Zum Inhalt wechseln


Medizin - eine Artikel und Linksammlung


166 Antworten in diesem Thema

#1 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 February 2007 - 13:08

Hallo zusammen,

die Entwicklungen der modernen Medizin wird uns in absehbarer Zeit viele neue Möglichkeiten bieten. Die meisten davon werden sich wahrscheinlich auch in irgendeiner Form mißbrauchen lassen oder sich zu Kontroll- oder Militärzwecken mißbrauchen lassen.

Dieser Thread soll als Sammelbecken für medizinische Themen dienen.

Die Beiträge aus dem alten Forum wurden hier der Übersicht halber wieder als neue Postings eingepflegt.

Gruß Jochen

#2 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 February 2007 - 13:18

Hallo zusammen,

vielleicht fragt sich der Eine oder die Andere was denn an einem Sekundenpflaster so interessant sein soll?

Nun ohne Blut wird der Körper nicht mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt.
Das Stillen von Blutungen ist für den meistens nicht medizinisch ausgebildeten Ersthelfer meistens nicht oder, beim Abbinden, nur mit der Gefahr ein Mangelversorgung möglich.

Ein Sprühpflaster das Blutungen zuverlässig stoppt dürfte nicht nur für den einfachen Autofahrer, alle Menschen die von Berufswegen mit Wunden umgehen sondern auch für Militärs interessant sein.

Zum Anfang ein Artikel aus dem Newsletter der Ärztezeitung vom 12.10.2006.

"Flüssigkeit stillt Blutungen in wenigen Sekunden
US-Forscher am Massachusetts Institute of Technology in Cambridge haben eine Art flüssiges Pflaster entwickelt, das Blutungen innerhalb von Sekunden stillt."

Der gesamte Artikel findet sich unter:
http://www.aerztezeitung.de/docs/2006/10/1...izin/haut_haare

Auch der Spiegel Newsletter berichtet am 11.10.2006 über diese Entwicklung.

"FLÜSSIGES PFLASTER
Blutung binnen 15 Sekunden gestoppt

Es dauert nur ein paar Sekunden, schon tropft aus der Wunde kein Blut mehr: Ein neues flüssiges Pflaster versiegelt Verletzungen im Rekordtempo. Die Entdecker sagen, es sei Klemmen und Druckverbänden überlegen - und eine Pflasterallergie sei auch nicht zu befürchten. mehr... http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/...,441790,00.html "

Gruß Jochen

#3 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 February 2007 - 13:29

Hallo zusammen,

im Newsletter der Ärztezeitung vom 10.10.2006 findet sich ein interessanter Artikel über die Krebstherapie mit Gentherapie.
Dieser Schritt ist neben de reinen Heilungsmöglichkeit auch interessat weil hier Gene in einen schon existierenden Zellvernand eingegliedert werden. Bisher macht man das nur bei Einzellern oder aber man manipuliert die befruchtete Eizelle.
Könnte man Gene auch in einen lebenden Menschen einführen würden sich Gentherapie und gezielter Genmanipulation ganz neue Möglichkeiten eröffnen.

"Gentherapie gegen Rezidive bei Prostata-Ca
Mit einer Gentherapie wollen US-Forscher jetzt das Rezidivrisiko bei Männern mit fortgeschrittenem Prostata-Ca senken. In einer Phase-I-Studie erhalten 36 Männer Adenoviren mit dem Tumorsuppressor-Gen RTVP-1 in den Tumor injiziert, und zwar einen Monat vor der geplanten Prostatektomie."

Der gesamte Artikel findet sich unter:
http://www.aerztezeitung.de/docs/2006/10/1...izin/gentechnik

Gruß Jochen

#4 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 February 2007 - 13:36

Hallo zusammen,

Bakterien und andere Erreger die gegen Antibiotika und andere Medikamente resistent sind werden eine zunehmend größere Rolle spielen.
Denn auf der einen Seite spielen so Gefahren die man schon lange als besiegt abgeharkt hatte wieder eine neue Rolle.
Auf der anderen Seite sind natürlich resistente Erreger eine interessante Option für militärische Anwendungen, gerade auch wenn man über die Genmanipulation, siehe oben, eigene Soldaten und wichtige Zivilisten doch gegen den Erreger immun machen kann.

