Zum Inhalt wechseln


Die Preisverleihung, live vom PentaCon :)


26 Antworten in diesem Thema

#1 My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8745 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08 September 2007 - 15:04

So, Freunde,

soeben hat Thomas Recktenwald das Wort ergriffen, um die Preisverleihung des DSFP 2007 durchzuführen.

Andreas Nordiek, der leider nicht anwesend sein kann, schrieb dazu vorweg:

Zitat

Während ich diese Zeilen schreibe, sind es noch knapp 6 Tage bis zum Beginn des diesjährigen SFCD-Jahrescon. Leider kann ich in diesem Jahr nicht in Dresden sein. Private Gründe hindern mich daran und so wird der Deutsche Science Fiction Preis 2007 von Manfred Orlowski, Andreas Kuschke und Thomas Recktenwald verliehen. Allen drei schon einmal vorab ein herzliches Dankeschön.
Ebenso danken möchte ich Ralf Bodemann, der zwar nicht „mitgelesen“ hat, sich aber bereit erklärte die Präsentation des DSFP vorzubereiten. Somit verfügen wir auch in diesem Jahr über eine wirklich gute Präsentation der nominierten Titel und Preisträger.
Olaf Funke gebührt dank für die Erstellung der Pressemappe und den Komiteemitgliedern allesamt für die Zeit und die Energie, die sie seit dem letzten SFCD-Jahrescon für den DSFP aufgebracht haben.

Beide Preisträger werden in Dresden anwesend sein und somit den Preis persönlich entgegen nehmen. Dieser besteht aus einer Medaille und ist jeweils mit 1000,- Euro dotiert. Das Preisgeld wird von zwei Förderern der deutschsprachigen Science Fiction gespendet. Während ein Förderer im Hintergrund bleiben möchte, ist der zweite bekannt. Es handelt sich um Helmuth W. Mommers, der in den letzten Jahren sowohl als Kurzgeschichtenautor wie auch als Herausgeber der Szene wichtige Impulse gegeben hat. Die von ihm herausgegeben Kurzgeschichtensammlungen VISIONEN versammelten in den letzten drei Jahren eine Vielzahl von überaus lesenswerten SF-Kurzgeschichten. Viele fanden sich dann auf den Nominierungslisten der einschlägigen SF-Preise wieder. Auf die in diesem Herbst erscheinende vierte Ausgabe kann sich der Kurzgeschichten-Leser bereits freuen. Der Umfang wurde deutlich erweitert, da neben Kurzgeschichten auch drei längere Erzählungen und eine Novelle enthalten sein wird.


#2 My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8745 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08 September 2007 - 15:07

Thomas bedankt sich bei den Verlagen, die Leseexemplare spendeten. Die Preisgelder - 1000 Euro je Kategorie - stammen von zwei Sponsoren, von denen nur einer als Helmuth W. Mommers bekannt ist, der andere bleibt anonym.

Thomas beginnt mit den Nominierungen für die Sparte "Kurzgeschichte", die hier nachzulesen sind.

#3 My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8745 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08 September 2007 - 15:08

Die Platzierungen in der Sparte "Kurzgeschichte" sind:

Zitat

Kurzgeschichte

Marcus Hammerschmitt: »Canea Null«
in »Plasmasymphonien (Visionen 2006)«, Shayol Verlag, ISBN 3-926126-66-3

Thorsten Küper: »Exopersona«
in »Nova 10«, Verlag Nr. 1

Rüdiger Bartsch: »Eiszeit«
in »Plasmasymphonien (Visionen 2006)«, Shayol Verlag, ISBN 3-926126-66-3

Thor Kunkel: »Plasmasymphonie«
in »Plasmasymphonien (Visionen 2006)«, Shayol Verlag, ISBN 3-926126-66-3

Fabian Vogt: »Geheimnis des Glaubens«
in »Plasmasymphonien (Visionen 2006)«, Shayol Verlag, ISBN 3-926126-66-3 und in »Die erste Ölung«, Brendow Verlag, ISBN 978-3-86506-147-8

Frank W. Haubold: »Das Orakel«
in »Plasmasymphonien (Visionen 2006)«, Shayol Verlag, ISBN 3-926126-66-3

Desirée und Frank Hoese: »Wie Phönix aus der Asche«
in »Plasmasymphonien (Visionen 2006)«, Shayol Verlag, ISBN 3-926126-66-3

