Zum Inhalt wechseln


Foto

Vorstandssitzung am 30.10.2010 in Lübeck


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
30 Antworten in diesem Thema

#1 d'wolf

d'wolf

    Temponaut

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2714 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Edewecht-Kleefeld

Geschrieben 25 October 2010 - 12:08

Hier die bisherige Tagesordnung: 1. Nacharbeitung MV Leipzig 1.1 Antwort auf Anmerkung der Kassenprüfer zur Fahrt zu Marianne Sydow, allgemeine Diskussion, was erstattungsfähig ist und was nicht, Prüfung von Ausgaben im aktuellen Abrechnungszeitraum 1.2 Status Phonothek 1.3 Status Dokumente auf SFCD-Homepage (wer kümmert sich, wo sollen die hin, intern oder öffentlich?), Internetpräsenz des SFCD (Kosten, Nutzung, Zusatzdomains, Konzept) 1.4 Erstellung einer Liste offener Punkte/Projekte und Beschluss von Verantwortlichem und Zeitrahmen zu jedem 1.5 Status Diskussion Wahlverfahrensänderung 1.6 Status Satzungsänderungsentwürfe 1.6.1 Entsenderegelung 1.6.2 Vorstandswahlmodus 1.6.3 Vorzeitiges Ausscheiden, vorzeitige Abwahl von Vorstandsmitgliedern 1.6.4 Erlaubnis für den Vorstand, Nichtvorstandsmitglieder mit Aufgaben zu betrauen 1.6.5 Diskussion, ob die Regelung über die Vereinsauflösung genauer formuliert werden muss. 1.6.6 Diskussion über mögliche Änderungen in der Geschäftsordnung und Änderung/Abschaffung von §15 der Satzung 1.6.7 Diskussion über mögliche Änderungen in den Redaktionsstatuten und Änderung/Abschaffung von §15 der Satzung 1.7 Diskussion SF-Stiftung, Beschluss über den Vertreter des SFCD beim Stiftertreffen 1.8 Laudatio Ehrenmitglied Birgit Fischer 1.9 Überarbeitung Con-Ordnung – Was sind „Pflichtpunkte“ für einen SFCD-Con? 1.10 Status SFCD-Con 2012 (Kiel oder nicht Kiel) 1.11 Status Mitgliederliste 2. Mitgliederentwicklung in der aktuellen Legislaturperiode und Ideen zur Mitgliedergewinnung 3. Con-Programmpunkt "Kaffeeklatsch mit dem SFCD-Vorstand" (Gestaltung und Inhalte, Themen und Nicht-Themen etc.) 4. Aufklärung Fahrtkosten Herbert Thiery und Beschlussfassung. 5. Sonstiges Stand: 25.10.2010 (Dank an shugal)

Bearbeitet von shugal, 26 October 2010 - 10:27.

Ralf Boldt

Stellvertr. Vorsitzender des SFCD



Und übrigens: Man kann ohne Hunde leben - es lohnt sich aber nicht! Heinz Rühmann

www.dasistmeinblog.de


#2 My.

My.

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13259 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 25 October 2010 - 13:57

1.6.7 Diskussion über mögliche Änderungen in den Redaktionsstatuten

Sowas gibt's noch? Na, aufgrund der Änderungen seit 2006 kann man die wohl verbrennen. Man sollte sie vielleicht gleich ganz neu aufstellen.

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#3 d'wolf

d'wolf

    Temponaut

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2714 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Edewecht-Kleefeld

Geschrieben 25 October 2010 - 16:05

Sowas gibt's noch? Na, aufgrund der Änderungen seit 2006 kann man die wohl verbrennen. Man sollte sie vielleicht gleich ganz neu aufstellen.

My.

Yep. Gute Idee.

Ralf Boldt

Stellvertr. Vorsitzender des SFCD



Und übrigens: Man kann ohne Hunde leben - es lohnt sich aber nicht! Heinz Rühmann

www.dasistmeinblog.de


#4 Martin Stricker

Martin Stricker

    Jawasdennjetztfüreinnaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3375 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Frankfurt am Main

Geschrieben 26 October 2010 - 09:18

Sowas gibt's noch? Na, aufgrund der Änderungen seit 2006 kann man die wohl verbrennen. Man sollte sie vielleicht gleich ganz neu aufstellen.

So einfach ist das nicht... Deine eigenmächtige :) Änderung 2006 verstößt gegen die (uralten, aber immer noch gültigen) Redaktionsstatuten, die gemäß §15 der Satzung Eingefügtes Bild nur in schriftlicher Abstimmung der Mitglieder geändert werden dürfen. Ich habe das Thema mit Absicht erst jetzt aufs Tapet gebracht, da diese schriftliche Abstimmung dann kostengünstig zusammen mit der Vorstandswahl und der Satzungsänderungsanträge Ende 2011 durchgeführt werden kann.

Die SFCD-Satzung ist äußerst demokratisch, aber manchmal verzögert das Veränderungen erheblich oder sorgt, wie im vorliegenden Fall, dafür, daß Veränderungen erstmal "illegal" :) durchgeführt werden.

Bearbeitet von shugal, 26 October 2010 - 09:21.

Herzliche Grüße,
Martin Stricker

Mitglied im Komitee zur Vergabe des Deutschen Science Fiction Preises
verliehen vom Science Fiction Club Deutschland e. V. (SFCD)
Deutsche Science Fiction
Science Fiction Rezensionen

#5 My.

My.

