Zum Inhalt wechseln






Foto

Leseliste Juni / Juli 2009

Geschrieben von T.H. , 09 August 2009 · 446 Aufrufe

T.H. Leseliste 2009
Cormac McCarthy: "Die Abendröte im Westen" - da hab ich mir nun auch in den Kopf gesetzt, ALLES vom Autor zu lesen und habe meine Lektüre mit diesem Western fortgesetzt.
Das Buch ist eine unterkühlte Aneinanderreihung von bösen Gewalttätigkeiten, die dem Wilden Westen jeden romantischen Nimbus raubt. Am Ende nehmen dann quasi-philosophische Ausbrüche zu, die ein sehr eigenartiges Licht auf den Chef der hier im Mittelpunkt stehenden Mörderbande wirft.
Ein wenig ist die Lektüre ermüdend, aber ähnlich wie in "Die Straße" vermag der Autor eine seltsame Spannung / Erwartungshaltung aufzubauen. Und das Ende ist dann irgendwie doch nicht so, wie dieser Spannungsbogen verspricht...
8 / 10 Punkte

Carlos Ruiz Zafón: "Der Schatten des Windes" - kam leider nicht durch, kam nicht ran an die Personen. Das Buch ist nicht übel, war mir aber irgendwie egal = irrelevant. Das Buch ist absolut flüssig geschrieben, das liest sich einfach großartig, aber ich fand, der Autor verschenkt zu viel: Die Story ist zu konstruiert, der historische Hintergrund (das Spanien in der Franco-Diktatur) spielt im Grunde (zumindest so weit wie ich gekommen bin) keine wirkliche Rolle.
4 / 10 Punkte

Thomas Ziegler: "Nur keine Angst vor der Zukunft" - SF-Stories, Ullstein, 1985
Der Band war wieder wie eine Zeitreise, in die Vergangenheit der SF... Ziegler präsentiert hier wieder sozial-harte Nah-SF, die zum Teil heute - 2009 - gar nicht so abwegig klingt. Und der Autor zeigt meisterhaft, wie gut er fabulieren kann, wie gerne er fantastische Kreaturen entwirft und verbal ausschmückt; das ist schon mal eine Wonne!
"Marathon" - der Ausreißer der Sammlung: Irgendwann in ferner Zukunft, irgendwo in den Weiten des Alls, die Menschen führen seit Jahrhunderten einen Krieg gegen einen dem Leser anonym bleibenden Gegner, in dem sie Planeten besetzen, deren Ressourcen schonungslos ausbeuten, Raketen bauen, die sie auf ferne Sonnen abfeuern, die dann nach Jahrhunderten diese zerstören, samt dazugehörigem Planetensystem, auf dem ja eventuell der Gegner sitzt...
Einem der ewigen Soldaten kommen Zweifel, weil bei so einer Planeteneroberung die seltsamen Einwohner, Marathons, vernichtet werden. Das sind Kreaturen, die Metalle fressen und in ihrem Innern aus Uran Atomkraft gewinne. Das erinnert auch ein wenig an Zieglers Fantasy-Zyklus, den ich vor kurzem gelesen habe.
"Artefakt 5578" - eine seltsame Story. Sie beginnt als "Brief-Roman" in ferner Zukunft, ist aber eine Replik auf ein typisches 80er Jahre Thema: Kampf von Hausbesetzern gegen Mietwucher und Spekulanten.
"City" - über die Phobie eines Underdogs. Aus dem Drecke der verkorksten Welt entsteht eine Invasion grünen Schleimes, der aus dem Klo kommt... Puh...
"Willkommen in der Stadt der Angst" - hier muss sich der Leser in die Elendsabgründe eines vernebelten Obdachlosen begeben, der sich für rassistisch radikalisieren lässt und gewalttätig wird.
"Tief unten IM Tal" - am Rande einer bundesdeutschen Stadt an der Wupper gibt es eine Zone, wo Leute von den Abfällen der umfriedeten Stadt leben. Irgendwann bleiben die Abfälle der Wohlstandsoase aus. Hier gibt Ziegler seinem Affen ordentlich Zucker und zeigt sehr eindringlich das Ergebnis zunehmender Polarisierung von Arm und Reich; der Text liest sich verdammt aktuell...
"Delirion: Liza" - Szenen aus dem Leben nach dem "30 Minuten Krieg", dem Ergebnis eines Computerfehlers, der zum Atom-Krieg führte. Auch ein typisches 80er Jahre Thema, das Ganze in einer fast experimentellen Erzähl-Anordnung.
8 / 10 Punkte