Ernst Vlcek: »Der Leck-Mich-Am-Arsch«
in »Nova 9«, Verlag Nr. 1

Marc Müntz: » Homogenesis II: HeartCorePain«
in »Entdeckungen«, Web-Site-Verlag

Ralph Doege: »Schwarze Sonne«
in »AC-Jahresband«, Shayol

Uwe Post: »Teufe 805«
in »Nova 10«, Verlag Nr. 1

Frank Hebben: »Das Fest des Hammers ist der Schlag«
in »Nova 10«, Verlag Nr. 1

Jan Gardemann: »Geschichtsstunde für Marsianer«
in »Plasmasymphonien (Visionen 2006)«, Shayol Verlag, ISBN 3-926126-66-3

Hartmut Kasper: »Neues aus der Varus-Schlacht«
in »Plasmasymphonien (Visionen 2006)«, Shayol Verlag, ISBN 3-926126-66-3

Bearbeitet von Beckinsale, 08 September 2007 - 15:13.


#4 My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8745 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08 September 2007 - 15:09

Gewinner ist also:
Marcus Hammerschmitt: »Canea Null«
in »Plasmasymphonien (Visionen 2006)«, Shayol Verlag, ISBN 3-926126-66-3


Soeben wird auch die Laudatio verlesen:

Zitat

»Canea Null«
von Marcus Hammerschmitt

Fünfzehn Mitglieder einer wissenschaftlichen Langzeitmission leben auf Canea, dem einzig bekannten, für Menschen bewohnbaren Planeten. Abgeschnitten von der Erde erforschen sie diese bizarr anmutende Welt, auf der fremdartige, aber auch sehr erdähnliche Pilzkulturen die vorherrschende Lebensform darstellen. Warum einige Pilzarten fast identisch sind mit denen auf der Erde, wird zur heiß diskutierten Frage, die wilde Spekulationen auslöst.
Das harmonische Zusammenleben bekommt nach einigen Wochen auf engstem Raum und in der völlig andersartigen Umgebung die ersten Risse. Die Crew fällt langsam auseinander und erliegt mehr und mehr den Eigenarten des Planeten. Erst als einer von ihnen sich von seiner bisherigen Existenz als Mensch löst und die Andersartigkeit des Lebens auf Canea akzeptiert, erschließt sich ihnen dieses.
Marcus Hammerschmitts Kurzgeschichte „Canea Null“ besticht durch ihren lakonischen Stil, mit dem er prägnant die von ihm gewünschte Stimmung transportiert. Hier ist kein Wort zu viel gewählt und Actionsequenzen wären völlig fehl am Platze.
Die Idee als solche zählt im Grunde genommen zu den Klassikern des Genres. Marcus Hammerschmitt ist allerdings einer der ganz wenigen Autoren hierzulande, die allein durch ihre schriftstellerische Ausdrucksfähigkeit in der Lage sind aus solch einem klassischen Szenario eine fesselnde Geschichte zu verfassen.
Mit „Canea Null“ hat er einmal mehr unter Beweis gestellt, dass es auch hierzulande Autoren gibt, die in der Lage sind auf hohem schriftstellerischem Niveau anspruchsvolle SF-Kurzgeschichten und Novellen zu verfassen. Marcus Hammerschmitt zählt seit Jahren zu ihnen.
Aus diesen Gründen zeichnet das Komitee dieses Werk mit dem Deutschen Science Fiction Preis 2007 für die beste Kurzgeschichte des vergangenen Jahres aus.

Andreas Nordiek – für das Preiskomitee, September 2007

Bearbeitet von Beckinsale, 08 September 2007 - 15:13.


#5 My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8745 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08 September 2007 - 15:11

Auch die Nominierungen für die Sparte Roman waren hier schon nachzulesen. Thomas liest die Platzierungen rückwärts. Wir präsentieren sie hier andersherum

Zitat

Roman

Ulrike Nolte: » Die fünf Seelen des Ahnen «
Atlantis-Verlag, ISBN 978-3-93674-260-2

Michael R. Baier: »Coruum 2«
Eigenverlag, ISBN 978-3-00019-724-6

Andreas Brandhorst: »Feuervögel«
Heyne Verlag, ISBN 978-3-4-5352-206-0

Ulrich C. Schreiber: »Die Flucht der Ameisen«
Shayol-Verlag, ISBN 978-3-92612-654-2

Armin Rößler: »Entheete«
Wurdack-Verlag, ISBN 978-3-93806-516-7

Wim Vandemaan: »Totentaucher«
Fanpro, ISBN 978-3-89064-486-8

Bearbeitet von Beckinsale, 08 September 2007 - 15:13.


