Zum Inhalt wechseln


Foto

Umfrage Nr. 11: Wie steht Ihr zu Sex & Crime?


  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
44 Antworten in diesem Thema

Umfrage: Umfrage Nr. 11: Wie steht Ihr zu Sex & Crime? (49 Mitglieder haben bereits abgestimmt)

Wie stehst Du zu Sex in Romanen?

  1. Kein Problem - ich bin nicht prüde (18 Stimmen [37.50%])

    Prozentsatz der Stimmen: 37.50%

  2. Es ist OK, wenn es zur Handlung passt (26 Stimmen [54.17%])

    Prozentsatz der Stimmen: 54.17%

  3. Ich mag das nicht so sehr (1 Stimmen [2.08%])

    Prozentsatz der Stimmen: 2.08%

  4. Wenn ich über Sex lesen möchte, kaufe ich mir einen Porno (3 Stimmen [6.25%])

    Prozentsatz der Stimmen: 6.25%

Wie stehst Du zu Gewalt in Romanen?

  1. Yeah Baby! Es muss blut aus dem Roman tropfen! (3 Stimmen [6.25%])

    Prozentsatz der Stimmen: 6.25%

  2. Es ist OK, wenn es zur Handlung passt (38 Stimmen [79.17%])

    Prozentsatz der Stimmen: 79.17%

  3. Ich mag das nicht so sehr (6 Stimmen [12.50%])

    Prozentsatz der Stimmen: 12.50%

  4. Wenn ich Gewalt möchte, schaue ich mir Catchen im Fernsehen an. (1 Stimmen [2.08%])

    Prozentsatz der Stimmen: 2.08%

Wie stehst Du zu Verbrechen in Romanen?

  1. Dieses Thema kann SF Geschichten immer bereichern. (17 Stimmen [35.42%])

    Prozentsatz der Stimmen: 35.42%

  2. Es ist OK, wenn es zur Handlung passt (29 Stimmen [60.42%])

    Prozentsatz der Stimmen: 60.42%

  3. Ich mag das nicht so sehr (1 Stimmen [2.08%])

    Prozentsatz der Stimmen: 2.08%

  4. Wenn ich Verbrechnen möchte, dann lese ich die Verbrechensstatistiken der Bundesrepublik (1 Stimmen [2.08%])

    Prozentsatz der Stimmen: 2.08%

Abstimmen

#1 Rusch

Rusch

    Phantastonaut

  • FictionFantasy Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6652 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 29 September 2009 - 09:08

Da es immer wieder thematisiert wird: Jetzt wollen wir es ganz genau wissen! Wie steht ihr zu Sex, Gewalt und Verbrechen in der SF.

Bearbeitet von t.sebesta, 13 October 2009 - 07:36.


#2 Gallagher

Gallagher

    TI 29501

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7180 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Singapur

Geschrieben 29 September 2009 - 09:19

In allen drei Fällen gilt für mich: es ist OK, so lange es zur Handlung paßt. Wenn es dem Fortgang des Plots oder der Charakterzeichnung dient, meinetwegen. Wenn es aber in allen Details über -zig Seiten ausgewalzt wird, ist es mir zu viel ("Getretener Quark wird breit, nicht stark", wie schon Opa Goethe zu sagen pflegte).
  • • (Film) gerade gesehen: „Spider-Man: Homecoming" (Blu-ray)
  • • (Film) als nächstes geplant: „Star Wars: The Last Jedi“
  • • (Film) Neuerwerbung: „Spider-Man: Homecoming" (Blu-ray)

#3 raps

raps

    Scoobynaut

  • FictionFantasy Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1361 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:J.w.d. im Norden