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13259 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26 October 2010 - 09:57

Es stellt sich angelegentlich dieses Umstandes - ich erinnerte nicht mehr, daß die Mitgliedergesamtheit über die Redaktionsstatuten entscheiden muß - die dringende Frage, ob die Aufrechterhaltung dieser Abstimmungsnotwendigkeit in Bezug auf die Redaktionsstatuten überhaupt sinnvoll ist. Sowas macht die Redaktion(en) unflexibel, und nachdem wir im SFCD ja den Schwagenscheidt-Effekt erfunden haben, der ja auch in memoriam HoPe noch zelebriert wird, fände ich es erleichternder - auch für den Verein insgesamt -, wenn das gleich mit geändert würde. Es sollte doch wohl ausreichen, wenn der Vorstand evtl. Änderungen absegnet. My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#6 Martin Stricker

Martin Stricker

    Jawasdennjetztfüreinnaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3375 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Frankfurt am Main

Geschrieben 26 October 2010 - 10:24

Es stellt sich angelegentlich dieses Umstandes - ich erinnerte nicht mehr, daß die Mitgliedergesamtheit über die Redaktionsstatuten entscheiden muß - die dringende Frage, ob die Aufrechterhaltung dieser Abstimmungsnotwendigkeit in Bezug auf die Redaktionsstatuten überhaupt sinnvoll ist.

Meinetwegen kann §15 komplett gestrichen werden - die Geschäftsordnung ist eigentlich etwas, mit der der Vo0rstand seine Arbeit regelt, und wäre daher sinnvollerweise auch in seiner Zuständigkeit. Auch die Geschäftsordnung ist uralt und müßte angepaßt werden - es gibt jetzt z. B. statt VAPA das Vorum als Hauptkommunikationsmittel des Vorstands...

Edit: Tagesordnungspunkte oben und im Vorum entsprechend um " und Änderung/Abschaffung von §15 der Satzung" ergänzt.

Bearbeitet von shugal, 26 October 2010 - 10:28.

Herzliche Grüße,
Martin Stricker

Mitglied im Komitee zur Vergabe des Deutschen Science Fiction Preises
verliehen vom Science Fiction Club Deutschland e. V. (SFCD)
Deutsche Science Fiction
Science Fiction Rezensionen

#7 My.

My.

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13259 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26 October 2010 - 11:57

Edit: Tagesordnungspunkte oben und im Vorum entsprechend um " und Änderung/Abschaffung von §15 der Satzung" ergänzt.

Fein. Ich denke, das wäre auf der Agenda einer MV ein typischer Marwitz-Einsatz-Punkt: "Antrag auf Nichtbefassung und Delegierung an den Vorstand" :)

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#8 d'wolf

d'wolf

    Temponaut

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2714 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Edewecht-Kleefeld

Geschrieben 26 October 2010 - 12:08

Meinetwegen kann §15 komplett gestrichen werden - die Geschäftsordnung ist eigentlich etwas, mit der der Vo0rstand seine Arbeit regelt, und wäre daher sinnvollerweise auch in seiner Zuständigkeit. Auch die Geschäftsordnung ist uralt und müßte angepaßt werden - es gibt jetzt z. B. statt VAPA das Vorum als Hauptkommunikationsmittel des Vorstands...

Edit: Tagesordnungspunkte oben und im Vorum entsprechend um " und Änderung/Abschaffung von §15 der Satzung" ergänzt.

Abschaffung ist eine gute Idee.
Danke fürs Edit

Ralf Boldt

Stellvertr. Vorsitzender des SFCD



Und übrigens: Man kann ohne Hunde leben - es lohnt sich aber nicht! Heinz Rühmann

www.dasistmeinblog.de


#9 d'wolf

d'wolf

    Temponaut

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2714 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Edewecht-Kleefeld

Geschrieben 26 October 2010 - 12:08

Fein. Ich denke, das wäre auf der Agenda einer MV ein typischer Marwitz-Einsatz-Punkt: "Antrag auf Nichtbefassung und Delegierung an den Vorstand" :)

My.

Find ich immer gut!

Ralf Boldt

Stellvertr. Vorsitzender des SFCD



Und übrigens: Man kann ohne Hunde leben - es lohnt sich aber nicht! Heinz Rühmann

www.dasistmeinblog.de


#10 d'wolf

d'wolf

    Temponaut

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2714 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Edewecht-Kleefeld

Geschrieben 31 October 2010 - 18:16

So. Inzwischen hat sich der Vorstand in Lübeck getroffen und eine Menge besprochen und entschieden. Roger konnte leider nicht teilnehmen, dafür hat Andreas teilgenommen. Ich werde die Woche am Protokoll feilen...

Ralf Boldt

Stellvertr. Vorsitzender des SFCD



Und übrigens: Man kann ohne Hunde leben - es lohnt sich aber nicht! Heinz Rühmann

www.dasistmeinblog.de


#11 d'wolf

d'wolf

    Temponaut

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2714 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Edewecht-Kleefeld

Geschrieben 18 November 2010 - 08:23

Das Protokoll der VS in Lübeck habe ich gerade in das interne Forum eingestellt...

Ralf Boldt

Stellvertr. Vorsitzender des SFCD



Und übrigens: Man kann ohne Hunde leben - es lohnt sich aber nicht! Heinz Rühmann

www.dasistmeinblog.de


#12 My.

My.

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13259 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 18 November 2010 - 09:01

Das Protokoll der VS in Lübeck habe ich gerade in das interne Forum eingestellt...

Gemeint ist das VORUM, das interne Vorstandsforum.

