Zum Inhalt wechseln


Wie kommt ihr zu euren Covers?


16 Antworten in diesem Thema

#1 Torwan

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 394 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 04 July 2012 - 10:06

Der Titel sagt eigentlich alles...

Brauchen eBooks Covers? Ich denke schon. Aber wie kommt man dazu, wenn man selbst keine künstlerische Begabung hat (zumindest wenn es um Bilder geht) und auch nicht tonnenweise Geld dafür ausgeben will (sprich: professionelle Designer eigentlich ausfallen müssen)?

#2 alexandermerow

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 522 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 04 July 2012 - 10:49

Also ein Cover schadet einem Ebook meiner Ansicht nach nicht. Ich mag es auch eher so. Tja, wie kommt man zum Cover? Ich würde versuchen, selbst etwas zu basteln Eingefügtes Bild
  • (Buch) gerade am lesen:Schicksalsgefährten: Gotrek und Felix 1
  • • (Film) als nächstes geplant: 1492
  • • (Film) Neuerwerbung: Hitcher - Der Highway Killer

#3 Christian Günther

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 368 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Buxtehude

Geschrieben 04 July 2012 - 10:54

Ich halte das Cover auch beim eBook für relativ wichtig.

Tipps für Selbstbau-Covers:
- Benutze eine einfache, klare, kräftige Typo. Möglichst nur eine oder zwei Schriftarten
- versuchs mit einem Fotomotiv als Hintergrund, du findest z.B. auf sxc.hu eine Fülle an Bildern, die geeignet und verwendbar sein könnten
- orientiere dich an professionellen Covers
- weniger ist mehr
- wenn du nicht Zeichnen oder Malen kannst - dann male dir auch kein Cover, benutze Fotos oder farbige Flächen
  • (Buch) gerade am lesen:NOVA SF Magazin 20
  • (Buch) als nächstes geplant:2012 - T minus Null
  • • (Film) gerade gesehen: #9

#4 alexandermerow

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 522 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 04 July 2012 - 10:58

Ich stimme Christian voll zu. Einfache Bildbearbeitungsprogramme wie z.B. Gimp 2.0 können schon eine ganze Menge. Von der Verfremdung bis hin zu allem möglichen Zeugs kann man damit gut werkeln.

Gimp kann man sich übrigens frei runterladen.

Bearbeitet von alexandermerow, 04 July 2012 - 10:58.

  • (Buch) gerade am lesen:Schicksalsgefährten: Gotrek und Felix 1
  • • (Film) als nächstes geplant: 1492
  • • (Film) Neuerwerbung: Hitcher - Der Highway Killer

#5 Christian Günther

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 368 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Buxtehude

Geschrieben 04 July 2012 - 11:03

Beitrag anzeigenalexandermerow sagte am 04 July 2012 - 10:58:

Ich stimme Christian voll zu. Einfache Bildbearbeitungsprogramme wie z.B. Gimp 2.0 können schon eine ganze Menge. Von der Verfremdung bis hin zu allem möglichen Zeugs kann man damit gut werkeln.

Gimp kann man sich übrigens frei runterladen.


Also ich finde Gimp grausam und für Anfänger total ugeeignet. Ich würde Paint.net empfehlen. Aber im Wesentlichen meine ich: Lieber schlicht, Foto, Text, fertig, als zu meinen, mit Photoshop-Filtern, tollen Bildcollagen usw. arbeiten zu müssen.
Das sieht immer unprofessionell aus (was es ja auch ist, was ja auch nicht schlimm ist, aber nicht unbedingt verkaufsfördernd für ein eBook).
  • (Buch) gerade am lesen:NOVA SF Magazin 20
  • (Buch) als nächstes geplant:2012 - T minus Null
  • • (Film) gerade gesehen: #9

#6 alexandermerow

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 522 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 04 July 2012 - 11:06

Also ich komme mit Gimp inzwischen gut klar - nach einer gewissen Einarbeitungszeit. Aber natürlich gibt es auch andere Programme. Je nach Genre bzw. Vorliebe tun es meistens wirklich Foto und Text.
  • (Buch) gerade am lesen:Schicksalsgefährten: Gotrek und Felix 1
  • • (Film) als nächstes geplant: 1492
  • • (Film) Neuerwerbung: Hitcher - Der Highway Killer

#7 lapismont

    Elfverhaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5029 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 04 July 2012 - 11:07

Lieber nur Titel, Autor etc. mit einem eventuell farbigen Hintergrund. Wie Christian schon meinte, kann man mit der Typographie schnell Individualität schaffen. Die Fonts sollten natürlich entsprechenend lizensiert sein.