Geschrieben 29 September 2009 - 09:26

Ich habe gerade oben durchweg "Es ist OK, wenn es zur Handlung passt" gewählt.
Ich habe bei diesen Fragen das Problem, dass ich bei ernst gemeinten Texten im Prinzip fast alles akzeptiere, wenn es sprachlich gut und inhaltlich intelligent/angemessen ist.
Beim Thema Gewalt heißt das: Ich will keine Gewaltverherrlichung oder unwahrscheinliche/übermenschliche Heldentaten. Ich finde Gewalt in der Gesellschaft widerlich und finde es nicht akzeptabel, wenn mir ein Autor einreden will, Ballern und Zähneeinschlagen sei cool.
Bei komisch gemeinten Büchern finde ich Gewalt umso erträglicher oder gar lustiger, je klamaukiger, tortenschlachtähnlicher diese Gewalt dargeboten wird. Ob das jetzt 'moralisch' inkonsequent ist? Wahrscheinlich schon.
Ich habe nichts gegen Sex in Büchern. Nur finde ich es dämlich, wenn eine Sexszene in eine Story hineingequetscht wird, ohne dass sie diese inhaltlich weiterbringt. Außerdem darf Erotik gern erotischer sein, als sie uns bei JULIA, TIFFANY und Co. geboten wird. ("Sie fühlte seine schwellende Männlichkeit." "Fast gleichzeitig erreichten sie den Höhepunkt. Susie Sorglos wurde überspült von Wogen ungeahnten Glückes.") Und: Natürlich ist Erotik mehr als nur Koitus.

Grüße, Rainer

#4 Pharo

Pharo

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 394 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:München

Geschrieben 29 September 2009 - 09:36

Muss ich gut finden. Ich werbe ja selbst damit. :) Im Ernst: Wenn es zur Handlung passt, ist es in Ordnung. Man kann schlecht über Zwangsprostitution schreiben, ohne bestimmte Dinge beim Namen zu nennen, allerdings darf es nicht in Voyeurismus ausarten. Und was das Blutige betrifft, finde ich es in bestimmten Situationen notwendig. Wenn es allerdings in Splatter ausartet, wie z.B. bei "Der letzte Vampir" von Wellington - ok, kein SF-Roman, aber mir fällt gerade nichts Blutigeres ein -, dann wird es ätzend. Als würde man sich einen Zombiefilm anschauen. Es ist eklig und vor allem super langweilig. Oder aber man nutzt diese Stilelemente wie bei "American Psycho". Da machen sie zwar Sinn, aber man bekommt die Bilder nicht mehr aus dem Kopf. Das ist mir persönlich zu krass, weil extrem menschenverachtend.
  • (Buch) gerade am lesen:Dunkle Halunken (Terry Pratchett)
  • (Buch) als nächstes geplant:Der Tod kommt nach Pemberley (P.D. James)
  • • (Buch) Neuerwerbung: Dunkle Halunken
  • • (Film) gerade gesehen: Oblivion
  • • (Film) als nächstes geplant: Cloud Atlas
  • • (Film) Neuerwerbung: Skyfall

#5 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6060 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 29 September 2009 - 10:09

Ich muss wohl nicht sagen, was ich angekreuzt habe :)

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#6 Oliver

Oliver

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1737 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zeven

Geschrieben 29 September 2009 - 10:20

Ich bin mit dieser Umfrage nicht so glücklich. Wenn man nur zwischen "Geifer" und "Wenn es zur Handlung" passt ankreuzen kann, ist das schon recht starr zwischen dem selbstzweckhaften und zum Plot passenden Einsatz dieser Elemente. Ferner habe ich die Frage mit dem Verbrechen nicht ganz verstanden. Sind damit schlicht Krimi-Elemente gemeint? Oder das Erschauern des Lesers angesichts moralisch anstößiger Taten? Letzteres wohl nicht, oder?

Bearbeitet von Oliver, 29 September 2009 - 10:21.


#7 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1615 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 29 September 2009 - 10:28

Ich habe gerade oben durchweg "Es ist OK, wenn es zur Handlung passt" gewählt.

Das habe ich auch gewählt.
Die Handlung ist ausschlaggebend. Wenn es dazu passt und gut integriert ist, na prima.
Aber Gewalt um der Gewalt willen und Sex, weil "Sex sells" finde ich eher langweilig.
Für Verbrechen gilt selbiges. Wenn es zur Geschichte passt, dann ist es okay. Aber Verbrechen als Selbstzweck ??? Ich mag keine Krimis - außer manchmal einen Harry-Dresden-File.