"TUBERKULOSE
Killerbakterien in Südafrika aufgetaucht

Kein Medikament konnte ihnen helfen: In Südafrika sind 52 Menschen in wenigen Tagen an Tuberkulose gestorben, weil der Erreger gegen alle bekannten Arzneien resistent war. Experten fürchten, dass sich der gefährliche Bakterienstamm weiter ausbreitet. Von Franziska Badenschier mehr... http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/...,435637,00.html "

Gruß Jochen

#5 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 February 2007 - 13:41

Hallo zusammen,

im ersten Artikel ging es um ein neuartiges Sekundenpflaster um den Blutverlust zu stoppen.
Wenn man bedenkt das Blut inzwischen auch ein teurer Handelsartikel ist ist es nur logisch wenn man eine preiswertere synthetische Variante entwickeln möchte.
Zudem denke ich mir das die bisherige freiwillige Blutspende immer mehr zum Geschäft werden wird. Gerade vor Urlaubszeiten oder bei Spendern mit einer seltenen Blutgruppe wird sich bald ein Mark entwickeln.
Das könnte ein erster Schritt zur Freigabe des Organhandels sein.
Der folgende Artikel stammt aus dem Spiegel Newsletter vom 16.10.2006.

"MEDIZIN
Kokosmilch und Rinderblut für Menschen

Der Bedarf an Spenderblut steigt, die Zahl der Blutspender stagniert. Verzweifelt suchen Mediziner nach Ersatz. Kokosmilch und Tierblut haben sie schon ausprobiert. Nun wollen sie rote Blutkörperchen klonen - und den Lebenssaft mit Synthetik ersetzen. Von Ivo Maruszcyk mehr... http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/...,441307,00.html "

Gruß Jochen

#6 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 February 2007 - 13:46

Hallo zusammen,

allen Cyberpunk 2020 Spielern dürfte künstliches Gewebe zur Wiederherstellung ja bestens vertraut sein.
Aber nicht nur medizinisch dürfte derartig gezüchtetes Gewebe langfristig interessant werden. Wie wäre es etwa mit genmanipulierter Haut für die angesagte Hautfarbe? Darf es vielleicht lieber krokohaut statt einer Krokotasche sein? Auch Tarn- oder Modeanwendungen ähnlich wie etwa bei den Tintenfischen wären vielleicht möglich.
Der Artikel aus dem Newsletter der Ärztezeitung vom 17.10.2006 belegt das künstlich gezüchtete Gewebe demnächst auch in der Realität wohl zum Standard werden.

"Der Rücken - das ist ein guter Ort, um neues Fett- und Knochengewebe wachsen zu lassen
Ein paar Hautzellen zu einem Gewebelappen heranwachsen zu lassen, ist längst kein Hexenwerk mehr. Ebenso sprießen kleine Knochenfragmente oder zahnidentisches Material im Labor. Und doch stoßen die Gewebeingenieure immer wieder an eine schier unüberwindbare Grenze: Große, dreidimensionale Konstrukte wollen in künstlicher Umgebung nicht recht gedeihen."

Der gesamte Artikel findet sich unter:
http://www.aerztezeitung.de/docs/2006/10/1...izin/gentechnik

Gruß Jochen

#7 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 February 2007 - 14:20

Hallo zusammen,

hier werden ja Implantate vorgestellt die einen deutlich medizinischen Zweck haben. Von da aus kommen die beiden Artikel hier und im Thread über Implantate etc. vor.

Der folgende Artikel stammt aus der Ärztezeitung vom 17.11.2006.

