Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Icegirl


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
28 Antworten in diesem Thema

#1 scal

scal

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 701 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 16 February 2008 - 23:23

Hier findet ihr Platz, um über "Icegirl" zu diskutieren und es zu bewerten. Viel Spaß beim lesen und beurteilen.

Bearbeitet von Jürgen, 17 March 2008 - 12:10.

The Moment of Terror was the Beginning of Life!
  • • (Buch) Neuerwerbung: Philip K. Dick - Der dunkle Schirm
  • • (Film) gerade gesehen: James Bond - Casino Royal
  • • (Film) als nächstes geplant: A Scanner Darkly
  • • (Film) Neuerwerbung: Paris 2054 Renaissance

#2 † a3kHH

† a3kHH

    Applicant for Minion status in the Evil League of Evil

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5923 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 February 2008 - 10:12

Hier findet ihr Platz, um über "Icegirl" zu diskutieren und es zu bewerten.
Viel Spaß beim lesen und beurteilen.


Sehr schön. :cheers:
Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, was ich hier eigentlich lese, einen Porno oder eine SF-Geschichte. Das Ende ist vielleicht etwas platt, aber es scheint doch genau auf Leser wie mich zugeschnitten zu sein. Und mit diesem Ende bekommt die gesamte Geschichte meiner Meinung nach auch eine andere Wertigkeit, die die zunächst irritierenden *hüstel* Sex-Elemente notwendig machen. Und meiner Meinung nach extrapoliert "Icegirl" sehr schön die jetzige Situation im Internet.
Was mir auffiel : Bei der Erwähnung der möglichen Krankheiten ("AIDS, Herpes oder Hepatitis") werden nur aktuelle aufgeführt. Hier wäre meiner Meinung nach etwas mehr SF (evtl. drei Akronyme ?) besser gewesen.

Bearbeitet von Jürgen, 17 March 2008 - 12:10.


#3 Guido Seifert

Guido Seifert

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 561 Beiträge
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 17 February 2008 - 19:24

Hier findet ihr Platz, um über "Icegirl" zu diskutieren und es zu bewerten.
Viel Spaß beim lesen und beurteilen.

"Das Internet bot ihr die Möglichkeit, die unterschiedlichen Facetten ihrer Persönlichkeit in der Sicherheit des virtuellen Raumes zu erproben." Schön. Doch wo ist Kylas Persönlichkeit? Das Mädel ist einfach nur geil. Und Geilheit ist ja doch wohl eher ein ubiquitäres Merkmal unser Spezies. Fazit: Mittelmäßiger Porno.

Wo kann man eigentlich seine Punkte abgeben? (Was ich nur tun werde für den Fall, daß ich alle Stories gelesen haben sollte, um die Relation zu wahren)

Gruß, Guido

Bearbeitet von Jürgen, 17 March 2008 - 12:11.


#4 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12951 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 17 February 2008 - 19:30

Wo kann man eigentlich seine Punkte abgeben?


Die Punkte einfach zum Statement im jeweiligen Thread dazuschreiben.

#5 Guido Seifert

Guido Seifert

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 561 Beiträge
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 17 February 2008 - 20:38

Die Punkte einfach zum Statement im jeweiligen Thread dazuschreiben.


Alles klar.

#6 Jürgen

Jürgen

    CyberPunk

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3014 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 18 February 2008 - 14:12

