Zum Inhalt wechseln


Eine strittige Fahrtkostenabrechnung und Abrechnungen allgemein


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
181 Antworten in diesem Thema

#31 Gast_Frank Böhmert_*

Gast_Frank Böhmert_*
  • Guests

Geschrieben 23 November 2010 - 17:38

Dass die vermeintliche Affäre auf einem Missverständnis beruht und nicht auf einem Vorstandsbeschluss, hatten wir anno tobak schon festgestellt. Wenn jeder Handgriff eines Vorständlers mehrheitlich beschlossen und schriftlich fixiert werden müsste, wäre Vorstandsarbeit im SFCD so gut wie unmöglich. Dir hat es ja schon zu lange gedauert, auf das Protokoll zu warten.

Ich darf diese deine Antwort auf meine Erläuterungen zu den § 6 und 7 also als Zustimmung auffassen, dass
  • Vorstandsbeschlüsse schriftlich beurkundet werden müssen und
  • mein Memo oben also keine entsprechende "Fehlinformation" enthält?

EDIT: Mein Beitrag hat sich mit Shugals Richtigstellung überschnitten.

Bearbeitet von Frank Böhmert, 23 November 2010 - 17:40.


#32 Mazer Rackham

Mazer Rackham

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2520 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 23 November 2010 - 17:45

Ich konstatiere hier einen Versuch, durch Provokation für eine Schließung des Threads zu sorgen.

Ich bitte alle Mitdiskutierenden, sich nicht provozieren zu lassen.

Bleibt sachlich.

Keine Bange! Das ist bloß ein Versuch, dich zu verstehen. Persönlich werden und um Sachlichkeit bitten ist für mich beispielsweise ein Paradoxon.

#33 Gast_Frank Böhmert_*

Gast_Frank Böhmert_*
  • Guests

Geschrieben 23 November 2010 - 18:02

Persönlich werden und um Sachlichkeit bitten ist für mich beispielsweise ein Paradoxon.

Ich bitte dich hiermit in aller Form um Nachweis, wo ich in diesem Thread persönlich geworden bin.

#34 valgard

valgard

    Revoluzzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2165 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzig-Silwingen/Saarland/

Geschrieben 23 November 2010 - 18:10

Ich klink mich jetzt hier Raus! Es gibt Wichtigeres ... lothar
  • (Buch) gerade am lesen:Biom Alpha 1-3

#35 Pirx

Pirx

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 684 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Moers

Geschrieben 23 November 2010 - 18:20

Ich bitte dich hiermit in aller Form um Nachweis, wo ich in diesem Thread persönlich geworden bin.


Yep. Frank ist sehr ruhig und sachlich geblieben. Und 145,- € Vereinsgelder sind definitiv keine Mücke.

Ich persönlich weiß jetzt nicht, was mich nun endgültig mehr an einem Beitritt hindert: der anscheinend recht "sorglose" Umgang mit Vereinsmitteln oder der Umgang mit Mitgliedern...

Bearbeitet von Pirx, 23 November 2010 - 18:21.

Gruß

Pirx
  • (Buch) gerade am lesen:Asprin: Tambu
  • (Buch) als nächstes geplant:Heitz: Drachenkaiser
  • • (Buch) Neuerwerbung: Greenland: Sternendieb
  • • (Film) gerade gesehen: Cargo
  • • (Film) als nächstes geplant: Illuminati
  • • (Film) Neuerwerbung: Batman - The Dark Knight

#36 Mazer Rackham

Mazer Rackham

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2520 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 23 November 2010 - 18:37

Ich darf diese deine Antwort auf meine Erläuterungen zu den § 6 und 7 also als Zustimmung auffassen, dass

  • Vorstandsbeschlüsse schriftlich beurkundet werden müssen und
  • mein Memo oben also keine entsprechende "Fehlinformation" enthält?

Nein. Wieso? Vorstandsbeschlüsse sind, allen Fehlinformationen zum Trotz, auch ohne schriftliche Beurkundung gültig.

#37 Mazer Rackham

Mazer Rackham

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2520 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 23 November 2010 - 18:48

Ich bitte dich hiermit in aller Form um Nachweis, wo ich in diesem Thread persönlich geworden bin.

