Zum Inhalt wechseln


Foto

Gesucht: Zeugungsunfähige Männer und Zwangsbegattung


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
59 Antworten in diesem Thema

#31 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6056 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 14 January 2009 - 16:08

PS: Also nichts mit Masturbation, sondern lustfeindliche klinische Spermagewinnung. :angry:


Du meinst also, eine Diskussion über eine neue, innovative Pornographie zur Effizienzsteigerung der Samenmelkereien hat sich erledigt?
Wie schade :thumb:

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#32 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8518 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 14 January 2009 - 16:14

Du meinst also, eine Diskussion über eine neue, innovative Pornographie zur Effizienzsteigerung der Samenmelkereien hat sich erledigt?
Wie schade :thumb:


Tatsächlich habe ich mit meinem Ko-Autor bereits die Frage diskutiert, wie man so etwas am effizientesten machen würde. Wenn man erreichen will, dass die noch fruchtbaren Männer möglichst viel spenden. Muss man sie dann permanent sexuellen Reizen aussetzen, oder ging es vielmehr darum, sie nur ganz gezielt zu stimulieren und dazwischen verordnete Ruhe- und Abstinenzperioden. Diboo, was meinst Du da als Fachmann dazu?

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#33 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6056 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 14 January 2009 - 16:43

Oh, zuviel der Ehre. Da die männliche Leistungsfähigkeit ja auch gewissen Begrenzungen unterliegt, plädiere ich auf gezielte Stimulation auf hohem Niveau. Wenn Du das verfilmst, kannst Du ja die Schaffrath fragen, ob sie mitspielen will. Eine ernsthafte Rolle, bei der sie... äh... früher erworbene Kompetenzen gut einsetzen könnte...

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#34 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8518 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 14 January 2009 - 16:48

Oh, zuviel der Ehre. Da die männliche Leistungsfähigkeit ja auch gewissen Begrenzungen unterliegt, plädiere ich auf gezielte Stimulation auf hohem Niveau.


Das würde heissen "niveauvolle Stimulation" oder viel gezielte Stimulation? :thumb:

Wenn Du das verfilmst, kannst Du ja die Schaffrath fragen, ob sie mitspielen will. Eine ernsthafte Rolle, bei der sie... äh... früher erworbene Kompetenzen gut einsetzen könnte...


Da muss ich Dich enttäuschen, wenn da je was draus wird, dürfte es visuell sehr unexplizit werden.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#35 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6056 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 14 January 2009 - 18:05

Ihr Schweizer seid sowas von langweilig ;)

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#36 Konrad

Konrad

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1297 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 14 January 2009 - 18:57

Du meinst also, eine Diskussion über eine neue, innovative Pornographie zur Effizienzsteigerung der Samenmelkereien hat sich erledigt?
Wie schade ;)

Ich fürchte, die Leute, die dann am Zug sind, waren schon immer innovationsfeindlich... :(

Ihr Schweizer seid sowas von langweilig :(

:rofl1:

PS: Und vergeßt nicht, auf die "Reinheit der Säfte" zu achten... :unsure:

Bearbeitet von Konrad, 14 January 2009 - 19:24.


#37 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8518 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 14 January 2009 - 19:51

Ihr Schweizer seid sowas von langweilig ;)


Im Gegensatz zu den sprühend-witzigen Deutschen!

Übrigens bin ich Doppelbürger Schweiz/Deutschland, also gleich doppelt mit geistreichem Humor gesegnet.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#38 Konrad

Konrad

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1297 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 15 January 2009 - 02:09

Im Gegensatz zu den sprühend-witzigen Deutschen!

Ich muß mich für mein politisch inkorrektes Lachorgan entschuldigen; zu seiner Verteidigung kann ich nur anführen, es hat Schweizer in meiner Familie. ;)

#39 Ulrich

Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1695 Beiträge

Geschrieben 15 January 2009 - 14:20

Im ZDF lief die 37Grad-Sendung Wunschkind von der Samenbank. In der Mediathek des ZDF soll der film als Video zu sehen sein (habe ich aber noch nicht ausprobiert)

#40 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 15 January 2009 - 15:47

Männer, die zu Melkkühen werden etc.