Mann Oh Mann... da taucht natürlich die Frage auf, ob die benutzte Menge an sexuellen Beschreibungen notwendig war oder nicht. Eine Sache der Interpretation - und ich neige dazu, dass sie in diesem Fall angebracht ist. Das Thema Cybersex wird im allgemeinen in der Literatur nicht gerade so ausführlich behandelt, wie es der Stellenwert fordern würde. In der SF-Literatur ist das Thema anscheinend sogar tabu... und wenn mal ein paar Zeilen darauf hinweisen, dass damit im Rahmen zukünftiger technischer Entwicklungen zu rechnen ist, wird es so intensiv wie ein Kochrezept beschrieben. Deshalb ist es von der Autorin mutig, sich den Begriffen und Namen im Rahmen der Sexualität zu stellen, unverblühmt und mit den Worten, die heute nicht mal einer/m Zwölfjährige/n die Schamesröte ins Gesicht treibt. Sie macht genau das, was der ursprüngliche Cyberpunk fordert - die Worte hinrotzen und es dem Leser überlassen, ob und in welcher Intensität sie bei ihm wirken. Das es sich dabei manchmal wie ein Porno liest, ist ein Risiko, auf das sich die Autorin einlassen musste. Das alles ändert aber nichts an der Tatsache, dass hier tatsächlich eine Begegnung mit der Literatur stattfindet. Zwar haben wir es hier nur mit einer Szene zu tun, die lediglich im virtuellen Bereich nicht statisch wirkt, aber besser kann man das Thema kaum rüberbringen. Hart und kompromisslos, und trotz der Thematik nicht billig. Das die Autorin schreiben kann, wird selbst ein ungeübter Leser an den ersten Zeilen und dem wirklich gut gelungenen Schluß erkennen können. Ein wirklicher "Hammer" als Einstieg in den Wettbewerb, denn es war der erste Text, den ich mir rausgepickt habe. Meinen Respekt! Punkte folgen in den nächsten Tagen Gruß Jürgen

Bearbeitet von Jürgen, 18 February 2008 - 14:13.

Aus dem Weg! Ich bin Sys-Admin...

#7 heschu

heschu

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 752 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 19 February 2008 - 20:11

Stimmt. Die Autorin kann schreiben. Und der Schluss erklärt alles. Das ist auch richtig. Nur habe ich eine leichte Abneigung gegenüber Sexbeschreibungen in SF-Geschichten und ich würde solche Storys außerhalb des CAPCO-Wettbewerbs nicht lesen. SF ist für mich ein Spiel mit Ideen, eine "was wäre, wenn-Konstellation" zu Dingen, Menschen, aber nicht mit seitenlangen Sexfantasien. Die Mehrheit denkt sicher anders darüber.

Carpe diem!

  • (Buch) gerade am lesen:Blutrot die Lippen, blutrot das Lied, Zwielicht Classic 12, Nukleosynthese 1, Zeitenwende
  • (Buch) als nächstes geplant:Vektor, Es hat Klick gemacht

#8 † a3kHH

† a3kHH

    Applicant for Minion status in the Evil League of Evil

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5923 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 21 February 2008 - 06:42

Nur habe ich eine leichte Abneigung gegenüber Sexbeschreibungen in SF-Geschichten
[...]
Die Mehrheit denkt sicher anders darüber.


Ich sehe das genauso wie Du.
Aber genau hier habe ich die pornographischen Darstellungen als für die Geschichte selbst relevant empfunden.
Also nicht mehr "nice to have" sondern "notwendig".

#9 heschu

heschu

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 752 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 21 February 2008 - 19:48

Also nicht mehr "nice to have" sondern "notwendig".

Ich stimme dir in diesem Fall zu.

Carpe diem!

  • (Buch) gerade am lesen:Blutrot die Lippen, blutrot das Lied, Zwielicht Classic 12, Nukleosynthese 1, Zeitenwende
  • (Buch) als nächstes geplant:Vektor, Es hat Klick gemacht

#10 heschu

heschu

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 752 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 22 February 2008 - 05:24

7 Punkte.

Carpe diem!

  • (Buch) gerade am lesen:Blutrot die Lippen, blutrot das Lied, Zwielicht Classic 12, Nukleosynthese 1, Zeitenwende
  • (Buch) als nächstes geplant:Vektor, Es hat Klick gemacht

#11 Yoscha

Yoscha

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 304 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bremen