#6 My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8745 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08 September 2007 - 15:12

Gewinnerin ist also
Ulrike Nolte: » Die fünf Seelen des Ahnen «
Atlantis-Verlag, ISBN 978-3-93674-260-2


Und auch hierzu gibt es eine Laudatio, natürlich (die soeben verlesen wird):

Zitat

»Die fünf Seelen des Ahnen«
von Ulrike Nolte

Ulrike Nolte entführt ihre Leser in eine ferne Zukunft, in der die Menschen auf der Suche nach einer neuen Erde in Generationsraumschiffen durch die Weiten des Weltalls ziehen. Ihren Heimatplaneten, die Erde, haben Sie restlos ausgeplündert und sich dadurch selbst ihrer Lebensgrundlage beraubt. Mit Unterlichtgeschwindigkeit haben sich die riesigen Archen jede für sich auf die Suche nach einer neuen Erde begeben. Eine davon stößt nach einer Jahrhunderte dauernden Reise auf eine Wasserwelt, auf der Menschen siedeln könnten.
Während die Crew sich aufgeregt anschickt, die Welt zu erforschen, steht die Mehrheit der Menschen dem Projekt skeptisch gegenüber – vor allem, als ein Crewmitglied bei einer Erkundungsmission fast ums Leben kommt und ohne Erinnerung an Bord des Schiffs zurück gebracht wird. Doch schon bald hegt die Kommandantin der Arche den Verdacht, dass der Mann womöglich überhaupt nicht der ist, für den er sich ausgibt, sondern ein außerirdischer Gestaltwandler. Eines jedoch ist sicher: Er ist der Schlüssel zum Rätsel des Planeten und zur Zukunft der Menschheit. Dieser kurze inhaltliche Abriss lässt vermuten, eine Space Opera in den Händen zu halten. Das klassische SF-Thema der Besiedelung eines unbekannten Planeten tritt im Laufe des Romans jedoch immer stärker in den Hintergrund.
Ulrike Nolte konzentriert sich weit mehr auf die Schilderung der sozialen Strukturen innerhalb des Raumschiffs und die Faktoren, die diese erzeugten.
Wie entwickeln sich geschlossene, menschliche Gesellschaften über Jahrzehnte hinweg? Die Autorin bietet ihren Lesern ein komplexes, ideenreiches Szenario, welches der Leser ansonsten in den voluminösen Werken aktueller SF-Größen vorfindet.
Wie erreicht man eine funktionierende und von allen akzeptierte Geburtenkontrolle? Ulrike Noltes Antwort auf diese Frage besteht in gleichgeschlechtlichen Beziehungen, die von der Schiffsführung aktiv propagiert und von der Mehrheit der Besatzungsmitglieder gelebt werden.
„Die fünf Seelen des Ahnen“ verbindet ein spannendes, ideenreiches SF-Szenario mit einer utopischen, aber uns gar nicht einmal so fremden, Gesellschaftsform. Zudem vom Stil her ausgereift, hebt sich dieser Roman positiv von den anderen SF-Werken des vergangenen Jahres ab.
Aus diesen Gründen zeichnet das Komitee dieses Werk mit dem Deutschen Science Fiction Preis 2007 für den besten Roman des vergangenen Jahres aus.

Andreas Nordiek – für das Preiskomitee, September 2007

Bearbeitet von Beckinsale, 08 September 2007 - 15:14.


#7 My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8745 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08 September 2007 - 15:15

Tja, und während Ulrike noch ihre Dankesworte an die Anwesenden richtet, darf ich im Namen all derjenigen, die nicht da waren - und die gerne gratulieren würden - beiden Preisträgern meinen Glückwunsch übermitteln.

My.

#8 Gast_Gast_Andreas_*_*

  • Guests

Geschrieben 09 September 2007 - 13:36

Moin!

Eine Live-Präsentation im Diskussionsforum des SFCD. Eine wirklich innovative Neuerung. Findet man ja noch eher selten, dass jemand direkt von der Veranstaltung die wichtigsten Infos ins Netz einstellt.