#8 Rusch

Rusch

    Phantastonaut

  • FictionFantasy Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6652 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 29 September 2009 - 10:33

Ich bin mit dieser Umfrage nicht so glücklich. Wenn man nur zwischen "Geifer" und "Wenn es zur Handlung" passt ankreuzen kann, ist das schon recht starr zwischen dem selbstzweckhaften und zum Plot passenden Einsatz dieser Elemente.


Bitte diese Umfrage nicht zu ernst nehmen.

Ferner habe ich die Frage mit dem Verbrechen nicht ganz verstanden. Sind damit schlicht Krimi-Elemente gemeint? Oder das Erschauern des Lesers angesichts moralisch anstößiger Taten? Letzteres wohl nicht, oder?


Eigentlich letzteres, denn Krimi Elemente an sich dürften den Leser wohl kaum stören. Ich weiß aber auch nicht, wie man das besser formulieren könnte, ohne dass es sehr sperrig wird.

#9 Harald Giersche

Harald Giersche

    Begedianaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1117 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 29 September 2009 - 10:41

Das bisherige Ergebnis ist etwa meine Abstimmung. Gewalt sollte nicht zu explizit beschrieben und dargestellt werden. Sex darf auch einen Tacken mehr vorkommen, als unbedingt nötig ist, warum nicht. Meistens kommt weniger vor, als möglich ist. Und Verbrechen sind meistens überhaupt die Ursache des Protagonisteneinsatzes. Dabei ist bei mir Verbrechen zum Beispiel auch Fremdgehen, Klauen (Geheimnisse) und Verhauen und so'n Pipikram. Insofern nicht aus dem Plot zu kriegen.
____________________________________
Harald Giersche
Verlag
Begedia @ fb

#10 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12839 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 29 September 2009 - 11:03

Eigentlich letzteres

Sorry, aber das hätte in die Formulierung hinein gemusst. Deinen (zitierten) Post habe ich erst später gelesen. Ich hatte einfach Krimi-Elemente angenommen, da ja das Wort "Krimi" in der 4. Option vor kommt. Egal.

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Dialog Ende Juni...

F: Hast du gut geschlafen? (nach Pause) Wirst du mit uns reden? [..]

S: Ihr dachtet ihr würdet mir weh tun... Warum?

F: Wahrhaftig, Kind Gottes, wir wollten dir nichts antun.

S: Mein Name ist Sheanna. Wer sind diese Anderen? (um sich sehend)

F: Sie werden weggeschickt falls du sie nicht hier haben willst... Sheanna. [..]

S: (alle Männer im Raum als Priester an deren Geruch erkennend) Schickt diese weg. (auf die Priester zeigend) Sie sind haram!

(1. Wurmreiterin seit Jahrtausenden erwacht, umgeben von religösen Betreuern, grob übersetzt, aus Heretics of Dune, Ace-Verlag, Sn. 119-121, by Herbert)

 


#11 Rusch

Rusch

    Phantastonaut

  • FictionFantasy Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6652 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 29 September 2009 - 11:13

Ich habe jetzt die Option 4 wie folgt geändert: Wenn ich Verbrechnen möchte, dann lese ich die Verbrechensstatistiken der Bundesrepublik Damit wird die Aussage hoffentlich klarer und das Wort Krimi kommt nicht mehr vor. :)

#12 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12232 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 29 September 2009 - 11:43

Ich mag ausführliche Darstellung von brutaler Gewalt in Büchern nicht. Aber grundsätzlich hängt meine Ablehnung immer vom Einzelfall ab. Sex kommt in den Büchern, die ich lese, fast nie vor, Erotik auch nicht. Seltsam übrigens ... Crime - sehe ich auch als eines der wichtigsten Plotmittel an, gibt es in fast jedem Buch in irgendeiner Art und Weise, und wenn es nur der Preis, der Klappentext oder das Cover ist. :)
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Anna Kavan – Eis

#13 Oliver

Oliver

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1737 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zeven

Geschrieben 29 September 2009 - 11:46

Sex kommt in den Büchern, die ich lese, fast nie vor, Erotik auch nicht. Seltsam übrigens ...

