Zum Inhalt wechseln


Foto

Bloggerin für Rezi verklagt?

Gericht Recht Rezension

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
105 Antworten in diesem Thema

#31 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5246 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 25 January 2012 - 21:24

Ich kann dir immer noch nicht so ganz folgen. Der schreibt ja eine Menge Zeugs in seinem Blog.


Was da zur Zeit abläuft, kann ich auch nur wie HMP sehen, ohne es jetzt verharmlosen zu wollen.

In seinem (aktuelle) Blogtexten geht vieles wie Kraut und Rüben durcheinander. Das ist richtig. Wenn man sich die Mühe machen würde, seine dort geäußerten Gedanken auf den wesentlichen Kern zu reduzieren, ohne Angriffe in bestimmte Richtungen und Drohungen allgemein und... und... und..., so hätte man im Endeffekt sicherlich einige Aussagen, über die man auch hier im Forum durchaus sachlich diskutieren könnte.

Das würde aber jetzt zu weit führen. Der Ton macht die Musik, und die klingt bei ihm derzeit sehr mißtönend. :)

πάντα ῥεῖ

 

Büchermarkt ...druckfrisch...dlr lit  ...Verena ... Dana ...swrwi ...brwi ..   .A I N


#32 Jakob

Jakob

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1979 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 26 January 2012 - 09:59

In seinem (aktuelle) Blogtexten geht vieles wie Kraut und Rüben durcheinander. Das ist richtig. Wenn man sich die Mühe machen würde, seine dort geäußerten Gedanken auf den wesentlichen Kern zu reduzieren, ohne Angriffe in bestimmte Richtungen und Drohungen allgemein und... und... und..., so hätte man im Endeffekt sicherlich einige Aussagen, über die man auch hier im Forum durchaus sachlich diskutieren könnte.

Das würde aber jetzt zu weit führen. Der Ton macht die Musik, und die klingt bei ihm derzeit sehr mißtönend. Eingefügtes Bild


Wie bitte? Der Kerl schrieb auf seinem Blog (auch in Bezug auf Myriel):

Vielleicht sollte ihnen die Krankenkasse eine Therapie bezahlen: eine Kur in lieblichen Gefilden wo es reale Jungs gibt, die ihnen besorgend beibringen, worum es in diesem Leben überhaupt geht.


Das ist nicht nur ein kleiner Misston - man muss sich nicht anstrengen, um da einen Aufruf zur Vergewaltigung als "Therapie" herauszulesen. Natürlich kann man eine solche Aussage dem in diesem Zusammenhang durchaus umsichtig formulierenden Autor der Zeilen nicht nachweisen. Man darf sich aber schon fragen, was diese widerwärtige Zweideutigkeit, durch die ich mich, wäre ich angesprochen, durchaus bedroht fühlen würde, soll. Wenn hier einer rechtliche Schritte einleiten sollte, dann Myriel.

Ansonsten finde ich nichts auch nur diskutables in irgendeinem seiner Beiträge. Sein Artikel zum Thema "Frauenquote" ist einfach nur infantil (wenn auch deshalb nicht weniger widerwärtig). Seine Auslassungen über "Literaturkriminalität" sind lachhaft. Ich wüsste gerne mal, welchen "Kern" die Aussagen auf seinem Blog haben, der diskutierenswert ist. Ich habe zumindest keine Lust, mir mit Leuten ein Forum zu teilen, die die Aussage diskutierenswert finden, dass das weibliche Gehirn nicht für große Geistesleistungen geeignet wäre und dass die deutschen Frauen eine "Überfremdung" zu verantworten hätten, weil sie nicht genug Junge werfen. Ich könnt kotzen, wenn ich so was lese ...
"If the ideology you read is invisible to you, it usually means that it’s your ideology, by and large."

R. Scott Bakker

"We have failed to uphold Brannigan's Law. However I did make it with a hot alien babe. And in the end, is that not what man has dreamt of since first he looked up at the stars?" - Zapp Brannigan in Futurama

Verlag das Beben
Otherland-Buchhandlung
Schlotzen & Kloben
Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Zachary Jernigan, No Return/James Tiptree Jr., Zu einem Preis
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel R. Delany, Dunkle Reflexionen/Thomas Ziegler, Sardor - Der Flieger des Kaisers
  • • (Buch) Neuerwerbung: Julie Phillips, James Tiptree Jr. (Biographie)
  • • (Film) gerade gesehen: Oblivion
  • • (Film) als nächstes geplant: Star Trek Into Darkness
  • • (Film) Neuerwerbung: American Horror Story (Serie)

#33 My.

