Zum Inhalt wechseln


Foto

Horror Neuerscheinungen November 2007


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1 Thomas Sebesta

Thomas Sebesta

    Biblionaut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3217 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neunkirchen/Austria

Geschrieben 27 July 2007 - 10:40

<table > <tr> <td colspan=4> <size=5><strong>Derzeit sind 21 Ausgabe(n) erfasst:</strong></size> </td> </tr> <tr> <td rowspan=9 width=25% align=center valign =center> <a href= "http://www.dsfdb.org...FD80AC3_v1.jpg" target="_blanc"><img src="http://www.dsfdb.org...FD80AC3_v1.jpg" align="top" width="140px" height="220px" border="1" alt="Grafik"></a> </td> </tr> <tr> <td> <a href="http://www.amazon.de.../sfnetzwerk-21" target="_blanc"> bei Amazon sehen/kaufen </a> </td> </tr> <tr> <td> Autor(en): Markus K. Korb </td> </tr> <tr> <td> <strong>Grausame Städte II</strong> </td> </tr> <tr> <td> Verlag: Blitz Verlag </td> </tr> <tr> <td> Band 9 der Serie: Edgar Allen Poe's phantastische Bibliothek </td> </tr> <tr> <td> angekündigt für: 2007-11 </td> </tr> <tr> <td> 9,95 EUR </td> </tr> <tr> <td> ISBN: 3-89840-929-5 </td> </tr> <tr> <td colspan=4> <strong>Inhalt: </strong><br /><p>Paris – Wenn die Sonne hinter den monumentalen Kuppeln der Kirche Sacre-Couer versinkt und die Nacht über das Viertel Monmatre herabsickert, erwacht das Leben auf den Straßen. Im Dunst der Kanalisation, der in Schwaden gleich Nebelgespenstern heraufkriecht, irren Künstler und Bohemiens über das Pflaster ihren geheimnisvollen Zielen zu. Mitten unter ihnen befindet sich ein Mann, der noch nicht weiß, daß die abendliche Soirée seine letzte sein wird. Prag – Über die Karlsbrücke pfeift ein bissiger Westwind. In seinen Fängen torkelt ein Mann über die steinerne Moldaubrücke, die Kleider zerlumpt, einen Malerkasten unter dem Arm. Der Mann ist auf dem Weg zu seinem Arbeitsplatz, einer der vielen alten Kirchen Prags, um dort ein Deckengemälde zu vollenden. Doch in der nachtdunklen Kirche erwartet ihn das namenlose Grauen. „Grausame Städte 2“ vereint Erzählungen aus Paris und Prag zu einem geheimnisvollen Gewebe. Zusätzlich wird der Blick durch zwei Exkursionen erweitert, die in anderen Gegenden spielen. Unheimliche Phantastik am ausgefransten Rand der Wirklichkeit – und darüber hinaus... </td> </tr><tr><td colspan="6"><hr noshade style="width:100%; color:grey; background-color:grey; height:5px; text-align:left; border:1px solid blue;"></td></tr> <tr> <td rowspan=8 width=25% align=center valign =center> <a href= "http://www.dsfdb.org...DEE1737_v1.jpg" target="_blanc"><img src="http://www.dsfdb.org...DEE1737_v1.jpg" align="top" width="140px" height="220px" border="1" alt="Grafik"></a> </td> </tr> <tr> <td> <a href="http://www.amazon.de.../sfnetzwerk-21" target="_blanc"> bei Amazon sehen/kaufen </a> </td> </tr> <tr> <td> Autor(en): Brian Keene </td> </tr> <tr> <td> <strong>Die Wurmgötter</strong> </td> </tr> <tr> <td> Verlag: Otherworld Verlag </td> </tr> <tr> <td> angekündigt für: 2007-11 </td> </tr> <tr> <td> 18,95 EUR </td> </tr> <tr> <td> ISBN: 3-9502185-9-9 </td> </tr> <tr> <td colspan=4> <strong>Inhalt: </strong><br /><p>Eines Tages hört es nicht mehr zu regnen auf. Die Fluten steigen an, Städte versinken, die Menschheit glaubt an das Ende der Welt. Doch nicht das Wasser ist das Schlimmste. Noch grauenerregender ist, was die aufgeweichte Erde aus ihrem tiefsten Inneren ausspeit - unaussprechliche Kreaturen aus uralten Mythen, die niemand für wahr gehalten hat. Und doch erweisen sie sich als nur allzu real - und setzen zur Eroberung dieser neuen Welt an, in der es kaum noch Hoffnung für die wenigen Überlebenden gibt ... </td> </tr><tr><td colspan="6"><hr noshade style="width:100%; color:grey; background-color:grey; height:5px; text-align:left; border:1px solid blue;"></td></tr> <tr> <td rowspan=8 width=25% align=center valign =center> <a href= "http://www.dsfdb.org...BDD7FE3_v1.jpg" target="_blanc"><img src="http://www.dsfdb.org...BDD7FE3_v1.jpg" align="top" width="140px" height="220px" border="1" alt="Grafik"></a> </td> </tr> <tr> <td> <a