Das ist eigentlich statistisch schon sehr unwahrscheinlich, was um Himmels Willen machst Du denn da falsch? ;) :)
(liest Du nur Kinder- und Kochbücher?)

#14 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12232 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 29 September 2009 - 12:02

Das ist eigentlich statistisch schon sehr unwahrscheinlich, was um Himmels Willen machst Du denn da falsch? ;) :)
(liest Du nur Kinder- und Kochbücher?)


Oder es ist mir nicht so wichtig. Hab grad nachgegrübelt, wo es in letzter Zeit zur Sache ging.
Da fiel mir nur Neu-Romancer und Candide ein. In den Klassikern wird es eh meist nur angedeutet und in Star Wars gibt es nie Sex. Fantasy ist auch meist prüde.

:huh:
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Anna Kavan – Eis

#15 Henrik Fisch

Henrik Fisch

    Soeinnaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1699 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:83043 Bad Aibling

Geschrieben 29 September 2009 - 12:06

Ich habe auch bei allen drei Fragen ein "Ok, wenn es zur Handlung passt" angekreuzt. Ich frage mich allerdings auch, warum gerade in der SF – also einem Genre, in dem vorwiegend die Phantasie gefragt ist und in dem im Gegensatz zu anderen Genres gerne auch fröhlich drauflos Blödsinn geschrieben werden darf – warum es also in diesem Genre immer so prüde zugeht? So richtig phantastische SF-Erotik, da fällt mir eigentlich nichts ein. „Fleisch“ von Philip José Farmer. Was ich aber auch eher nicht in die Ecke „Erotik“ sondern mehr zu „Porno“ stellen würde – was im Kontext des Romans aber voll in Ordnung ist. Bis dennen, Henrik
Gerade fertig gelesen
Gregory Benford, Larry Niven, "Himmelsjäger"
Gerade am Lesen
Gregory Benford, Larry Niven, "Sternenflüge"
Gerade gesehen
Serie "Mad Men"

#16 Rusch

Rusch

    Phantastonaut

  • FictionFantasy Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6652 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 29 September 2009 - 12:39

Wenn Du Erotik haben möchstest, dann musst Du Vampir Schmacht-Fetzen lesen. Mit solchen Produkten wird der Markt gerade zugeschüttet.

#17 Gallagher

Gallagher

    TI 29501

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7180 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Singapur

Geschrieben 29 September 2009 - 12:46

(...) in Star Wars gibt es nie Sex.


Zumindest in den Romanen. Bei den Comics sieht es etwas anders aus, spätestens seit der "Legacy"-Reihe. :)
  • • (Film) gerade gesehen: „Spider-Man: Homecoming" (Blu-ray)
  • • (Film) als nächstes geplant: „Star Wars: The Last Jedi“
  • • (Film) Neuerwerbung: „Spider-Man: Homecoming" (Blu-ray)

#18 Pirx

Pirx

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 684 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Moers

Geschrieben 29 September 2009 - 13:15

Sex und Verbrechen in SF-Romanen? Gerne! Gewalt? Wenn es zur Handlung passt, auch kein Problem! Eine gute (für mich bis jetzt einer der besten Romane) Mischung bietet Morgans "Das Unsterblichkeitsprogramm". Sonst fallen mir noch spontan Effingers "Marid Audran- Zyklus" sowie der Armageddon-Zyklus und die Mindstar-Romane von Hamilton ein. Stimmungsvoll und ausgewogen.
Gruß

Pirx
  • (Buch) gerade am lesen:Asprin: Tambu
  • (Buch) als nächstes geplant:Heitz: Drachenkaiser
  • • (Buch) Neuerwerbung: Greenland: Sternendieb
  • • (Film) gerade gesehen: Cargo
  • • (Film) als nächstes geplant: Illuminati
  • • (Film) Neuerwerbung: Batman - The Dark Knight

#19 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12232 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 29 September 2009 - 14:01

:) ;)

Zumindest in den Romanen. Bei den Comics sieht es etwas anders aus, spätestens seit der "Legacy"-Reihe. :huh:


naja, die Comics sind trotzdem nicht FSK 16/18.
Ich kann mich jedenfalls nicht an nackte Frauen-Brüste oder noch mehr erinnern. Sky-Doll oder Indigo - das sind frivole SF-Comics!
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Anna Kavan – Eis

#20 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12839 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 29 September 2009 - 14:13

So richtig phantastische SF-Erotik, da fällt mir eigentlich nichts ein.