"Implantate werden kleiner und intelligenter
Winzige Prozessoren und Oberflächen mit Nanobeschichtung machen moderne Implantate zu Alleskönnern. Sie können Stoffwechselvorgänge steuern oder Körperbewegungen vermessen. Der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE) hat jetzt einige Neuentwicklungen bei der Medica vorgestellt.
http://www.aerztezeitung.de/nel/?id=427616...uter/computerco "

Wenn man bedenkt das der Bluthochdruck und seine Folgeerscheinungen mit eine der häufigsten Todesursachen ist wird der folgende Artikel aus dem Mailagent von Wissenschaft besonders interessant.

"Meldung vom 17.11.2006
Rubrik: Medizin
Mit einem Schrittmacher gegen Hochdruck
Implantat stimuliert die körpereigene Blutdruckregelung
http://www.wissensch...ews/272075.html "

Gruß Jochen

#8 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 February 2007 - 14:25

Hallo zusammen,

das eigene Immunsystem auf Vordermann zu bringen wäre ja gerade jetzt in der Erkältungs- und Grippezeit eine prima Idee.
Aber auch in einer Zeit in der immer mehr Erreger resistent werden oder gar unbekannte Erreger auftauchen ist ein starkes Immunsystem eine feine Sache.

Der Artikel stammt aus dem Spiegel Newsletter vom 22.8.2006.

"HIV- Forschung: Erschöpfte Immunzellen aufgepäppelt
Eigentlich sollen Immunzellen die Aids-auslösenden HI-Viren ausschalten. Doch das Gegenteil geschieht: Die Viren setzen die T-Zellen außer Gefecht. Anders als bislang geglaubt, lassen sich die Immunzellen aber wieder zu neuem Leben erwecken. Von Franziska Badenschier mehr...
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/...,432659,00.html "

Gruß Jochen

#9 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 February 2007 - 16:39

Hallo zusammen,

Das man nur das bekämpfen oder beseitigen kann was man finden kann ist nicht nur beim Militär sondern auch in der Medizin bekannt.
Das man so auch noch Zellen selektieren kann ist eine nützliche Sache.

Der folgende Artikel stammt aus dem Wissenschats Newsletter.

"Meldung vom 18.10.2006
Rubrik: Medizin
Neue Diagnosemethode: Krebszellen belauschen
Durch Laserlicht angeregte bösartige Zellen produzieren ein charakteristisches Geräusch
http://www.wissensch...ews/270956.html "

Die folgende Meldung stammt aus dem Newsletter der Ärztezeitung.

"Krebszellen zum Singen gebracht
Ein Frühwarnsystem für Melanome bringt Krebszellen zum Singen: Wird eine Blutprobe mit blauem Laser bestrahlt, beginnen enthaltene Krebszellen zu schwingen.
http://www.aerztezeitung.de/docs/2006/10/1...=/medizin/krebs "

Gruß Jochen

#10 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 February 2007 - 16:41

Hallo zusammen,

neben neuen Erkenntnissen über den Körper und Krankheitsursachen sind natürlich auch neue Instrumente in der Medizin interessant.
Der folgende Artikel stammt aus dem Newsletter von Wissenschaft.de.

"Meldung vom 19.10.2006
Rubrik: Medizin
Endoskop in Haaresbreite
Winziges Gerät liefert dreidimensionale Aufnahmen aus dem Körperinneren
http://www.wissenschaft.de/wissen/news/271010.html"

Gruß Jochen

#11 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 February 2007 - 16:46

Hallo zusammen,

Antimaterie hat von der universellen SF Waffe zur ernsthaft Anwendung einen langen Weg hinter sich.
Der Artikel stammt aus dem Teleopolis Newsletter vom 11.11.2006.

"_ Krebstherapie mit Antimaterie? (Florian Rötzer)
http://www.heise.de/...23/23947/1.html
Am Europäischen Kernforschungszentrum CERN wurden erste erfolgreiche
Experimente mit Antiprotonen zur gezielten Zerstörung von Zellen
durchgeführt"

Gruß Jochen

Bearbeitet von Arkam, 17 February 2007 - 16:46.


