Zum Inhalt wechseln






Foto

Das Schloss in den Sternen (Rezension, #41)

Geschrieben von Sierra , in Comics, Science Fiction, Rezension 04 May 2017 · 2071 Aufrufe

Alex Alice Steampunk Hetzel Verne Äther Rezension Comic Graphic Novel Bayern Frankreich
Alex Alice: Das Schloss in den Sternen – 1869: Die Eroberung des Weltraums, Buch 1 (Rezension)

Gott – oder besser gesagt – Jules Verne sei Dank herrscht im Genre der literarischen Phantastik seit jeher kein Mangel an Abenteuerromanen, die die Sehnsucht des Menschen nach den Sternen und anderen unbekannten Gefilden abbilden. Auf sehr sympathische wie spannende Weise spiegelt sich dieses urmenschliche Bestreben in Alex Alices ambitioniertem Comic-Abenteuer »Das Schloss in den Sternen«. Im Zentrum der Geschichte, die im 19. Jahrhundert spielt, steht ein Junge namens Seraphin, der im nordfranzösischen Courrière in die Schule geht. Seraphins Eltern sind Naturwissenschaftler und Seraphin wünscht sich nichts so sehr, wie in ihre Fußstapfen zu treten. Besonders interessiert sich die Forscherfamilie an dem Phänomen des Äthers, eines Urstoffs, der jenseits der Erdatmosphäre vorkommen soll und dem Menschen gänzlich phantastische Unternehmen ermöglichen soll. Und doch ist dieses Forschungsgebiet alles andere als ungefährlich. Die Handlung setzt damit ein, dass Claire, Seraphins Mutter, einen riskanten Heißluftballonflug in extremer Höhe unternimmt und nach der Konfrontation mit unbekannten elektromagnetischen Phänomenen verschollen geht. Ihrem Tod zum Trotz gibt sich Seraphin weiterhin seinen Tagträumen hin, etwa von einem Flug zur Venus mit einer Äthermaschine. Als Seraphins Vater, Professor Archibald, ein Jahr später einen ungewöhnlichen Brief aus Bayern erhält, in dem der anonyme Absender behauptet, im Besitz des Logbuchs seiner Frau zu sein, reisen Vater und Sohn nach Füssen in Bayern, um dies zu überprüfen. Ihre Hoffnung wird nicht enttäuscht, aber noch eine größere Überraschung bedeutet für sie die Person des Absenders, es ist niemand geringerer als König Ludwig von Bayern. Der König beauftragt Professor Archibald, ein Ätherschiff auf Schloss Neuschwanstein zu bauen. Dies führt sogleich zu einem Disput mit dem Architekten König Ludwigs, der das Fluggerät lieber auf barocke Weise austatten will, anstatt seine Flugsicherheit zu gewährleisten. Während der Professor diesen Streit mit der Kraft des besseren Arguments lösen kann, geht für ihn und Seraphin eine ernsthafte Gefahr von einem Spion aus, der im Auftrag Bismarcks handelt. Indem er eine politische Intrige in Gang setzt, die auf die Entmachtung von König Ludwig abzielt, wird der Entwicklungsprozess des Ätherschiffs empfindlich gestört. Für den Professor und seinen Jungen beginnt nun ein Wettlauf mit der Zeit.

Alex Alices Comic überzeugt hinsichtlich verschiedener Aspekte. Zum einen ist die Handlung hervorzuheben, in der eigentlich altbekannte Versatzstücke des Steampunks und der Abenteuerliteratur – zum Beispiel die Ballonfahrt als halsbrecherisches Wagnis oder der um den Äther als mysteriöses Energie-Substrat aufgebaute Spionage-Plot – auf originelle Weise verknüpft werden. Zum anderen hat Alice, der bereits die Nibelungensage als Heroic Fantasy gezeichnet hat, ein Händchen dafür, Figuren Tiefe zu verleihen, indem er mit den historischen Fakten spielt. So ist König Ludwig – der realiter im Jahre 1886 für geisteskrank erklärt und entmündigt wurde – bei Alex Alice kein Wahnsinniger, sondern ein Visionär, der an die Kraft der Mythen glaubt. An einer Stelle bringt er dies gegenüber Seraphin wie folgt zum Ausdruck: »Seht ihr, die Wahrheit, die uns die Mythen lehren ist nicht, dass Drachen existieren, sondern dass man sie besiegen kann.« Bemerkenswert ist der Band schließlich dank des graphischen Handlungsgerüstes, das sich zwar den Erzählsträngen der Texte unterordnet, aber immer wieder durch großformatige, perspektivreiche Splash-Panels und actionbetonte Panelsequenzen Akzente setzt. Ausschmückungen wie die zweiseitige Projektskizze des Ätherschiffs sorgen für eine zusätzliche Authentizität der Geschichte. Passend ist auch die Covergestaltung des Bandes, die auf angenehme Weise Pierre-Jules Hetzels Ausgaben der »Voyages extraordinaires« von Jules Verne Reverenz erweist. Insgesamt betrachtet ist das »Schloss in den Sternen« durch und durch empfehlenswert und wird als zeichnerisches Schmuckstück viele Freunde unter den Comiclesern – und auch den Comicsammlern! – finden. (bf)

