Zum Inhalt wechseln


Foto

ScanProject: SFCD-Publikationen archivieren & publizieren


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
59 Antworten in diesem Thema

#1 Dimetrans-Triebwerk

Dimetrans-Triebwerk

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 361 Beiträge

Geschrieben 17 June 2007 - 07:49

Vielleicht ganz sinnvoll als neues Thema, fällt dann direkt ins Auge! ;)

Also Fragen, die man unbedingt loswerden will, den Verein im engsten und weitesten Sinne betreffend.



-----

Ich fang dann gleich mal an. :)

An andere Stelle wurde folgendes gepostet:

Ich bin gerade am diskutieren.

Meiner Meinung nach liegen die Rechte weiterhin beim SFCD, wenn das Magazin/die Publikation in praktisch ursprünglicher Form, sozusagen als zweite Auflage, zur Verfügung gestellt wird. Copyrightprobleme gibt es erst dann, wenn einzelne Beiträge entnommen und in anderer Form veröffentlicht werden würden.

So etwas zu klären bzw. klären zu lassen, wäre z. B. etwas, was der SFCD leisten könnte, und wodurch er seine Existenz nachdrücklich rechtfertigen könnte. Ist nicht vielleicht sogar ein Rechtsanwalt in den Mitglieder-Reihen?

Auch wenn man den Download in einen geschlossenen Bereich verlegt, wird man nämlich nicht verhindern können, dass die gescannten Titel nach kurzer Zeit durchs Internet schwirren. Da wäre ein Vorab-Klärung sehr hilfreich. Das gilt auch für die geplante Tondukument-Abteilung (anderer Thread).
......



Und hier eben gleich meine Frage: Gibt es diesen Spezialisten (Rechtsanwalt) denn nun tatsächlich, oder bleibt das weiterhin nur eine Mutmaßung? Will sich denn nun jemand dieser Problematik annehmen, oder bleibt es wieder beim gewohnten Wird-auf-der-nächsten-MV-diskutiert ( *gähn* - Entschuldigung! :) )
"Tomorrow the Future"

#2 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12039 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 June 2007 - 09:37

Servus, Dime :) Ich bin sicher, daß wir einen Anwalt in unseren Reihen haben, der uns auch unterstützen würde, wenn es darauf ankäme. Und wenn nicht, dann kann man solche Kameraden ja buchen. Ich glaube nicht, daß es zu diesem Thema nötig ist. Ich beschäftige mich selbst seit mehr als 20 Jahren mit dem Thema Urheberrecht (Copyright ist nur eine Variante des Urheberrechts, welchselbiges viel mehr beinhaltet; de facto ist ein "Copyright" genau das, was es in der Übersetzung sagt, also ein "Verwertungsrecht"). Die Ausführungen von Gevo sind im übrigen korrekt. Der SFCD wird kein Problem damit haben, eine Gesamtpublikation, die er weiland als solche mit allen Rechten auf den Markt brachte, heute elektronisch zu reproduzieren. Zum einen deshalb nicht, weil die Rechte an der Gesamtpublikation über die - damals zugeteilten - Einzelrechte der Autoren gehen, so lange die Gesamtpublikation als Einheit gewahrt bleibt und nicht "auseinander genommen" wird. Zum anderen auch deshalb, weil wir - der SFCD - heute mit Fug und Recht behaupten können, daß dies vor allem auch Dokumentationszwecken dient (wobei nachweislich auch eine Rolle spielt, daß die z.B. in AN veröffentlichten Infos aus welcher Zeit in der Vergangenheit auch immer längst ihr Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten haben, eine solche elektronische Reproduktion also eigentlich von Haus aus in erster Linie nur Dokumentationscharakter haben kann). Bzgl. der Digitalisierung der SFCD-Publikationen wird auf der MV gar nichts diskutiert. Die Digitalisierung kostet den Verein nichts (höchstens eine Spendenbescheinigung). Auch das Hosting kostet den Verein derzeit nicht mehr, als bereits an Kosten genehmigt wurde (Domainkosten; teilweise werden die auch gespendet [sfcd.eu]). Zu diskutieren ist mit den Leuten, die Scans fahren. Technische Daten, wie kriegen wir die Daten wo hin, solche Sachen. Die Digitalisierung läuft längst. Eine MV-Entscheidung ist nicht notwendig. Die Digitalisierung alter SFCD-Publikationen ist letztlich satzungskonform. My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#3 Dimetrans-Triebwerk

Dimetrans-Triebwerk

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 361 Beiträge

Geschrieben 17 June 2007 - 11:41

Servus, Dime :)...


Danke für die ausführliche Antwort! So stelle ich mir das auch vor, wie es hier im Forum laufen sollte! ;) So kommt in alles mehr Transparenz und jeder weiss sofort, wie der Stand der Dinge und was Sache ist. :)
"Tomorrow the Future"

#4 Rusch

Rusch

    Phantastonaut

  • FictionFantasy Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6652 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 20 June 2007 - 08:38

Der Wege über die Scans macht sowieso Sinn, weil das ganze letzten Endes weniger Arbeit ist. Eine Texterkennung und die Veröffentlichung im HTML Text würde wohl jedes Maß sprengen.

