, warmer Ton & angenehmer Groove.

#3 mindblasted

mindblasted

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 387 Beiträge

Geschrieben 18 June 2007 - 19:44

Meistens die Geräusche die meine Mitreisenden in diversen öffentlichen Verkehrsmitteln von sich geben. Ich sollte dran denken die Akkus für den MP3-Player des öfteren mal aufzuladen :rolleyes: Ansonsten zum Lesen gerne Filmsoundtracks, Elektronisches (rasant bis ruhig) ohne Gesang oder "Metallisches" mit unverständlichem Gebrülle...so genau lässt sich das aber eigentlich alles garnicht definieren. Im Moment zB sehr gerne Silver Mount Zion Orchestra (and Tralala Band) und Godspeed your Black Emperor...in welche Schublade soll ich die denn jetzt stecken :thumbup:
"Es gibt eine größere Dunkelheit als die, die wir bekämpfen ... Viel schwerwiegender als der Tod der körperlichen Materie ist der Tod der Hoffnung, der Tod der Träume, und vor dieser Gefahr dürfen wir niemals kapitulieren. Die Zukunft ist überall um uns herum. In der Phase des Übergangs wartet sie darauf, in der Phase der Erleuchtung neu geboren zu werden. Niemand weiß, wie die Zukunft aussieht und wohin sie uns führen wird. Nur eines wissen wir. Sie wird stets unter Schmerzen geboren."
  • (Buch) gerade am lesen:Walter Jon Williams-Hardwired
  • • (Buch) Neuerwerbung: Neal Stephenson-Confusion
  • • (Film) gerade gesehen: Jin-Roh
  • • (Film) als nächstes geplant: Ghost in the shell SAC

#4 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6008 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 18 June 2007 - 20:29

Ich höre Musik meist nur, wenn ich schreibe. "Tentakelschatten" entstand unter dem Einfluss von The Prodigy und Cyantific.

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#5 SF Dinner Norddeutschland

SF Dinner Norddeutschland

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 696 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zwischen Rendsburg, Neumünster und Kiel

Geschrieben 18 June 2007 - 20:32

Ich höre Musik meist nur, wenn ich schreibe. "Tentakelschatten" entstand unter dem Einfluss von The Prodigy und Cyantific.

Das erklärt doch schon Alles! :wink2:

Bearbeitet von SF Dinner Norddeutschland, 18 June 2007 - 20:32.

"Es ist gut, das Staunen neu zu erlernen", sagte der Philosoph.
"Die Raumfahrt hat uns alle wieder zu Kindern gemacht."


Meine Blogs:
Helgas galaktische Funkbude, Science Fiction Dinner Kiel, Handelshaus Kuri Onerè
  • (Buch) gerade am lesen:Winterlang von Myra Cakan
  • (Buch) als nächstes geplant:Das Kristallei von H.G. Wells
  • • (Buch) Neuerwerbung: Wie man die Unendlichkeit in Griff bekommt von James Tiptree Jr.
  • • (Film) gerade gesehen: Captain Future Komplettbox BD
  • • (Film) als nächstes geplant: Passengers
  • • (Film) Neuerwerbung: Arrival

#6 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12411 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 18 June 2007 - 21:48

Servus. Ich entspanne nicht, jedenfalls nicht oft, und eigentlich nicht exklusiv. Musik ist wurscht, meist läuft eher noch der Fernseher. Es gibt keinen schöneren Schlaf, als Sonntagnachmittag auf der Couch bei einer Comedy auf PREMIERE SERIE :wink2: Ich lese eh nicht viel, meist läuft der Fernseher dabei. Musik höre ich ständig, praktisch ununterbrochen (außer beim Fernsehen :D). Hintergrundmusik ist für mich alles, was Rhythmus hat, vor allem Trance und House (also vor allem auch elektronische Musik). Die anderen Sachen - querbeet - höre ich meist gezielt, dann zum Arbeiten, bei besonderen Gelegenheiten (z.B. ANDROMEDA NACHRICHTEN machen ;)). My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#7 Dimetrans-Triebwerk

Dimetrans-Triebwerk

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 361 Beiträge

Geschrieben 19 June 2007 - 06:09

Wer eine Flatrate hat, für den ist http://www.radiorivendell.com/ auch eine gute Anlaufstelle.