#12 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 February 2007 - 16:48

Hallo zusammen,

der folgende Artikel aus dem Heise Newsletter vom 22.10.2006 weist einige nette krumme Ideen in der Medizin auf.

"[] "Computer.Medizin": Vom Herz-Handy bis zur intelligenten Toilette
http://www.heise.de/...r/meldung/79817
Die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten, die der Computer in der Medizin hat,
zeigt das Heinz Nixdorf MuseumsForums in einer neuen Ausstellung - und die
krause Fantasie der Entwickler."

Gruß Jochen

#13 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 18 February 2007 - 09:15

Hallo zusammen,

bis jetzt sind Nervenschäden ja eine der gefürchtesten Verletzungen. Man denke nur an Wirbelsäulebverletzte die für immer im Rollstuhl bleiben müssen.
Da bietet der folgende Artikel aus dem Spiegel Newsletter einen ersten Hoffnungsschimmer.

"Neue Nervenzellen wachsen im menschlichen Gehirn nach

Bislang wusste man nur von Tieren, dass bei ihnen Nervenzellen nachwachsen. Jetzt haben Wissenschaftler jedoch im Riechhirn von erwachsenen Menschen beobachtet, dass sich aus Vorläuferzellen ausgereifte Neuronen entwickelten. Eines Tages könnten sie helfen, beschädigte Gehirne zu reparieren. Von Heike Le Ker mehr...
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/...,466673,00.html "

Gruß Jochen

#14 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 18 February 2007 - 09:45

Hallo zusammen,

Diabetis mellitus ist ja nun eine recht häufige Krankheit. Da ist ein Verfahren das eventuell eine Heilung ermöglicht besonders interessant. Der Artikel stammt aus dem Newsletter der Ärztezeitung vom 16.2.2007.

"Mit Stammzellen gegen Inselzell-Verlust
Mit Erkenntnissen aus der Stammzellforschung versuchen Wissenschaftler, Insulin produzierende Zellen, etwa Beta-Zellen oder Leberzellen, herzustellen.
http://www.aerztezeitung.de/nel/?id=438207...edizin/diabetes "

Gruß Jochen

#15 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 05 March 2007 - 08:47

Hallo zusammen,

trotz des etwas reißerischen Titels ist der Artikel aus der Teleopolis - Dem Magazin für Netzkultur ein interessanter Überblick über die Möglichkeiten der Hauttransplantation.

"_ Die Haut von Dr. Frankenstein (Andrea Naica-Loebell)
http://www.heise.de/...24/24729/1.html
Tissue Engineering schafft Ersatz für die Versorgung von Wunden und
Verbrennungen"

Gruß Jochen

#16 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 05 April 2007 - 08:30

Hallo zusammen,

direkt zwei interessante Artikel hat der Mailagent Wissenschaft vom 29.12.2006 zu bieten.
Das man erkannte Entzündungen besser bekämpfen kann dürfte jedem klar sein.
Mit Stammzellen die man dreidimensional anordnen kann könnte man sich etwa gezüchtete Organe vorstellen.

"Meldung vom 29.12.2006
Rubrik: Medizin
Wie man Entzündungen zum Strahlen bringt
Leuchtender Farbstoff hilft beim Aufspüren von bakteriellen Infektionen im Körper
http://www.wissensch...ews/273345.html


Meldung vom 29.12.2006
Rubrik: Medizin
Kletterwand für Stammzellen
Neuartiges Proteingerüst ermöglicht Gewebewachstum in drei Dimensionen
http://www.wissenschaft.de/wissen/news/273344.html"

Gruß Jochen

#17 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 05 April 2007 - 12:29

Hallo zusammen,

das Züchten von Organen und Gewebeteilen ist in Zeiten von knappen Spenderorganen immer wieder ein Thema.
Der folgende Artikel stammt aus Mailagent Wissenschaft.