#5 Dimetrans-Triebwerk

Dimetrans-Triebwerk

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 361 Beiträge

Geschrieben 18 October 2007 - 20:56

Irgendwo stand hier mal was von der Absicht, ältere Ausgaben der AN zu digitalisieren und Mitgliedern zur Verfügung zu stellen (weiss leider nicht mehr wo :P ) Zeitweise wurde da auch mal ein "Testballon" zum Download bereitgestellt, ist dann aber wieder verschwunden, weil irgend jemand dieses Vorpreschen wohl nicht mochte. Gibt es da eigentlich Neuigkeiten, wie es weitergehen soll? Oder liegt das Ganze erstmal wieder auf Eis? :P

Bearbeitet von Dimetrans-Triebwerk, 18 October 2007 - 20:57.

"Tomorrow the Future"

#6 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12039 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 18 October 2007 - 21:55

Irgendwo stand hier mal was von der Absicht, ältere Ausgaben der AN zu digitalisieren und Mitgliedern zur Verfügung zu stellen (weiss leider nicht mehr wo :thumb: )

Möglicherweise hier?

Zeitweise wurde da auch mal ein "Testballon" zum Download bereitgestellt, ist dann aber wieder verschwunden, weil irgend jemand dieses Vorpreschen wohl nicht mochte.

Das waren die ANDROMEDA NACHRICHTEN 215 und kein Testballon. Ich hatte die Druckvorlagen für die Druckerei ins Netz gestellt und dies hier bekanntgegeben. Das als Testballon, kann man sagen. Dann war die Druckerei dran, die ANDROMEDA NACHRICHTEN 215 waren nicht mehr verfügbar, bis sie als Printversion zur Verfügung standen. Dann habe ich sie wieder als PDF eingestellt: hier. Es gab übrigens niemanden, der wirklich Einspruch gegen diese Vorgehensweise erhoben hätte.

Gibt es da eigentlich Neuigkeiten, wie es weitergehen soll? Oder liegt das Ganze erstmal wieder auf Eis? :whistling:

Die Idee mit der Digitalisierung der ANDROMEDA NACHRICHTEN - und sicherlich auch anderer Publikationen des SFCD - ist nicht vom Tisch, sondern bzgl. der Realisierung zum einen eine Zeitfrage, zum anderen eine Frage der Verfügbarkeit.
Einen hochwertigen Einzugsscanner mit bis zu 120 Seiten in der Minute habe ich zur Verfügung. Er erzeugt direkt PDF - ohne Einsatz eines PCs. Aber die Scanvorlagen müssen hergerichtet werden. Und bis zu einem gewissen Grad muß man das Ganze halt doch beobachten: Papierstapel nachlegen, die Speicherung der Files auf dem Server checken usw. usf.
Die Verfügbarkeit ist schwieriger. Das Scanverfahren ist zerstörend, d.h., die Publikation ist danach ein Kandidat für die Tonne, für eine Loseblattsammlung oder für das nächste Osterfeuer. Je älter die Publikation also ist, umso geringer ist die Wahrscheinlichkeit, daß ich sie beizeiten für eine Digitalisierung zur Verfügung haben werde. Aber das wird sich zeigen. Ich hoffe darauf, daß wir - der SFCD - irgendwann doch noch in den Genuß einer alten Sammlung eines dahingeschiedenen Mitglieds gelangen werden (*). Wie gesagt, man wird sehen.

Die Idee jedenfalls lebt und liegt nicht wirklich auf Eis.

Gruß
My.

(*) Das ist nicht ganz so gemeint, wie es sich vielleicht liest, sondern spielt eher darauf an, daß wir - der SFCD - in den letzten Jahren immer das Problem hatten, daß wir zu spät erfuhren, wenn uns eines unserer Mitglieder verlassen hatte. Wenn überhaupt etwas von den Auswirkungen des gemeinsamen Hobbys übrig geblieben war, dann eigentlich nie die Fanzinesammlung - so es eine gab, und es gab welche -, die war von "kundiger Erbenhand" oft genug dem Altpapier übereignet worden. Aber das ist eh ein anderes Thema.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#7 Dimetrans-Triebwerk

Dimetrans-Triebwerk

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 361 Beiträge

Geschrieben 18 October 2007 - 22:03

...


Die AN215 meinte ich nicht, es war eine ältere Ausgabe, die auch nicht hier im Forum, sondern auf einer anderen Website angeboten wurde. Die verschwand dann auf Einspruch von XY. Seitdem ist Schweigen. Dummerweise habe ich mir den Link nicht gemerkt, aber es war ein Dr. Sosundso, der das initiert hat, an soviel meine ich mich noch erinnern zu können. Und in der fraglichen AN waren auch einige Zeichnungen von ihm selbst.

Vielleicht finde ich die Stelle noch, muss mich hier mal durchs Forum wühlen. :thumb:

EDIT:

Hab ihn gefunden. Hier der Link zum Beitrag: http://www.scifinet....e...ost&p=84496

Bearbeitet von Dimetrans-Triebwerk, 18 October 2007 - 22:19.