Die sachliche Abhandlung von Affären ist ein Widerspruch in sich. Zumindest wenn Personen in die Affäre verwickelt sind. :)

#38 Gast_Frank Böhmert_*

Gast_Frank Böhmert_*
  • Guests

Geschrieben 23 November 2010 - 19:26

Herbert dürfte inzwischen über 10 Jahre ununterbrochen Kassierer sein.

[...]

Herbert und Familie sind am Vortag von Saarbrücken nach Rottstock gefahren, um dort zu übernachten. Hin- und Rückreise sowie Besichtigung der Villa Galactica an einem Tag sind durch die Entfernung nicht möglich. Daher halte ich die Abrechnung (wenn ein ordnungsgemäßer Auftrag vorläge) der vollen Entfernung Saarbrücken => Buckau => Saarbrücken für gerechtfertigt, strenggenommen würde sogar die Übernachtung dazukommen, da das Ganze nicht an einem Tag zu bewältigen ist.

Für mich ist eine Reise, die mit Frau und Kind unternommen wird, überwiegend privat. Es gibt aber auch die andere Sichtweise (die ich nicht teile), daß nur der Auftrag zählt und die unmittelbar für die Erfüllung dieses Auftrags entstandenen Kosten in jedem Fall erstattungsfähig sind, da man ansonsten ja haarklein darlegen müßte, was man während der Reise alles gemacht hat.

Vielen Dank für diese Infos! Ich werde versuchen, sie noch entsprechend in das Memo einzuarbeiten.

Ich persönlich weiß jetzt nicht, was mich nun endgültig mehr an einem Beitritt hindert: der anscheinend recht "sorglose" Umgang mit Vereinsmitteln oder der Umgang mit Mitgliedern...

Ach, Pirx. Von so etwas lass dich nicht hindern. Die Andromeda Nachrichten sind schick, die Veranstaltungen sind schick, die vereinsinterne Demokratie funktioniert; das sind alles gute Gründe, Mitglied zu werden!


-----

Jetzt interessiert mich vor allem noch die Meinung der Mitglieder zu folgendem Punkt:

910. Wie gehen wir mit dieser Affäre nun um?

Da sind alle Mitglieder gefragt.

Möglich wären aus meiner Sicht:

  • Herbert Thiery zum Rücktritt auffordern
  • Durch Vorstandsbeschluss eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen
  • Durch BeschlussAntrag von 10 Prozent der Mitgliederschaft eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen
Ansonsten gibt es natürlich immer die Option, alles bis zur nächsten regulären MV zu verschieben.

Gibt es noch andere Handlungsmöglichkeiten? Welche würdet ihr bevorzugen?


-----

Ich mache jetzt meine Kiste aus.

Lasst euch weiterhin nicht provozieren,
diskutiert ruhig und besonnen,
gute Nacht,
Frank

Bearbeitet von Frank Böhmert, 23 November 2010 - 19:37.


#39 † a3kHH

† a3kHH

    Applicant for Minion status in the Evil League of Evil

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5923 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 23 November 2010 - 21:14

Ich kann dem Thread hier nichts Neues abgewinnen - bis auf die Fehlinformation, dass Vorstandsbeschlüsse schriftlich gefasst werden müssten. Davon abgesehen gab und gibt es im SFCD viel kostspieligere Missverständnisse als die vermeintliche Fahrtkostenaffäre. Ich werde aber einen Teufel tun und sie groß und breit in der Öffentlichkeit diskutieren, da dies für meinen unmaßgeblichen Geschmack die Interessen des Vereins verletzen würde.

Dem kann ich mich nur anschließen.
Und den Rest meiner Ansicht über diese "Affäre" behalte ich (noch) für mich.
:wink2:

#40 Rusch

Rusch

    Phantastonaut

  • FictionFantasy Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6652 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 23 November 2010 - 21:17

Das ist das persönliche Problem des Kassierers, wenn er sich selbst demontieren möchte. Die Konsequenzen folgen spätestens bei der nächsten Vorstandswahl...zumindest sollten sie das. :devil: Für mich bleibt das eine Mücke, die grad explizit aufgeblasen wird. Sorry.