Musik (hauptsächlich instrumental) zu Filmen aus den Bereichen SF, Fantasy & more. Rund um die Uhr. Ohne Kommentare und Werbung. :wink2:
"Tomorrow the Future"

#8 molosovsky

molosovsky

    Phantastik-Fachdepp

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2172 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ffm

Geschrieben 19 June 2007 - 11:54

Gute Unterscheidung: Musik zum Entspannen und Lesen (im Gegensatz zu Musik, die man "konzentriert" ohne Ablenkung hört. Wäre ein Frage für sich: hört hier jemand "noch" Musik, ohne dabei was anderes zu machen?) Was ich zum Lesen höre, kommt auf die Lektüre an. Zu Susanna Clarkes "Jonathan Strange & Mr. Norrell" z.B. hab ich mehr oder weniger Musik der Epoche um 18./19. Jhd aufgelegt. Frühe und Mittlere Beethovenstreichquartette, Salonmusik, ältere englische Musik von William Lawes, Thomas Hume, und (passend zum Mittelalterstrang von JS&MN) noch älteres Zeug wie Walter Frye oder Aufnahmen mit dem Hilliard Ensemble (z.B. »Sumer is icumen in«). Zu sowas wie Charles Stoss (Singularity-Bücher) oder Jack Yeovils "Demon Download"-Tetra leg ich dann entsprechend Elektro- und Progressiven Metall-Rock-Country auf (Rob Zombi, Nine Inch Nails, Matrix-Filmmusik). Und was bei mir so gut wie immer paßt sind meine Leib- und Magenkomponisten wie J.S. Bach, Philip Glass oder Michael Nyman. Grüße Alex / molo

MOLOSOVSKY IST DERZEIT IN DIESEM FORUM NICHT AKTIV: STAND 13. JANUAR 2013.

Ich weiß es im Moment schlicht nicht besser.

Mehr Gesabbel von mir gibts in der molochronik

••• G+ ••• twitter ••• Goodreads ••• flickr ••• flattr •••


#9 Skydiver

Skydiver

    Schwebonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1149 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Spreeathen

Geschrieben 19 June 2007 - 16:42

In aller Bescheidenheit sei an dieser Stelle einmal auf diesen Beitrag hingewiesen:
http://www.scifinet....e...ic=5513&hl=

--------------------------------------------------------
It's all fun and game until someone loses an eye

  • (Buch) gerade am lesen:Robert B Parker

#10 Jaktusch †

Jaktusch †

    Andronaut

  • Webmaster
  • 3437 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Norddeutschland, auf dem Lande

Geschrieben 20 June 2007 - 02:00

... hört hier jemand "noch" Musik, ohne dabei was anderes zu machen?)


Wenn ich Musik höre, höre ich nur Musik.
Wenn ich lese, dann lese ich nur.
Wenn ich am Computer sitze, läuft kein Fernseher und keine Musik....

Heute heißt das wohl: nicht multi-tasking-fähig?
Dabei sagt man doch (nur) den Frauen nach sie könnten gleichzeitig telefonieren, fernsehen, Kinder hüten, kochen etc., während Männer angeblich immer nur eine Sache zur gleichen Zeit bewältigen.

Insofern wundert mich der verbreitete "Musik-Sekundär-Konsum" auch immer...

Jaktusch
Man erwirbt keine Freunde, man erkennt sie.

#11 Dimetrans-Triebwerk

Dimetrans-Triebwerk

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 361 Beiträge

Geschrieben 20 June 2007 - 07:15

Beim Lesen in der Regel ohne Musik! Hängt aber auch von der Art der Musik ob, ob sie aufdringlich ist und Konzentration erfordert oder dezent im Hintergrund laufen kann.
"Tomorrow the Future"

#12 molosovsky

molosovsky

    Phantastik-Fachdepp

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2172 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ffm

Geschrieben 20 June 2007 - 12:17

Hi Jaktusch. Ha, da bin ich wohl ein femininer Männe, denn ich schaffe mir gerne eine Multimedien-Blase, die ich mir dann überstülpe, aber halt nur, wenns passt. Gewisse Musik allerdings muß ich "konzentriert" hören, denn manche Musik eignet sich nicht zum Nebenbeihören (Björk oder Skrijabin-Klavieretüden fallen mir im Augenblick als Beispiele da ein). Grüße Alex / molo

MOLOSOVSKY IST DERZEIT IN DIESEM FORUM NICHT AKTIV: STAND 13. JANUAR 2013.