Pamela Sargent
Das Ufer der Frauen(The Shore of Women)

Sheri S. Tepper
Gate to Women`s Country

In both these texts artificial insemination is controlled by women, and rather than 'farming' ova, men are 'milked' for their sperm.

aus:

Helen Merrick
Gender in Science Fiction
in
The Cambridge Companion To Science Fiction

Bearbeitet von Jorge, 15 January 2009 - 15:49.


#41 Uschi Zietsch

Uschi Zietsch

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 945 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 15 January 2009 - 18:36

Spontan fällt mir dazu ein verfilmtes Buch ein.

Leider weiß ich den Titel nicht mehr, ich meine aber, das Buch ist mit Kevin Costner in der Hauptrolle verfilmt worden.

Das ganze spielt postapokalytisch und Costner durchstreift mit einem Hund die Gegend. Er gelangt dann in einen unterirdischen Bunker und wird dort als eine Art "Spermaspender" von einem Regime aus Frauen gefangengehalten.

Ich bin mir nicht sicher, aber es könnte nach einem Buch von J. G. Ballard verfilmt worden sein. Irgendwie mit dem Titel -Ein Mann und sein Hund- oder so ähnlich.

Falls es schon gepostet wurde - sorry, ich habe nicht weitergelesen. Das ist "A Boy and his Dog", und der Hauptdarsteller war Don Johnson, der Hund ein Telepath, und das Mädchen sehr lecker. :rolleyes:

Übrigens gibt es bei Panini derzeit eine hervorragende und sehr erfolgreiche Comicserie "Y - The Last Man". Alle Männer auf der Welt bis auf einen sind innerhalb weniger Tage an einer Seuche gestorben, die das Y-Chromosom zerstörte.

Bearbeitet von Uschi Zietsch, 15 January 2009 - 18:38.


#42 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 18 January 2009 - 22:15

Seuche


David G. Compton
Mers(Nomansland)
http://www.phantasti...mpton-mers.html

#43 Ulrich

Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1695 Beiträge

Geschrieben 19 January 2009 - 13:31

Tatsächlich habe ich mit meinem Ko-Autor bereits die Frage diskutiert, wie man so etwas am effizientesten machen würde. Wenn man erreichen will, dass die noch fruchtbaren Männer möglichst viel spenden. Muss man sie dann permanent sexuellen Reizen aussetzen, oder ging es vielmehr darum, sie nur ganz gezielt zu stimulieren und dazwischen verordnete Ruhe- und Abstinenzperioden. Diboo, was meinst Du da als Fachmann dazu?

Ob eine permanente aussetzung an Reizen zu einer Abstumpfung oder Reizüberflutung führt? Wenn, dann würde man das gewünschte Resultat vielleicht durch direkte Eingriffe in das Gehirn oder die entsprechende Körperteile herbeiführen. In ferner Zukunft wäre es auch vorstellbar, nur noch die gewünschten Organe zur Ei- oder Samenproduktion in Behältern wachsen zu lassen.

#44 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8518 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 19 January 2009 - 14:25

Ob eine permanente aussetzung an Reizen zu einer Abstumpfung oder Reizüberflutung führt? Wenn, dann würde man das gewünschte Resultat vielleicht durch direkte Eingriffe in das Gehirn oder die entsprechende Körperteile herbeiführen. In ferner Zukunft wäre es auch vorstellbar, nur noch die gewünschten Organe zur Ei- oder Samenproduktion in Behältern wachsen zu lassen.


