Zum Inhalt wechseln


Medizin und Phantastik (im Allgemeinen)


26 Antworten in diesem Thema

#1 Thomas Sebesta

    Biblionaut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3216 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neunkirchen/Austria

Geschrieben 12 June 2008 - 12:37

So da hätte ich einmal eine Besondere Aufgabe für das Forum "Sekundärliteratur":

Für einen Artikel, der sich mit Medizin in der Phantastik (im allgemeinen Fall sowie im Besonderen natürlich in der Science Fiction) beschäftigt, suche ich entsprechende Literatur und, falls vorhanden, Sekundärliteratur.

Im Bereich der Primärliteratur kenne ich mal:

Orbital-Reihe von White
Star Doc, Die Seuche von Viehl
MedShip-Romane von Murray - allerdings nur vom Hörensagen (gibt's da auch deutsche Übersetzungen?)
Rettungskreuzer Ikarus
Der globale Eingriff von White
Brüder im All - Kurzgeschichtensammlung
Der Retter von Dent-All von Anthony Piers
Kopflos von Charlotte Kerner

Gibt's im sekundären Bereich etwas, das sich mit dem Thema auseinandersetzt?

Gruß
Thomas

Bearbeitet von t.sebesta, 01 July 2008 - 10:50.


#2 Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4920 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 12 June 2008 - 12:41

Beitrag anzeigent.sebesta sagte am 12.06.2008, 13:37:

MedShip-Romane von Murray - allerdings nur vom Hörensagen (gibt's da auch deutsche Übersetzungen?)


Murray Leinster, um genau zu sein.

Nein, aber eine schöne kleine Omnibus-Ausgabe von Baen. Das waren eher Novellen, die passen alle zusammen in ein Taschenbuch.

Und die Star Doc-Romane sind ein ganzer Zyklus, nicht nur ein Band.

Bearbeitet von Diboo, 12 June 2008 - 12:42.

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
Die Kaiserkrieger
Rettungskreuzer Ikarus
Tentakel

#3 Thomas Sebesta

    Biblionaut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3216 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neunkirchen/Austria

Geschrieben 12 June 2008 - 12:58

Beitrag anzeigenDiboo sagte am 12.06.2008, 13:41:

Und die Star Doc-Romane sind ein ganzer Zyklus, nicht nur ein Band.


1. Schade

2. Die Seuche, Der Klon, Die Flucht

Danke
Thomas

Bearbeitet von t.sebesta, 12 June 2008 - 12:58.


#4 Flo

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 155 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Innsbruck

Geschrieben 12 June 2008 - 13:03

Aaaaaah, da arbeitet schon wer für die nächste Earth Rocks - Ausgabe vor. Sehr schön :thumb:

#5 Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4920 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 12 June 2008 - 13:33

Beitrag anzeigent.sebesta sagte am 12.06.2008, 13:58:

2. Die Seuche, Der Klon, Die Flucht


Nein, viel mehr:
1. Stardoc
2. Beyond Varallan
3. Endurance
4. Shockball
5. Eternity Row
6. Rebel Ice
7. Plague of Memory
8. Omega Games
9. Crystal Healer
"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
Die Kaiserkrieger
Rettungskreuzer Ikarus
Tentakel

#6 Thomas Sebesta

    Biblionaut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3216 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neunkirchen/Austria

Geschrieben 12 June 2008 - 13:41

Beitrag anzeigenDiboo sagte am 12.06.2008, 14:33:

Nein, viel mehr:


ja, danke, aber auf deutsch gibt's nur die drei?

Gruß
Thomas

#7 Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4920 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 12 June 2008 - 13:43

Beitrag anzeigent.sebesta sagte am 12.06.2008, 14:41:

ja, danke, aber auf deutsch gibt's nur die drei?

Gruß
Thomas



Offensichtlich.
Das sollte aber für einen Artikel zu Medical SF irrelevant sein, oder? Dann dürfte man über viele interessante Themen ja keine Artikel mehr schreiben.
"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
Die Kaiserkrieger
Rettungskreuzer Ikarus
Tentakel

#8 Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6303 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 12 June 2008 - 16:10

Beitrag anzeigent.sebesta sagte am 12.06.2008, 12:37:

MedShip-Romane von Murray(gibt's da auch deutsche Übersetzungen?)


Es gibt insgesamt acht Texte, die sich mit dem Med Service beschäftigen: zwei Romane und sechs Erzählungen(aus: Hardy Kettlitz(Hrsg.) Die vergessenen SF-Klassiker).