My.

    Verleger, Lektor, Korrektor, Layouter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13360 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26 January 2012 - 10:29

Ich könnt kotzen, wenn ich so was lese ...

Tu's nicht, Jakob, jedenfalls nicht, so lange du die Sauerei selber beseitigen musst. - Asht wird mit einer Klage eh keinen Spass haben, so oder so. Wäre ich das Mädel, würde ich beizeiten auch mal die Frage aufwerfen, inwieweit Asht ihr gegenüber den Tatbestand der Beleidigung erfüllt hat.

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#34 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5246 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 26 January 2012 - 10:48

Wenn man sich ausgerechnet die Punkte herauspickt, die nun überhaupt nicht gemeint waren, dann kann man zu solch einem Schluß kommen. So sollte man aber keine Diskussion führen. :)

πάντα ῥεῖ

 

Büchermarkt ...druckfrisch...dlr lit  ...Verena ... Dana ...swrwi ...brwi ..   .A I N


#35 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8702 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 26 January 2012 - 13:10

Wenn man sich ausgerechnet die Punkte herauspickt, die nun überhaupt nicht gemeint waren, dann kann man zu solch einem Schluß kommen. So sollte man aber keine Diskussion führen. Eingefügtes Bild


Von wem gemeint waren? Von Dir oder von Asht?

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#36 Ming der Grausame

Ming der Grausame

    Evil Ruler of Mongo

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10243 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wilmington

Geschrieben 26 January 2012 - 15:13

soooo völlig unrecht hat der Mann doch gar nicht. Eingefügtes Bild

Doch. Frederik Weitz hat es diesbezüglich sehr treffend auf den Punkt gebracht: John Asht ist einfach nur ein schlechter Manierist, der auch noch an Adjektivitis leidet. Er ist IMHO einfach nur ein lausiger Literat – mit einer unübersehbaren Charakterschwäche. Eingefügtes Bild

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“

Buck Rogers

#The World from the nefarious Ming the Merciless

  • (Buch) gerade am lesen:Andrew Bannister - Die Maschine
  • (Buch) als nächstes geplant:Andrew Bannister - Die Verlorenen
  • • (Buch) Neuerwerbung: Maren Urner - Schluss mit dem täglichen Weltuntergang: Wie wir uns gegen die digitale Vermüllung unserer Gehirne wehren
  • • (Film) gerade gesehen: Kursk
  • • (Film) als nächstes geplant: London Has Fallen
  • • (Film) Neuerwerbung: Firefly - Der Aufbruch der Serenity: die komplette Serie

#37 Rusch

Rusch

    Phantastonaut

  • FictionFantasy Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6652 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 26 January 2012 - 15:40

Doch. Frederik Weitz hat es diesbezüglich sehr treffend auf den Punkt gebracht: John Asht ist einfach nur ein schlechter Manierist, der auch noch an Adjektivitis leidet. Er ist IMHO einfach nur ein lausiger Literat – mit einer unübersehbaren Charakterschwäche. Eingefügtes Bild


Da kann ich Dir nur aus vollstem Herzen zustimmen. Ich hatte auch mal Kontakt zu einer Schriftstellerin, die meine, eine schlechte Rezension bei Fictionfantasy wäre unrechtens. Den Zahn habe ihr aber gezogen.