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#13 d'wolf

d'wolf

    Temponaut

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2714 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Edewecht-Kleefeld

Geschrieben 23 November 2010 - 09:12

Protokoll der Vorstandssitzung des SFCD vom 30.10.2010 Ort : CVJM Lübeck Teilnehmer : Stefan Manske, Herbert Thiery, Martin Stricker, Andreas Kuschke und Ralf Boldt 1. Nacharbeitung MV Leipzig 1.1 Antwort auf Anmerkung der Kassenprüfer zur Fahrt von Herbert Thiery nach Buckau zu Marianne Sydow. Allgemeine Diskussion, welche Ausgaben erstattungsfähig sind und welche nicht. Prüfung von Ausgaben im aktuellen Abrechnungszeitraum. Der Vorstand bat Herbert um eine genaue Erläuterung des Sachverhalts. Nach seinen Angaben war die Fahrt nach Buckau keine Urlaubsreise oder Teil einer Urlaubsreise. Er ist von Saarbrücken nach Buckau und dann wieder nach Saarbrücken gefahren. Die Reise stand auch nicht im zeitlichen Zusammenhang mit einem Besuch des HanseCons. Diese Reise fand eine Woche später statt. Er habe aus der Diskussion im Vorstand über die „Villa Galactica“ für sich den Auftrag definiert, nach Buckau zu fahren. Er habe nur die reinen Benzinkosten für die Strecke Saarbrücken-Buckau-Saarbrücken abgerechnet. Der Vorstand stellt fest, dass es keinen expliziten Auftrag gegeben hat. Dies ist auch so nicht besprochen worden. Es gibt keinen Protokollvermerk und auch in den persönlichen Aufzeichnungen gibt es dafür keine Hinweise. Gleichwohl konnte auf der Basis der Diskussion fälschlicherweise ein Auftrag abgeleitet werden. Herbert hat nicht in der Absicht gehandelt, dem Verein zu schaden oder sich finanzielle Vorteile zu verschaffen. Eine Rückzahlung kann stattfinden. In der Vergangenheit ist aber Vereinsmitgliedern die Rückzahlung von Geldern erlassen worden, wenn keine vorsätzliche Schädigungsabsicht vorlag. Aus Gründen der Gleichbehandlung (gleiches Recht für alle) wird auf eine Rückzahlungsaufforderung verzichtet. 1.2 Status Phonothek Die Phonothek war Gegenstand eines Programmpunkts von Thomas Recktenwald auf dem HanseCon 26 in Lübeck. Thomas stellte dort auch seine Vorstellungen und Wünsche für die Online-Präsentation der Phonothek vor. Martin Stricker wird eine Arbeitsgruppe mit Thomas Recktenwald, Michael Haitel und gegebenenfalls weiteren Mitarbeitern aufstellen, die über die geeignete Präsentation beraten und dann umsetzen wird. 1.3 Status Dokumente auf SFCD-Homepage (wer kümmert sich, wo sollen die hin, intern oder öffentlich?), Internetpräsenz des SFCD (Kosten, Nutzung, Zusatzdomains, Konzept) Martin ist hier der Ansprechpartner für die Homepage im Vorstand. Die Beiträge liegen zurzeit auf einer Webspace bei Michael Haitel. Es stellt sich die Frage nach den Kosten für das Homepage-Paket des SFCD. Martin nimmt Kontakt mit Michael auf. Neue Zusatzdomains sollen nur nach Absprache mit dem Vorstand gesichert werden. Die Domain sfcd.eu reicht aus. Es kann mit Sub-Domains gearbeitet werden. 1.4 Erstellung einer Liste offener Punkte/Projekte und Beschluss von Verantwortlichem und Zeitrahmen zu jedem Vorhaben Hier wird eine interne Liste erstellt werden. Der Vorstand erläutert diese als Tätigkeitsnachweis jeweils auf den Mitgliederversammlungen. 1.5 Status Diskussion Wahlverfahrensänderung Der Vorstand hat von der MV den Auftrag bekommen, eine Diskussion zu beginnen. Diese hat sich im Forum festgefahren. Über den Aufruf in SFCD-intern kamen bislang keine Rückmeldungen per e-Mail oder Post. Möglichkeiten sind Listenwahlen, Einzelwahlen und Kombinationen von beiden. Die Ergebnisse werden auf der MV vorgestellt. 1.6 Status Satzungsänderungsentwürfe 1.6.1 Entsenderegelung Einfügen eines „imperativen Mandats“ für Mitglieder des SFCD, die in Gremien anderer Organisationen für den SFCD tätig werden sollen. Satzungsänderung: Der Vorstand entsendet Vertreter an andere juristische Personen. Diese handeln im Auftrag des SFCD. 1.6.2 Vorzeitiges Ausscheiden, vorzeitige Abwahl von Vorstandsmitgliedern Bei einem vorzeitigen Ausscheiden eines Vorstandsmitgliedes gleich aus welchem Grund, ist eine Nachwahl nach den Wahlbestimmungen der Satzung für den Rest der Amtsperiode möglich. Es kann durch den Vorstand oder durch 10% der Mitglieder eine Mitgliederversammlung einberufen werden. Hier kann der Beschluß gefasst werden, eine Wahl durchzuführen. Es wird ein Wahlleiter bestimmt und die Wahl wird schriftlich von allen Mitgliedern durchgeführt. Es besteht aus Sicht des Vorstands keine Veranlassung zur Satzungsänderung. 