Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Schaukasten


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
23 Antworten in diesem Thema

#1 scal

scal

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 701 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 16 February 2008 - 23:14

Hier findet ihr Platz, um "Schaukasten" zu diskutieren und bewerten. Viel Spaß beim lesen und beurteilen.

Bearbeitet von Jürgen, 17 March 2008 - 12:13.

The Moment of Terror was the Beginning of Life!
  • • (Buch) Neuerwerbung: Philip K. Dick - Der dunkle Schirm
  • • (Film) gerade gesehen: James Bond - Casino Royal
  • • (Film) als nächstes geplant: A Scanner Darkly
  • • (Film) Neuerwerbung: Paris 2054 Renaissance

#2 Guido Seifert

Guido Seifert

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 561 Beiträge
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 19 February 2008 - 17:18

Hier findet ihr Platz, um "Schaukasten" zu diskutieren und bewerten.
Viel Spaß beim lesen und beurteilen.

Eine vorwiegend dialogisch gestaltete "Story", die als Transportmittel einer Idee dient. Die Annahme einer neuen Identität via chirurgische Veränderung ist - wie könnte es auch anders sein - kein neuer Einfall; und auch der Aspekt, daß hierzu eine bereits vorhandene Identität "gestohlen" werden muß - sprich: ein Mord zu begehen ist-, dürfte nicht neu in der Literatur sein. Diese zeigt uns aber gleichzeitig, daß es immer wieder möglich ist, Klischees und bekannten Motiven neues Leben einzuhauchen, ihnen etwas Neues abzugewinnen. Ist dies auch möglich, indem die Form des fiktiven Interviews gewählt wird? Zumindest ist der Schwierigkeitsgrad hier sehr hoch gesetzt, da der Autor sich vieler erzählerischer Mittel beraubt. Er ist darauf angewiesen, das Neue, Überraschende, Seltsame - oder was auch immer - in die Persönlichkeit und direkte Rede zumindest eines Dialog-Partners zu verlegen.

Dies gelingt nun im "Schaukasten" leider nicht. Der rotzige Ton der interviewten Figur bleibt eben nur dies: ein rotziger Ton. Die Überlagerung einer (anzunehmenden) Interview-Passage durch die Ich-Erzählung eines Kunden-Gesprächs sowie die Pointe - von der ich nicht ganz sicher bin, sie richtig verstanden zu haben - retten da nichts. Dem Autor fehlt es an den sprachlichen Mitteln, eine erzählerische Idee in Literatur zu verwandeln. Der "Schaukasten" wirkt grob, skizziert, lieblos. Eine Idee wird bloß ausgebreitet, ohne daß es gelänge, literarische Tiefe zu erzeugen.

Bearbeitet von Jürgen, 17 March 2008 - 12:13.


#3 heschu

heschu

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 752 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 21 February 2008 - 20:10

Die Geschichte ist nicht so mein Fall. Vielleicht hätte sie noch einmal überarbeitet werden müssen, damit sie ausdrucksstärker wird.

Carpe diem!

  • (Buch) gerade am lesen:Nukleosynthese 1, Zeitenwende
  • (Buch) als nächstes geplant:Vektor, Es hat Klick gemacht

#4 heschu

heschu

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 752 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 22 February 2008 - 05:22

3 Punkte.

Carpe diem!

  • (Buch) gerade am lesen:Nukleosynthese 1, Zeitenwende
  • (Buch) als nächstes geplant:Vektor, Es hat Klick gemacht

#5 Doktorheil

Doktorheil

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 82 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Köln

Geschrieben 22 February 2008 - 20:09

Ich finds abgefahren, wie man trotz des Dialog/Monolog Wechsels überhaupt sowas ins Gehirn anderer Menschen malen kann..... Prima! Das Ende der Story,....mmh. Crazy, irgendwie. Der Puppenspieler...was soll mir das sagen? Die Idee der social-Networks als Menschen-Passepartout ist (ungewollt) komisch, finde ich, aber unterhaltsam. 6/10 Punkten
  • (Buch) gerade am lesen:Ender- von Orson Scott Card
  • (Buch) als nächstes geplant:puhhh, eine Menge ;)
  • • (Buch) Neuerwerbung: Wilde Schafsjagd von Haruki Murakami
  • • (Film) als nächstes geplant: Renaissance
  • • (Film) Neuerwerbung: Renaissance

#6 † a3kHH

† a3kHH

    Applicant for Minion status in the Evil League of Evil

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5923 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 23 February 2008 - 07:18

? War das nun virtuell oder real ? Hier fehlt die korrekte Herausarbeitung der Aussage - deshalb ist die Story schlecht.

