Zum Inhalt wechseln






Foto

Dezember

Geschrieben von T.H. , 27 December 2009 · 449 Aufrufe

T.H. Leseliste 2009
Stephen King, Peter David, Robin Furth, Jae Lee, Richard Isanove: Der Dunkle Turm. Graphic Novel - die umfängliche grafische Umsetzung des vierten Bandes der Dunkle Turm-Saga.
Nach meinem resignativen Zwischenhalt auf dem Weg zum Dunklen Turm beim 4. Band wollte ich nun wenigstens mal sehen, wie die entsprechende Comic / graphic novel Umsetzung dieses vierten Bandes ist. Geliebäugelt hatte ich ja schon sehr lange damit; ihre Präsenz in allen Buchhandlungen hat quasi den Ausschlagpunkt dafür gegeben, überhaupt die Mega-Serie anzufangen.
Leider muss ich gestehen, dass mich auch dieses Buch nicht weiter an die Serie binden kann. Und das kommt so:
Die Story: Hier wird für meine Begriffe der Eindruck bestärkt, dass King nur vorgibt, einen großen Weltentwurf zu schaffen. Die epische Nähe zum Herrn Der Ringe v. Tolkien hat er ja schließlich ins Gespräch gebracht (mit dem Vorwort, dass komischer Weise in mehreren Bänden abgedruckt wurde). Wenn er sich damit messen lassen will, dann schneidet seine Saga schon mal schlecht dagegen ab; ist aber auch was ganz anderes...
Diese Jugendgeschichte Rolands ist eigentlich eine kleine Liebes-, Initiations- und Western-Rache-Story, die sich, ähnlich wie die anderen Bücher, um wenige Personen dreht. Die große Geschichte spielt kaum eine Rolle, King konzentriert sich für meine Begriffe zu sehr auf die Einzelschicksale. Und dabei wiederum bleibt er zu sehr an der Oberfläche; zumindest bei mir konnte er kein weitergehendes Interesse an den Figuren erwecken. Irgendwie erstarren sie in Posen.
Genau dieser Eindruck setzt sich bei der grafischen Umsetzung fort: Da sind kaum Hintergründe, keine wirklich Story-Line abgebildet, nur mehr oder weniger ausdrucksstarke Gesichter und halt Posen. Die kommen mitunter gut rüber, aber in der Häufung ermüdet das nur.
Die Aufmachung des Bandes ist toll. Doch ich musste mich regelrecht quälen, bis zum Ende zu lesen und zu gucken. Ich fand es eigentlich ziemlich langweilig.
Konnte mich auch also nicht so richtig dafür begeistern. Daher nur...
5 / 10 Punkte

Johnson, Jones, Messina: Star Trek. Countdown - ein Comicbook - die Vorgeschichte des letzten Kinofilms. Hier wird anschaulich erzählt, wie Romulus zerstört wird, Nero und Spock in der durch die Rote Materie erzeugten Singularität aus ihrem Universum - ihrer Raum-Zeit - verschwinden. Ein Wiedersehen mit Pickard und Konsorten. Grafisch schön umgesetzt; hier wird mehr Wert auf Hintergründe gelegt als im gerade auch ausgelesenen Dunklen Turm. Aber wie so oft bei Star Trek wird mit der Bekanntheit der Figuren und des Settings gespielt, was immer etwas Gefahr läuft, Selbstzweck zu sein.
7 / 10 Punkte