Geschrieben 23 February 2008 - 23:35

Nach jedem Satz hab ich mich gefragt, wann den die Lustgrotte auftaucht, oder ähnliche Euphemismen aus Hausfrauen-Softpornos aka Liebes-Groschenromane. Oder um es anders zu sagen, der Funken ist nicht übergesprungen. Die eigentliche Geschichte, der eigentliche Inhalt, der Konflikt Realität vs. Virtualität versinkt unter einem Haufen Sexualfloskeln, die mir einfach zu banal sind. Mag ja sein, dass Sex hier grade banal dargestellt werden soll, aber mich langweilt es. Um Reich-Ranicki wieder zu geben: Zu beschreiben wie man einen Kugelschreiber in eine Tasche steckt ist ähnlich anspruchsvoll wie die reine Sex Mechanik. Mag sein dass diese Wahrnehmung durch meine persönlichen Ansichten zum Thema Sex geprägt sind, ich habe keine Lust auf SEx mit irgendeiner Unbekannten und Pornos sind für mich eher Schlaftabletten; aber das Risiko muss ein Autor auf sich nehmen, wenn er sich der Thematik annimmt. Punkte folgen noch.
Willkommen am Teufelsmeer.
Eine nicht ganz ernsthafte Zukunftsvision.
Coming Soon.

#12 Frank

Frank

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1504 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bielefeld

Geschrieben 02 March 2008 - 16:47

Och jo ... der Cybersex. Aber ohne X. Das fehlt die Geheimzutat, das gewisse Etwas; so ist es nur eine halbwegs ordentliche Erotikstory, die man liebend gern an ein erotisches Magazin schicken kann:

http://www.feigenbla...n/beitraege.php

Aber für den Capcode mit dem Thema "Identität" ist mir das doch ein wenig zu wenig:

5 von 10 Punkten!

P.S.: "Kyla spreizte die Schenkel, spürte flüssige Begierde
über ihre aufblühende Klitoris fluten." - Das muss aber schon ne gewaltige Springflut sein, dass sie derart hohe Wellen schlägt ... :huh:

Bearbeitet von Frank, 02 March 2008 - 16:48.

Eingefügtes Bild<br />
<br />
Eingefügtes Bild

#13 SymbioticArt

SymbioticArt

    Nochkeinnaut

  • Mitglieder
  • 2 Beiträge

Geschrieben 04 March 2008 - 14:31

Ich bin ja noch neu hier und darf - glaube ich - noch gar nicht mitwerten, oder? Sonst würde ich der Story 10 von 10 Punkten geben: Endlich hat sich mal jemand getraut, diesen Part der Realität im Netz zu thematisieren! Immer mehr Menschen, darunter auch viele junge Menschen, suchen sich ihre Partner im Internet.

Flirt-Communities, Single-Börsen, Erotik-Treffs, Popp-Plattformen ... - wo ist die "gute alte Zeit" geblieben, in der Mann und Frau loszogen, und den Partner fürs Leben (oder eine heiße Nacht) in ihrer Lieblingskneipe fanden? Sieht unsere Zukunft so aus, dass junge Leute das Flirten in der Realität ganz verlernen und sich nur noch online austoben?

Was dabei herauskommt, sind oft genug Frustration und Leere, Lug und Betrug, falsche Identitäten und das Sich-Verlieren in Nicks und Avataren bis hin zum Aufgeben der eigenen Identität, um sich dem "Zeitgeist" anzupassen. All das hat die Autorin in ihrer Geschichte sehr gut herausgearbeitet. Ob man erotische Stories nun mag oder nicht, ich bewundere den Mut der Autorin, das Thema anzupacken.

Das muss aber schon ne gewaltige Springflut sein, dass sie derart hohe Wellen schlägt ... :lol:

*GGG* Nun ja, jede Frau ist anders! Und die Phantasie darf ja gewiss auch einen kleinen Spielraum haben.

Gruß

Symbiotic

Bearbeitet von SymbioticArt, 04 March 2008 - 14:32.


#14 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12647 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 04 March 2008 - 14:58

Servus, miteinander. Gibt es eigentlich Kontaktdaten von der Autorin? Wenn ja, wo? Gruß My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#15 Flo

Flo

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 155 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Innsbruck