href="http://www.amazon.de.../sfnetzwerk-21" target="_blanc"> bei Amazon sehen/kaufen </a> </td> </tr> <tr> <td> Autor(en): Wolfgang Hohlbein </td> </tr> <tr> <td> <strong>Unheil</strong> </td> </tr> <tr> <td> Verlag: Piper Verlag </td> </tr> <tr> <td> angekündigt für: 2007-11 </td> </tr> <tr> <td> 19,90 EUR </td> </tr> <tr> <td> ISBN: 3-492-70156-6 </td> </tr> <tr> <td colspan=4> <strong>Inhalt: </strong><br /><p>Er ist ein Vampir. Ein übernatürlicher, bestialischer Killer, der in unseren Großstädten sein Unwesen treibt. Er entführt seine Opfer, foltert sie und saugt ihnen bei lebendigem Leib das Blut aus. Die Polizistin Conny, im Dauerstreit mit ihrem Vorgesetzten, ermittelt auf eigene Faust. Ein anonymer Tipp lässt sie dem Vampir gefährlich nahe kommen: In einer finsteren Disco entgeht sie nur knapp selbst dem Monster. Und kann sich von diesem Moment an nirgendwo mehr sicher fühlen. Sind die Schergen der Finsternis nun auch hinter ihr her? Die Suche nach dem übermächtigen Gegner konfrontiert die Ermittlerin mit ihren größten Ängsten und schlimmsten Albträumen. Sie wird Opfer einer erbarmungslosen Jagd, und die Hölle bläst zum entscheidenen Angriff ... </td> </tr><tr><td colspan="6"><hr noshade style="width:100%; color:grey; background-color:grey; height:5px; text-align:left; border:1px solid blue;"></td></tr> <tr> <td rowspan=8 width=25% align=center valign =center> <a href= "http://www.dsfdb.org...C41FA63_v1.jpg" target="_blanc"><img src="http://www.dsfdb.org...C41FA63_v1.jpg" align="top" width="140px" height="220px" border="1" alt="Grafik"></a> </td> </tr> <tr> <td> <a href="http://www.amazon.de.../sfnetzwerk-21" target="_blanc"> bei Amazon sehen/kaufen </a> </td> </tr> <tr> <td> Autor(en): Ernst Vlcek, Neal Davenport </td> </tr> <tr> <td> <strong>Baphomet</strong> </td> </tr> <tr> <td> Verlag: Zaubermond Verlag </td> </tr> <tr> <td> Band 29 der Serie: Dorian Hunter Klassik </td> </tr> <tr> <td> angekündigt für: 2007-11 </td> </tr> <tr> <td> 18,95 EUR </td> </tr><tr><td colspan="6"><hr noshade style="width:100%; color:grey; background-color:grey; height:5px; text-align:left; border:1px solid blue;"></td></tr> <tr> <td rowspan=8 width=25% align=center valign =center> <a href= "http://www.dsfdb.org...BAD81A1_v1.jpg" target="_blanc"><img src="http://www.dsfdb.org...BAD81A1_v1.jpg" align="top" width="140px" height="220px" border="1" alt="Grafik"></a> </td> </tr> <tr> <td> <a href="http://www.amazon.de.../sfnetzwerk-21" target="_blanc"> bei Amazon sehen/kaufen </a> </td> </tr> <tr> <td> Autor(en): Peter Morlar, Geoffrey Marks, David Steinhart </td> </tr> <tr> <td> <strong>Die Hexe am Lech</strong> </td> </tr> <tr> <td> Verlag: Zaubermond Verlag </td> </tr> <tr> <td> Band 19 der Serie: Dorian Hunter neu </td> </tr> <tr> <td> angekündigt für: 2007-11 </td> </tr> <tr> <td> 18,95 EUR </td> </tr><tr><td colspan="6"><hr noshade style="width:100%; color:grey; background-color:grey; height:5px; text-align:left; border:1px solid blue;"></td></tr> <tr> <td rowspan=8 width=25% align=center valign =center> <a href= "http://www.dsfdb.org...21CD753_v1.jpg" target="_blanc"><img src="http://www.dsfdb.org...21CD753_v1.jpg" align="top" width="140px" height="220px" border="1" alt="Grafik"></a> </td> </tr> <tr> <td> <a href="http://www.amazon.de.../sfnetzwerk-21" target="_blanc"> bei Amazon sehen/kaufen </a> </td> </tr> <tr> <td> Autor(en): Christian Schwarz </td> </tr> <tr> <td> <strong>Höllische Visionen</strong> </td> </tr> <tr> <td> Verlag: Zaubermond Verlag </td> </tr> <tr> <td> Band 24 der Serie: Professor Zamorra </td> </tr> <tr> <td> angekündigt für: 2007-11 </td> </tr> <tr> <td> 14,95 EUR </td> </tr><tr><td colspan="6"><hr noshade style="width:100%; color:grey; background-color:grey; height:5px; text-align:left; border:1px solid blue;"></td></tr> <tr> <td rowspan=8 width=25% align=center valign =center> <a href= "http://www.dsfdb.org...33B1F7A_v1.jpg" target="_blanc"><img src="http://www.dsfdb.org...33B1F7A_v1.jpg" align="top" width="140px" height="220px" border="1" alt="Grafik"></a> </td> </tr> <tr> <td> <a