Offensichtlich braucht der SFCD alle paar Jahre eine "Affäre". Wenn ich so in die Vergangenheit blicke, könnte man ein Fanzine daraus machen. Ich möchte aber nicht wissen, was bei anderen Clubs herauskäme, wenn man sich mal die Mühe machen würde, unter der Decke zu kehren. Aber andere Clubs werden auch nicht für ihre Offenheit bestraft... :wink2:

An meinem Verhältnis zum Gesamt-SFCD wird diese "Affäre" jedenfalls nichts ändern. :o


Ich könnte das löschen, würde es aber nie machen. Das zu entscheiden ist ganz allein Aufgabe der SFCD Mods dieses Forums.

#41 Starcadet

Starcadet

    Hessenaut

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3249 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Eppertshausen bei Darmstadt

Geschrieben 23 November 2010 - 21:42

Ich könnte das löschen, würde es aber nie machen. Das zu entscheiden ist ganz allein Aufgabe der SFCD Mods dieses Forums.


Ich weiss. Ich denke aber, da hätten der Rest der Mods etwas dagegen. Es ist ja jedem freigestellt, sich NICHT mehr an der "Diskussion" zu beteiligen.
Ich wende mich nun wieder den wirklich wichtigen Dingen des Lebens zu. :wink2:

#42 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3123 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 23 November 2010 - 22:05

Nur mal so als Tipp: So eine Diskussion, die für Nicht-Mitglieder einsehbar ist, mag sie in ihrem Entschluss, diesem Verein nicht beizutreten, bestärken. Transparenz innerhalb eines Vereins ist eine gute Sache, das öffentliche Anprangern von Mitglieder (gleichgültig, ob einfaches oder Vorstandsmitglied) ist es sicher nicht. Und jeder Beitrittswillige muss befürchten, wenn er nicht inaktives Mitglied bleibt, dass Fehler oder etwas, das manche dafür halten mögen, gleich mal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Ich bin kein Mitglied. Wenn es mal in diesem Forum zu lesen ist, klicke ich natürlich auch drauf (ich bin auch nur ein Mensch, Klatsch und Tratsch gehören da nun mal dazu), aber eigentlich sollte mir so etwas nicht zugänglich sein.

#43 Kaffee-Charly

Kaffee-Charly

    ---

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1720 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 23 November 2010 - 22:13

...Davon abgesehen gab und gibt es im SFCD viel kostspieligere Missverständnisse als die vermeintliche Fahrtkostenaffäre. ...


Lieber Stefan,

wenn durch Fehler und Irrtümer Schäden entstehen und die Verursacher selbst nicht davon profitieren, dann mag das vielleicht verzeihlich sein, auch wenn das m.M.n. nicht unbedingt korrekt ist.

Wenn nun aber ein Schadensverursacher selbst davon profitiert (hier durch Erstattung von Reisekosten), dann ist das eine ganz andere Sache.
Wenn es sich dabei zudem um jemanden handelt, der einen Posten inne hat, für den das Vertrauen der Mitglieder unumgänglich ist, dann kann man nicht einfach darüber hinweg gehen.

Eine Rückzahlung der irrtümlich erstatteten Reisekosten halte ich deshalb für den einzig richtigen Weg, um das Vertrauen in das Amt des Kassierers nicht völlig zu zerstören.
(Da ich selbst mal für eine Menge Geld verantwortlich war, halte ich das für besonders wichtig.)

Ganz abgesehen davon halte ich es persönlich für eine Sache des Anstandes, zumal es sich ja nicht gerade um eine Summe handelt, die den Betreffenden in einen finanziellen Abgrund stürzen würde.

Kaffee-Charly

Bearbeitet von Kaffee-Charly, 23 November 2010 - 22:20.


#44 † a3kHH

† a3kHH

    Applicant for Minion status in the Evil League of Evil

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5923 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 23 November 2010 - 22:19

Wie war das noch ?
Wurde der Kassenwart durch die Mehrheit der Mitglieder auf der MV nicht entlastet ?

#45 Icho Tolot

Icho Tolot

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 64 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Altheim

Geschrieben 23 November 2010 - 22:24

Ich wäre ja dafür, dass wir den Tat bestand erst einmal ganz genau klären, bevor wir hier ganz los legen. War das nun wirklich eine Urlaubsfahrt oder nicht? War die Strecke nun 650 km oder nur 3km lang? Bis jetzt gibt es ja verschiedene Versionen. Welche ist denn nun genau die richtige?


Eingefügtes Bild

Ich bin nicht gemein sondern nur anders Höflich.

Mal verliert ihr, mal gewinne ich.