Geschrieben 04 March 2008 - 18:16

Hi Leute! Also, jetzt hab ich mir diese ominöse Story auch angetan und weiß ehrlich nicht, was manche daran so genial finden. Ich muss Yoscha und Frank recht geben. Ich habe auch nur darauf gewartet, das die Mädchenpflaume oder ein ähnlich abgedroschener Euphemismus daherkommt. In meinen Augen ist das eine simple Pointengeschichte, die mit pornografischen Elementen Effekthascherei betreibt. Wenn ich mich beim googlen vertippe kriege ich jede Menge Pornoseiten wo sich die Mädels vor den Webcams räkeln. Das ist meines Erachtens genau dasselbe wie hier in der Geschichte, nur das es etwas überspitzt wurde und mit Technik aufgemotzt. Sorry, Inovation null. Wo ist hier der neue Ansatz oder der "Aha"-Effekt? Ich erlaube mir auch die Punkte erst gegen Schluss zu verteilen. Vielleicht ändert sich ja meine Ansicht noch beim zweiten Mal lesen. bg, Flo @beckinsale: Bei mir. Aber wozu? :lol:

Bearbeitet von Flo, 04 March 2008 - 18:17.


#16 Skydiver

Skydiver

    Schwebonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1150 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Spreeathen

Geschrieben 07 March 2008 - 15:35

Mal die Sexszene ausgeklammert, handelt es sich um eine ziemlich einfache Story mit kaum überraschender Pointe. Schwacher Start und nettes Ende/Pointe. Klammer auf: Es gibt also wirkliche Kavaliere beim Cybersex? Da muss Frau ja langsam Lust auf mehr bekommen. Es dient der Story, klingt aber etwas weit hergeholt. Eher nach „Sex sells“. Sprachlich ohne große Fehler aber auch ohne große Höhepunkte. 4 Punkte

Bearbeitet von Skydiver, 13 March 2008 - 18:35.

--------------------------------------------------------
It's all fun and game until someone loses an eye

  • (Buch) gerade am lesen:Robert B Parker

#17 mindblasted

mindblasted

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 387 Beiträge

Geschrieben 07 March 2008 - 22:39

Tja, der eigentlich "innovative" Moment der Geschichte schlägt sich schon in den kontroversen Meinungen nieder die sich hier versammelt haben. Selten genug hat es jemand gewagt Erotik in der SF unter dem Bettlaken hervorzuholen. Da stellt sich natürlich die Frage wie sich eine gut beschriebene Sexszene lesen sollte, und dafür kann glaube ich niemand allgemeingültige Definitionen abliefern, es ist eher eine Frage des Gefallens. Teilweise gleitet die Story für meinen Geschmack dann doch sehr in den totalen Kitsch ab. Ich muss aber sagen das es mir in dieser Art auf jeden Fall lieber ist als die geheuchelte Popcorn-Kino/ Softestsex Romantik der meisten SF-Romane. Atmosphäre, Namen und Begriffe sind finde ich nicht wirklich die Stärke der Autorin: Popparama, MEGABIT, Bayernchat wirken allesamt altbacken, spießig und in diesem Zusammenhang so abtörnend wie "Aufklärungsfilmchen" aus längst vergangenen Zeiten. Ist das jetzt ein Stilmittel, verdeckte Kritik? Wenn ja kommt es so nicht an. Was bitte sind Wassermannaugen? Kann mir unter dem Begriff jetzt so ziemlich nichts vorstellen. Eventuell mache ich mir dafür zuwenig aus Sternzeichen ;) Die Spannung hält sich auch leider Grenzen, die Pointe (Account-Löschung) ist nicht wirklich nachvollziehbar und der pure "Tabubruch" entschädigt leider nicht komplett diese Mängel.

Bearbeitet von mindblasted, 07 March 2008 - 22:40.

"Es gibt eine größere Dunkelheit als die, die wir bekämpfen ... Viel schwerwiegender als der Tod der körperlichen Materie ist der Tod der Hoffnung, der Tod der Träume, und vor dieser Gefahr dürfen wir niemals kapitulieren. Die Zukunft ist überall um uns herum. In der Phase des Übergangs wartet sie darauf, in der Phase der Erleuchtung neu geboren zu werden. Niemand weiß, wie die Zukunft aussieht und wohin sie uns führen wird. Nur eines wissen wir. Sie wird stets unter Schmerzen geboren."
  • (Buch) gerade am lesen:Walter Jon Williams-Hardwired
  • • (Buch) Neuerwerbung: Neal Stephenson-Confusion
  • • (Film) gerade gesehen: Jin-Roh
  • • (Film) als nächstes geplant: Ghost in the shell SAC