Michael Tietz: "Rattentanz" - Das Super-Buch für mich in 2009 - ein paar überschwängliche Worte dazu:
Jetzt liegen satten 830 Seiten hinter mir, wobei man erwähnen muss, dass der Schriftgrad relativ klein ist, die Seiten also mehr beinhalten als z.B. ein genauso dicker Band aus Kings Dunkler Turm- Serie. - Rein subjektiv neige ich natürlich dazu, dieses Werk mit King zu vergleichen. Das liegt zum einen daran, dass ich vor kurzem King gelesen habe, aber auch daran, dass der Autor bei seiner Lesung kürzlich King als einen von ihm geschätzten Autor angibt. Ich wage auch zu behaupten, das das hier Erzählte King'sche Dimensionen erreicht.
Ausgangspunkt ist eine üble Katastrophe. Durch einen Computervirus fallen weltweit alle PCs aus, sämtliche Energieversorgung bricht zusammen, alles was mit Mikrochips arbeitet, gibt seinen Geist auf. Was passiert nun?
Der Autor bringt in kleinen Kapiteln Eindrücke aus der ganzen Welt. Amüsant ist hierbei eine Szene aus dem Amazonas-Gebiet: Da merken die Eingeborenen gar nichts von der Katastrophe, denn ihr Leben ändert sich nicht – in Perspektive schon, denn sie werden so bald nicht mehr von urwaldfressenden Maschinen und deren Lenker bedroht.
Die Zivilisation bricht in wenigen Tagen vollständig zusammen. - So weit der Rahmen.
Der Autor konzentriert sich – in King'scher Manier – auf die Bewohner eines Dorfes im Schwarzwald. Ein Dorfbewohner ist aber gerade in Schweden; ihn verfolgen wir auch auf seinem abenteuerlichen Weg nach Hause.
Nun, ich kann mich kaum erinnern, wann ich das letzte Mal so einen exakten Roman gelesen habe, was die Zeichnung menschlicher Charaktere anbelangt. Der Autor schreibt, als hätte er das Alles miterlebt, was man ihm und uns nicht wünschen mag. Selten dass mich das Schicksal von Roman-Personen so fesselte und in ihren Bann zog. Das Buch zeigt, was unsere zivilisatorischen und menschlichen Werte wert sind, wie sie sich bewähren und wie schnell sie uns verlustig werden können, wenn es keine Gesetzeshüter mehr gibt, keine von außen aufgestülpte Regeln, wenn der Hunger regiert.
Der Autor entwirft anhand dieser kleinen Dorfgemeinschaft eine neue mögliche Weltordnung. Die Menschen finden zusammen, auch unter enormen Verlusten und Widerständen.
Zu welchem Genre gehört der Schmöker? Der Autor war ja nach eigener Aussage überrascht, dass sich SF-Fans für den Roman interessierten, aber natürlich ist das SF – klassischer Stoff – Postdoomsday-Story par excllenence. Dann enthält es natürlich auch Thriller- und Horror-Elemente, ist ein Abenteuer-Roman. Wesentlich ist aber der Realismus, mit dem die Geschichte erzählt wird. Realistisch auch, was die Zeichnung der Menschen und ihrer Handlungen anbelangt, denn sie sind keineswegs vorausschaubar. Es besteht keine Garantie dafür, dass eingeführte Personen auch das Ende des Romans erreichen, auch nicht welche, von denen man es hofft und irgendwie erwartet.
Ich will hier keinesfalls in die verwickelten und spannenden Einzelheiten des Erzählten eindringen. Für mich war dieser Roman DIE Entdeckung des Jahres 2009 und kann nur JEDEM dringend raten, das Buch zu lesen. Wem die Hardcoverausgabe zu teuer ist, kann ja noch warten, Ende 2010 soll eine TB-Ausgabe bei Ullstein erscheinen.
12 / 10 Punkte

B.U.A.P. 7 - Tödliches Terrain - der 7. Band (im Deutschen, im Original ist es Band 8...) hat wieder gemundet. Allerdings scheint ein Ende noch lange nicht absehbar; es wird Neues aus der Vergangenheit des Zombies Ben Daimio offenbart, die nun dem BUAP-Team auf die Füße fallen und ein Wendigo (aus "Die universelle Maschine") bricht auch aus, aber am Ende bleiben mehr Fragen offen als beantwortet wurden. Das ist gemein!!! Zumal wahrscheinlich der nächste Band wieder ein Jahr auf sich warten lässt ???
Hier ein paar Worte dazu von mir - auf Buchrezicenter.de
8 / 10 Punkte



Datenschutzerklärung

Diese Blog-Seite ist Teil des www.scifinet.org. Die Datenschutzerklärung von www.scifinet.org:

 

http://www.scifinet....chutzerklärung/

Motto

„Die Welt der Kunst & Fantasie ist die wahre, the rest is a nigthmare.“ 

Arno Schmidt

Thomas Hofmann, ein Phantastik-Fan

Angehängtes Bild: Demiurg_g.jpg

© Thomas Hofmann

____________

.

Als Freund der phantastischen Künste artikuliere ich mich seit ca. 1988. Vielleicht kennen einige von Euch meine Zeichnungen. War auch als Rezensent im Fandom unterwegs, einst vor allem im leider nicht mehr existenten Fanzine SOLAR-X, neuerdings im NEUEN STERN (kein Fanzine, nur ein "Rundbrief...")
Dieses Blog soll den geneigten Leser auf Tipps und Termine in Sachen Phantastik aus dem Raum Halle / Leipzig hinweisen. Einer alten SOLAR-X-Tradition folgend möchte ich auch Berichte zu von mir besuchten SF / Phantastik-Veranstaltungen einstellen.
Ich will immer mal wieder auf die Stammtisch-Termine meines Heimat-SF-Clubs, des ANDROMEDA SF CLUB Halle und auf die Veranstaltungen des Freundeskreis SF Leipzig hinweisen.

Man wird hier auch die eine oder andere Rezension zur Phantastik aus alten Tagen von mir finden, von denen zumindest ich meine, dass sie nicht völlig dem Vergessen anheim fallen sollen.