Ich weiß es im Moment schlicht nicht besser.

Mehr Gesabbel von mir gibts in der molochronik

••• G+ ••• twitter ••• Goodreads ••• flickr ••• flattr •••


#13 Bungle

Bungle

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 166 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 20 June 2007 - 16:27

Ich höre selten nur Musik. Das letzte was ich so gehört habe, war die Oper "Hoffmanns Erzählungen". Wenn ich etwas Neues kaufe, dann widme ich mich ausschließlich der Musik. Zum Lesen kann ich keine Musik vertragen und auch nicht zum Schreiben. Einfachere Tätigkeitein am Computer und vor allem Hausarbeit versuche ich aber mit Musik zu bewältigen. Da höre ich meistens Pop und Rock, der nicht so viel Aufmerksamkeit abverlangt. MB

#14 eRDe7

eRDe7

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1104 Beiträge

Geschrieben 20 June 2007 - 18:13

@mindblasted Godspeed!!! Sehr "schön"! Bei mir kommt es darauf an, was ich lese. Jetzt gerade läuft Philip Glass' Solo Piano, was aber nicht daran liegt, dass ich gerade die Beiträge hier lese, sondern daran, dass ich gerade die 2. Staffel von Battlestar Galactica gesehen habe ... Ansonsten höre ich viel Elektronika (gerade besonders gerne die neue Throbbing Gristle, die neue Vladislav Delay, die neue Pan Sonic und Lustmord) oder Jazz. Zu Molo: Ich höre sehr viel Musik, ohne etwas anderes zu machen. Manche behaupten, ich würde fast nur Musik hören, die man nicht im Hintergrund hören kann. Aber das ist Quatsch: man kann sich an alles gewöhnen. ;-) Vor allem, wenn man einen Hang zu Noise und zu Freejazz hat. ;-) Grüße, Ralph

#15 mindblasted

mindblasted

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 387 Beiträge

Geschrieben 20 June 2007 - 19:22

Freejazz


Gibts da irgendwas besonders empfehlenswertes? Vom Prinzip her interessiert mich die Richtung sehr, gehört hab ich bisher leider eher weniger..
"Es gibt eine größere Dunkelheit als die, die wir bekämpfen ... Viel schwerwiegender als der Tod der körperlichen Materie ist der Tod der Hoffnung, der Tod der Träume, und vor dieser Gefahr dürfen wir niemals kapitulieren. Die Zukunft ist überall um uns herum. In der Phase des Übergangs wartet sie darauf, in der Phase der Erleuchtung neu geboren zu werden. Niemand weiß, wie die Zukunft aussieht und wohin sie uns führen wird. Nur eines wissen wir. Sie wird stets unter Schmerzen geboren."
  • (Buch) gerade am lesen:Walter Jon Williams-Hardwired
  • • (Buch) Neuerwerbung: Neal Stephenson-Confusion
  • • (Film) gerade gesehen: Jin-Roh
  • • (Film) als nächstes geplant: Ghost in the shell SAC

#16 eRDe7

eRDe7

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1104 Beiträge

Geschrieben 20 June 2007 - 21:26

@mindblasted Also zum Anfangen (ich bin aber auch kein Experte, muss ich dazu sagen) ist wohl "Ascension" von John Coltrane ziemlich gut. Ich liebe die CD. Ansonsten stehe ich vollkommen auf Sun Ra, wobei sich die Leute streiten, ob das wirklich Free Jazz ist oder nicht (und hinzu kommt, dass er zwischen ziemlich eingängig (z. B. Space is the place oder Lanquidity) und extrem sperrig (z. B. The Magic City und The Heliocentric Worlds part 1 & 2; außerdem war er wohl einer der ersten Noise-Musiker - aus eine Art zumindest) hin und her springt. Vor Sun Ra muss ich allerdings ein wenig warnen: Wenn es "Klick" sagt, dann hat man ein großes Problem: Eine unglaubliche Fülle an Veröffentlichungen in mittelmäßiger bis schlechter Soundqualität, aber man muss es dennoch "alles" haben ... ;-) Grüße, Ralph

#17 molosovsky

molosovsky

    Phantastik-Fachdepp

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2172 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ffm

Geschrieben 20 June 2007 - 23:05

Gilt John Zorn als Freejazz oder irgendwie Proggig? Jetzt, wos die Verfilmung gibt, haben viele wahrscheinlich den Rodriguez-Sound im Ohr. Die »Sin City«-Comics hab ich in den mittleren und späten Neunzigern aber einige Male mit John Zorns »Spillane« als Soundtrack gehört. Passt exzellent zusammen. Grüße Alex / molo

MOLOSOVSKY IST DERZEIT IN DIESEM FORUM NICHT AKTIV: STAND 13. JANUAR 2013.