"Tomorrow the Future"

#8 Gevo

Gevo

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 394 Beiträge

Geschrieben 18 October 2007 - 22:48

Ja, das war von mir. Die Idee der Umsetzung alter Ausgaben in Fließtext, was die Ausgabe auch durchsuchbar machen würde, scheint ja vom Tisch zu sein. Die Arbeit ist eben auch erheblich umfangreicher, und nicht jede Ausgabe eignet sich dazu. Vor kurzem habe ich ANDROMEDA 104 in der Hand gehabt. Da wurde z. B. eine gräusliche Zierschrift verwendet, die ein OCR unmöglich machen würde. Mit pdf wäre eine digitale Archivierung aber möglich. Von den ANDROMEDA-Ausgaben, die ich damals gemacht habe, besitze ich z. T. noch die Druckvorlagen in a-3. Sogar eine von Wolfgang Hohlbein in Handarbeit in Blocksatz getippte mit direkt in die Druckvorlage gemalten Grafiken. Irgendwo habe ich auch noch einen Koffer mit uralten Fanzines, seit mindestens 25 Jahren nicht mehr geöffnet. MRU (Munich Round Up) in 4-Farb-Umdruck usw. Ja, da schlummert noch einiges für die Archäologen der Nachwelt. Wenn man die z. T. sehr kleinen Auflagen bedenkt, ist allerdings durchaus möglich, dass im Lauf der Zeit Vieles den Weg alles Irdischen geht. Gevo

#9 Thomas Sebesta

Thomas Sebesta

    Biblionaut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3228 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neunkirchen/Austria

Geschrieben 19 October 2007 - 06:48

...
Irgendwo habe ich auch noch einen Koffer mit uralten Fanzines, seit mindestens 25 Jahren nicht mehr geöffnet. MRU (Munich Round Up) in 4-Farb-Umdruck usw.
Ja, da schlummert noch einiges für die Archäologen der Nachwelt.
Wenn man die z. T. sehr kleinen Auflagen bedenkt, ist allerdings durchaus möglich, dass im Lauf der Zeit Vieles den Weg alles Irdischen geht.
..


Nur um es mal festzuhalten - bei einem diesbezüglichen Projekt würde ich mich beteiligen, wenn gewünscht. Die technischen Voraussetzungen hätte ich zur Verfügung.

Gruß
Thomas

Thomas Sebesta/Neunkirchen/Austria<br />

Blog zur Sekundärliteratur: http://sebesta-seklit.net/

Online-Bibliothek zur Sekundärliteratur: http://www.librarything.de/catalog/t.sebesta

Facebook-Gruppe: https://www.facebook...tik.ge/members/


#10 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12039 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 19 October 2007 - 07:19

@ Dime: Ach, die Geschichte … Der Einspruch war von mir. Nicht aus juristischen oder anderen solchen Gründen, sondern weil ich diese Veröffentlichung von Digitalisierungen gerne koordiniert durchführen würde. Das hat dann auch wieder juristische Hintergründe, denn es mag manchmal notwendig sein, beizeiten – wenn die Digitalisierung vorliegt – zu klären, ob das so ohne Weiteres wirklich möglich ist. @ Gevo: Mit heutigen Acrobat-Versionen lassen sich auch einfache Scans durchsuchbar machen. Dabei läuft gleichzeitig quasi im Hintergrund eine Texterkennung mit, deren Ergebnisse dann mit abgespeichert werden, ohne, dass man sie wirklich sieht. Sie machen die eigentlichen Scans, die ja im Grunde Grafiken sind, eben nur durchsuchbar. Deine ANDROMEDA-Druckvorlagen wären für das Vereinsarchiv sehr wichtig, weshalb ich sagen würde: Nicht wegwerfen, solltest du das jemals vorhaben! Oder gleich ans Archiv schicken! @ Thomas: Bei MRU erinnere ich mich dumpf, dass es auf jeden Fall sinnvoll wäre, Waldemar Kumming vorher um eine Genehmigung zu bitten. Weniger für die Scans, als für deren Veröffentlichung. Aber Waldemar kennt das Thema von der Digitalisierung seines Tonarchivs durch Thomas Recktenwald recht gut, ich denke, eine solche Frage wäre ggf. nur eine Formsache. My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#11 Dimetrans-Triebwerk

Dimetrans-Triebwerk

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 361 Beiträge

Geschrieben 19 October 2007 - 07:22

@gevo Das sind ja wahre Schätzchen!! :thumb: Ich finde ohnehin, dass die Arbeit auf viele freiwillige Schultern verteilt werden sollte. Einmal ist es dann nicht gar zu zeitaufwendig, und zum anderen käme man dann doch recht zügig voran. Ich befürchte immer, dass wenn man erstmal anfängt über Qualitätsansprüche der Scans etc. zu diskutieren, dann kommt am Ende wieder nichts dabei heraus. :lol: Einen Scanner hat nun fast jeder, der einen PC hat, zuhause herumstehen, und die ganzen Inhalte zunächst einfach als Bitmaps zu speichern, dürfte bei der Kapazität heutiger Speichermedien kein Problem sein. Diese Ergebnisse dann über ein einheitliches Programm in PDFs einzubinden, könnte dann jemand vielleicht zentral machen, wegen des einheitlichen Erscheinungsbildes zum Beispiel. Die Digitalisierung von Teilen der Phonothek war ja auch - soweit ich weiss - ein Einmannjob von Thomas Recktenwald. Auch nach vielem hin und her kam das Ganze erst in die Gänge. Das muss ja nun nicht unbedingt hier wieder als "Muster" dienen. :D Wenn Mitglieder - oder Nichtmitglieder - hier mitlesen und Interesse haben, da in die Bresche zu springen, könnte man doch relativ schnell zu einem Mitarbeiterstab kommen. :whistling:

Bearbeitet von Dimetrans-Triebwerk, 19 October 2007 - 07:25.

