Zum Inhalt wechseln


Foto

Avatar


524 Antworten in diesem Thema

#511 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8205 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 06 November 2016 - 20:10

 

Nimmt mich wunder, wie er das machen will. HFR, HDR, mehr Licht – alles machbar. Aber 3D ohne Brille wird schwierig. Zwar gab es da auch schon Verfahren (u.a. in der Sowjetunion), aber ganz abgesehen davon, dass das massive Investitionen für die Kinos bedeuten würde – was ja im Artikel auch erwähnt wird –, haben diese Verfahren den grossen Nachteil, dass es nur wenige Positionen im Kinosaal gab, von denen aus das stereoskopische Bild tatsächlich funktioniert. Um das zu beheben, braucht es sehr viele Varianten des Bildes, die gleichzeitig "ausgestrahlt" werden und das wird dann schnell alles andere als trivial. Einerseits hat man eine riesige Datenmenge zu bearbeiten, andererseits braucht man sehr aufwendige Displays. Wie man das im Kino machen will, weiss ich schlicht nicht.


Bearbeitet von simifilm, 06 November 2016 - 20:19.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zum SF-Film gibt es in diesem Buch, alles zur literarischen Phantastik gibt es in diesem Buch.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#512 Zeitreisender

Zeitreisender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1485 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 06 November 2016 - 23:18

dass das massive Investitionen für die Kinos bedeuten würde

 

Kontraproduktiv. Das Kinosterben würde weitergehen und die Kinobesucher entscheidet sich endgültig für den Heimkinomarkt, weil sie den Aufpreis nicht mehr bezahlen wollen.


Bearbeitet von Zeitreisender, 06 November 2016 - 23:28.


#513 Khaanara

Khaanara

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 633 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwalbach a. Ts.

Geschrieben 07 November 2016 - 10:27

Avatar 2+3 wird als Theaterstück auf der Kinobühne aufgeführt.  :bighlaugh:



#514 Oliver

Oliver

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1737 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zeven

Geschrieben 07 November 2016 - 12:03

Einerseits hat man eine riesige Datenmenge zu bearbeiten, andererseits braucht man sehr aufwendige Displays. Wie man das im Kino machen will, weiss ich schlicht nicht.

Vermutlich hat er da technische Verfahren vor Augen, die wir noch gar nicht kennen. Was Du zurecht dargestellt hast, wäre ein technischer Irrsinn, den wohl kaum ein Kino mitgehen würde - und zu Cameron passt es nicht, so wie Tarantino bei seinem "Hateful 8" und dem Ultra Panavision 70-Experiment sich mit wenig Kinos zufrieden zu geben.

Falls Du jetzt sagst: Auch ein James Cameron kann nicht hexen würde ich Dir .. widersprechen wollen. Wir reden von James Cameron. Wenn der sagt, den Witz mag ich noch immer, sein nächste Film spielt auf dem Pluto und wird on location gedreht, kannst Du sicher sein, dass die Kameras auf dem Pluto stehen werden.. :blink: 



#515 TheFallenAngel

TheFallenAngel

    Temponaut

  • Filmcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3975 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 11 March 2017 - 18:33



"Avatar 5" kommt: James Cameron bestätigt Arbeit an vier "Avatar"-Fortsetzungen

 

... Während „Avatar 2“ an Weihnachten 2018 in die Kinos kommen soll, ...

 

Avatar 2 kommt nicht 2018

 

James Cameron: 2018 wird es definitiv nicht. Wir haben noch kein festes Datum genannt. Was die Leute verstehen müssen, es geht darum, einen Veröffentlichungsrhythmus zu finden. Wir drehen nicht nur Avatar 2, sondern Avatar 2, 3, 4 und 5. Das ist ein gigantisches Unterfangen.



#516 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Trill mit Jott-S-11-Körnchen

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1810 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 12 March 2017 - 17:59

 

Avatar 2 kommt nicht 2018

 

James Cameron: 2018 wird es definitiv nicht. Wir haben noch kein festes Datum genannt. Was die Leute verstehen müssen, es geht darum, einen Veröffentlichungsrhythmus zu finden. Wir drehen nicht nur Avatar 2, sondern Avatar 2, 3, 4 und 5. Das ist ein gigantisches Unterfangen.

 

 

... und wenn die Filme fertig sind, muss noch am neuen Hype gebastelt werden. "Avatar" ist mittlerweile ganz schön "oldschool", finde ich.


