Zum Inhalt wechseln


Foto

Nachwuchs ?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
16 Antworten in diesem Thema

#1 augenfisch

augenfisch

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 121 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 22 July 2008 - 06:36

Guten Morgen, mir kreist seit ein paar Tagen eine Idee im Kopf herum, die den Nachwuchs betrifft. Es wird ja immer geklagt, dass es keinen Nachwuchs im Fandom gibt. Was machen wir denn auch dafür? Nur warten - das kann's nicht sein. Da sind wir viel zu weit entfernt von der sogenannten Jugendkultur. Meine Idee ist es, die Büchereien vor Ort zu fragen, ob man dort Lesungen veranstalten darf. Vielleicht einmal im Monat/Vierteljahr zu einem 'Phantastischen Nachmittag' laden - das alles unter dem Mantel des SFCD. Jedes interessierte Mitglied könnte damit für die Bücherei vor Ort 'Pate' werden. Voraussetzungen an das Mitglied wären - Zeit (einmal im Monat oder im Vierteljahr) - gute Stimme (sonst haut's mit dem Vorlesen nicht hin) - Interesse und Geduld an und mit Kindern - gutes Nervenkostüm :) Wenn sich eine Bereitschaft für dieses Projekt ausmachen ließe, könnte man damit beginnen, bei den Bibliotheken vor Ort zu erfragen, in wie weit man das Projekt umsetzen könnte. Vorher würde ich allerdings gerne hören, was die Mitglieder dazu meinen...

Bearbeitet von augenfisch, 22 July 2008 - 07:06.

Mit freundlichen Grüßen

Gabriele Behrend

Der Zusammenbruch einer Illusion ist immer auch ein Tor, das sich zu einem Wunder hin öffnet.
Pascal Bruckner - Verdammt zum Glück


#2 Starcadet

Starcadet

    Hessenaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3166 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Eppertshausen bei Darmstadt

Geschrieben 22 July 2008 - 07:09

Guten Morgen,

mir kreist seit ein paar Tagen eine Idee im Kopf herum, die den Nachwuchs betrifft.
Es wird ja immer geklagt, dass es keinen Nachwuchs im Fandom gibt. Was machen wir denn auch dafür? Nur warten - das kann's nicht sein. Da sind wir viel zu weit entfernt von der sogenannten Jugendkultur.

Vorher würde ich allerdings gerne hören, was die Mitglieder dazu meinen...


Halte ich für eine hervoragende Idee.
In Darmstadt ist dieser "Markt" allerdings mit Erik-Schreibers "Spätl-Lese-Abend" seit einigen Jahren bereits gut abgedeckt. Dieser findet zwar nicht in einer Bibliothek statt, sondern in einer Gaststätte, aber das Rad muss ja nicht neu erfunden werden. Er richtet sich zwar eher an die Erwachsenen, fördert aber trotzdem den literarischen Nachwuchs. Da kann durchaus schon mal die 16-jährige Fantasy-Autorin mit ihrem ersten Buch zu Wort kommen.
Erik liefert zwar seit neuestem Rezensionen für die AN, ist auch in meiner Radiosendung dabei, aber ich glaube, er möchte lieber unabhängig bleiben und sein eigenes Ding durchziehen. Da wäre es ungünstig, jetzt unter Regie des SFCD noch eine gleichartige Veranstaltung aufzuziehen, die eigentlich bloss eine Kopie von etwas bestehendem wäre. Die Gefahr wäre auch gross, dass das evtl. als Konkurrenz gesehen werden würde, was widerum für Missstimmung sorgen täte.

#3 augenfisch

augenfisch

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 121 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 22 July 2008 - 07:24

Erstens möchte ich bei leibe keine Konkurrenzveranstaltungen aufziehen - wo so etwas schon besteht: Klasse! Auf der anderen Seite zielt mein Vorschlag aber wirklich eher auf Kinder ab. Zwischen 6 bis 13 Jahren - es gibt viele SF-Jugendbücher, die man lesen könnte, in allen Altersklassen. Man müsste da etwas recherchieren, aber das wäre kein unüberwindbares Hindernis. Es geht ja auch nicht unbedingt um die Nachwuchsförderung in der schreibenden Zunft (die 13jährige Herz-Schmerz-Selbstfindungs und Fan-Schreibe blüht auch von ganz allein :)) - sondern um die Begeisterung für SF. Und wenn wir über die Kinder auch die Eltern erreichen - umso besser...
Mit freundlichen Grüßen

Gabriele Behrend

Der Zusammenbruch einer Illusion ist immer auch ein Tor, das sich zu einem Wunder hin öffnet.
Pascal Bruckner - Verdammt zum Glück


#4 Thomas Sebesta

Thomas Sebesta

    Biblionaut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3217 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neunkirchen/Austria

Geschrieben 22 July 2008 - 07:42

...
Erstens möchte ich bei leibe keine Konkurrenzveranstaltungen aufziehen - wo so etwas schon besteht: Klasse! ...