href="http://www.amazon.de.../sfnetzwerk-21" target="_blanc"> bei Amazon sehen/kaufen </a> </td> </tr> <tr> <td> Autor(en): A. F. Morland </td> </tr> <tr> <td> <strong>Der Besucher</strong> </td> </tr> <tr> <td> Verlag: Zaubermond Verlag </td> </tr> <tr> <td> Band 13 der Serie: Tony Ballard </td> </tr> <tr> <td> angekündigt für: 2007-11 </td> </tr> <tr> <td> 14,95 EUR </td> </tr><tr><td colspan="6"><hr noshade style="width:100%; color:grey; background-color:grey; height:5px; text-align:left; border:1px solid blue;"></td></tr> <tr> <td rowspan=9 width=25% align=center valign =center> <a href= "http://www.dsfdb.org...BF15CC4_v1.jpg" target="_blanc"><img src="http://www.dsfdb.org...BF15CC4_v1.jpg" align="top" width="140px" height="220px" border="1" alt="Grafik"></a> </td> </tr> <tr> <td> <a href="http://www.amazon.de.../sfnetzwerk-21" target="_blanc"> bei Amazon sehen/kaufen </a> </td> </tr> <tr> <td> Autor(en): Jason Dark </td> </tr> <tr> <td> <strong>Jane Collins - Privatdetektivin</strong> </td> </tr> <tr> <td> Verlag: Bastei Lübbe </td> </tr> <tr> <td> Teil der Serie: Die Welt des John Sinclair </td> </tr> <tr> <td> angekündigt für: 2007-11 </td> </tr> <tr> <td> 6,00 EUR </td> </tr> <tr> <td> ISBN: 3-404-73969-8 </td> </tr><tr><td colspan="6"><hr noshade style="width:100%; color:grey; background-color:grey; height:5px; text-align:left; border:1px solid blue;"></td></tr> <tr> <td rowspan=8 width=25% align=center valign =center> <a href= "http://www.dsfdb.org...6414D21_v1.jpg" target="_blanc"><img src="http://www.dsfdb.org...6414D21_v1.jpg" align="top" width="140px" height="220px" border="1" alt="Grafik"></a> </td> </tr> <tr> <td> <a href="http://www.amazon.de.../sfnetzwerk-21" target="_blanc"> bei Amazon sehen/kaufen </a> </td> </tr> <tr> <td> Autor(en): Amelia Atwater-Rhodes </td> </tr> <tr> <td> <strong>Die Vampirjägerin</strong> </td> </tr> <tr> <td> Verlag: cbt </td> </tr> <tr> <td> angekündigt für: 2007-11 </td> </tr> <tr> <td> 5,95 EUR </td> </tr> <tr> <td> ISBN: 3-570-30210-5 </td> </tr> <tr> <td colspan=4> <strong>Inhalt: </strong><br /><p>Turquoise gilt als exzellente Vampirjägerin und sie hat gerade einen tödlichen Auftrag angenommen: Sie soll die grausame Vampirin Jeshickah stellen, die in »Midnight«, dem Reich der Vampire, lebt. Turquoise schleicht sich in Midnight ein und trifft dabei auf den höchst attraktiven Jaguar, zu dem sie sich bald unwiderstehlich hingezogen fühlt. Doch Jeshickah hat ihre Spur aufgenommen. Als die Jägerin enttarnt wird, kann sie nur noch einer retten: der Vampir Jaguar ... </td> </tr><tr><td colspan="6"><hr noshade style="width:100%; color:grey; background-color:grey; height:5px; text-align:left; border:1px solid blue;"></td></tr> <tr> <td rowspan=9 width=25% align=center valign =center> <a href= "http://www.dsfdb.org...76C1EBB_v1.jpg" target="_blanc"><img src="http://www.dsfdb.org...76C1EBB_v1.jpg" align="top" width="140px" height="220px" border="1" alt="Grafik"></a> </td> </tr> <tr> <td> <a href="http://www.amazon.de.../sfnetzwerk-21" target="_blanc"> bei Amazon sehen/kaufen </a> </td> </tr> <tr> <td> Autor(en): Stephen King </td> </tr> <tr> <td> <strong>Der dunkle Turm</strong> </td> </tr> <tr> <td> Verlag: Heyne </td> </tr> <tr> <td> Teil der Serie: Der dunkle Turm </td> </tr> <tr> <td> angekündigt für: 2007-11 </td> </tr> <tr> <td> 19,95 EUR </td> </tr> <tr> <td> ISBN: 3-453-26578-5 </td> </tr> <tr> <td colspan=4> <strong>Inhalt: </strong><br /><p>Stephen Kings Hauptwerk, die siebenbändige Saga um den „Dunklen Turm“, erfährt eine lang ersehnte Fortsetzung: Als Graphic Novel wird die Geschichte erzählt, wie aus dem jungen Revolvermann Roland jener unerbittliche Kämpfer wird, der den Mann in Schwarz bis ans Ende aller Welten verfolgt – und dabei immer auf der Suche nach dem Dunklen Turm ist. Das einzigartige grafische Werk „Der Dunkle Turm“ bildet den Auftakt zu einer mehrbändigen Serie. </td> </tr><tr><td colspan="6"><hr noshade style="width:100%; color:grey; background-color:grey; height:5px; text-align:left; border:1px solid blue;"></td></tr> <tr> <td rowspan=8 width=25% align=center valign =center> <a