Gruß
Andreas

#9 Holger

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3630 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Weilheim i.OB

Geschrieben 09 September 2007 - 15:53

Jo. Fand ich auch. War gestern nicht schlecht überrascht. Sehr innovativ.

:blink:
"Rezensionen: eine Art von Kinderkrankheit, die die neugeborenen Bücher befällt."
(Georg Christoph Lichtenberg)

#10 MarcM

    Nanonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 22 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 10 September 2007 - 13:53

Ich schließe mich den Statements meiner Vorredner an; ich war ebenfalls angenehm überrascht. Da ich leider nicht nach Dresden kommen konnte, fühlte ich mich dennoch ein klein wenig anwesend - wirklich eine schöne Idee. :thumb:

[indent][indent]Und dann an dieser Stelle
meine Glückwünsche
an die Preisträger!
[/indent][/indent]

So, jetzt aber genug gespielt mit den Formatierungen.


Herzlich,

Marc
ORBES VERBIS CREANTVR

Zukunfts Fiktionen - Mein Beitrag zum Thema Science Fiction
SF-Treff Konstanz - Der lokale Science Fiction Lesezirkel
  • (Buch) gerade am lesen:José Saramago: Die Stadt der Blinden
  • • (Buch) Neuerwerbung: Das Science Fiction Jahr 2007
  • • (Film) als nächstes geplant: Alice im Wunderland
  • • (Film) Neuerwerbung: Control

#11 ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2036 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 13 September 2007 - 12:19

Auch von meiner Seite aus vielen Dank an Michael für die Live-Reportage von der Preisverleihung!
Zeitnaher geht's nimmer! :huh:

Gruß
Ralf
Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:J. Phillips "James Tiptree jr. - Das Doppelleben der Alice B. Sheldon"
  • • (Buch) Neuerwerbung: E. Leopoldi "12mal anders"
  • • (Film) Neuerwerbung: "Das blaue Palais" (DVD-Box mit allen fünf Folgen)

#12 My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8745 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 14 September 2007 - 10:29

Servus, miteinander,

und danke für die Komplimente. Ich war mir nicht bewußt, daß das so gut ankommen könnte. Im Grunde - das ist der Witz - wollte ich eigentlich in der Hauptsache eine neue UMTS-Karte für mein Notebook testen :) Da sieht man mal ...

My.

#13 My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8745 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 14 September 2007 - 10:31

Und nochmal ich.

Hat eigentlich jemand Fotos von der Preisverleihung gemacht? Würde diese® Jemand diese Fotos für eine Veröffentlichung zur Verfügung stellen? Zum einen in den ANDROMEDA NACHRICHTEN (No. 216 hat morgen Red.schluß!)? Und für eine Veröffentlichung in www.astronomie-heute.de?

Gruß
My.

#14 SF Dinner Norddeutschland

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 679 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zwischen Rendsburg, Neumünster und Kiel

Geschrieben 14 September 2007 - 11:38

Beitrag anzeigenBeckinsale sagte am 14.09.2007, 11:31:

Und nochmal ich.

Hat eigentlich jemand Fotos von der Preisverleihung gemacht? Würde diese® Jemand diese Fotos für eine Veröffentlichung zur Verfügung stellen? Zum einen in den ANDROMEDA NACHRICHTEN (No. 216 hat morgen Red.schluß!)? Und für eine Veröffentlichung in www.astronomie-heute.de?

Gruß
My.


Ich glaube nicht das meine so gut sind, das sie für eine Veröffentlichung in der AN reichen!
"Es ist gut, das Staunen neu zu erlernen", sagte der Philosoph.
"Die Raumfahrt hat uns alle wieder zu Kindern gemacht."


Meine Blogs:
Helgas galaktische Funkbude, Science Fiction Dinner Kiel, Handelshaus Kuri Onerè
  • (Buch) gerade am lesen:Firebird von Jack McDevitt
  • (Buch) als nächstes geplant:Stunde Null von Michael Green
  • • (Buch) Neuerwerbung: Der jüngste Tag von Michael Green
  • • (Film) gerade gesehen: "A Surfeit of H2O" The Avengers
  • • (Film) als nächstes geplant: Genesis II
  • • (Film) Neuerwerbung: Stardreamer eine Doku über Pavel Klushantsev

#15 Gast_fridoilin_*

  • Guests

Geschrieben 15 September 2007 - 09:02

Beitrag anzeigenBeckinsale sagte am 14.09.2007, 10:29:

Servus, miteinander,

und danke für die Komplimente. Ich war mir nicht bewußt, daß das so gut ankommen könnte. Im Grunde - das ist der Witz - wollte ich eigentlich in der Hauptsache eine neue UMTS-Karte für mein Notebook testen :) Da sieht man mal ...

