Zum Inhalt wechseln


Foto

SF-NOTIZEN


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12177 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 22 September 2007 - 16:42

SF-NOTIZEN 607/MIRONA THETIN 1
80 Seiten DIN A 5, Kopie (verkl.), Mittelheftung, Auflage: unbekannt.
SF-NOTIZEN 612
20 Seiten DIN A 5, Kopie (verkl.), Mittelheftung, Auflage: unbekannt.
SF-NOTIZEN 614
16 Seiten DIN A 5 plus Postkarte, Kopie (verkl.), Mittelheftung, Auflage: 50 Exemplare.
SF-NOTIZEN 615
8 Seiten DIN A 5, Kopie (verkl.), Mittelheftung, Auflage: unbekannt. Kontakt: Kurt S. Denkena, Postfach 760 318, 28733 Bremen.

Der Mythos lebt! Ganz gewiss! Irgendwo im Andromeda-Nebel. Oder vielleicht doch in unserer direkten Nachbarschaft? Oder vielleicht nur in einem Paralleluniversum?
Zum Mythos des PERRY RHODAN-Universum zählen die Meister der Insel. Altgediente Fans halten den Zyklus um Faktor I und die geheimen Herrscher der Nachbargalaxis Andromeda immer noch für einen der besten in der Serie.
Grund genug für einen genauso altgedienten Beobachter der Szene einmal nostalgische Gefühle walten zu lassen und auf den Spuren von Mirona Thetin zu wandern. Der monatlichen Fronarbeit beim FANDOM OBSERVER hat er sich entledigt und nun wieder Energie für neue, ehrgeizige Projekte gefunden. Kurt Denkena präsentiert mit der Ausgabe 607 seiner SF-NOTIZEN den ersten eines auf zwölf Bände angelegten Fanzinezyklusses zum Thema »Mirona Thetin«. Pro Jahr sollen bis 2009 jeweils vier Publikationen zum Thema erfolgen.

Mehr unter http://www.geocities...K134.html#zine3

Holger Marks, Marburg

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#2 ar-moe

ar-moe

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 192 Beiträge

Geschrieben 29 January 2009 - 22:03

SF-NOTIZEN 650
40 Seiten DIN A 5, Mittelheftung.
Auflage: unbekannt, Preis unbekannt (bitte erfragen).
Kontakt: Kurt S. Denkena, Postfach 760 318, 28755 Bremen.

"Es ist ein Fossil, ein reiiiines Fossil!" So würde ein anderer Norddeutsche, der in letzter Zeit durch Monologe in einer Eppendorfer Imbissbude zu bescheidenem Ruhm gelangt ist, dieses Blatt vielleicht charakterisieren. Aufgrund des gesunden Konkurrenzdenkens zwischen den beiden Hansestädten Bremen und Hamburg möchte ich den Bier trinkenden Bademantelträger hier aber nicht weiter bemühen.
Im 34. Jahrgang erscheinen die SF-NOTIZEN nun und wieder mal gilt es ein bescheidenes Jubiläum zu vermelden. 650 Ausgaben sind es mittlerweile, mithin fast 20 Ausgaben pro Jahr. Das Erscheinungsbild hat sich mit der Zeit gewandelt. Die kritische und satirische Herangehensweise des Herausgebers allerdings nicht. Konstanz und Sturheit: zwei hervorragende Charaktereigenschaften, die jedes Nordlicht zieren (soll mal einer sagen, FK-Rezensionen trügen keine autobiografischen Züge ...).
Inhaltlich bietet diese in klassischer Double Ace-Aufmachung daher kommende Ausgabe schwere Kost, an der sich vor allem manch PR-Fan den Magen verderben dürfte, wenn er es denn läse ...

Mehr unter http://www.fanzine-k...K140.html#zine9.

Holger Marks, Marburg

#3 ar-moe

ar-moe

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 192 Beiträge

Geschrieben 02 August 2009 - 21:10

SF-KATZEN-NOTIZEN 660
32 Seiten DIN A 5, Mittelheftung, Auflage: 8 Leben.
INTRAVENÖS 180
84 Seiten DIN A 5, Mittelheftung, Auflage: 80 Exemplare.
Kontakt: Kurt S. Denkena, Postfach 760318, 28733 Bremen, E-Mail: kasse@atlan- club-deutschland.de.