"Tomorrow the Future"

#12 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12039 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 19 October 2007 - 07:27

Servus, Dime, für eine vernünftige Digitalbibliothek von SFCD-Publikationen muß aber ein Standard vereinbart werden. Die meisten Standardeinstellungen von Scannern sind grottig; je billiger der Scanner, umso grottiger. Außerdem sind nicht alle Grafikformate wirklich gut für so ein Projekt. Die von mir bislang gescannten Vorlagen sind allesamt TIFF-Dateien, unkomprimiert (!), schwarzweiß, 1200 dpi, bzw. ggf. Graustufen (8 bit), 600 dpi. Die Umwandlung erfolgt dann (= später) mit Acrobat 8 in PDF-Format (mit der erwähnten OCR-Geschichte zur Erreichung der Durchsuchbarkeit; getestet wurde das bzgl. der Ergebnisqualität allerdings noch nicht). Oder man scannt direkt in PDF (und dann auch mit nicht weniger als 600 dpi). Alle anderen Vorgehensweisen, Einstellungen, Dateiformate etc. sind im Grunde Zeitverschwendung. Gruß My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#13 Dimetrans-Triebwerk

Dimetrans-Triebwerk

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 361 Beiträge

Geschrieben 19 October 2007 - 07:38

Mit Scans direkt in PDF - da bin ich nicht so begeistert von. Die Qualität hängt meiner Erfahrung nach sehr stark von der mitgelieferten Software ab. Besser eben TIFF in 1200 oder 600 dpi, 8Bit oder bei Farbvorlagen eben mehr. Das beherrscht aber (fast) jeder. Nur, wenn eben wieder zuviel - Betonung auf zuviel - herumgestritten wird, kommt im Endeffekt nichts zustanden. :thumb: Ich denke immer, besser überhaupt etwas als gar nichts. Im oben genannten Link wird auf eine Site verwiesen, wo alte Kataloge und Broschüren von alten Radios etc. abgelegt sind. Die finde ich doch schon mal toll. Da haben viele spontan - auch ohne Koordination - zusammengearbeitet und etwas vielleicht auf diese Weise für die Nachwelt gerettet. Im Internet gibt es ja viele Beispiele hierfür.
"Tomorrow the Future"

#14 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12039 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 19 October 2007 - 07:58

Servus, Dime. Die Qualitätsabhängigkeit beim Scan to PDF ist sicher abhängig von der Software. (Und bei großen Digitalscannern auch von der Hardware.) Deshalb ist die eigentliche Alternative m.E. nur der Acrobat. Ich kann weder Grund noch Sinn in Diskussionen um die Scan-Parameter erkennen. Wer sich darüber streiten möchte, ob er 1200, 600 oder 72 dpi scannen, der kann das gerne tun. Wer meint, er müsse mit 72 dpi-Scans Platz sparen helfen, statt ordentliche, verwertbare Ergebnisse zu liefern, kann das auch gerne tun. Die Möglichkeiten, alles gnaz so zu machen, wie man sich selbst das vorstellt, sind auch in dieser Beziehung vielfältig. Die Scanergebnisse werden halt nciht berücksichtigt, wenn sie nicht passen. Gruß My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#15 Dimetrans-Triebwerk

Dimetrans-Triebwerk

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 361 Beiträge

Geschrieben 19 October 2007 - 08:22

Acrobat der teure! :thumb: Deshalb meine Idee, Scannen auf vielen Schultern per Vorgabestandard, Rest zentral bei dem, der Acrobat hat. Vielleicht sollte man die Geschichte auch auf Sachen wie Handzettel, Flyer etc. von Cons etc. , also im Grunde "wertloser Kleinkram" ausdehnen, denn auch diese Dokumente gehören ja eigentlich zur Geschichte des SFCD (und der SF in Deutschland) und verdienen es, archiviert zu werden. Sicher hat das schon mancher in seinem stillen Kämmerlein getan, aber solange andere nichts davon wissen, ist es dann irgendwann auch vertan. Zentral irgendwo verfügbar, gesammelt wäre eben nicht schlecht. Vielleicht sollte man das auch gar nicht so stinkernst sehen. Wer in seiner Schublade irgendwas Nettes von früher hat, einen Scanner dazu, dann einfach einscannen und an Beckinsale schicken, per Mail oder so (nur als Beispielsansprechpartner gedacht, vielleicht will das ja ein anderer machen). Auf diese Weise denke (hoffe) ich, kommt doch schon mal etwas schnell in die Gänge. :whistling:
"Tomorrow the Future"

#16 Thomas Sebesta

Thomas Sebesta

    Biblionaut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3228 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neunkirchen/Austria

Geschrieben 19 October 2007 - 08:31

...Auf diese Weise denke (hoffe) ich, kommt doch schon mal etwas schnell in die Gänge. :thumb:


Es sollten keinesfalls Leute abgeschreckt werden, weil Standards aufgestellt werden, die nuzr wenige erfüllen können oder wollen. Einfach mal das vorhandene sammeln, sichten und gegebenenfalls mit den Leuten dann reden ob die Originale noch vorhanden sind und neu gescannt werden können oder ob man sich mit geringer Qualität zufrieden geben muss. Im Grunde ist doch - Hauptsache das, besser geringe Qualität als garnichts.