Ich weiß es im Moment schlicht nicht besser.

Mehr Gesabbel von mir gibts in der molochronik

••• G+ ••• twitter ••• Goodreads ••• flickr ••• flattr •••


#18 Holger

Holger

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3630 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Weilheim i.OB

Geschrieben 20 June 2007 - 23:21

Godsped? Ist ja interessant! :) Bei mir ist das unter "Post Rock" hinterlegt und teilt sich diese Kategorie mit meinen Lieblingen Mogwai und God is an Astronaut. Weitere Tipps aus dieser Ecke (die ich sehr gerne zum Lesen Winamp abnötige): - Isis - Explosions in the Sky - The Mercury Programm - Always the Runner - dreamed - Kinski - Fridge - 65daysofstatic
"Rezensionen: eine Art von Kinderkrankheit, die die neugeborenen Bücher befällt."
(Georg Christoph Lichtenberg)

#19 mindblasted

mindblasted

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 387 Beiträge

Geschrieben 20 June 2007 - 23:44

Wenn irh Godspeed so mögt zieht euch UNBEDINGT "A Silver Mount Zion rein"... das ist ein Projekt derselben Leute und die Musik ist für meinen Geschmack noch um einiges "genialer" :)

http://www.tra-la-la-band.com/
http://de.wikipedia....Silver_Mt._Zion
"Es gibt eine größere Dunkelheit als die, die wir bekämpfen ... Viel schwerwiegender als der Tod der körperlichen Materie ist der Tod der Hoffnung, der Tod der Träume, und vor dieser Gefahr dürfen wir niemals kapitulieren. Die Zukunft ist überall um uns herum. In der Phase des Übergangs wartet sie darauf, in der Phase der Erleuchtung neu geboren zu werden. Niemand weiß, wie die Zukunft aussieht und wohin sie uns führen wird. Nur eines wissen wir. Sie wird stets unter Schmerzen geboren."
  • (Buch) gerade am lesen:Walter Jon Williams-Hardwired
  • • (Buch) Neuerwerbung: Neal Stephenson-Confusion
  • • (Film) gerade gesehen: Jin-Roh
  • • (Film) als nächstes geplant: Ghost in the shell SAC

#20 eRDe7

eRDe7

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1104 Beiträge

Geschrieben 21 June 2007 - 07:45

John Zorn ist sicher teilweise Free Jazz.
Aber genaugenommen ist er von fast allem ein wenig.

Apropos von fast allem ein wenig.
Ich bin ja nach wie vor, wie ich gerade merke, ganz hin und weg von der neuen Laibach (und allen anderen). VOLK ist ihre Interpretation von 14 Nationalhymnen. Bei mir läuft gerade "France", und ich bin einfach wieder hin und weg.
Geht allerdings weit über "nur Musik" hinaus. (Zum Glück)
http://en.wikipedia....ki/Volk_(album)

Grüße,
Ralph

#21 ✝ Christian Weis

✝ Christian Weis

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2402 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 09 August 2007 - 17:04

Zum lesen hör ich am besten gar nichts, sogar der TV auf so-leise-wie-möglich stört mich dabei.
Zum entspannen gehts nichts über alte Rock-Klassiker, wie Cream & Konsorten; schöner, warmer Ton & angenehmer Groove.

Geht mir genauso - beim Lesen: nix, nada (da brauch ich Ruhe).