  • (Buch) gerade am lesen:Perry Rhodan Silberbände
  • (Buch) als nächstes geplant:Perry Rhodan, für etwa die nächsten 5 Jahre noch.

#46 Kaffee-Charly

Kaffee-Charly

    ---

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1720 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 23 November 2010 - 22:37

Wie war das noch ?
Wurde der Kassenwart durch die Mehrheit der Mitglieder auf der MV nicht entlastet ?

Ja, aber offenbar nur aufgrund Unkenntnis der tatsächlichen Sachlage.
Dies kann den Widerruf einer Entlastung rechtfertigen.
Siehe hier:
http://www.buergerge...rstands/104128/

Durch die Entlastung verzichtet der Verein auf die Geltendmachung von Schäden, die ihm durch Handlungen des Vorstands im betreffenden Zeitraum entstanden sind oder entstanden sein könnten. Dies betrifft ausschließlich solche Schadensersatz- oder Bereicherungsansprüche (z.B. zu hohe Pauschalaufwendungen entnommen), die bei Ausspruch der Entlastung der Mitgliederversammlung bekannt waren oder bei sorgfältiger Prüfung der Unterlagen hätten bekannt sein können. Die Entlastung vernichtet also nicht solche Ersatzansprüche des Vereins, für die sich weder aus dem Rechenschaftsbericht des Vorstands noch aus einem etwaigen Prüfungsbericht von Revisoren ein Anhaltspunkt ergab.


:wink2:
Kaffee-Charly

Bearbeitet von Kaffee-Charly, 23 November 2010 - 22:41.


#47 Stormking

Stormking

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 686 Beiträge

Geschrieben 23 November 2010 - 23:44

Nur mal so als Tipp: So eine Diskussion, die für Nicht-Mitglieder einsehbar ist, mag sie in ihrem Entschluss, diesem Verein nicht beizutreten, bestärken. Transparenz innerhalb eines Vereins ist eine gute Sache, das öffentliche Anprangern von Mitglieder (gleichgültig, ob einfaches oder Vorstandsmitglied) ist es sicher nicht.

Ich als weiteres Nichtmitglied in diesem Verein finde das unsouveräne Auftreten des Vorstandsvorsitzenden wesentlich abschreckender. Ich habe in meinem bisherigen Leben einen Verein mitbegründet und in einem weiteren mehrfach Ämter bekleidet. Mißverständnisse, Fehler und auch glatte Fehlentscheidungen der "Führungsebene" kommen überall vor. Sie sind dazu da, korrigiert zu werden und aus Ihnen zu lernen. Aber derart launige persönliche Angriffe auf ein Mitglied, welches sich angesichts einer potentiellen Unter-den-Teppich-kehr-Aktion nicht mehr anders zu helfen wußte als die Diskussion öffentlich zu machen, habe ich noch nicht erlebt und hätte ich mir in meiner aktiven Zeit etwas derartiges geleistet - meine sofortige Abwahl wäre sicher gewesen.

Nur so als Anmerkung eines Außenstehenden, der den Thread zu Beginn mit Amüsement (aha, woanders läuft es also auch nicht besser), später mit immer weiter hochgezogener Augenbraue (wer ist das denn - huch, der Vorsitzende - meint der das ernst?) gelesen hat, sich nach diesen Anmerkungen allerdings ausklinkt.

#48 Starcadet

Starcadet

    Hessenaut

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3249 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Eppertshausen bei Darmstadt

Geschrieben 23 November 2010 - 23:59

Ich bin kein Mitglied. Wenn es mal in diesem Forum zu lesen ist, klicke ich natürlich auch drauf (ich bin auch nur ein Mensch, Klatsch und Tratsch gehören da nun mal dazu), aber eigentlich sollte mir so etwas nicht zugänglich sein.


Dann wirft man dem bösen, bösen SFCD wieder Geheimniskrämerei zu. Aber wie man sieht, erreicht man mit Offenheit auch nichts als Ärger. Wie wirs machen, machen wirs falsch... :wink2:

#49 Mazer Rackham

Mazer Rackham

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2520 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 24 November 2010 - 00:25

Mißverständnisse, Fehler und auch glatte Fehlentscheidungen der "Führungsebene" kommen überall vor. Sie sind dazu da, korrigiert zu werden und aus Ihnen zu lernen.