1.6.4 Erlaubnis für den Vorstand, Nichtvorstandsmitglieder mit Aufgaben zu betrauen Dies ist möglich. 1.6.5 Diskussion, ob die Regelung über die Vereinsauflösung genauer formuliert werden muss. §6 der Satzung besagt: „Beschlüsse werden, soweit in dieser Satzung nicht anders vorgesehen, mit einfacher Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen gefaßt, wobei Stimmenthaltungen als ungültige Stimmen gewertet werden. (…) Beschlüsse über Satzungsänderungen und die Auflösung des Vereins sowie die Wahlen des Vorstandes erfolgen schriftlich durch die gesamte Mitgliedschaft.“ In §14 Satzung wird festgelegt, dass bei dieser schriftlichen Abstimmung der Mitglieder eine Dreiviertelmehrheit für die Auflösung des Vereins notwendig ist. Es gilt hier gem. §37 BGB die „Minderheitenregelung“ für eine Einberufung einer Mitgliederversammlung. 10% der Mitglieder können eine MV einberufen lassen. Auf dieser kann dann auch ein Antrag auf Auflösung des Vereins gestellt werden. Dann muss ein Wahlleiter für eine schriftliche Abstimmung berufen werden. Der Vorstand sieht hier keinen Grund für eine Satzungsänderung 1.6.6 Diskussion über mögliche Änderungen in der Geschäftsordnung und Änderung/Abschaffung von §15 der Satzung Änderung in: „Der Verein gibt sich eine Geschäftsordnung durch den Vorstand." Dieser Änderungsvorschlag wird der MV 2011 zur Entscheidung über die Durchführung der schriftlichen Abstimmung vorgelegt. 1.7 Diskussion SF-Stiftung, Beschluss über den Vertreter des SFCD beim Stiftertreffen Martin Stricker ist Vertreter des SFCD für die Gründung einer Stiftung. Da er sich eventuell auch privat in dieser zu gründenden Stiftung engagieren möchte, gilt diese Ernennung bis zu dem Zeitpunkt, wo private Interessen und die des Vereins kollidieren. 1.9 Laudatio Ehrenmitglied Birgit Fischer Martin Stricker erstellt eine Laudatio. Er benötigt dazu weitere Informationen. 1.10 Überarbeitung Con-Ordnung Diese ist in Arbeit. Eine Vorab-Version ist an Kiel gegangen. 1.11 Status SFCD-Con 2012 (Kiel oder nicht Kiel) Hier wird es ein Treffen mit den Machern geben. 1.12 Status Mitgliederliste Im sfcd:intern wird es eine neue ständige Rubrik „Kontakt“ geben. Diese Adressen können dann auch als Liste abgefragt werden. Das Online-Antragformular und die Papierversion sollen um einen entsprechenden Hinweis (Veröffentlichung der eigenen Adressangaben ja/nein) ergänzt werden. 2. Mitgliederentwicklung in der aktuellen Legislaturperiode und Ideen zur Mitgliedergewinnung Aus- und Eintritte halten sich die Waage. Mitgliedergewinnung kann über persönliche Kontakte, Präsenz auf Veranstaltungen mit phantastischen Inhalten, gute Publikationen und einen Ausbau des Internetauftrittes stattfinden. 3. Con-Programmpunkt "Kaffeeklatsch mit dem SFCD-Vorstand" (Gestaltung und Inhalte) Ein „Kaffeeklatsch“ mit dem SFCD-Vorstand soll fester Bestandteil von SFCD-Cons werden. 4. Kostenerstattungen Fahrtkosten, die im Auftrag oder auf Beschluss des SFCD-Vorstandes entstehen, sind erstattungsfähig. Private Angelegenheiten in diesem Zusammenhang sind weder berichtspflichtig noch erstattungsfähig. Damit sind alle Kosten, die im direkten Zusammenhang mit Aufgaben für den SFCD stehen, sind zunächst einmal erstattungsfähig. Dies gilt auch für Aufwendungen, die für eine Teilnahme an Vorstandssitzungen notwendig sind, auch wenn diese auf Cons stattfinden. Bei einer Vermengung mit gleichzeitigen privaten Aktivitäten, ist eine Abgrenzung notwendig und nur die für den SFCD getätigten Aufwendungen sind erstattungsfähig. Dies soll verhindern, dass nur entsprechend vermögende Mitglieder Vorstandsarbeit leisten können. Gesonderte Aufträge, die einen finanziellen Aufwand bedingen, müssen schriftlich fixiert werden. Es steht natürlich frei, die Aufwendungen dem Verein nicht in Rechnung zu stellen. 5. Offene Posten aus vergangenen Vorstandssitzungen 5.1 Phonothek Martin ist für das Mitschneiden von Beiträgen der Nachfolger von Waldemar Kumming. 5.2 ASFM 50 Jahre Perry Rhodan Hier gilt seit der MV in Leipzig das neue Konzept 5.3 Austauschwerbung mit TRANSGALAXIS Michael Haitel nimmt Kontakt auf