Du hättest damals bei uns im inzwischen still-gelegten KG-Lesezirkel mitlesen sollen, Henrik! :) Außerdem gibt es ja noch Octavia Butler u.a. ...

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Dialog Ende Juni...

F: Hast du gut geschlafen? (nach Pause) Wirst du mit uns reden? [..]

S: Ihr dachtet ihr würdet mir weh tun... Warum?

F: Wahrhaftig, Kind Gottes, wir wollten dir nichts antun.

S: Mein Name ist Sheanna. Wer sind diese Anderen? (um sich sehend)

F: Sie werden weggeschickt falls du sie nicht hier haben willst... Sheanna. [..]

S: (alle Männer im Raum als Priester an deren Geruch erkennend) Schickt diese weg. (auf die Priester zeigend) Sie sind haram!

(1. Wurmreiterin seit Jahrtausenden erwacht, umgeben von religösen Betreuern, grob übersetzt, aus Heretics of Dune, Ace-Verlag, Sn. 119-121, by Herbert)

 


#21 Henrik Fisch

Henrik Fisch

    Soeinnaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1699 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:83043 Bad Aibling

Geschrieben 29 September 2009 - 14:26

@Rusch:

Wenn Du Erotik haben möchstest, dann musst Du Vampir Schmacht-Fetzen lesen. Mit solchen Produkten wird der Markt gerade zugeschüttet.

Ja, naja, ich meinte aber schon etwas für Erwachsene und nicht für pubertierende 12jährige Mädchen. :huh:

@yiyippeeyippeeyay

Du hättest damals bei uns im inzwischen still-gelegten KG-Lesezirkel mitlesen sollen, Henrik! :) Außerdem gibt es ja noch Octavia Butler u.a. ...

Von Bernhard Kempen habe ich sogar "Der Gourmet". Interessanterweise wurde ich von mehreren Mädels angesprochen, die sich das Buch auch gerne kaufen würde (habe ich natürlich alle an Shayol weiter geleitet). Die Kurzgeschichte werde ich mir durchlesen. Danke für den Tipp! ;)

Von Octavia E. Butler habe ich noch gar nichts gelesen. Ein kurzer Blick in die Wikipedia lässt mich allerdings eher Romane mit dem Thema "Rassendiskriminierung" vermuten und weniger Erotik.

Bis dennen,
Henrik
Gerade fertig gelesen
Gregory Benford, Larry Niven, "Himmelsjäger"
Gerade am Lesen
Gregory Benford, Larry Niven, "Sternenflüge"
Gerade gesehen
Serie "Mad Men"

#22 Rusch

Rusch

    Phantastonaut

  • FictionFantasy Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6652 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 29 September 2009 - 14:31

@Rusch:
Ja, naja, ich meinte aber schon etwas für Erwachsene und nicht für pubertierende 12jährige Mädchen. ;)


Ach so. Wenn Du das willst, dann musst Du in bestimmt Läden gehen. Du weißt schon wo... ;)

#23 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12839 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 29 September 2009 - 14:54

(OT, also mein letzter Post dazu:

@Rusch: Ein kurzer Blick in die Wikipedia lässt mich allerdings eher Romane mit dem Thema "Rassendiskriminierung" vermuten und weniger Erotik.

Tja, bei Xenogenesis z.B. eben nur eine Vermutung. "Rassen" sind eh weniger das Thema als Spezies; außer dir sind allegorische Elemente, die es schon gelegentlich gibt, unangenehm.)

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Dialog Ende Juni...

F: Hast du gut geschlafen? (nach Pause) Wirst du mit uns reden? [..]

S: Ihr dachtet ihr würdet mir weh tun... Warum?

F: Wahrhaftig, Kind Gottes, wir wollten dir nichts antun.