Mehr als Merkhilfe für mich, aber vielleicht auch als Anregung für den einen oder die andere Leser/in wird hier meine kommentierte Leseliste zu finden sein.


ratte.gif

Neueste Kommentare

Archiv

pforte.jpg

 

Bücher, die weitestgehend von mir illustriert wurden:
Sagen der Oberlausitz, Nordböhmens und angrenzender Gebiete; Oberlausitzer Verlag A. Nürnberger, 1990

Sagen der Oberlausitz..., Band II, ebd., 1991
Oberlausitzer Kochbuch mit historischen Betrachtungen, ebd., 1991
Märch. d. Bergwelt, ebd., 1991
Wilko Müller jr. & Renald Mienert: Die Zeitläufer, Solar-X-Prod., 1994
Das große Dorfhasser-Buch, Aarachne, Wien, 2000
Christian v. Aster: Nachmieter gesucht, midas 2000
Von dunklen Kräften und alten Mächten, Rollenspielbuch, Caedwyn, Hannover 2001
Das große Verwandtenhasserbuch, Aarachne, Wien 2001
N. Rensmann: Ariane, Bastian, Luzifee und Co., K&C Buchoase,Solingen, 2001
Felten & Streufert: Gänsehautgeschichten, K&C Buchoase, Solingen, 2001
Spinnen spinnen. Die Anthologie zu nützlichen Tieren, Aarachne, Wien 2002
Peter Brandtstätter: Von Schmetterlingen und der Liebe..., Wien, 2002
Feenmond, Rollenspielbuch, Caedwyn, Hannover 2002
Ruf der Ferne, Rollenspielbuch, Caedwyn, Hannover 2003
Frank Haubold: Das Geschenk der Nacht. Phantastische Erzählungen, EDFC e.V., Passau, 2004
Das Mirakel, Phantastische Erzählungen, EDFC e.V., Passau, 2007
Rose Noire, Anthologie im Voodoo-Press, 2009
Michael Knoke: Das Tal des Grauens, Voodoo-Press, 2010
Michael Siefener: Die Entdeckung der Nachtseite, Verlag Lindenstruth, 2011

A.G.Wolf: Die weissen Männer, VP 2013
■ Tobias Bachmann, "Liebesgrüße aus Arkham", Edition CL, 2016
■ A.G.Wolf: Die weissen Männer, KOVD 2020 (Neuauflage)

Bücher, an denen ich mich beteiligen durfte:
Der Abenteuerwald. Phantastische Nachwuchsanthologie, Kreutziger Verlag, 1996
Das Herz des Sonnenaufgangs, Eine Alien Contact Anthologie, 1996
Liber XIII und andere unerwünschte Nachlässe, Goblin Press, 1999
Lichtjahr 7, Freundeskreis SF Leipzig e.V., 1999
Von kommenden Schrecken, Buch zum ElsterCon, Leipzig, 2000
Der Erstkontakt. Stories und Bilder aus dem Perry-Rhodan-Wettbewerb, Berlin, 2001
Phantastik 2002, Taschenkalender, 2001
Michael Lohr, Gemurmel aus dem Buch der Drachen, 2001
Hysterisch funktionieren, Aarachne, Wien. 2002
C. Bomann: Anthrins Kind, Abendstern-Verlag, Parchim, 2002
C. Bomann, Parchimer Hexengeschichten, Abendstern-Verlag, Parchim, 2002
Des Todes bleiche Kinder, Abendstern-Verlag, Parchim 2002
Geschichten von Phönix und Sperling. Buch zum ElsterCon, Leipzig, 2002
Cover: Wilko Müller jr.: Operation Asfaras, Ed. Solar-X, 2003
Alien Contact Jahrbuch 1 für 2002, Shayol, 2003
Alien Contact Jahrbuch 2 für 2003, Shayol, 2004
Alien Contact Jahrbuch 3 für 2004, Shayol 2005
Cover: Carl Grunert: Der Marsspion, DvR, 2005
G. Arentzen: Christoph Schwarz, Detektiv des Übersinnlichen, Bd. 1 bis 6, Romantruhe, 2005
M. Borchard: Der Zeitarzt, SF Blues Bd. 4, edfc, 2005
Cover: Wilko Müller jr. & Renald Mienert: Die Zeitläufer, Ed. Solar-X, 2005
Cover: Carl Grunert: Im irdischen Jenseits, DvR, 2005
Cover: Carl Grunert: Zukunfts-Novellen, DvR, 2005
Markus Kastenholz: Tiamat 1 - Asche zu Asche, VirPriV-Verlag, 2005
Welt der Geschichten 1, Web-Site-Verlag, Mai 2006
Cover: Wilko Müller jr.: Mandragora, Ed. Solar-X, 2006
Kastenholz, Ippensen: Tiamat 2 - Die Stunde Null, VirPriV-Verlag, 2006
Nocturno 6, VirPriV-Verlag, 2006
Alien Contact Jahrbuch 4 für 2005, Shayol, 2006
Welt der Geschichten 2, 2006 (alte Ausgabe; in der Nachauflage von 2008 sind keine Bilder von mir enthalten)
Welt der Geschichten 3, 2008 (neue Ausgabe)
Cover: Bernd Rothe & Astrid Pfister (hg.): Gequälte Seelen; Welt der Geschichten Sonderausgabe, 2008
Robert N. Bloch: Michael Siefener. Eine kommentierte Bibliographie, Verlag Lindenstruth, 2011
Frank W. Haubold: Der Puppenmacher von Canburg, Edition Lacerta(eBook) und CreateSpace Ind. Pub. Platform, 2012