My.


Öhm ja, beim nächsten Mal wäre eine Webcam nicht schlecht, gleich als Livestream ins Internet für all die alten S*cke, die es nicht mehr zu einem Con schaffen. :devil: Wirklich, kein Spaß, sollte man machen. :)

#16 Jan Gardemann

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 194 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Suderburg

Geschrieben 15 September 2007 - 11:34

Ich fand den Einfall einer Liveschaltung auch sehr erfrischen - besonders, nachdem an anderer Stelle über die "Rückständigkeit" des SFCD debattiert wurde.
Ich konnte leider auch nicht am Con teilnehmen (aber nicht, weil ich wegen des vorletzten Platzes, den meine Kurzgeschichte "Geschichtsstunde für Marsianer belegte, eingeschnappt war - das wusste ich vorher nämlich noch gar nicht :) )
Besonders freue ich mich über den Preis, den Ulrike Nolte für ihren Roman "die fünf Seelen des Ahnen" erhielt. Dieser Roman zählt für mich mit zu den besten SF-Werken, die ich in diesem Jahr gelesen habe!

Bleibt erfrischend
Jan

#17 My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8745 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 15 September 2007 - 17:24

Beitrag anzeigenfridoilin sagte am 15.09.2007, 10:02:

Öhm ja, beim nächsten Mal wäre eine Webcam nicht schlecht, gleich als Livestream ins Internet für all die alten S*cke, die es nicht mehr zu einem Con schaffen. :lol: Wirklich, kein Spaß, sollte man machen. :)

Keine Bange,

eine Webcam gabs nicht, weil ich sie nicht mehr rechtzeitig einrichten konnte. Webcam gibts dann nächstes Jahr in Mühltal :)

Gruß
My.

#18 Jaktusch

    Andronaut

  • Webmaster
  • 3427 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Norddeutschland, auf dem Lande

Geschrieben 15 September 2007 - 23:42

Beitrag anzeigenJan Gardemann sagte am 15.09.2007, 12:34:

Ich konnte leider auch nicht am Con teilnehmen (aber nicht, weil ich wegen des vorletzten Platzes, den meine Kurzgeschichte "Geschichtsstunde für Marsianer belegte, eingeschnappt war - das wusste ich vorher nämlich noch gar nicht :) )


"Vorletzter Platz" klingt unschön, deshalb muss man immer wieder daran erinnern, dass alle nominierten Kurzgeschichten ja schon die crème de la crème des Jahrgangs bilden.

Also durchaus (ohne Ironie) herzlichen Glückwunsch dazu!

Jaktusch
Man erwirbt keine Freunde, man erkennt sie.

#19 Jan Gardemann

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 194 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Suderburg

Geschrieben 16 September 2007 - 18:58

Beitrag anzeigenJaktusch sagte am 16.09.2007, 00:42:

"Vorletzter Platz" klingt unschön, deshalb muss man immer wieder daran erinnern, dass alle nominierten Kurzgeschichten ja schon die crème de la crème des Jahrgangs bilden.

Also durchaus (ohne Ironie) herzlichen Glückwunsch dazu!

Jaktusch

Ich fand es auch wirklich toll nominiert worden zu sein - zumal es auch noch meine erste Nominierung war! Danke an den oder diejenige, die meine Geschichte bemerkenswert genug fand, um sie zu nominieren! Hat mich gefreut!

#20 My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8745 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 18 September 2007 - 22:52

Beitrag anzeigenJan Gardemann sagte am 15.09.2007, 12:34:

- besonders, nachdem an anderer Stelle über die "Rückständigkeit" des SFCD debattiert wurde.

Danke schön. Aber wir müssen die "Nochrückständigkeit" des SFCD auch nicht schön reden. Wir sind am Anfang einer neuen Entwicklung. Hoffe ich. Und irgendwie habe ich den Eindruck, als wäre ich der einzige, der das hofft -

:huh: Naja, das ist gemein. Oder auch nicht. Egal.