href= "http://www.dsfdb.org...52FB948_v1.jpg" target="_blanc"><img src="http://www.dsfdb.org...52FB948_v1.jpg" align="top" width="140px" height="220px" border="1" alt="Grafik"></a> </td> </tr> <tr> <td> <a href="http://www.amazon.de.../sfnetzwerk-21" target="_blanc"> bei Amazon sehen/kaufen </a> </td> </tr> <tr> <td> Autor(en): Dean Koontz </td> </tr> <tr> <td> <strong>Irrsinn</strong> </td> </tr> <tr> <td> Verlag: Heyne </td> </tr> <tr> <td> angekündigt für: 2007-11 </td> </tr> <tr> <td> 8,95 EUR </td> </tr> <tr> <td> ISBN: 3-453-02035-9 </td> </tr> <tr> <td colspan=4> <strong>Inhalt: </strong><br /><p>Als Billy Wiles in einer obskuren Nachricht vor die Wahl gestellt wird, welcher von zwei Menschen ermordet werden soll, hält er das für einen makabren Scherz. In Wirklichkeit ist es der Auftakt zu dem irrsinnigen Feldzug eines psychopathischen Mörders. </td> </tr><tr><td colspan="6"><hr noshade style="width:100%; color:grey; background-color:grey; height:5px; text-align:left; border:1px solid blue;"></td></tr> <tr> <td rowspan=8 width=25% align=center valign =center> <a href= "http://www.dsfdb.org...FE2E47A_v1.jpg" target="_blanc"><img src="http://www.dsfdb.org...FE2E47A_v1.jpg" align="top" width="140px" height="220px" border="1" alt="Grafik"></a> </td> </tr> <tr> <td> <a href="http://www.amazon.de.../sfnetzwerk-21" target="_blanc"> bei Amazon sehen/kaufen </a> </td> </tr> <tr> <td> Autor(en): Patricia Briggs </td> </tr> <tr> <td> <strong>Ruf des Mondes</strong> </td> </tr> <tr> <td> Verlag: Heyne </td> </tr> <tr> <td> angekündigt für: 2007-11 </td> </tr> <tr> <td> 7,95 EUR </td> </tr> <tr> <td> ISBN: 3-453-52373-3 </td> </tr> <tr> <td colspan=4> <strong>Inhalt: </strong><br /><p>»Werwölfe sind verdammt gut darin, ihre wahre Natur vor den Menschen zu verbergen. Doch ich bin kein Mensch. Ich kenne sie und wenn ich sie treffe, dann erkennen sie mich auch!« Für Mercy Thompson, Walkerin und Besitzern einer Ein-Frau-Autowerkstatt, ist das Leben kein Zuckerschlecken. Doch an dem Tag, an dem sie einen Werwolf einstellt, gerät sie in ernste Schwierigkeiten. </td> </tr><tr><td colspan="6"><hr noshade style="width:100%; color:grey; background-color:grey; height:5px; text-align:left; border:1px solid blue;"></td></tr> <tr> <td rowspan=9 width=25% align=center valign =center> <a href= "http://www.dsfdb.org...7E1ECEB_v1.jpg" target="_blanc"><img src="http://www.dsfdb.org...7E1ECEB_v1.jpg" align="top" width="140px" height="220px" border="1" alt="Grafik"></a> </td> </tr> <tr> <td> <a href="http://www.amazon.de.../sfnetzwerk-21" target="_blanc"> bei Amazon sehen/kaufen </a> </td> </tr> <tr> <td> Autor(en): R.L. Stine </td> </tr> <tr> <td> <strong>Gib acht, was du dir wünschst!</strong> </td> </tr> <tr> <td> Verlag: omnibus </td> </tr> <tr> <td> Teil der Serie: Gänsehaut </td> </tr> <tr> <td> angekündigt für: 2007-11 </td> </tr> <tr> <td> 4,95 EUR </td> </tr> <tr> <td> ISBN: 3-570-21783-3 </td> </tr> <tr> <td colspan=4> <strong>Inhalt: </strong><br /><p>Samantha Bird ist ziemlich ungeschickt und wird dafür permanent von ihrer Klassenkameradin Judith gehänselt. In Anspielung auf ihren Nachnamen Bird sagt Judith immer, Samantha solle wegfliegen. Eines Tages läuft Samantha einer Frau namens Clarissa über den Weg, der sie hilft und die ihr dafür drei Wünsche erfüllen will. Natürlich wünscht sich Samantha vor allem, Judith zu übertrumpfen. Doch alle Wünsche gehen anders in Erfüllung als erwartet, und letztlich wird für Samantha alles eher schlimmer als besser. Am Ende – sie bekommt von Clarissa ausnahmsweise einen vierten Wunsch – will sie alles rückgängig machen und wünscht sich, dass statt ihrer Judith die Magierin Clarissa getroffen hätte. Denn Samantha denkt natürlich, dass nun auch Judith nicht mehr zu lachen hat, weil die Wünsche anders eintreffen als gedacht. Schon sieht sie Judith und Clarissa tuscheln – und da verwandelt sich Samantha in einen Vogel und fliegt davon ... </td> </tr><tr><td colspan="6"><hr noshade style="width:100%; color:grey; background-color:grey; height:5px; text-align:left; border:1px solid blue;"></td></tr> <tr> <td rowspan=9 