Nur zur Vervollständigung deiner Informationen: Der Fehler im System wurde längst erkannt und eingestanden, und es wurden zwischenzeitlich Maßnahmen getroffen, dass sich so ein Vorfall nicht wiederholt. Deswegen meine Einschätzung dieser Diskussion als überflüssig und vereinsschädigend.

#50 huepfer

huepfer

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 148 Beiträge

Geschrieben 24 November 2010 - 01:28

Ich finde mit solchen, öffentlichen Diskussionen schadet ihr in erster Linie dem SFCD.

Was bedeutet schon der SFCD. Hier geht es um Höheres, um die Ehre eines Mannes, um seine heilige Mission, die Machenschaften des Antichristen – vulgo des Kassenwarts des SFCD - aufzudecken. Aber - warum bei der Unterstellung finanzieller Unregelmäßigkeiten stehen bleiben. Was ist mit dem Intimleben Herrn Thierys. Da sollte man mal nachforschen. Dranbleiben, Frank! :wink2: Aliquid… Irgendwie muss es doch möglich sein, diese stalinistische Clique zu zermürben.
Ich möchte hiermit F.B. schon mal offiziell für den - vom SFCD unbedingt noch zu schaffenden - Kenneth-Starr-Award 2011 vorschlagen. Ich glaube nicht, dass er mit ernsthafter Konkurrenz rechnen muss.

P.S.: Frank, ich weiß ja nicht, mit welchen persönlichen Problemen du dich momentan herumschlägst* - aber: Eine Vendetta gegen den Kassenwart eines Literaturzirkels – du meine Güte. Um es mit dem unverwüstlichen Captain Kirk zu sagen: Get a life!

*) Möglicherweise handelt es sich hier um einen besonders krassen Fall des sog. "Brian-Syndroms". :o
Ich habe mich selber auf der Ignore-Liste!

#51 Marianne Sydow †

Marianne Sydow †

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 583 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Buckau bei Ziesar

Geschrieben 24 November 2010 - 02:56

Nur zur Vervollständigung deiner Informationen: Der Fehler im System wurde längst erkannt und eingestanden, und es wurden zwischenzeitlich Maßnahmen getroffen, dass sich so ein Vorfall nicht wiederholt. Deswegen meine Einschätzung dieser Diskussion als überflüssig und vereinsschädigend.


Diese ganze Affäre berührt mich persönlich, denn mit der offiziellen Darstellung von Herbert Thierys Reiseroute - Saarbrücken - Buckau - Saarbrücken - werde ich als Lügnerin hingestellt.

Tatsache ist: Herbert Thiery hat mir vor der Reise (am 12.1.09) seine geplante Route wie folgt beschrieben: "Wir kämen über Hannover, vielleicht auch über Leipzig, von dir aus dann weiter über Schwerin nach Lübeck". Nach der Reise (am 3.11.09), hat er den Weg, den er mit Frau und Kind konkret genommen hat, angegeben mit: "Leipzig als Raststation ... dann bei dir und dann nach Schwerin mit Wismar ... schließlich Lübeck zum Hansecon und auf der Rückfahrt 2 Stunden Bremen."

Hinzu kommt: Herbert Thiery hat mir diese ganze Aktion unter Angabe falscher Motive förmlich aufgezwungen.

Er hat den Besuch bei mir - und damit mich ganz persönlich - als Alibi für die Veruntreuung von Vereinsgeldern mißbraucht.

Als überflüssig und vereinsschädigend empfinde ich die Art und Weise, wie du, als Erster Vorsitzender dieses Vereins, mit der ganzen Sache und mit jenen Mitgliedern umgehst, die etwas anderes sagen als das, was du gerne hören möchtest. Bei mir hast du dir mit deinen diesbezüglichen Kommentaren jeden Respekt und jede Achtung verscherzt (und ja: ich weiß, daß dich das nicht kümmert, also spar dir den Atem!)

Aber: Wir sind hier nicht im Kindergarten, wo ein autoritärer Erzieher die Kleinen mit Hohn und Spott in die Ecke schickt, damit sie die Klappe halten, und abhandengekommen sind nicht ein paar Bonbons, sondern 145 Euro Mitgliedsbeiträge - eigentlich sogar eine Menge mehr, denn Herbert Thierys großzügige Spende des restlichen Geldes in die Vereinskasse kann ich wirklich nur als Witz werten. Ist er gar als Spender im Kassenbuch vermerkt, als Wohltäter des Vereins, womöglich sogar noch mit Quittung fürs Finanzamt?