#38 leibowitz

leibowitz

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 713 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26 January 2012 - 15:57

Ich finde es definitiv nicht in Ordnung, Bücher zu zerreißen, die man nicht gelesen hat, um "Stimmung" zu machen oder um seine persönliche Antipathie zu befriedigen.
Ob es gegen Frank Haubold und merkwürdige Amazon-Rezensionen ging (hier im Forum wurde damals auch darüber diskutiert, wie ich mich erinnere) oder jetzt gegen Asht.
Ich habe mir mal die Leseprobe von Twin-Prix angelesen und die gibt nun überhaupt keinen Anlass dazu, gleich das ganze Buch zu verreißen. Eigentlich hat sie mir gut gefallen, und auch wenn es nicht "mein" Genre ist, könnte ich mir durchaus vorstellen, das Buch zu kaufen. Aber diese Internet-Hetzjagden, auf denen irgendwelche Primitiven mal anonym so richtig die Sau rauslassen können und andere (die sie gar nicht kennen) fertig machen und mobben, weil die Masse das grade macht ("Shitstorm"), die drehen mir wirklich den Magen um. Das sieht man daran, dass sich jetzt sogar Leute bemüßigt fühlen, andere Bücher von Asht bei Amazon mit Verweis auf die aktuelle Diskussion zu verreißen. Das kann doch überhaupt nicht wahr sein! (Da verstehe ich auch einen Haubold immer besser; und, zum Internet: Freiheit ohne Ethik und Moral ist keine Freiheit.)

Ich darf der Vollständigkeit halber hinzufügen, dass ich das nicht schreibe, weil ich ein Asht-Fan wäre.

Zu einer solchen öffentlichen Aussage gibt es meiner Ansicht nach keine zwei Meinungen.

Nun frage ich mich aber, wie viele Frauen haben was genau erfunden und entdeckt bis heute? Da gibts leider nur sehr wenige - und selbts diese Frauen forschten an der Seite ihres Mannes und setzten lediglich nach dessen Tod seine Errungenschaften fort. Es ist nun mal gegen die Natur einer biologisch richtigen tickenden Frau, plötzlich hochtechnisierte Maschinen, Formeln oder Raketen zu erfinden. Ihr liegt es eher, Wärme in eine Familie zu bringen und einfühlsam die Kinder zu erziehen.

http://john-asht.blo...ziger-blog.html

Bearbeitet von leibowitz, 26 January 2012 - 16:22.

Realität ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört, daran zu glauben. (P.K.Dick)

#39 Ming der Grausame

Ming der Grausame

    Evil Ruler of Mongo

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10243 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wilmington

Geschrieben 26 January 2012 - 16:27

Zu einer solchen öffentlichen Aussage gibt es meiner Ansicht nach keine zwei Meinungen.

Nun frage ich mich aber, wie viele Frauen haben was genau erfunden und entdeckt bis heute? Da gibts leider nur sehr wenige - und selbts diese Frauen forschten an der Seite ihres Mannes und setzten lediglich nach dessen Tod seine Errungenschaften fort. Es ist nun mal gegen die Natur einer biologisch richtigen tickenden Frau, plötzlich hochtechnisierte Maschinen, Formeln oder Raketen zu erfinden. Ihr liegt es eher, Wärme in eine Familie zu bringen und einfühlsam die Kinder zu erziehen.

http://john-asht.blo...ziger-blog.html

Mir fällt dazu nur das Wort Chauvinist ein... Eingefügtes Bild

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“

Buck Rogers

#The World from the nefarious Ming the Merciless

  • (Buch) gerade am lesen:Andrew Bannister - Die Maschine
  • (Buch) als nächstes geplant:Andrew Bannister - Die Verlorenen
  • • (Buch) Neuerwerbung: Maren Urner - Schluss mit dem täglichen Weltuntergang: Wie wir uns gegen die digitale Vermüllung unserer Gehirne wehren
  • • (Film) gerade gesehen: Kursk
  • • (Film) als nächstes geplant: London Has Fallen
  • • (Film) Neuerwerbung: Firefly - Der Aufbruch der Serenity: die komplette Serie

#40 My.

My.

    Verleger, Lektor, Korrektor, Layouter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13360 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26 January 2012 - 17:05

Ich finde es definitiv nicht in Ordnung, Bücher zu zerreißen, die man nicht gelesen hat, um "Stimmung" zu machen oder um seine persönliche Antipathie zu befriedigen.

Stimme dir zu. Das hat die Bloggerin aber wohl auch so nicht getan. - Wenn ich ein Buch lese, nach 90 Seiten aufgebe und einen Verriss dazu schreiben würde - was ich ganz sicher auch tun würde -, dann würde ich das Buch als unlesbar bezeichnen, festhalten, dass ich nach X Seiten aufgegeben hätte, und dann diese X Seiten unter die Lupe nehmen. Immerhin lassen die möglicherweise Rückschlüsse zu. Und daran gäbe es dann kaum etwas auszusetzen.