Beim Schreiben: überwiegend Soundtracks & Ambientkram
Immer wieder Soundtracks zu Blade Runner, Dune, Heat, Conan, Bram Stoker's Dracula, Hannibal, Kill Bill, Once Upon A Time In America & Once Upon A Time In The West
aber auch gerne Air, Kraftwerk, The Art Of Noise, Kate Bush, Clannad, The Orb, Vangelis, Andreas Vollenweider, Anthony Rother, Ultravox und vieles mehr

#22 Uschi Zietsch

Uschi Zietsch

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 945 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 09 August 2007 - 17:48

Ein absolutes Highlight in diesem Jahr: "Neon Bible" von Arcade Fire (Kanadier), zu Recht von der Kritik und Größen des Musikgeschäfts hochgelobt. Das in der Kirche aufgenommene "Intervention" ist einfach nur furios zu nennen. Muss man laut und mit guter Anlage hören, damit die Orgel auch wirklich voll rüber kommt. Ein Blick ins Booklet lohnt sich auch wegen der Texte.

#23 d'wolf

d'wolf

    Temponaut

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2641 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Edewecht-Kleefeld

Geschrieben 04 October 2007 - 21:16

Hi! Beim Lesen und Arbeiten absolut nix. Fahre jeden Tag 2 x 1/2 Std. Auto. Dort höre ich laut und rhythmisch: Dream Theatre, Children of Bodom, Gothminister, Crüxshadows, The Vision Bleak, Unheilig, Therminal Choice. Aber auch manchmal: Pink Floyd;Jane; Emerson, Lake and Palmer; Mike Oldfield;Depeche Mode ... Habe ansonsten leider wenig Zeit, Musik zu hören und wenn dann nur konzentriert. Gruß

Ralf Boldt

Stellvertr. Vorsitzender des SFCD



Und übrigens: Man kann ohne Hunde leben - es lohnt sich aber nicht! Heinz Rühmann

www.dasistmeinblog.de


#24 Jaktusch †

Jaktusch †

    Andronaut

  • Webmaster
  • 3437 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Norddeutschland, auf dem Lande

Geschrieben 05 October 2007 - 00:28

Dort höre ich laut und rhythmisch:
Dream Theatre, Children of Bodom, Gothminister, Crüxshadows, The Vision Bleak, Unheilig, Therminal Choice.
Aber auch manchmal: Pink Floyd;Jane; Emerson, Lake and Palmer; Mike Oldfield;Depeche Mode ...


Dass ich aus der ersten Reihe keinen Namen kenne, aus der zweiten Reihe aber alle, sagt wohl was über dein und mein Alter aus.- Zumindest bedeutet es wohl, dass ich mich nicht (mehr) wirklich für Musik interessiere....

Jaktusch
Man erwirbt keine Freunde, man erkennt sie.

#25 d'wolf

d'wolf

    Temponaut

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2641 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Edewecht-Kleefeld

Geschrieben 05 October 2007 - 11:53

Die alte Mucke ist aber halt immer noch die Beste ... Habe die meisten davon live gesehen. Ich höre keine Musik, die sich nicht irgendwie live aufführem läßt und wo man merkt , dass die Musiker Spass an der Musik haben. Retortenkram mit 100 Sample-Spuren und unanimierten Auftritten der "Künstler" hasse ich. Ich mache selbst in einer Spass-Combo hier auf dem flachen Lande handgemachte Musik in klassischer Rockbesetzung (Gitarre, Bass, Schlagzeug und Gesang). Wir spielen den alten Kram wir Deep Purple, Westernhagen, aber auch Ärzte, Toten Hosen und NDW. Ich gehe gern auf Konzerte und Festivals. Habe dabei die Alternative Musik für mich entdeckt. Bin über Subway to Sally und In Extremo dann bei den Bands der ersten Reihe gelandet. Zum Alter: Baujahr 62 Gruß

Ralf Boldt

Stellvertr. Vorsitzender des SFCD



Und übrigens: Man kann ohne Hunde leben - es lohnt sich aber nicht! Heinz Rühmann

www.dasistmeinblog.de


#26 Electric Wizard

Electric Wizard

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 126 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 05 October 2007 - 15:23

Im Moment von den Untoten die Grabsteinland-Trilogie. Sehr atmosphärische und ausgefeilte Musik - man entdeckt beinahe bei jedem hören was neues :)

#27 Martin Stricker

Martin Stricker

    Jawasdennjetztfüreinnaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3268 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Frankfurt am Main