Gruß
Thomas

Thomas Sebesta/Neunkirchen/Austria<br />

Blog zur Sekundärliteratur: http://sebesta-seklit.net/

Online-Bibliothek zur Sekundärliteratur: http://www.librarything.de/catalog/t.sebesta

Facebook-Gruppe: https://www.facebook...tik.ge/members/


#17 Dimetrans-Triebwerk

Dimetrans-Triebwerk

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 361 Beiträge

Geschrieben 19 October 2007 - 08:58

... Im Grunde ist doch - Hauptsache das, besser geringe Qualität als garnichts.

Gruß
Thomas


Das denk ich auch. Obwohl heutzutage sicher keiner mehr mit einem Handsanner arbeiten wird. :thumb:

Bei den meisten Scannern macht es keinen grossen zeitlichen Unterschied mehr, ob in 75dpi oder 300dpi gearbeitet wird, nur die resultierende Datei wird dann größer. Die kann bei DIN-A4-Vorlagen aber dann recht schnell unhandliche Werte annehmen, vorallem dann, wenn man das Ergebnis einfach mal per Mail zuschicken möchte.

Wenn dann in höheren Auflösungen gescannt wird, wäre es wohl besser, alles auf eine DVD zu packen.

Oder statt in TIFF mit JPG (hohe Qualitätsstufe) zu arbeiten.

Ich glaube aber, jeder ist so schlau, da einen vernünftigen Kompromiss selbst zu finden.

Wichtig eben nur, dass überhaupt was zustande kommt, auch wenn man dann nicht den kleinsten Krümmel vom Butterbrot auf den Scans identifizieren kann. LOL Obwohl - bei mässig komprimierten JPEGS geht das schon.

Ich habe ja auch nichts dagegen, wenn man vorschlägt, was wünschenswert sein sollte, aber ich denke auch an Leute, die schon etwas gemacht haben und nicht alles nochmals von vorne anfangen wollen.

Diese zentrale Anlaufstelle für die Endbearbeitung finde ich allerdings durchaus sinnvoll, vorallem weil bei manchen Publikationen wohl noch ein wenig nachgefragt werden muss beim Urheber, ob seine Werke dann auch den Mitgliedern in digitalisierter Form zugänglich gemacht werden dürfen. Gegen eine reine Archivierung (unter Ausschluss der Öffentlichkeit :whistling: ) hat sicher niemand etwas einzuwenden.

Bearbeitet von Dimetrans-Triebwerk, 19 October 2007 - 09:19.

"Tomorrow the Future"

#18 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12039 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 19 October 2007 - 09:44

Acrobat der teure! :thumb:

Natürlich ist der Acrobat nicht billig. Aber er lohnt sich. Und wenn es nur darum geht, für so ein Projekt zu scannen, dann kann man den auch mal „verleihen“. Ich habe, kann man sagen, „Erfahrung“ dahingehend damit, dass auch der die Lizenz schützende Schriftverkehr dazu, der das „Verleihen“ legal macht, vorliegt. (Was ich damit sagen will: Mit „Verleihen“ meine ich keinesfalls einfache Kopien.)

Deshalb meine Idee, Scannen auf vielen Schultern per Vorgabestandard, Rest zentral bei dem, der Acrobat hat.

Ja. Und der Standard lässt sich hiermit ganz einfach festlegen:
  • Grafikformat TIFF, unkomprimiert
  • Farbseiten bzw. Farbbilder enthaltende Seiten mit 300 dpi CMYK
  • Seiten, die Bleistiftzeichnungen oder s/w-Rasterungen enthalten mit Graustufen, 8 bit, 600 dpi
  • Seiten mit Strichzeichnungen in s/w mit 1200 dpi
  • Reine Textseiten in s/w mit 600 dpi
Anmerkungen und Zusatzinfos:
  • Benutzer von Serien- oder Einzugsscannern scannen mit Graustufen, 8 bit, 600 dpi durchgehend (außer für Farbseiten: siehe oben)
  • Die Einsendung der Scans erfolgt auf DVDs an Michael Haitel, Oberer Grainbichl 22, 82418 Murnau am Staffelsee. Die verwendeten DVDrohlinge werden ersetzt, wenn sie nicht gespendet werden sollen (Spendenbescheinigung bei Beibringung von Quittungen sind machbar!).
  • Die Scans können auch zum Download bereitgestellt werden: ZIP-Dateien, auf Kompatibilität eingestellt. Die Download-URL für das jeweilige ZIParchiv geht per Mail an michael @ haitel.de.
  • Evtl. Fehlseiten im Scan sind zu dokumentieren.
Hab ich was vergessen?

Vielleicht sollte man die Geschichte auch auf Sachen wie Handzettel, Flyer etc. von Cons etc. , also im Grunde "wertloser Kleinkram" ausdehnen, denn auch diese Dokumente gehören ja eigentlich zur Geschichte des SFCD (und der SF in Deutschland) und verdienen es, archiviert zu werden.

Ja, undbedingt.

Sicher hat das schon mancher in seinem stillen Kämmerlein getan, aber solange andere nichts davon wissen, ist es dann irgendwann auch vertan. Zentral irgendwo verfügbar, gesammelt wäre eben nicht schlecht.

Ich bin hierfür die beste Adresse, will ich meinen, nicht nur, weil ich der bin, der das Projekt im SFCD überhaupt angeschubst hat (2005/2006), sondern auch, weil ich (gemeinsam mit Jan Nikolaus) die SFCD-Internet-Auftritte betreue, über die die Daten dann verfügbar sein sollten.