Mir fällt dazu nur das Wort Chauvinist ein... Eingefügtes Bild

Das würde ich für eine Beleidigung aller echten Chauvinisten halten ...

My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#41 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5246 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 26 January 2012 - 17:20

"...Die Subjektivität hat Einzug in die Ästhetik gefunden und das Damoklesschwert des Objektiven wird stumpfer und stumpfer. Jeder ist nun Kritiker, jeder hat sein eigenes Urteil, seine eigene Meinung, die ihm viel wert ist und die professionelle Kritik – wenn es denn jemals so etwas gab – verliert immer weiter an Boden.

Bleibt die Frage: Ist das richtig so? Ist Kunstgenuss rein subjektiv? Gibt es keine Möglichkeit der objektiven Qualitätsmessung von Kunst? Hat die objektive Ästhetik endgültig ihren Stellenwert verloren? ... "

Zitat aus:

"Geiles Buch, Hammeralbum, Scheiß Film!" – Subjektivität und Objektivität in der Bewertung von Kunstwerken

Bearbeitet von MoiN, 26 January 2012 - 17:26.

πάντα ῥεῖ

 

Büchermarkt ...druckfrisch...dlr lit  ...Verena ... Dana ...swrwi ...brwi ..   .A I N


#42 leibowitz

leibowitz

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 713 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26 January 2012 - 17:25

Stimme dir zu. Das hat die Bloggerin aber wohl auch so nicht getan. - Wenn ich ein Buch lese, nach 90 Seiten aufgebe und einen Verriss dazu schreiben würde - was ich ganz sicher auch tun würde -, dann würde ich das Buch als unlesbar bezeichnen, festhalten, dass ich nach X Seiten aufgegeben hätte, und dann diese X Seiten unter die Lupe nehmen. Immerhin lassen die möglicherweise Rückschlüsse zu. Und daran gäbe es dann kaum etwas auszusetzen.


Wenn dem so wäre, fände ich daran auch nichts auszusetzen. Mir geht es um die Welle von negativen Rezensionen, die das Buch teilweise ausdrücklich nicht gelesen haben, die nach der Rezension besagter Bloggerin und Ashts Reaktion darauf kamen.
Ich kann nicht beurteilen, ob Asht Recht hat mit seiner Vermutung, die Bloggerin hätte ihm bereits mit ihrer ersten Rezi absichtlich und unsachlich eins auswischen wollen, also sollte mein Satz sich auch nicht auf diese erste Rezi beziehen, sondern auf die die dann folgten !
Realität ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört, daran zu glauben. (P.K.Dick)

#43 Ming der Grausame

Ming der Grausame

    Evil Ruler of Mongo

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10243 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wilmington

Geschrieben 26 January 2012 - 17:48

Bleibt die Frage: Ist das richtig so? Ist Kunstgenuss rein subjektiv? Gibt es keine Möglichkeit der objektiven Qualitätsmessung von Kunst? Hat die objektive Ästhetik endgültig ihren Stellenwert verloren?

Nein. Nein. Ja. Nein. Eingefügtes Bild Für alle weiteren Fragen verweise ich schlicht auf das diesbezügliche Standardwerk, dass ich nur empfehlen kann:

Eingefügtes Bild

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“

Buck Rogers

#The World from the nefarious Ming the Merciless

  • (Buch) gerade am lesen:Andrew Bannister - Die Maschine
  • (Buch) als nächstes geplant:Andrew Bannister - Die Verlorenen
  • • (Buch) Neuerwerbung: Maren Urner - Schluss mit dem täglichen Weltuntergang: Wie wir uns gegen die digitale Vermüllung unserer Gehirne wehren
  • • (Film) gerade gesehen: Kursk
  • • (Film) als nächstes geplant: London Has Fallen
  • • (Film) Neuerwerbung: Firefly - Der Aufbruch der Serenity: die komplette Serie

#44 Vincent Voss

Vincent Voss

    Typonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 437 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Nähe Hamburg im Moor

Geschrieben 26 January 2012 - 18:34

Guter Tipp, Danke schön.