Du sprichst von "zwischenzeitlich getroffenen" Maßnahmen, erklärst aber nicht, wie die im konkreten Fall aussehen. Der Versuch, Probleme damit zu lösen, daß man sie für erledigt erklärt, funktioniert nie. Erledigt ist die ganze Sache erst dann, wenn zufriedenstellende Erklärungen und Lösungen geliefert werden. Mit dem lapidaren Kommentar: wurde erkannt und eingestanden, kommt nicht wieder vor, ist es nicht getan.

Bearbeitet von Marianne Sydow, 24 November 2010 - 02:57.


#52 Jaktusch †

Jaktusch †

    Andronaut

  • Webmaster
  • 3437 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Norddeutschland, auf dem Lande

Geschrieben 24 November 2010 - 04:02

Zunächst mal: ich wünschte, wir hätten zu allen komplzierteren Problemen in den letzten Jahren so ein "Memo" wie das von Frank gehabt- komplexe Vorgänge und alle daraus resultierenden Fragen übersichtlich und elegant zusammengefasst; danke dafür! Ich begrüße die Veröffentlichung dieses Memos hier im Forum. Ich begrüße die geplante Veröffentlichung in "sfcd-intern". Ich finde nicht, dass es hier um "peanuts" geht. Ich bedaure die knappen, unwirschen, flappsigen Reaktionen des 1.Vorsitzenden in diesem thread. Was wir nun tun können? Das Wichtigste hat Frank mit diesem Memo getan. Herbert könnte etwas tun. Ich hätte vielleicht etwas tun können. (Dazu folgende Erläuterung in eigener Sache: ich werde im Protokoll der Vorstandssitzung als "anwesend" aufgeführt, kam aber erst eine Stunde nach Beginn dazu; der "Fahrtkostenpunkt" war zu dem Zeitpunkt bereits abgehakt. Nach der VS verschwanden die Kollegen zum Essen, ich hatte noch einen anderen Termin und keine Gelegenheit mehr, mich nach dem Ausgang der "Sache" zu erkundigen. Ich musste wie alle anderen auf das heutige Protokoll warten.... Ich hätte gern den Versuch gemacht, in einem 4-Augen-Gespräch auf Herbert einzuwirken. Wie das ausgegangen wäre, weiß ich allerdings nicht...) Möglicherweise hat Herbert die 145,- zurücküberwiesen - aber wir erfahren das erst im nächsten Kassenbericht.... Allgemein: der SFCD hat 2007 mit diesem Forum den Weg zu mehr Öffentlichkeit gewählt. Das ist unumkehrbar (und gut so). Und "vereinsschädigend" wäre nur der Weg zurück (zu "internen" Foren, zum "unter den Teppich kehren") Jaktusch
Man erwirbt keine Freunde, man erkennt sie.

#53 valgard

valgard

    Revoluzzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2165 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzig-Silwingen/Saarland/

Geschrieben 24 November 2010 - 05:24

Diese ganze Affäre berührt mich persönlich, denn mit der offiziellen Darstellung von Herbert Thierys Reiseroute - Saarbrücken - Buckau - Saarbrücken - werde ich als Lügnerin hingestellt.

.............

:thumb: :thumb: :thumb:
  • (Buch) gerade am lesen:Biom Alpha 1-3

#54 valgard

valgard

    Revoluzzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2165 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzig-Silwingen/Saarland/

Geschrieben 24 November 2010 - 05:24

Zunächst mal: ich wünschte, wir hätten zu allen komplzierteren Problemen in den letzten Jahren so ein "Memo" wie das von Frank gehabt- komplexe Vorgänge und alle daraus resultierenden Fragen übersichtlich und elegant zusammengefasst; danke dafür!

...............

Jaktusch

:thumb: :thumb: :thumb:
  • (Buch) gerade am lesen:Biom Alpha 1-3

#55 valgard

valgard

    Revoluzzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2165 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzig-Silwingen/Saarland/

Geschrieben 24 November 2010 - 05:25

Lieber Stefan,

wenn durch Fehler und Irrtümer Schäden entstehen und die Verursacher selbst nicht davon profitieren, dann mag das vielleicht verzeihlich sein, auch wenn das m.M.n. nicht unbedingt korrekt ist.
..............