"Der Weltraumarzt"(Med Service/The Mutant Weapon)

"Der Weltraumarzt und die Seuche von Dara"(Pariah Planet/This World is Taboo)

"Der Weltraumarzt auf dem Kriegspfad"(Doctor to the Stars - gekürzt)
enthält:
"Der Krieg der Großväter"(Grandfather`s War)
"Allisons Geschäft"(Med Ship Man)

"Patrouille des Friedens"(Doctor to the Stars - ungekürzt)
enthält:
"Der Krieg der Großväter"(Grandfather`s War)
"Allisons Geschäft"(Med Ship Man)
"Die Haßkrankheit"(The Hate Disease/Tallien Three)

"Der Weltraumarzt greift ein"
enthält:
"Die Haßkrankheit"(The Hate Disease/Tallien Three)
"Das Band am Himmel"(Ribbon in the Sky)

"Drei Welten funken SOS"(SOS from Three Worlds)
enthält:
"Gefahr für Kryder II"(Plague on Kryder II)
"Die Schleife im Raum"(Ribbon in the Sky)
"Der Quarantäneplanet"(Quarantine World)

Bearbeitet von Jorge, 12 June 2008 - 16:13.


#9 Thomas Sebesta

    Biblionaut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3216 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neunkirchen/Austria

Geschrieben 12 June 2008 - 16:28

Beitrag anzeigenJorge sagte am 12.06.2008, 17:10:

Es gibt insgesamt acht Texte, die sich mit dem Med Service beschäftigen: zwei Romane und sechs Erzählungen(aus: Hardy Kettlitz(Hrsg.) Die vergessenen SF-Klassiker).
...


Danke, das hilft

Gruß
Thomas

#10 Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6303 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 12 June 2008 - 17:36

Alan E. Nourse

Einer der wenigen praktizierenden Ärzte unter den SF-Autoren(aus: David Pringle Das ultimative SF-Lexikon)

"Die Chirurgen der Galaxis"(Star Surgeon)
http://www.fantasticfiction.co.uk/n/alan-e...tar-surgeon.htm
http://www.fantastic...isbn=1598180258

"Die verbotene Wissenschaft"(The Mercy Men)
http://www.x-zine.de/xzine_rezi.Channel-Sc...ion.id_2472.htm

"The Bladerunner"
http://www.fantasticfiction.co.uk/n/alan-e...bladerunner.htm
siehe auch
William S. Burroughs
"Blade Runner: A Movie"
http://www.fantasticfiction.co.uk/b/willia...lade-runner.htm

"Hospital Erde"(RX for Tomorrow)
"Der freie Agent"(RX for Tomorrow)
http://www.fantasticfiction.co.uk/n/alan-e...or-tomorrow.htm

"Der gefälschte Mensch"(The Counterfeit Man)
"Die Waffe des Friedens"(The Counterfeit Man)
http://en.wikipedia....Counterfeit_Man


Paddy O`Shaugnessy
"Trauma"(Trauma)
Der Patient(und Protagonist) findet sich in einer luxeriösen Klinik wieder, wo er einer sehr speziellen Behandlung unterzogen wird.


K.W. Jeter
"Dr. Adder"(Dr. Adder)
http://www.edition-p...eter/adder.html


Bernard Wolfe
"Limbo"(Limbo)
http://www.english.u...ayles/Limbo.htm


Weitere SF-Literatur
http://www.sff.net/p...r/medscifi.html

Bearbeitet von Jorge, 12 June 2008 - 17:57.


#11 Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6303 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 12 June 2008 - 18:48

Beitrag anzeigent.sebesta sagte am 12.06.2008, 12:37:

Für einen Artikel, der sich mit Medizin in der Phantastik (im allgemeinen Fall sowie im Besonderen natürlich in der Science Fiction) beschäftigt, suche ich entsprechende Literatur und, falls vorhanden, Sekundärliteratur.


http://www.scifan.co...sp?TH_themeid=1


evtl. brauchbar für den sekundären Bereich:
http://www.jstor.org/pss/230258

Bearbeitet von Jorge, 12 June 2008 - 18:51.


#12 pirandot

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 820 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schalksmühle

Geschrieben 12 June 2008 - 18:54

Vergiss nicht Mary Shelleys »Frankenstein« und H. G. Wells' »Die Insel des Dr. Moreau« … :rolleyes:

Bearbeitet von pirandot, 12 June 2008 - 18:57.