Ralf Boldt

Stellvertr. Vorsitzender des SFCD



Und übrigens: Man kann ohne Hunde leben - es lohnt sich aber nicht! Heinz Rühmann

www.dasistmeinblog.de


#14 Gast_Frank Böhmert_*

Gast_Frank Böhmert_*
  • Guests

Geschrieben 23 November 2010 - 09:50

Protokoll der Vorstandssitzung des SFCD vom 30.10.2010

Danke fürs Einstellen, Ralf!

Da will sicher so manches noch in der Hirnschale bewegt und dann diskutiert werden. Ich schlage vor, wir machen das dann jeweils in den einzelnen Threads, die es dafür schon gibt oder die man eben noch mit einem entsprechenden Zitat aufmacht.

Anderenfalls ginge das hier schrecklich durcheinander.

#15 d'wolf

d'wolf

    Temponaut

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2714 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Edewecht-Kleefeld

Geschrieben 23 November 2010 - 12:51

Danke fürs Einstellen, Ralf!

Gern geschehen!
Einmal zur Info:
Formulierungsbeginn von mir: 15.11.2010
Eingestellt ins Vorstandsforum: 18.11.2010
Letzte Änderung: 22.11.2010 (Das Protokoll ist quasi die fünfte Version...)
Ins Forum gestellt: 23.11.2010

Ich versuche, dass sich alle im Vorstand im Protokoll "wiederfinden". Manch einer hat sich Notizen gemacht, die er für wichtig hält, ich aber nicht berücksichtigt habe. Diese gilt es einzubauen. An einigen Formulierungen wird mehr gefeilt, an anderen weniger. Ich bin ja eher ein Anhänger des knappen Protokolls, habe aber z.B. für das Protokoll der MV alles etwas ausführlicher formuliert.

Ralf Boldt

Stellvertr. Vorsitzender des SFCD



Und übrigens: Man kann ohne Hunde leben - es lohnt sich aber nicht! Heinz Rühmann

www.dasistmeinblog.de


#16 Gast_Frank Böhmert_*

Gast_Frank Böhmert_*
  • Guests

Geschrieben 23 November 2010 - 13:21

Ich schlage vor, wir machen das dann jeweils in den einzelnen Threads, die es dafür schon gibt oder die man eben noch mit einem entsprechenden Zitat aufmacht.

Eine eigene Diskussion zu Herberts Fahrtkostenabrechnung habe ich hier eröffnet.

#17 My.

My.

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13259 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 23 November 2010 - 16:34

Zu 1.1., Absatz 5:

In der Vergangenheit ist aber Vereinsmitgliedern die Rückzahlung von Geldern erlassen worden, wenn keine vorsätzliche Schädigungsabsicht vorlag. Aus Gründen der Gleichbehandlung (gleiches Recht für alle) wird auf eine Rückzahlungsaufforderung verzichtet.


Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

Zu 1.5.: Da hat sich doch nichts festgefahren. Es sind alle Vorschläge gemacht worden, die gehören nun ver- und aufgearbeitet, zur Entscheidung vorgelegt und dann entschieden.

Zu 1.6.2.: Es ist nichts über ein vorzeitiges Auscheiden eines Vorstandsmitglieds in der Satzung erwähnt. Es gibt also keine Regelung. Eine Regelung wäre, zu erwähnen, daß das vorzeitige Ausscheiden eines Vorstandsmitglieds analog zu XXX (Zutreffendes bitte eintragen) zu behandeln ist.

Zu 1.6.5.: Nichts verstanden. Überhaupt nichts verstanden. Muß dem SFCD-Vorstand _vorgeführt_ werden, wo das Problem ist?

Zu 4.: siehe oben zu 1.1., Absatz 5.

Zu 5.3.: Hab ich gemacht. Es tut sich nichts. Erinnert mich an Neumann. Naja.

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#18 Martin Stricker

Martin Stricker

    Jawasdennjetztfüreinnaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3375 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Frankfurt am Main

Geschrieben 23 November 2010 - 17:22

Zu 1.6.2.: Es ist nichts über ein vorzeitiges Auscheiden eines Vorstandsmitglieds in der Satzung erwähnt. Es gibt also keine Regelung. Eine Regelung wäre, zu erwähnen, daß das vorzeitige Ausscheiden eines Vorstandsmitglieds analog zu XXX (Zutreffendes bitte eintragen) zu behandeln ist.

Stimmt, es gibt keine explizite Regelung. In der Vergangenheit ist bei vorzeitigem Ausscheiden für den Rest der Amtszeit nachgewählt worden (scriftlich, Stimmzettel in der AN, heute käme der halt ins SFCD-intern). Ich sehe keine Notwendigkeit für eine Neuregelung, wenn das für nötig befunden wird, wäre ein zusätzlicher Satz wie "Vorzeitig ausgeschiedene Vorstandsmitglieder werden durch Neuwahl für die verbleibende Amtszeit ersetzt." denkbar.

Zu 1.6.5.: Nichts verstanden. Überhaupt nichts verstanden. Muß dem SFCD-Vorstand _vorgeführt_ werden, wo das Problem ist?

Sorry, aber ich sehe kein Problem. Das BGB bestimmt in §37, inwieweit eine Minderheit ein Verlangen durchsetzen kann. Das Verlangen nach Auflösung des Vereins ist ein solches Minderheitenverlangen. Das BGB sagt klar, daß die in der Satzung für diesen Fall benannteTeil der Mitgliedschaft (beim SFCD 10%) oder ohne Regelung 10% der Mitglieder ein solches Verlangen stellen und über das Amtsgericht, bei dem der Verein eingetragen ist (SFCD: Amtsgericht Hannover), notfalls erzwingen können. Eine Gruppe von weniger als 10% der Mitglieder kann das nicht, das hat der Gesetzgeber bewußt so eingerichtet, da kaum Aussicht auf Durchsetzung eines Begehrens besteht, wenn man nicht mal 10% der Mitglieder dafür zusammenbekommt, zumal diese kleinere Gruppe oder Einzelperson immer noch die Möglichkeit hat, das Begehren auf der regulären MV diskutieren zu lassen.

Zu 5.3.: Hab ich gemacht. Es tut sich nichts. Erinnert mich an Neumann. Naja.

Hast Dus telephonisch versucht? Meine e-Mails hat er auch nicht beantwortet.

Bearbeitet von shugal, 23 November 2010 - 17:23.