Da gebe ich augenfisch schon recht und ausserdem ist Darmstadt ja auch nicht Deutschland :).
Mir geistert dieses Thema auch schon seit einm Jahr im Kopf herum für Österreich. Allerdings hatte ich da mehr an Lese- und Schreibwettbewerbe in Schulen gedacht.

Es ist allerdings nicht besonders leicht sowas umzusetzen.

Gruß
Thomas

#5 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4097 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 22 July 2008 - 07:49

Allerdings hatte ich da mehr an Lese- und Schreibwettbewerbe in Schulen gedacht.

Im Rahmen des Dortcon wurden bereits solche Schreibwettbewerbe durchgeführt.
Mit feierlicher Siegerehrung im Rahmen des Cons. So etwas (=Kopplung mit einer Veranstaltung) halte ich für recht wirksam.

@Augenfischs Vorschlag: Klasse Idee!
Eschbach hat ja diverse Jugendbücher geschrieben, mit denen man das Publikum (wohl eher die 13jährigen als die 6jährigen) ansprechen könnte. Ich gucke mal in München rum.

Gruß
Ralf,
seit Freitag abend Dortcon-Fördermitglied,
und das mit gutem Grund :)

Bearbeitet von ShockWaveRider, 22 July 2008 - 07:49.

Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:H.W.Franke/Michael Weisser "Dea Alba" (QR6-Edition)

#6 Starcadet

Starcadet

    Hessenaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3166 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Eppertshausen bei Darmstadt

Geschrieben 22 July 2008 - 08:14

Da gebe ich augenfisch schon recht und ausserdem ist Darmstadt ja auch nicht Deutschland ;).


Natürlich nicht. Es sollte auch nur ein Beispiel sein. Ich denke, der Vorstand hat nichts dagegen, wenn Vereinsmitglieder bei Bibliotheken anklopfen und im Namen des SFCD auftreten.

Eriks Initiative ist mittlerweile so erfolgreich, dass dort die Autoren quasi Schlangestehen und die Termine fürs nächste halbe Jahr ausgebucht sind. Das hat sich zum Selbstläufer ausgewachsen. :)

Ganz am Anfang hatte ich mal versucht, uns als Science Fiction Treff Darmstadt aktiv und organisatorisch in die Sache einzubringen. Das wurde leider abschlägig beschieden. Wir bekommen zwar immer Infos zu den Terminen und ich publiziere die auch fleissig. Aber zu mehr Kooperation konnte ich den Veranstalter trotz aller gegenseitiger Sympathie noch nicht bewegen. :bithday1:

#7 Kaffee-Charly

Kaffee-Charly

    ---

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1712 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 22 July 2008 - 09:27

Im Rahmen des Dortcon wurden bereits solche Schreibwettbewerbe durchgeführt.
Mit feierlicher Siegerehrung im Rahmen des Cons. So etwas (=Kopplung mit einer Veranstaltung) halte ich für recht wirksam.


Ganz meine Meinung.
Wäre auch keine schlechte Idee für den BuCon.

Freundliche Grüße
vom Kaffee-Charly

#8 Starcadet

Starcadet

    Hessenaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3166 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Eppertshausen bei Darmstadt

Geschrieben 22 July 2008 - 09:38

Ganz meine Meinung.
Wäre auch keine schlechte Idee für den BuCon.