An schlechten Tagen, wenn es regnet, glaubst du, du hättest Magengeschwüre. Nur an schönen Tagen, wenn die Sonne scheint, da denkst du, du hättest Krebs. (Die MAD-Fibel des Lebens)
You, especially, I like. Passionate, sincere… …goofball. (Three to Tango)

#13 Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1325 Beiträge

Geschrieben 12 June 2008 - 19:00

Eine Liste mit Erfindungen: Medical in Science Fiction

#14 Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1325 Beiträge

Geschrieben 12 June 2008 - 19:05

Den folgenden Artikel kenne ich nicht, die Inhaltsbeschreibung habe ich im Internet gefunden:

Zitat

Rabkin, Eric S.
The Medical Lessons of Science Fiction
Literature and Medicine - Volume 20, Number 1, Spring 2001, pp. 13-25

The Johns Hopkins University Press

Eric S. Rabkin - The Medical Lessons of Science Fiction - Literature and Medicine 20:1 Literature and Medicine 20.1 (2001) 13-25 The Medical Lessons of Science Fiction* Eric S. Rabkin What does science fiction have to say about the institution and practitioners of medicine? One might think that ever since 1818, when Mary Shelley's Victor Frankenstein reanimated charnel waste, science fiction has been especially drawn to that branch of science that most intimately holds human bodies, lives, and deaths in its hands. But, in fact, as an institution, science fiction has been unexpectedly reluctant to deal with matters medical, and when it has, it has consistently displayed ambivalence and distrust, views worth examining if one is to understand how society at large conceives of medicine and how medicine must adapt if it is to enjoy the support of society at large. Since January 1998, the University of Michigan Genre Evolution Project (GEP) has been testing the hypothesis that cultural creations evolve in the same way as do biological organisms -- that is, as complex adaptive systems that succeed or fail according to their fitness to their environment and, by their existence and success, modify their environment. As our initial test subject, we chose the twentieth-century American science-fiction short story. While our approach to this subject may seem thoroughly plausible to those trained in biology, it stands against many of the assumptions and methods of...


#15 pirandot

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 820 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schalksmühle

Geschrieben 12 June 2008 - 19:07

In der Liste der Erfindungen fehlt der sagenhafte und allseits beliebte »Tricorder« aus Star-Trek. Die Serie hat zudem so bekannte Ärzte wie »Pille McCoy«, »Dr. Beverly Crusher« und den »Holodoc« hervorgebracht. :rolleyes:
An schlechten Tagen, wenn es regnet, glaubst du, du hättest Magengeschwüre. Nur an schönen Tagen, wenn die Sonne scheint, da denkst du, du hättest Krebs. (Die MAD-Fibel des Lebens)
You, especially, I like. Passionate, sincere… …goofball. (Three to Tango)

#16 Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1325 Beiträge

Geschrieben 12 June 2008 - 19:10

noch ein Link: Medicine and Science Fiction. Das ist mehr eine Auflistung, vielleicht dennoch interessant..

#17 Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1325 Beiträge

Geschrieben 12 June 2008 - 19:15

Gary Westfahl, George Slusser (Herausgeber)
No Cure for the Future: Disease and Medicine in Science Fiction and Fantasy (Contributions to the Study of Science Fiction and Fantasy)
Westport, CT: Greenwood Publishing Group, 2002, ISBN 0-313-31707-0.

Zitat

Speculations about new medical advances have been a crucial aspect of science fiction since its origins in the 19th century, when such novels as Frankenstein and The Island of Dr. Moreau provided powerful mythic images of doctors with godlike abilities to create and transform human life. This book is the first full-length study of the speculative literature of medicine, with contributions by two science fiction novelists and several noted scholars. Chapters examine how science fiction stories have commented on and influenced the medical establishments of the past and present. But the volume also considers the strangely marginalized status of medical science fiction, concluding that the doctor's traditional focus on maintaining the health of the human body conflicts at a fundamental level with the genre's desire to transcend the human body. The first section provides broad surveys of the history of medical science fiction, ranging from 19th-century classics to major films of the 1990s. The second offers detailed examinations of important texts and series, including Guy de Maupassant's Le Horla, George Orwell's Nineteen Eighty-Four, James White's Sector General stories, the Alien films, and the Terminator films. A concluding bibliography lists more than 500 science fiction and fantasy novels, stories, films, and television programs involving disease and medicine as well as relevant nonfiction works and critical studies.
Quelle: Amazon.com


#18 pirandot

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 820 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schalksmühle

Geschrieben 12 June 2008 - 19:23

Bei Karl-Herbert Scheer spielte die Medizin eine wichtige Rolle – sei es in der ZBV-Serie, in der die beiden Hauptfiguren ihre »übermenschlichen« Fähigkeiten durch einen chirurgischen Eingriff erhielten, oder bei Perry Rhodan, wo die wichtigsten Akteure dank Zellaktivator unsterblich gemacht wurden …
An schlechten Tagen, wenn es regnet, glaubst du, du hättest Magengeschwüre. Nur an schönen Tagen, wenn die Sonne scheint, da denkst du, du hättest Krebs. (Die MAD-Fibel des Lebens)
You, especially, I like. Passionate, sincere… …goofball. (Three to Tango)

#19 Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1325 Beiträge

Geschrieben 12 June 2008 - 19:33

Daniel Keyes: "Blumen für Algernon" handelt von einem wissenschaftlichen Experiment an einem Menschen und fehlschlägt.

