Zum Inhalt wechseln






Foto

Ode [*/2011-heute]

Geschrieben von yiyippeeyippeeyay , 18 October 2015 · 2826 Aufrufe

21.Jhdt.
Diesen Monat biete ich einen kürzeren Blokk-Beitrag, denn es geht zum 1. Mal um die seit ca. einem Jahrzehnt immer häufiger erscheinenden Webcomics, meist verlaglos produziert*; genauer: Ein konkretes Beispiel zum Hineinschnuppern. Das wunderbar handgemalte Comic ODE des Ehepaars Annie Stoll (Zeichnerin) & Tim Ferrara (Texte).

 

Darin kommen zwei Ritterinnen anfangs vor dem Tor der Stadt Spire an - die ältere & kampferprobtere Stana, die früher für diese Stadt als Heerführerin gegen Drachen gekämpft hat, & Wren, ihre Akolytin. Allerdings musste Stana damals nach einer "Niederlage" in Schande die Stadt verlassen, weswegen es Probleme geben dürfte, ohne Einsatz der langen Schwerter der beiden hinein gelassen zu werden...

 

Ich verrate hier nicht mehr, denn viel weiter kommt die Story auch gar nicht - nach 3+ Jahren gibt es bisher nur 3 Kapitel zu bewundern - aber es fällt schnell auf, dass dieser Plot immer wieder einen feministischen/emanzipierten Ton trifft, der m.E. erst seit kurzem in der Klarheit in (wenigen) anderen US-Mainstream-Comics zu hören ist (u.a. Capt. Marvel, die auch demnächst mal im Blokk dran kommt): Frauen als durchaus machtvolle, dynamische Kumpel, die v.a. mit Geschlechtsgenossinnen zu tun haben, und Männer nur gelegentlich brauchen, so oft wie nicht um sie zu verdreschen. (Dem war dieses Macher-Paar um einige Jahre voraus.) :D

 

Was bei freien (=gratis) Webcomics immer wieder auffällt, ist, wie unregelmäßig sie erscheinen. Oft sind es eben nebenberufliche "ehrenamtliche" Projekte. Wenn also die Zeichnerin z.B. davon abgelenkt wird, dass sie gerade ein Heft in der Reihe "Star Wars Rebels" grafisch produzierte, kann es auch sein, dass ihr nicht-kommerzielles Webcomic mal ein Jahr lang ruht.

 

Dazu kommt, dass DIESE Zeichnerin jede Seite als Aquarellgemälde gestaltet. Auch die Dialoge sind durchaus anspruchsvoll (s. Beispiel nebenan - "Bild in neuem Fenster öffnen" zeigt es in voller Größe).

 

Das Ehepaar behandelt auch jede neue Seite als einen Thread mit Kommentaren - das erste kommt immer von einem der beiden, und gibt ein wenig Hintergrund preis, oder wie es dem "ich lebe von meiner Kunst"-Projekt allgemein geht. Die ODE-Fans, auch genannt "Odettes", rufen (=posten) dann Mut zu und äußern sich zur neuen Fortsetzung.

 

Wer die drei Kapitel durch hat, fiebert sofort danach wie es wohl weiter gehen mag - und muss sich gedulden... Das haben die freien Webcomics nun mal so an sich!

 

Viel Spaß beim Durchklicken! (Auch andere Comics sind leicht erreichbar - man studiere die Icon-Zeile "jump to another comic" auf jeder Seite.)

 

(* wie z.B. bei ODE mittels dem WordPress Add-on ComicPress / BTW: Das Coverbild oben verlinkt direkt zur ODE-Site.)






Trackbacks für diesen Eintrag [ Trackback URL ]

Dieser Eintrag hat noch keine Trackbacks

Durchsuche meinen Blog

Neueste Kommentare

Letzte Besucher

  • Foto
    Petra
    18 Sep 2021 - 12:48
  • Foto
    Mammut
    02 Aug 2021 - 14:13
  • Foto
    Nadine
    27 Jul 2021 - 18:26
  • Foto
    Gerd
    16 May 2021 - 00:08
  • Foto
    Günther Drach
    29 Jan 2021 - 15:25

Impressum etc.

Blokker

Kai Bosse

c/o Strauch
Fichtestr. 23
D-10967 BERLIN

 

Datenschutzerklärung

des SF-Netzwerkes/SFN, gilt übertragen auch für diesen im SFN enthaltenen Blog/"Blokk"; ich persönlich speichere unabhängig vom SFN keine persönlichen Daten/Texte der hier Kommentierenden.