#45 Jakob

Jakob

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1979 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 26 January 2012 - 18:43


Wenn dem so wäre, fände ich daran auch nichts auszusetzen. Mir geht es um die Welle von negativen Rezensionen, die das Buch teilweise ausdrücklich nicht gelesen haben, die nach der Rezension besagter Bloggerin und Ashts Reaktion darauf kamen.
Ich kann nicht beurteilen, ob Asht Recht hat mit seiner Vermutung, die Bloggerin hätte ihm bereits mit ihrer ersten Rezi absichtlich und unsachlich eins auswischen wollen, also sollte mein Satz sich auch nicht auf diese erste Rezi beziehen, sondern auf die die dann folgten !


Die Welle der negativen Rezensionen hat hier m.E. auch keiner verteidigt, ich halte Amazon auch für den falschen Austragungsort (Wundern muss es einen allerdings auch nicht). In jedem Fall stellt Asht der betreffenden Bloggerin bereits seit Wochen mit Drohungen nach. Das und die Inhalte, die er auf seinem Blog verbreitet, ist in meinen Augen das eigentlich Skandalöse. Ich verfolge die ganze Sache schon länger am Rande - Wochenlang waren es nur Asht und seine Verlegerin, die das Thema immer wieder hochgekocht und neue Drohungen und Abfälligkeiten ausgesprochen haben. Den "Shitstorm" hat der Autor ganz eindeutig selber entfacht, und zwar lange, bevor es auf Amazon irgendetwas anderes als zwei Fünf-Sterne-Gefälligkeitsrezensionen für sein Buch gab.
Und ganz ehrlich, diese Vergewaltigungsandeuteleien sind einfach so dermaßen widerwärtig, dass es nicht nur legitim ist, sich lautstark darüber zu aufzuregen, sondern geradezu geboten. Ich bin durchaus der Meinung, dass jeder seine Meinung ins Internet schreiben darf. Ich halte es aber auch für richtig, Aussagen, die ich als geradezu menschenverachtend empfinde, in eben diesem Medium zu widersprechen.
"If the ideology you read is invisible to you, it usually means that it’s your ideology, by and large."

R. Scott Bakker

"We have failed to uphold Brannigan's Law. However I did make it with a hot alien babe. And in the end, is that not what man has dreamt of since first he looked up at the stars?" - Zapp Brannigan in Futurama

Verlag das Beben
Otherland-Buchhandlung
Schlotzen & Kloben
Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Zachary Jernigan, No Return/James Tiptree Jr., Zu einem Preis
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel R. Delany, Dunkle Reflexionen/Thomas Ziegler, Sardor - Der Flieger des Kaisers
  • • (Buch) Neuerwerbung: Julie Phillips, James Tiptree Jr. (Biographie)
  • • (Film) gerade gesehen: Oblivion
  • • (Film) als nächstes geplant: Star Trek Into Darkness
  • • (Film) Neuerwerbung: American Horror Story (Serie)

#46 MoiN

MoiN

    Galaktonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5246 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 26 January 2012 - 18:47

Sein aktueller Nachtrag:
*ZITAT ANFANG*
"Dieser Blog wurde in den ersten 5 Tagen rund 30.000 mal angeklickt / Dieser Blog bezieht sich auf nicht nur eine einzige Person / Der Großteil der über 700 Negativ-Rezensionen wurde gelöscht, andere wiederum positiv verändert, wie auch jener Rezensionsblog über "TWIN-PRYX, Zwillingsbrut", welcher Stein dieses Anstoßes war.

Und siehe, so dient nun anhand dieses tragischen Happenings hier, mein Name einem neuen Label:
Ashten: Eine Besprechung zu einem Buch veröffentlichen, das man gar nicht oder nicht vollständig gelesen hat;
Ashting: (Substantivierung);
Ashting-Flash: geballtes Ashting eines einzelnen Buches durch eine Vielzahl von Rezensenten innerhalb eines kurzen Zeitraums;
(Label-Schöpferin: Literatin, Ursula Prem)
[...]
Mein Kriegspfad endet jetzt mal hier - ich wasche meine Waffen in Sühne, und begrabe das "Beil aus geworfenen Worten."
Bis zum nächsten Mal!
"

*ZITAT ENDE*

John Asht = Agent Provocateur ?

Nein. Nein. Ja. Nein.