Herzliche Grüße,
Martin Stricker

Mitglied im Komitee zur Vergabe des Deutschen Science Fiction Preises
verliehen vom Science Fiction Club Deutschland e. V. (SFCD)
Deutsche Science Fiction
Science Fiction Rezensionen

#19 d'wolf

d'wolf

    Temponaut

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2714 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Edewecht-Kleefeld

Geschrieben 23 November 2010 - 21:19

Zu 1.6.5.: Nichts verstanden. Überhaupt nichts verstanden. Muß dem SFCD-Vorstand _vorgeführt_ werden, wo das Problem ist?

wir haben das - quasi als Rollenspiel - durchgespielt und dann zu deisem Ergebnis gekommen. Sollten wir noch mal drüber reden schreiben mailen...

Ralf Boldt

Stellvertr. Vorsitzender des SFCD



Und übrigens: Man kann ohne Hunde leben - es lohnt sich aber nicht! Heinz Rühmann

www.dasistmeinblog.de


#20 My.

My.

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13259 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 24 November 2010 - 10:12

Zu 1.6.2.: Eine solche Formulierung _EXPLIZIT_ einzubauen, war der Sinn der Sache. Zu 1.6.5.: Nochmal: Ich hatte in meinem Pamphlet, das seinerzeit offensichtlich niemand wirklich gelesen hat, vorgedacht, daß ich oder irgendjemand anderes (Hope ist ja leider nicht mehr unter uns; er wäre prädestiniert gewesen) den SFCD für den Rest seiner finanziellen und realen Existenz mit ständig wiederkehren und nicht unterbindbaren Anträgen im Zusammenhang mit einer Vereinsauflösung beschäftigen und damit letztlich ruinieren könnte. Lest euch das Ding bitte noch einmal durch und hört endlich auf, Verschwörungstheorien auf der zweiten Spur mitlaufen zu lassen. Es geht mir darum, eine klare Regelung zu finden. Daß irgendjemand es nicht für nötig erachtet, eine klare Regelung zu entwickeln, weil vermeintlich bislang alles ausreicht, heißt nichts: Was dabei rauskommt, haben wir bei Luftfracht- und Luftpostbomben letztens gesehen! Das Verfahren einer ggf. möglichen/nötigen Vereinsauflösung gehört VOLLSTÄNDIG dokumentiert. My.

Bearbeitet von Beckinsale, 24 November 2010 - 10:13.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#21 d'wolf

d'wolf

    Temponaut

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2714 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Edewecht-Kleefeld

Geschrieben 24 November 2010 - 10:26

Zu 1.6.5.:
Nochmal: Ich hatte in meinem Pamphlet, das seinerzeit offensichtlich niemand wirklich gelesen hat, vorgedacht, daß ich oder irgendjemand anderes (Hope ist ja leider nicht mehr unter uns; er wäre prädestiniert gewesen) den SFCD für den Rest seiner finanziellen und realen Existenz mit ständig wiederkehren und nicht unterbindbaren Anträgen im Zusammenhang mit einer Vereinsauflösung beschäftigen und damit letztlich ruinieren könnte. Lest euch das Ding bitte noch einmal durch und hört endlich auf, Verschwörungstheorien auf der zweiten Spur mitlaufen zu lassen. Es geht mir darum, eine klare Regelung zu finden. Daß irgendjemand es nicht für nötig erachtet, eine klare Regelung zu entwickeln, weil vermeintlich bislang alles ausreicht, heißt nichts: Was dabei rauskommt, haben wir bei Luftfracht- und Luftpostbomben letztens gesehen!
Das Verfahren einer ggf. möglichen/nötigen Vereinsauflösung gehört VOLLSTÄNDIG dokumentiert.

Ich zumindestens habe das "Pamphlet" gelesen (ob ich es in deinem Sinne verstanden habe, ist ja eine andere Sache).
Das Verfahren zu dokumentieren ist machbar.

Ralf Boldt

Stellvertr. Vorsitzender des SFCD



Und übrigens: Man kann ohne Hunde leben - es lohnt sich aber nicht! Heinz Rühmann

www.dasistmeinblog.de


#22 My.

My.

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13259 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 24 November 2010 - 10:29

Das Verfahren zu dokumentieren ist machbar.

Die Dokumentation eines solchen Verfahrens muß natürlich den Rang einer Satzungsvorschrift oder einer einer solchen ähnlichen Vorschrift erhalten. Es muß klar geregelt sein, wer wann wie den Antrag einer Vereinsauflösung stellen kann. Und das muß aus vernünftigen Gründen in einer solchen Satzung passieren, die davon dann auch betroffen ist. Denn schon der Verweis auf rechtliche Vorschriften, die sonstwo stehen, sind schön und gut, binden jedoch Ressourcen des Vereins aller Art, wenn ich z.B. hinginge und sagen würde: "Glaub ich nicht, ich schleif euch mal vor Gericht, um meinen" (falschen, aber das ist egal) "Willen durchzusetzen". Das kostet den Verein Zeit, Geld, Hirnschmalz. Und das alles kann man mit einer vernünftigen Satzungsausgestaltung so regeln, daß es da keinerlei Spielraum für was auch immer gibt. Und man kann das auch dann regeln, wenn so ein Ar*** wie ich derjenige war, der das Thema aufgebracht hat.