#7 Yoscha

Yoscha

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 304 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bremen

Geschrieben 24 February 2008 - 22:18

Einige kleine Rechtschreibfehler stören den Lesefluss, ebenso der zu plötzliche PErspektivenwechsel, ein Absatz mehr Zwischenraum hätte hier schon geholfen. Grundsätzlich gefiel mir die Geschichte. Sie hat mich zwar nicht begeistert, war aber trotzdem nett. Doch dann kam die "Pointe". Ich geb es ehrlich zu, die Art und Weise der Pointe hat die Geschichte für mich zerstört. Einfach den letzten Absatz ersatzlos streichen und die Geschichte hätte ein für mich gutes und passendes Ende. Punkte folgen.
Willkommen am Teufelsmeer.
Eine nicht ganz ernsthafte Zukunftsvision.
Coming Soon.

#8 Andreas

Andreas

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 535 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Dreieich

Geschrieben 01 March 2008 - 15:16

Nun, nicht schlecht, doch das Ende hat mich "abgetörnt", war einfach eins zu viel. Das mit dem anonymen Interview auf dem Hausdach fand ich etwas an den Haaren herbeigezogen. Auch hier eher Mittelfeld. 4 Punkte

Bearbeitet von Andreas, 13 March 2008 - 00:00.

Homepage/Blog: www.dr-dings.de

#9 Frank

Frank

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1504 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bielefeld

Geschrieben 02 March 2008 - 17:03

Hm ... weiß nicht, fällt mir wenig zu ein: Klassisches Thema, müde umgesetzt; Pointe hab ich so halb verstanden, hält jetzt aber auch keinen "Afterburner" mehr bereit ... schlapp, eine schlappe Story mit schlappen Charakteren und Null Handlung. Show, don't tell! - man kann's nicht oft genug sagen ... 3 von 10 Punkten!
Eingefügtes Bild<br />
<br />
Eingefügtes Bild

#10 scal

scal

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 701 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 02 March 2008 - 17:50

So richtig mitgerissen hat die Story mich eindeutig nicht, die Idee an sich ist gut, aber die Umsetzung ist leider etwas fade. Gerade der Schluss ist verwirrend und nicht sofort zu verstehen. Ich fragte mich ein paar was will der Autor von mir? Wie immer gibt es am Ende des Wettbewerbes die Punkte von mir.
The Moment of Terror was the Beginning of Life!
  • • (Buch) Neuerwerbung: Philip K. Dick - Der dunkle Schirm
  • • (Film) gerade gesehen: James Bond - Casino Royal
  • • (Film) als nächstes geplant: A Scanner Darkly
  • • (Film) Neuerwerbung: Paris 2054 Renaissance

#11 Flo

Flo

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 155 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Innsbruck

Geschrieben 04 March 2008 - 18:30

Öd, öd, öd. Würde man im Wörterbuch unter "ödest" nachschauen, wäre die Pointe von dieser Geschichte drinnen. Auch hier: Wo ist der neue Ansatz? Wo die Inovation? Mit den Perspektivenwechsel, den unverzeihlichen Rechtschreibfehlern, die jedes drittklassige Korrekturprogramm erkennt und dem schaurigen Layout, gehört diese Geschichte zum Schlechtesten was ich seit langem lesen musste. Die Idee läuft irgendwo zwischen einem Zeugenschutzprogramm und dem Streifen "The Game". Sorry, das war nix. Punkte auch von mir später. bg, Flo

#12 Jürgen

Jürgen

    CyberPunk

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3014 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 04 March 2008 - 19:33