#18 Andreas

Andreas

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 535 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Dreieich

Geschrieben 08 March 2008 - 22:30

Nun, was soll ich sagen: Am Anfang etwas Infodump, dann Sexszenen und ein flaches Ende. Dabei will ich nicht verhehlen, dass der Mittelteil schon seine Wirkung auf mich hatte und ich ihn auch nicht schlecht geschrieben fand. Aber als SF-Story war es mir zu dünn. 3 Punkte

Bearbeitet von Andreas, 12 March 2008 - 23:47.

Homepage/Blog: www.dr-dings.de

#19 Jürgen

Jürgen

    CyberPunk

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3014 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 12 March 2008 - 14:42

Mutig und Kompromißlos, zwei Eigenschaften, die ich mit diesem Text verbinde. Aber auch die stilistische Komponente ist vorhanden. Jeder, der sich schon einmal damit abgemüht hat, eine Sexszene literarisch UND authentisch rüberzubringen, wird mir da sicher zustimmen. Lediglich der relativ einfache Handlungsstrang und einige, nicht so ausgearbeitete "Fachbegriffe" (das Bayernchat kam bei mir auch irgendwie anachronistisch rüber) kosten Punkte und deshalb verbleiben...

7 Punkte
Aus dem Weg! Ich bin Sys-Admin...

#20 Jinxed

Jinxed

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 58 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:D

Geschrieben 12 March 2008 - 18:15

Tja, also das Thema Cybersex ist schön gewählt, ist normalerweise prizipiell unterrepräsentiert... und dieses Thema wird auch mit vollem Engagement bearbeitet.... darüber hinaus.... fehlt mir leider sehr viel. Das Genre wird getroffen... aber nur so halb... Das Thema... auch nur so halb... Die Geschichte verläuft teils unschlüssig, brüchig... schwer nachvollziehbar... Gibts ne Story?? Ich erkenne nur eine einzige Szene... Die Ausdrucksweise gefällt mir, direkt und verständlich, ohne überflüssige Schnörkel. Der Realitätsbezug der Geschichte gefällt mir auch, die Protagonistin wirkt äusserst realistisch. Das Netz wird ganz simpel als Internet bezeichnet - das wirkt auf mich authentisch, genau wie (sinnlose) FSK-Warnungen, Chats und andere Begriffe aus dem RealLife. Insgesamt eine tolle Geschicht für sich, aber in diesem Wettbewerb kann sie leider nicht konkurrieren.

Bearbeitet von Jinxed, 12 March 2008 - 18:16.

*//Hi. ~I^m a_* signature virus ~//*§/ C*py me int* y*ur signature \\- t° help m~ spread " &//*~

#21 Uwe Post

Uwe Post

    Preisträger'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4244 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 13 March 2008 - 15:53

Aufgrund der leicht kontroversen Äußerungen habe ich mir die Story auch angetan, obwohl ich ahnte, was da kam: Eine Soft-SM-Episode, die genausogut in einem einschlägigen Magazin oder Forum stehen könnte. Ob der Sex echt ist oder nicht, ist während der Szene irrelevant. Das als Aussage ist mir zu dünn; und da drumherum keine ernstzunehmende Geschichte existiert, gehört dieser Text in die Rubrik Porno, nicht SF, denn der SF-Aspekt ist völlig unbedeutend. Für eine Porno-Story ganz nett geschrieben, aber nichts besonderes. Das Thema "Cybersex" gibt sicher einiges mehr her - und das sogar völlig ohne SF-Aspekt, denn es gibt ihn längst, den Cybersex, und er ist literatisch keinesfalls abgearbeitet. Das Thema hat also an sich Potenzial - wurde aber in diesem Text billigstmöglich umgesetzt. Anders ausgedrückt: Die Geschichte hat soviel Fleisch wie ein Krimiwettbewerb-Beitrag, der nur aus einer konventionellen Mordszene besteht. Fazit: Sprachlich ok, inhaltlich im Sinne des CAPCo völlig uninteressant. 3/10 Punkte

Bearbeitet von Uwe Post, 13 March 2008 - 15:57.