Vielleicht sollte man das auch gar nicht so stinkernst sehen. Wer in seiner Schublade irgendwas Nettes von früher hat, einen Scanner dazu, dann einfach einscannen und an Beckinsale schicken, per Mail oder so (nur als Beispielsansprechpartner gedacht, vielleicht will das ja ein anderer machen).

Natürlich. Die letztliche Auswahl trifft man dann, wenn eine getroffen werden muß. Aber da Speicherplatz sowohl auf der eigenen Festplatte (ich habe daheim rund 2 TByte zur Verfügung – plus 6,5 TByte auf Wechselplatten!) als auch im Internet nichts mehr kostet, dauert das.

Es sollten keinesfalls Leute abgeschreckt werden, weil Standards aufgestellt werden, die nur wenige erfüllen können oder wollen. Einfach mal das vorhandene sammeln, sichten und gegebenenfalls mit den Leuten dann reden ob die Originale noch vorhanden sind und neu gescannt werden können oder ob man sich mit geringer Qualität zufrieden geben muss. Im Grunde ist doch - Hauptsache das, besser geringe Qualität als garnichts.

Die obigen Anforderungen kann heutzutage nahezu jeder erfüllen. Scanner scannen eher in TIFF als in JPG. Die Auflösungen sind bei modernen Scannern nichts Besonderes mehr. Ich habe Scanner in der Hand gehabt, die physikalische 4800 dpi (also nicht extrapoliert, sondern richtig echt) lieferten; die waren natürlich ein wenig teurer, aber sie zeigen, dass der heutige Standard 1200 dpi für s/w auf jeden Fall erlaubt. Ohne großen Mehraufwand.
Und selbst wenn es Engpässe gibt, aber jemand engagiert dabei sein will: Ich kann im IT-Großhandel einkaufen, ich kann mit dem SFCD-Kassierer reden und ich kann letztlich auch einfach einen eigenen Weg beschreiten: Kaufen, leihen, machen lassen, gut ists.
„Bessere geringe Qualität als gar nichts“ ist so einfach jedenfalls in meinen Augen keine Option. Besser ist: „Wenn es nur geringe Qualität gibt, ist es besser, was dagegen zu unternehmen.“

Bei den meisten Scannern macht es keinen grossen zeitlichen Unterschied mehr, ob in 75dpi oder 300dpi gearbeitet wird, nur die resultierende Datei wird dann größer. Die kann bei DIN-A4-Vorlagen aber dann recht schnell unhandliche Werte annehmen, vorallem dann, wenn man das Ergebnis einfach mal per Mail zuschicken möchte.

Siehe die oben „Standard“-Vorschläge. Wichtig sind vorhandene DVD-Brenner und Rohlinge. Wenn es einen Engpaß gibt, stehe ich zur Behebung zur Verfügung. Das ist mein Wort!
Mailversand verbietet sich eigentlich von selbst. Aber man kann Daten zum Download bereitstellen. Und Post funktioniert auch mit DVDs :whistling:

Wenn dann in höheren Auflösungen gescannt wird, wäre es wohl besser, alles auf eine DVD zu packen.

Siehe oben. Ja.

Oder statt in TIFF mit JPG (hohe Qualitätsstufe) zu arbeiten.

Nein. Auf keinen Fall in JPEG. Die Standardeinstellungen von Scannern und Bildbearbeitungen berücksichtigen i.d.R. 10 oder 20 Prozent Kompression. Damit gehen schon beim ersten Speichern Daten verloren, bei jedem weiteren Speichern immer mehr. TIFF ist ein Scanner-Standard, TIFF kann jeder Scanner – und wenn nicht, dann taugt er eh nichts –, das sollte unbedingt auch genutzt werden.

Ich habe ja auch nichts dagegen, wenn man vorschlägt, was wünschenswert sein sollte, aber ich denke auch an Leute, die schon etwas gemacht haben und nicht alles nochmals von vorne anfangen wollen.

Das sind natürlich Ausnahmesituationen, die man besprechen muß.

Diese zentrale Anlaufstelle für die Endbearbeitung finde ich allerdings durchaus sinnvoll, vorallem weil bei manchen Publikationen wohl noch ein wenig nachgefragt werden muss beim Urheber, ob seine Werke dann auch den Mitgliedern in digitalisierter Form zugänglich gemacht werden dürfen. Gegen eine reine Archivierung (unter Ausschluss der Öffentlichkeit :lol: ) hat sicher niemand etwas einzuwenden.

Richtig. Die urheberrechtlichen Fragen sind so tragisch nicht, denke ich, auch, wenn man sie nicht ignorieren sollte. Aber auch darum würde ich mich kümmern.

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#19 Dimetrans-Triebwerk

Dimetrans-Triebwerk

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 361 Beiträge

Geschrieben 19 October 2007 - 10:14

Na, das liest sich doch schon mal ganz gut! :thumb: Vielleicht sollte man diesen Teil des Threads (irgendwann) mal irgendwo festpinnen als Info für alle Willigen. So als schnelle technische Referenz. :whistling: Und in die Print-AN müsste der dann auch noch.

Bearbeitet von Dimetrans-Triebwerk, 19 October 2007 - 10:16.

"Tomorrow the Future"

#20 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12039 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 19 October 2007 - 10:34

Vielleicht sollte man diesen Teil des Threads (irgendwann) mal irgendwo festpinnen als Info für alle Willigen. So als schnelle technische Referenz. :) Und in die Print-AN müsste der dann auch noch.