Richard Matheson: "Die seltsame Geschichte des Mr. C" - wieder ein Klassiker, wieder wunderbar. Den Film hatte ich ja vor ca. 20 Jahren das letzte Mal gesehen. Aber er war eindrucksvoll, da ist viel hängen geblieben. Das ist sicher ein Zeichen für Qualität. Beim Lesen des Buches wurden die Filmbilder wieder beschworen. Der Autor versteht es hervorragend, den Leser bei der Stange zu halten. Auch wenn man irgendwie weiß, worauf es hinausläuft, so erzeugt er Spannung durch die geschickte Konstruktion aus Rückblenden und Cliffhanger in der Haupterzählung, die den Kampf des Winzlings mit der Spinne umfasst.
Was wieder mal bei M. auffällt, ist die sexuelle Komponente, die ja bei den Verfilmungen immer ziemlich ausgeblendet wird. Der schrumpfende Held leidet, u.a. eben auch unter dem Entzug sexueller Aktivitäten. Irgendwo hatte ich in Rezensionen gelesen, dass dies nerve. Kann ich gar nicht nachvollziehen. Im Gegenteil: Da wo in solchen Geschichten dieser Aspekt ausgeblendet wird, scheint was nicht zu stimmen (vielleicht auch mit dem Autor...).
9 / 10 Punkte

David Mitchell: "Der dreizehnte Monat" - das 3. Buch von Mitchell, leider gibts ja nicht mehr von ihm. Diesmal weniger komplex, da er nur eine Geschichte erzählt, aber wieder überaus packend. Ist ja Mainstream, aber Mitchell schafft es (bei mir), dass ich einfach alles gut von ihm finde.
Hier also eine Replik auf die Jugend und die 80er Jahre.
10 / 10 Punkte

Cormac McCarthy: "Grenzgänger" - wer hätte das gedacht: Ich lese Western... Na ja, ist ja in erster Linie "ein McCarthy"; ich vermute, dass es fast egal ist, was McCarthy schreibt, ich würde alles lesen - käme auf einen Versuch an.
Das Buch war jedenfalls wieder eine Wucht. Ja, etwas nervt es, dass die spanischen Passagen nicht übersetzt wurden, aber man kann im übrigen Text erraten, was da spanisch gesagt wird; ist auch nicht so viel.
Und am Ende bleibt totale Einsamkeit...
9 / 10 Punkte

Uwe Post: "Symbiose" - der letzte Schmöker im Juli war eine richtige Überraschung für mich, sozusagen eine Neuentdeckung. Der Name des Autors ist mir ja schon begegnet, u.a. im SF-Netzwerk, hatte auch schon mal eine Story gelesen, die schon auffiel, aber sein "Biopunk-Roman" ist erste Sahne. Hut ab,alle Achtung: Tolle Story, spannend, sehr komisch, kurios, lustig, grotesk, großartig geschrieben, der Mann kann was und überragt den Fan-Autoren-Durchschnitt bei weitem; kann gar nicht genug Superlative finde. Ich fühlte mich wunderbar unterhalten und den sense of wonder guter SF hat er auch getroffen, was nicht so leicht ist bei der heutigen SF und bei einem ollen Leser wie mich...
Ein wenig scheint es eine neue Welle zu geben; "Die Abschaffung der Arten" von Dath (Achtung: Laßwitz-Preisträger in spe) ist ja auch so was wie Biopunk. Bei Post hat eine hochentwickelte Biotechnologie die altbekannte herkömmliche technische Zivilisation ergänzt und in vielen Bereichen des Lebens abgeköst; das ist fast eine Art Bio-Utopie, allerdings mit genügend Konfliktpotential. Dazu kommt eine großartige SF-Idee, die metaphorisch was mit dem Hai auf dem Cover zu tun hat, und dann noch die liebevoll gezeichneten Aliens, also...
11 / 10 Punkte