Sehe ich genauso. Eingefügtes Bild

Bearbeitet von MoiN, 26 January 2012 - 18:49.

πάντα ῥεῖ

 

Büchermarkt ...druckfrisch...dlr lit  ...Verena ... Dana ...swrwi ...brwi ..   .A I N


#47 leibowitz

leibowitz

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 713 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26 January 2012 - 19:47


Die Welle der negativen Rezensionen hat hier m.E. auch keiner verteidigt, ich halte Amazon auch für den falschen Austragungsort (Wundern muss es einen allerdings auch nicht).


Ich meine auch nicht, das behauptet zu haben ;)
Für dich ist der eigentliche "Haupt"-Skandal, was Asht da von sich gegeben hat, wenn ich dich richtig verstehe. Was du zu Asht schreibst, dem stimme ich zu, soweit ich das beurteilen kann.
Für mich sind es zwei prinzipiell voneinander unabhängige, völlig unterschiedliche Skandale.

Der andere Skandal ist für mich genauso beanstandenswert, wie in meinem Post gesch
Realität ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört, daran zu glauben. (P.K.Dick)

#48 Ming der Grausame

Ming der Grausame

    Evil Ruler of Mongo

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10243 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wilmington

Geschrieben 26 January 2012 - 20:05

Dass Menschen vom Recht auf Meinungsäußerung gebraucht machen, ist für mich kein Skandal. Dass Menschen davon kein Gebrauch machen sollen, dagegen schon eher.

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“

Buck Rogers

#The World from the nefarious Ming the Merciless

  • (Buch) gerade am lesen:Andrew Bannister - Die Maschine
  • (Buch) als nächstes geplant:Andrew Bannister - Die Verlorenen
  • • (Buch) Neuerwerbung: Maren Urner - Schluss mit dem täglichen Weltuntergang: Wie wir uns gegen die digitale Vermüllung unserer Gehirne wehren
  • • (Film) gerade gesehen: Kursk
  • • (Film) als nächstes geplant: London Has Fallen
  • • (Film) Neuerwerbung: Firefly - Der Aufbruch der Serenity: die komplette Serie

#49 My.

My.

    Verleger, Lektor, Korrektor, Layouter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13360 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26 January 2012 - 21:26

Irgendwie erinnert mich das Theater an das um "Axolotl Roadkill". Negativwerbung besonderer Ausprägung, alter Hut eigentlich, aber so extrem noch nicht da gewesen. (Und wenn man es sich genau überlegt, könnten Ming und Asht auch identisch sein.) My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#50 Kopernikus

Kopernikus

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1900 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 27 January 2012 - 08:16

Eine kleine Hilfestellung für angehende Autoren, die sich gegen diese infamen, kunst-unverständigen Blogger zur Wehr setzen wollen:
http://phantanews.de...n-und-verleger/
Eingefügtes Bild

#51 Ming der Grausame

Ming der Grausame

    Evil Ruler of Mongo

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10243 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wilmington

Geschrieben 27 January 2012 - 14:52

Und wenn man es sich genau überlegt, könnten Ming und Asht auch identisch sein.

Ich bitte dich, meine Polemik ist deutlich überlegen, ganz zu schweigen von meiner Rhetorik... Eingefügtes Bild

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“

Buck Rogers

#The World from the nefarious Ming the Merciless

  • (Buch) gerade am lesen:Andrew Bannister - Die Maschine
  • (Buch) als nächstes geplant:Andrew Bannister - Die Verlorenen
  • • (Buch) Neuerwerbung: Maren Urner - Schluss mit dem täglichen Weltuntergang: Wie wir uns gegen die digitale Vermüllung unserer Gehirne wehren
  • • (Film) gerade gesehen: Kursk
  • • (Film) als nächstes geplant: London Has Fallen
  • • (Film) Neuerwerbung: Firefly - Der Aufbruch der Serenity: die komplette Serie

#52 TheFallenAngel

TheFallenAngel

    Temponaut

  • Filmcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4153 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 27 January 2012 - 14:55

Eine kleine Hilfestellung für angehende Autoren, die sich gegen diese infamen, kunst-unverständigen Blogger zur Wehr setzen wollen:
http://phantanews.de...n-und-verleger/
Eingefügtes Bild

DAS ist allerdinx ein echtes highlight! Eingefügtes Bild

#53 Trurl

Trurl

    Phanto-Lemchen

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1737 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Starnberg

Geschrieben 27 January 2012 - 15:06

DAS ist allerdinx ein echtes highlight! Eingefügtes Bild

Wie war das?
Wer den Schaden hat, braucht sich um die Freude nicht zu kümmern? Oder so ähnlich...