Geschrieben 16 April 2008 - 22:26

Mein Musikkonsum ist sehr von meiner jeweiligen Stimmung abhängig. Manchmal brauche ich absolute Ruhe, manchmal brauche ich Hintergrundberieselung. Beim Lesen eher keine Musik (oder was leises unaufdringliches), beim Schreiben der Rezis brauche ich Ruhe, beim Mailen und hier im Forum ist Hintergrundberieselung durchaus drin, manchmal auch Fernsehen (das bei mir eh über den Compi läuft). Auch die Musik, die ich höre, ist sehr unterschiedlich. Wenn ich mal zum Nur-Musik-Hören komme, dann Klassik (vor allem Beethoven-Orchesterwerke, selbstverständlich von Karajan dirigiert). Zum Nenenbeihören gibts ein wildes Durcheinander je nach Stimmung (vor allem älteres Zeug, da ich mich weigere, kopiergeschützte CDs zu kaufen), das von volkstümlicher Musik (auch da gibts gutes, z. B. Zillertaler Schurzenjäger) über deutschen Schlager, Pop, Rock bis zu Dancefloor und anderen Seltsamkeiten reicht. Ich habe noch nicht herausgefunden, wonach es geht, was mir gefällt. Ich bin ja eher als konservativ bekannt, überrasche aber immer wieder Leute (und auch mich selbst) damit, daß ich in den seltsamsten Stilrichtungen immer wieder was finde, das mir gefällt. :rofl1: :lol:
Herzliche Grüße,
Martin Stricker

Mitglied im Komitee zur Vergabe des Deutschen Science Fiction Preises
verliehen vom Science Fiction Club Deutschland e. V. (SFCD)
Deutsche Science Fiction
Science Fiction Rezensionen

#28 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2057 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 19 September 2017 - 09:31

Ich liebe Filk! Am liebsten life, na klar. Ein gut gehüteter Schatz ist allerdings auch das "Wilko Müller jr. Mischtape" aus den 90ern .... Auf dem Hansecon 2016 konnte ich es ihm digitalisiert zurückgeben, da hat er nicht schlecht gestaunt.


Bearbeitet von Selma die Sterbliche, 19 September 2017 - 09:33.

Am liebsten ist es mir egal - das ist doch auch irgendwie Buddhismus

 

 

jottfuchs.de

 

 


#29 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4763 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 19 September 2017 - 14:51

Ich höre Musik meist nur, wenn ich schreibe. "Tentakelschatten" entstand unter dem Einfluss von The Prodigy und Cyantific.

Schreckliche Designerdrogen. 

 

meint

Ralf


Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:M. Proust "Die Flüchtige" (Auf der Suche nach der verlorenen Zeit Bd. 6)
  • (Buch) als nächstes geplant:N. Neufeldt "Erstkontakt mit Violine"

#30 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1443 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 20 September 2017 - 08:42

The Prodigy ist gar nicht mal so schlecht, aber Mucke kann ich mir nur geben, wenn ich gerade mal nix lese oder nicht arbeite.

 

Ansonsten ist Darkspace/Paysage d'Hiver relativ hochwertige Unterhaltung, natürlich alles von Sunn O))) (besonders aber die älteren Sachen wie z. B. "Black Wedding").

 

Wenn ich Brandhorsts Omni-Zyklus lese, komme ich mir immer in die Atmosphäre von Burzums "Rundgang um die transzendentale Säule der Singularität" hineinversetzt (ja, ich weiß, man darf ihn eigentlich nicht hören, aber als Musiker ist Burzum unerreicht). Ist halt vom Konzept her eine Black-Metal-Oper, wie die "Bohemian Rhapsody" von Queen eine Rockoper ist.

 

Ansonsten finde ich viel Freude in der Mucke der 80er. Dagegen konnten die 90er nur abstinken und haben genau dieses ja auch getan.


„La filosofia è scritta in questo grandissimo libro che continuamente ci sta aperto innanzi a gli occhi (io dico l’universo), ma non si può intendere se prima non s’impara a intender la lingua, e conoscer i caratteri, ne’ quali è scritto. Egli è scritto in lingua matematica, e i caratteri son triangoli, cerchi, ed altre figure geometriche, senza i quali mezi è impossibile a intenderne umanamente parola; senza questi è un aggirarsi vanamente per un oscuro laberinto.“

 

Galilei

  • • (Film) gerade gesehen: NN
  • • (Film) als nächstes geplant: NN
  • • (Film) Neuerwerbung: NN


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0