Laß uns den Standard noch zu Ende bearbeiten, bis er rund aussieht. Irgendwas fehlt mir noch, ich komm nur nicht drauf.
Dann pinn ich den oben fest :)

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#21 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12039 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 03 January 2008 - 13:04

In den ANDROMEDA NACHRICHTEN 217 wird sich zum Thema folgender Text finden:

»Scan Project«

Angefangen hat die Idee eigentlich vor einigen Jahren, als ich für den EinhornClan in FOLLOW seine bis dato erschienenen »Hornsignale« scannte, um sie nachfolgend als »Hornsignale 222« in Form einer Doppel-CD zu veröffentlichen. Damals war das noch eine langwierige und nicht wirklich komfortabel zu erledigende Arbeit. Heute sind meine Möglichkeiten ganz andere … Dass ich in den SFCD zurückgekehrt bin, lag auch an dieser Geschichte. Nach den »Hornsignale«-Ausgaben wollte ich meine eigenen Fanzineproduktionen aus alten Zeit für meine eigene Website digitalisieren. Das erwies sich als überraschend schwierig, da ich selbst die wenigsten dieser Fanzines noch besaß. Dazu gehörten auch die ANDROMEDA NACHRICHTEN, die ich damals gemacht hatte. Aber in dem speziellen Fall kannte ich jemanden, von dem ich annehmen durfte, dass er noch Exemplare besaß: Andreas Kuschke.
Nun, inzwischen bin ich in den SFCD zurückgekehrt, und das Projekt hat ganz andere Formen angenommen. Seit einigen Monaten inzwischen scanne ich schubweise alte ANDROMEDA NACHRICHTEN-Ausgaben, um sie beizeiten der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Im Falle einiger Ausgaben – ohne nachzuzählen, dürften es etwa 35–40 Ausgaben sein – bis hin zu den zuletzt erschienenen ANDROMEDA NACHRICHTEN 216 sind diese derzeit im SFCD-Forum (www.sfcdforum.de, www.sfcd-forum.de) zu finden. Anfangs gab es »full«- und »light«-Varianten (mit 600 bzw. 72 dpi Auflösung); inzwischen sind die »full«-Versionen aus Performancegründen vom Internetserver verschwunden. Weitere etwa 40 Ausgaben liegen bereits gescannt vor, stehen jedoch nicht im Internet zur Verfügung.
Das SFCD-Forum wird auch nicht auf Dauer der Bezugspunkt für Interessenten sein, um sich ANDROMEDA NACHRICHTEN-Ausgaben herunterzuladen. Am Ende ist geplant, diese Möglichkeiten in den internen Mitgliederbereich der SFCD-Internetauftritte (v. a. www.sfcd.eu) zu verlegen, zu dem dann die SFCD-Mitglieder Zugang haben, und nicht mehr so ohne weiteres jedermann und jedefrau.
Das Ziel des Scan Projects am Ende wird sein, alle jemals im SFCD erschienenen Publikationen elektronisch zur Verfügung stellen zu können – auch an Nichtmitglieder des Vereines.
Und danach geht es dann weiter: mit dem Deutschen Science Fiction & Fantasy Fanzine Archiv (dem DSF³A) … Aber das ist eine andere Geschichte.

Für das Scan Project bitte ich hiermit alle SFCD-Mitglieder, die beabsichtigen, ihre Fanzinesammlungen zu verkleinern oder aufzulösen, vorher Kontakt mit dem SFCD-Schriftführer (Kontaktdaten siehe Impressum) aufzunehmen, um zu klären, ob dieses Papier nicht besser bei ihm als im Altpapier aufgehoben wären.

Michael Haitel
ICE 622, zwischen
München und Frankfurt (Main)
21.12.2007

Nu schaumermoi ;)

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#22 Dimetrans-Triebwerk

Dimetrans-Triebwerk

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 361 Beiträge

Geschrieben 05 January 2008 - 16:58

In den ANDROMEDA NACHRICHTEN 217 wird sich zum Thema folgender Text finden: ...............


Hm, wenn ich nix überlesen habe, willst du dann wohl alles allein machen. http://www.scifinet....tyle_emoticons/default/wink.png Wo aber ist der Hinweis für Selbst-Scanner, wie man mitwirken kann?

Hoffentlich schauen die dann wenigstens mal hier ins Forum, wo ja Details hierzu zu finden sind. :thumb: Oder ist das gar nicht mehr so sehr erwünscht, wegen Qualitätskontrolle etc. ? Zumindest dann, wenn es um Fanzines geht, wäre die Mitwirkung vieler doch eigentlich wünschenswert, oder?
"Tomorrow the Future"

#23 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12039 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06 January 2008 - 17:39

Hm, wenn ich nix überlesen habe, willst du dann wohl alles allein machen. :rolleyes: Wo aber ist der Hinweis für Selbst-Scanner, wie man mitwirken kann?

Hoffentlich schauen die dann wenigstens mal hier ins Forum, wo ja Details hierzu zu finden sind. :( Oder ist das gar nicht mehr so sehr erwünscht, wegen Qualitätskontrolle etc. ? Zumindest dann, wenn es um Fanzines geht, wäre die Mitwirkung vieler doch eigentlich wünschenswert, oder?