Kaffee-Charly



:thumb: :thumb: :thumb:
  • (Buch) gerade am lesen:Biom Alpha 1-3

#56 valgard

valgard

    Revoluzzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2165 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzig-Silwingen/Saarland/

Geschrieben 24 November 2010 - 05:28

Und überhaupt. Das stimmt nicht. MICH würde das brennend interessieren (genau so wie übrigens in jedem anderen Falle - ein paar ganz, ganz wenige Personen ausgenommen <eg>). Und in deinem ganz besonders.

Muff
My.

:thumb:

Auch wenn ich nicht mehr im SFCD wäre, würde ich Allen noch genauso zur Verfügung stehen wie jetzt.

valgard
  • (Buch) gerade am lesen:Biom Alpha 1-3

#57 Audiovisionär

Audiovisionär

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 201 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Frankfut am Main

Geschrieben 24 November 2010 - 09:21

Vox populi - .. von einem ganz normalen (naja ;-) Mitglied: - ich war auf der MV in L - Wir haben den Vorstand einzeln entlastet - gelegentlich mit Enthaltungen und Gegenstimmen - wir haben festgestellt, dass es unglücklich gelaufen ist, dass Herbert Signale aus dem Vorstand als klaren Auftrag interpretiert hat. - Grundgesetz der Kommunikation;: Wahr ist nicht was A (Vorstand) sagt, sondern was B (= Herbert) versteht - die MV als Souverän hat - nicht in Unkenntnis der Details - sondern aufgrund der Unlust am Streiten das Thema abgehakt (zumindest war das mein Eindruck) - Ich erwarte zukünftig, dass es klare Aufträge gibt: z.B. Eckie und Matthew repräsentieren D auf einem Eurocon (kriegen aber keine Kohle dafür), X fährt nach Y und erhält maximal Z Fahrtkostenzuschuss; diese Aufträge sind schriftlich zu fixieren - ich bin es leid, immer wieder nur rückgerichtete Diskussionen zu verfolgen: Wenn die Kommunikation schiefgelaufen ist, erwarte ich, dass das Thema begraben wird, aber Lehren daraus gezogen werden - Fahrkostenzuschüsse halte ich für ein Hobby und einem Winz-Verein für überflüssig: Wer Kohle für Heftchen, DVDs und allerlei Gedöns begleichen kann, wird sich auch den Sprit leisten müssen. Ansonsten gibt es Emails und Telefonkonferenzen (kostenfrei bei Telefonflatrates). Da braucht keiner quer durch die Republik zu kacheln, wenn s Budged gerade mal nicht reicht. Und wer glaubt heute noch, die oft veröffentlichten Interviews wären tatsächlich 1:1 im Gegenüber geführt worden. Auch das läuft telefonisch bis schriftlich. Auch Bilder können gemailt werden. Also: Wer keine Kohle für den Sprit hat, bleibt mit dem A... zuhause und greift zum Hörer oder Email - wenn das zukünftig klar kommuniziert wird, erübrigen sich derartige Diskussionen. Herzliche Grüße, Jürgen (der gleich eine dienstliche Telefonkonferenz mit Netmeeting hat und auf einen kurzfristigen 580.- €-Flug verzichten konnte) PS: Ich würde mich freuen, wenn auf sachliche Themen, literarische Diskussionen u.ä. genauso engagiert und umfangreich geantwortet würde, wie auf die ewigen Streihammelein

#58 Uschi Zietsch

Uschi Zietsch

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 945 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 24 November 2010 - 09:49