"Meldung vom 21.10.2006
Rubrik: Medizin
Gewebezucht im Körper: Neue Schädeldecke wächst im Rücken und Brustersatz sprießt unter der Achsel
Vor wenigen Monaten ließ eine schwedische Forschergruppe eine Schädeldecke im Rücken eines Patienten wachsen und verpflanzte sie anschließend erfolgreich auf seinen Kopf. Dasselbe Prinzip macht sich ein deutscher Unfallchirurg zunutze, der in Schweinen eine künstliche Brust gedeihen ließ. Große, dreidimensionale Gewebeteile lassen sich nur im menschlichen oder tierischen Körper züchten, behaupten die Mediziner. Im Labor gelingt dies bislang nicht.
http://www.wissenschaft.de/wissen/hintergr...1091.html"

Gruß Jochen

#18 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 05 April 2007 - 12:37

Hallo zusammen,

Medikamente gegen Bakterien sind ja nichts umwerfend neues. Aber Medikamente die ganz gezielt nur eine Bakterienart bekämpfen sind etwas neues.
An vielen Stellen des Körpers gibt es ja auch nützliche Erreger, etwa die Mund- oder die Darmflora, die die Besiedlung mit Schadbakterien verhindern oder Nährstoffe aufschließen.
Der Artikel stammt aus dem Mailagent Wissenschaft.

"Meldung vom 24.10.2006
Rubrik: Medizin
Mit maßgeschneiderten Waffen gegen Karies
Forscher entwickeln Wirkstoffe, die ausschließlich Karieserreger töten und andere Mikroben intakt lassen
http://www.wissenschaft.de/wissen/news/271148.html"

Gruß Jochen

#19 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 05 April 2007 - 12:45

Hallo zusammen,

die Pille für den Mann ist ja schon länger ein Thema und wäre in einer Cyberpunkwelt ja durchaus passend.
Wenn tatsächlich Helicobacter pilorie auch für Krankheiten wie etwa Rheuma, im verlinkten Artikel angedeutet, verantwortlich sein sollte wäre das eine ganz neuer Therapieansatz. Bisher haben die meisten Therapien nur einen mäßigen Erfolg.

"Meldung vom 30.10.2006
Rubrik: Medizin
Wie Verhütung zur Männersache wird
Forscher finden bei Ratten einen vielversprechenden Ansatz, der zur "Pille" für den Mann führen könnte
http://www.wissensch...ews/271339.html


Meldung vom 30.10.2006
Rubrik: Medizin
Helicobacter geht fremd
Der Magenkeim kann sich nicht nur im Magen aufhalten, sondern auch im Blut
http://www.wissenschaft.de/wissen/news/271363.html

Gruß Jochen

Bearbeitet von Arkam, 08 April 2007 - 21:31.


#20 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08 April 2007 - 21:28

Hallo zusammen,

in Zeiten von knappen Blutreserven bei Notfällen und Operationen könnte die folgende Methode die im Spiegel Online Newsletter vom 2.4.2007 beschrieben wird die größten Engpässe beseitigen.

"BIOTECHNOLOGIE
Neues Verfahren ändert Blutgruppe von Blutkonserven

Forscher haben einen Weg gefunden, das gefragte Blut der Gruppe Null aus anderen Blutgruppen herzustellen. Sollte das Verfahren in Tests bestehen, könnten Krankenhäuser das Problem zu knapper Blutkonserven-Vorräte zumindest zum Teil beheben. mehr...
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/...,474945,00.html

Gruß Jochen

Bearbeitet von Arkam, 08 April 2007 - 21:32.


#21 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 25 July 2009 - 08:50

Hallo zusammen,

der Artikel aus dem Mailagent Newsletter beschreibt noh eine relativ unspektakuläre Medikamentenabgabe. Aber wenn man erst Mal beraushende Drogen oder verbessernde drogen in dieses Format bekommt dürfte es cyberpunkig werden.