Alle Jahre wieder – meist zur Weihnachtszeit – erreicht mich eine kleine, aber feine Fanzine-Sendung aus dem hohen Norden und verursacht heimatliche Gefühle. Diesmal verschwand die kleine Sendung unter einem Packen anderer Arbeit und tauchte erst jetzt wieder auf. Nun ist es auch ein gewissen Wagnis, einem bekennenden Hundebesitzer ein Katzen-Fanzine zu schicken (ganz zu schweigen, was unser Vierbeiner machen würde, wenn er es zwischen die Pfoten bekäme, sozusagen als "Ersatzvornahme" in Ermangelung der echten "Katzen"....). Aber man selbst ist ja Tierfreund und übt sich in Toleranz... und wird entschädigt.
Die SFKN sind eine angenehme und vergnügliche Lektüre und man erfährt erstaunliches über die kleinen schnurrenden Vierbeiner. KSD beginnt mit ungewöhnlichen Geschichten, die er aus verschiedenen Zeitungen entnommen hat und in denen Katzen eine Rolle spielen. Manchmal etwas unheimlich: bei der Katze, die sich im Altenheim immer zu den Menschen legt, die bald sterben werden, manchmal skurril: über die Heilpraktikerin, die Tiertherapie ohne Tiere anbietet oder menschlich: über die Katze, über deren Verbleib eine Sorgerechtsprozess entscheiden musste.

Mehr unter http://www.fanzine-k...142.html#zine11.

Holger Marks, Marburg

#4 ar-moe

ar-moe

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 192 Beiträge

Geschrieben 26 April 2011 - 20:27

SF-KATZENNOTIZEN (SF-NOTIZEN 694/695)
36 Seiten, DIN A 5, Mittelheftung, Auflage: 5 Leben.
Kontakt: Kurt S. Denkena, Postfach 760318, 28733 Bremen, E-Mail: Kurt.Denkena@super-kabel.de.
INTRAVENÖS 197, 198
52, 48 Seiten DIN A 5, Mittelheftung, Auflage: 80 Exemplare.
EXTRAVENÖS 26: ACD/SFN-KALENDER 2011
26 Seiten DIN A 4, Seitenbindung, Auflage: unbekannt.
Kontakt: ATLAN CLUB DEUTSCHALND, Kurt S. Denkena, Postfach 760318, 28733 Bremen, E-Mail: kasse@atlan-club-deutschland.de.
Internet: www.atlan-club-deutschland.de.

Hier kommen gleich zwei mittlerweile jahrzehntealte "Institutionen" des SF-Fandoms zusammen, die schon seit einer ganzen Weile eine gelungene und befruchtende Symbiose frönen. Der ACD ist sicherlich einer der ältesten Clubs im deutschen SF-Fandoms. Nicht umsonst steuert das interne Clubsmagazin INTRAVENÖS konsequent auf die Jubiläumsausgabe 200 zu. Und die SF-NOTIZEN sind sicherlich das Urgestein aller kritischen Informationsblätter rund um das phantastische Leben, dem Universum und dem ganzen Rest.
Das INTRA des ACD ist natürlich ein typisches Clubmagazin, das allerdings durch die Fülle der guten und intelligenten Beiträge überzeugen kann. Es gibt die üblichen Leserbriefe, aber auch so Rubriken wie: "Wer nicht fragt", in der man z.B. erfahren kann, ob Menschen in einem Moor versinken. Rüdiger Schäfer ist einer der fleißigsten Mitarbeiter, der gleich mit mehreren Beiträgen in jeder Ausgabe des INTRA vertreten ist. Er stellt regelmäßig "Die besten TV-Serien aller Zeiten" vor, präsentiert "Geistreiche Zitate" und hält als Lehrmeister eine "Deutschstunde" ab, in der er über komplizierte Besonderheiten der deutschen Sprache doziert.

Mehr unter http://fanzine-kurie...K149.html#zine1.

Holger Marks, Marburg

Bearbeitet von ar-moe, 26 April 2011 - 20:29.


#5 Totila

Totila

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 254 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 28 April 2011 - 14:30

Gibt es SFN überhaupt noch?

#6 Jaktusch †

Jaktusch †

    Andronaut

  • Webmaster
  • 3437 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Norddeutschland, auf dem Lande

Geschrieben 28 April 2011 - 16:06

Gibt es SFN überhaupt noch?


Ja. -(Ich dachte, du wärest Abonnent?)
(ansonsten bedeutet die Abkürzung "SFN", die jahrzehntelang für "SF-Notizen" stand, inzwischen ja eher "SF-Netzwerk"....;-)

Jaktusch
Man erwirbt keine Freunde, man erkennt sie.