width=25% align=center valign =center> <a href= "http://www.dsfdb.org...6C0C512_v1.jpg" target="_blanc"><img src="http://www.dsfdb.org...6C0C512_v1.jpg" align="top" width="140px" height="220px" border="1" alt="Grafik"></a> </td> </tr> <tr> <td> <a href="http://www.amazon.de.../sfnetzwerk-21" target="_blanc"> bei Amazon sehen/kaufen </a> </td> </tr> <tr> <td> Autor(en): R.L. Stine </td> </tr> <tr> <td> <strong>Das Monster aus dem Ei</strong> </td> </tr> <tr> <td> Verlag: Omnibus </td> </tr> <tr> <td> Teil der Serie: Gänsehaut </td> </tr> <tr> <td> angekündigt für: 2007-11 </td> </tr> <tr> <td> 4,95 EUR </td> </tr> <tr> <td> ISBN: 3-570-21784-1 </td> </tr> <tr> <td colspan=4> <strong>Inhalt: </strong><br /><p>Der 12-jährige Danny findet beim Ostereiersuchen ein seltsam aussehendes Ei, aus dem kurze Zeit später ein kleines Monsterwesen schlüpft. Doch keiner interessiert sich dafür und so bringt er es in ein Labor. Der zuständige Wissenschaftler entpuppt sich aber als skrupellos und böse, er behält Danny gegen dessen Willen im Labor. Angeblich will er beobachten, inwiefern sich Danny durch seinen Kontakt mit dem Wesen verändert. In einem Laborraum leben nämlich weitere dieser Ei-Monster, die vom Mars kommen. Der Wissenschaftler sperrt Danny zu den Ei-Wesen in den stark gekühlten Raum, in dem Danny nicht nur Ängste wegen der Wesen aussteht, sondern auch zu erfrieren droht. Doch die Wesen entpuppen sich als nett; sie wärmen Danny und überwältigen den Wissenschaftler, sodass Danny fliehen kann. Ende gut, alles gut – da überkommt Danny plötzlich der Drang ein Ei zu legen ... </td> </tr><tr><td colspan="6"><hr noshade style="width:100%; color:grey; background-color:grey; height:5px; text-align:left; border:1px solid blue;"></td></tr> <tr> <td rowspan=9 width=25% align=center valign =center> <a href= "http://www.dsfdb.org...56025EC_v1.jpg" target="_blanc"><img src="http://www.dsfdb.org...56025EC_v1.jpg" align="top" width="140px" height="220px" border="1" alt="Grafik"></a> </td> </tr> <tr> <td> <a href="http://www.amazon.de.../sfnetzwerk-21" target="_blanc"> bei Amazon sehen/kaufen </a> </td> </tr> <tr> <td> Autor(en): R.L. Stine </td> </tr> <tr> <td> <strong>Eine Legende zum Fürchten</strong> </td> </tr> <tr> <td> Verlag: Omnibus </td> </tr> <tr> <td> Teil der Serie: Gänsehaut </td> </tr> <tr> <td> angekündigt für: 2007-11 </td> </tr> <tr> <td> 4,95 EUR </td> </tr> <tr> <td> ISBN: 3-570-21785-X </td> </tr> <tr> <td colspan=4> <strong>Inhalt: </strong><br /><p>Justins Dad sammelt Geschichten und sucht mit seinen beiden Kindern Justin und Melissa im Moment in der Antarktis nach der »Verlorenen Legende«. Eines Nachts werden die beiden Geschwister von einem Hund geweckt, dem sie folgen. Der Hund bringt sie in eine Hütte, wo man ihnen sagt, wenn sie einen Text am nächsten Morgen bestehen, bekommt ihr Vater das, was er sucht. Die Kinder erwachen am nächsten Morgen in einem Wald, wo sie lauter Abenteuer bestehen müssen, aber die meisten Gefahren sind unreal und die Wesen entpuppen sich zum großen Teil als Aufziehpuppen. Als Belohnung, dass sie alles überstanden haben, bekommen sie eine Truhe und finden ihren Vater. Doch die Truhe enthält nicht das Gesuchte. Zurück in der Hütte, erfahren sie, dass es ein Versehen war (man dachte sie würden etwas anderes suchen), und erhalten den Tipp, die »Verlorenen Legende« wäre bei einem Nomadenvolk, das ihnen die Truhe mit dem gewünschten Inhalt erstaunlich schnell aushändigt und sofort die Zelte abbricht. Als die drei die Truhe öffnen und das Manuskript anschauen, finden sie einen Zettel, dass die Besitzer der »Verlorenen Legende«selbst verloren herumirren. Und tatsächlich finden sie sich plötzlich nicht mehr zurecht ... </td> </tr><tr><td colspan="6"><hr noshade style="width:100%; color:grey; background-color:grey; height:5px; text-align:left; border:1px solid blue;"></td></tr> <tr> <td rowspan=9 width=25% align=center valign =center> <a href= "http://www.dsfdb.org...6E814F2_v1.jpg" target="_blanc"><img src="http://www.dsfdb.org...6E814F2_v1.jpg" align="top" width="140px" height="220px" border="1" alt="Grafik"></a> </td> </tr> <tr> <td> <a