S: Mein Name ist Sheanna. Wer sind diese Anderen? (um sich sehend)

F: Sie werden weggeschickt falls du sie nicht hier haben willst... Sheanna. [..]

S: (alle Männer im Raum als Priester an deren Geruch erkennend) Schickt diese weg. (auf die Priester zeigend) Sie sind haram!

(1. Wurmreiterin seit Jahrtausenden erwacht, umgeben von religösen Betreuern, grob übersetzt, aus Heretics of Dune, Ace-Verlag, Sn. 119-121, by Herbert)

 


#24 Crashlander

Crashlander

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 280 Beiträge

Geschrieben 29 September 2009 - 16:29

Ich habe auch dreimal "OK" angeklickt. Wenn es zur Handlung/Thematik paßte oder für sie gar wichtig ist, dann habe ich keine Probleme mit den Thema. Auch nicht, wenn es beim Thema Gewalt nicht explizit wird. Was mich stört, ist wenn Gewalt zum Selbstzweck wird, als nach dem Motto "Sex and Violence sells" genutzt wird. Oder um es Beispiel zu formulieren; Wenn Dirks "Tentakel" mit Wattebäuschen werfen würden, dann würde ihnen wohl kaum jemand glauben, daß sie gefährlich wären. Wenn aber, am anderen Ende des Spektrums, der "Held" eines Romans erst einmal seitenweise Unbeteiligte ohne jeden Grund in ihre Einzelteile zerlegt, dann wird das werk für mich eher zu Müll. Sex, Gewalt und Verbrechen sollte man einsetzen wie Salz beim Kochen - in der richtigen Dosis und an der richtigen Stelle hebt es den Geschmack hervor, wahl- und maßlos eingesetzt führen sie zur Ungenießbarkeit.

#25 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 29 September 2009 - 16:39

Wenn Dirks "Tentakel" mit Wattebäuschen werfen würden, dann würde ihnen wohl kaum jemand glauben, daß sie gefährlich wären. Wenn aber, am anderen Ende des Spektrums, der "Held" eines Romans erst einmal seitenweise Unbeteiligte ohne jeden Grund in ihre Einzelteile zerlegt, dann wird das werk für mich eher zu Müll. Sex, Gewalt und Verbrechen sollte man einsetzen wie Salz beim Kochen - in der richtigen Dosis und an der richtigen Stelle hebt es den Geschmack hervor, wahl- und maßlos eingesetzt führen sie zur Ungenießbarkeit.


Man sollte nicht die Wirkung weicher Waffen unterschätzen. Ich sage nur Tribbles ;)

#26 Henrik Fisch

Henrik Fisch

    Soeinnaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1699 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:83043 Bad Aibling

Geschrieben 29 September 2009 - 17:21

@Rusch:

Ach so. Wenn Du das willst, dann musst Du in bestimmt Läden gehen. Du weißt schon wo... ;)

Ich meinte doch aber auch SF ... :bigcry: :cheers:

@yiyippeeyippeeyay:

Tja, bei Xenogenesis z.B. eben nur eine Vermutung. "Rassen" sind eh weniger das Thema als Spezies; außer dir sind allegorische Elemente, die es schon gelegentlich gibt, unangenehm.)

Aha, ok, "Xenogenesis". Mal sehen. ;)

Das mit den "allegortischen Elementen" habe ich nicht verstanden (glaube ich). Anspielungen an sich sind kein Problem.

Bis dennen,
Henrik
Gerade fertig gelesen
Gregory Benford, Larry Niven, "Himmelsjäger"
Gerade am Lesen
Gregory Benford, Larry Niven, "Sternenflüge"
Gerade gesehen
Serie "Mad Men"

#27 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 29 September 2009 - 19:54

Ich frage mich allerdings auch, warum gerade in der SF – also einem Genre, in dem vorwiegend die Phantasie gefragt ist und in dem im Gegensatz zu anderen Genres gerne auch fröhlich drauflos Blödsinn geschrieben werden darf – warum es also in diesem Genre immer so prüde zugeht? So richtig phantastische SF-Erotik, da fällt mir eigentlich nichts ein.