#20 pirandot

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 820 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schalksmühle

Geschrieben 12 June 2008 - 19:38

Speziell beim Cyberpunk kommt der Medizin eine wichtige Rolle zu: Verbindungen zwischen Mensch und Maschine zwecks Steigerung der physischen Fähigkeiten oder Erweiterung des Bewusstseins hinein in eine virtuelle Realität bzw. in ein Computernetzwerk gehören dort zum allgemeinen Standard …
An schlechten Tagen, wenn es regnet, glaubst du, du hättest Magengeschwüre. Nur an schönen Tagen, wenn die Sonne scheint, da denkst du, du hättest Krebs. (Die MAD-Fibel des Lebens)
You, especially, I like. Passionate, sincere… …goofball. (Three to Tango)

#21 pirandot

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 820 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schalksmühle

Geschrieben 12 June 2008 - 19:52

Elizabeth Moon: Die Geschwindigkeit des Dunkels
An schlechten Tagen, wenn es regnet, glaubst du, du hättest Magengeschwüre. Nur an schönen Tagen, wenn die Sonne scheint, da denkst du, du hättest Krebs. (Die MAD-Fibel des Lebens)
You, especially, I like. Passionate, sincere… …goofball. (Three to Tango)

#22 Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6303 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 12 October 2009 - 14:09

TV-Tipp

"Medizin der Zukunft - Von OP-Robotern und gezüchteten Organen"
http://www.planet-wi.../28_medizin.jsp

#23 Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6303 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 August 2012 - 20:34

http://www.scifi-for...al-science.html


Bob Stickgold
Das Kalifornien-Projekt
http://www.sf-hefte....eihe=Heyne%20SF

#24 Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6303 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 02 March 2014 - 23:40

Brad Aiken
Small Doses of the Future
http://www.springer....8-3-319-04252-7

#25 0-negative

    Nochkeinnaut

  • Mitglieder
  • 1 Beiträge

Geschrieben 03 June 2014 - 08:46

Hello! Ich bin gerade dabei einen Artikel bzgl der Beziehung zwischen science fiction und Medizin (mit Schwerpunkt muskuloskeletales System) zu schreiben. Vllt wäre jemand bereit sich diesen durchzulesen? Wäre für jegliche Kritik dankbar!

#26 methom

    Teetrinkonaut

  • Globalmoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3748 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 03 June 2014 - 11:28

Beitrag anzeigen0-negative sagte am 03 June 2014 - 08:46:

Hello! Ich bin gerade dabei einen Artikel bzgl der Beziehung zwischen science fiction und Medizin (mit Schwerpunkt muskuloskeletales System) zu schreiben. Vllt wäre jemand bereit sich diesen durchzulesen? Wäre für jegliche Kritik dankbar!

Wer ist denn die anvisierte Zielgruppe bzw. das Veröffentlichungsmedium? Wie lang ist der Artikel und wie schnell brauchst du Feedback?

»Man erwirbt keine Freunde, man erkennt sie.«

In Erinnerung an Jaktusch.


#27 derbenutzer

    ?naut

  • Globalmoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3093 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 03 June 2014 - 11:52

Beitrag anzeigen0-negative sagte am 03 June 2014 - 08:46:

Hello! Ich bin gerade dabei einen Artikel bzgl der Beziehung zwischen science fiction und Medizin (mit Schwerpunkt muskuloskeletales System) zu schreiben. Vllt wäre jemand bereit sich diesen durchzulesen? Wäre für jegliche Kritik dankbar!

Gerne, 0-negative!

Aber wie auch schon methom andeutete, es kommt auf den Zeitrahmen an. Bis morgen wäre etwas eng ... :)

Verlinke den Artikel oder stell ihn rein (falls er nicht sehr, sehr lang ist).

Beste Grüße und herzlich willkommen hier bei uns!

Jakob

"… Sie Mensch, Sie keine Angst haben müssen, dass Firma für Frühstücksflocken beschlagnahmt Ihren Dünndarm, weil Sie damit ohne Lizenz haben Essen verdaut, richtig? …"

Eine KI beklagt sich über Gefahren bei Verstößen gegen Patentrechte.

Charles Stross, Accelerando, S. 4, Heyne 2006.






Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0