Wenn man es nicht besser kann, sollte man es schlicht lassen.
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.<br />
http://www.fantasyguide.de<br />
http://www.saramee.de<br />
http://montbron.blog.de

#8 yiyippeeyippeeyay

    WM-Zeitarbeiter

  • Webmaster
  • 9951 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 04 July 2012 - 11:35

Beitrag anzeigenlapismont sagte am 04 July 2012 - 11:07:

Die Fonts sollten natürlich entsprechenend lizensiert sein.
Weil es im SFN hinter den Kulissen auch gerade aufkam: Wie genau finde ich heraus, ob Nutzung von Font X kostenlos ist? Bzw. wo ich dafür was zahlen muss, wenn nicht?
/KB (blokkt nun auch auf dt.)

Yay! SF-Dialog im Juli...
AW: Ist der tatsächlich nach dem Unfall abgesägt worden?
AB: Ja. Das interessantere Detail aber ist, dass die Schussbahn trotzdem stimmt.
AW: Wie kann die Schussbahn stimmen, wenn da kein Baum steht, aus dessen Geäst man hätte schießen können?
(Lakritzkauender Hauptkommissar vs. IT-Forensikerin, aus Drohnenland, KiWi-Verlag, S. 288, von Hillenbrand)

#9 Kaffee-Charly

    ---

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1650 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 04 July 2012 - 12:53

Beitrag anzeigenTorwan sagte am 04 July 2012 - 10:06:

Der Titel sagt eigentlich alles...

Brauchen eBooks Covers? Ich denke schon. Aber wie kommt man dazu, wenn man selbst keine künstlerische Begabung hat (zumindest wenn es um Bilder geht) und auch nicht tonnenweise Geld dafür ausgeben will (sprich: professionelle Designer eigentlich ausfallen müssen)?

Tonnenweise Geld ausgeben brauchst du dafür doch gar nicht.
Wenn du nicht unbedingt 'ne Arbeit von einem Profi brauchst, fragst du einfach einen Hobby-Künstler aus dem Fandom, dessen Bilder dir gefallen, ob der für dich 'was Passendes basteln könnte.

Es gibt da nämlich so ein Gerücht, dass es im Fandom tatsächlich noch Fans geben soll, die anderen Fans helfen (obwohl diese Fan-Gattung etwas seltener geworden sein soll Eingefügtes Bild ).
Die machen das für kleines Geld oder (wenn du selbst auch "nur" ein Hobbyist bist) sogar nur für eine kostenlose Ausgabe deines Romans.
Mal umschauen, wer Bilder macht, die du gebrauchen kannst, und dann einfach fragen.
Und die Beschriftung des Covers machst du dann mit einem einfachen Grafik-Progrämmchen selbst. (Die Standard-Schriftarten von Windows reichen in den meisten Fällen dafür völlig aus.)

Eingefügtes Bild
Kaffee-Pott

Bearbeitet von Kaffee-Charly, 04 July 2012 - 13:01.


#10 jeamy

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 278 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 04 July 2012 - 18:11

Beitrag anzeigenyiyippeeyippeeyay sagte am 04 July 2012 - 11:35:

Weil es im SFN hinter den Kulissen auch gerade aufkam: Wie genau finde ich heraus, ob Nutzung von Font X kostenlos ist? Bzw. wo ich dafür was zahlen muss, wenn nicht?


indem du sie kaufst. z.b. hier:
http://www.fontshop.com/

viele fonts gibt es bei fontsquirrel.
auch für kommerzielle nutzung. man muss dann bei jedem fonts in den lizenzbedingungen nachlesen, was man darf und was nicht.
http://www.fontsquirrel.com/

meist sind web- bzw. drucklizenzen getrennt zu erwerben.

Bearbeitet von jeamy, 04 July 2012 - 18:16.

mostly harmless
jeamy

Eingefügtes Bild
»Das Leben ist das Resultat einer unvollkommenen Natur.«
Mythen, Fakten und Visionen. Die Traumvektor Tetralogie.
»Morgen seid ihr alle tot. Denn sie kommen!«
Monsterseelen

#11 Ben B. Black

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 263 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:bei Stuttgart

Geschrieben 04 July 2012 - 18:23

Das Selbermachen halte ich an dieser Stelle, wenn man keine Erfahrung mit soetwas hat, für einen Fehler. Und man arbeitet sich auch nicht "mal eben so" in ein Grafikprogramm ein, einmal ganz davon abgesehen, dass die Beherrschung eines solchen Programms in keinster Weise garantiert, dass man damit brauchbare Resultate zustanden bekommt. Die Tatsache, dass man eine Textverarbeitung bedienen kann, macht einen doch auch nicht automatisch zu einem guten Autor.