Freundliche Grüße
vom Kaffee-Charly


Sicher. Wenn unser Team aus mehr als vier Mann (von denen einer für die Technik zuständig ist) bestehen würde, gerne... ;)

Das ist nämlich so eine Sache, die meiner Meinung nach mindestens eine Person ausschliesslich für dieses Projekt bindet: Schulen abklappern, mit Rektoren reden, Abfuhren einholen :) , eingegangene Beiträge sichten, usw.
Dem BuCon in der Schule damals sollte so etwas vorrausgehen. Allerdings kam von der Schule selbst keine Resonanz. Wir waren den Damen und Herren Pädagogen wohl nicht "anspruchsvoll" genug. Was auch dazu geführt hat, dass der Con dort einmal und nie wieder stattgefunden hat. :bithday1:

#9 augenfisch

augenfisch

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 121 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 22 July 2008 - 09:50

So ein Schülerwettbewerb ist in der Tat eine unsichere und nicht vorhersehbare Sache - das haben wir letztes Jahr selber erlebt. Während beim ersten Mal überraschend viele Einsendungen eingingen, war es in der Wiederholung eher mau. Dabei lag es wohl an der Art und Weise wie das Thema formuliert war - der Mittelweg zwischen genauen Vorgaben und absoluter kreativen Freiheit ist eben schmal. Das eine wie das andere kann zuviel sein,entweder zu sehr einengen oder überfordern. Wir versuchen es einfach wieder. Und genauso sollte man weiter verfahren - immer und immer wieder versuchen. Letztlich kommt es dann auch auf das Selbst-Marketing und die eigene Überzeugungskraft an. Wenn die Lehrer nicht begeistert werden können, dann kommt die Info, dass es einen Wettbewerb überhaupt gibt, kaum beim Schüler an. Daher bloss nicht mit dem Gedanken spielen, dass man eine Abfuhr bekommen könnte. Das produziert nur schlechte vibes :)
Mit freundlichen Grüßen

Gabriele Behrend

Der Zusammenbruch einer Illusion ist immer auch ein Tor, das sich zu einem Wunder hin öffnet.
Pascal Bruckner - Verdammt zum Glück


#10 Heidrun

Heidrun

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 601 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Jena

Geschrieben 23 July 2008 - 06:16

So ein Schülerwettbewerb ist in der Tat eine unsichere und nicht vorhersehbare Sache

Kann ich bestätigen. Ich ziehe das jetzt seit vier Jahren durch. Wir hatten Krimi, Fantasy, SF und "Ausreden" als Thema. Wir haben Schulen, Fachberater und sonstwas angeschrieben ... Die einzigen, die wir immer erreichen, sind Schüler, die schon mal mitgemacht haben. Die Lehrer sind sowas von tote Hose, es ist nicht zu glauben. Und dabei gibt es bestimmt in jeder Schule einen Verrückten, der schreibt. Wir experimentieren noch immer. Vielleicht wissen wir in zehn Jahren, wie es läuft.
  • (Buch) gerade am lesen:Gene Wolfe "Sword and Citadel"

#11 augenfisch

augenfisch

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 121 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 23 July 2008 - 06:28

Ich muss den Kunstlehrern ein Lob aussprechen - bisher setzen die das Thema klassenweit am besten um. Aber besser geht's immer - und wie schön dass es das Internet gibt. Dieses Jahr versuche ich, auch die Schülerzeitungen direkt zu erreichen. Mal sehen, ob das etwas bringen wird...
Mit freundlichen Grüßen

Gabriele Behrend

Der Zusammenbruch einer Illusion ist immer auch ein Tor, das sich zu einem Wunder hin öffnet.
Pascal Bruckner - Verdammt zum Glück


#12 † a3kHH

† a3kHH

    Applicant for Minion status in the Evil League of Evil

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5923 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 23 July 2008 - 22:38

@My : Veröffentlichen wir etwaige veröffentlichungsfähige Ergebnisse in der AN ?

#13 My.

My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11589 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 24 July 2008 - 10:00

@My : Veröffentlichen wir etwaige veröffentlichungsfähige Ergebnisse in der AN ?

Selbstverständlich.

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.

Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)


#14 augenfisch

augenfisch

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 121 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 28 July 2008 - 08:16

Nanu - da sind wir ja jetzt bei einem ganz anderen Thema gelandet.

Es ging hier um Nachwuchsförderung durch Lesungen - durch Aktivwerden von Vereinsmitgliedern, nicht um die Organisation vereinzelter, lokaler Schülerwettbewerbe und deren Ergebnis-Verwertung.