FÜR IMMER 8 BIT!  |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#22 Yoscha

Yoscha

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 304 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bremen

Geschrieben 14 March 2008 - 18:24

4 Punkte

Eher Valium als Viagra.
Willkommen am Teufelsmeer.
Eine nicht ganz ernsthafte Zukunftsvision.
Coming Soon.

#23 Jinxed

Jinxed

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 58 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:D

Geschrieben 14 March 2008 - 18:38

Eher Valium als Viagra.

Sehr direkt ;)


Ich finde den Erotik-Teil nett, aber das Genre wurde mir zu wenig getroffen und die Story ist mir zu ... schmal.

5.2/ 10 Punkten
*//Hi. ~I^m a_* signature virus ~//*§/ C*py me int* y*ur signature \\- t° help m~ spread " &//*~

#24 Guido Seifert

Guido Seifert

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 561 Beiträge
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 14 March 2008 - 18:44

4 Punkte

(Kommentar siehe oben. Siehe auch Kommentar zu "Lost inside")

#25 Flo

Flo

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 155 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Innsbruck

Geschrieben 14 March 2008 - 19:29

Sorry, mehr als 3 Punkte sehe ich auch nicht.

#26 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12951 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 14 March 2008 - 21:07

Eine in die Länge gezogene Sexszene im Cyberspace, darüber hinaus fehlt es leider an jeglicher Handlung. Die – nennen wir es mal so – Läuterung der Protagonistin am Ende, sich jetzt mal dem richtigen Leben zuzuwenden, kommt für mich völlig aus heiterem Himmel. „Irgendetwas war heute anders als sonst“ – das ist eine sehr dürftige Erklärung für die radikale Änderung, die Kyla in ihrem Leben vollzieht. Damit kommt zum fehlenden Plot auch noch ein schlecht motivierter Schluss. Stilistisch ist der Text immerhin in Ordnung, solider Durchschnitt.

3 Punkte

#27 Ganta

Ganta

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 159 Beiträge

Geschrieben 14 March 2008 - 22:12

aus Zeitgründen tipp ich einfach meine Randnotizen ab:

Porno = heikler Einstieg
etwas belanglos soweit
wie eingeloggt?
sehr sexstory mässig
techn. Aspekt fehlt
zu obszön
Sexszene unnötig detailliert bzw. langgestreckt
-> alles nur fantasie
-> differenziert sich nicht genug von reiner pornostory
5 von 10 Punkten


Mitglied der CPC auf Ning - Aktuelles Browserspiel: Xhodon (quasi Heroes of Might & Magic)

#28 scal

scal

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 701 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 14 March 2008 - 22:51

Was soll ich sagen? Das erinnert mich irgendwie an schlechte Filme da wird dann auch gerne mangels Inhalt auf Sex gesetzt und da es in dieser Geschichte einzig nur das Thema Sex behandelt, geht mir hier auch das eigentliche Thema "Identiät" zu sehr verloren. Auch wenn wenn die Geschichte zu schreiben schon Können und Mut abverlangt gebe trotzdem lediglich 3/10 Punkte.
The Moment of Terror was the Beginning of Life!
  • • (Buch) Neuerwerbung: Philip K. Dick - Der dunkle Schirm
  • • (Film) gerade gesehen: James Bond - Casino Royal
  • • (Film) als nächstes geplant: A Scanner Darkly
  • • (Film) Neuerwerbung: Paris 2054 Renaissance

#29 scal

scal

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 701 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 14 March 2008 - 23:06

Da mindblasted unterwegs ist und keine Zeit gefunden hatte das noch zu posten und mir per Mail ne Auflistung geschickt hat, trage ich seine Wertung hier ein: 7/10
The Moment of Terror was the Beginning of Life!
  • • (Buch) Neuerwerbung: Philip K. Dick - Der dunkle Schirm
  • • (Film) gerade gesehen: James Bond - Casino Royal
  • • (Film) als nächstes geplant: A Scanner Darkly
  • • (Film) Neuerwerbung: Paris 2054 Renaissance


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0