Dein innigster Wunsch, deine fundamentale Erkenntnis werden möglicherweise von der Hälfte der Menschheit geteilt - und diese Schätzung ist äußerst optimistisch.

 

 

jottfuchs.de

 

 


#517 Dyrnberg

Dyrnberg

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 221 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 13 March 2017 - 15:47

Ich find's schade, dass jemand wie Cameron - ein Mann mit vielfältigen Talenten - soviel Lebenszeit an Avatar verschwendet. Die Geschichte ist und bleibt zu einem großen Teil unerträglicher Ökokitsch.



#518 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8205 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 13 March 2017 - 15:48

Ich find's schade, dass jemand wie Cameron - ein Mann mit vielfältigen Talenten - soviel Lebenszeit an Avatar verschwendet. Die Geschichte ist und bleibt zu einem großen Teil unerträglicher Ökokitsch.

 

Bleibt immer noch die Hoffnung, dass die Folgefilme inhaltlich interessanter werden.


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zum SF-Film gibt es in diesem Buch, alles zur literarischen Phantastik gibt es in diesem Buch.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#519 Oliver

Oliver

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1737 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zeven

Geschrieben 13 March 2017 - 16:03

Bleibt immer noch die Hoffnung, dass die Folgefilme inhaltlich interessanter werden.

Das behauptet er ja zumindest und James Cameron ist eigentlich niemand, der Versprechen nicht einhält.

Ich will einfach mal an eine gewisse Zwangsläufigkeit glauben: Sofern es keine Anzeichen dafür gibt, dass er seinen Verstand verloren hat (ich wüsste keine), MUSS, wiederhole MUSS es ja irgend einen Grund geben, warum er meint, uns unfassbare vier (im Zweifel jeweils überlange) Fortsetzungen angedeihen zu lassen. Sowas gab es in der Geschichte Hollywoods noch nie in dieser Form.
Wie das mit traditioneller Hollywood'scher Zahlenmechanik funktioniert, will mir übrigens nicht in den Kopf: Was ist, wenn die Teile 2 und 3 jeweils kommerziell stark nachlassen (gerade wurde der Tod von 3D-TV ausgerufen..)? Dann sind 4 und 5 schon abgedreht. Vermutlich hat man einfach ausgerechnet: Angesichts der 2,7 Mrd. bei Teil 1 werden wohl auch massive Drop-Off-Raten noch genug Leute für Teil 5 ins Kino ziehen..

 

Immerhin wird das neben dem Avengers-Zweiteiler eines von zwei Hollywood-Projekten, die gleich mit einem Budget von über 1 Mrd. Dollar veranschlagt werden..

Weil hier oben die Besorgnis geäußert wurde, dass Cameron so viel Lebenszeit daran "verschwendet": Wenn er nicht Greisen-Regisseur wie Ridley Scott oder gar Clint Eastwood werden will, kann es gut sein, dass er nach Avatar 5 direkt in Rente geht. Immerhin hat er zwei wichtige Projekte schon outgesourced: Die seit Jahrzehnten angekündigte Real-Verfilmung von Battle Angel Aelita soll Robert Rodriguez machen (finde ich sehr spanned, weil ich den Manga kenne und finde, dass Rodriguez' Stil dazu gut passt) und den neuen Terminator-Reboot soll angeblich Tim Miller (Deadpool 1) stemmen - könnte auch was werden. 


Bearbeitet von Oliver, 13 March 2017 - 16:04.


#520 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8205 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 13 March 2017 - 16:14

Das behauptet er ja zumindest und James Cameron ist eigentlich niemand, der Versprechen nicht einhält.

Ich will einfach mal an eine gewisse Zwangsläufigkeit glauben: Sofern es keine Anzeichen dafür gibt, dass er seinen Verstand verloren hat (ich wüsste keine), MUSS, wiederhole MUSS es ja irgend einen Grund geben, warum er meint, uns unfassbare vier (im Zweifel jeweils überlange) Fortsetzungen angedeihen zu lassen. Sowas gab es in der Geschichte Hollywoods noch nie in dieser Form.

 

Das stimmt mich ebenfalls halbwegs optimistisch; vier Fortsetzungen deuten doch stark darauf hin, dass es einen übergreifenden Handlungsbogen gibt, der mehr hergibt als Teil 1, der plotmässig schon sehr simpel gestrickt war. Wobei: Jacksons Hobbit-Trilogie wäre ein Beispiel dafür, dass man in Hollywood heute bei einer erfolgsversprechenden Franchise im Zweifelsfall lieber noch einen Film mehr macht; selbst wenn der Plot das eigentlich nicht rechtfertigt.