href="http://www.amazon.de.../sfnetzwerk-21" target="_blanc"> bei Amazon sehen/kaufen </a> </td> </tr> <tr> <td> Autor(en): R.L. Stine </td> </tr> <tr> <td> <strong>Die Schule des Schreckens</strong> </td> </tr> <tr> <td> Verlag: Omnibus </td> </tr> <tr> <td> Teil der Serie: Gänsehaut </td> </tr> <tr> <td> angekündigt für: 2007-11 </td> </tr> <tr> <td> 4,95 EUR </td> </tr> <tr> <td> ISBN: 3-570-21786-8 </td> </tr> <tr> <td colspan=4> <strong>Inhalt: </strong><br /><p>ake Banyon ist der Sohn des berühmten Horrorfilm-Regisseurs Emory Banyon. Sein Vater denkt, dass Jake leicht zu erschrecken ist und schnell Angst hat. Der Fakt selbst stört den Vater gar nicht, er möchte nur, dass Jake das zugibt – und erschreckt ihn deshalb andauernd. Eines Tages nimmt der Vater seinen Sohn mit zu einem Außendrehort, eine verlassene Schule in einer verlassenen Stadt, um die sich seltsame Geschichten ranken. Der Vater verspricht, Jake nicht mehr zu erschrecken, aber in der Schule scheint es zu spuken, und nun kriegt sogar der Vater es mit der Angst zu tun, was Jake mit großer Genugtuung zur Kenntnis nimmt. Am Ende findet sich scheinbar der Beweis, dass es sich wirklich um echte Geister handelt, und der Vater bricht den Dreh ab – aber natürlich sind die Geister gar nicht echt! Das war alles nur mit großer Akribie von Jake eingefädelt, der sich auf diese Weise endlich mal am Vater rächen konnte und beweisen konnte, dass auch dieser Angst hat ... </td> </tr><tr><td colspan="6"><hr noshade style="width:100%; color:grey; background-color:grey; height:5px; text-align:left; border:1px solid blue;"></td></tr> <tr> <td rowspan=9 width=25% align=center valign =center> <a href= "http://www.dsfdb.org...358F540_v1.jpg" target="_blanc"><img src="http://www.dsfdb.org...358F540_v1.jpg" align="top" width="140px" height="220px" border="1" alt="Grafik"></a> </td> </tr> <tr> <td> <a href="http://www.amazon.de.../sfnetzwerk-21" target="_blanc"> bei Amazon sehen/kaufen </a> </td> </tr> <tr> <td> Autor(en): R.L. Stine </td> </tr> <tr> <td> <strong>Alien-Alarm</strong> </td> </tr> <tr> <td> Verlag: Omnibus </td> </tr> <tr> <td> Teil der Serie: Gänsehaut </td> </tr> <tr> <td> angekündigt für: 2007-11 </td> </tr> <tr> <td> 4,95 EUR </td> </tr> <tr> <td> ISBN: 3-570-21787-5 </td> </tr> <tr> <td colspan=4> <strong>Inhalt: </strong><br /><p>Nathan und seine Schwester würden so gerne ihren Intelligenzquotienten steigern, um es in Mathe leichter zu haben. In ihrer Verzweiflung wenden sie sich an ihren Onkel, einen Wissenschaftler. Der gibt ihnen Traubensaft und behauptet, es wäre Gehirnmedizin. Er glaubt, es mangle ihnen einfach nur an Selbstvertrauen, und hofft auf den Placebo-Effekt. Aber er weiß nicht, dass sich zwei Aliens heimlich in seinem Haus aufhalten und Sklaven für ihren Heimatplaneten suchen, die aber eben besonders intelligent sein sollen. Die beiden Aliens vertauschen den Saft, sodass die Kids »echte« Gehirnmedizin bekommen. Erst scheint sich nichts zu tun, aber plötzlich werden die Kinder Überflieger – und sind nun aber auch nicht glücklich, weil sie dadurch zu Außenseitern werden. Die beiden Aliens bringen die Kinder in ihre Gewalt und fliegen mit ihnen in die Heimat. Sie hoffen, dass der Saft wirkt, denn die Formel war noch nicht ganz ausgearbeitet. Sollte etwas schief gehen, wollen sie die Kinder fressen. Auf dem Heimatplaneten der Aliens scheinen Nathan und seine Schwester plötzlich gar nicht mehr intelligent, sondern im Gegenteil total dumm. Dadurch verlieren sie den Reiz für den Herrscher; die Kinder kommen wider Erwarten heil zurück auf die Erde. Und scheinen weiterhin eher dumm – aber wie sich am Ende herausstellt, tun sie nur so, um nicht mehr zu Außenseitern zu werden ... </td> </tr><tr><td colspan="6"><hr noshade style="width:100%; color:grey; background-color:grey; height:5px; text-align:left; border:1px solid blue;"></td></tr> <tr> <td rowspan=9 width=25% align=center valign =center> <a href= "http://www.dsfdb.org...B3AE0C9_v1.jpg" target="_blanc"><img src="http://www.dsfdb.org...B3AE0C9_v1.jpg" align="top" width="140px" height="220px" border="1" alt="Grafik"></a> </td> </tr> <tr> <td> <a