Ich gehe ja momentan von einem Sehrnahzeitszenario aus; die einzige wesentliche Änderung gegenüber der Gegenwart wäre eben, dass fast alle Männer unfruchtbar sind. Ich habe übrigens letzte Woche mit einer Spezialistin gesprochen, die in einer "Fruchtbarkeitsklinik" arbeitet. Das Problem bei diesem Szenario ist, dass in einer Ejakulation eines gesunden Mannes irgendwo zwischen 20–50 Millionen Spermien sind. Ein gesunder Mann könnte also im Prinzip mit wenig "Aufwand" die ganze Erde bevölkern. Damit Unfruchtbarkeit beim Mann wirklich zu einem Problem für die Menschheit insgesamt wird, muss die Spermienproduktion fast vollständig zum Erliegen kommen.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#45 Ulrich

Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1695 Beiträge

Geschrieben 19 January 2009 - 19:27

Kennst du das Buch "Geboren 1999" von Charlotte Kerner? Ich habe es nicht gelesen, aber es soll darin um die unterschiedlichen Möglichkeiten gehen, eine menschliche Eizelle zu befruchten, von Invitro-Fertilisation, Retortenbaby, pränatale Diagnostik und genetischer Fingerabdruck. In dem Roman geht es zwar nicht um die gesuchte Ausgangssituation, jedoch um den Bereich der Humanmedizin der künstlichen Befruchtung und Schwangerschaft. Der Junge, der zusammen mit einer Journalistin seine Herkunft herausfinden will, soll am Ende entdecken, dass er keine leiblichen Eltern hat. Er wuchs in einer künstlichen Gebärmutter heran.

#46 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 21 January 2009 - 17:47

wenige gebärfähige Frauen


D. F. Jones
Implosion(Implosion)
http://www.sf-hefte.de/Details.php?id=116&Reihe=Goldmann%20SF

Bearbeitet von Jorge, 19 August 2012 - 19:46.


#47 Scotty

Scotty

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 243 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 22 January 2009 - 16:23

In der Gefahr, Eigenwerbung zu betreiben: Diese Grundidee kommt auch in meinem Roman "Rost" vor (siehe Werbebanner am Fuß dieser Seite), wo der Protagonist eben dieser Problematik begegnet.


Guter Tip, wäre völlig an mir vorbeigegangen....

Ich nimms auf meine Leseliste!

#48 MartinHoyer

MartinHoyer

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1511 Beiträge

Geschrieben 25 January 2009 - 16:52

Ob eine permanente aussetzung an Reizen zu einer Abstumpfung oder Reizüberflutung führt? Wenn, dann würde man das gewünschte Resultat vielleicht durch direkte Eingriffe in das Gehirn oder die entsprechende Körperteile herbeiführen. In ferner Zukunft wäre es auch vorstellbar, nur noch die gewünschten Organe zur Ei- oder Samenproduktion in Behältern wachsen zu lassen.


Wenn die letzten möglichen Spender nicht gerade Mönche im letzten Lebensdrittel sind, besteht keine grundsätzliche Abneigung gegen Reproduktion und/oder Selbstbefriedigung an sich. Sich dabei an bestimmte Zeitpläne zu halten, kann man durch diverse Anreize schmackhaft machen, seien dies nun finanzielle oder sogar nur ein hohes gesellschaftliches Ansehen.

Ansonsten liegt der Trick allein in der Fokussierung auf das gewünschte Verhalten und der Herstellung optimaler Rahmenbedingungen. Wenn man für die letzten verbleibenden Samenspender die Lusttkiller reduziert und für gesunde, eiweißreiche Ernährung (sowie ggf. für eine gewisse Langeweile) sorgt, werden sie bei Einhaltung entsprechender Pausenzeiten sogar auf wenig kreative oder nur mittelbar sexuelle Reize wie gewünscht reagieren.

Letztendlich reicht eine Samenspende pro Spender und pro geplantem Fertilisationsprozess komplett aus, um sich sogar den Luxus leisten zu können, nur die hochwertigsten männlichen Geschlechtszellen zu selektieren.
Though my soul may set in darkness, it will rise in perfect light;
I have loved the stars too fondly to be fearful of the night.
(Sarah Williams: The Old Astronomer To His Pupil)

#49 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8518 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 01 February 2009 - 23:15

Nur kurze Zwischenmeldung, dass ich mittlerweile The Handmaid's Tale gelesen, das mir sehr gut gefallen hat. Nicht zuletzt, weil es sprachlich sehr schön ist.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#50 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8518 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 12 July 2009 - 18:22

Wieder mal ne kurze Meldung: Einerseits noch einmal danke für die vielen Hinweise, von denen ich mir mittlerweile einige zu Gemüte geführt habe. Zum anderen haben mein Ko-Autor und ich gerade ein erstes Exposé für unser Drehbuch beendet und sind ziemlich begeistert. Ob nun was daraus wird, wird die Zukunft weisen ...