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#23 Herbert †

Herbert †

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1013 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 19 December 2010 - 14:16

Auf Wunsch setze ich den Text hier selbst rein. Dann bin icxh aber auch schon wieder weg. Wir sind von Buckau aus nicht direkt nach Hause, sondern eine Woche später nach Lübeck zur Vorstandssitzung des SFCD im Rahmen des Hansecons. Dabei haben wir noch 3 Tage Station gemacht in Schwerin, quasi zur Überbrückung der Zeit. Die zeitliche Enge der Termine hatte sich so ergeben. Von einem „Urlaub“ zu reden, wäre nicht der richtige Ausdruck angesichts der Jahreszeit und des nasskalten Wetters um diese Zeit in dieser Gegend. Bei der Erörterung dieses Themas, das ja eigentlich schon mit der MV in Leipzig erledigt war und trotzdem noch immer weiter hochgekocht worden ist, hatte ich erwähnt, direkt zurückgefahren zu sein. Die Antwort kam spontan auf eine diesbezügliche Frage. Ob sie Folge eines Kurzschlusses, eines Blackouts oder von sonst was war, kann ich heute nicht mehr sagen. Vielleicht war es das Einfachste, weil mich diese ganze Diskussion, vor allem im Nachhinein, einfach angekotzt hat; insbesondere auch angesichts der Tatsache (es geht ja nicht um Fahrtkosten, sondern unterm Strich nur um Benzinkosten von 140 €) dass bei anderen Summen von 1100 € einfach unter den Tisch gewischt worden sind. Im übrigen sollte man durchaus darüber nachdenken, das Vorstandsmitglieder auch mit Benzingeld noch genug eigenes Geld z7ubuttern für ihr „“Hobby“, das ihnen durch ewige Nörgler ständig madig gemacht wird. Okay, es war ein Fehler, es tut mir leid, aber auch das Umfeld sollte mal darüber nachdenken, warum und wie es zu so etwas kommen kann. Schon zu Zeiten von Thomas Recktenwald als Vorsitzendem war es Volkssport, immer nur über den SFCD herzuziehen; in dieser Zeit warst er der Zielpunkt, in Birgits Zeit der Vorstand allgemein, heute bin ich es. Ich habe ja ein sehr dickes Fell, aber irgendwann reicht es mir auch. Und gerade heute in Zeiten von Internet und Foren hat sich dieser „Volkssport“ wie eine Seuche vervielfacht. Ohne dieses ständige „Auf-dem-SFCD-herum-trampeln“ wäre es für den Vorstand einfacher, die Arbeit könnte sicher effektiver und emotionsloser gestaltet werden. Der letzte „Gipfel“ ist ja zur Zeit die Unterstellung, ich hätte Schwagenscheidt irgendwelche wertvollen Sachen abgeluchst. Die habe ich meine Antwort mündlich mitgeteilt, im Vorstand (und hier sind wir uns einig) nochmals schriftlich inhaltsgleich Stellung genommen. Einige begreifen nicht, dass sie sich strafbar machen durch Verleumdung und üble Nachrede, sie denken immer noch, die öffentliche Diskussion im SF-Raum fände in einer rechtsfreien Zone statt. Ich sage noch einmal, und dies kann verwendet werden, dass ich nicht bereit bin, mich in solchen Foren zu beteiligen, nur um mich beschimpfen o. ä. zu lassen. Außerdem fehlt mir als Familienvater mit Haus, an dem es immer was zu tun gibt, und als einer, der auch noch täglich 9 Stunden wegen Arbeit „verliert“, ganz einfach die Zeit. Ich gehe auch nicht in andere Foren. Darüber hinaus schreckt mich generell auch die Diskussion ab, wie Facebook mit Daten umgeht und den Datenschutz missachtet. Soweit zu diesem Thema.

#24 My.

My.

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13259 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 19 December 2010 - 18:39

[...] dass bei anderen Summen von 1100 € einfach unter den Tisch gewischt worden sind. [...]
[...] dass sie sich strafbar machen durch Verleumdung und üble Nachrede, sie denken immer noch, die öffentliche Diskussion im SF-Raum fände in einer rechtsfreien Zone statt.[...]

Genau. Die 1100 Euro entsprangen deiner puren Fantasie, und die Behauptung, ich hätte dem SFCD 2008 in dieser Höhe Schaden durch die Produktionen der ANDROMEDA NACHRICHTEN zugefügt, war gleichermaßen Verleumdung und üble Nachrede.

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#25 Starcadet

Starcadet

    Hessenaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3217 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Eppertshausen bei Darmstadt

Geschrieben 19 December 2010 - 19:58

Genau. Die 1100 Euro entsprangen deiner puren Fantasie, und die Behauptung, ich hätte dem SFCD 2008 in dieser Höhe Schaden durch die Produktionen der ANDROMEDA NACHRICHTEN zugefügt, war gleichermaßen Verleumdung und üble Nachrede.

My.


Lass es dabei bewenden. Von dieser Behauptung kriegen wir Herbert eh nie wieder weg. Der Vorstand hat bekanntlich mehrheitlich festgestellt, dass mit dem Geld eigentlich nichts anderes als Mehrwert produziert worden ist. Und damit sollte man es gut sein lassen... :rofl1:

#26 † a3kHH

† a3kHH

    Applicant for Minion status in the Evil League of Evil

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5923 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 19 December 2010 - 23:38

Bei der Erörterung dieses Themas, das ja eigentlich schon mit der MV in Leipzig erledigt war und trotzdem noch immer weiter hochgekocht worden ist, hatte ich erwähnt, direkt zurückgefahren zu sein.