Eine Story durch Dialoge erzählen lassen - eine der einfachsten Formen, eine Geschichte aufzubauen. Der Inhalt offenbart sich Stück für Stück und der Leser wird etappenartig in Richtung Auflösung geführt. Damit das Ganze funktioniert, sollte ein so konzipierter Text erstens unterhaltsam sein und zweitens, eine schön entwickelte Pointe beinhalten. Beide Punkte sind nicht zu erkennen. Die Protagonisten bleiben blass, besitzen weder Charme noch Skurillität, und bieten nichts, an das man sich nach dem lesen erinnern würde. Die Pointe selbst ist schlichtweg an den Haaren herbeigezogen. Nichts deutet darauf hin, dass hier auf etwas hingearbeitet wurde, dass der Geschichte eine ungewöhnliche Wendung geben würde. Eher ein Entwurf, als gut ausgearbeitet, besitzt dieser Text keine Eigenschaften, die mich nachhaltig begeistern konnten.
Aus dem Weg! Ich bin Sys-Admin...

#13 Skydiver

Skydiver

    Schwebonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1150 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Spreeathen

Geschrieben 07 March 2008 - 15:18

Gestaltlose Gesichter zeigen gar nichts !! Irgendwie geht mir der Sinn dieser Story total ab. Künstliche Welt, künstliche Story und eine Pointe die ich nicht verstehe. Sorry 4 Punkte

Bearbeitet von Skydiver, 13 March 2008 - 18:40.

--------------------------------------------------------
It's all fun and game until someone loses an eye

  • (Buch) gerade am lesen:Robert B Parker

#14 mindblasted

mindblasted

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 387 Beiträge

Geschrieben 07 March 2008 - 22:53

Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. So sehr ich diesen Satz hasse hier trifft er, leider, zu. Warum bitte soll jemand ersetzt werden, wenn man für dasselbe Geld sein Leben irgendwo halt neu anfangen kann. Der betriebene Aufwand der "Organisation" ist ziemlich unglaubwürdig. Die einzig innovative Idee, die vom Doktor bereits erwähnte Social-Networking-Spionage, bleibt eine verkümmerte Blüte in einer langweiligen Betonwüste.
"Es gibt eine größere Dunkelheit als die, die wir bekämpfen ... Viel schwerwiegender als der Tod der körperlichen Materie ist der Tod der Hoffnung, der Tod der Träume, und vor dieser Gefahr dürfen wir niemals kapitulieren. Die Zukunft ist überall um uns herum. In der Phase des Übergangs wartet sie darauf, in der Phase der Erleuchtung neu geboren zu werden. Niemand weiß, wie die Zukunft aussieht und wohin sie uns führen wird. Nur eines wissen wir. Sie wird stets unter Schmerzen geboren."
  • (Buch) gerade am lesen:Walter Jon Williams-Hardwired
  • • (Buch) Neuerwerbung: Neal Stephenson-Confusion
  • • (Film) gerade gesehen: Jin-Roh
  • • (Film) als nächstes geplant: Ghost in the shell SAC

#15 Uwe Post

Uwe Post

    Preisträger'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4245 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 10 March 2008 - 15:22

Ich muss an dieser Stelle noch einmal auf meine Forderung hinweisen, die Texte einheitlich zu formatieren. Hier sind die Abstände zwischen den Absätzen viel zu groß, dafür kleben die Sinnabschnitte zu sehr zusammen, der Titel steht nicht im Dokument. Unabhängig davon bestätige ich die Urteile meiner Vorredner. Eine potenziell interessante "Geschäftsidee" wird ausschließlich durch einen wenig pointierten Dialog und eine Rückblende inszeniert. So stark das Bild des Interviews auf dem Dach auch ist - so schwach bleiben die Figuren, da sie nicht handeln. Am Schluss steht eine billige Ätsch-Pointe. Zahlreiche Rechtschreibfehler verleiten mich zu einem Punktabzug, den ich mir aber verkneife. Fazit: Sprachlich mau, inhaltlich sehr dünn. 3/10

FÜR IMMER 8 BIT!  |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#16 Jinxed

Jinxed

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 58 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:D