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#51 Ulrich

Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1695 Beiträge

Geschrieben 12 July 2009 - 18:32

Zum anderen haben mein Ko-Autor und ich gerade ein erstes Exposé für unser Drehbuch beendet und sind ziemlich begeistert. Ob nun was daraus wird, wird die Zukunft weisen ...

:smokin: Viel Erfolg! Die Schweiz ist ja nicht unerfahren in Sachen Science Fiction (z.B. Cargo)

#52 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8518 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 12 July 2009 - 23:40

:smokin: Viel Erfolg! Die Schweiz ist ja nicht unerfahren in Sachen Science Fiction (z.B. Cargo)


Cargo ist zwar noch nicht im Kino, aber ich kann schon jetzt sagen, dass unser Film – wenn er je realisiert werden sollte – sehr anders sein wird. Die meisten Zuschauer werden ihn gar nicht als SF identifizieren ...

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#53 Ulrich

Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1695 Beiträge

Geschrieben 13 August 2011 - 23:49

Thomas Thiemeyer: Das verbotene Eden, David und Juna
PAN-Verlag, 2011

Am Anfang des Romans erklärt ein Tagebucheintrag aus dem Jahr 2015 die Hintergründe der Zukunftswelt. Ein Wissenschaftler warnt vor den Gefahren eines neuen Grippeimpfstoffs, der zu sprunghaften Mutationen bei Grippeviren und letztlich zu atypischen Verhaltensmustern führt, wie der unerklärlichen Abneigung zwischen Männern und Frauen. Im ersten Kapitel wird von einem Schandkreis gesprochen, in dem sich die gebärfähigen Frauen (vermutlich nicht ganz freiwillig) den Männern anbieten. Die Begegnungen laufen also eher gewalttätig als friedlich ab. (habe aber noch nicht den ganzen Roman gelesen.)
Aus dem Klappentext:

Es gab Warnungen, doch sie wurden nicht ernst genommen: Vor Generationen führte ein manipulierter Impfstoff zu tödlicher Feindschaft zwischen den Geschlechtern. Nach Jahren der Vernichtung und Zerstörung hat sich das Antlitz der Welt verändert: Männer und Frauen leben streng voneinander getrennt, Kinder gibt es kaum noch. Und die gelegentlichen Zusammentreffen von "Hexen" und "Teufeln", wie sie einander nennen - verlaufen immer gewalttätiger, obwohl sie einst dem Austausch lebenswichtiger Güter dienten.


Bearbeitet von Ulrich, 14 August 2011 - 00:45.


#54 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 19 August 2012 - 19:38

Wallace G. West
The Last Man
http://vintage45.wordpress.com/2012/05/08/the-pocket-book-of-science-fiction-edited-by-donald-a-wollheim/

Bearbeitet von Jorge, 19 August 2012 - 19:40.


#55 Heidrun

Heidrun

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 601 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Jena

Geschrieben 27 August 2012 - 12:12

Tricia Sullivan: Maul
http://www.amazon.de...46065727&sr=8-1
Zeugungsfähige Männer sind in freier Natur nicht mehr lebensfähig. Wer sich vermehren darf, wird in einer DSDS-mäßigen Show geklärt. Aber ich glaube, inzwischen hatte man auch die männerlose Reproduktion im Griff. So weit ich weiß, nur englisch verfügbar.
  • (Buch) gerade am lesen:Gene Wolfe "Sword and Citadel"

#56 Seti

Seti

    Zeitreisebegleiter durch die Windener Höhlen

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1957 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 27 August 2012 - 19:46

Das brachte mich dann auf die Idee einer Gesellschaft, in der jeder Mensch zwar mehr oder weniger 'normale' Eltern hat, also die, von denen man gross gezogen wurde, zusätzlich aber noch einen biologischen Vater. Es entstehen dann ganz neue Verwandtschaftsbeziehungen, da mann den "Übervater" mit hunderten anderen teilt.