Meldung vom 23.07.2009
Rubrik: Technik
Der Apotheker im Auge
Kontaktlinse gibt Medikament schrittweise ab
http://www.wissensch...ews/305566.html

Gruß Jochen

#22 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 25 July 2009 - 09:06

Hallo zusammen,

aus Teleopolis dem Magazin für Netzkultur vom 22.7.2009 stammt der folgende Artikel.

Mikroskop-Handys für Afrika (Matthias Gräbner)
http://www.heise.de/...30/30758/1.html
Forscher machen sich die Verbreitung des Mobiltelefons für die Medizintechnik zunutze und haben eine relativ simple Apparatur konstruiert, die ein Standard-Handy in ein Mikroskop verwandelt

Der Artikel zeigt zwar keine Hightech aber einen sozialer Arzt bei Cyberpunk könnte die angedachten Konzepte durchaus auch umsetzen.

Zusammen mit diesem http://news.magnus.de/foto-video-hifi/arti...roesserung.html Artikel zeigt sich das nicht nur bei andys sondern auch mit preiswerten Computern ein solcher Ansatz möglich wäre.
Vielleicht erleben wir ja noch zusätzlich oder als Ergänzung zum Lehrnotebook das Mednetbook?

Gruß Jochen

Bearbeitet von Arkam, 27 July 2009 - 16:25.


#23 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 13 April 2011 - 17:09

Hallo zusammen,

egal ob man sich auf die faule Haut legen möchte, Brandverletzungen heilen möchte oder einen unheimlichen Foliant richtig einbinden möchte kann die hier vorgestellte Fabrik das nötige liefern.

Aus dem Spiegel Newsletter vom 13.4.2011.

" Menschenhaut aus der Fabrik
<http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,756331,00.html#ref=nldt>

Tausende Menschen sterben jährlich, weil es zu wenige Spenderorgane gibt. Doch
jetzt soll der Mangel behoben werden: Am Stuttgarter Fraunhofer-Institut nimmt
eine spezielle Fabrik ihren Betrieb auf - die Forscher wollen Gewebe industriell
fertigen. Von Johann Grolle mehr...
<http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,756331,00.html#ref=nldt> "

Gruß Jochen

#24 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 25 September 2011 - 08:13

Hallo zusammen,

die erste genehmigte Stammzellen Therapie ist das Thema des folgenden Artikels aus Teleopolis dem Magazin für Netzkultur.

"_ Stammzellentherapie für Netzhauterkrankung (Florian Rötzer)
http://www.heise.de/...35/35550/1.html
In Großbritannien wurde der erste klinische Versuch einer Behandlung mit embryonalen Stammzellen in der EU genehmigt "

Gruß Jochen

#25 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 30 January 2012 - 00:14

Hallo zusammen,

im Artikel aus dem Spiegel Newsletter vom 01.12.2011 geht es um einen neuen Ansatz zur AIDS Therapie. Statt wie beim klassischen Impfen den Körper zur Antikörper Produktion anzuregen schleust man jetzt die Gen Informationen für festgestellte Antikörper in Testtiere ein.

"Antikörper-Bauplan schützt Mäuse vor HIV <http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,800931,00.html#ref=nldt> Seit Jahrzehnten suchen Wissenschaftler nach einer HIV-Impfung - vergebens. Nun bietet eine Studie an Mäusen zumindest einen Hoffnungsschimmer: Forscher schleusten eine Bauanleitung für mächtige HIV-Antikörper in die Tiere ein, danach hielten sie großen Virusmengen stand. mehr... <http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,800931,00.html#ref=nldt> "

Gruß Jochen

#26 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 30 January 2012 - 10:53

Hallo zusammen,

man sollte ja immer etwas misstrauisch bleiben wenn es plötzlich eine generelle Erklärung für die verschiedensten Phänomene gibt. Aber der Artikel aus dem Spiegel Newsletter vom 30.01.2012 ist interessant. Demnach könnten Viren bei Erkrankungen eine Rolle spielen bei denen man sie als Verursacher bisher nicht berücksichtigt hat.
Ähnliches wurde ja bei Bakterien schon bei Magengeschwüren festgestellt.
Jetzt kombiniere man diese Nachricht noch mit http://www.scifinet....post__p__202854 und der nächste kalte Krieg wird mit Volkskrankheiten als Waffen ausgeführt.