Danke jedenfalls für diese nette Randbemerkung.

My.

Bearbeitet von Beckinsale, 19 September 2007 - 07:06.


#21 Dimetrans-Triebwerk

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 361 Beiträge

Geschrieben 19 September 2007 - 06:17

Beitrag anzeigenBeckinsale sagte am 18.09.2007, 23:52:

... Wir sind am Anfang einer neuen Entwicklung. Hoffe ich. Und irgendwie habe ich den Eindruck, als wäre ich der einzige, der as hofft - ...


Mit mir wären es dann schon zwei, aber ich denke, einige die hier mitposten, werden genauso denken. :huh: Obwohl es doch recht wenige sind. :)

Immerhin sollte es nun - nach den letzten AN - auch das letzte Mitglied mitbekommen haben, dass es ein Forum speziell für den SFCD gibt. Trotzdem doch sehr wenig Neuzuwachs bei den Foristen, abgesehen von einigen wenigen Gästen. Sollten so wenige Mitglieder einen Computer mit Internetzugang haben...? *Grübel*
"Tomorrow the Future"

#22 My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8745 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 25 September 2007 - 20:59

Die Zeitschrift ASTRONOMIE HEUTE aus dem Verlag "Spektrum der Wissenschaft" hat in der Onlineausgabe auf www.astronomie-heute.de einen kurzen Artikel zur Preisverleihung an Ulrike Nolte veröffentlicht; Marcus Hammerschmitt wird natürlich auch erwähnt ;) Leider gibt es noch keine geeigneten Fotos, die wir gerne zur Verfügung gestellt hätten - -

My.

#23 Jaktusch

    Andronaut

  • Webmaster
  • 3427 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Norddeutschland, auf dem Lande

Geschrieben 29 September 2007 - 23:44

Ein Interview mit Ulrike Nolte (und auch ein Foto von der Preisverleihung) gibt es seit gestern bei fantasyguide.de.

Jaktusch
Man erwirbt keine Freunde, man erkennt sie.

#24 My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8745 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 30 September 2007 - 22:42

Genau.

Und zwar hier: http://www.fantasyguide.de/4962.0.html. Und warum wir, der SFCD, solche Sachen - wie so ein Interview - nicht machen, weiß ich auch :)

My.

#25 Jaktusch

    Andronaut

  • Webmaster
  • 3427 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Norddeutschland, auf dem Lande

Geschrieben 01 October 2007 - 01:19

Beitrag anzeigenBeckinsale sagte am 30.09.2007, 23:42:



Hallo Michael,
damit du mich nicht jedesmal ergänzen musst, werde ich mich bemühen, künftig auch gleich anklickbare Links zu setzen...;-)

Zitat

Und warum wir, der SFCD, solche Sachen - wie so ein Interview - nicht machen, weiß ich auch :)

My.



Nämlich warum....?

Jaktusch
Man erwirbt keine Freunde, man erkennt sie.

#26 My.

    www.sfcd.eu

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8745 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 01 October 2007 - 06:10

Beitrag anzeigenJaktusch sagte am 01.10.2007, 02:19:

damit du mich nicht jedesmal ergänzen musst, werde ich mich bemühen, künftig auch gleich anklickbare Links zu setzen...;-)

Das ist überhaupt keine Mühe für mich :)

Beitrag anzeigenJaktusch sagte am 01.10.2007, 02:19:

Nämlich warum....?

Weil wir keine Leute dafür haben, nehme ich mal an :sleeping: Für den SFCD zu schreiben, ist ja nicht mehr hip. Über den SFCD schon ... für nicht ... Tja.

My.

#27 d'wolf

    Temponaut

  • SFCD-Vorstand
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1779 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Edewecht-Husbäke

Geschrieben 05 October 2007 - 12:10

Ich konnte leider auch nicht dabei sein. Freue mich aber für die Ulrike Nolte, die ja letztes Jahr in Lübeck aus ihrem Roman gelesen hat. Ihr Buch und vor allem ihre Lesung war so sympathisch, dass ich gar nicht anders konnte, als ihr Buch dort gleich vor Ort zu kaufen. --> Verdienter 1. Platz! Glückwunsch!
Ralf Boldt

Schriftführer des SFCD



Und übrigens: Man kann ohne Hunde leben - es lohnt sich aber nicht! Heinz Rühmann

www.dasistmeinblog.de





Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0