In "Leviathan Erwacht" von James Corey gibt es sogenannte Familienkooperativen, d.h. mehrere biologische Väter und Mütter, deren Gene kombiniert werden. Es ist zwar in gewisser Hinsicht das Gegenteil deiner Fragestellung, da es nicht einen Übervater sondern mehrere Teilväter gibt, passt aber trotzdem irgendwie zum Thema Zukünftige Familienkonstrukte.

"Laut Ihrer Akte waren Sie das einzige Kind einer Familienkooperative." Lopez fuhr fort, als hätten sie nie aufgehört, über Holdens Vergangenheit zu reden.
"Richtig. Fünf Väter, drei Mütter."
"So viele Eltern für ein einziges Kind." Lopez wickelte langsam eine weitere Pastille aus. Die Marsianer hatten genug Platz für traditionelle Familien.
"Die Steuererleichterungen für acht Erwachsene, die nur ein einziges Kind haben, erlauben es ihnen, neun Hektar anständiges Ackerland zu bewirtschaften. Auf der Erde leben mehr als dreißig Milliarden Menschen. Neun Hektar sind fast schon ein Nationalpark", erklärte Holden. "Außerdem haben alle ihre DNS beigesteuert. Sie sind nicht nur dem Namen nach meine Eltern."
"Wie hat man entschieden, wer sie austragen sollte?"
"Mutter Elise hatte die breitesten Hüften."

(S. 146 in: James Corey "Leviathan Erwacht" - Heyne-Erstausgabe 2012)


"What today's nationalists and neosegregationists fail to understand," Kwame said, "is that the basis of every human culture is, and always has been, synthesis. No civilization is authentic, monolithic, pure; the exact opposite is true. Look at your average Western nation: its numbers Arabic, its alphabet Latin, its religion Levantine, its philosophy Greek… need I continue? And each of these examples can itself be broken down further: the Romans got their alphabet from the Greeks, who created theirs by stealing from the Phoenicians, and so on. Our myths and religions, too, are syncretic - sharing, repeating and adapting a large variety of elements to suit their needs. Even the language of our creation, the DNA itself, is impure, defined by a history of amalgamation: not only between nations, but even between different human species!"

- The Talos Principle


#57 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 13 August 2013 - 19:01

TV-Tipp

"Welt ohne Männer"
http://www.3sat.de/p...1178/index.html

#58 Ulrich

Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1695 Beiträge

Geschrieben 19 August 2015 - 16:14

Utopia (Serie, 2013 - 2014)

Die Gruppe "The Network" will durch einen neuen Impfstoff, der angeblich nur einer neuen Grippeepidemie entgegenwirken soll, den größten Teil der Menschheit unfruchtbar machen.



#59 Ulrich

Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1695 Beiträge

Geschrieben 15 April 2017 - 21:06

Habe ich jetzt hier nicht im Thread gefunden, zumindest mit dem englischen Titel: 2019, After the Fall of New York (Italien, 1983). Soldat Parsifal wird ausgesandt, um die letzte fruchtbare Frau und damit die Menschheit zu retten.



#60 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2150 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 16 April 2017 - 16:50

Habe mir nur die letzten Post durchgelesen und jetzt hoffentlich nicht das Thema verpasst. Buchtipps in dieser Sache wären auf jeden Fall die beiden Klassiker von Elisabeth Vonarburg: "Die schweigende Stadt"  und "Die Maerlande-Chroniken" (zwei meiner Lieblingstitel)

 

Hier geht es sowohl um Unfruchtbarkeit als auch um die heimliche Heranzucht einer genetisch verbesserten Menschheit

 

https://www.amazon.d...abeth Vonarburg


Bearbeitet von Selma die Sterbliche, 16 April 2017 - 16:53.

Die Realität ergibt einfach keine gute Story! jottfuchs.de

 

 



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0