href="http://www.amazon.de.../sfnetzwerk-21" target="_blanc"> bei Amazon sehen/kaufen </a> </td> </tr> <tr> <td> Autor(en): R.L. Stine </td> </tr> <tr> <td> <strong>Die Rache der unheimlichen Puppe</strong> </td> </tr> <tr> <td> Verlag: Omnibus </td> </tr> <tr> <td> Teil der Serie: Gänsehaut </td> </tr> <tr> <td> angekündigt für: 2007-11 </td> </tr> <tr> <td> 4,95 EUR </td> </tr> <tr> <td> ISBN: 3-570-21788-4 </td> </tr> <tr> <td colspan=4> <strong>Inhalt: </strong><br /><p>Die 12-jährige Jillian ist total genervt von ihren beiden jüngeren Zwillingsschwestern, die nur noch mit ihrer hässlichen Stoffpuppe Mary-Ellen beschäftigt sind, die sie überallhin mitschleppen. Bei einer Bauchredner-Show stoßen die drei Schwestern auf die böse Bauchredner-Puppe Slappy. Harrison, ein Freund von Jillian, der mit in der Show war, findet in einer Mülltonne eine Slappy-Puppe, die offenbar schon etwas alt war und weggeworfen wurde. Jillian hat ein ungutes Gefühl und findet bei Slappy einen Zettel mit seltsamen Worten, aber sie kommt nicht dazu, die Worte alle laut zu lesen. In der Folgezeit passieren ziemlich viele seltsame Dinge – und Jillian wird den Verdacht nicht los, dass Slappy lebt, kann es aber nicht beweisen. Ihre Clownsnummer zusammen mit Harrison geht z.B, schief, weil irgendjemand die Creme mit Seife vertauscht hat etc. Sie findet auch dauernd Zettel bei Slappy, er wolle »seine Braut«. Bei Recherchen beim Bauchredner finden Jillian und Harrison ein Tagebuch, in dem steht, dass Slappy zu Leben erwacht, wenn die Worte auf dem Zettel gesprochen werden. Am Ende geben Harrison und Jillian selbst eine Bauchredner-Show für kleinere Kinder, aber Slappy erwacht jetzt wirklich zu Leben, bespritzt die Kinder mit grüner, stinkender Schmiere und sagt, er verlange »seine Braut«. Jillian denkt erst, dass er damit die Stoffpuppe Mary-Ellen meint, aber er meint sie, Jillian. Doch da taucht Mary-Ellen auf – und es stellt sich heraus, dass alle Merkwürdigkeiten und Katastrophen in der Vergangenheit auf ihr Konto gingen. Sie hat auch die jüngeren Zwillingsschwestern von Jillian im Bann gehalten und Slappy mittels der Worte auf dem Zettel zu Leben erweckt. Nun will sie, dass er SIE zur Braut nimmt. Doch er weigert sich. Die beiden Puppen prügeln sich und setzen sich gegenseitig außer Gefecht. Als Jillian im Tagebuch des Bauchredners liest, dass bei Slappys Vernichtung das Böse auf jemand anders übergeht, wird schnell klar, wer das nur sein kann ... </td> </tr><tr><td colspan="6"><hr noshade style="width:100%; color:grey; background-color:grey; height:5px; text-align:left; border:1px solid blue;"></td></tr> <tr> <td rowspan=8 width=25% align=center valign =center> <a href= "http://www.dsfdb.org...75681B7_v1.jpg" target="_blanc"><img src="http://www.dsfdb.org...75681B7_v1.jpg" align="top" width="140px" height="220px" border="1" alt="Grafik"></a> </td> </tr> <tr> <td> <a href="http://www.amazon.de.../sfnetzwerk-21" target="_blanc"> bei Amazon sehen/kaufen </a> </td> </tr> <tr> <td> Autor(en): David Wellington </td> </tr> <tr> <td> <strong>Der letzte Vampir</strong> </td> </tr> <tr> <td> Verlag: Piper Verlag </td> </tr> <tr> <td> angekündigt für: 2007-11 </td> </tr> <tr> <td> 8,95 EUR </td> </tr> <tr> <td> ISBN: 3-492-26643-6 </td> </tr> <tr> <td colspan=4> <strong>Inhalt: </strong><br /><p>Bislang glaubte man, Vampire seien ausgerottet. Doch einer hat überlebt. Und er wartet nur darauf, dass sich ihm jemand in den Weg stellt … An einem gottverlassenen Ort irgendwo in Pennsylvania geraten die Cops Laura und Arkeley mit ihrem Team in einen Hinterhalt. Ein bestialischer Vampir richtet ein Blutbad unter den Ermittlern an. Aber der Überfall ist nur der Anfang. Denn nun beginnt die wahrhaftige Apokalypse. Ein erbarmungsloser Krieg der Untoten gegen die Menschen ist entfesselt. Und je tiefer Laura in die uralten Geheimnisse und kaltblütigen Pläne der Blutsauger hineingezogen wird, umso deutlicher erkennt sie, dass sie in all dem Wahnsinn ihren engsten Verbündeten nicht mehr trauen kann. </td> </tr><tr><td