"Saramees Blut", Atlantis 2012

M. Kastenholz: Projekt Hexenhammer, Printausgabe, 2013

Simon & Steinmüller: Die Wurmloch-Odyssee, Shayol, 2014
■  Richard Kühle: Alraune und der Golem, Goblin-Press, 2015
■ Ine Dippmann und Uwe Schimunek: Leipzig mit Kindern, Jaron 2015
■ Leipzig - Visionen. Gestern und heute, FKSFL & Edition Solar-X 2015
■ Simon & Steinmüller: Die Wurmloch-Odyssee, Memoranda, 2017

■ Simon & Steinmüller: Leichter als Vakuum, Memoranda, 2017
■ Uwe Lammers, „Mein Freund, der Totenkopf“, Teil 1, 2017
■ IF Magazin für angewandte Fantastik # 666, Okt. 2017

■ Angela & Karlheinz Steinmüller: Andymon, Memoranda, 2018
■ Ferne Welten, Buch zum 14. ElsterCon, 2018
■ Angela & Karlheinz Steinmüller: SPERA, Memoranda, 2018
■ Angela & Karlheinz Steinmüller: Sphärenklänge, Memoranda, 2019
■ Angela & Karlheinz Steinmüller: Der Traummeister, Memoranda, 2020
■ Angela & Karlheinz Steinmüller: Marslandschaften, Memoranda, 2020
■ Fahrenheit 145, Buch zum 15. ElsterCon, 2020
■ Angela & Karlheinz Steinmüller: Pulaster, Memoranda, 2021

 

Magazine und SmallPress
Alien Contact, Kopfgeburten, GOTHIC, The Gothic Grimoire, Vanitas, Tanelorn, Fleurie, Bonsai 6 / Zimmerit 5, 1995, Tumor (Sonderheft 8), Andromeda SF Magazin des SFCD 143 / 144, EXODUS 15 / 16 / 17 / 18 / 19 (mit Galerie v. mir, 2006) / 20 / 21 / 22 / 24 / 25 / 27
einblicke. Zeitschrift der Krebsforschung, August 2005,
Watchtower 8 / 9
Die Ruhrstadt-Zeitung 41
ARCANA 6 (2005)
Andromeda Nachrichten 216, 218 / 219, 220, 222, 223, 224
Nova 16 (2010)
Fantastic Artzine 1, Fantastic Artzine. Halb-Zeit, beide 2012

Nova 22 (2014)
Der lachende Totenschädel, Nr. 3 (10 / 2015)
Cthulhu Libria Neo, BuCon-Ausgabe 10/2015

Cthulhu Libria Neo 1, April 2016

Cthulhu Libria Neo 2, Oktober 2016
Cthulhu Libria Haunted Houses, März 2017
EXODUS 36, Juni 2017

Der lachende Totenschädel Nr. 4, Jan.2018

!Time Machine, Januar 2018
IF #7, März 2018

EXODUS 38, 09 / 2018
!Time Machine 2, Januar 2019
!Time Machine 3, April 2020
!Time Machine 4, Januar 2021
Der neue Pegasus Nr. 2, April 2021

Fanzines

Solar-X, Fiction Post, Goblin Press Hefte

TERRAsse 27 (zum 60. FörsterCon, April 2019)
TERRAsse zum PentaCon 2019

CD-Cover
The Beat Of Black Wings: Nightfall; 1999
Syngularity: The Four Horsemen; 2000
Gothica: Within A Dream; 2000
Gothica: Into The Mystic; 2000
The Beat Of Black Wings: Black Love; 2000
■ Gothica, Workbook 1995, 2003

1 Besucher online

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0

Impressum

Thomas Hofmann

Kontakt: 
Telefon: 0345-7764072
E-Mail: phantastische.ansichten@web.de

Verantwortlich für den Inhalt

nach § 55 Abs. 2 RStV:
Thomas Hofmann 
Kurt-Freund-Str. 18
06130 Halle 

Haftungsausschluss: 

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.