Servus, Dime,

innerhalb des SFCD über das Medium der AN hat es m.E. weniger Sinn, Selbst-Scanner-Spezifikationen rauszulassen. Obwohl ich das natürlich noch nachholen kann. Und in den ANDROMEDA NACHRICHTEN 218 auch werde.
Für's Forum bereite ich die Spezifikationen en detail morgen vor und pinne sie dann als "wichtig" irgendwo oben hin.

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#24 Thomas Recktenwald

Thomas Recktenwald

    Temponaut

  • SFCD-Vorstand
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1189 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Lenzkirch

Geschrieben 06 January 2008 - 22:32

In diesem Zusammenhang möchte ich daran erinnern, daß es gewissermaßen nicht nur eine Hauptlinie der SFCD-Publikationen gibt, sondern auch Seitenlinien bei den (ehemaligen) Städte-, Regional- und Landesgruppen. Michael hat von mir bereits Exemplare (aber vermutlich keinen vollständigen Reihen) von ANABIS (Berlin) und PIONEER (Wien) zum Scannen bekommen. Ich besitze die kompletten Druchvorlagen von SALÜ der ehem. Regionalgruppe Südwest (werde ich demnächst einscannen) und einen großen Teil der Publikationen der Regionalgruppe Niederrhein. Dann gab es z.B. Anfang der 80er NORDLICHT der Regionalgruppe Nord. Wer entsprechende Publikationen besitzt, kann sich ja mal zwecks Bestandsaufnahme hier melden. Gruß Thomas

#25 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12039 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07 January 2008 - 15:07

Servus, miteinander.

Ich habe soeben unter http://www.scifinet....?showtopic=6560 die Spezifikation für Selbst-Scanner eingestellt.
Gibt es Anmerkungen zur Erweiterung? Habe ich was vergessen?

Bei nächster Gelegenheit liefere ich eine erste Suchliste für die SFCD-Publikationen nach. Ich überlege noch, ob wir die auch "oben hinpinnen" - Meinungen dazu?

Gruß
My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#26 Dimetrans-Triebwerk

Dimetrans-Triebwerk

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 361 Beiträge

Geschrieben 07 January 2008 - 21:16

Bei nächster Gelegenheit liefere ich eine erste Suchliste für die SFCD-Publikationen nach. Ich überlege noch, ob wir die auch "oben hinpinnen" - Meinungen dazu?


Ich finde, die Suchliste sollte irgendwo erscheinen, wo sie thematisch hinpasst und auch gleich ins Auge fällt für jeden, der zufällig hier reinstolpert. :) Ohne langes Suchen. Hinpinnen wäre also nicht schlecht! :D Vielleicht später dann auch auf der SFCD-Homepage.
"Tomorrow the Future"

#27 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12039 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07 January 2008 - 23:26

Ich finde, die Suchliste sollte irgendwo erscheinen, wo sie thematisch hinpasst und auch gleich ins Auge fällt für jeden, der zufällig hier reinstolpert. :D Ohne langes Suchen. Hinpinnen wäre also nicht schlecht! :rolleyes: Vielleicht später dann auch auf der SFCD-Homepage.

Danke, Dime,

natürlich kommt auch alles, was wir hier vorbereiten, auf die SFCD-Website. Nicht exklusiv - denn ich fände es dann doch unfair, das Forum auszuschließen. Aber auch auf der Website. Natürlich.

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#28 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12039 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 21 January 2008 - 13:20

Sodele.

Bevor eine offizielle Suchliste so weit ist, kann ich schon mal vermelden, daß die ANDROMEDA NACHRICHTEN-Ausgaben, die mir bislang vorlagen, gescanned sind. Das sind alle Nummern zwischen Ausgabe 100 und der letzten aktuellen 217, mit Ausnahme der 100 selbst, der 106 und der 113.

Demzufolge suchen wir resp. suche ich (zwecks Scan):
  • alle ANDROMEDA NACHRICHTEN-Ausgabe vor und incl. der Ausgabe 100;
  • die Ausgabe 106;
  • sowie die Ausgabe 113
zur endgültigen Überlassung (da die Scanarbieten leider nicht zerstörungsfrei sind).
Meine Kontaktdaten finden sich im Impressum; bei größeren Sendungen diese bitte zwecks Austausch einer besseren Lieferanschrift vorher avisieren.

My.

Bearbeitet von Beckinsale, 21 January 2008 - 13:20.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#29 Dimetrans-Triebwerk

Dimetrans-Triebwerk

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 361 Beiträge

Geschrieben 24 January 2008 - 08:20

Bevor eine offizielle Suchliste so weit ist, kann ich schon mal vermelden, daß die ANDROMEDA NACHRICHTEN-Ausgaben, die mir bislang vorlagen, gescanned sind. Das sind alle Nummern zwischen Ausgabe 100 und der letzten aktuellen 217, mit Ausnahme der 100 selbst, der 106 und der 113.


Dazu kann man nur sagen: KLASSE! :rolleyes: :blink:

Werden die auf DVD zu haben sein, oder zum Download im künftigen Mitgliederbereich der SFCD-Homepage? :rolleyes:
"Tomorrow the Future"

#30 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12039 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 24 January 2008 - 08:32

Werden die auf DVD zu haben sein, oder zum Download im künftigen Mitgliederbereich der SFCD-Homepage? :rolleyes:

Beides, denke ich. Dauert aber noch ein bißchen.

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0