Geschrieben 10 March 2008 - 22:30

Ich kann mit der Geschichte als "in sich geschlossene Kurzgeschichte" auch wenig anfangen. Eher Fragment einer grösseren Geschichte. Die Hintergrundstory bietet auf jeden Fall noch ne Menge... Der Wechsel zwischen Dialog und Erzählung gefällt mir gut. Doch inhaltlich ist leider nicht viel mehr als ein einfaches Interview und eine Art Verkaufsgespräch drin. Der Zusammenhang zum Thema ist allerdings treffsicher und überzeugend. Leider verstehe ich die Pointe am Ende auch nicht. Die Personen finde ich nachvollziehbar, aber ein wenig zu flach.
*//Hi. ~I^m a_* signature virus ~//*§/ C*py me int* y*ur signature \\- t° help m~ spread " &//*~

#17 Jürgen

Jürgen

    CyberPunk

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3014 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 12 March 2008 - 11:49

Diese Story hat mich einfach nicht erreicht. Da fehlte es an allen Ecken und Enden.

Weder im Stil, noch in der Erzählweise überzeugend, kann die Geschichte auch inhaltlich keine Sonderpunkte einheimsen.
Ehrlicherweise dafür nur...

2 Punkte
Aus dem Weg! Ich bin Sys-Admin...

#18 Yoscha

Yoscha

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 304 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bremen

Geschrieben 14 March 2008 - 18:00

5 Punkte


Stilistisch letzten Endes doch ein wenig zu holperig und die grauenhafte Anti-Pointe am Ende zogen nach unten.
Willkommen am Teufelsmeer.
Eine nicht ganz ernsthafte Zukunftsvision.
Coming Soon.

#19 Guido Seifert

Guido Seifert

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 561 Beiträge
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 14 March 2008 - 18:00

3 Punkte

(Kommentar siehe oben)

#20 Jinxed

Jinxed

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 58 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:D

Geschrieben 14 March 2008 - 18:47

4.0/ 10 P.
*//Hi. ~I^m a_* signature virus ~//*§/ C*py me int* y*ur signature \\- t° help m~ spread " &//*~

#21 Flo

Flo

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 155 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Innsbruck

Geschrieben 14 March 2008 - 19:26

Leider gibt es nicht weniger als 1 Pünktchen.

#22 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12951 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 14 March 2008 - 21:06

Anmerkung vorab: Ich bin auch einer von denen, die es stört, dass die Storys nicht einheitlich mit den Namen der Autoren versehen sind. Hier ist es sogar schlimmer: Im PDF fehlt nicht nur der Autor, sondern sogar der Titel der Story. Das ist, gerade wenn man sich die Geschichten ausdruckt, um nicht alles am Bildschirm lesen zu müssen, ziemlich lästig.

Zur Geschichte: Die Lösung, wie man den Plot in eine deutlich spannendere, interessantere Story hätte verpacken können, springt einen förmlich an. Die Dialog-Form ist hier das Kardinalproblem, das Fehlen von Namen kommt erschwerend hinzu. Viel interessanter wäre es doch, der hier Interviewten bei der Ausführung eines ihrer Aufträge tatsächlich über die Schulter blicken zu können, statt alles als langweilige Nacherzählung präsentiert zu bekommen. Stilistisch leider auch sehr mäßig, hohe Fehlerquote.

2 Punkte

#23 scal

scal

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 701 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 14 March 2008 - 22:54

kurz und knackig gerade mal 4/10 Punkte
The Moment of Terror was the Beginning of Life!
  • • (Buch) Neuerwerbung: Philip K. Dick - Der dunkle Schirm
  • • (Film) gerade gesehen: James Bond - Casino Royal
  • • (Film) als nächstes geplant: A Scanner Darkly
  • • (Film) Neuerwerbung: Paris 2054 Renaissance

#24 scal

scal

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 701 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 14 March 2008 - 23:01

Da mindblasted unterwegs ist und keine Zeit gefunden hatte das noch zu posten und mir per Mail ne Auflistung geschickt hat, trage ich seine Wertung hier ein: 2/10
The Moment of Terror was the Beginning of Life!
  • • (Buch) Neuerwerbung: Philip K. Dick - Der dunkle Schirm
  • • (Film) gerade gesehen: James Bond - Casino Royal
  • • (Film) als nächstes geplant: A Scanner Darkly
  • • (Film) Neuerwerbung: Paris 2054 Renaissance


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0