Ich finde es klasse, wenn sich da einer schon mal bei sich vor Ort umschauen will was geht und nicht (Grüße nach München!!!), aber auf der anderen Seite irgendwie auch bezeichnend, dass so gar nicht mehr kommt. Ausser dem Gejammer, dass der Nachwuchs fehlt. Spätestens auf dem nächsten Con.

schreibt der Augenfisch, der sich selbst um das Projekt Lesungen grad nicht kümmern kann, weil er einen Schülerwettbewerb für den Dort.con vorbereitet
Mit freundlichen Grüßen

Gabriele Behrend

Der Zusammenbruch einer Illusion ist immer auch ein Tor, das sich zu einem Wunder hin öffnet.
Pascal Bruckner - Verdammt zum Glück


#15 Starcadet

Starcadet

    Hessenaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3166 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Eppertshausen bei Darmstadt

Geschrieben 28 July 2008 - 08:55

Ausser dem Gejammer, dass der Nachwuchs fehlt. Spätestens auf dem nächsten Con.


Ich jammer jedenfalls nicht. Kommt vielleicht auch daher, weil ich "Nachwuchs" nicht unbedingt mit "Jugendlichen" gleichsetze... :rolleyes:

#16 augenfisch

augenfisch

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 121 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 28 July 2008 - 10:39

Ich jammer jedenfalls nicht. Kommt vielleicht auch daher, weil ich "Nachwuchs" nicht unbedingt mit "Jugendlichen" gleichsetze...


Nicht Jammern ist löblich :rolleyes:

Hab's aber zu oft hören können, deswegen reagier ich inzwischen leicht allergisch auf das Thema.

PS Warum den 'Nachwuchs' eigentlich nicht unter den Jugendlichen suchen? Woher zauberst du denn den deinen ? :(

Bearbeitet von augenfisch, 28 July 2008 - 10:40.

Mit freundlichen Grüßen

Gabriele Behrend

Der Zusammenbruch einer Illusion ist immer auch ein Tor, das sich zu einem Wunder hin öffnet.
Pascal Bruckner - Verdammt zum Glück


#17 Starcadet

Starcadet

    Hessenaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3166 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Eppertshausen bei Darmstadt

Geschrieben 28 July 2008 - 12:56

PS Warum den 'Nachwuchs' eigentlich nicht unter den Jugendlichen suchen? Woher zauberst du denn den deinen ? :rolleyes:


Unser Erfolgsrezept hier ist exzessive Öffentlichkeitsarbeit. In unserer Zeitung, zufällig auch mein Arbeitgeber, erscheint seit 14 Jahren mehr oder weniger regelmässig vor jedem Stammtischtermin eine Meldung. Dazu noch in einer vom Medienhaus Südhessen herausgegebenen Gratiszeitung. Und nicht nur das: über sämtliche Aktivitäten in Sachen SF gehen regelmässig Infotexte über einen Presseverteiler. Klingt aufwendig, ist es aber nicht, wenn man z.B. bei den Stammtischen einfach Standardtexte mit jeweils aktualisiertem Datum benutzt. So ist in 5 Minuten die gesamte südhessische Presse zwischen Mannheim und Frankfurt informiert. Die schreiben eh jeden Text um. Únd das scheint anzukommen, denn irgendwoher müssen ja die bis zu 35 Stammtischler, die sich (plus regelmässig einige "Neue") regelmässig einfinden, ja kommen. :(

Allein beim SFCD-Con waren Schreiberlinge von drei verschiedenen Blättern anwesend.

Man muss eben nur wissen, wie man die Presse für seine Zwecke einsetzt. ;-)

Neueste Rekrutierungsbereiche sind soziale Netzwerke, wie "Wer kennt wen" oder auch "XING". Grad bei WKW sehe ich riesiges Potential. Du glaubst ja nicht, wieviele "Unwissende" dort ihren Senf in den SF/Fantasy-bezogenen Gruppen dazugeben. Da kommen z.T. welche aus Darmstadt und haben noch nie was vom SF-Treff gehört...tststs.
Du wirst es auch in meiner Vorstandsbewerbung lesen: es gibt "da draussen" noch verdammt viel "Fan-Potential, welches sich mobilisieren lässt. Und das sage ich nicht nur so, ich spreche aus Erfahrung. Ein Grossteil unserer Aktivisten ist erst in den vergangenen 5 bis 10 Jahren zu uns gestossen, sind also nicht unbedingt die Uralt-Fans, die man auf den eingefahrenen Cons (wie auch der SFCD-Con einer ist) so trifft.


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0