Warum wird so ein Pipifax eigentlich auf einer Mitgliederversammlung erörtert ? Hat man da nichts Besseres zu tun ? Warum wurde das von den Kassenprüfern zusammen mit dem Kassenwart nicht schon im Vorwege geklärt ? Je mehr ich darüber nachdenke, desto unangenehmer ist das "Geschmäckle" dieser Aktion. In Zusammenhang mit den "Es hat bei der MV nicht funktioniert, also machen wir mal Stimmung im Forum"-Aktivitäten sehe ich da einen sehr unschönen Zusammenhang. Bin ich jetzt ein paranoider Verschwörungstheoretiker ?
:coool:

#27 My.

My.

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13259 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 20 December 2010 - 08:07

@ Roger: --- Mehr gibt es dazu auch nicht mehr zu sagen. Außer, daß ja auch 2mal die MV diesbzgl. entscheiden mußte. 2mal. @ Alfred: --- Die Kassenprüfer sind aufgefordert, der MV über das Ergebnis der Kassenprüfung zu berichten. Ich glaube nicht, daß es Aufgabe der Kassenprüfer ist, solche Angelegenheiten im Vorfeld zu klären; in diesem speziellen Falle würde ich das "Geschmäckle" als unangenehm empfinden. My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#28 † a3kHH

† a3kHH

    Applicant for Minion status in the Evil League of Evil

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5923 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 20 December 2010 - 09:09

@ Alfred:
--- Die Kassenprüfer sind aufgefordert, der MV über das Ergebnis der Kassenprüfung zu berichten. Ich glaube nicht, daß es Aufgabe der Kassenprüfer ist, solche Angelegenheiten im Vorfeld zu klären; in diesem speziellen Falle würde ich das "Geschmäckle" als unangenehm empfinden.

Kassenprüfer eines Vereins sind vergleichbar mit Wirtschaftsprüfern eines Unternehmens. Stell' Dir einmal vor, KPMG (die besten WP, die ich kenne) würde ungeklärte Buchungen aus der G&V (und so etwas gibt es immer, meistens aufgrund von unzureichender Dokumentation) auf der Hauptversammlung zur Sprache bringen, ohne vorher mit dem Leiter der Buchhaltung oder dem Vorstand gesprochen haben. Diesen WP würde man zu Recht dahin treten, wo es ausnehmend weh tut.
Ganz davon abgesehen, daß Kassen- und Wirtschaftsprüfer genau dazu da sind, derartige Bugs, wie sie hier unzweifelhaft aufgetreten sind, aufzudecken und zu bereinigen. 140 Euronen sind im Gesamtbudget des SFCD Peanuts, von Herbert deshalb abgefordert, weil der Urlaub kein Urlaub war ("Von einem „Urlaub“ zu reden, wäre nicht der richtige Ausdruck angesichts der Jahreszeit und des nasskalten Wetters um diese Zeit in dieser Gegend.") und er sich diesbezüglich ziemlich geärgert haben dürfte. Es ist Ermessenssache der Controller (Kassenprüfer) und des Vorstands (imho Stefan Manske, der die Kasse effektiv zu verantworten hat), ob hier eine Kostenerstattung gewährt wird.
Ein expliziter schriftlicher Prüfbericht kann derartige Positionen aufführen inklusive Entscheidungen, wie damit umgegangen wird. Dieser (abgestimmte !) Bericht muß im Vorfeld der MV veröffentlicht und den Mitgliedern zugänglich gemacht werden. Dann kann qualifiziert auf einer MV der Vorstand entlastet werden.
So, wie das hier abgeht, geht das gar nicht. Es ist indiskutabel, daß der Vorstand auf der MV entlastet wird, danach aber um eine Einzelposition ein derartiges Hickhack entsteht.

Bearbeitet von a3kHH, 20 December 2010 - 09:09.


#29 Gast_Frank Böhmert_*

Gast_Frank Böhmert_*
  • Guests

Geschrieben 20 December 2010 - 10:59

Ich bestätige diese Darstellung aus der Unternehmenswelt (soweit ich sie aus der Praxis kenne; von KPMG habe ich immer nur im Finanzteil gelesen).

Ansonsten stellst du hier deine Position so dar, dass ich sie zumindest nachvollziehen kann.

#30 My.

My.

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13259 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 20 December 2010 - 12:26

Auch ich kann deine Ausführungen, Alfred, nachvollziehen und gebe dir grundsätzlich Recht. Firmen - wie sicherlich auch andere Vereine - pflegen allerdings gegenüber Mitarbeitern oder Hauptversammlungen wohl auch eine andere Kommunikationskultur, als dies im SFCD in den letzten Jahren der Fall war, wobei ich mit Kommunikationskultur nicht nur den Ton, sondern vor allem auch den Informationsgehalt solcher Kommunikationen meine. Es hat sich gegenüber der länger zurückliegenden Vergangenheit viel geändert, aber noch immer wird - aus der Sicht des Nichtvorständlers - gemauert und gemauschelt, und ich gehe davon aus, daß auch - nicht nur, aber auch - die Erkenntnis, daß Herbert jedenfalls beratungs-, möglicherweise aber auch kommunikationsresistent war und ist, Thomas zu seinem Vorgehen bewogen hat. Insofern, wie gesagt, gebe ich dir Recht, daß solche Vorgehensweisen in der Regel nicht in Ordnung sind. Wohlgemerkt aber nur: in der Regel. Und nach den MVen der letzten 2-3 Jahre insbesondere in Bezug auf Finanzen, insbesondere auch in Bezug auf Kostenerzeuger (ANDROMEDA NACHRICHTEN) und die Handhabung dieser Thematiken seitens des Vorstandes im Allgemeinen und des Kassierers im Besonderen haben wir hier m.E. keinen Regelfall vorliegen. My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0