Wer also nicht sowieso schon ein gutes Stück weit im Grafiksektor zuhause ist, sollte m.E. die Finger davon lassen und sich Hilfe holen. Gute Grafiker wie Timo Kümmel oder Lothar Bauer kosten nicht die Welt, und da weiß man am Ende, was man hat. Fragt bei den Jungs doch einfach mal an, wenn ihr ein konkretes Projekt habt, die beißen nicht. Eingefügtes Bild

#12 Torwan

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 394 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 05 July 2012 - 08:34

Das sind viele hilfreiche Infos, vielen Dank! Über die Fonts habe ich mir z.B. noch gar keine Gedanken gemacht...da ist der Link wirklich hilfreich!

Selbst machen kommt bei mir, wie gesagt, wirklich nicht in Frage mangels Fähigkeiten und Erfahrung. Durch Kunst habe ich mich immer mit Mitleids-3ern und Augen-Zukneif-4ern gequält und es schnellstmöglich abgewählt. Wenn ich die Cover selbst mache, brauche ich erst gar keine Texte schreiben, die Leute laufen dann auch so schon schreiend weg.
Fotografieren ist 'ne Idee, aber bei SciFi glaube ich etwas schwierig...

#13 methom

    Teetrinkonaut

  • Globalmoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3681 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 05 July 2012 - 11:47

Eingefügtes Bild

Beitrag anzeigenTorwan sagte am 05 July 2012 - 08:34:

Wenn ich die Cover selbst mache, brauche ich erst gar keine Texte schreiben, die Leute laufen

Da du Texte schreibst und auch veröffentlichen willst, erlaube ich mir den Hinweis, dass hier ein "zu" fehlt. (Damit die Leute nicht beim Lesen schreiend weglaufen ;) )

»Man erwirbt keine Freunde, man erkennt sie.«

In Erinnerung an Jaktusch.


#14 Torwan

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 394 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06 July 2012 - 09:07

Beim Schreiben meiner Texte lasse ich absichtlich Dialekte und Einfärbungen weg, also keine Sorge... Eingefügtes Bild ...dass da ein "zu" fehlt, weiß ich schon, aber bei informellen Texten wie hier schreibe ich oft so, wie ich auch sprechen würde. Eingefügtes Bild

#15 derbenutzer

    ?naut

  • Globalmoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2926 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 06 July 2012 - 09:29

Wenn Du im Bereich Grafikdesign nicht versiert bist, würde ich von einer Selbstgestaltung absehen und (wie die bisherigen Ratschläge schon andeuten) einen Profi konsultieren. Selbst bei einem recht schlichten Cover kann man - wenn man das noch nie gemacht hat - ziemlich danebenhauen ... ;-).

Sollte es sich um Weltraum-SF handeln: Klar kann man mit Grafik-SW und mehreren Ebenen etwas zaubern. Sternfeld im Hintergrund, Planet im Vordergrund, Raumschiff von rechts :-).

Ist aber schon x-fach dagewesen. Besser ein Eye-Catcher von jemandem, der 's kann ...

LG und viel Erfolg!

Jakob

#16 methom

    Teetrinkonaut

  • Globalmoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3681 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08 July 2012 - 21:13

Zu diesem Thema habe ich übrigens während einer Kostenlos-Aktion mal ein E-Book geladen. Ich habe zwar erst anderthalb Kapitel gelesen, aber es macht keinen schlechten Eindruck:

Eingefügtes Bild
Thomas R. Diehl: Dieses Cover ist Müll! Lernen Sie warum

Nach der Lektüre ist man natürlich noch immer kein Grafikkünstler, aber hat zumindest ein vernünftiges Grundwissen (so zumindest meine Erwartungshaltung.)

Bearbeitet von methom, 08 July 2012 - 21:14.
Erst geschrieben, dann gedacht.

»Man erwirbt keine Freunde, man erkennt sie.«

In Erinnerung an Jaktusch.


#17 Heidrun

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 601 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Jena

Geschrieben 09 July 2012 - 12:23

Hubble-Fotos gibt es kostenlos für alle. Da ist eine Menge drin, auch wenn man mit Grafik-Programmen wenig bis keine Ahnung hat.
Fotografieren hilft immer. Ich habe inzwischen eine Sammlung seltsamer Dinge, die aussehen wie irgendwas. Neuste Sammlerstücke sind Fotos von einem nach 40 Jahren aus dem Meer geborgenen Kampfflugzeug - toller Rostfraß.
Ich habe für ein Buch Schriften von dafont gehabt - da gibt es Tod und Teufel, und manche sind tatsächlich frei, auch sehr interessante. Das steht an den Schriften dran.

Ansonsten bekomme ich meine Cover vom Verleger, und dann streite ich mich mit ihm.Eingefügtes Bild





Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0