Als vor langer Zeit mal gewesenes Mitglied bin ich total überrascht zu erfahren, dass Fahrtkosten über den Verein abgewickelt werden. Würde mir im Traum nicht einfallen, so etwas zu tun, denn der SFCD ist Hobby, nicht berufliche Arbeit. Wenn ich was für den Verein mache, ist das ehrenamtlich, es sei denn, ich versende z.B. Vereinspost an alle Mitglieder, dann krieg ich das Porto erstattet. Aber es besteht keinerlei Veranlassung, irgendwohin zu fahren und sich dann die Spesen auch noch erstatten zu lassen. Das hat nichts mit schriftlich oder sonstwie geartetem Auftrag zu tun. Ein Hobby ist ein Hobby. Wenn mir die Arbeit zu viel oder der finanzielle Aufwand zu hoch ist, muss ich das Hobby aufgeben. Und ich finde es sehr gut und richtig, dass Frank das öffentlich - im eigenen SFCD-Forum - zur Sprache bringt, denn darüber müssen (potentielle) Mitglieder Bescheid wissen. Wenn man der Ansicht ist, dass das dem Ruf des Vereins schadet, dann muss man im Verein entsprechend was ändern, damit gar nicht erst der schiefe Eindruck entsteht. Das sind keine Interna.

#59 My.

My.

    Verleger, Lektor, Korrektor, Layouter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13344 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 24 November 2010 - 09:55

Was nichts daran ändert, daß Michael recht hat, die Satzung dürfte insgesamt mal überarbeitet und auf den heutigen Stand der Technik gebracht werden.

OFF TOPIC: Wobei das ja schon bzgl. der in der Satzung enthaltenen Regelungen zur Vereinsauflösung jämmerlich GESCHEITERT ist. IM ANSATZ.

Die sachliche Abhandlung von Affären ist ein Widerspruch in sich. Zumindest wenn Personen in die Affäre verwickelt sind. :thumb:

Ich hatte, glaube ich, in einem nichtöffentlichen Umfeld schon davor gewarnt, daraus eine AFFÄRE zu machen.

Ich könnte das löschen, würde es aber nie machen. Das zu entscheiden ist ganz allein Aufgabe der SFCD Mods dieses Forums.

Ich weiss. Ich denke aber, da hätten der Rest der Mods etwas dagegen. Es ist ja jedem freigestellt, sich NICHT mehr an der "Diskussion" zu beteiligen.
Ich wende mich nun wieder den wirklich wichtigen Dingen des Lebens zu. ;)

Durch Löschungen gewinnen wir NICHTS. Außerdem kann ICH in diesem Thread bislang nichts erkennen, was gelöscht werden müßte. Es läuft doch recht zivil :thumb:

[...]

Es geht nicht nur darum, mit aller Gewalt Mitglieder zu gewinnen. Es ist im Gegensatz zur Vergangenheit des SFCD wichtig, daß erkennbar ist - für alle -, daß im SFCD eine lebhafte und durchaus basisdemokratische (auch Diskussions-) Kultur existiert. Anderenfalls könnten wir genauso gut eine Loge gründen :thumb:

Wie war das noch ?
Wurde der Kassenwart durch die Mehrheit der Mitglieder auf der MV nicht entlastet ?

Der Kassierer _WURDE_ entlastet. (Es sei denn, die meintest: "Wurde der Kassierer nicht durch die Mehrheit ...", dein "nicht" steht ein wenig ungünstig <g>.)

Nur zur Vervollständigung deiner Informationen: Der Fehler im System wurde längst erkannt und eingestanden, und es wurden zwischenzeitlich Maßnahmen getroffen, dass sich so ein Vorfall nicht wiederholt. Deswegen meine Einschätzung dieser Diskussion als überflüssig und vereinsschädigend.

Mag sein. Aber eure Fähigkeiten und/oder Bereitschaften zu Public Relations und entsprechender Arbeit (kurz: PR) sind ausgesprochen zweifelhaft. Nur so kommt dieser Thread überhaupt zustande.

My.

Bearbeitet von Beckinsale, 24 November 2010 - 10:08.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#60 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13131 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 24 November 2010 - 10:11

Und ich finde es sehr gut und richtig, dass Frank das öffentlich - im eigenen SFCD-Forum - zur Sprache bringt, denn darüber müssen (potentielle) Mitglieder Bescheid wissen. Wenn man der Ansicht ist, dass das dem Ruf des Vereins schadet, dann muss man im Verein entsprechend was ändern, damit gar nicht erst der schiefe Eindruck entsteht. Das sind keine Interna.


Ganz meine Meinung. Anstatt froh zu sein, dass mal jemand versucht, sachlich Misstände anzugehen, präsentiert sich hier der Vorsitzende, als sei er Feldwebel oder Spieß.
Dieses ganze Verstecken hinter Paragraphen ist nichts, was ich mir unter einem SF-Club vorstelle.
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Uwe Post – E-TOT


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0