Datenschutzerklärung

Diese Blog-Seite ist Teil des www.scifinet.org. Die Datenschutzerklärung von www.scifinet.org:

 

http://www.scifinet....chutzerklärung/

Motto

„Die Welt der Kunst & Fantasie ist die wahre, the rest is a nigthmare.“ 

Arno Schmidt

Thomas Hofmann, ein Phantastik-Fan

Angehängtes Bild: Demiurg_g.jpg

© Thomas Hofmann

____________

.

Als Freund der phantastischen Künste artikuliere ich mich seit ca. 1988. Vielleicht kennen einige von Euch meine Zeichnungen. War auch als Rezensent im Fandom unterwegs, einst vor allem im leider nicht mehr existenten Fanzine SOLAR-X, neuerdings im NEUEN STERN (kein Fanzine, nur ein "Rundbrief...")
Dieses Blog soll den geneigten Leser auf Tipps und Termine in Sachen Phantastik aus dem Raum Halle / Leipzig hinweisen. Einer alten SOLAR-X-Tradition folgend möchte ich auch Berichte zu von mir besuchten SF / Phantastik-Veranstaltungen einstellen.
Ich will immer mal wieder auf die Stammtisch-Termine meines Heimat-SF-Clubs, des ANDROMEDA SF CLUB Halle und auf die Veranstaltungen des Freundeskreis SF Leipzig hinweisen.

Man wird hier auch die eine oder andere Rezension zur Phantastik aus alten Tagen von mir finden, von denen zumindest ich meine, dass sie nicht völlig dem Vergessen anheim fallen sollen.

Mehr als Merkhilfe für mich, aber vielleicht auch als Anregung für den einen oder die andere Leser/in wird hier meine kommentierte Leseliste zu finden sein.


ratte.gif

Neueste Kommentare

Archiv

pforte.jpg

 

Bücher, die weitestgehend von mir illustriert wurden:
Sagen der Oberlausitz, Nordböhmens und angrenzender Gebiete; Oberlausitzer Verlag A. Nürnberger, 1990

Sagen der Oberlausitz..., Band II, ebd., 1991
Oberlausitzer Kochbuch mit historischen Betrachtungen, ebd., 1991
Märch. d. Bergwelt, ebd., 1991
Wilko Müller jr. & Renald Mienert: Die Zeitläufer, Solar-X-Prod., 1994
Das große Dorfhasser-Buch, Aarachne, Wien, 2000
Christian v. Aster: Nachmieter gesucht, midas 2000
Von dunklen Kräften und alten Mächten, Rollenspielbuch, Caedwyn, Hannover 2001
Das große Verwandtenhasserbuch, Aarachne, Wien 2001
N. Rensmann: Ariane, Bastian, Luzifee und Co., K&C Buchoase,Solingen, 2001
Felten & Streufert: Gänsehautgeschichten, K&C Buchoase, Solingen, 2001
Spinnen spinnen. Die Anthologie zu nützlichen Tieren, Aarachne, Wien 2002
Peter Brandtstätter: Von Schmetterlingen und der Liebe..., Wien, 2002
Feenmond, Rollenspielbuch, Caedwyn, Hannover 2002
Ruf der Ferne, Rollenspielbuch, Caedwyn, Hannover 2003
Frank Haubold: Das Geschenk der Nacht. Phantastische Erzählungen, EDFC e.V., Passau, 2004
Das Mirakel, Phantastische Erzählungen, EDFC e.V., Passau, 2007
Rose Noire, Anthologie im Voodoo-Press, 2009
Michael Knoke: Das Tal des Grauens, Voodoo-Press, 2010
Michael Siefener: Die Entdeckung der Nachtseite, Verlag Lindenstruth, 2011