;) http://www.scifinet....?showtopic=8043

#28 molosovsky

molosovsky

    Phantastik-Fachdepp

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2172 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ffm

Geschrieben 30 September 2009 - 05:16

MoinMoin.

Ganz sicher bin ich mir nicht, aber das ist für mich die bisher vielleicht (Verzeihung—räusper) beknackteste Umfrage, mit den bescheuersten Fragen.

Ich illustriere mal meine Verdatztheit:

Wie stehst Du zu Kindern?
• Als Papa/Mama sind Kinder in der SF für mich eine Wonne.
• Kinder sind OK, wenn sie zur Handlung passen.
• Ich mag das nicht so sehr.
• Wenn ich was über Kinder lesen möchte, werde ich Papa/Mama.

Wie sieht es mit Krankheiten aus?
• Wenn in einem SF-Roman keine Kranken und Verseuchten gibt, stimmt was nicht.
• Krankheiten sind OK, wenn sie zur Handlung passen.
• Ich mag das nicht so sehr.
• Wenn ich über Krankheiten lesen möchte, gehe ich zum Arzt.

Wie stehst Du zu Geld und Luxus in Romanen?
• Klunker, High-Society-Schnickschnack und Finanzdinge finde ich supi.
• Es ist OK, wenn es zur Handlung passt.
• Ich mag das nicht so sehr.
• Wenn ich über Geld und Luxus lesen möchte, lese ich die entsprechenden Rubriken von »Die Zeit«, »FAZaS« und Co.



Kurz: ich stimme in allen drei Fragen (und allen weiteren denkbaren Fragen dieser Art) für »Es ist okey, wenns zur Handlung passt«. — Wobei ich auch die Antwort für unglücklich formuliert erachte, aber seis drumm, ich ahne zu glauben, was gemeint ist. (Die meisten Bücher scheitern bei mir ja weder wegen der Handlung, noch dem inhaltlichen Inventar, sondern wegen der Sprache.)

Grüße
Alex / molo

Bearbeitet von molosovsky, 30 September 2009 - 05:21.

MOLOSOVSKY IST DERZEIT IN DIESEM FORUM NICHT AKTIV: STAND 13. JANUAR 2013.

Ich weiß es im Moment schlicht nicht besser.

Mehr Gesabbel von mir gibts in der molochronik

••• G+ ••• twitter ••• Goodreads ••• flickr ••• flattr •••


#29 Henrik Fisch

Henrik Fisch

    Soeinnaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1699 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:83043 Bad Aibling

Geschrieben 30 September 2009 - 07:06

@Jorge:
Danke für den Link! ;)

@molosovsky:
Jetzt, da Du es so eindrücklich vergleichlich dokumentiert hast, muss ich Dir zustimmen: Eigentlich ist die Frage überflüssig. Denn in JEDEM Genre kommen die abgefragten Themen vor. Und außer in der SF scheint sich da auch niemand drum zu kümmern. Warum auch?

Wobei ich es nicht überflüssig finde, die Fragen überhaupt mal zustellen. Denn auch die von Dir destillierte Erkenntnis hat ja was.

Bis dennen,
Henrik

Bearbeitet von Henrik Fisch, 30 September 2009 - 07:09.

Gerade fertig gelesen
Gregory Benford, Larry Niven, "Himmelsjäger"
Gerade am Lesen
Gregory Benford, Larry Niven, "Sternenflüge"
Gerade gesehen
Serie "Mad Men"

#30 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6060 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 30 September 2009 - 08:03

Naja, so irrig ist die Frage zumindest nach Sex nicht. Ich verweise nur auf ewige Diskussion unter den Rhodanisten, wo es ja durchaus massiven Dissens bezüglich dieser Frage zu geben scheint. Und es gibt genug Leser, die auf Sexszenen allergisch reagieren, weil "das nicht in die SF gehört". Wurde mir auch schon das eine oder andere mal bedeutet. Zumindest der Austausch von Körperflüssigkeiten ist meiner Ansicht nach eine durchaus nicht unumstrittene Problematik ;)

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0