Gesamteindruck: +++++ (5 / 5)


Bibliografische Angaben: Alex Alice: Das Schloss in den Sternen – 1869: Die Eroberung des Weltraums. Übers. von Swantje Baumgart aus dem Französischen. Bielefeld: Splitter, 2015. 72 S. (inkl. Bonusmaterial).15,80 EUR. ISBN 978-3958390706.

(Erstveröffentlichung dieser Rezension in: Sascha Mamczak und Hannes Riffel (Hrsg.): Das Science Fiction Jahr 2016. Berlin: Golkonda 2016.)

Eingefügtes Bild



Foto
lapismont
May 04 2017 22:37

Verdammt, ich hab Deinen Blogpost gelesen und sabbere nun lukullisch vor mich hin. Böse Metaphern!

  • Melden

Dann habe ich ja mein Ziel erreicht! ;-) Kampf dem Lesehunger!

  • Melden
...geht mir ähnlich, habe schon länger mit dem Album geliebäugelt; jetzt muss ich wohl...
  • Melden

Viel Spaß beim Lesen! Ich wäre neugierig, ob Euch der Band auch so gut gefällt.

  • Melden
Foto
lapismont
May 11 2017 11:02

Er ist erstmal auf meiner amazon-Wunschliste gelandet. Auf Seite 4.

:o

  • Melden

...hier nicht anders, fand schon immer: ein Geburtstag / Jahr ist definitiv zu wenig.  :bigcry:

  • Melden

Trackbacks für diesen Eintrag [ Trackback URL ]

Dieser Eintrag hat noch keine Trackbacks

__

METAPHERNPARK

 

Redaktion:

Bartholomäus Figatowski (bf

Susanne Bünker (sb)
  
Kontakt

metaphernpark@gmail.com

 

Twitter: @Metaphernpark

 

© Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutzerklärung

Diese Blog-Seite ist Teil des www.scifinet.org. Die Datenschutzerklärung von www.scifinet.org findet sich hier.

Zitat des Monats

„All judgment of literature by genre is tripe. All judgment of a category of literature as inherently superior or inferior is tripe. […] There are many bad books. There are no bad genres.“ (Ursula K. Le Guin)

 

[Ursula K. Le Guin: Genre: A Word Only the French Could Love. In: The James Tiptree Award Anthology 1. Tachyon Publications, 2005, S. 68.]

 

800px-Ursula_Le_Guin_%283551195631%29_%2

 

(Quelle: Wikipedia: Le Guin in 2009. Ursula Le Guin. Photo by Marian Wood Kolisch. CC BY-SA 2.0)

Letzte Besucher

  • Foto
    Frederic Brake
    14 Apr 2021 - 21:02
  • Foto
    HMP
    14 Apr 2021 - 04:47
  • Foto
    Mammut
    05 Apr 2021 - 19:48
  • Foto
    T.H.
    05 Apr 2021 - 17:21
  • Foto
    Felix
    03 Apr 2021 - 10:54

Letzte Veröffentlichung Sekundärliteratur:

androSF79cover250.jpg

Impressum

Dieses Impressum gilt für

das Blog “Metaphernpark” unter
sowie die dazugehörige Twitter-Präsenz
 

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Jolanta Figatowski

Rodderstr. 16
53842 Troisdorf
Telefon:
022419055974
E-Mail: metaphernpark@gmail.com
 

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Jolanta Figatowski

Rodderstr. 16
53842 Troisdorf

 
Redaktion: Bartholomäus Figatowski (bf), Susanne Bünker (sb)
Redaktionskontakt:
rheinantho@gmail.com
 

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

 

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

Datenschutzerklärung:

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter

Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion "Re-Tweet" werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy.

Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter href="http://twitter.com/account/settings">

 

Widerspruch Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.