A.G.Wolf: Die weissen Männer, VP 2013
■ Tobias Bachmann, "Liebesgrüße aus Arkham", Edition CL, 2016
■ A.G.Wolf: Die weissen Männer, KOVD 2020 (Neuauflage)

Bücher, an denen ich mich beteiligen durfte:
Der Abenteuerwald. Phantastische Nachwuchsanthologie, Kreutziger Verlag, 1996
Das Herz des Sonnenaufgangs, Eine Alien Contact Anthologie, 1996
Liber XIII und andere unerwünschte Nachlässe, Goblin Press, 1999
Lichtjahr 7, Freundeskreis SF Leipzig e.V., 1999
Von kommenden Schrecken, Buch zum ElsterCon, Leipzig, 2000
Der Erstkontakt. Stories und Bilder aus dem Perry-Rhodan-Wettbewerb, Berlin, 2001
Phantastik 2002, Taschenkalender, 2001
Michael Lohr, Gemurmel aus dem Buch der Drachen, 2001
Hysterisch funktionieren, Aarachne, Wien. 2002
C. Bomann: Anthrins Kind, Abendstern-Verlag, Parchim, 2002
C. Bomann, Parchimer Hexengeschichten, Abendstern-Verlag, Parchim, 2002
Des Todes bleiche Kinder, Abendstern-Verlag, Parchim 2002
Geschichten von Phönix und Sperling. Buch zum ElsterCon, Leipzig, 2002
Cover: Wilko Müller jr.: Operation Asfaras, Ed. Solar-X, 2003
Alien Contact Jahrbuch 1 für 2002, Shayol, 2003
Alien Contact Jahrbuch 2 für 2003, Shayol, 2004
Alien Contact Jahrbuch 3 für 2004, Shayol 2005
Cover: Carl Grunert: Der Marsspion, DvR, 2005
G. Arentzen: Christoph Schwarz, Detektiv des Übersinnlichen, Bd. 1 bis 6, Romantruhe, 2005
M. Borchard: Der Zeitarzt, SF Blues Bd. 4, edfc, 2005
Cover: Wilko Müller jr. & Renald Mienert: Die Zeitläufer, Ed. Solar-X, 2005
Cover: Carl Grunert: Im irdischen Jenseits, DvR, 2005
Cover: Carl Grunert: Zukunfts-Novellen, DvR, 2005
Markus Kastenholz: Tiamat 1 - Asche zu Asche, VirPriV-Verlag, 2005
Welt der Geschichten 1, Web-Site-Verlag, Mai 2006
Cover: Wilko Müller jr.: Mandragora, Ed. Solar-X, 2006
Kastenholz, Ippensen: Tiamat 2 - Die Stunde Null, VirPriV-Verlag, 2006
Nocturno 6, VirPriV-Verlag, 2006
Alien Contact Jahrbuch 4 für 2005, Shayol, 2006
Welt der Geschichten 2, 2006 (alte Ausgabe; in der Nachauflage von 2008 sind keine Bilder von mir enthalten)
Welt der Geschichten 3, 2008 (neue Ausgabe)
Cover: Bernd Rothe & Astrid Pfister (hg.): Gequälte Seelen; Welt der Geschichten Sonderausgabe, 2008
Robert N. Bloch: Michael Siefener. Eine kommentierte Bibliographie, Verlag Lindenstruth, 2011
Frank W. Haubold: Der Puppenmacher von Canburg, Edition Lacerta(eBook) und CreateSpace Ind. Pub. Platform, 2012