#7 Totila

Totila

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 254 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 28 April 2011 - 16:31

Bin ich auch. Aber beim SFN-Kurt weiß man ja nie.

#8 ar-moe

ar-moe

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 192 Beiträge

Geschrieben 18 June 2012 - 17:01

SF-NOTIZEN 613/MIRONA THETIN 2
48 Seiten DIN A 5, Mittelheftung, Auflage: 99 Exemplare.
Kontakt: Kurt S. Denkena, Postfach 760 318, 28733 Bremen, E-Mail: Kurt.Denkena@ superkabel.de.

Mirona Thetin! Allen regelmäßigen, sporadischen, ehemaligen und aktuellen Lesern von PERRY RHODAN klingen die Ohren, wenn sie diesen Namen hören (und vielleicht auch – Zeitparadoxa sei Dank – den zukünftigen....)!
Welch eine Mystik und Verklärung und nicht zuletzt auch Verheißung liegt in diesem Namen? Kaum eine Figur aus der Serie, die einen so nachhaltigen Eindruck hinterlassen hat (nicht nur bei dem weißhaarigen Arkoniden), obwohl sie nur für eine kurze Zeit und in wenigen Bänden vertreten war. Es mag daran liegen, dass Frauen zu der Zeit ohnehin eine untergeordnete Rolle spielten. Und Frauen, die heimlich ein ganzes Sternenreich beherrschten gab es schon gar nicht – bis auf eben diese eine: Mirona Thetin.
Kurt S. Denkena, bekennender ATLAN-Fan und jahrzehntelanger Beobachter utopischen Denkens, hat es diese Figur angetan. Und deswegen rief er vor einigen Jahren einen Fanzine-Zyklus ins Leben, der in loser Folge Beiträge über Faktor I und ihre Geschichte liefern sollte (siehe zu den Anfängen FK 134). Nach langer Pause erschien nun der zweite Band. Als Erscheinungsdatum ist April 2007 angegeben ist, das Werk scheint das Opfer lemurischer Zeitschleifen geworden zu sein....).

Mehr unter http://www.fanzine-k...152.html#zine8.

Holger Marks, Marburg

Bearbeitet von ar-moe, 18 June 2012 - 17:01.


#9 ar-moe

ar-moe

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 192 Beiträge

Geschrieben 21 September 2013 - 20:18

SF-NOTIZEN 726
8 Seiten DIN A 5, Mittelheftung, Auflage: 150 Exemplare.
SF-NOTIZEN 727
16 Seiten DIN A 5, Mittelheftung, Auflage: 150 Exemplare.
SF-KATZENNOTIZEN 738
4 Seiten DIN A 5, Mittelheftung, Auflage: 150 Exemplare.
SF-KATZENNOTIZEN 739
4 Seiten DIN A 5, Mittelheftung, Auflage: 150 Exemplare.
Kontakt: IKUB, Kurt S. Denkena, Postfach 760 318, 28733 Bremen, E-Mail: Kurt.Denkena@superkabel.de.

Vom Älter werden ist schon mal die Rede. Vom Aufhören allerdings nicht. Die SF-NOTIZEN und ihr tierischer Ableger gehen in den mittlerweile 39. Jahrgang. Und die Themen bleiben bunt und vielfältig und liegen auch gerne mal abseits des gewohnten Genremixes. Allein diese vier Ausgaben bieten einen bunten Reigen an Stoff. Sie gehen unter anderem der Frage nach, ob Darth Vader als alleinerziehender Vater überleben würde. Kritisch und mit persönlicher Stimme gewürdigt wird der jüngst verstorbene Jesco von Puttkamer. 100. Jahre ist seid dem Erscheinen von Bernhard Kellermanns DER TUNNEL vergangen, dem „ersten Kriegsbuch vor dem Krieg“, das die Materialschlachten des kommenden Infernos vorwegnahm.
Nachdenkliches zum Thema Fernsehen gibt es auch. So wundert es nicht, dass eine Doku-Soap über der Fantasy-Autoren Wolfgang Hohlbein keine Fortsetzung fand. Und nicht nur die Sesamstraße auch die alten Kinderbücher mit Pippi Langstrumpf und Co. werden jetzt politisch korrekt umgeschrieben. Ob das Krümelmonster weiter seine zuckerhaltigen Kekse mümmeln darf?

Mehr unter http://fanzine-kurie...54/FK154.html#8

Holger Marks, Marburg

Bearbeitet von ar-moe, 21 September 2013 - 20:38.



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0