Bearbeitet von simifilm, 13 March 2017 - 16:15.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zum SF-Film gibt es in diesem Buch, alles zur literarischen Phantastik gibt es in diesem Buch.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#521 Oliver

Oliver

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1737 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zeven

Geschrieben 13 March 2017 - 16:25

Wobei: Jacksons Hobbit-Trilogie wäre ein Beispiel dafür, dass man in Hollywood heute bei einer erfolgsversprechenden Franchise im Zweifelsfall lieber noch einen Film mehr macht; selbst wenn der Plot das eigentlich nicht rechtfertigt.

Ich glaube schon, dass der negative Backlash in Hollywood angekommen ist, den die Hobbit-Trilogie wegen ihres Breittretens erfahren hat (vielleicht aber auch nicht, weil alle drei Teile enorme Umsatzbringer waren..). Aber selbst Jacksons Hobbit-Projekt wirkt doch hobbithaft klein gegen gleich vier Filme auch noch von James Cameron. Ich denke schon, dass das insgesamt ein Augenöffner werden könnte..


Bearbeitet von Oliver, 13 March 2017 - 16:25.


#522 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8205 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 13 March 2017 - 17:23

Ich glaube schon, dass der negative Backlash in Hollywood angekommen ist, den die Hobbit-Trilogie wegen ihres Breittretens erfahren hat (vielleicht aber auch nicht, weil alle drei Teile enorme Umsatzbringer waren..).

 

Das scheint mir reichlich optimistisch. Ich möchte überhaupt nicht ausschliessen, dass Cameron etwas Sehenswertes fabriziert; ich hoffe es vielmehr, schliesslich sehe ich lieber interessante Filme als mittelmässige. Aber ich bezweifle, dass bei Entscheiden dieser Grössenordnung letztlich irgend etwas wichtiger ist als die Bilanz. Das ist ja auch der Grund, warum SF-Franchises seit Jahren so beliebt sind bei den Studios. Dank bestens etablierten Titeln und Figuren und einer crossmedialen Verwertungskette ist das Risiko eines Verlusts hier minimal.

 

Die Kehrseite des Ganzen ist, dass es jenseits von bereits etablierten Franchises kaum mehr Platz für Blockbuster-Produktionen zu geben scheint. Wenn man sich mal anschaut, wie viele SF- oder Fantasy-Megaproduktionen in den letzten zehn Jahren ins Kino kamen, die nicht auf bestehenden Stoffen beruhten – seien es Comic-Verfilmungen, Remakes, Prequels oder Sequels –, kommt man auf erstaunlich wenige. Mir fallen eigentlich nur Avatar und Pacific Rim ein. Dass nun Avatar ebenfalls zur Gross-Franchise ausgebaut werden soll, ist im Grunde nur konsequent.


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zum SF-Film gibt es in diesem Buch, alles zur literarischen Phantastik gibt es in diesem Buch.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#523 TheFallenAngel

TheFallenAngel

    Temponaut

  • Filmcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3975 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 23 April 2017 - 17:11

Avatar 2: Fortsetzung kommt 2020

 

...

Avatar 2 ist aktuell für den 18. Dezember 2020 geplant. Der Film startet damit rund elf Jahre nach dem ersten Teil. Die Fortsetzungen sollen dann am 17. Dezember 2021, am 20. Dezember 2024 und am 19. Dezember 2025 in die Kinos kommen.

...

 

werden sie sich wohl mit disney wegen star wars abgesprochen haben ...



#524 Frank Lauenroth

Frank Lauenroth

    Quadruplenominaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2769 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 23 April 2017 - 20:38

So langsam glaube ich das erst, wenn ich im Kino sitze und den Film tatsächlich gesehen habe.


 In memoriam Christian Weis + Alfred Kruse  _________________________________ Nominiert für den DSFP: Omega 4 jetzt auf TOR Online lesen


#525 TheFallenAngel

TheFallenAngel

    Temponaut

  • Filmcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3975 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 09 May 2017 - 13:09

Cliff Curtis aus „Fear The Walking Dead“ wird eine Hauptrolle in den „Avatar“-Fortsetzungen übernehmen

 

der hat zb auch in Whale Rider gespielt, was ein ganz genialer film ist





Auf dieses Thema antworten



  

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0