"Saramees Blut", Atlantis 2012

M. Kastenholz: Projekt Hexenhammer, Printausgabe, 2013

Simon & Steinmüller: Die Wurmloch-Odyssee, Shayol, 2014
■  Richard Kühle: Alraune und der Golem, Goblin-Press, 2015
■ Ine Dippmann und Uwe Schimunek: Leipzig mit Kindern, Jaron 2015
■ Leipzig - Visionen. Gestern und heute, FKSFL & Edition Solar-X 2015
■ Simon & Steinmüller: Die Wurmloch-Odyssee, Memoranda, 2017

■ Simon & Steinmüller: Leichter als Vakuum, Memoranda, 2017
■ Uwe Lammers, „Mein Freund, der Totenkopf“, Teil 1, 2017
■ IF Magazin für angewandte Fantastik # 666, Okt. 2017

■ Angela & Karlheinz Steinmüller: Andymon, Memoranda, 2018
■ Ferne Welten, Buch zum 14. ElsterCon, 2018
■ Angela & Karlheinz Steinmüller: SPERA, Memoranda, 2018
■ Angela & Karlheinz Steinmüller: Sphärenklänge, Memoranda, 2019
■ Angela & Karlheinz Steinmüller: Der Traummeister, Memoranda, 2020
■ Angela & Karlheinz Steinmüller: Marslandschaften, Memoranda, 2020
■ Fahrenheit 145, Buch zum 15. ElsterCon, 2020
■ Angela & Karlheinz Steinmüller: Pulaster, Memoranda, 2021

 

Magazine und SmallPress
Alien Contact, Kopfgeburten, GOTHIC, The Gothic Grimoire, Vanitas, Tanelorn, Fleurie, Bonsai 6 / Zimmerit 5, 1995, Tumor (Sonderheft 8), Andromeda SF Magazin des SFCD 143 / 144, EXODUS 15 / 16 / 17 / 18 / 19 (mit Galerie v. mir, 2006) / 20 / 21 / 22 / 24 / 25 / 27
einblicke. Zeitschrift der Krebsforschung, August 2005,
Watchtower 8 / 9
Die Ruhrstadt-Zeitung 41
ARCANA 6 (2005)
Andromeda Nachrichten 216, 218 / 219, 220, 222, 223, 224
Nova 16 (2010)
Fantastic Artzine 1, Fantastic Artzine. Halb-Zeit, beide 2012

Nova 22 (2014)
Der lachende Totenschädel, Nr. 3 (10 / 2015)
Cthulhu Libria Neo, BuCon-Ausgabe 10/2015

Cthulhu Libria Neo 1, April 2016

Cthulhu Libria Neo 2, Oktober 2016
Cthulhu Libria Haunted Houses, März 2017
EXODUS 36, Juni 2017

Der lachende Totenschädel Nr. 4, Jan.2018

!Time Machine, Januar 2018
IF #7, März 2018

EXODUS 38, 09 / 2018
!Time Machine 2, Januar 2019
!Time Machine 3, April 2020
!Time Machine 4, Januar 2021
Der neue Pegasus Nr. 2, April 2021

Fanzines

Solar-X, Fiction Post, Goblin Press Hefte

TERRAsse 27 (zum 60. FörsterCon, April 2019)
TERRAsse zum PentaCon 2019

CD-Cover
The Beat Of Black Wings: Nightfall; 1999
Syngularity: The Four Horsemen; 2000
Gothica: Within A Dream; 2000
Gothica: Into The Mystic; 2000
The Beat Of Black Wings: Black Love; 2000
■ Gothica, Workbook 1995, 2003

0 Besucher online

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Impressum

Thomas Hofmann

Kontakt: 
Telefon: 0345-7764072
E-Mail: phantastische.ansichten@web.de

Verantwortlich für den Inhalt

nach § 55 Abs. 2 RStV:
Thomas Hofmann 
Kurt-Freund-Str. 18
06130 Halle 

Haftungsausschluss: 

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.