colspan="6"><hr noshade style="width:100%; color:grey; background-color:grey; height:5px; text-align:left; border:1px solid blue;"></td></tr> <tr> <td rowspan=8 width=25% align=center valign =center> <a href= "http://www.dsfdb.org...46E98B6_v1.jpg" target="_blanc"><img src="http://www.dsfdb.org...46E98B6_v1.jpg" align="top" width="140px" height="220px" border="1" alt="Grafik"></a> </td> </tr> <tr> <td> <a href="http://www.amazon.de.../sfnetzwerk-21" target="_blanc"> bei Amazon sehen/kaufen </a> </td> </tr> <tr> <td> Autor(en): Jean-Christophe Grangé </td> </tr> <tr> <td> <strong>Das Herz der Hölle</strong> </td> </tr> <tr> <td> Verlag: Ehrenwirth Verlag </td> </tr> <tr> <td> angekündigt für: 2007-11-13 </td> </tr> <tr> <td> 19,95 EUR </td> </tr> <tr> <td> ISBN: 3-431-03737-2 </td> </tr> <tr> <td colspan=4> <strong>Inhalt: </strong><br /><p>Mathieu und Luc sind Freunde seit Schulzeiten. Beide waren auf einem katholischen Internat. Beide haben das Priesterseminar besucht. Beide waren der Überzeugung, dass man den Kampf gegen das Böse besser bei der Polizei führen kann als im Priesteramt. Eines Tages wird Luc tot aufgefunden. Er hat versucht, sich in einem Fluss zu ertränken. Glücklicherweise gelingt es den Ärzten ihn zu reanimieren. Luc kehrt ins Leben zurück, liegt aber im Koma. Mathieu hat nur einen Wunsch: Er will herausfinden, wie es zu dem Selbstmordversuch kam, und beschäftigt sich zu diesem Zweck mit den letzten Fällen seines Freundes. Seine Ermittlungen führen ihn zu dem grausamen Mord an der Uhrmacherin Yvonne, deren Leiche, von Chemikalien und Insekten zerfressen, mit einem Kruzifix in der Vagina in einem Kloster gefunden wurde. Doch sie ist nicht das einzige Opfer, das auf diese Weise umgebracht wurde. Wer steckt dahinter? Eine satanische Sekte? Gar der Leibhaftige selbst? Immer tiefer gerät Luc in okkulte Teufelsgeschichten, die er mit aller Vernunft durchbrechen will, bis er eine verstörende Entdeckung macht: Alle mutmaßlichen Mörder waren schon tot und sind wieder aus dem Koma erwacht ... </td> </tr><tr><td colspan="6"><hr noshade style="width:100%; color:grey; background-color:grey; height:5px; text-align:left; border:1px solid blue;"></td></tr> <tr> <td rowspan=8 width=25% align=center valign =center> <a href= "http://www.dsfdb.org...77D5DE9_v1.jpg" target="_blanc"><img src="http://www.dsfdb.org...77D5DE9_v1.jpg" align="top" width="140px" height="220px" border="1" alt="Grafik"></a> </td> </tr> <tr> <td> <a href="http://www.amazon.de.../sfnetzwerk-21" target="_blanc"> bei Amazon sehen/kaufen </a> </td> </tr> <tr> <td> Autor(en): Hélène Guétary </td> </tr> <tr> <td> <strong>Cosmos Welt</strong> </td> </tr> <tr> <td> Verlag: BLT (Verlagsgruppe Lübbe) </td> </tr> <tr> <td> angekündigt für: 2007-11-13 </td> </tr> <tr> <td> 8,95 EUR </td> </tr> <tr> <td> ISBN: 3-404-92271-9 </td> </tr> <tr> <td colspan=4> <strong>Inhalt: </strong><br /><p>New York, heute: Wie schwarze Fliegen breiten sich Depressionen unter den Menschen aus. Die Ursachen dafür sind kaum bekannt: In einer Vorlesung des Traumforschers Twain erfährt die Studentin Pearl, dass die Menschen nachts nicht mehr träumen. Aber warum? Ihre eifersüchtige Liebe zu ihrem Studienkollegen Cosmo bringt Pearl des Rätsels Lösung näher. Denn Cosmo hat ein Geheimnis. Immer wenn es dunkel wird, verlässt er Pearl. Als diese ihm im Glauben, dass er eine andere Freundin hat, eines Abends nachschleicht, landet sie zunächst in der Staubwolke einer U-Bahn - und dann in TERRA SOMNIA. Hier, wo die Träume, die schönen wie die schlimmen, entstehen, tobt ein heftiger Kampf zwischen der Weißen und der Schwarzen Königin ... </td> </tr><tr><td colspan="6"><hr noshade style="width:100%; color:grey; background-color:grey; height:5px; text-align:left; border:1px solid blue;"></td></tr><tr><td colspan=6><size="1">generiert von <a href="http://www.dsfdb.org...w.dsfdb.org</a>, der Referenzdatenbank für Phantastische Literatur, in Partnerschaft mit SF-Netzwerk. </size></td></tr></table>

Bearbeitet von t.sebesta, 09 September 2007 - 20:58.



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0