"Die unheimliche Macht der Viren <http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,811290,00.html#ref=nldt> Schnupfenviren kennt jeder, Herpesviren auch. Dass die Mikro-Erreger neben Triefnasen und Lippenbläschen aber auch bei Übergewicht und einem Bandscheibenvorfall mitmischen können, ist neu. Und Forscher vermuten: Das ist längst noch nicht alles. Von "natur+kosmos"-Autor Jörg Zittlau mehr... <http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,811290,00.html#ref=nldt> "

Gruß Jochen

#27 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 31 January 2012 - 20:02

Hallo zusammen,

trotz des reißerischen Titels geht es im Artikel von Telepolis dem Magazin für Netzkultur um eine Technik die genaue Gehirn Scans ermöglicht.

"Gedankenlesen im Zeitalter der Gehirnscanner (Raul Rojas) http://www.heise.de/...35/35893/1.html Forscher tasten langsam das Dickicht der Gehirnfunktionen ab und enträtseln peu a peu die Architektur des Gehirns"

Gruß Jochen

#28 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 01 February 2012 - 11:55

Hallo zusammen,

laut Artikel im Spiegel Newsletter vom 1.2.2012 können aus Gehirn Scans jetzt auch Töne abgeleitet werden.

"HIRNSTRÖME Forscher machen Gedanken hörbar <http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,812562,00.html#ref=nldt> Filme, die allein aus Gedanken entstanden sind, gibt es bereits - jetzt kommt der Ton dazu. Anhand von Hirnströmen haben Forscher rekonstruiert, was Menschen zuvor gehört haben. Gelähmte könnten so eines Tages wieder eine Stimme bekommen. mehr... <http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,812562,00.html#ref=nldt> [ Video <http://www.spiegel.de/video/video-1175529.html#ref=nldt> ] "

Gruß Jochen

#29 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 02 February 2012 - 01:21

Hallo zusammen,

statt Organspende lieber ein Organ aus den eigenen Stammzellen. Was wie ein Traum klingt ist jetzt mit einer Luftröhre in die Tat umgesetzt worden. Der Artikel stammt aus dem Spiegel Newsletter vom 09.07.2011.

"WELTPREMIERE IN STOCKHOLM Ärzte retten Patienten mit Luftröhre aus Stammzellen <http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,773252,00.html#ref=nldt> Es ist eine medizinische Sensation - und die Erfüllung einer lang gehegten Vision: Erstmals haben Ärzte einem Patienten eine künstliche Luftröhre eingepflanzt, deren Gewebe aus Stammzellen gezüchtet wurde. mehr... <http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,773252,00.html#ref=nldt> "

Gruß Jochen

#30 Arkam

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 02 February 2012 - 02:01

Hallo zusammen,

die Verpflanzung zweier Beine gilt als medizinische Sensation. Hier bietet sich eine Alternative zur Cyberware gerade wenn man den obigen Artikel mit hinzu zieht.

"WELTPREMIERE IN SPANIEN Mediziner verpflanzen erstmals zwei Beine <http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,773764,00.html#ref=nldt> Der Eingriff dauerte die ganze Nacht: In Valencia haben Ärzte nach eigenen Angaben erstmals einem Patienten zwei Beine transplantiert. Der schwierige Eingriff soll den Mann vor dem Rollstuhl bewahren. mehr... <http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,773764,00.html#ref=nldt> "

Gruß Jochen





Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0