LG Trurl
»Schau dir diese Welt nur richtig an, wie durchsiebt mit riesigen, klaffenden Löchern sie ist, wie voll von Nichts, einem Nichts, das die gähnenden Abgründe zwischen den Sternen ausfüllt; wie alles um uns herum mit diesem Nichts gepolstert ist, das finster hinter jedem Stück Materie lauert.«

Wie die Welt noch einmal davonkam, aus Stanislaw Lem Kyberiade
  • (Buch) gerade am lesen:Jeff VanderMeer - Autorität
  • (Buch) als nächstes geplant:Jeff VanderMeer - Akzeptanz
  • • (Buch) Neuerwerbung: Ramez Naam - Crux, Joe R. Lansdale - Blutiges Echo
  • • (Film) gerade gesehen: Mission Impossible - Rogue Nation

#54 Puh

Puh

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 769 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 27 January 2012 - 15:11


Lies mal seine Leseprobe auf Amazon, dann weißt du, was er unter eloquent versteht:


(aus: Twin-Pryx)

"Auffallend mystisch" ist ja nun so etwas von Aua, dass selbst ein Verriss noch zuviel des Lobes wäre. Meint zumindest Puh, dem man eine gewisse Eloquenz wohl kaum wird absprechen können.

#55 T. Lagemann

T. Lagemann

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1132 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kohlscheid

Geschrieben 28 January 2012 - 16:59

Hallo zusammen,

das läuft wohl auf eine Sammelklage hinaus ... nee, nicht viele, die zusammen klagen, sondern viele, die zusammen angeklagt werden.

http://john-asht.blo...t.html?spref=bl

Gaaaaaaaaaaaaaaaanz unten ... "Eine Woche danach (ca. 36.000 Leser)
Das Resultat der Nachforschungen ergibt, dass als Drahtzieher der Literaturkriminalität im deutschsprachigen Internetraum, ein ganz gewisser Herausgeber einer zwielichtigen, literaturkritischen Onlinezeitung in Frage kommt. Der Mann läuft über die Buchmessen und verlangt von den Verlegern Rezensionsexemplare. Wer dann aber bei ihm keine Rezensionen in Auftrag gibt und auch nicht kräftig dafür bezahlt, wird niedergemacht, mittels gehässiger Literaturkritiken. Dabei bedient er sich eines Konsortiums aus ca. 700 bis 800 Rezensions-Bloggern, die ihm gehorsam folgen und ihre Accounts als Werkzeuge für seine kriminellen Machenschaften hergeben."

Naja, noch ist natürlich nichts sicher, noch kommt ja jemand nur als Drahtzieher in Frage ... Andrerseits weiß Asht schon genau, wie der vorgeht. Puh.

Nehmen wir mal an, selbst wenn es so 'ne Type gibt, an der Qualität von Texten kann so einer auch nichts ändern. Wird ein gutes Buch als schlecht rezensiert, bleibt es trotzdem gut. Ein schlechtes wird natürlich durch eine Lobhudelei nicht besser. Und diese ach so gehorsam folgsamen Rezensions-Blogger, die Asht in großer Zahl ausgemacht haben will, werden über kurz oder lang negativ auffallen, eben weil sie gute Bücher gezielt in die Tonne schreiben oder miese in den Himmel loben. Es gibt ja nämlich noch genug andere Blogger und Rezensenten (gewiss sogar welche, die studiert haben), die Bücher "fair" besprechen. Und dann klafft da eine Lücke, die Fragen aufwirft ... Wieso verdammen die einen, was andere loben?

So ganz aus der Luft gegriffen ist das mit "zu bezahlenden Rezensionen" natürlich nicht (aber ein alter Hut!): http://autorenforum....num=1302264113#

Bloß, negativ zu rezensierende Bücher besprechen die nicht.

Viele Grüße
Tobias

"Wir sind jetzt alle Verräter."
"Ha!", machte die alte Dame. "Nur wenn wir verlieren."

(James Corey, Calibans Krieg)

  • (Buch) gerade am lesen:Ich lese zu schnell, um das hier aktuell zu halten.
  • • (Film) gerade gesehen: The Expanse Staffel 5 (Folge 6)

#56 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 28 January 2012 - 17:03

Im Forum der Bibliotheka Phantastika hat "Machine" dieser organisierten Literaturkriminalität den wunderbaren Begriff "Prosa Nostra" gegeben. Eingefügtes Bild

#57 methom

methom

    Teetrinkonaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4615 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 29 January 2012 - 10:00

Jürgen Eglseer liest gerade tatsächlich das ganze Buch. Ich bin gespannt auf die Rezi.

Hier ist sie: http://www.fictionfantasy.de/twin-pryx (Noch nicht gelesen.)

Biom Alpha ist im Sonnensystem angekommen. Jetzt auf eigener Seite und auf Twitter @BiomAlpha


#58 HMP

HMP

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1344 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Leingarten

Geschrieben 29 January 2012 - 10:37

Mittlerweile setzt sich bei mir die Überzeugung durch, dass Herr A. 1.) einfach einen an der Klatsche hat und 2.) manche Dinge nur noch deswegen schreibt, weil sich die Internet-Gemeinde so herrlich darüber aufregt. Ich für meinen Teil habe beschlossen, mit ihm das zu machen, was ihm gebührt: ich ignoriere ihn Eingefügtes Bild ...

Universal Columnist

Es gibt immer etwas, wozu es etwas zu sagen gibt. Immer!

  • (Buch) gerade am lesen:Momentan wenig Zeit, sollte aber mal wieder ...

#59 jürgen eglseer

jürgen eglseer

    Temponaut

  • FictionFantasy Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2508 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Traunstein

Geschrieben 29 January 2012 - 12:05

Wer eine Rezension des gesamten Buches (ja, ich habe es komplett gelesen) studieren will, ich habe heute eine solche veröffentlicht: http://www.fictionfantasy.de/twin-pryx
-------------------------------

http://www.fictionfantasy.de

Phantastische Literatur und Film

auf Facebook: fictionfantasy.de Seite mit allen neuen Artikeln!

#60 Anubizz

Anubizz

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 137 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 29 January 2012 - 14:05

Mir geht es um die Welle von negativen Rezensionen, die das Buch teilweise ausdrücklich nicht gelesen haben, die nach der Rezension besagter Bloggerin und Ashts Reaktion darauf kamen.


Welche Rezensionen? Wenn man von dem Hin und her auf Amazon absieht, habe ich bisher genau fünf ernsthafte Rezensionen zu Ashts Büchern gefunden: Die von Myriel, eine im Literaturschock-Forum, zwei von dieser Bloggerin (Chronographics) und die neue von Jürgen Eglseer. Drei davon kann ich nur bedingt ernstnehmen, denn die Rezi im Literaturschock-Forum erinnert doch arg an die Fünf-Sterne-Bewertungen auf Amazon, während die von Chronographics sich wie ein Arztroman lesen („Und dann lernte ich John Asht kennen. Lange Haare, Cowboyhut, irgendwie fehlte nur noch ein Pferd mit Westernsattel.“). Das dürfte ein ziemlich akkurates Bild davon vermitteln, wieviele Menschen Ashts Bücher lesen: außer ein paar Leuten, die zufällig ein Rezensionsexemplar in die Hand bekommen haben, so gut wie niemand.

Die Negativbewertungen auf Amazon finde ich zwar auch nicht sonderlich weiterführend, aber wer will sich darüber wundern? Nachdem Amazon massiv dazu genutzt wird, um an Büchern alles möglich zu bewerten, nur nicht ihre literarische Qualität, und vor allem die Gefälligkeitsrezensionen immer mehr überhand nehmen (wozu durchaus auch Autoren hier aus dem Forum beitragen), war es doch nur eine Frage der Zeit, bis der Backlash kommt. Als wirkliche „Rezensionen“ sehe ich die Bewertungen auf Amazon ohnehin schon lange nicht mehr.



Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Gericht, Recht, Rezension

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0